Tragweiner Rundschau April 2014

 

Embed or link this publication

Description

ÖVP Tragwein

Popular Pages


p. 1

An einen Haushalt. Zugestellt durch Post.at "Da geht's um Tragwein!" "Neue Wege entstehen, indemwir sie gehen!" - Unter diesemMotto startete am24. Februar mit großer Beteiligung ein Ortsentwicklungsprozess, andemdieganzeBevölkerungmitwirkenkann. MitneuenIdeen, AnregungenfürdieZukunft undpersönlichenBeiträgenwollenwirunserenHeimatortauchkünftigattraktivundlebenswertgestalten. Gemeinsam wollen wir Leitlinien und Perspektiven für Tragwein erarbeiten! ÖVP-Aktuell Nr. 1 April 2014

[close]

p. 2

Tragweiner Rundschau März April 2014 2013 16 neue Wohnungen in der Weberstraße vorbereitet! Bauland-Widmungen werden eingeleitet! Es gibt Licht am Ende des Tunnels und nach intensiven Bemühungen auch in Tragwein wieder verfügbares Bauland. Noch sind nicht alle Vereinbarungen unterzeichnet, sodass hier die Flächen noch nicht veröffentlicht werden. An mehreren Stellen sind die Gespräche mit Grundeigentümern vertragsreif. Danke dass diese Grundeigentümer mit dem Verkauf von Bauflächen einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung unseres Ortes leisten und damit jungen Familien aus Tragwein ermöglichen, im Heimatort zu bleiben! Ob Kindergarten, Schule, Vereinswesen oder Einkäufe die Verfügbarkeit von Bauland und Wohnraum hat Auswirkung in viele Bereiche und braucht nicht nur das Bemühen der Gemeindevertreter, sondern auch Verständnis und Zutun der Grundeigentümer! Seite 2 Im Bürgerrat und BürgerCafe wurde betont, dass in Tragwein eine sehr angenehme Lebensqualität besteht. In manchen Bereichen gibt es aber natürlich auch Bedürfnisse und dazu zählt die derzeit mangelnde Verfügbarkeit von Bauland, um unsere jungen Leute auch in unserer Gemeinde halten zu können. Ein eigenes Haus, eine eigene Wohnung ist bei uns noch immer ein wichtiges Ziel und Zeichen für die "Abnabelung" von den Eltern. Ein großer Teil der Energie wird von den Gemeindevertretern daher auch für die Erreichung dieser Ziele aufgewendet. Neben der Sicherung von Bauland wird auch an einem neuen Wohnbaupro- jekt mit 16 Wohnungen gearbeitet. Partner ist die Wohnungsgenossenschaft OÖ Wohnbau. Sie wird im Sommer mit dem Bau von zwei weiteren Wohn- anlagen in der Weberstraße beginnen. Jeweils 8 Wohnungen werden in einem Haus untergebracht. Wohnungsgrößen von 55 bis 90 m² werden zur Verfügung stehen. Der Tragweiner Architekt, Mag. Norbert Haderer, ist mit den Planungen beauftragt. Auf der obigen Darstellung kann man die Anordnung der Häuser erkennen und auch die Situierung im Gelände. Durch die leichte Geländeneigung werden zwei Geschosse eines Hauses ebenerdig begehbar sein.

[close]

