TSF Schaufenster Nr. 104

 

Embed or link this publication

Description

TSF Schaufenster Nr. 104

Popular Pages


p. 1

DER SPORTVEREIN Nr. 104 / 18. Jahrgang - Juli 2014 Liebe Mitglieder und Freunde der TSF Welzheim 1863 e.V., bei den TSF hat sich in den vergangenen Monaten einiges getan. Wir übernehmen mit unserem Kinder- und Jugendtraining in vielen verschiedenen Sportarten und Disziplinen die Betreuung von fast 900 Kindern und Jugendlichen in Welzheim. Eine große Zahl von Übungsleitern übernimmt diese Aufgabe zuverlässig Woche für Woche, Monat für Monat in unzähligen Übungsund Trainingsstunden. Die gute Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und die zur Verfügung stehenden Sportstätten machen dies erst möglich, wobei die Zahl der zur Verfügung stehenden Hallenstunden nicht mehr für alle Angebote der TSF ausreichen und wir dringend auf eine Erweiterung der Sportmöglichkeiten warten. Die TSF arbeiten bereits heute auf Basis der Kooperationen Schule/ Verein und Schule/Kindergarten sehr eng mit Welzheimer Bildungseinrichtungen zusammen. Für viele Kinder sind die Kooperationen eine beliebte Möglichkeit Sportarten wie Leichtathletik, Handball, Turnen, Tennis u.v.a. kostenlos auszuprobieren um die am besten geeignete Sportart für sich zu finden. Diese Kooperationen bilden die Basis unserer Nachwuchsbetreuung. In Zukunft wird die Jugendarbeit sicher noch breiteren Raum bei den TSF Welzheim einnehmen. Auf der Grundlage der Vereinbarung bezüglich der Ganztagesbetreuung des Württembergischen Landessportbundes mit dem Kultusministerium Baden- Württemberg haben die TSF Welzheim ihre Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der Bürgfeldschule signalisiert und erste Kontakte aufgenommen. Sollte die Ganztagesschule in Welzheim verwirklicht werden, stehen die TSF Welzheim mit einem breit gefächertem Sport- Angebot bereit. Gemeinschaftlich haben sich auch alle Abteilungen der TSF dazu bereit erklärt beim Heimattag im nächsten Jahr in gewohnter Weise zur Mithilfe zur Verfügung zu stehen. Von Seiten der TSF sind Roland Kuhn (Abt. Handball) und Roland Klunzinger (Abt. Turnen) bereits im Organisationskomitee der Stadtverwaltung tätig. Die TSF mit ihren Abteilungen sind ein bedeutender Faktor im Leben unserer Stadt und wir bekennen uns auch dazu. Aus diesem Grund beteiligen wir uns auch an der „Neubürgerkiste“ mit der alle Neuankömmlinge in Welzheim willkommen geheißen werden. Mit unseren Veranstaltungen erzielen wir auch eine überregionale Wirkung für unsere Stadt. Petra Schütte Vorstandsvorsitzende Neue Geschäftsstellenleiterin Unsere langjährige Geschäftsstellen- Mitarbeiterin Severine Jahnel hat uns verlassen, da sie die Möglichkeit hatte, eine Vollzeitstelle anzutreten. Bei der Generalversammlung hatte Severine die Gelegenheit sich von „ihrem“ TSF zu verabschieden. Die Anekdoten waren gleichermaßen amüsant wie auch emotional. Als neue Geschäftsstellenleiterin hat der Vorstand Nicole Welcer aus den vielen guten Bewerbungen ausgesucht. Sie hat sich bereits hervorragend eingearbeitet. Zusammen mit ihrer Kollegin Kerstin Krupp sorgt Nicole Welcer nun für einen reibungslosen Ablauf in der Geschäftsstelle und ist zu den üblichen Öffnungszeiten für unsere Mitglieder da. Vorstand Finanzen und Betrieb Anlässlich der Generalversammlung im März wurde Gerhard Christ neu in den Vorstand gewählt. Er leitet das Ressort Finanzen des Gesamtvereins hat damit eine wichtige und verantwortungsvolle Position übernommen in die er sich bereits perfekt eingearbeitet hat. Als größter Sportverein in Welzheim sind wir uns unserer Verantwortung für das Gemeinwohl bewusst. Verein und Schule Die TSF Welzheim halten bei sportlichen Großveranstaltungen zusammen und helfen einander, wie beim Welzheimer Wald Lauf. Die Organisatoren der WWL- Abteilung konnten sich auch dieses Jahr auf die Mithilfe aller anderen Abteilungen verlassen, was bei mehr als 800 Teilnehmern auch unbedingt notwendig ist. Für die Kreis-Waldlaufmeisterschaften veranstaltet von der Abteilung Leichtathletik stellte die Tennisabteilung gerne das Tennisheim als „Basislager“ zur Verfügung, und auch beim Triathlon ist die Hilfe von Sportlern aus anderen Abteilungen gefragt. Gemeinsame Aktionen Sie ziehen um - Herzlichen Glückwunsch! Wir wissen, dass ein Umzug auch Hektik und Stress bedeutet. Aber wenn die letzten Kartons leer sind, denken Sie doch bitte auch daran, Ihre Adressänderung den TSF mitzuteilen. Egal ob per E-mail (info@tsfwelzheim.de), Fax (07182 / 93 56 91) oder per Post (Burgstraße 47, 73642 Welzheim), wir sind für Sie da. Vielen Dank! Ihre TSF Geschäftsstelle

[close]

p. 2

Seite 2 TSF Welzheim SCHAUFENSTER Ausgabe 104 i Hauptverein info@tsfwelzheim.de 60 Jahre TSF Mitgliedschaft TSF Vereinsmedaille 60-Jahre-TSF Mitgliedschaft Bernd Bubeck, Annelies Endress, Ingrid Friz, Elfriede Klecker, Marianne Richter TSF Mannschaft des Jahres 2013 Tennis Herren 50 (Klaus Diedersdorfer, Manfred Rodde, Ulrich Heinzle, Peter Leo, Ulrich Finke, Gerhard Helm, Karl-Heinz Weiszhar, Rainer Knoch, Rudi Fasora, Jürgen Hohloch) TSF Sportler des Jahres 2013 Niko Kappel TSF Ehrennadel in Bronze für besondere Verdienste haben erhalten: Dieter Bauer und Erwin Kuhn Verbandsehrungen für das ehrenamtliche Engagement haben erhalten: Sportkreis Rems-Murr Ehrennadel in Bronze Roland Klunzinger, Steffen Köngeter, Andrea Kuhn, Markus Pfänder, Karl-Heinz Weiszhar Sportkreis Rems-Murr Ehrennadel in Silber Michaela Humm und Hermann Loos Sportkreis Rems-Murr Ehrennadel in Gold Helmut Bürkle und Ernst-Manfred Gebauer Württemb. Landessportbund Ehrennadel in Bronze Severine Jahnel und Petra Schütte Württembergische Sportjugend Ehrennadel in Gold Theresia Koch Schwäbischer Turnerbund Ehrennadel in Bronze Sarah Mager und Ralf Schüle Schwäbischer Turnerbund Ehrennadel in Silber Ursel Bertz Schwäbischer Turnerbund Ehrennadel in Gold Ulrich Maier Deutscher Turnerbund Ehrennadel in Bronze Carmen Schützke und Ute Bordasch Herzlichen Glückwunsch an alle gewählten und geehrten Mitglieder! Wir wünschen auch in Zukunft viel Erfolg und Freude bei den TSF! Burgstr. 47 73642 Welzheim Generalversammlung 2014 Wahlen Nachfolgende Personen wurden einstimmig von den anwesenden Mitgliedern gewählt: Vorstandsvorsitzende Petra Schütte Vorstand Finanzen & Betrieb Gerhard Christ Kassenprüfer Karl-Thomas Starke und Michael Danielis auf ein Jahr Ausflug in den Kletterwald Plochingen der TSF Jugend Am Sonntag, den 29. Juni starteten wir pünktlich um 8:30 Uhr unseren Jugendausflug des Hauptvereins in den Kletterwald nach Plochingen. Am Kletterwald angekommen bekamen wir eine Einweisung zum Verhalten, der Sicherung und des Ablaufs. Ein kleiner Testparcours wurde von allen Jugendlichen genutzt und erfolgreich absolviert. So ging es dann in kleinen Gruppen in die 10 verschiedenen Parcours, um das Erlernte anzuwenden. Diese waren in Schwierigkeitsgrade unterteilt. Da die Parcours sehr unterschiedlich waren, wurde es nie langweilig. Mal war es eine große Seilbahn, Reifen zum überqueren,… Der Wettergott spielte beim Klettern zum Glück mit, allerdings mussten wir unserer im Anschluss geplantes Grillen vertagen da Wind und erste Regentropfen aufkamen. Trotzdem konnten wir glücklich die Heimfahrt antreten. Spaß hatten wir alle - ob Groß oder Klein. Wir freuen uns schon auf unseren 2. Jugendausflug im nächsten Jahr! Sarah Polziehn Generalversmmlung 2014 Ehrungen 20 Jahre TSF Mitgliedschaft TSF Ehrennadel in Bronze Uwe Bareiß, Martina Bauer, Torben Borkowski, Ursel Börnert, Sebastian Elpelt, Jürgen Fauth, Gabriele Finke, Mathias Friko, Matthias Fritz, Sarah Hägele, Sarah Haufe, Thorben Janousch, Maximilian Joos, Elke Kohnle, Anna Saphira Rehberger, Manfred Rodde, Marianne Schön, Makus Wendel 30 Jahre TSF Mitgliedschaft TSF Ehrennadel in Silber Gerhard Bischof, Dr. Karlpeter Braun, Heiko Bubeck, Achim Buhl, Martina Gojanovic, Doris Heinrich, Ursula Hörsch, Günter Hörsch, Claudia Janousch, Sarah Mager, Martin Marciniak, Gisela Noller, Wilfried Noller, Nicolette Peter, Irene Rothweiler, Andrea Rötter, Doris Schäfer, Christine Schneck, Farina Semler, Josef Vidrich, Regine Weißert, Kurt Wörner, Alexandra Ziesel 40 Jahre TSF Mitgliedschaft TSF Ehrennadel in Gold Guido Bauer, Matthias Danielis, Anita Hafenrichter, Hansjörg Kugler, Roland Kuhn, Brigitte Kurz, Anneliese Preuninger, Andreas Schallenmüller, Elisabeth Schüle, Lisbeth Weller 50 Jahre TSF Mitgliedschaft TSF Vereinsmedaille 50-Jahre-TSF Mitgliedschaft Gerhard Ehmann, Eberhard Frey, Hedwig Geckeis, Hildegard Hellstern, Margarete Huss, Margret Junge, Liselotte Munz, Hartmut Rupp, Ilse Stiefelreiter, Anne Weller Sie wechseln Ihre Bank wir wechseln mit! Wenn Sie Ihre Bank wechseln bzw. eine neue Kontonummer erhalten, dann lassen Sie uns das doch bitte wissen. Wir ändern Ihre Kontoverbindung in unseren Mitgliedsdaten ab. So vermeiden Sie unnötige Rücküberweisungen. Mitteilen können Sie uns dies per E-mail, per Fax oder per Post! Vielen Dank! Ihre TSF Geschäftsstelle

