Unsere Wärme Ausgabe 3/2014

 

Embed or link this publication

Description

Unsere Wärme Ausgabe 3/2014

Popular Pages


p. 1

Das österreichische Magazin für energieeffizientes Heizen mit Öl. ENERGIEEFFIZIENZGESETZ Die Kernaussagen ENERGIEVERBRAUCH GESTIEGEN Der BP Energy Report 2014 3.000 Euro einmaligen Zuschuss für Ihre neue Ölheizung. Holen Sie sich für 2014 bis zu 3·2014 www.heizenmitoel.at Österreichische Post AG, Firmenzeitung 12Z039355 F Retouren an Postfach 555, 1008 Wien

[close]

p. 2

H E I Z EN M IT ÖL © Thinkstock Energiespartipps für Haus und Heizung Mit so wenig Aufwand können Sie Energie sparen, ohne dabei auf Komfort verzichten zu müssen: Effizient heizen   Möbel oder Vorhänge vor den Heizkörpern behindern die Wärmeausbreitung. Das gilt ebenfalls für Heizkörperverkleidungen und Wäschestücke oder Handtücher, die zum Trocknen über oder vor Heizkörper gehängt werden.   In wenig genutzten Räumen, bei Abwesenheit und während der Nacht die Raumtemperatur absenken. Allerdings nicht unter 14 bis 16 °C, um Feuchte- oder Frostschäden vorzubeugen.   Überhitzte Räume sind ungesund und erhöhen die Heizkosten. Als Faustregel gilt: Die Absenkung der Raumtemperatur um ein Grad reduziert den Energieverbrauch um rund 6 Prozent. Dabei sind für jeden Raum auch unterschiedliche Temperaturen sinnvoll. feuchte Außenluft nicht an den kalten Keller­ wänden niederschlägt.   Beim Duschen oder Kochen die Türen von Bad und Küche schließen und danach gut lüften, damit der Wasserdampf nach draußen entweicht. Andernfalls kann die Feuchtigkeit ­ an den kühlen Wänden leicht zu Schimmel führen. Info Mehr als drei Viertel des gesamten Energieverbrauchs in einem Privathaushalt gehen auf das Konto von Raumheizung und Warmwassererzeugung. Größere Mengen Energie lassen sich nur durch umfassende Modernisierungsmaßnahmen wie eine Heizungserneuerung oder die Gebäudedämmung einsparen. Informieren Sie sich dazu über die Förderaktion der Heizen mit Öl GmbH auf: www.heizenmitoel.at Energieverlust vermeiden   Herabgelassene Rollläden und geschlossene Vorhänge – ohne die Heizkörper zu verdecken – verringern den Wärmeverlust durch die Fenster, gleichzeitig schützen sie vor Zugluft.   Während der Heizperiode Dachboden- und Kellerfenster geschlossen halten.   Wenn Heizkörper gluckernde Geräusche abgeben und nicht mehr richtig warm werden, müssen sie entlüftet werden. Denn bei Luftblasen im Heizsystem kann das Wasser nicht mehr ausreichend zirkulieren.   In Heizkörpernischen verringert eine wärmereflektierende Thermofolie übermäßige Energieverluste. Sie wird auf die Wand hinter dem Heizkörper geklebt.   Wenn ein Heizkörper unverändert warm bleibt, ist dies ein Indiz für ein defektes Thermostatventil. Auch schwergängige Thermostate regulieren die Temperatur nicht mehr korrekt und sollten ausgetauscht werden.   Durch eine regelmäßige Wartung durch den Fachmann hält die Heizung länger und verbraucht weniger Brennstoff.  Richtig lüften   Fenster in Dauerkippstellung treiben den Energieverbrauch in die Höhe. Stattdessen die Räume in der warmen Jahreszeit drei- bis viermal täglich für jeweils fünf bis zehn Minuten bei weit geöffneten Fenstern durchlüften. Im Winter mit etwa zwei bis fünf Minuten kürzer, aber häufiger stoßlüften. Dabei die Heizkörperventile schließen, sonst laufen sie auf Hochtouren.   Türen zu weniger beheizten Räumen wie dem Schlafzimmer geschlossen halten, damit sich kein Tauwasser an den kühlen Außenwänden bildet. Kellerräume im Sommer sparsam lüften und nur dann, wenn die Luft draußen kälter ist als drinnen, damit sich die warme

[close]

p. 3

INHALT 02 I NHALT · I M P R E S S UM Liebe Leserinnen und Leser, unser runderneuertes Medium und unser neuer Club haben sehr viel positives Echo ausgelöst. Vielen Dank ­ für Ihre Reaktionen, die uns zeigen, dass wir hier den richtigen Weg ge­ gangen sind. Nicht vom richtigen Weg kann man im Zusammenhang mit dem neuen Energieeffizienzgesetz sprechen. Seit 2009 haben wir uns freiwillig dazu verpflichtet, am Markt befindliche Ölanlagen energieeffizen­ ter zu gestalten. Unsere Förderakti­ on hat auch massiv dazu beigetra­ gen, das angestrebte Einsparpoten­ zial von 2100 Gigawattstunden Energie bis 2016 zu erreichen. Anstatt ­ solche Maßnahmen weiter auszubauen, er­ schwert es der Gesetzgeber, künftig derart erfolgreiche Modelle umzu­ setzen. (Mehr auf Seite 20) Nutzen Sie diesen Herbst noch, um Energie für den Winter zu tanken. Ein paar wertvolle Tipps finden Sie im Heft. Viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe Alle Bilder © Thinkstock 17 20 News: Kurzmeldungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 02 Kulturmix: Kunst und Kultur. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 04 Energie: Was ist das?������������������������������������������������������������������� 06 Psychologie: Energieräuber. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 07 Küche: Hochwertige Speiseöle����������������������������������������������������� 08 Club: Werden Sie Mitglied der „Unsere Wärme“-Familie ����������� 09 Heizöl-Tanks: Wenig Wartungsaufwand. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 BP Energy Report: Energienachfrage gestiegen ��������������������������� 18 Energieeffizienzgesetz: Gesetzliche Verpflichtung ����������������������� 20 Interview: Problematische Entwicklung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 Home: Der Herbst ist da! . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 Rätselspaß: Gewinnspiel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 Mag. Martin Reichard GF der Heizen mit Öl GmbH IMPRESSUM Medieninhaber und Herausgeber: Heizen mit Öl GmbH, 1020 Wien, Untere Donaustr. 13–15/3. OG., Tel.: 01/890 90 36, Fax: 01/890 90 36-50 Geschäftsführer: Mag. Martin Reichard Unternehmensgegenstand: Förderung des Austausches von Ölheizungsanlagen durch Anreizbildung für den umwelt- und klimafreundlichen Ersatz von alten Heizungs­ anlagen durch moderne, sparsame und effiziente Ölheizungsanlagen. Verleger: Österreichischer Wirtschaftsverlag GmbH, Grünbergstraße 15, 1120 Wien, Tel.: (01) 546 64-0, E-Mail: office@wirtschaftsverlag.at Geschäftsführung: Thomas Zembacher Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Martin Reichard (HMÖ) Koordination: Ing. Kersten Viehmann, Titelbild: Stockbyte / altrendo images Druck: LEYKAM Let’s Print, Bickfordstraße 21, 7201 Neudörfl Auflage: 90.870 Stück Zahl des Quartals = der Faktor, um den die Ölreserven weltweit seit 1950 gestiegen sind. 1

