VBFK NEWS August 2014

 

Embed or link this publication

Description

Breitensportkegel-Informationen für Bayern - Ausgabe 83

Popular Pages


p. 1

VBFK August 2014 www.vbfk.de NEWS Ausgabe 83 Breitensportkegel-Informationen für Bayern Europameisterschaft im Tandem-Wettbewerb in Hard/AUT Gold und Bronze im Männer-Tandem für den LV Bayern Weitere gute Platzierungen im Frauen- und Mixed-Tandem Von den Bayerischen Meisterschaften   Mannschaften und Jugend in München Einzel und Paare in Augsburg Cup der Champions in Marktoberdorf  Alle Highlights - Die Gewinner und Platzierten Interview mit dem neuen Schatzmeister der VBFK  Alfred Hettler Dieses Heft beinhaltet ausschließlich Informationen und Themen des Breitenkegelsportes.

[close]

p. 2

Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis, Impressum Aus dem Präsidium, Aktuelles Interview Schatzmeister Alfred Hettler Europameisterschaft Tandem Hard Bayerische Meisterschaft München Bayerische Meisterschaft Augsburg Cup der Champions Marktoberdorf Statistik der Bezirksmeisterschaft Quoten für die Deutsche Meisterschaft Bayernpokal 2015 Meldung zum Bayernpokal Busreise zur EM in Kärnten Bewerbungsformulare Veranstaltungen Einladung Laufer Stadtmeisterschaft Werbung 1 2 4 5 16 24 36 41 42 43 44 45 46 48 Aus dem Präsidium Liebe Mitglieder und Freunde der VBFK! War das nicht spannend? Na was wohl! Die Europameisterschaft in Hard am Bodensee. Der neu ins Leben gerufene TandemWettbewerb der EBFU wurde mit großer Begeisterung verfolgt. Zwei Spieler auf einer Bahn im abwechselnden Spiel nach jedem Wurf. Eine gehörige Portion Konzentrationsfähigkeit und mentaler Stärke, die da den Sportlern abverlangt werden, wenn es um 4 Wurfserien mit je 50 Wurf (25 Voll und 25 Abräumen) geht. Mit insgesamt je 2 Tandems in den Disziplinen Frauen, Männer und Mixed war der LV Bayern, die VBFK, vor Ort vertreten. Und Fans waren auch dabei. Die Anfeuerung der Akteure war wieder vorbildlich und die Stimmung einfach unbeschreiblich. Wollen wir das 2015 wiederholen? Die Frage war sofort beantwortet, denn alle bejahten dies sofort. Und wir setzen noch einen drauf! Es geht vom 04. bis 07. Juni 2015 mit dem Bus von Nürnberg über Ingolstadt und München direkt nach St. Niklas bei Villach/Kärnten/AUT – dem Austragungsort der Einzel- und Mannschaftswettbewerbe. Ein entsprechendes Angebot wurde bereits ausgearbeitet und ist in diesen News veröffentlicht. Die beste Möglichkeit, sich als Angehöriger oder Fanbegeisterter an die Auserwählten mit ihrem Begleittross anzuhängen und zu günstigen Konditionen 4 tolle Tage ohne Stress im modernen Reisebus und vor Ort mitzuerleben. Melden Sie sich bei Interesse bitte sofort an, denn die Buskapazität ist begrenzt und die Meldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Ich wünsche allen Beteiligten schon heute schöne Tage und bin gespannt, welche Spieler den Sprung dann in die Auswahlmannschaften schaffen. Auch bei den Einzeln wird es spannend. Denn alle, die sich mit Platzierungen unter den TOP 10 bei Bayerischer und Deutscher Meisterschaft 2014 wiederfinden, haben gemäß der internationalen Richtlinien Chancen auf eine Teilnahme. Ich wünsche Ihnen und euch allen bis dahin eine gute Zeit. Es grüßt euch Änderungen von Mailadressen für den Online–Newsletter und für die Zusendung von wichtigen Informationen bitte sofort an die VBFK melden. Impressum Herausgeber Vereinigung Bayerischer Freizeitkegler e.V. (VBFK) Präsident Roland Schiffner Redaktion Roland Schiffner, Kreuzgasse 7, 91207 Lauf a. d. Pegnitz Tel. 09123/999603, Fax 09123/999604 Mobil 0173/3895478, Mail: praesident@vbfk.de Markus Berger, Siedlerwinkel 9, 90607 Rückersdorf Tel. 0911/5706332, Mobil 0172/7570830 Mail: presse@vbfk.de Nächste geplante Ausgabe Dezember 2014 Redaktionsschluss 20.11.2014 Erscheinungstermin KW 48/14 Nur als Online - Newsletter erhältlich. Anmeldung unter www.vbfk.de Erscheinungsweise i.d.R. Februar, Mai, (Juli), September, Dezember, oder bei aktuellen Anlässen per E – Mail. Verteilung An alle Mitgliedsverein und Einzelmitglieder sowie an jede uns gemeldete Mailadresse. Beilagen und Turnierausschreibungen Vereinsvorstellungen u. Textbeiträge ohne Werbung sind kostenlos. Bankkonten Raiffeisen Spar- und Kreditbank Lauf Mitgliedsbeiträge und Bayernpokal nur im Bankeinzug! Internet-Adresse: www.vbfk.de Roland Schiffner Präsident der VBFK e.V.