[close]

p. 3

Ausgabe 104 SCHAUFENSTER TSF Welzheim Seite 3 Fechten fechten@tsfwelzheim.de Abteilungsleiter: Markus Kugler Elisabeth-Salbert-Str. 30 71364 Winnenden Telefon 07195 9797988 Württembergische Meisterschaften: TSF-Fechter Silas Bareiß gewinnt die Bronzemedaille Bei den Württembergischen Meisterschaften der Schüler werden die Einzelwettbewerbe nach Jahrgängen getrennt ausgetragen. Im Jahrgang 2004 zeigte Silas Bareiß schon in der Vorrunde, dass mit ihm zu rechnen ist. Mit vier Siegen qualifizierte er sich souverän für die K.O.-Runde. Nach einem Freilos erreichte der Welzheimer mit einem 10:0 Sieg gegen David Schneider aus Biberach das Viertelfinale. Auch hier war der TSFler nicht zu stoppen. Mit 10:1 setzte er sich gegen Dominic Kaczmarek (PSV Stuttgart) durch. Im Halbfinale kam dann allerdings das Aus. Mit 6:10 musste Silas Bareiß sich Marlon Bair (PSV Stuttgart) geschlagen geben. Der Gewinn der Bronzemedaille war jedoch ein großer Erfolg. Calvin Bree und Dario Möhler zeigten kämpferisch gute Leistungen, konnten sich aber noch nicht durchsetzen und schieden in der Vorrunde aus. tungsgemäß hatte das TSF-Team im Viertelfinale gegen die favorisierten Stuttgarter keine echte Chance, wenn auch die Niederlage mit 12:45 deutlich zu hoch ausfiel. In den anschließenden Platzierungskämpfen fochten die Welzheimer ganz stark. Zuerst setzten sie sich gegen die zweite Mannschaft aus Heidenheim mit 45:34 durch. Dann behielten die TSFler auch gegen den MTV Ludwigsburg mit 45:29 die Oberhand. So erreichte das TSF Team mit Silas Bareiß, Calvin Bree, Dario Möhler und Jonas Nonner im Endklassement den fünften Rang. als Länderpokal ausgetragen. Samuel Frasch wurde von Landestrainer Thomas Zimmermann in die Ländermannschaft berufen. Das Württemberger Team focht eine starke Vorrunde. Die Jungs gewannen gegen Westfalen II mit 45:16. Sie besiegten Bayern II mit 45:20 und behielten auch gegen Hamburg mit 45:14 klar die Oberhand. Im Achtelfinale setzten sich die Württemberger dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung sicher mit 45:34 gegen Nordbaden II durch. Im Viertelfinale ging es dann gegen die erste Mannschaft aus Nordbaden. Hier gelang es den Württembergern nicht, den Kampf offen zu gestalten. Sie gerieten gleich zu Beginn in Rückstand und fanden nie so richtig in das Gefecht. So verloren sie klar mit 22:45 und der Medaillentraum war ausgeträumt. Im Endklassement kam die Mannschaft auf den siebten Rang. Interview mit Jannik Schlegel und Samuel Frasch Die beiden TSFler Samuel Frasch (Jg. 2000) und Jannik Schlegel (Jg. 2001) gehören in Württemberg zu den besten Florettfechtern ihres Jahrganges. Deshalb waren beide bei den Deutschen Meisterschaften in Moers mit dabei. Hier ein Interview des Fechtmaskottchens Welzi mit den beiden Jungs: Welzi: Jannik, du hast dich ja erst auf „den letzten Drücker“ für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Was war das für ein Gefühl? Jannik: Es war ein gutes und glückliches Gefühl, es doch noch zu schaffen. Welzi: Samuel, deine Qualifikation war ja schon sehr früh klar. War da überhaupt noch Spannung in den Qualifikationsturnieren? Samuel: Ja, weil man bei jedem Turnier gewinnen möchte, auch wenn man schon qualifiziert ist. Welzi: Bei den „Deutschen“ sind die 66 besten Fechter der Altersklasse am Start. Wie hast du die Atmosphäre bei diesem besonderen Wettkampf in Moers erlebt? Jannik: Es war einfach „geil“! Samuel: Die Atmosphäre ist ähnlich wie bei anderen Turnieren, außer dass die Trainer mehr Druck machen. Natürlich ist es aber auch ein gutes Gefühl, unter diesen 66 Fechtern zu sein. Welzi: Samuel, dein Ziel war es ja, in die K.O.-Runde der besten 32 Fechter zu kommen. Das hast du erreicht. Wie ist der Einzelwettkampf für dich gelaufen? Samuel: Da ich starke Vor- und Zwischenrunden hatte, wurde ich im K.O. nicht gut gesetzt. Danach verlor ich die folgenden Gefechte, eines davon sehr knapp. Ich habe mein Ziel erreicht, wäre aber gerne noch weiter gekommen. Welzi: Jannik, das war ja großes Pech! Das habe ich als Welzheimer Maskottchen noch nie erlebt, dass man mit zwei Siegen die Vorrunde nicht übersteht. Wie hast du dich gefühlt, als dein knappes Ausscheiden auf der Ergebnisanzeige erschien? Jannik: Ich war sehr traurig und enttäuscht, aber was sollte ich tun … Mädchenschnupperkurs Der Mädchenschnupperkurs, welcher im März begonnen hatte, neigt sich langsam dem Ende zu. Rückblickend war der Schnupperkurs ein voller Erfolg für die Fechtabteilung. Es sind sieben motivierte Teilnehmerinnen mit großem Spaß dabei. Neben den erlernten Grundlagen wie Beinarbeit und einfachen Angriffen, durften die Fechterinnen bereits unter Aufsicht voll-elektrisch gegeneinander fechten. Nach den Sommerferien kann dann mit einer regulären Mitgliedschaft und mit dem bereits erlernten Wissen in einen Anfängerkurs gestartet werden. Die Schülermannschaft mit Betreuer Jannik Schlegel, Silas Bareiß, Jonas Nonner, Calvin Bree, Dario Möhler (v.l.) Deutsche Meisterschaften: TSF-Fechter mit guten Leistungen Bei den Deutschen Meisterschaften der B-Jugend in Moers waren die besten 66 Fechter des jeweiligen Jahrgangs am Start. Mit Jannik Schlegel und Samuel Frasch waren zwei TSF-Fechter mit dabei. Und beide zeigten, dass sie auch auf diesem Niveau mithalten können. Im Jahrgang 2000 setzte sich Samuel Frasch in der Vorrunde mit zwei Siegen durch. Im Anschluss erwischte er eine starke Zwischenrunde. Doch der TSFler zeigte Kämpferqualitäten und setzte sich auch hier mit zwei Siegen durch. In der Direktausscheidung kam dann allerdings nach zwei Niederlagen das Aus. Im Endklassement kam Samuel Frasch auf den guten 32. Rang. Jannik Schlegel (Jahrgang 2001) startete konzentriert in den Wettkampf und erkämpfte sich zwei Siege. Das reicht normalerweise zur Qualifikation für die Zwischenrunde. Doch Jannik Schlegel hatte großes Pech und schied auf Rang 49 knapp aus. So wurde er für seine gute Leistung nicht belohnt. Die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der B-Jugend werden Silas Bareiß (ganz rechts) auf dem Siegertreppchen. Im Jahrgang 2002 erkämpfte Jonas Nonner in der Vorrunde zwei Siege und qualifizierte sich so sicher für die K.O.-Runde. Hier gewann er zum Auftakt klar mit 10:4 gegen Vincent Vollmer vom SC Korb. Nach einer 10:3- Niederlage gegen Vincent Hellmund (PSV Stuttgart) musste der TSFler in den Hoffnungslauf. Mit einer ganz starken kämpferischen Leistung gewann er mit 10:8 gegen Marcel Vogel (VfL Kirchheim). Im Viertelfinale war Jonas Nonner dann gegen den späteren Sieger Tobias Ding (TG Biberach) ohne Chance und verlor klar mit 0:10. Im Endklassement belegte er Rang sechs. Im Mannschaftswettbewerb waren die TSF Welzheim mit einer sehr jungen Mannschaft am Start. Erwar- in ner ik! t r a Solar Ihr P lt-Techn e w Um Photovoltaik Wärmepumpen Wohnungslüftung Installation · Gerätekundendienst Kommunikation · TV · Audio · Sat äderlingstr. 11 · 73642 welzheim tel. (07182) 67 27 · fax (07182) 85 86

