JCSG Mitteilungsblatt 1/2013

 

Embed or link this publication

Description

JCSG Mitteilungsblatt 1/2013

Popular Pages


p. 1

Ausgabe 1/2013 Mitteilungsblatt www.jcsg.ch MTB 1/13

[close]

p. 2

JC SG/G Impressum MTB 1/2013 300 Exemplare Judo Club St.Gallen/Gossau Ressort 1: Presse und Information Iris Federer, Postfach 51, 9030 Abtwil St.Gallen: Gossau: Turnhalle Volksbad Volksbadstrasse 22 Turnhalle Rosenau Friedbergstrasse 34 Seite 2 Auflage: Redaktion: Trainingslokale: Redaktionsschluss MTB 2014: 31. September 2014 Titelbild: Delegation unserer Ju-Jitsu Abteilung im Brasilian Jiu-Jitsu-Training Adressen der Vereinsleitung: Präsident: Thomas Ledergerber Vizepräsident: Weier 842 9308 Lömmenschwil Tel. 076 328 31 93 P thomas.ledergerber@gmx.ch Marcel Hautle Feld 5 8753 Mollis Tel. 078 658 93 29 P mhautle79@hispeed.ch Iris Federer Bruggereggstrasse 1 9100 Herisau Tel. 079 885 91 48 P iris.federer@bluewin.ch Sekretariat: Niklaus Burtscher Ilgenstrasse 25 9000 St. Gallen Tel. 079 816 35 74 P n.burtscher@bluewin.ch Günther Kircheis Paradiesstrasse 32 9000 St. Gallen Tel. 071 278 76 68 P Fax 071 278 76 91 P judoclub-st.gallen@bluewin.ch Aktuar: Ressort 1: Presse und Information Ressort 2: Kasse und Mitgliederwesen Maya Koster Geretschwilerstrasse 40 9212 Arnegg Tel. 078 658 76 31 maya.koster@gmx.ch Guido Ledergerber Gartenstrasse 7 9204 Andwil Tel. 079 252 76 27 P g.ledergerber@gmx.net Daniel Rüegg Bahnhofstr. 22a 8360 Eschlikon Tel. 071 971 44 04 jiusparky@bluewin.ch Ressort 3: Trainingsleitung Michael Schmid Ressort 4: Rosenfeldstrasse 4 Kader und 9000 St. Gallen Spitzensport Tel. 078 935 39 29 P mi.schmid85@gmail.com Philipp Rutishauser Obere Felsenstr. 2 9000 St. Gallen Tel. 078 881 95 81 P Fax 071 385 62 14 P sponsoring@jcsg.ch Ressort 6: Ju-Jitsu Ressort 5: Sponsoring Homepage: Roman Brunner: roman@cygnet.ch MTB 1/13

[close]

p. 3

JC SG/G Inhaltsverzeichnis Seite 3 2 3 4 6 7 7 8 9 Impressum .................................................................................................... Seite Inhaltsverzeichnis ......................................................................................... Seite Vorwort der Redaktorin ................................................................................. Seite Einladung zur HV 2013 ................................................................................. Seite Jahresbericht Ressort 1 ................................................................................ Seite Jahresbericht Ressort 3 ................................................................................ Seite Jahresbericht Ressort 4 ................................................................................ Seite Jahresbericht Ressort 5 ................................................................................ Seite Jahresbericht Ressort 6 ................................................................................ Seite Jahresbericht des Präsidenten 2011/12 ....................................................... Seite Jahresbericht Ressort 2 ................................................................................ Seite Sport-verein-t ................................................................................................ Seite Protokoll HV 2012 ......................................................................................... Seite Ausschreibung OSEM .................................................................................. Seite Gallusturnier.................................................................................................. Seite Ausschreibungen .......................................................................................... Seite Heute vor 10 Jahren ..................................................................................... Seite Berichte ......................................................................................................... Seite Bus-Sponsoring ............................................................................................ Seite Terminkalender / Ferienplan ......................................................................... Seite Trainerliste .................................................................................................... Seite Trainingsplan ................................................................................................ Seite Tarife ............................................................................................................. Seite 10 12 13 14 15 17 19 21 23 24 27 28 29 30 31 MTB 1/13