[close]

p. 3

Mitteilungen aus dem Präsidium Abschlussfeier 2014 KKR EBE/ED Die oberbayerische Kegelkreisrunde Ebersberg/Erding beendete im Kochhaus Oskar in Forstern die Spielsaison 2013/2014 am Samstag, den 24.05.2014 mit ihrer traditionellen Abschlussfeier. Gemeinsam blickte die Kegelgemeinschaft auf die Erfolge der vergangenen Monate zurück und feierte die Preisträger in den verschiedenen Klassen und Ligen. Gesamtvorstandssitzung der VBFK Viele verschiedene Themen aus den einzelnen Ressorts gilt es für den VBFK-Gesamtvorstand, am 30. und 31. August 2014 in Dollnstein abzuarbeiten. An der zweiten Sitzung des laufenden Jahres werden insgesamt 11 Amtsträger aus dem Präsidium sowie dem Gesamtvorstand teilnehmen. Auf dem Programm stehen vor allem die Berichte aus den Bereichen Verwaltung, Finanzen und Sport. Das bisherige Sportjahr wird kritisch reflektiert, Planungen für die nächste Zeit müssen besprochen und die Zuständigkeiten abgeklärt werden. Desweiteren stehen eingegangene Anträge zur Abstimmung. Über relevante Ergebnisse und Beschlüsse werden wir im nächsten VBFK-News bzw. an unserer Delegiertenversammlung berichten. Wo ist meine Medaille? Aus verschiedenen Gründen ist es leider nicht immer möglich, dass alle Preisträger bei der Siegerehrung einer Veranstaltung anwesend sein können. Dies ist insbesondere der Fall, wenn sich der Wettbewerb über mehrere Tage erstreckt. Eingeladen waren auch Präsidiumsmitglieder der VBFK, welche sich selbst ein Bild vor Ort verschaffen konnten. Neben Präsident Roland Schiffner feierten auch Sportdirektorin Marion Gloßner-Fuchs und Markus Berger (Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) mit den Anwesenden. Darüber hinaus nutzten sie die Gelegenheit, mit den oberbayerischen Keglerinnen und Keglern ins Gespräch zu kommen, um so auch für ihre Arbeit im Verband neue Anregungen und Impulse mitzunehmen. In der Folge bleiben Siegerpodeste leer und die entsprechenden Ehrenpreise und Medaillen werden nicht abgeholt. Meist nehmen anwesende Keglerinnen und Kegler die Trophäen mit. Bisweilen findet sich aber niemand, der diese Aufgabe übernimmt, was in diesem Fall dann ein VBFK-Mitarbeiter tut. Es sollte selbstverständlich sein, dass sich die betroffenen Keglerinnen und Kegler nachträglich zeitnah melden. Auch wir versuchen, über den uns gemeldeten Ansprechpartner des jeweiligen Vereins Kontakt aufzunehmen. In der Regel gelingt eine Absprache. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir ausstehende Preise nicht verschicken! Diese werden bei unserer jährlich im Februar stattfindenden Delegiertenversammlung in Lauf nachgereicht. Bei Tagesveranstaltungen (z.B. Bayernpokalfinale) setzen wir übrigens Anwesenheit von allen Teilnehmern bis zur Siegerehrung voraus. Es zeugt zudem nicht von Sportsgeist, wenn man trotz Ehrung (z.B. auch für Bestleistungen) verfrüht abreist.