[close]

p. 4

Seite 4 TSF Welzheim SCHAUFENSTER Ausgabe 104 Fechten fechten@tsfwelzheim.de Abteilungsleiter: Markus Kugler Elisabeth-Salbert-Str. 30 71364 Winnenden Telefon 07195 9797988 Welzi: Samuel, du wurdest ja in die Ländermannschaft berufen. Wie hat dieses Team im Wettkampf „funktioniert“? Samuel: Unsere Mannschaft bestand aus vier Fechtern aus drei verschiedenen Vereinen. Wir kannten uns dennoch lange und waren ein starkes Team. Welzi: Die württembergische Ländermannschaft gehörte zum er- weiterten Kreis der Medaillenkandidaten. Warum hat es dann nicht geklappt? Samuel: Aufgrund der Ergebnisse im Einzel hatten wir kein Freilos. Die Vorrunde überstanden wir dennoch gut, kamen dann aber gegen starke Teams. Welzi: Die Deutschen Meisterschaften waren ein langes, anstrengendes und ereignisreiches Wochenen- de. Wie ist dein persönliches Fazit? Jannik: Es war schade, dass ich so früh rausgeflogen bin, aber es war einfach toll, dabei gewesen zu sein. Samuel: Es war natürlich ein langes und anstrengendes Wochenende. Trotzdem hatten wir viel Spaß bei der ganzen Sache. Jannik Schlegel und Samuel Frasch mit Welzi, dem Maskottchen der TSF-Fechter Handball handball@tsfwelzheim.de Abteilungsleiter: Roland Kuhn Gartenstraße 32 Telefon 37 25 Jugendleiter: Maximilian Joos Goethestraße 42 Telefon 45 13 Jugendzeltlager in Salbengehren Die Welzheimer Handballjugend zwischen 8 und 13 Jahren und ihre Betreuer sind freitags zum jährlichen Jugendzeltlager nach Salbengehren am Ebnisee gewandert um wieder ein unvergessliches Wochenende zu erleben. Die Höhepunkte waren dieses Jahr unter anderem Grillen am Lagerfeuer, Tretbootausflug mit Schwimmen, Wasserschlacht, Fackelwanderung, Basteln, Geschicklichkeits-Olympiade und alles was auf dem Zeltlagergelände sonst noch Spaß macht. Alle Beteiligten hatten wieder eine große Freude an diesem tollen Event und wir freuen uns jetzt schon wieder auf nächstes Jahr. Männer 1 Wechsel am Ruder Nach drei Jahren Männer 1 und den zwei letzteren eher schwierigen und zehrenden Jahren, hat sich Albrecht Zoller entschlossen in den wohlverdienten Handballruhestand zu gehen und seinem Hobby als „Opa“ mehr Zeit zu widmen. Wir möchten uns auf diesem Weg nochmals herzlichst bei Albrecht für seinen großen Einsatz, die Weiterentwicklung der Mannschaft und unsere gemeinsamen Erfolge bedanken. Zur nächsten Saison wird Marco Kohler das Amt der Männer 1 übernehmen. (Maximilian Joos) Bei unserer 1. Mannschaft hat sich Jan Mühlen entschlossen zur neuen Saison das Trikot der SG Schorndorf überzustreifen und in die Landesliga zu wechseln. Wir danken Jan für seinen Einsatz und den Anteil den er am Klassenerhalt beisteuerte. Wir wünschen ihm bei seiner neuen Herausforderung viel Glück und Erfolg und heißen ihn jederzeit in unserer Halle willkommen. Jan Mühlen geht Schorndorfer Straße 126 73642 Welzheim Telefon 0 71 82 / 88 94 Ansonsten verändert sich die Mannschaft wenig. Lediglich hinter zwei jungen Spielern steht studienbedingt noch ein kleines Fragezeichen. Auch dieses Jahr werden Spieler der zweiten Mannschaft in der Vorbereitung mitwirken und so ihre Chance in die 1. Mannschaft aufzustoßen erhalten. Nach den zwei schwierigen Jahren setzt die erste Männermannschaft in der kommenden Saison alles daran, den Klassenerhalt bald möglichst zu besiegeln um wieder befreit aufspielen zu können. Diese Aufgabe gehen wir mit voller Vorfreude und Zuversicht an und hoffen Ausblick Saison 2014/2015

[close]

p. 5

Ausgabe 104 SCHAUFENSTER Abteilungsleiter: Roland Kuhn Gartenstraße 32 Telefon 37 25 Jugendleiter: Maximilian Joos Goethestraße 42 Telefon 45 13 TSF Welzheim Seite 5 Handball handball@tsfwelzheim.de Leichtathletik leichtathletik@tsfwelzheim.de Abteilungsleiter: Hermann Loos Königsberger Straße 37 Telefon 25 39 in der neuen Hallenrunde wieder viele Zuschauer mit attraktivem und erfolgreichem Handball für uns gewinnen zu können. Vorstellung von Trainer Marco Kohler Hallo Liebe Zuschauer und Sponsoren, nach einigen erfolgreichen Jahren unter dem Trainer Albrecht Zoller habe ich das Traineramt bei der 1. Herrenmannschaft der TSF Welzheim im Mai 2014 übernommen. Für seine verdienten Leistungen möchte ich mich vorab nochmals bedanken. Nun möchte ich mich Ihnen vorstellen: Ich heiße Marco Kohler, 42 Jahre, verheiratet und wir leben als Patchwork- Familie (2 Eltern, 4 Kinder und seit kurzem Hündin Emma in Gaildorf- Großaltdorf) Beruflich habe ich mich in 2011 zur Härterei Hauck Süd GmbH nach Gaildorf verändert. Hier übe ich die Funktion des Vertriebsleiters aus. Bis zum Jahr 2006 habe ich selbst Handball (bis Oberliga) gespielt. Nach meinem zweiten Kreuzbandriss habe ich mich entschlossen selber nicht mehr zu spielen und meine Erfahrungen aus vielen aktiven Jahren weiterzugeben. Seit 2000 bin ich Inhaber der DHB Trainer B-Lizenz. Bis 2011 war ich für verschiedene Vereine im Handballverband Mittelrhein, welcher die Kreisverbände Köln – Gummersbach – Aachen – Düren - Euskirchen – Bonn – Sieg - Oberberg und Rheinberg umfasst, tätig. Hier habe ich sowohl leistungsorientierte Jugend- als auch Seniorenmannschaften trainiert. Die B-Lizenz habe ich im April 2014 wieder verlängert. In der Saison 2012/2013 habe ich im Handballkreis Heilbronn-Franken die 1. Herrenmannschaft der SG Abstatt in der Bezirksklasse übernommen, welche ich bis Ende letzter Saison trainierte. Die neue Herausforderung bei den TSF Welzheim nehme ich gerne an, um hier die jungen Spieler weiter sportlich auszubilden und dadurch deren Entwicklung zu begleiten. Für die Unterstützung und das Vertrauen bedanke ich mich im Voraus. Kreismeisterschaft im Cross- und Waldlauf in Welzheim Traditionell beginnt die Freiluftsaison der Leichtathleten mit der Kreismeisterschaft im Cross- und Waldlauf. Diese fand in diesem Jahr erstmals im Welzheimer Tannwald statt. Am Samstag, den 05.04.14 traten die kleinen und großen Athleten des Rems-Murr-Kreises gegeneinander an. Eine anspruchsvolle Stecke mit vielen Wurzeln und einem ordentlichen Anstieg wurde von den Organisatoren abgesteckt. Zahlreiche Eltern und Zuschauer säumten die Strecke. Die zahlreichen Helfer sicherten einen reibungslosen Ablauf der Läufe. Mit 62 Teilnehmern stellte der Veranstalter die größte Teilnehmerzahl bei dieser Veranstaltung, die Welzheimer Athleten gingen in unterschiedlichen Altersklassen an den Start. Bei ordentlichen Laufbedingungen starteten zu Beginn die kleinsten Athleten über die 1000m Strecke. Die jüngste Teilnehmerin Josephine Kral (Jg.2009) absolvierte die 1000m Strecke in beachtlichen 6:12min. Damit durfte sie sich ihre erste Goldmedaille bei der Siegerehrung abholen. Florentine Holz war an diesem Tag von niemand zu stoppen. Florie kam in der Altersklasse W07, mit einem großen Vorsprung als Erste in Ziel. Auch sie kletterte bei der Siegerehrung auf das oberste Podest und freute sich über die Goldmedaille. Ihr Bruder Ricardo musste sich in der Altersklasse M09 nur knapp geschlagen geben. Dennoch war er mit Platz zwei außerordentlich zufrieden. Bei den Kindern M07 lief in beeindruckender Manier Leander Kral zu einem ungefährdeten Sieg. Er benötigte für die 1000m Runde 4:37min. Unser Lauftalent Sophie Haarer W10 setzte sich deutlich von ihrer Konkurrenz ab und erlief einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. In 5:50 min, über die 1400m Strecke, erreichte Sophie als Erste das Ziel am Simon Vogel kehrt zurück Zur neuen Saison freut sich die ganze Handballabteilung besonders ein neues/altes Gesicht in der Justinus-Kerner-Halle begrüßen zu dürfen. Simon Vogel kehrt nach seinem dreijährigen Auslandsaufenthalt wieder nach Welzheim zurück und verstärkt die Herren 1. Mit Simon kehrt ein ehemaliger 1. Mannschaftspieler zurück der beim damaligen Bezirksligaaufstieg maßgeblich am Erfolg beteiligt war. Wir freuen uns, dass Simon nun in der Bezirksliga seine Torjägerqualitäten unter Beweis stellen kann. Durch diese Verstärkung werden wir noch gefährlicher und mit einem weiteren Linkshänder variabler auf unser bisher schon stark besetzen rechten Seite. Simon Vogel (Martin Schmid) Die Berichte über die Männer 2 und Frauenmannschaften folgen im nächsten Schaufenster. Nur soviel vorab, wir werden in der kommenden Saison eine zweite Frauenmannschaft und eine Seniorinnenmannschaft melden. Wie auch in der weiblichen Jugend, werden die Frauenmannschaften unter der Spielgemeinschaft SG Welzheim-Kaisersbach antreten. Weitere Info unter unserer Homepage: handball-welzheim.de oder bei facebook. Marco Kohler (Sabine Lindauer)