[close]

p. 4

JC SG/G Vorwort der Redaktorin Seite 4 Liebe Vereinskolleginnen und Kollegen Die Sommerferien mit den Trainingslagern liegen schon einige Zeit zurück, die neblige Jahreszeit hat Einzug gehalten und bringt wie jedes Jahr die Hauptversammlung unseres Vereins mit sich. Alle Informationen die für diesen Anlass relevant sind, findet ihr in dieser Ausgabe. Der Vorstand freut sich auf euer hoffentlich zahlreiches Erscheinen. Auch unserem guten alten Gallusturnier, welches in der vergangenen Ausgabe mit erfreulichen Neuerungen aufgetrumpft hat sind mit einer Rückschau, den Sponsoren und der neuen Ausschreibung einige Seiten gewidmet. Haltet euch bitte jetzt schon den 2. Und 3. November frei, da wir an diesen Daten wieder auf fleissige Helfer für die OSEM angewiesen sind. Ich möchte euch auch ganz herzlich dazu einladen uns jederzeit im Internet auf unserer Homepage www.jcsg.ch oder auf Facebook zu besuchen. Viel Spass im Training und mit besten Judo-Grüssen Iris Federer, Redaktorin ST.MARGRETHENSTRASSE 3, 9204 ANDWIL info@dorfgarage-keller.ch / Tel. 071 385 20 18 MTB 1/13

[close]

p. 5

JC SG/G Seite 5 MTB 1/13

[close]

p. 6

JC SG/G Einladung zur HV 2013 Seite 6 EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG vom Freitag, 25. Oktober 2013 Restaurant Freihof, Flawilerstrasse 46, 9200 Gossau um 19.30 Uhr Der Vorstand lädt zur Hauptversammlung über das Vereinsjahr 2012/2013 ein und unterbreitet folgende Traktanden: 1. 2. 3. 4. 5. 6. 6a 6b 7. 8. 9. 10. 11. 12. Begrüssung Feststellung der Stimmenzahl u. Bestätigung der Traktandenliste Wahl der Stimmenzähler Protokoll der letzten ordentlichen Hauptversammlung Jahresberichte des Präsidenten und der Ressortleiter Jahresrechnung 2012/2013 Rechnungsbericht, Budget 2013/2014 Revisorenbericht Wahlen Jahresziele und Trainingsprogramm Ehrungen Anträge Sport-verein-t Allgemeine Umfrage Im Anschluss an die Hautversammlung offeriert der Verein den Teilnehmern ein Nachtessen. Wir bitten um Anmeldung, mit dem nachfolgenden Anmeldetalon. Der Vorstand freut sich auf ein reges Erscheinen der Mitglieder! Judo Club St. Gallen/Gossau .............................................................……………………………………………………... Anmeldetalon für die Hauptversammlung vom 25. Oktober 2013 Name: ......................................... Vorname: ......................................... E-Mail: ......................................... Ich nehme Teil: an der Hauptversammlung …… am anschliessenden Nachtessen …… vegetarisch: …… Senden an: Judo Club St. Gallen/Gossau, Postfach 51, 9030 Abtwil oder per E-Mail an info@jcsg.ch MTB 1/13