p. 3

September April 2014 2010 Tragweiner Rundschau Sicherheit für Fußgeher an der B 124 verbessert Bürgermeister am Wort Für viele Marktbewohner ist der Spaziergang entlang der B 124 zum Kettenbach und dann entweder Richtung Reitgraben oder Pernbach, eine beliebte Runde. Der Gehsteig verläuft ortsauswärts auf der linken Straßenseite, während der vor einigen Jahren errichtete Gehweg auf Höhe der Ortstafel dann auf der rechten Straßenseite weiterführt. Dies musste aus bautechnischen Gründen damals so errichtet werden. Jedoch war die Straßenquerung auf Höhe der Ortstafel für die Fußgeher nicht ungefährlich, da die Straße nicht sehr gut eingesehen werden kann und die Fahrzeuge doch mit recht hoher Geschwindigkeit ins Ortsgebiet kommen. Nach mehreren Beratungen im Planungsausschuss und mit Unterstützung der Straßenmeisterei Pregarten konnte im Herbst der Gehweg durch eine Aufschüttung bis zur "Zufahrt Teichmann" verlängert werden und wurde im März geschottert. Wir sehen darin eine wesentliche Verbesserung der Sicherheit und wünschen den Spaziergängern viel Freude. Liebe Tragweinerinnen und Tragweiner! Das Jahr 2014 ist 3 Monate alt und in Tragwein ist vieles in Bewegung! Mit großem Einsatz wird an verschiedenen Stellen an den Abschlüssen für Baulandverträge gearbeitet, um den jungen Tragweinerinnen und Tragweinern endlich Möglichkeiten für den Hausbau bieten zu können. In der Weberstraße sind die Planungen für neue Wohnanlagen im Finale. Diese Themen wurden auch im "BürgerCafe" von den Tragweinerinnen und Tragweinern als wichtig für die Zukunft unseres Ortes definiert. Weitere Bereiche sind etwa: "Ortskern-Entwicklung", "Mobilität und Verkehrssicherheit", insbesondere vor der Volksschule, dazu das Thema "Jugend", sowie "Tourismus/Freizeitgestaltung". Das Bürger-Cafe war ein toller Auftakt für diesen Bürgerbeteiligungsprozess, der sich nun in weiteren allgemeinen, aber auch themenspezifischen Treffen über ein gutes Jahr erstrecken wird. Auf der Gemeinde-Homepage (www.tragwein.at) können Sie die Entwicklungen verfolgen und natürlich sind Sie jederzeit gerne gesehen, wenn Sie sich zu einem speziellen Thema einbringen möchten! Tragwein ist ein wunderschöner Ort mit vielen Vorzügen und tollen Angeboten. Gemeinsam wollen wir uns weiter darum bemühen und neue Entwicklungen ermöglichen, so eine Kernbotschaft aus dem Bürger-Cafe! Ihr Bürgermeister Josef Naderer Seite 3 Serviceeinrichtung Altstoffsammelzentrum Eine sorgfältige Müllentsorgung ohne Altstoffsammelzentrum ist längst nicht mehr vorstellbar! Ihr Job ist die optimale Mülltrennung und sie machen es mit Freude! Danke an Johanna Schinnerl, Franz Brunner, Michaela Lebitsch, Maria Miesenberger, Robert Wurm, Johann Klug! (v.l.n.r.)

[close]

p. 4

Tragweiner Rundschau April 2014 Alle Tragweiner können mitreden: In verschiedenen Zusammenkünften wird die gesamte Bevölkerung eingeladen und zu speziellen Themen kann Am 24. Februar fand im KulturtreffBad ein Bürger-Cafe mit gut 110 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus der Bevölkerung statt. Gleichzeitig wurde damit der Agenda21Prozess in Tragwein gestartet. Im Rahmen der Veranstaltung erläuterten einige Teilnehmer des Bürgerrates ihre Ideen und Handlungsfelder für die lokale Gemeindepolitik: attraktive Wohn- und Betriebssituation, sichere Verkehrssituation, Ortskernbelebung, Soziales Miteinander in Tragwein. Die Tragweinerinnen und Tragweiner diskutierten in Form eines "Worldcafes" ihre Visionen für Tragwein im Jahr 2025 und leiteten daraus erste unmittelbare Schritte der Umsetzung ab. Diese neue Beteiligungsform, bei der Bürger Vorschläge erarbeiten und dann direkt den Gemeindeverantwortlichen mitgeben, fand großen Anklang. Mehr als 20 Teilnehmer an dieser Auftaktveranstaltung haben sich bereit erklärt, auch weiterhin intensiv an diesem Entwicklungsprozess mit zu arbeiten und Teilnehmer in einem "Kernteam" zu werden. Auch dieses Kernteam hat sich inzwischen zum ersten mal getroffen, Überlegungen aus dem Bürger-Cafe nochmals aufgegriffen und vertieft. In der Folge wurden die Themen zusammengefasst und Aufgabenfelder definiert. Diese Themenfelder - beispielsweise "Bauen und Wohnen", "Wirtschaft/Tourismus", "Jugend und Familie" - werden in einer so genannten "Zukunftswerkstatt" präsentiert und diskutiert. Auch dazu wird selbstverständlich wieder die gesamte Bevölkerung eingeladen. Tragweinerinnen und Tragweiner die dann für eines dieser Themen einen besonderen Bezug haben, weil sie etwa in einem Sozialberuf tätig sind und sich im Themenfeld Soziales engagieren möchten, oder weil sie im Sportverein ehrenamtlich enga- Seite 4