[close]

p. 6

Seite 6 TSF Welzheim SCHAUFENSTER Abteilungsleiter: Hermann Loos Königsberger Straße 37 Telefon 25 39 Ausgabe 104 leichtathletik@tsfwelzheim.de Leichtathletik Jugendsprecher: Julia Böhringer Mühlrainweg 3 Telefon 39 99 TSF-Lauftreff im Thüringer Wald 18 Läuferinnen und Läufer trafen sich vom 25. bis 27. April bei herrlichem Sommerwetter zu einem eindrucksvollen Laufwochenende in der Nähe von Suhl am südlichen Ende des Rennsteigs. Schon auf der Anfahrt über zahlreiche Autobahnbrücken und Tunnel waren wir überwältigt von der herrlichen Landschaft des Thüringer Waldes mit seinen bewaldeten Höhenzügen und den tiefen Taleinschnitten, und uns Läufern wurde klar, welche Herausforderung an Höhenmetern uns erwartete. Im ehemaligen Ferien-Hotel für die Bauern der DDR, in exponierter Lage und mit weitem Ausblick über die Stadt Suhl, mussten wir uns erst einmal unter Hunderten von weiteren Feriengästen in den Weiten des Hotels zurechtfinden. Eine erste Laufrunde am Abhang des Ringberges brachte uns dann bereits kräftig ins Schwitzen. Seitens des Hotels wurden wir mit „Familie Klaus Müller“ empfangen, was uns durchaus noch enger zusammenschweißte und unsere Hörigkeit gegenüber unserem „Papa Klaus“ („Hört mal her …“) als Ideengeber und Organisator dieses gelungenen Wochenendes festigte. Ein großzügiges und vielseitiges Buffet verwöhnte uns morgens und abends, und auch beim gemütlichen abendlichen Zusammensitzen am reservierten Tisch für die Großfamilie waren wir stets gut versorgt. Am Samstagmorgen ging es dann richtig an den Start: 7.00 Uhr Frühstück und anschließend Abfahrt nach Mäbendorf (ja wo ist denn das? Das kennen noch nicht einmal die Navis, Wegweiser gibt´s auch keine und die Hauptstraße verläuft anders als gedacht …). Wir begaben uns also auf größerem Umweg, mit etwas Zeitknappheit Tennisheim in Welzheim. Zusammen mit Lea Hudelmaier und Mara Gerlinger erreichte sie in der Mannschaftswertung Platz 2. Einen sehr guten zweiten Platz erkämpfte sich Marius Gantner M11. Er benötigte für die 1400m Strecke 5:33min. In der Mannschaftswertung gelang ihm sogar zusammen mit Maximilian Babasjuk und Jeremias Ring Platz 1 und der Kreismeistertitel. Unser Mehrkampf- und Wurfspezialist Valentin Loebermann lief in der Altersklasse M14 in einer ordentlichen Zeit, zu einem guten dritten Rang. Bei den Frauen setzte sich Jessica Fuchs über die Strecke von 3900m gegen die Konkurrenz der LG Weissacher Tal durch. Sie sicherte sich in 17:09min klar den Kreismeistertitel. Bei den Seniorinnen über die gleiche Stecke gewann Annegret Bauer in 16:28min klar vor Monika Loebermann, die in 18:28min ins Ziel kam. (Steffen Mirre) für die Nachmelder und mit einem vollgestressten Klaus zum LangeBahn-Lauf, einem kleinen, recht anspruchsvollen, aber wunderschönen Waldlauf, den Waltraud im Laufkalender entdeckt hatte, und den sie nun zu unserem gemeinsamen langen Trainings-Lauf an diesem Wochenende erkor. Elke, Conny, Uwe und Axel entschieden sich für die 10 km-Runde mit respektablen 280 Höhenmetern. Die anderen wagten sich - größtenteils ohne jegliche HalbmarathonVorbereitung - auf die 20,7 km lange Strecke mit insgesamt 440 Höhenmetern. Nach einem wohldosierten Mix aus Wandern, Laufen und Landschaft genießen, mit kurzen Unterbrechungen an den Verpflegungsstationen bei Tee und Schokolade(!), kamen wir alle, vom Gewitter gerade noch verschont, glücklich nach 2 bis 2,5 Stunden ins Ziel. Was für eine Überraschung bei der Siegerehrung! Die Welzheimer Läuferinnen wurden für ihr Durchhalten belohnt: Siggi war als fünfte Frau im Ziel und zweite ihrer Altersklasse. Bettina und Annette sogar Erste, Conny Zweite und Nadine und Steffi Dritte ihrer Altersklasse! Außerdem gab es eine leckere Erdbeer-SahneTorte für die Welzheimer aufgrund ihrer vielen Teilnehmer. Und bei der Startnummern-Verlosung waren noch einmal ein paar tolle Preise für die Schwaben dabei. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung: Ob Schwimmbad, Sauna, gemütlicher Spaziergang, Massage oder schweißtreibende Gymnastik bei Manfred: Für jede(n) etwas. Und am Abend gab´s dann Party! Bei dem vom Hotel organisierten, anfangs etwas langweiligen Tanzabend mit DJ, brachten die Welzheimer schließlich bei Polonaise, Sirtaki und „We will rock you“ Stimmung in den Saal und heizten sich und den anderen Gästen kräftig ein, so dass die Handflächen am nächsten Morgen noch schmerzten. Trotzdem erschienen alle (!) am nächsten Tag um 7.00 Uhr zum Morgenlauf, wenn auch die Stimmen teils etwas heißer oder gar nicht klangen. Während die meisten relativ bald zum ausgiebigen gemütlichen Sonntags-Frühstück zurückdrängten, erkundeten Manfred und Monika noch etwas die Umgebung und genossen die kühle Morgenstimmung. Manfred lief ins Vessertal, Monika zum Rennsteig-Höhenweg und weiter zum Gipfel des Großen Finsterberges. Etwas wehmütig verabschiedeten wir uns am späten Vormittag, vor allem von unserem Familienoberhaupt Klaus, dem wir dieses tolle Wochenende verdanken! Ideen fürs nächste Jahr gab´s auch schon. Lassen wir uns überraschen, wer es dann in die Hand nimmt … Begeisterte Teilnehmer gibt es bestimmt! (Monika Loebermann)

[close]