[close]

p. 7

JC SG/G Jahresbericht Ressort 1 & 2 Seite 7 Jahresbericht Ressort Presse und Information Auch in diesem Jahr ging es im Ressort Presse und Information um die Kernpunkte Homepage, MTB und Berichterstattung für verschiedene Zeitungen. Die Homepage war dank Roman Brunner immer auf dem neuesten Stand. Danke Roman, für deine zuverlässige Arbeit im Hintergrund! Auch auf Facebook waren und sind wir mit der Seite „Judo Club St.Gallen/Gossau „ und „Jiusg“ vertreten. Unsere Berichte werden vor allem in der GoZ und im St.Galler Tagblatt abgedruckt. Bezüglich Berichterstattung war wiederum das Gallusturnier ein wichtiges Ereignis. Moritz Reisser hat mich an diesem Anlass vertreten und einen schönen Bericht verfasst. Vielen Dank! Das MTB wird ab diesem Jahr nur noch einmal jährlich erscheinen. Iris Federer, Herisau, 26.09.2013 Jahresbericht Ressort Trainingsleitung Am 15. Dezember 2012 und 1. Juni 2013 fanden im Dojo Gossau einmal mehr die KyuPrüfungen statt. Alle Teilnehmer haben dabei die Prüfung bestanden. Mit grossem Stolz schritten die Prüflinge von der Matte, den neuen Gürtel bereits um die Hüften geschnürt. An dieser Stelle nochmals herzliche Gratulation zum neuen Gürtel! Im Februar 2013 leitete Stefanie Egger die Gossauer Sportwoche. Weiter fand in den Frühlingsferien im April die Polysportivwoche in St.Gallen statt. Insgesamt nahmen 14 Jugendliche daran teil. Auch der Gossauer Ferienpass stiess auf reges Interesse. Dort standen 22 Teilnehmer auf der Matte. Während einer Woche übten Schülerinnen und Schüler der Primar- und Oberstufe gemeinsam Judotechniken und lernten unseren Sport auf spielerische Art und Weise etwas besser kennen. Am 1. September wurde der Eltern-/Kind Tag durchgeführt. Die Kinder durften für einmal den Erwachsenen zeigen, wie Judo funktioniert und zeigten dabei grosses Engagement. Insgesamt nahmen 18 Kinder, Eltern, Verwandte und Bekannte teil. Möglicherweise liess sich dabei der eine oder andere Erwachsene vom Judofieber anstecken. Interessierte dürfen gerne einen Anfängerkurs bei uns besuchen und/oder weitere Informationen einholen. Einige unserer Trainer besuchten auch dieses Jahr J+S Leiter Fort- und Weiterbildungskurse. Insgesamt sind es momentan 13 Personen, welche sicher noch bis Dezember 2013 eine J+S Anerkennung vorweisen können. Der diesjährige Trainerausflug hat am 17.November 2012 stattgefunden. Mit unserem Judobus sind wir Richtung Brugg gedüst, um unsere Clubmitglieder, welche sich für die SEM qualifiziert haben, zu unterstützen. Von insgesamt sieben unserer Judokas, welche am Samstag an den Start gingen, haben 4 eine Medaille geholt (1x Gold, 1x Silber und 2x Bronze). Zum Schluss möchte ich mich bei allen Trainerinnen und Trainern für ihren unermüdlichen Einsatz bedanken! Für unseren Club ist es wichtig, auf motivierte und engagierte Judokas zurückgreifen zu können, um so attraktive Trainings zu ermöglichen. Michael Schmid, St.Gallen, 1. Oktober 2013 MTB 1/13

[close]