[close]

p. 4

NEWS © Thinkstock Energiewende Umweltschutz schadet der Umwelt Der deutsche Umweltforscher Friedrich Schmidt-Bleek kritisiert im Interview mit der „Presse am Sonntag“ die Energiewende. Diese schade mehr, als sie nütze. Solaranlagen, Hybridautos oder Wärmedämmung seien in seinen Augen nur „grüne Lügen“, wenn gleichzeitig jedes Jahr mit vielen Milliarden Euro umweltschädliche Kohlekraftwerke gefördert werden. Derartigen Industriesubventionen müssten demnach abgeschafft werden.   Quelle: Presse Österreich auf Platz zwei Die Silbermedaille im Umweltschutz geht im EURanking von 25 Ländern an Österreich und Schweden. Deutschland verdrängte Schweden von Platz eins. Verbesserungsbedarf gibt es in Österreich – wie schon beim letzten europäischen Vergleich im Jahr 2010 – bei der Erfüllung der Kyoto-Ziele und der Verringerung des „ökologischen Fußabdrucks“. „Österreich war schon immer auf den Spitzenplätzen vertreten, im Zeitverlauf halten wir uns hier sehr stabil“, sagte Stephan Schwarzer, Leiter der Abteilung für Umwelt- und Energiepolitik der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) zum Ergebnis von vier internationalen Studien (Yale und Columbia University, Zürcher Kantonalbank, WWF und WKO), auf deren Basis das Umwelt-Ranking erstellt wurde. Das gute Ergebnis verdanke Österreich laut Schwarzer einem hohen Anteil an erneuerbaren Energien, fortschrittlicher Energieeffizienz, vermehrtem Umweltmanagement in Betrieben und einem hohen Recyclingniveau. Auch der biologische Landbau trage einen wichtigen Teil zur Platzierung bei. „Was die Fläche betrifft, sind wir in der Biolandwirtschaft Europas Spitzenreiter“, erklärte WKO-Nachhaltigkeitskoordinator Christoph Haller.  Entwarnung Kein Gasengpass bei russischem Lieferstopp Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine macht die Energieexperten nervös. Die E-Control gibt allerdings Entwarnung für Österreich. Auch bei einem Lieferstopp von russischem Gas durch die Ukraine wäre die Versorgung Österreichs für den kommenden Winter gesichert. Auch ein Komplettausfall russischer Gaslieferungen wäre für einige Monate auszugleichen.   Quelle: Standard Erdölreserven hoch wie nie zuvor Wie der aktuelle BP Statistical „Review of World Energy“ zeigt, sind die Erdölreserven Ende 2013 mit fast 1700 Milliarden Barrel auf den bisher höchsten Stand geklettert. 1950 wurden die weltweiten Ölreserven mit 90 Milliarden Barrel angegeben. Heute, über 60 Jahre später, sind die Reserven auf das 20-Fache angestiegen. Hätten sich manche der Peak-Oil-Theorien der 1970er-Jahre bewahrheitet, wäre das Öl schon zur Jahrtausendwende ausgegangen. Warum dem nicht so ist, liegt daran, dass neu entdeckte Erdölreserven und verbesserte Fördertechniken die bekannten förderbaren Ölvorkommen in den vergangenen zehn Jahren enorm erhöht haben. Sowohl BP als auch das „Oil and Gas Journal“ bestätigen die neu entdeckten Reserven der vergangenen Jahre. Ende 2012 erhöhten sich die nachgewiesenen Erdölvorkommen sogar um 7,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Demgegenüber steht laut BP Energy Outlook 2035 ein jährlicher Anstieg der Rohöl­nachfrage von etwa nur 0,8 Prozent.   Energie zu teuer? Industrie warnt vor zu strengen EU-Klimazielen WKO-Präsident Christoph Leitl warnte, dass österreichische Unternehmen dem Weg der voestalpine folgen könnten, die wegen der hohen Energiepreise in Europa ein Werk nach Texas auslagerte. „In den USA sind die Gaspreise nur ein Drittel so hoch wie in Europa, die Strompreise halb so hoch“, so Leitl. Zu strenge Vorgaben für den Klimaschutz würden Energie zu teuer Quelle: Kurier machen.   © Thinkstock 2   unsere wärme 03·14