p. 7

Ausgabe 104 SCHAUFENSTER Abteilungsleiter: Hermann Loos Königsberger Straße 37 Telefon 25 39 TSF Welzheim Seite 7 leichtathletik@tsfwelzheim.de Leichtathletik Jugendsprecher: Julia Böhringer Mühlrainweg 3 Telefon 39 99 1. Filstal-Lauf-Challenge Die LG Filstal richtete zum ersten Mal eine dreiteilige Lauf Challenge mit über 200 Kindern aus. Aus Sicht der TSF Welzheim verlief die Premiere der dreiteiligen Filstal-Lauf-Challenge mit 800m Läufen am 16.03.14. und 03.05.14 jeweils in Uhingen und über 2000m am 12.04.14 in Rechberghausen äußerst erfolgreich. Bei den U8 standen folgende Disziplinen auf dem Programm: 2 x über 30m sprinten, ein Zielweitsprung, ein Wurf mit einem Wurfstab und zum Schluss eine Hindernis-PendelStaffel. Am Ende konnte sich unser Team über einen 6.Platz freuen. Bei den U 10 galt es ebenfalls einen Sprint zu laufen, dieses Mal aber über 2 x 40m. Dazu waren ein Stabweitsprung und ein Drehwurf mit Fahrradreifen zu absolvieren. Die vierte Disziplin war wiederum eine Hindernis-Pendelstaffel. Im Gesamtergebnis konnten sich unsere Athleten hier ebenfalls den 6. Platz erkämpfen. Im Laufe des Sommers werden wir noch an 3 weiteren Teilen der Team Liga teilnehmen. Nach dem 4. und letzten Wettkampf wird aus allen Ergebnissen noch der Jahressieger ermittelt und zu den Urkunden werden dann auch noch die begehrten Medaillen verteilt. Ein Dankeschön geht an die Eltern, die wieder in großer Zahl mitgefahren sind und unsere Mannschaften unterstützt haben. (Elisabeth Schulte) Lauftreff-Walker bei „Lauf in die Sonne“ in Leutenbach Ein 10 Kilometer-Lauf mit anschließendem Frühstück fand spontan große Begeisterung innerhalb der Walking-Gruppe des Lauftreffs der TSF Welzheim. Zehn Walker aus Welzheim nahmen am Sonntagmorgen, den 22. Juni, in Leutenbach am „Lauf in die Sonne“ teil. Gestartet wurde um 8.00 Uhr in der noch kühlen Morgenluft, jedoch bei herrlichem Sonnenschein. Der Lauf führte über die Felder und Wiesen zwischen den Leutenbacher Teilorten auf und ab. Bei den Mädchen U12 startete die 10 jährige Sophie Haarer und holte bei allen drei Läufen mit jeweils persönlichen Bestleistungen souverän den Titel. Besonders zu erwähnen ist hier die rekordverdächtige Zeit über 2000m mit 7:52,59 Minuten. Sie dominierte das Feld in allen Läufen vor Maleah Kolb aus Giengen und Carla Kussmaul von der LG Filstal. Sieger-Zeiten von Sophie Haarer: 1.Lauf über 800m in 2:52,57 2.Lauf über 2000m in 7:52, 59 3.Lauf über 800m in 2:47,00 (Markus Haarer) LA Team Liga Teil 1 Am 10. Mai 2014 fand in Winnenden der 1. Teil der LA Team Liga statt. Nachdem in der Woche vorher noch dicke Pullis angesagt waren, konnten unsere Athleten bei strahlendem Sonnenschein an der Bahneröffnung teilnehmen. In den Altersklassen U8 und U10 waren wir mit jeweils einer großen Mannschaft am Start. Fachbetrieb des Fliesengewerbes Schön und natürlich wohnen mit Fliesen Wir bieten Ihnen . . . Im Ziel erwartete die insgesamt 130 Läufer und Walker anschließend ein reichhaltiges und leckeres Frühstücksbüfett – Brötchen, Kaffee, Saft, Obst, Müsli, frisch zubereitetes Spiegel- und Rührei, ... – alles was das Läuferherz begehrt! In gemütlicher familiärer Atmosphäre konnte man sich nun im Freien sitzend stärken und den Lauf im Gespräch mit Gleichgesinnten abrunden. Eine tolle Idee und einfach, aber gut organisiert vom Leutenbacher Lauftreff. Die Welzheimer Walker haben diesen Vormittag richtig genossen. Außerdem dominierten bei den Walkern über 10 km in der Damenwertung die 8 Sportlerinnen der TSF. Es siegte Monika Loebermann (1:12:05). Zweite wurde Georgia Braun (1:19:24). Praktisch zeitgleich liefen Tanja Stohl und Doris Dittus als Dritte ein (1:19:25). Es folgten auf Platz fünf bis acht Doris Wörner, Renate Mayer, Annette Schirra und Birgit Krieg. Bei den Herren teilten sich Dirk Mayer und Stefan Trabner den vierten Platz (1:18:34). (Monika Loebermann) Beratung · Planung · Gestaltung · Verlegung aus einer Hand. Fliesenfachgeschäft · Inh. Wolfram Hess Bahnhofstraße 62 · 73642 Welzheim Telefon 0 71 82 / 71 98 · Telefax 0 71 82 / 77 91 www.fliesen-pfizenmaier.de Martin Pfizenmaier ber Seit ü ren! h 25 Ja

[close]

p. 8

Seite 8 TSF Welzheim SCHAUFENSTER Abteilungsleiter: Hermann Loos Königsberger Straße 37 Telefon 25 39 Ausgabe 104 leichtathletik@tsfwelzheim.de Leichtathletik Jugendsprecher: Julia Böhringer Mühlrainweg 3 Telefon 39 99 Kanuausflug 2014 Am letzten Juniwochenende unternahm die Leichtathletikabteilung der TSF ihren traditionellen Kanuausflug. Ziel war dieses Jahr die Fränkische Saale. Das „Basislager“ wurde in der reizvollen Rosenstadt Bad Kissingen auf einem kleinen Campingplatz in unmittelbarer Nähe zum Fluss aufgeschlagen. Bergfried der Burg Saaleck genossen. Den Abschluss der gelungenen Ausfahrt bildete dann ein gemeinsamer Abschiedskaffee in der romantischen Altstadt. (Franz Baumgartner) Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es am Samstagmorgen mit acht Booten für siebzehn tollkühne Freizeitkapitäne mit dem Ziel Hammelburg die leicht mäandernde fränkische Saale hinab. Der reizvolle Wasserlauf bot keine unüberwindbaren Hindernisse. Enten, Biber und vereinzelte Schwimmer wurden von allen Teilnehmern problemlos umschifft. Auch sporadische Regenschauer trübten die Stimmung nicht. Nach erfolgreicher Rückkehr zum Campingplatz und einem deftigen Abendessen im Campingplatzrestaurant beschlossen wir den Abend mit einem zweistündigen Bummel durch den romantischen Rosengarten, die Kuranlagen und die Altstadt von Bad Kissingen. Da sich das Wetter in der Nacht zum Sonntag doch wesentlich ver- schlechtert hatte, fiel der geplante zweite Paddeltag leider ins Wasser. Nach dem Abbau des Lagers fuhren wir deshalb nach Hammelburg, wo wir den wunderschönen Blick vom schach@tsfwelzheim.de Schach Abteilungsleiter: Hans Latzel Fasanenweg 30, Welzheim Telefon 69 89 Jugendleiter: Emil Schäfer Görlitzerstr. 4 Telefon 6777 Bilanz vor der Sommerpause Die Schach-Kämpfe sind beendet, die Punkte verteilt, die Plätze vergeben. Die Sommerpause hat begonnen. Für die Welzheimer Schachspieler geht eine Spielzeit zu Ende, die eher unspektakulär verlief, in der sich die guten wie die weniger guten Überraschungen in Grenzen hielten. Etwas hinter den Erwartungen zurück blieb für manche Beobachter das Abschneiden der ersten Mannschaft, die in der Bezirksliga den 4. Platz belegte und damit in der nächsten Saison die Freude hat, in der neu geschaffenen eingleisigen Bezirksliga mitzuspielen, die Mannschaften aus dem gesamten Ostalb-Schachbezirk umfassen wird. Zwar herrscht bei den Welzheimern Genugtuung darüber, dort „mit von der Schachpartie“ sein zu dürfen, wenngleich die „Begeisterung“ ihre unvermeidliche Kehrseite haben wird: Die Anreisen zu den Auswärtsspielen werden erheblich zeitaufwendiger mit entsprechend höheren Fahrtkosten. Anstatt nach Heubach oder Schorndorf kann es dann nach Oberkochen, Königsbronn oder nach (wo liegt denn das?) Tannhausen gehen – vor allem im Win- TSF Welzheim I terhalbjahr bei Eis und Schnee ein Vergnügen der besonderen Art. Eine Mehrheit der Vereine beschloss auf dem Bezirkstag eine solche Zusammenlegung, angetrieben von dem Ehrgeiz, damit die Spielstärke der einzelnen Ligen heben zu wollen. Keine entscheidende Resonanz fand auch ein weiterer Einwand der Welzheimer Vertreter sowie anderer Vereine: Derlei Neustrukturierungen der Ligen ließen das eigentliche Problem, nämlich den Nachwuchsmangel, der nicht nur die Schachvereine beschäftige, unberücksichtigt und bedeute zudem lediglich eine „Aufblähung“, verbunden mit einer Verschiebung der Spielstärke von unten nach oben. Um derlei Neuerungen in der kommenden Spielzeit braucht sich die zweite Mannschaft, die sich in der Kreisklasse behaupten konnte, nicht zu bekümmern. Sie wird weiterhin dort beheimatet bleiben – und muss vielleicht feststellen, dass eine Art „Auszehrungsprozess“, der bereits in der abgelaufenen Spielzeit sichtbar geworden ist, weiter fortschreitet, nämlich die bereits beschriebene Verschiebung von unten nach oben. Beispielhaft sichtbar daran, dass nur noch sieben Mannschaften (statt 8) zum Spielbetrieb antraten und die Anzahl der kampflos ab- TSF Welzheim II Zwei, die engagiert bei den TSF dabei sind: Petra Schütte, Vorstandsvorsitzende des Hauptvereins, und Abteilungsleiter Hans Latzel, bei der Jahreshauptversammlung der Schachabteilung gegebenen Partien nicht nur in der Kreisklasse ansteigt. Doch genug von derlei Verbandsdiskussionen, die Hans Latzel, seit einem Jahr Abteilungsleiter TSFSchach, auf der Hauptversammlung im Juni nur kurz streifte. In Anwesenheit von TSF-Chefin Petra Schütte zog Latzel die Bilanz seines ersten Amtsjahres. Dabei betonte er den besonderen Stellenwert, der in der Abteilung auch künftig der Jugendarbeit zukomme. Immerhin konnten in den letzten beiden Jahren mit Ti- mon Nonner, Daniel Seibold, Noah Schwarz und Marco Hannig gleich vier Nachwuchsspieler erfolgreich in den Mannschaften eingesetzt werden. Derzeit werden, so Jugendleiter Emil Schäfer in seinem Bericht, Kinder und Jugendliche in drei Leistungsgruppen, beginnend bei den Anfängern, von ihm und weiteren Betreuern gefördert. Dabei fanden sich zuweilen bis zu 16 Kinder und Jugendliche ein, doch schwanken die Teilnehmerzahlen, zumindest