p. 8

JC SG/G Jahresbericht Ressort 4 Seite 8 Jahresbericht Ressort Kader und Spitzensport Im vergangenen Vereinsjahr nahmen wiederum verschiedene AthletenInnen an Turnieren und Mannschaftswettkämpfen teil. Ich möchte meinen besten Dank an die Verantwortlichen (Trainer, Coaches, Sekretariat und Eltern) für Ihren grossen Einsatz aussprechen. Fast an jedem Wochenende findet ein Judoevent statt. Ohne diese Unterstützung könnten nicht alle Massnahmen durchgeführt werden. Ein grosses Ziel für etliche Wettkämpfer waren die Schweizermeisterschaften in Magglingen. Es konnten 6 Medaillen , davon 2 Goldene (Stephanie Egger und Carina Kirchmeier) gewonnen werden. Unser Club belegte in der Vereinswertung den ausgezeichneten 5. Rang! Arthur Wright wurde an den Master (Ü30 -90kg) zum ersten Male Schweizermeister. Unser Verein stellt 9 Ostschweizermeister (Chantal Wright (2x), Claudio Knill, Joel Fischer, Linus Fässler, Lara Piol, Domini Fürer, Alexa Forster und Aristea Leibbrand). Auch konnten insgesamt sehr viele Podestplätze an den vielen Wettkämpfen im In und Ausland gefeiert werden. Interessierte können die einzelnen Resultate auf unserer Homepage www.jcsg.ch nachlesen. Die Herrenmannschaft zeigte eine sehr gute Saison 2012 und konnte in die 1. Liga aufsteigen. Die Damenmannschaft konnte sich im vorderen Drittel der 1. Liga etablieren und kämpft im Jahr 2013 neu in der NLA Gruppe Ost. Die Schülermannschaft, welche als Titelverteidiger antrat konnte sich souverän für den Final qualifizieren. Leider konnte nicht an die vergangenen Jahre angeknüpft werden und das Team verlor unnötig im Halbfinale. Schlussendlich musste sich das Nachwuchsteam mit dem enttäuschenden 5. Rang zufrieden geben. Die beiden Nachwuchskadern „Team Youngster“ und „Team Future“ waren dieses Jahr vor allem mit dem Kantonalkader unterwegs. Auch wurden 2 Events neben dem normalen Trainingsbetreib durchgeführt. Ziel muss sein, im nächsten Vereinsjahr wieder neue Mitglieder zu gewinnen und vermehrt Trainingstage und spezielle Teamevents durchzuführen. Nur so kann man langfristig Wettkampferfolge erzielen. Erfreulich ist das zurzeit 4 Nachwuchskämpfer in die Sportschule St.Gallen aufgenommen worden sind. Für Interessierte stehe ich jederzeit für Fragen bezüglich Nachwuchsförderung, Kader und Sportschule zu Verfügung. Im Grossen und Ganzen zeigt sich, wer regelmässig Trainiert, Trainingsweekends und Trainingslager besucht, kann für sich tolle Erfolge erzielen und auch viel fürs Leben mitnehmen. Guido Ledergerber, Andwil, 31. August 2013 MTB 1/13

[close]

p. 9

JC SG/G Jahresbericht Ressort 5 Seite 9 Jahresbericht Ressort Sponsoring Nicht nur aus sportlicher Sicht, sondern auch aus der Sponsoring-Perspektive ist das Gallusturnier seit Jahren nicht mehr aus dem Vereinskalender wegzudenken. So konnten auch dieses Jahr wieder viele neue Sponsoren gewonnen werden, was zum besten Resultat der vergangenen Jahre geführt hat. Speziell war auch dieses Jahr wieder, dass ich als Sponsoring-Verantwortlicher aufgrund eines immer noch anhaltenden Arbeitsaufenthaltes, nun in Singapur, nicht persönlich anwesend sein konnte. Zum Glück hatte ich aber auch dieses Jahr wieder viele fleissige Helfer, welche mich vor, während und nach dem Turnier unterstützt haben. Ein ganz besonderer Dank geht dabei an Robert Lona, welcher mich mit allen notwendigen Informationen und neuen Ideen versorgt und das Geschehen vor Ort koordiniert hat! Zudem möchte ich auch all denjenigen danken, welche sich in irgendeiner Weise an der Sponsorensuche beteiligt haben. Philipp Rutishauser, Singapur, 4. September 2013 MTB 1/13