[close]

p. 5

NEWS © Thinkstock ErP-Ökodesign-Richtlinie Ein Label macht zukünftig die Energieeffizienz von Produkten aus der Heizungstechnik auf ersten Blick sichtbar. Die Effizienz heizungstechnischer Produkte steigern und den Endkunden eine bessere Vergleichsmöglichkeit bieten, das sind die Ziele des neuen Labels. Hierbei erhalten Einzelgeräte bis zu einer Nennwärmeleistung von 70 kW das Effizienzlabel von A+++ bis G. © August Brötje GmbH, Rastede Heizungstechnik: Zukünftig mit Energieeffizienz-Label Die Label-Klassifizierung erfolgt durch eine Selbstdeklaration der Hersteller, auf die sich das Fachhandwerk verlassen darf. Kombinationen, die aus Gas- oder Öl-Brennwertkessel, Regelung, Speicher und Solaran- lage bestehen, werden mit sogenannten Package-Labels (Paket- oder Verbundanlagen-Labels) versehen. Interessant sind Kombinationen von Öl- und Gas-Brennwertkesseln mit regenerativen Energien. Dadurch kann die Energieeffizienzklasse weiter gesteigert werden. So kann z. B. ein Öl-Brennwertkessel mit einer Luft-Wärmepumpe sinnvoll kombiniert werden. Die Berechnung, in welche Effizienzklasse das gesamte Heizungssystem einzustufen ist, obliegt dabei dem Fachhandwerk. In den Energieeffizienzwert fließen auch Faktoren wie Wirtschaftlichkeit, Stand-by-Verluste und der Einsatz elektrischer Hilfsenergie ein. Zusätzlich sind weitere Eigenschaften wie Nennwärmeleistung oder Schallemission auf dem Label enthalten. Die Effizienzlabel werden zukünftig Teil der CE-Zertifizierung sein, bestehende Anlagen genießen Bestandsschutz.  Mehr Holz? Österreich nach China größter Holzimporteur. Dies geht aus einer Studie von Wissenschaftlern des Instituts für Systemwissenschaften, Innovations- und Nachhaltigkeitsforschung der Universität Graz hervor. Österreich hat 8,1 Millionen Festmeter Holz im Jahr 2012 importiert. Laut Studie sind im Jahr 2010 an die 17 Prozent der verfügbaren Holzmenge in Österreich direkt der thermischen Nutzung zugeführt, also verbrannt worden.   Quelle: Wiener Zeitung Caritas-Spende Die Heizen mit Öl GmbH hilft helfen. Versorgung langfristig gesichert Dreifache Bevorratung sichert Heizölversorgung in Österreich. Während leitungsgebundene Heizsysteme von tagtäglichen Lieferungen aus dem Ausland und der nationalen Bevorratung abhängen, wird Heizöl in Österreich dreifach bevorratet: in Tanklagern der Mineralölindustrie mit einer Pflichtnotstandsreserve von drei Monaten, bei rund 2.500 Energiehändlern sowie in den HeizölTanks von etwa 800.000 österreichischen Haushalten. „Mit einem vollen Tank ist man gegenüber politisch bedingten Markteinflüssen und Lieferausfällen unabhängig,“ so Martin Reichard vom Institut für Wärme und Oeltechnik. Internationale Reserven und eine Vielzahl an erdölexportierenden Ländern sowie der Anstieg der weltweit nachgewiesenen Erdölreserven sichern die Versorgung mit Öl langfristig. Laut Oil and Gas Journal verzeichneten die weltweit nachgewiesenen Erdölreserven Ende 2012 ein Plus von 7,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch Ende 2013 erhöhten sich die Rohölreserven erneut und liegen nun bei rund 224 Milliarden. Tonnen.  Die Caritas bedankt sich für 11.000 Euro Förderung bei der Erneuerung der Heizungsanlage in einer ihrer Ein­ richtungen in Gisingen. 3

[close]

p. 6

K ULT UR · M IX A night at the museum... Im Kunsthistorischen Museum können Sie kulinarische Höhepunkte perfekt mit aus­ gesuchter Kunst verbinden. Jeden Donnerstag erwartet Sie hier ein Gourmetabend, am Sonntag wird von 11 bis 14.30 exklusiv gebruncht. Von 18.30 bis 22 Uhr können Sie in der prachtvollen Kuppelhalle des Kunsthistorischen Museums in kulinarischen Genüssen schwelgen. Das Museum ist exklusiv für Sie bis 21 Uhr geöffnet und Ihr Tisch bleibt natürlich während der Rundgänge durch das Museum für Sie reserviert.   Erfolgsmusical endlich in Wien Die Premiere der deutschsprachigen Erstaufführung des Disney-Hits „Mary Poppins“ fand am 1. Oktober 2014 im Wiener Ronacher statt. © Ronacher © KHM mit MVK und ÖTM Das Musical, das 2004 im Londoner Prince Edward Theatre seine Uraufführung erlebte, ist mit sieben Produktionen auf drei Kontinenten, höchst erfolgreichen Tour-Produktionen durch Großbritannien, Amerika, Australien und Asien und mehr als 11,5 Millionen Besuchern weltweit einer der größten Musicalerfolge der jüngsten Zeit. Es wurde mit insgesamt 44 der wichtigsten Theaterpreise ausgezeichnet. Mary Poppins ist die Geschichte des Ehepaars George und Winifred Banks und seinen zwei Kindern, Jane und Michael. Bei der Familie, die im Londoner Kirschbaumweg wohnt, ist nicht alles eitel Wonne. Die Kinder sind außer Rand und Band: Ein neues Kindermädchen muss her. Jane und Michael haben ihre eigene Vorstellung davon, wie ihre nächste Erzieherin zu sein hat, aber ihre Eltern -vor allem Mr. Banks - wollen unbedingt eine, die auf Disziplin setzt. Als Ausnahme-Kindermädchen Mary Poppins vor ihrer Tür erscheint wird es magisch... Neben Annemieke van Dam in der Titelrolle ist bei der deutschen Erstaufführung auch Sandra Pires in der Rolle der „Vogelfrau“ mit dabei.  Ronacher Seilerstätte 9, 1010 Wien T 01/588 30 10 10 Tickethotline: 01/588 85 www.musicalvienna.at Wien im Ersten Weltkrieg Preis: 44 Euro (Museumseintritt und Getränke müssen extra bezahlt werden) Öffnungszeiten: September bis Mai Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr Donnerstag von 10 bis 21 Uhr Kunsthistorisches Museum Wien Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien T +43 1 525 24 - 0, info@khm.at www.khm.at Stadtalltag in Fotografie und Grafik Der Erste Weltkrieg war der erste Krieg, in dem die Zivilbevölkerung massiv eingebunden war. Die Stadt wurde zur „Heimatfront“ und die Bevölkerung damit zu Beteiligten in einem Krieg, der zwar weit entfernt vom Stadtgebiet geführt wurde, aber unmittelbare Auswirkungen auf das Leben jedes einzelnen Bewohners hatte. Nach einer kurzen Phase der Begeisterung und der Erwartung eines schnellen Sieges machte sich rasch Ernüchterung breit. Die Ausstellung versucht den Schauplatz „Heimatfront“ aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten.   Wien Museum 1040 Wien, Karlsplatz 8 16. Oktober bis 18. Jänner 2015 Preis: 8 Euro www.wienmuseum.at 4   unsere wärme 03·14