[close]

p. 9

Ausgabe 104 SCHAUFENSTER Abteilungsleiter: Hans Latzel Fasanenweg 30, Welzheim Telefon 69 89 TSF Welzheim Seite 9 schach@tsfwelzheim.de Schach Jugendleiter: Emil Schäfer Görlitzerstr. 4 Telefon 6777 teilweise beeinflusst von der Stundenplangestaltung, stark. Mit einer Schülermannschaft beteiligte sich Welzheim beim „Täferoter Open“ und erreichte dort einen achtbaren 4. Platz bei 12 teilnehmenden Mannschaften. Zusätzlich will die Abteilung verstärkt an den Welzheimer Schulen für das Schachspiel werben und sich im Sommer wieder am Ferienprogramm der Stadt beteiligen. Außerdem bestehe, so Petra Schütte in ihrem Diskussionsbeitrag, auch die Möglichkeit, an der Gemeinschaftsschule Schüler-Betreuungsstunden zu übernehmen und auf diese Weise Interesse für das Schach zu wecken. Jetzt sind Sie am Zug! Im Wien der Kaiserzeit von 1910 saßen sich gegenüber: Richard Réti und Savielly Tartakower, die nach dem 1. Weltkrieg beide zur Weltspitze zählen und sich auch als Schachtheoretiker einen Namen machen sollten. Tartakower (Schwarz), der außerdem durch seine Schachbonmots Berühmtheit erlangte (Beispiel: „Der vorletzte Fehler gewinnt.“), hatte in der Eröffnungsphase soeben mit 1. … Sf6xe4 einen weißen Springer geschlagen (statt dem spielbaren 1. … Lc8-e6). Sein Plan: Nach 2. Te1 würde Schwarz mit 2. … Le7 die Figur zurückgeben und nach 3. Txe4 Dc7 die Rochade anstreben. Jedoch, vielleicht hatte Tartakower eine weitere Erkenntnis, die da lautet: „Die Fehler sind da, sie warten nur darauf, gemacht zu werden“, noch nicht ausreichend verinnerlicht. Wie überraschte Réti? Lösung siehe letzte Seite Wer es selbst einmal probieren möchte: Immer mittwochs von 15 bis 17 Uhr bietet sich Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, das Schachspiel zu erlernen und sich darin zu üben. Aufsicht und Leitung liegt bei Emil Schäfer. Informationen unter 07182-6777. Jugendschach Immer donnerstags um 15 Uhr findet sich die Schach-Seniorengruppe zu ihrem Spielnachmittag zusammen. Ort der Handlung ist auch hier die TSF-Geschäftsstelle, Burgstraße 47. Neue Interessenten und Interessentinnen sind herzlich eingeladen. Weitere Informationen: Michael Danielis, Telefon 07182-8674. Zur Nachahmung empfohlen: Seniorenschach Timon Nonner zeigte sich in seinem ersten Jahr in der ersten Mannschaft überaus erfolgreich, holte 71% der möglichen Punkte, zugleich Welzheims bestes Resultat. Inh. Rainer Hoffmann Daniel Seibold, seit zwei Jahren in der ersten Mannschaft und bereits ein zuverlässiger Punktesammler, holte in dieser Spielzeit erfreuliche 61%. Réti – Tartakower, Wien 1910. 2. Dd3-d8+!! Ke8xd8 3. Ld2-g5+ Kd8-c7 4. Lg5-d8 matt. Falls 3. … Kd8-e8 folgt 4. Td1-d8 matt +++++++++++++++++++++++++++ +++++++++++++++++++++++++++ Lösung: Michael Wohlfahrt, derzeit amtierender Vereinsmeister, ist nicht nur eines der spielstärksten Mitglieder in der Welzheimer Schachabteilung, sondern zugleich eines der spendabelsten. Denn als sich die Spielbretter und Figuren der Schachabteilung durch jahrelangen Gebrauch immer mehr einem beklagenswerten Zustand annäherten, spendierte er kurzerhand eine komplette Ausstattung. Dankeschön! Elektro-Anlagen Eigener Gerätekundendienst Küchen-Einbaugeräte Leuchten TV- und Telefon-Anlagen Heiz- und Haustechnik Installationen für EDV-Anlagen Alarm- und Brandmeldeanlagen Photovoltaik Gottlob-Bauknecht-Platz 73642 Welzheim Telefon 0 71 82 / 88 79 Telefax 0 71 82 / 62 70

[close]

p. 10

Seite 10 TSF Welzheim SCHAUFENSTER Ausgabe 104 i Hauptverein info@tsfwelzheim.de Burgstr. 47 73642 Welzheim TEAM-FOTO 2014 der Fotowettbewerb Fotografiert ein TSF Team oder lasst euch als TSF Team beim Sport fotografieren. Teams können Sportler jeder Art sein. Die Bilder werden ausgestellt und die Bevölkerung wählt das schönste TSF Team Foto aus. Alle Bilder und die Möglichkeit zur Teilnahme unter teamfoto.tsfwelzheim.de Startschuss ist März 2014 und die Prämierung findet im März 2015 statt. Preisgelder für das TSF Team inkl. Fotograf 1. Platz 300,00€ – 2. Platz 200,00€ – 3. Platz 100,00€ Mindestanforderung der Bilder: Fotogröße mind. 5 Megapixel - 2560 x 1920 Pixel Seitenverhältnis 4:3 - 300dpi - Max. Dateigröße: 10MB Teilnahmebedingungen: Veranstalter des Fotowettbewerbs sind die TSF Welzheim e.V. 1863 (nachfolgend TSF), Burgstr. 47, 73642 Welzheim. Die Teilnahme am Wettbewerb ist bis zum 31.01.2015 möglich (Datum der eingesandten E-Mail). Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen. Professionelle Fotografen oder Fotostudios oder ähnliche Personen und Unternehmen sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Ebenso Pressefotos. Teilnahme ausschließlich über die Internetseite teamfoto.tsfwelzheim.de oder durch Überlassung einen geeigneten Datenträgers an die Anschrift des Veranstalters. Datenträger werden nicht zurückgegeben. Die Gewinner werden durch Juryentscheid bzw. einer Absti mmung durch die Bevölkerung ermittelt. Die Gewinner werden zeitnah nach der Ermittlung benachrichtigt. Die Gewinne können nicht auf Dritte übertragen werden. Bitte beachten Sie, das wir uns vorbehalten unangebrachte Fotos vom Wettbewerb auszuschließen. Der Rechtsw eg ist ausgeschlossen. Durch Teilnahme am Wettbewerb sind Sie mit der Veröffentlichung des Fotos sowie Nennung Ihres Namens sowie der Fotografierten und Veröffentlichung und Ausstellung in diversen Printmedien, Ausstellungen und in Onlinemedien einverstanden. Datenschutz: Ihre erfassten personenbezogenen Daten werden von den TSF Welzheim e.V 1863, Burgstr. 47, 73642 Welzheim zur Durchführung und Abwicklung des Fotowettbewerbs gespeichert, verarbeitet und genutzt. Sie können der Speicherung, Verarbeitung und Nutzung Ihr er Daten jederzeit per Brief an die oben angegeben Adresse oder oder per E-Mail an info@tsfwelzheim.de widersprechen. In diesem Fall werden Ihre Daten gelöscht, sodass eine weitere Teilnahme am Wettbewerb leider nicht mehr möglich ist. Foto´s: Heiko Wilken / Foto Mees

[close]

p. 11

Ausgabe 104 SCHAUFENSTER Abteilungsleiter: Nicole Köngeter Karlsbader Weg 3 Telefon 49 55 05 TSF Welzheim Seite 11 ski@tsfwelzheim.de Ski und Snowboard Ski & Snowboardkurse und Familienfreizeit in Nesselwang Jugendleiter: Frank Bachofer Kurze Straße 13 Telefon 80 23 61 Jugendfreizeit und SnowCamp Gut gelaunt und voller Vorfreude starteten am Freitag, 31. Januar 2014, 17 Kinder und Jugendliche im Alter von 10-15 Jahren mit ihren 2 Betreuern zur Jugendfreizeit nach Immenstadt in den Gschwender Hof. Untergebracht in Mehrbettzimmern mit Halbpension wartete ein witziges Wochenende auf die Teilnehmer. Mit Sonnenschein pur und ausreichend Schnee war Pistenspaß in Jungholz für alle garantiert. Das Abendprogramm wurde mit Tischtennis einer Fackelwanderung und Spieleabend abgerundet. Die ganze Gruppe war sich einig, das war spitze. Alles kommt anders. Unter diesem Motto standen die diesjährigen Skikurse und die Familienfreizeit vom 2. Januar bis 6. Januar 2014. Anders das Ziel, die Unterkunft und der Schnee. Am 2. Januar starteten 8 Familien zur Freizeit nach Nesselwang. Untergebracht war die Gruppe erstmals im Alpengasthof Sonnenbichl direkt am Parkplatz der Almkopfbahnen in Nesselwang. In Kombination hierzu fuhr ein Bus mit Kursteilnehmern jeden Morgen von Welzheim nach Nesselwang um dort einen gemeinsamen Ski- und Snowboardkurz zu machen. Dank tatkräftiger Unterstützung der Ski & Snowboardlehrer konnten wieder viele Kleingruppen angeboten werden. Von Kleinkind- bis Erwachsenenkurse war alles vertreten und die gesamten Kursteilnehmer waren von ihren Skilehrern total begeistert Schneemangel führte dazu, dass nach den ersten beiden Tagen in Nesselwang, die Teilnehmer nach Berwang und Jungholz ausweichen mussten. Mit einer kleinen Neuschneeauflage und Sonne pur wurden die Skibegeisterten am letzten Tag nochmals verwöhnt. Zum Abschluss erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde mit Gruppenfoto als Erinnerung. So ging eine aufregende Woche zu Ende und alle waren begeistert. Es kommt eben alles anders. Saisonabschluss in Ischgl Eine Gruppe von 16 begeisterten Ski- und Snowboardfahrern machte sich auch dieses Jahr wieder am Freitag, 4. April 2014 um 3 Uhr früh auf den Weg nach Ischgl zum Abschluss der Ski- und Snowboardsaison. Nach einem ersten tollen Skitag mit Sonne pur und super präparierten Pisten ging es ins 4 Sterne Hotel Dorfstadl nach Kappel, wo alle Teilnehmer verwöhnt wurden, sei es mit dem hervorragendem Essen oder im Wellnessbereich. An den anderen beiden Tagen erwarteten die Skifahrer eine neue Großraumgondel, neu erschlossene Pisten beim „Kanonenrohr“ und wie jedes Jahr keine Wartezeiten an den Liften. Sogar die Talabfahrt war offen und gut befahrbar, so dass man zum Schluss den Aprés Ski im Kuhstall voll genießen konnte. Alles in allem war es wieder ein gelungener Saisonabschluss und alle freuen sich schon auf das nächste Jahr. Das Wochenende darauf ging es für die Jugendlichen ab 16 Jahren nach Damüls ins SnowCamp. Mit zwei 9-Sitzer Bussen startete diese Gruppe in das Bergheim, einer Hütte des DAV Überlingen nach Au. Trotz April Wetter, Sonnenschein, Schneefall dann wieder Sonnenschein waren es zwei Tage voller Action und Spaß beim Skifahren und Boarden. Verwöhnt vom gestellten Frühstück, musste abends selbst gekocht werden. Auch diese Teilnehmer waren sich auf der Rückfahrt einig, es war ein tolles Wochenende.