[close]

p. 5

April 2014 Tragweiner Rundschau Was bewegt dich? sich jeder Tragweiner/Tragweinerin auch gezielt einbringen! giert sind und sich besonders in der Weiterentwicklung der örtlichen Freizeitangebote einbringen möchten, sie alle haben dann die Möglichkeit, sich in "Zukunftsdialogen" ein zu bringen, wo an einem Abend dann auch immer nur eines der Themenfelder gezielt bearbeitet wird. Schritt für Schritt sollen die Ideen und Anregungen, die Ziele und Visionen vom Bürgerrat, im Bürger-Cafe, der Zukunftswerkstatt gesammelt, dann konkretisiert, in umsetzbare Projekte strukturiert werden. Auch dabei ist wieder die gesamte Bevölkerung eingeladen, sich zu beteiligen und zu überlegen, was der einzelne Bürger in der Gemeinschaft des Ortes einbringen kann. Oft geht es dabei nicht um teure Projekte, sondern um die Bereitschaft einen kleinen persönlichen Beitrag zum Gelingen des Ganzen zu leisten, wie etwa die Anregung aus dem Bürgerrat, dass sich auch Erwachsene am Gemeindeamt melden, um die Schülerlotsen in der Sicherung des Schulweges zu unterstützen. Bgm. Josef Naderer Nächste Schritte: Zukunftswerkstatt Gesamte Bevölkerung wird eingeladen und kann sich zu allen gebildeten Themenfeldern einbringen Zukunftsdialoge (6 bis 7 Abende) Jedes Themenfeld wird an einem eigenen Abend behandelt und Interessierte können sich gezielt dabei einbringen Begleitung der Ortsentwicklung: DI Alexander Hader (SPES-Zukunftsakademie, Schlierbach) MMag. Maria Hochholzer (Regionalmanagement OÖ, Freistadt) Seite 5

[close]

p. 6

Tragweiner Rundschau Rosenball 2014 April 2014 Der Rosenball 2014 wurde zur angekündigten Nacht in Venedig. Der Besuch vieler junger Ballgäste bewirkte eine ausgelassene Stimmung und das abwechslungsreiche Programm bot Unterhaltung für alle Interessen und Generationen! Mit den Masken - der Damenspende beim heurigen Ball brachten viele Ballbesucher venezianische Stimmung ins Ballhaus Rockenschaub. Ballbesucher auch noch im reiferen Alter! Eine Gruppe Senioren beehrte den Rosenball, hat sich blendend unterhalten und eifrig getanzt! Katharina, Viktoria und Teresa - schöne junge Damen verstecken sich hinter den Masken. Bürgermeister Josef Naderer, im venezianischen Stil, bittet Traudi Vorderwinkler zum Eröffnungstanz. Seite 6