[close]

p. 7

KU LT U R · M I X Wanderungen haben im Herbst einen besonderen Reiz, gerade in den südlichen Alpen kann man bis in den November hinein die letzten Sonnenstrahlen in der Natur genießen. Im sonnigen Südtirol, insbesondere im Vinschgau und im Burggrafenamt, kann man eine ganz spezielle Art von Wegen bewandern: Die Waalwege. Die „Waale“ sind ein Bewässerungssystem, das schon im 12. Jahrhundert angelegt wurde. Damit wurde das vorhandene Wasser verteilt und auch in die trockenen Gebiete transportiert. Zur Wartung und Kontrolle der Waale wurde ein kleiner Weg angelegt, der sogenannte Waalweg. Heute kann man auf diesen Wegen das ganze Jahr über gemütliche Wanderungen unternehmen. Sie zeichnen sich durch geringe Steigungen aus und man hat einen guten Ausblick auf die umliegenden Berge. Schmale Pfade und breitere Wege wechseln sich ab, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind nur äußerst selten vonnöten. Die meisten Wege verlaufen ohne Steigung und sind mit normalem Schuhwerk zu begehen. Der Marlinger Waalweg ist mit zwölf Kilometern der längste aller Südtiroler Waale. Diese beliebte Trekkingstrecke verläuft entlang an Weinreben und Gasthöfen und ist ein Erlebnis für die ganze Familie.  www.waalwege.org Nur für Damen Entspannung pur, exklusiv für weibliche Gäste. Im ehemaligen Gesundheitsresort von Willi Dungl im idyllischen Kamptal führen inzwischen Frauen das Regiment. „La Pura“ heißt das WohlfühlHotel und Spa exklusiv für weibliche Gäste. Der Entspannungsfaktor in der großzügigen Spa-Landschaft scheint sich dadurch zu potenzieren. Weiterer Vorteil für allein reisende Damen: Es gibt keinen Aufschlag für Einzelzimmer. Wer das herrliche Fünf-GangMenü am Abend trotzdem in – natürlich weiblicher – Gesellschaft genießen möchte, lässt sich an den Gemeinschaftstisch setzen. Laden Sie Ihre Batterien noch schnell auf, bevor die Kälte kommt! „Besonders als Vorbereitung für die kühleren Tage im Herbst und Winter ist es wichtig, die körpereigene Abwehr zu stärken. Schon eine Auszeit von drei bis vier Tagen trägt dazu bei, die Energiereserven wieder aufzuladen“, weiß Dr. Gabrielle Dienhart-Schneider, ärztliche Leiterin des Resorts. Für eine kurze Flucht aus dem Alltag bietet das La Pura den Relax!-Tagesurlaub an, bei dem die Gesundheits- und Schönheitsbehandlungen zu vergünstigten Preisen genossen werden können.  La Pura Hauptplatz 58, 3571 Gars am Kamp T 0 29 85/26 66-0 www.lapura.at © waalwege.org Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff bieten über achtzig verschiedene faszinierende Gärten auf rund zwölf Hektar. Blackout – morgen ist es zu spät Ist Fortschritt ein Rückschritt? An einem kalten Februartag brechen in Europa alle Stromnetze zusammen. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht zu den Behörden durchzudringen – erfolglos. Als der Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, werden dubiose E-Mails auf seinem Computer gefunden. Selbst unter Verdacht wird Manzano eines klar: Ihr Gegner ist raffiniert und gnadenlos. Unterdessen liegt Europa im Dunkeln und die Menschen stehen vor ihrer größten Herausforderung: überleben.  Roman von Marc Elsberg, 800 Seiten, 10,30 Euro, Blanvalet Verlag, ISBN: 978-3-442-38029-9 5 © La Prura Herbstwandern in Südtirol

[close]