[close]

p. 12

Seite 12 TSF Welzheim SCHAUFENSTER Abteilungsleiter: Nicole Köngeter Karlsbader Weg 3 Telefon 49 55 05 Ausgabe 104 ski@tsfwelzheim.de Ski und Snowboard geladen hatte. Es war ein gelungener Abend mit Leckerbissen für das leibliche Wohl und einer Sektbar. Jugendleiter: Frank Bachofer Kurze Straße 13 Telefon 80 23 61 Noch in Kürze Die Tagesausfahrt nach Bolsterlang, am 19.01.2014 wurde wegen Schneemangels nach Berwang/ Bichlbach umgeleitet. Bei super Wetter und gutem Schnee mit Sektfrühstück im Bus war Pistenspaß garantiert. Die Partyausfahrt ans Fellhorn, am 22.02.2014 war wieder ausgebucht und bei 15 cm Neuschnee musste so mancher kämpfen. Die Aprés Ski-Party in der Köln-Bar rundete diesen Skitag ab. Am gleichen Tag gastierte der Theaterkarren aus Rudersberg-Schlechtbach mit seinem neuen Stück „Dr. Leberfleck“ in der Eugen-HohlyHalle, wozu der Förderverein der Ski- und Snowboardabteilung ein- Zum vormerken: Sommerprogramm 2014 Bergtour auf die Schwäbische Alb Die diesjährige Wanderung mit Übernachtung führt uns auf die Schwäbische Alb. Vom 02. – 03.08.2014 geht es ins Eybacher Tal und seinen Nebentälern. Die Wanderung beginnt in Geislingen und führt mit zahlreichen Auf- und Abstiegen und einer Übernachtung in der Geislinger Hütte wieder nach Geislingen zurück. Für einen der zahlreichen Höhepunkte solltet Ihr eine Taschenlampe im Gepäck haben, sowie auch Badesachen. Anmeldung ab sofort bis 20.07.2014 bei Thomas Biber, Telefonnummer 07182-49228 möglichst mit Angabe einer Mobilnummer. Jahresausflug mit Helferfest Wir starten am 11.10.2014 zu einer lustigen Planwagenfahrt mit dem Ziel Killenhof zu Familie Grau zum gemeinsamen Abendessen. Los geht es um 15 Uhr beim Mönchhof. Kosten für Erwachsene 15 €, Kinder 8 € incl. Planwagenfahrt und Essen. Anmeldung bis spätestens 03.10.2014 bei Nicole Köngeter Tel.: 07182-495505. (Für unsere Helfer ist die Veranstaltung kostenlos). Beate Radecke SNOP-Team In regelmäßigen Abständen trifft sich das SNOP-Team (ab 10 Jahren) zu verschiedenen Events, unter anderem wurden Mützen und Stirnbänder gehäkelt, eine Schnitzeljagd unternommen und sich im Klettergarten „Active Garden“ in Korb beim Klettern ausgetobt. Wenn Du Lust hast dabei zu sein, dann melde Dich bei Frank Bachofer unter Telefonnummer 07182802361. tennis@tsfwelzheim.de Tennis Abteilungsleiter: Petra Schütte Rienharzerstraße 34 Telefon 63 40 Jugendleiter: Marvin Wörner Rosengarten 6 Telefon 8383 Tennisheim: Telefon 60 97 Das vierwöchige Angebot für Grundschüler ist gut angelaufen. Zehn Kinder erhielten ein kostenloses Schnuppertraining und können anschließend in das Jugendtraining integriert werden. Unsere Übungsleiter Heike Kappel und Otti Wilson vermitteln den Kindern die Grundlagen des Tennisspiels. Koordinationstraining und Ballgewöhnungsspiele mit angepassten, altersgerechten Schlägern und Bällen stehen ebenso auf dem Programm. Die Kinder haben viel Spaß dabei, und können das Gelernte natürlich auch außerhalb des Trainings jeden Nachmittag bis 18 Uhr ausprobieren. Nach diesem kostenlosen Schnuppertraining besteht die Möglichkeit für die Kinder Mitglied im Verein zu werden, ohne im ersten Jahr Mit- gliedsbeitrag zu bezahlen. Nur das Training ist dann kostenanteilig. Der Verein tut sehr viel für die kommende Tennisgeneration und hofft durch diese Maßnahmen Mitglieder zu gewinnen. Das nächste Highlight ist das beliebte Tenniscamp für 6 bis 16 jährige in der ersten Sommerferienwoche vom 4. bis 8. August. Verbandsspiele Seit Anfang Mai ist die Verbandsrunde in vollem Gange. Nach den ersten Spielen sind die Damen 50 und die Herren 50 noch ungeschlagen. Bei den anderen Mannschaften halten sich Sieg und Niederlage die Waage. Die Jungendmannschaften schlagen sich in diesem Jahr beachtlich, die Junioren und die Mannschaft Knaben 1 sind noch ungeschlagen und demzufolge Tabellenführer mit Aussicht auf eine höhere Spielklasse im nächsten Jahr. Die Mannschaft Knaben 2 belegt einen guten Mittelfeldplatz ebenso wie U10 und U8. Alle Kinder sind mit Feuereifer bei der Sache und auch das neue Trainerteam (Christoph Warth, Otti Wilson, Heike Kappel, Marvin Wörner) kommt bei Eltern und Kinder gut an. Neue Spielgeräte Um den Aufenthalt auf der Anlage noch angenehmer zu gestalten wurden neue Spielgeräte angeschafft. Wenn das Tennisspiel keinen Spaß mehr macht, können die Kinder auf dem Hartplatz auf neue Fußballtore kicken oder Basketball spielen, in einer extra angeschafften Truhe im Außenbereich werden Bälle und andere Spielsachen aufgehoben. Diese Anschaffungen wurden durch eine großzügige Spende der Kreissparkasse Welzheim ermöglicht, für die wir uns herzlich bedanken. Neue Mixed- Mannschaft Seit diesem Jahr wird eine neue Konkurrenz ausgetragen, bei der gemischte Mannschaften (3 Damen, 3 Herren) antreten. Die Tennisabteilung hat für die AK40 eine Mannschaft gemeldet. Gespielt werden 3 Damen Einzel, 3 Herren Einzel, 1 Damen Doppel, ein Herren Doppel und ein Mixed. Die Spiele beginnen am 17. August, also nach der seitherigen Verbandsspielkonkurrenz. Erneut Bezirksmeister aus Welzheim Christoph Warth wurde bei den Bezirksmeisterschaften in Schwäbisch Gmünd ohne Satzverlust überlegener Bezirksmeister in der Konkurrenz Herren 30. Wir gratulieren unserem Jugendtrainer zu diesem schönen Erfolg! Hinweis zum TSF-Mitgliederausweis! Wer die Vorteile unserer lokalen Partner in Welzheim nutzen möchte, muss seine TSF-Sportausweiskarte nicht im Internet freischalten. Es genügt zur Nutzung der Vorteile, die Karte bei den teilnehmenden Firmen vorzuzeigen. Ihre TSF Geschäftsstelle

[close]

p. 13

Ausgabe 104 SCHAUFENSTER Abteilungsleiter: Petra Schütte Rienharzerstraße 34 Telefon 63 40 Jugendleiter: Marvin Wörner Rosengarten 6 Telefon 8383 TSF Welzheim Seite 13 tennis@tsfwelzheim.de Tennis Tennisheim: Telefon 60 97 Impressionen von den Verbandsspielen