[close]

p. 10

JC SG/G Jahresbericht Ressort 6 Seite 10 Jahresbericht Ressort Ju-Jitsu Das vergangene Vereinsjahr war für uns Jiukas von einem schwer zu verkraftenden Mitgliederschwund bestimmt. Über 50% des harten Kerns entschlossen sich, das Training nicht mehr oder nur noch sehr sporadisch zu besuchen. Die Gründe dafür waren mannigfaltig (wie Umzug ins Welschland oder Australien, gesundheits – und/ oder altershalber, Familienzuwachs etc.), jedoch wie mir versichert wurde NICHT vom Trainingsinhalt anhängig. Trotzdem stürzte ich bisweilen in eine Sinnkrise und ich musste mich bemühen, meine Motivation als Trainer nicht komplett zu verlieren. Es gelang uns zwar, immer wieder mal ein paar Interessenten ins Training zu locken, jedoch war leider kaum Nachhaltigkeit gegeben und die meisten zogen nach wenigen Trainings wieder weiter. Ein aufeinander aufbauendes Training wie es z.B. für Gürtelprüfungen notwendig wäre ist unter solchen Umständen schwierig bis Unmöglich – deshalb fanden auch keine Gürtelprüfungen statt. Ich gebe zu dass ich um den Fortbestand unserer Gruppe bisweilen besorgt bin – aber offenbar ist dies ein Schicksal, dass auch schon grosse Meister ereilt hat. So schrieb z.B. Funakoshi Gichin einst: „Die göttliche Kunst der südlichen Gestade – das ist die der nackten Fäuste. Ich muss den Verfall und die Unterbrechung ihrer rechten Überlieferung beklagen. Wer wird das Werk des Wiederaufbaus vollenden? Für diese Herzensanstrengung beschwöre ich den blauen Himmel.“ Ein Trainingslager in Pinkafeld konnte mangels Interessenten nicht durchgeführt werden, jedoch gelang es mir wiederholt, für den Tokio Hirano Lehrgang in Urberach Begleiter zu finden. Frank Thiele Sensei (9 Dan, langjähriger Freund von Tokio Hirano) erzählte mir dabei sehr wertvolle, kaum bekannte Interna aus der deutschen Judogeschichte und Hirano. Z.B. wie dieser in Oostende nach einer Kneipenprügelei noch 2 komplette Interventionsgruppen der Polizei verhauen hat und erst durch Schusswaffenbedrohung zur Aufgabe bewegt werden konnte. (Für Leute, denen der Name Tokio Hirano nicht sagt: Er war einer der Leute, von denen unser Verein in den 50er und 60er Jahren nachhaltig im Bereich angewandte Judotechnik profitiert haben.) Die Aktion Sportverein(t), bei denen wir unsere Nachbarn vom Brazilian Jiu-Jitsu besucht haben, wurde von mir schon ausführlich auf der Facebookseite unseres Vereins beschrieben. Den erwähnten Mitgliederschwund zu stoppen und wieder aufzustocken ist aktuell unser grösstes Projekt. Werbetechnisch versuchen wir gerade, mittels Social Media (Facebookseite www.facebook.com/jiusg ) ein grösseres Publikum zu erreichen und zudem durch regelmässige Beiträge eine Art Blog zu führen. Zum besseren Rating MTB 1/13

[close]

p. 11

JC SG/G Jahresbericht Ressort 6 Seite 11 fordere ich jedes Vereinsmitglied nachdrücklich auf, die Seite zu besuchen und im Idealfall zu liken. Eine weitere Schwierigkeit gilt es ausserdem zu überwinden: Dieter Born, der Autor, Japanologe und Judoka welcher sich daran gemacht hat, die hervorragenden Lehrschriften von Toshiro Daigo (10 Dan Kodokan) zu übersetzen, ist kurz vor Drucklegung des 3. und letzten Bandes gestorben. Da mir dieses Werk immer wieder als Nachschlagwerk für technische Fragen dient, ist dies ein herber Schlag. Ich kann nur hoffen, dass seine Erben das Werk fortsetzen und den Druck doch noch irgendwie veranlassen werden… D.Rüegg, August 2013 Fugen- und Bauabdichtungen GmbH Industriestrasse 15 – 9015 St. Gallen Telefon : 079/822 88 88 – Fax: 071/310 15 92 E-Mail. abn_abdichtungen@bluewin.ch Ihr Partner für: Fugenabdichtungen – Fugensanierungen Glasversiegelungen – Brandschutzfugen Combiflex – Kunststoffabdichtungen – Injektionen Diverse Abdichtungsbänder - Brandabschottungen MTB 1/13