p. 8

D E F INIT ION · ENERGI E Was ist Energie? Energie bestimmt unser tägliches Leben. Was die verschiedenen Definitionen von Energiekenngrößen bedeuten, erfahren Sie hier. n der Physik ist der Ausdruck Energie als die Menge von Arbeit definiert, die ein physikalisches System verrichten kann. Entsprechend dieser Definition kann Energie weder erzeugt noch verbraucht oder zerstört werden. Arbeit ist Kraft mal Weg. Wenn man an einem Körper Arbeit verrichtet, vergrößert man seinen Energiegehalt. Energie ist also „gespeicherte Arbeit“. Diese „gespeicherte Arbeit“ kann wieder abgegeben werden. Energieverluste Wenn umgangssprachlich von Energieverlusten gesprochen wird, ist jener Teil der Energie gemeint, der in der nächsten Energieumwandlungsstufe nicht mehr direkt zur Verfügung steht. In der Physik wird dafür der Begriff „Entropie“ definiert. Damit ist gemeint, dass man umso weniger nutzbare Arbeit durch Energieumwandlung erzielen kann, je mehr Energie in Wärme umgewandelt wird. Energie kann von einem Körper aufgenommen, gespeichert und wieder abgegeben werden. Energieaufnahme durch einen Körper geschieht meist, indem an dem Körper Arbeit verrichtet wird. Der Körper gibt Energie ab, wenn er selbst Arbeit an einem anderen Körper verrichtet. Energie und Arbeit sind also einander äquivalent und lassen sich ineinander transferieren. Die Energieänderung ist gleich die Arbeit. Wandelbare Energie Energie kann in verschiedene Formen umgewandelt werden: Z. B. kann die kinetische Energie von bewegten Luftmolekülen vom Rotor einer Windkraftanlage in Rotationsenergie umgesetzt werden. Diese wiederum wird durch den angeschlossenen Generator in elektrische Energie umgewandelt. Bei jeder Art von Energieumwandlung wird ein Teil der Energie in Wärme (Reibung) umgeformt. Im Internationalen Einheitssystem (SI-Einheit) werden Energie, Arbeit und Wärmemenge in Joule angegeben. Leistung Leistung ist Arbeit pro Zeiteinheit. Leistung wird in der SI-Einheit Watt (W) angegeben. Leistung kann zu jedem beliebigen Zeitpunkt gemessen werden, während Energie über eine bestimmte Zeitspanne (eine Sekunde, eine Stunde oder ein Jahr) gemessen wird.    Quelle: Umweltbundesamt Energieträger Nach der Reihenfolge ihres Einsatzes lässt sich Energie in vier Stufen einteilen:   Primärenergieträger kommen in der Natur direkt vor wie Stein- und Braunkohle, Erdöl oder -gas sowie erneuerbare Energiequellen. Sie sind keiner Umwandlung unterworfen.   In den meisten Fällen muss Primärenergie in Kraftwerken, Raffinerien etc. in Sekundärenergieträger umgewandelt werden. Sekundärenergie ist Energie, die als Ergebnis eines Umwandlungsprozesses und unter Energieverlust aus Primärenergie gewonnen wird (z. B. Koks, Briketts, Strom, Fernwärme, Heizöl oder Benzin).   Die Energie am Ort der/des Verbraucherin/ Verbrauchers ist Endenergie,   diese wird, wieder unter „Verlusten“, in Nutz­ energie umgewandelt (Heiz- und Prozesswärme, Licht sowie mechanische Energie). Blitze sind elektrische Energie Einheiten und Umrechnungsfaktoren Joule (J) ist eine physikalische Einheit für Energie, Arbeit und Wärmemenge. Die Arbeit von 1 Joule wird verrichtet, wenn man zum Beispiel einen Körper mit der Gewichtskraft von einem 1 Newton (d. h. einen Körper mit der Masse 0,102 kg) um 1 Meter hochhebt. Ein Joule entspricht jener Energie, die benötigt wird, um für die Dauer einer Sekunde die Leistung von einem Watt aufzubringen (1 Wattsekunde). Wattstunde (Wh) ist eine Maßeinheit der Arbeit. Eine Wattstunde entspricht der Energie, welche eine Maschine mit einer Leistung von einem Watt in einer Stunde aufnimmt oder abgibt. Watt (W): Im Gegensatz zu Joule und Wattstunde ist das Watt die Einheit für die Leistung, also der Energie pro Zeit. 1 J (Joule) = 1 Ws (Wattsekunde) 1 kJ (Kilojoule) = 0.2778 Wh 1 MJ (Megajoule) = 0.2778 kWh 1 GJ (Gigajoule) = 0.2778 MWh = 0.02388 toe 1 kWh (Kilowattstunde = 3.600000 J = 3.600 kJ = 3.6 MJ 1 MWh (Megawattstunde) = 3.6 GJ = 0.086 toe 1 toe (Tonne Oil Equivalent) = 11.63 MWh = 41.868 GJ 6  © Thinkstock  unsere wärme 03·14

[close]

p. 9

E N E RGI E HAU S HALT · P S YC HO LO G I E Energieräuber Wer kennt sie nicht, Menschen, die einem jegliche Kraft rauben: Solche „Emotionsvampire“ findet man überall. s sind Menschen, die nicht zuhören, die ihre Probleme bei uns abladen und uns Kraft und Freude nehmen“, weiß Autorin Ingalill Roos. In ihrem Bestseller „Energieräuber in Familie, Beziehung und Job erkennen und abwehren“ zeigt sie, wie man diese kraftraubenden Beziehungen identifizieren und entschärfen kann. das Unbehagen an der Situation unbegreiflich und unerklärlich, man fühlt nur diffus, dass etwas nicht stimmig ist … den Zusammenhang erkennt man nicht,“ erklärt Ingalill Roos. Unterschiedliche Methoden Ein Energieräuber tut zum Beispiel so, als hätte er gar nicht gehört, was sein Gegenüber gesagt hat, und beschäftigt sich anderweitig, während der andere spricht. Eine andere Strategie des Energieräubers ist, immer alles infrage zu stellen, was gesagt wird – er sträubt sich, stellt sich quer und hat ganz allgemein eine negative Einstellung. Am schwierigsten zu durchschauen sind die Strategien des Energieräubers mit doppelbödiger Botschaft. Die Frustration verbirgt sich hier hinter einer freundlichen, lächelnden Fassade. Wenn man aber Ansprüche an diese Person richtet, kann es zu Wutausbrüchen kommen. Diese Art, mit der einen Hand zu geben und mit der anderen wieder zu nehmen, schafft emotionale Verwirrung und Energieverlust bei denjenigen, die damit umgehen müssen. Denn es ist nicht immer leicht zu erkennen, wann ein Energieräuber seine inneren Konflikte an der Umgebung auslässt. Deshalb ist es wichtig, sich die Mechanismen hinter diesem Verhalten klarzumachen. In der Psychologie wird diese behandelte Problematik als Projektion bezeichnet, was bedeutet, dass jemand seine unerwünschten, negativen Gefühle auf andere Menschen projiziert und sich so Entlastung verschafft. Ein Energieräuber möchte sich seine Fehler und Schwächen nicht eingestehen, sondern bei sich nur das sehen, was gut ist. Er wird von alten Mustern gesteuert, die ihn die Energie anderer zum eigenen Vorteil nutzen lassen. Durch seine Art schafft er eine Situation, in der es kein Gleichgewicht zwischen Geben und Nehmen gibt. Ein Energieräuber leugnet die Gefühle, die ihn von innen bedrohen, und lebt in einer permanenten Verteidigungshaltung, um sich nicht selbst konfrontieren zu müssen. Die verleugneten Gefühle suchen sich ein Ventil als undefinierte Wut, die nach außen gerichtet wird. Er gibt ungefragt negative Kommentare ab, kritisiert andere in der Absicht, sie abzuwerten, widerspricht, sagt, wo es langgeht, und will immer das letzte Wort haben. Auf diese Weise verbreitet er Unlust und Unbehagen. „Der Energieräuber bekommt einen Energiekick, während der ,Beraubte‘ geschwächt wird, sich kraftlos und matt fühlt und am Ende sogar völlig erschöpft zurückbleiben kann. Oftmals scheinen diese Gefühle und Grenzen verteidigen! Mithilfe von Fragen und entsprechenden Kommentaren kann man zu verstehen geben, dass man nicht zur Verfügung steht, damit der andere sich abreagieren kann. Die einfache Frage: „Was meinst du denn damit?“, zeigt Selbsterhaltungswillen, wenn sie ruhig und besonnen gestellt wird. Wendet man sich von einem Energieräuber ab, fühlt er sich oft allein gelassen wie ein kleines Kind und reagiert einschmeichelnd. Dann gilt es, bei sich zu bleiben und nicht zu vergessen, um was es hier wirklich geht. Nachzugeben wäre jetzt genau das Falsche. Die eigenen Grenzen können verteidigt werden, wenn man sich das Recht auf eigene Gefühle nicht nehmen lässt. Selbstachtung und Selbstwert werden gestärkt und man verliert sich nicht selbst.  Energieräuber in Familie, Beziehung und Job erkennen und abwehren Autorin: Ingalill Roos Verlag: Kreuz ISBN 978-3-451-61266-4 Preis: 14,99 Euro ck © Thinksto Strategien erkennen 7