[close]

p. 14

Seite 14 TSF Welzheim SCHAUFENSTER Abteilungsleiter: Jochen Schultheiß Lindengärten 35 Telefon 46 04 Ausgabe 104 triathlon@tsfwelzheim.de Triathlon GIGANTISCH! Die 30. Auflage des Welzheimer-Triathlon in 2014 2014 ist ein ganz besonderes Jahr in der Historie des Welzheimer-Triathlons. Nicht nur dass der Klassiker im Welzheimer Wald einen runden Geburtstag feierte, nein, es ist nämlich gleichzeitig das erste Jahr in dem der Welzheimer-Triathlon an einem Sonntag ausgetragen wurde. Und nach zwei Jahren in denen die Laufstrecke durch die Innenstadt von Welzheim geführt hat, wurde diese nicht einfach nur zurückverlegt in den schönen, schattigen Tannwald, sondern eben auch gleich neu und anspruchsvoller ausgerichtet. Während im letzten Jahr die Triathlonliga im LBS Cup den Auftakt machte, starteten in diesem Jahr zuerst die Athletinnen und Athleten des Volkstriathlon um 11.00 Uhr draußen am Aichstrutsee mit dem Sprung in den angenehm temperierten See. Für die Ersten der Triathlonliga fiel dann erst um 13.30 Uhr der Startschuss. Der Sonntag an diesem 6. Juli zeichnete sich vor allem noch durch eins aus: Hitze! Die Sonne meinte es an diesem Tag mehr als nur gut mit all den Sportlern, Helfern und den ganzen Besuchern. So war das Schwimmen im See bestimmt für viele Teilnehmer der angenehmste Teil. Denn sobald der Wechsel aufs Rad vollzogen wurde, wurde es gleich wieder richtig „warm“. Die Schwimm- und die Radstrecke blieben ja auch in diesem Jahr identisch. Die Rückverlegung der Laufstrecke in den Tannwald war hingegen mehr als nur positiv. Nicht nur dass diese wesentlich anspruchsvoller wurde, was bis dato nur positives Feedback hervorrief. Bei den herrschenden Temperaturen an diesem Tag waren alle dankbar den Großteil der Strecke im schattigen Wald laufen zu können. Lediglich ein paar Wenige wünschten sich noch eine weitere Verpflegungsstation im ersten Teil der Laufstrecke. Und natürlich werden wir die Anregung gerne aufnehmen und schauen, wie wir den Steckenservice im nächsten Jahr verbessern können. Was sich jedoch noch einmal drastisch erhöhte, ist die Auslastung zum Vorjahr. Mit insgesamt 900 Athletinnen und Athleten wurde ein neuer Teilnehmerrekord an diesem Tag aufgestellt. Ergänzt durch rund 1000 Zuschauer am See, im Stadion und in der Halle, ließ diese Personenzahl bei den ganzen Helfern keine Langeweile aufkommen. WOW! Logistisch und organisatorisch war dieser 30. Welzheimer-Triathlon eh eine ganz besondere Herausforderung. Verkehrsbehinderungen gepaart mit Veranstaltungskollisionen im Welzheimer Wald trugen einen erheblichen Teil dazu bei, dass u. a. viele der Streckenposten sich so einiges von recht genervten Mitmenschen anhören mussten, was nicht unbedingt als motivierend für eine solche ehrenamtliche Tätigkeit bezeichnet werden kann. Vor allem wenn man bedenkt dass es immer schwieriger wird, ehrenamtliche Helfer für so ein Großevent zu akquirieren, darf sich so eine Situation für diese Veranstaltung definitiv nicht mehr wiederholen. Dafür gab es durchweg positives Feedback von den Triathletinnen und Triathleten für die gelungene Veranstaltung im 30. Jahr. Viele haben dabei ihr Kommen schon fürs nächste Jahr angekündigt. Und es ist doch sehr schön zu hören und zu sehen, dass der Triathlon im Welzheimer Wald zwischenzeitlich eine so große Fangemeinde gefunden hat. Deshalb wollen wir an dieser Stelle einmal etwas präsentieren, was das Orga-Team u. a. danach per E-Mail erreichte: …einen Dank an den TSF Welzheim vom Team Top Tri 1 und Top Tri 2 für die tolle Organisation! Mit freundlichen Grüßen aus Winnenden Top Tri 1 und Top Tri 2 unsere „jungen, normalsterblichen Hobbytriathleten“ logischerweise kaum eine Chance zu punkten. Was jedoch sehr schade ist, ist die rückläufige Teilnehmerquote beim Welzheim-Cup. Unter gerade einmal sieben Staffeln wurde dieser in diesem Jahr ausgetragen. Und da ist das Rathausteam von Welzheim schon dabei! Neben drei Staffeln der Kreissparkasse, waren es gerade noch diese drei weitere: Wetterladen.de, DLRG Welzheim und die Crazy Sportys. Ins Leben gerufen wurde der Cup einmal, um die Welzheimer Bürgerinnen und Bürger in Bewegung zu bringen, sich zu Teams zusammen zu finden, gemeinsam zu trainieren und um den (sportlichen) Kampf gegen unsere Rathaussportler aufzunehmen. Wo ist dieser Ehrgeiz hin? Fehlt es an Zeit, an den richtigen Kontakten oder einfach nur an Trainingsmöglichkeiten mit Gleichgesinnten? Es wäre doch mehr als nur schade, wenn in Zukunft der Volkstriathlon nur noch von den Semiprofessionellen bestritten würde. Oder? Ein kleiner Tipp deshalb an dieser Stelle: In der Facebookgruppe „Du bist ein Welzheimer, wenn du ...“ befinden sich aktuell knapp 1800 Mitglieder. Da werden sich doch sicherlich für 2015 ein paar Staffeln aus dem Welzheimer Wald zusammenfinden!? Die ganzen Ergebnisse des 30. Welzheimer Triathlon sind natürlich wie gewohnt auf der Internetseite www.Welzheimer-Triathlon.de ersichtlich, und stehen auch für einen Download bereit. Infos und Bilder wird es daneben auch noch auf der Facebookseite des Triathlons geben. And last but not least: Das Organisationsteam möchte sich bei allen Helferinnen und Helfern die vor, und vor allem auch hinter den Kulissen, eine wahnsinnige Leistung erbracht haben, recht herzlich bedanken! Ohne all diese fleißigen, hoch engagierten Menschen, wäre eine Großveranstaltung wie die des Welzheimer-Triathlons nicht durchführbar. Dafür an alle noch einmal unseren herzlichen DANK! Ein weiterer Dank geht an all die Bürgerinnen und Bürger, die die Einschränkungen und Behinderungen die dieser Event für sie mitgebracht hat, mit Humor und Gelassenheit ertragen haben. Auch dafür unser herzlichster DANK! Und jetzt erholen wir uns noch ein wenig, bevor es dann auch schon wieder an die Arbeit für den 31. Welzheimer-Triathlon in 2015 geht! (HF) Euer Team vom Welzheimer-Triathlon Na, solche Dankschreiben motivieren die ganzen Aktivisten dann schon wieder erheblich mehr! Aber leider können wir hier nicht alle erhaltenen Dankschreiben und Bilder veröffentlichen. Erwähnenswert ist jedoch auf alle Fälle noch der Erstplatzierte beim Jedermann-Triathlon: Norbert Domnik vom KELAG ENERGY Running Team. Nicht nur seine Gesamtzeit von 1:04:09 ist sehr beachtenswert. Der Österreicher der am 30. Juli 1964 (!!!) in Klagenfurt das Licht der Welt erblickte, schenkt sich somit kurz vor seinem 50. Geburtstag selbst noch einen weiteren TriathlonGesamtsieg. Aber gegen so einen ehemaligen Leistungssportler und Olympiateilnehmer haben selbst

[close]

p. 15

Ausgabe 104 SCHAUFENSTER Abteilungsleiter: Jochen Schultheiß Lindengärten 35 Telefon 46 04 TSF Welzheim Seite 15 Triathlon triathlon@tsfwelzheim.de Noch ist es ruhig am See Triathlet mit Strohhut. Mal was anderes …       Turnen turnen@tsfwelzheim.de Abteilungsleiter: Ralf Schüle Krebenfeld 20, 73553 Alfdorf-Rienharz Telefon 38 48       Jugendleiterin: Sarah Wilken Telefon 0174 1651359 turnen.jugend@tsfwelzheim.de   NEU : Zumba bei den TSF Welzheim  „Zumba-Fitness ist eine große Party und soll vor allem Spaß machen! Einfach vorbei kommen, mitmachen und selbst erleben. Für Zumba-Fitness muss man nicht zwingend tanzen können. Hauptsache ist Ihr bleibt in Bewegung. Es ist ganz einfach und jeder kann mitmachen! Kommt vorbei und ich garantiere Euch Ihr werdet fit und es wird eine Menge Spaß machen.“ Zumba Instructor Betty Strampp Sommerkurs Step Aerobic Warum nicht mal schwitzen während andere in der Sonne liegen… Bei Step Aerobic wird das Herz-Kreislaufsystem in Schwung gebracht, die Ausdauer trainiert, die Koordination verbessert und die Beweglichkeit gefördert. Schrittweise von einfachen Basic-Schritten bis hin zur pfiffigen Choreografie kannst du eine abwechslungsreiche Step-Stunde mit Spaß an der Bewegung und Musik erleben. Start: 15. September 2014 Termin: montags 20-20.50 Uhr / mittwochs 20-20.50 Uhr Ort: Gym-Center, Postweg 10, Welzheim Probiere es aus bei denDemo Stunden am Samstag, 13.September 2014 um 13 Uhr und 17 Uhr im GymCenter. Anmeldungen bzw. weitere Informationen erhaltet Ihr über die TSF-Geschäftsstelle, Burgstraße 47, in Welzheim. Tel. 37 68, oder per Fax 93 56 91. Öffnungszeiten: dienstags 10 bis 12 Uhr, donnerstags 17.30 bis 19 Uhr, samstags. 10 bis 12 Uhr. Der 6-wöchige Kursfindet immer mittwochs um 19 Uhrim Gym-Center, Postweg 10 in Welzheim statt. Beginn ist am 06.August 2014. Der Kurs wird von Jessica Fuchs geleitet. Anmeldungen bzw. weitere Informationen erhaltet Ihr über die TSF-Geschäftsstelle, Burgstraße 47, in Welzheim. Tel. 37 68, oder per Fax 93 56 91. Öffnungszeiten: dienstags 10 bis 12 Uhr, donnerstags 17.30 bis 19 Uhr, samstags. 10 bis 12 Uhr.

[close]

Comments

no comments yet