[close]

p. 12

JC SG/G Jahresbericht des Präsidenten 2011/12 Seite 12 Geschätzte Vereinsmitglieder Ich möchte als erstes meinen Vorstandskollegen, den Revisoren, allen Trainern, dem Sekretariat, den Gönnern und den Sponsoren meinen Dank aussprechen. Auch möchte ich allen Vereinsmitglieder danken für ihre Hilfe an Turnieren, an Vereinsanlässe und Betreuer Einsätze, sowie das aktive Teilnehmen am Vereinsleben. Zum ersten Mal begannen wir das Vereinsjahr mit einem Grillplausch, dabei fanden sich neben Eltern, Kinder, Jugendliche, Aktive auch Ehemalige am Grillplatz ein. Bei schönem Wetter und guter Laune war es ein gemütlicher Abend. Im Herbst 2011 führten wir die OSEM aus. Mit vielen Teilnehmer und einigen Medaillen für unseren Verein war das Turnier sehr erfolgreich. Im Januar haben wir uns am Plauschweekend in Urnäsch eingetroffen. Neben den Spezialtrainings am Samstag für unsere Teams und Wettkämpfer, stand auch das Plauschtraining im Ju-Jitsu am Nachmittag auf dem Programm. Der Vorstand entschied, dass wir uns im Rahmen des 75 jährigen Club Jubiläum kulinarisch verwöhnen lassen. Das gemütliche Beisammen sein kam an diesem Wochenende auch nicht zu kurz. Durch die gute Durchmischung von Jung und Alt, sowie Aktiven und Eltern, zeigt sich, dass dieser Anlass immer noch seine Berechtigung hat. Im April haben wir wieder ein perfektes Gallusturnier organisiert. Wir konnten die Teilnehmer halten und leicht ausbauen. Ziel für uns ist, dass wir weiterhin versuchen die Teilnehmerzahl zu erhöhen. Mit dem neuen Status Ranking B sind wir unserm Ziel zu einen Ranking A Turnier ein Stück näher gekommen. Als Ranking Turnier sind wir weit attraktiver für die Schweizer Top Wettkämpfer. An Folgende Delegiertenversammlung habe ich Teilgenommen: DV Judoverband St.Gallen Thurgau Appenzell IG Sport Gossau Vereinsapéro der Stadt Gossau. Ich habe mich für die DV Schweizerischen Judo und Ju-Jitsu Verband wegen Turnierterminkollision durch den Judoverband St.Gallen Thurgau Appenzell vertreten lassen. Für die DV der Interessengemeinschaft Sport der Stadt St. Gallen muss ich mich entschuldigen, weil mit der IG Sport Gossau DV eine weitere Terminkollision auftrat. Der Vorstand fand sich zu 5 Sitzungen im Vereinsjahr 11/12 Der Gönnerclub konnte nicht wie erhofft weiter gefördert werden. Die eigenen Turniere wie Gallusturnier und Ostschweizereinzelmeisterschaft sind erfolgreich durchgeführt worden, auch wenn die Rahmenbedingungen immer härter werden. Das Ziel, Sport-vereint im Verein zu leben, konnten wir sehr erfolgreich umsetzen. Trotz unserem breiten Trainingsangebot im Erwachsenensport, haben wir hier ein Mitgliederrückgang zu verzeichnen. Die Gründe dafür ist mehrschichtig; einerseits Berufliche Neuorientierung, anderseits gibt es eine grosse Konkurrenz. Wir dürfen hier nicht nachlassen und müssen unsere Qualität in den Trainings halten. Der Wettkampfsport wurde mit verschiedenen Massnahmen erfolgreich gefördert. MTB 1/13