[close]

p. 7

April 2014 Rosenball 2014 Tragweiner Rundschau Mille grazie! - Danke für Ihren Ballbesuch! Rosenball 2014 - Nacht mit italienischem Hauch! "Eine Nacht in Venedig!" war heuer das Motto des Rosenballs. Ein herzlicher Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben - vom Kartenvorverkauf, über die Dekoration, die Vorbereitung der Damenspenden, die gesamte Programmgestaltung und natürlich ein besonderer Dank an die vielen Ballbesucher, die durch ihre Anwesenheit den Abend erst richtig zu einer tollen Ballnacht aufgewertet haben! Das heurige Motto war natürlich dazu angetan, dass sich ein paar Mitwirkende in historische Kostüme gewandet haben und den Hauch von Casanova in den Ballsaal brachten. Eröffnet wurde der Ball mit schönen italienischen Arien und Ohrwürmern, gesungen von einer ausgebildeten Stimme, Manfred Haslhofer. Auch die Mitternachtseinlage war ganz dem venezianischen Stil gewidmet und eine tolle Tanzeinlage der Gruppe TSC-Showtanz. Neben Bewährtem, wie Sektbar und RosenballQuiz gab es heuer erstmals ein italienisches Cafe in der Marktstube. Danke den Frauen um "Kuchenchefin" Elisabeth Hessl für die gespendeten italienischen Kuchenspezialitäten, die von den Ballbesuchern begeistert verkostet wurden! Einige Damen und Herren in typisch venezianischer Kleidung empfingen die Ballbesucher am Eingang. Mitten unter ihnen auch Miss Mühlviertel, Melanie Gattringer. Die schwungvolle Mitternachtseinlage wurde vom Tanzensemble TSC-Showtanz gestaltet. Katharina freute sich über den In der Marktstube erwartete die BesuHauptpreis des Gewinnspiels. cher ein Café mit süßen italienischen Spezialitäten. Tenor Manfred Haslhofer eröffnete die Ballnacht mit italienischen Arien. Bereits im Vorfeld arbeitete Johnny Schinnerl eifrig an der Werbung und Dekoration für den Rosenball. Er zimmerte eine Gondel mitsamt einem Gondoliere, der auf dem Marktplatz und auch im Ballsaal durch die Kanäle fuhr. Seite 7

[close]

p. 8

Tragweiner Rundschau ÖVP intern April 2014 Fackelwanderung der ÖVP-Tragwein Auftakt in das neue Jahr 2014 Von links: Bezirksparteiobmann Bgm. BR Mag. Christian Jachs, LAbg. Maria Jachs, LAbg. Gabriele Lackner-Strauss mit dem ÖVP-Landesgeschäftsführer Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer bei seinem Besuch in Tragwein. Das Team der ÖVP-Tragwein ist eine große und fleißige Gruppe. Die gemeinsame Arbeit in den Gemeindegremien, bei ÖVP-Aktivitäten, aber auch öffentlichen Veranstaltungen wie etwa dem Tragweiner Advent, ist zwar zeitintensiv aber gerade dabei ist eine tolle Gemeinschaft entstanden und wachsen Freundschaften, die in gemeinsamen Reisen oder anderen Freizeitaktivitäten gepflegt werden. Erstmals startete das Team um Obmann Bgm. Josef Naderer mit einer Fackelwanderung in das neue Jahr. WB-Obmann Rudolf Ortner hatte eine Labstelle mit wärmenden Getränken vorbereitet und beim Mostheurigen Pankrazhofer klang die Fackelwanderung gemütlich aus. In einer interessanten Präsentation informierte Bgm. Naderer auch über aktuelle Gemeindethemen und gab einen Ausblick auf Entwicklungen die für das heurige Jahr geplant sind. Landesgeschäftsführer informiert in Tragwein Hattmannsdorfer im Kontakt mit seinen Funktionären Er hat seine Aufgabe von Michael Strugl übernommen, der Wirtschaftslandesrat wurde und ist damit in große Fußstapfen getreten. - Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer ist erst 34 Jahre und als Landesgeschäftsführer bereits Chef der größten Parteiorganisation in Oberösterreich. In einer Tour durch alle Bezirke stellte sich Hattmannsdorfer in Tragwein nicht nur bei den vielen ÖVPFunktionären des Bezirkes Freistadt vor, sondern informierte sie auch über die aktuellen landespolitischen Themen, und er nahm sich darüber hinaus sehr viel Zeit, um mit den Funktionären zu diskutieren, ihnen zuzuhören und ihre Anliegen an die Landespolitik zu sammeln. Alle Ortsgruppen des Bezirkes waren in Tragwein vertreten. Ein Team der ÖVP-Tragwein hatte diese Bezirksveranstaltung organisiert und auch für das leibliche Wohl an diesem interessanten Abend gesorgt. Seite 8