[close]

p. 10

S P EISE · ÖLE Hochwertige Speiseöle Nahrungsfette sind eine sehr konzentrierte Energiequelle. ir können aus vielen verschiedenensehr gesunden Speiseölen wählen. Einige möchten wir Ihnen hier vorstellen. Leinöl Leinöl wird aus den reifen Samen von Flachs, den Leinsamen, gewonnen. Je nach Pressung variiert die Farbe dieses Öls. Es riecht in jedem Fall würzig nach Heu und kann eine fischige Note aufweisen. Leinöl enthält größtenteils ungesättigte Fettsäuren und hat insbesondere einen hohen Anteil an Alpha-Linolsäure. Sesamöl Sesamöl wird aus den weißen und schwarzen Sesamsamen gewonnen. Das helle, aus den naturbelassenen Samen gewonnene, in der asiatischen Küche sehr beliebte Speiseöl ist blassgelb und weitgehend geruchs- und geschmacksneutral. Werden die Samen vor dem Pressen geröstet, bekommt das Öl eine dunkle Bernsteinfarbe und einen typischen, intensiven Geruch und Geschmack von gerösteten Nüssen. Je mehr ungesättigte Fettsäuren enthalten sind, umso gesünder ist das Öl für den menschlichen Körper. Kürbiskernöl Kürbiskernöl hat ein ausgeprägtes Nussaroma. Auch dieses Öl hat einen hohen Anteil an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren vorzuweisen. In der Volksmedizin sagt man ihm auch prostatastärkende Wirkung nach. Mohnöl Das Mohnöl wird überwiegend durch Kaltpressung gewonnen und besteht zu drei Viertel aus der hochwertigen Linolsäure. Wegen seines intensiven nussigen Eigengeschmacks wird es heute als Speiseöl hauptsächlich für Salate und Kaltgerichte verwendet. Olivenöl Natives Olivenöl wird ausschließlich durch mechanische und physikalische Verfahren aus Oliven gewonnen. Es handelt sich um das Öl der Frucht und – im Gegensatz zu anderen pflanzlichen Ölen – nicht um ein Samenöl. Dieses Öl hat keine anderen Behandlungen erfahren als Reinigen, Zermahlen, Pressen, Zentrifugieren und Filtrieren – es ist also nicht raffiniert. Die gesundheitliche Wirkung von Olivenöl liegt an den einfach ungesättigten Fettsäuren, die unser Cholesterin im Blut günstig beeinflussen und das Risiko für Herzerkrankungen senken. Weitere hochwertige Öle sind Weizenkeimöl, Distelöl, Sonnenblumenöl, Haselnussöl, Walnussöl und Mandelöl.    Quelle: www.essenz.at Hanföl Das grün bis braun gefärbte Hanföl weist einen nussig kräuterartigen Geschmack auf. Seine Zusammensetzung ist ideal für die menschliche Ernährung, da es alle für den Menschen essenziellen Fettsäuren enthält. Es findet vor allem bei Salaten und kalten Gerichten Verwendung, da es – ähnlich wie das Mohnöl – nur begrenzt erhitzbar ist. ck ono elch ©b 8   unsere wärme 03·14 © Thinkstock

[close]

p. 11

CLUB FÜR ÖLHEIZUNGSBESITZER CLUB FÜR ÖLHEIZUNGSBESITZER Der Offizielle Serviceplattform und Interessenvertretung für Ölheizungsbesitzer in Österreich -Club Der Club wahrt   Ihre Interessen,   bietet Ihnen attraktive Bonusprogramme und tolle   Ermäßigungen. Werden Sie jetzt Mitglied und profitieren Sie! 9

[close]

p. 12

Ihre Vorteile auf einen Blick Interessenvertretung Wir sind Ihre Interessenvertretung sowohl auf nationaler als auch auf EU-Ebene. Wir machen uns stark, wenn gesetzliche Änderungen den Betrieb Ihrer Heizungsanlage erschweren würden. Wir arbeiten mit bei Gesetzen und Verordnungen auf Landes- und Bundesebene. „Unsere Wärme“ ist Ihr erster Ansprechpartner bei Problemen und Anliegen rund um Ihr Heizsystem, bietet kompetente Energie- und Rechtsberatung und vermittelt Ihnen qualifizierte Spezialisten ganz in Ihrer Nähe. M  ag. Nina Marczell Obfrau T +43 1 89 00 378 E club@unserewaerme.at M  ag. Martin Reichard Geschäftsführung, Stv. der Obfrau T +43 1 89 00 378 - DW 35 E martin.reichard@unserewaerme.at Clubkarte Eine Karte, jede Menge Vorteile. Ihre Clubkarte ist der Türöffner zu vielen Vergünstigungen, Angeboten und Dienstleistungen sowie zu Clubreisen zu attraktiven Preisen. Club-Magazin Das Club-Magazin „Unsere Wärme“ erscheint 4 x im Jahr. Es erwartet Sie eine ansprechende Mischung aus dem Bereich „Ölheizung“, Energie, Klima, Lifestylestorys, Reiseberichte, Porträts, Interviews, Empfehlungen aus der Branche sowie exklusive Angebote. Unsere Wärme kommt direkt in Ihren Postkasten. Elisabeth-Klara Betes-Kummer Mitgliedersupport T +43 1 89 00 378 - DW 33 E klara.betes@unserewaerme.at Rechtsberatung Wir informieren Sie über die wichtigsten EU- und nationalen Rechtsgrundlagen zum Thema Ölheizung und Heizöl im Speziellen und Energieeffizienz und Energieversorgung im Allgemeinen. Wir beraten Sie in allen Ihren persönlichen rechtlichen Belangen rund um das System Ölheizung. Als „Unsere Wärme“Mitglied helfen wir Ihnen gerne weiter.  Mag. Christa Wendler Rechtsberatung T +43 1 89 00 378 - DW 34 E christa.wendler@unserewaerme.at Vergünstigungen bei Kesselherstellern Sparen Sie bares Geld. Renommierte Kesselhersteller bieten Ihnen einen attraktiven Gutschein auf einen Öl-Brennwertkessel und auf einen Brauchwasserspeicher. Bei Abschluss eines Wartungs­ vertrages erhalten Sie eine Garantieverlängerung um ein Jahr gratis sowie einen kostenlosen Wartungsvertrag im ersten Jahr. Näheres dazu auf unserer Homepage. 10    unsere wärme 03·14