[close]

p. 13

JC SG/G Jahresbericht Ressort 2 Seite 13 Vorstand, Trainer und Sekretariat arbeiten ehrenamtlich in unserem Verein. Neben dem Beruf und der Familie ist es nicht immer einfach auch genügend Zeit zu finden um alle Aufgaben im Verein perfekt zu erledigen. Wir versuchen die Anliegen unserer Mitglieder schnellstmöglich zu bearbeiten, jedoch sollte hier auch etwas Geduld gezeigt werden. Auch wenn das Vereinsjahr sehr schwierig verlief und nicht alles optimal verlaufen ist, haben wir das Vereinsjahr 2011/2012 einigermassen Erfolgreich abgeschlossen. Neben den vielen guten sportlichen Resultaten, konnte die Vereinskasse mit einem Gewinn abgeschlossen werden. Lömmenschwil 26.Oktober 2012 Präsident Thomas Ledergerber Jahresbericht Ressort Kasse und Mitgliederwesen Die Jahresrechnung schliesst im Vereinsjahr 2011/2012 mit einem Reingewinn von CHF 701.32 ab. Bei den Mitgliederbeiträgen gab es eine Abnahme von CHF 3065.-. Im vergangenen Vereinsjahr hatten wir leider rund 20 Mitglieder weniger. Die Beiträge der öffentlichen Hand (Subventionen der Stadt SG CHF 1'914.80 und der Stadt Gossau CHF 4'480.00) betrugen total CHF 6'394.80. Vom BASPO gab es CHF 5'127.00 J&S Beiträge. Dies entspricht einem Plus von CHF 1'757.00 zum Vorjahr. Im November 2011 konnte die OSEM mit einem Gewinn von CHF 2'759.45 glänzen. Das Gallusturnier erzielte einen Gewinn von CHF 2'505.40. Was einem Minus zum Vorjahr von CHF 4’020.45 entspricht. Obwohl das Turnier erfolgreich verlief, entstanden Mehrkosten, bei der Festwirtschaft wurden rund CHF 700.- weniger eingenommen und es gab weniger Sponsorengelder. Bei den Verbandsbeiträgen hatten wir eine Zunahme von CHF 1’870.00. Bei den div. Vereinskosten wurden CHF 838.80 mehr ausgegeben. Dass unsere Jugend gefördert wird, sieht man an den Mehrausgaben von CHF 4’340.70. Um neue Mitglieder anzuwerben, inserierten wir vermehrt in verschiedenen Gemeindeblättern. Deshalb erhöhten sich die Werbeausgaben um CHF 443.55. Dafür wurde unser Spesenkonto um CHF 1'459.20 geschont. Dem Dojo Fonds wurden CHF 11’000 zugewiesen. Unser Verein steht finanziell gut da. Wir sind bereit für eine spannende Zukunft. Maya Koster MTB 1/13

[close]