[close]

p. 9

April 2014 ÖAAB / JVP Tragweiner Rundschau ÖAAB füllt Ihre Sandkiste gratis an! AK-Kammerrat Ernst Brandstetter lief für die AK-Wahl! Zahlreiche Arbeiternehmerinnen und Arbeitnehmer informierte Kammerrat Ernst Brandstetter im Vorfeld der AK-Wahl. Bei Betriebsbesuchen bei Tragweiner Firmen und beim Pendlertag am 10. März verteilte er Informationsbroschüren und stand für Fragen zur Wahl zur Verfügung. Mit dem Frühling kommt auch die Gartensaison und der ÖAAB bietet wieder die Sandkisten-Befüllaktion für alle Familien an. Wer frischen Spielsand benötigt, meldet sich bitte bei Johann Schinnerl (Tel. 0664/9168188) oder Ernst Brandstetter (Tel. 0664/8234353). Der Sand wird am Samstag, 19. April frei Haus geliefert. JVP Tragwein unterstützt örtliche Vereine uns bei den freiwilligen Helfern des Roten Kreuzes, welche an den Weihnachtsfeiertagen im Dienst sind, mit einem kleinen Geschenk ein, um ihnen die Zeit ein wenig zu verkürzen. Wir danken an dieser Stelle allen, die auch an den Feiertagen und Wochenenden im Einsatz sind, um die Grundversorgung aufrecht zu erhalten und somit gewährleisten, dass auch in dieser Zeit für eventuelle Notfälle jemand zur Stelle ist. Gerald Aistleitner JVP Tragwein Rotes Kreuz. Wie jedes Jahr stellten wir Taekwondo. Mit einem Sponsoring in der Höhe von € 500,- unterstützen wir den Ankauf von einheitlichen Leiberl des Taekwondo Tragwein. Bei der Übergabe der Spende an Obmann Rudolf Schwaiger konnten wir uns gleich davon überzeugen, dass die Leiberl perfekt passen. Wir hoffen, damit einen Beitrag zu den guten Trainingsbedingungen geleistet zu haben und wünschen dem Verein auch in Zukunft tolle Erfolge! JVP Seite 9

[close]

p. 10

Tragweiner Rundschau April 2014 Landjugend trumpfte in Oberndorf auf Da die Vorbereitungen für den Landes-Sensenmähwettbewerb schon auf Hochtouren laufen, entschieden sich die Jugendlichen, dieses Thema auch bei diesem Anlass zu präsentieren. Mit selbstgebastelten Sensen und passendem Outfit fuhren sie gemeinsam mit einem Bus nach Oberndorf und führten eine kleine Showeinlage vor, um bei der Faschingswertung teilnehmen zu können. Beurteilt wurde die Größe der Gruppe, Verkleidung und die Präsentation des Themas. Der Aufwand wurde belohnt, denn sie erreichten den 1. Platz und erhielten somit einen Gratisauftritt der Coverband Rockie's! Lustig war's! Mit Dirndl und Lederhose beim Ball Ob jung oder junggeblieben, ob bei einem Glas Sekt in der Bar oder auf der vollen Tanzfläche, ob beim Rätseln, welche von den 93 Torten der Tortentombola man entgegennehmen würde, oder beim Rudern im knallroten Gummiboot bei der gesanglichen Mitternachtseinlage, oder beim Entgegenfiebern, ob man vielleicht einen der tollen Hauptpreise bei der Verlosung gewinnt? - die Stimmung war auf jeden Fall den ganzen Abend bestens. Ein Höhepunkt folgte dem nächsten und die Ballbesucherinnen und Besucher kamen ganz schön ins Schwitzen! Danke an alle, die mitgeholfen haben, dass der Ball auf diese Art und Weise möglich war, Danke aber auch allen, die uns mit ihrer Anwesenheit gezeigt haben, dass wir Bäuerinnen und Bauern ihnen wichtig sind. Johann Mayrwöger Bauernbundobmann Die Landjugend Tragwein gewann den 1. Platz beim Hüttenfasching in Oberndorf! Termine der Landjugend zum Vormerken: Wetzerfest am Samstag, 21. Juni 2014 Landes-Sensenmähwettbewerb am 22. Juni 2014 Seite 10