[close]

p. 13

CLUB FÜR ÖLHEIZUNGSBESITZER Informationsvorsprung Die Clubmitgliedschaft bietet Ölheizungsbesitzern eine Reihe von Vorteilen und Beratungsleistungen sowie Serviceangebote. Wöchentliche Preiserhebungen geben Ihnen Informationen über den aktuellen Ölpreis. Versicherung Günstige Versicherungspakete, wie z. B. Hotelaufenthalt bei Heizungsausfall, Heizanlagengebrechen (Maschinenbruchversicherung) oder Heizanlagengebrechen bei Katastrophenschäden (Hochwasser, Erdbeben, Lawinen etc.)  DI Philipp Masin Technische Beratung und Mitgliedersupport T +43 (0) 664/246 14 08 E philipp.masin@unserewaerme.at Technische Beratung Unsere kompetenten Berater geben Ihnen Hilfestellung bei allen technischen Fragen und helfen Ihnen, so gut wie möglich Ihren Energiebedarf zu reduzieren, um so Kosten zu sparen. Energieberatung und -buchhaltung Das Ziel unserer produktunabhängigen Energieberatung ist die Hilfestellung zu nachhaltig geringeren Energiekosten durch bestmögliche Energieeinsparung und effiziente Nutzung der Energieträger. Energiebuchhaltung hat das Ziel, den Energieverbrauch eines Gebäudes für Raumwärme, Warmwasser und Elektrizitätsanwendung systematisch aufzuzeichnen und auszuwerten. Infothek/Hotline Wir sind für Sie von Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 16:00 Uhr sowie am Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr unter der Nummer 01/89 00 378 erreichbar. Ing. Christian Ulrich Technische Beratung T +43 (0) 664/822 93 72 E christian.ulrich@unserewaerme.at Peter Sohar Technische Beratung T +43 (0) 664/11 01 0 70 E peter.sohar@unserewaerme.at DI Gerald Petz Technische Beratung T +43 (0) 664/345 87 10 E gerald.petz@unserewaerme.at Profitieren Sie von den vielen Clubvorteilen! Nähere Informationen finden Sie unter www.unserewaerme.at. 11

[close]

p. 14

Vorteilswelt Filme Serien Kids MERKLISTE Top-Angebote von Top-Partnern! Attraktive Angebote und Aktionen. www.unserewaerme.at Österreichs neue Online-VideOthek. Filme und serien sOFOrt geniessen. exklusiVe serien VOn hbO täglich neue Filme exklusiVe disney-highlights la pura für mich - 3 tage/2 nächte Aufenthalt im Superior Zimmer inkl. la pura GourMed Vollpension, Nutzung von la pura spa, Ladies-Fitness-Bereich und Morgenaktivitäten. Zusätzlich erhalten Sie gratis eine „Energy-Island Entspannungsanwendung“ sowie einen Gutschein im Wert von € 20,- für eine individuell wählbare Behandlung. Anreise: Sonntag - Mittwoch www.lapura.at Jetzt bis zu 2 mOnate gratis!* DS_Gutschein_IWO_V01.indd 1 01.10.14 17:22 298,- Euro www.hervis.at –20% * bei einem Einkauf ab € 100,* Vom letztgültigen Verkaufspreis, ausgenommen 1. Preis-Produkte, nicht mit anderen Rabatten und Aktionen kombinierbar, gültig bis 30.11.2014 in allen Hervis Filialen in Österreich. 02.10.14 11:12 Gutschein_UW_20_auf_Einkauf_185x74.indd 1 Jakob Betten Perfect Sleeping! Wenn es um den perfekten Schlaf geht, gibt es eigentlich nur eine Wahl: Jakob Betten - Perfect Sleeping! Entspannter, gesunder Schlaf, entlastete Muskeln und Gelenke, ein stimulierter Stoffwechsel und angenehmer Temperaturausgleich mit dem maßgefertigten JAWA® HD Schlafsystem. Bei Kauf eines JAWA® HD Schlafsystems erhalten Sie eine Ermäßigung über 250,00€. Eine Barablöse ist nicht möglich. Gutschein über 250,- Euro 4 Wochen gratis Fitness- und Gesundheitstraining WOHLIG WARME LESESTUNDEN ...und ein es ch praktis ußen/A Innenometer therm zu da ! erhalten Mazda2 Tamura Jetzt KURIE 3 Woch R en gratis lesen... DAS HAB’ ICH VOM KURIER € 99,– um ohne Anzahlung* 01-60166-0 12.06.14 08:59 Exklusiv für Sie IWO-Mitglied: Bestellen Sie noch heute Ihren 3 Wochen Gratis-Test! Exklusiv für Sie alsals Unsere Wärme-Mitglied: Bestellen Sie noch heute Ihren 3 Wochen Gratis-Test! GutscheinUW_1Nutzen_KURIER.indd 1 Thailand–Phuket TONDACH® Dachlösungen Entscheiden Sie sich jetzt für ein TONDACH®, es lohnt sich! Austrian Garden – Tai Pan Village Eine gemütliche, ruhige Anlage mitten im Zentrum Patongs und nur wenige Minuten vom Strand entfernt. Genießen Sie die Ruhe des großen Gartens und das Restaurant mit österreichischen und thailändischen Spezialitäten. 2 Wochen (14 Nächte mit Frühstück) im Superior Zimmer Pro Person im DZ  179,– Reisezeit: 1. Oktober bis 19. Dezember 2014 Aufzahlung im November:  € 12 pro Person im DZ/Nacht. Aufzahlung im Dezember: € 23 pro Person im DZ/Nacht Bei einem Kauf ab 150 m² TONDACH® Ziegel, im Zeitraum von 1. Juli 2014 - 30. Juni 2015, erhalten Sie 100,-* Euro refundiert. Unsere Wärme Club-Vorteil: Preisrefundierung* von 100,- Euro 12    unsere wärme 03·14