p. 14

JC SG/G Sport-verein-t Seite 14 Zwischenbericht 2013 Sport-verein-t des Judo Club St. Gallen / Gossau Das vergangene Jahr stand im Zeichen der Labelverlängerung. Neben der weiteren Integrierung von Sport-verein-t im Vereinsleben, wurden die Strukturen analysiert und wo nötig angepasst. So wurden die Ressortbeschriebe aktualisiert und die diversen Unterlagen und Leitfaden zur Konfliktbewältigung angepasst. Zum letzten Mal fand das Plauschweekend im Januar 2013 in Urnäsch statt, da die Lokalität verkauft wurde. Dieser Anlass ist beste Gelegenheit zur Kontaktpflege über die Trainingsgrenzen hinaus. Durch die Teilnahme der Gruppe Jiu Jitsu kann auch in einer fremden Sportart geschnuppert werden. Für Ehemalige, welche sich nicht mehr auf der Matte betätigen wollen, bietet der Anlass beim gemeinsamen Nachtessen Gelegenheit zur Freundschaftspflege. Der Anlass wird auch im nächsten Jahr stattfinden. Die Suche nach einer neuen Lokalität läuft. Neben dem Gspänlitraining als Integrationsanlass, hat sich dieses Jahr auch die Abteilung Jiu Jitsu für die Integration eingesetzt. So wurde ein gemeinsames Training mit dem Brazilian Ju-Jitsu Club St.Gallen organisiert. Hier konnten neben neuen Techniken auch neue Kontakte geknüpft werden. Ein weiteres Gasttraining ist bereits in Planung. Mit weiteren Vereinsanlässen wie dem Skitag, Grillplausch und dem Eltern-KindNachmittag wurde das Vereinsleben weiter gefördert und Eltern und Freunde stärker mit ins Clubleben eingebunden. Die Onlinelösung fürs Vereinsmanagement Fairgate wurde eingeführt und konfiguriert. Dadurch können verschiedene Mitglieder, Coaches, Trainer, Vorstand etc. auf eine gemeinsame Mitgliederliste per Login zugreifen. Da der Respekt und die Fairness gegenüber seinen Kameraden in der Philosophie des Judos schon einen sehr grossen Stellenwert haben, wird die Sport-verein-t Charta gut gelebt. Der Bitte des Vorstandes, die Charta ebenfalls zu unterschreiben, sind alle Anwesenden der HV im Oktober 2012 gefolgt. Die unterschriebenen Exemplare wurden in den Trainingslokalen in St.Gallen und Gossau aufgehängt. Mollis, 16.08.2013 Marcel Hautle Aktuar JC St. Gallen / Gossau MTB 1/13

[close]

p. 15

JC SG/G Protokoll HV 2012 Seite 15 Protokoll der ordentlichen Hauptversammlung des Judo Club St. Gallen 2012 Ort: Vorsitz: Protokoll: Restaurant Zunftstube, Gossau Thomas Ledergerber Marcel Hautle Beginn der Versammlung: 26.10.2012, 19.30 Uhr 1.Begrüssung Thomas Ledergerber begrüsst alle Anwesenden zur Hauptversammlung im Restaurant Zunftstube in Gossau 2. Feststellung Stimmenzahl und Bestätigung der Traktandenliste Die Stimmenzahl wird durch zirkulierende Listen festgestellt. Anwesende Stimmen: 28 Absolutes Mehr: 15 Stimmen Die Traktandenliste wird ohne Einwände genehmigt. 3. Wahl der Stimmenzähler Hans Hofstetter und Martin Corey werden einstimmig als Stimmenzähler gewählt. 4. Protokoll der letzten Hauptversammlung Das Protokoll der letzten Hauptversammlung wird einstimmig genehmigt. 5. Jahresberichte des Präsidenten und der Ressortleiter Die Jahresberichte der Ressortleiter wurden im letzten MTB veröffentlicht. Sie werden einstimmig genehmigt. Thomas Ledergerber verliest den Jahresbericht des Präsidenten. Der Bericht wird einstimmig genehmigt. 6. Jahresrechnung 2011/2012, Die Jahresrechnung für das Vereinsjahr 2010/2011 und das Budget 2011/2012 liegen auf. 6a. Rechnungsbericht, Budget 2012/2013 Maia Koster verliest den Jahresbericht des Ressorts Kasse/Mitgliederwesen und erläutert das Budget für das kommende Vereinsjahr. 6b. Revisorenbericht 2011/2012 Niklaus Burtscher verliest den Revisorenbericht von Roland Zotti. Dieser wird einstimmig genehmigt. Rechnung und Budget werden einstimmig genehmigt. Dem Kassier sowie dem Vorstand wird Décharge erteilt. 7. Wahlen Der Vorstand stellt sich geschlossen für weitere 2 Jahre zur Wiederwahl und wird einstimmig wiedergewählt. Auch Thomas Ledergerber stellt sich weiter als Präsident zur Verfügung und wird mit Applaus einstimmig gewählt. Roland Zotti wird als Revisor einstimmig bestätigt. 8. Jahresziele und Trainingsprogramm Das Trainingsprogramm ist auf der Homepage und im MTB veröffentlicht. Michi Schmid gibt weitere Infos dazu. MTB 1/13

[close]

Comments

no comments yet