[close]

p. 11

April 2014 Tragweiner Rundschau Herzlichen Glückwunsch! Eleonore Brunhofer, Fraundorf 9 zur Vollendung des 80. Lebensjahres! Ing. Johann Kern, Im Schmiedgarten 16 zur Vollendung des 80. Lebensjahres! Franz Friedl, Mistlberg 32 zur Vollendung des 80. Lebensjahres! Johann Siegl, Stranzberg 18 zur Vollendung des 80. Lebensjahres! Friedrich Inreiter (4.v.l.), Zudersdorf 6 zur Vollendung des 80. Lebensjahres! Zäzilia Wenigwieser (4.v.r.), Knollnhof 3 zur Vollendung des 80. Lebensjahres! Johanna Atteneder, Lugendorf 5 zur Vollendung des 90. Lebensjahres! Karl Prinz, Schedlberg 10, zur Vollendung des 80. Lebensjahres! Theresia Voglhofer (2.v.l.), Lugendorf 15 zur Vollendung des 80. Lebensjahres! Maria Brunhofer, Fraundorf 17, zur Vollendung des 80. Lebensjahres! Seite 11

[close]

p. 12

Tragweiner Rundschau April 2014 Silbernes Verdienstzeichen der Republik Wolfgang Altzinger wurde ausgezeichnet! Bereits traditionell im Lehrplan der Schüler der 3. Klasse Volksschule ist ein Besuch beim Bürgermeister am Gemeindeamt. Die Kinder interessierten sich dabei für die Arbeiten, die der Bürgermeister und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Gemeindeamt zu erledigen haben. Besuch der Volksschulklassen. Kürzlich wurde Vzbgm. a.D. Wolfgang Altzinger im Landhaus mit einer hohen Bundesauszeichnung - dem Silbernen Verdienstzeichen der Republik Österreich - geehrt. Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer überreichte diese Auszeichnung im Namen des Bundespräsidenten. In seiner Laudatio wies der Landeshauptmann auf die 22jährige Tätigkeit von Wolfgang Altzinger als Vizebürgermeister hin und auf die Besonderheit, dass er im Jahr 1991 in den Gemeinderat gewählt wurde und auch gleich zum Vizebürgermeister ernannt wurde. Zu den Meilensteinen seiner 22jährigenTätigkeit zählt die Mitwirkung an vielen Bauprojekten - vom Seniorenwohnhaus bis zur Generalsanierung der Hauptschule. Die Unterstützung der Familien war dem 3fachen Vater stets ein Herzensanliegen, so leitete er auch den Jugend- und Sportausschuss und organisierte über 20 Jahre das ÖVP-Ferienprogramm mit über 250 Aktivitäten! Chor spendet für TaifunOpfer auf den Philippinen Mit 1500 Euro konnte die SingGesmbH Tragwein die Hilfsaktion des Missionars Lois Ortner unterstützen. Der Tragweiner hatte im November 2013 zur Hilfe aufgerufen: Tausende Menschen kamen auf den Philippinen durch die Taifun-Katastrophe ums Leben und der Taifun zerstörte Häuser und Infrastruktur und vernichtete die Lebensgrundlage vieler Menschen. Die SingGesmbH unter der Chorleitung von Birgit Hinterholzer spendete kurzerhand den Erlös vom Weihnachtskonzert. Mit besinnlichen, deutschsprachigen Liedern wurde das Publikum am Sonntag vor Weihnachten auf das bevorstehende Fest eingestimmt. Seite 12