[close]

p. 15

CLUB FÜR ÖLHEIZUNGSBESITZER Sparen Sie mit Ihrer Clubkarte! Profitieren Sie vom attraktiven Vorteilsprogramm! Durch die zahlreichen Ermäßigungen haben Sie Ihren Mitgliedsbeitrag schnell wieder raus. REISEGUTSCHEIN 100,- Euro EXKLUSIV BEI Fotos: Kuramathi Island Resort, Malediven GS Connect_WAERME.indd 1 02.10.14 10:24 GP Tiefenwärmekabine Typ: GP07 Größe: 150 x 110 x 190 Leistung: 2240W Steuerung: Digitale Intensitätssteuerung Musik: Pioneer CD/MP3 Player Holz: Western Red Cedar Grantie: 20 Jahre auf die Strahler http://www.gsoellpointner.com MAXimales Urlaubsvergnügen Schöpfen Sie neue Energie im Thermal-Mineralwasser unserer Quellen, vergessen Sie den hektischen Alltag und entspannen Sie einmal so richtig! 2 Wohlfühlnächte inkl. Halbpension, an einem Nachmittag 1 Heißgetränk und 1 Stück hausgemachten Kuchen im Café Max sowie Wohlfühlen und Erholen in der hauseigenen Thermenoase. 20% Greenfee-Ermäßigung im Golf Resort Bad Griesbach. Preis pro Person im DZ ab € 199,- statt € 266,(EZ-Zuschlag pro Nacht € 20,-) Gültig bis zum 20.12.2014 auf Anfrage Gsöllpointner Infrarot Sonderaktionspreis statt € 7.089,- nur (inkl. MwSt.) 4.198,- Euro 25% sparen Brandheisse Angebote für Unsere Wärme Mitglieder LED-Lampe statt € 9,90 (ohne Batterie) Rauchmelder statt 9,90 € (ohne Batterien) Löschschaum statt 9,90 € Löschdecke statt 9,90 € Die angegebenen Preise sind Einzelpreise Weiterer Unsere Wärme-Vorteil: Alle Produkte im Set statt 28,20 € nur „Wärme-Wellness-HIT“ Falkensteiner Therme & Golf Hotel Bad Waltersdorf****S: Relaxen im mehrfach ausgezeichneten Genuss-Hotspot für alle Sinne! Im Thermenland Steiermark mit hoteleigener Therme und Steirischer Naturwellness, direkt neben der 18-Loch Golfanlage. 2.500 m² Acquapura SPA mit 35°C warmen Thermalpools, heiße Saunen sowie die steirische Alpe Adria Kulinarik. Ihr Vorteil: Sparen Sie pro Person bis zu 50 Euro im Vergleich zu Normalpreisen. Unsere Wärme Club-Sonderpreise: Anreise So bis Do € 199,- p.P./2 Nächte inkl. ¾ Genusspension & Spa und Anreise Fr + Sa € 219,- p.P. Buchbar auf Anfrage & Verfügbarkeit, exkl. FT, gültig bis 23.12.2014. 7,50 € 8,30 € 8,30 € 7,50 € 23,50 Euro Unsere Wärme Club-Vorteil: Sparen Sie pro Person bis zu 50,- Euro Girard-Perregaux-Sonnenbrille Als spezielles Angebot für Unsere Wärme Club-Mitglieder bieten wir diese topmodische Girard Perregaux Sonnenbrille statt um den normalen Verkaufspreis von 300 Euro um den Vorzugspreis von 118,80 Euro an. Angebot nur gültig solange der Vorrat reicht. POLAR LOOP DER SMARTE AKTIVITÄTSTRACKER Polar Loop ist nicht nur ein schickes Armband, hinter dem stylishen Design verbirgt sich ein Aktivitätstracker, der jede Bewegung und sportliche Betätigung aufzeichnet. In Kombination mit dem kostenfreien Online-Service und einer mobilen App verwendet Polar Loop diese Informationen und führt Schritt für Schritt zu einem gesünderen Lebensstil. Für Trainings haben wir zur Herzfrequenz-Messung ein Kombi-Paket mit dem Polar H7 Herzfrequenz-Sensor Bluetooth Smart geschnürt. Gerard Perregaux Sonnenbrille statt € 300,- nur 118,80 Euro Im Set mit Polar H7 Herzfrequenz-Sensor Bluetooth Smart nur €119,statt €169,90 Jetzt den Polar Loop Aktivitätstracker mit dem H7 Herzfrequenz-Sensor zum Vorteilspreis von 119,00 Euro statt 169,90 Euro unverbindlich empfohlener Verkaufspreis bestellen. Softgurte sind in den Farben schwarz, blau und pink erhältlich. Abgabe in Haushaltsmengen so lange der Vorrat reicht. Kennwort IWO. TREPPENLIFTE vom österreichischen Marktführer. Mit einem WEIGL-Treppenlift können Sie Ihr Zuhause auch im Alter genießen. Komfortabel, sicher und ohne jede Anstrengung. Beim Kauf eines neuen Stuhltreppenliftes erhalten Sie nach Vorlage dieses Gutscheins einen Preisnachlass von 150,- Euro bis zum 31.12.2014. ... und laufend gibt`s was Neues! 13 150,- Euro

[close]

Comments

no comments yet