[close]

p. 13

April 2014 Tragweiner Rundschau Fahrt zum Spiel FC Salzburg : AJAX Amsterdam Gratulation? Den Winter erwandern Eine Winterwanderung stand am 3. Februar am Programm des Seniorenbundes. Trotz Schneemangel im heurigen Winter wurde der Name gerecht, denn an manchen Stellen sah man wirklich noch ein wenig Schnee. 45 Mitglieder wanderten rund um Winden. Beim Wirt zWinden war dann ein gemütlicher Abschluss, wo uns Johann Aigner mit der „Steirischen“ aufspielte. WS Wirtschaftsbund JVP und ÖAAB organisierten eine Busfahrt zu diesem Spitzenspiel nach Salzburg. Im ausverkauften EM-Stadion konnten wir mit 30.000 weiteren Fußballfans ein tolles Spiel auf sehr hohem Niveau erleben. Drei Salzburger Tore in der zweiten Hälfte sahen wir hautnah vor uns! Und das Spiel endete schließlich 3:1 für Salzburg und mit einem klaren Aufstieg ins Achtelfinale. Johannes Eder Gusenbauer bei Energiesparmesse ausgezeichnet Wirtschaftsbund Tragwein: 4. Eistock-Challenge Mit 9 Moarschaften freute sich der Tragweiner Wirtschaftsbund über eine sehr rege Teilnahme bei der 4. WB-Eisstock-Challenge in der Tragweiner Eishalle. Vor allem die Teilnahme als Firmen-Team hat sich als gute Möglichkeit etabliert mit Kollegen, Mitarbeitern oder Freunden einen lustigen Abend zu verbringen. So waren heuer gleich 7 Moarschaften als FirmenTeams mit dabei. Die Firma Hessl stellte 2 Moarschaften, jeweils ein Team stellten Fa. Ortner Holz, Konditorei Neumeister & Riepl, Steuer Rudi & Gattringer Reinhard, Taxi Walter und die Firma Eder Forst&Gartentechnik. Als Sieger ging die Firma Hessl 2 hervor! Für alle Eisschützen gab es schöne Preise zu gewinnen, den Hauptpreis sponserte das Gasthaus Günter Rockenschaub, wo der Abend beim traditionellen Brat'l seinen gemütlichen Abschluss fand. Mona Eder, Wirtschaftsbund Nach Klimaschutzpreisträger darf sich Gerold Gusenbauer nun auch als EnergieGenie bezeichnen. Seine neueste Errungenschaft TFS+ (Thermo Feuchtschutz) wurde im Zuge der Energiesparmesse Wels von einer unabhängigen Fachjury des OÖ Energiesparverbands zur besten Produktinnovation im Bereich Bau und Energie gekürt. Sowohl das Umweltministerium als auch das Land Oberösterreich unterstützen diese Auszeichnung und prognostizieren dem hochgedämmten Thermofeuchtschutz-Profil eine große Zukunft. Der Wirtschaftsbund Tragwein gratuliert sehr herzlich! Seite 13

[close]

p. 14

Tragweiner Rundschau Gesunde Gemeinde April 2014 Mach dich sichtbar! Ernst Brandstetter, Obmann vom Ausschuss "Gesunde Gemeinde Tragwein" verteilte kostenlose Reflektorbänder an die Kindergartenkinder und Schülerinnen und Schüler in Reichenstein. Die Bänder sind leicht fixierbar und sollen die Kinder in der Dämmerung schützen. Maria Nötstaller, Norbert Eder, Spiele-Experte Roland Rankl, Gesunde Gemeinde-Obmann Vzbgm. Ernst Brandstetter und Christina Ritzlmayr unterstützten die Familien und Kinder, die verschiedene Brettspiele ausprobieren konnten. Ein Spielenachmittag mit dem Elternverein Erstmals veranstaltete der Elternverein Tragwein in Zusammenarbeit mit der Bücherei und der Gesunden Gemeinde Tragwein ein Familien-Spielefest im Kulturtreff Bad. Über 200 Spiele sorgten für einen abwechslungsreichen Nachmittag für die ganze Familie und vor allem für die Kinder. Kaffee, Kuchen und gesunde Aufstrichbrote und Bio-Säfte stärkten zwischendurch für die nächste Spielrunde. Seite 14

[close]

p. 15



[close]

Comments

no comments yet