[close]

p. 4

Interview mit dem neu gewählten Schatzmeister der VBFK Alfred Hettler VBFK-Schatzmeister Jahrgang 1956 Wohnort: Pliening verheiratet, 2 Kinder Bei der Gründung der VBFK 1992 waren Sie bereits als Gründungsmitglied im Gesamtvorstand als Sportwart tätig. Im Februar 2014 wurde ein Nachfolger von Waltraud Irl in der Funktion des Schatzmeisters gesucht. Was hat Sie bewegt, nochmals für den Verband in einer verantwortungsvollen Funktion tätig zu werden? Von Anfang an fühlte ich mich der VBFK immer verbunden. Als Roland den Vorschlag von Waltraud Irl an mich weitergab, mich als „Kassenkraft“ einzusetzen, fühlte ich mich sehr geschmeichelt. Und da ich im Ruhestand ein bisschen mehr Zeit habe, gab ich dem Drängen der beiden (Schiffner/Irl) nach. Ihr beruflicher Werdegang bringt die besten Voraussetzungen mit, um mit den Themen Finanzen und Steuern im Verein bestens gerüstet zu sein. Möchten Sie uns etwas mehr über sich verraten? Der Hintergrund meiner Tätigkeiten war immer das Rechnungswesen. Nach der Ausbildung zum Kaufmann (Groß- und Außenhandel), war ich erst als Kostenrechner, dann als Bilanzbuchhalter tätig. Ich wechselte dann zwar in die IT als Berater für SAPSoftware, aber dort auch in der Hauptsache als Berater für das Rechnungswesen. Ich gebe gerne zu: Ich denke durchaus in Soll und Haben. Sie kegeln in der größten Breitensport Kegelvereinigung Bayerns, der Kegelkreisrunde Ebersberg/Erding. Wir haben gehört, dass Sie hier ebenfalls Verantwortung im Vorstand übernommen haben. Welche Tätigkeiten sind dies? Seit 2012 bin ich in der KKR EBE/ED als Schriftführer tätig. Im Jahr 2012 bewarben wir (KC VIVIMUS Pliening) uns bei der KKR als neuer Verein und wurden auch aufgenommen. Eigentlich hatte ich nicht vor, gleich wieder eine Vorstandstätigkeit zu übernehmen, aber es waren damals gleichzeitig Neuwahlen. Der Posten der Schriftführung war vakant und ich ließ mich überzeugen, die Stelle auszufüllen. Aber auch schon vorher in den insgesamt 38 Jahren, die ich dem Kegelsport zugetan bin, füllte ich in den Vereinen, bei denen ich Mitglied war, sehr oft verschiedenste Vorstandsposten aus. Als Präsidiumsmitglied haben Sie sicherlich auch Ziele, die Ihnen wichtig erscheinen und die Sie gemeinsam mit dem Gesamtvorstand, zugunsten unseres Sportes und der Sportler in naher Zukunft umsetzen möchten. Verraten Sie uns hier ein paar Details? Als erstes gilt es das von Waltraud Irl hervorragend aufgebaute Rechnungswesen weiterzuführen und Einnahmen und Ausgaben immer genauestens im Blick zu haben und gerecht zu verteilen. Mit einem ausgeglichenen Haushalt gilt es, die richtige Unterstützung des Sportbereiches sicherzustellen, den Kader zu unterstützen und evtl. neue Wettbewerbe aufzubauen. Als nach wie vor aktiver und langjähriger Breitensportkegler haben Sie sicherlich schon einige Titel sammeln können. Welche bedeutenden Erfolge waren dies? In 38 Jahren Kegelsport haben sich tatsächlich einige Titel angesammelt. Am schönsten war aber 1998 der Titel-Hattrick: Im Mixed-Paarlauf zusammen mit Ehefrau Christine gelang es, Oberbayrischer, Bayerischer und Deutscher Meister zu werden. Am beeindruckendsten war aber der Europameistertitel meiner Ehefrau Christine im Jahre 2007. Ihre Willenskraft ist das, was ich am meisten bewundere. Was man als Kegler in den vielen Jahren so alles erlebt, ist vielfältig und birgt manchmal auch Anekdoten in sich, worüber man gerne auch mal schmunzelt. Gibt es etwas Kurioses in Ihrer Kegellaufbahn, wovon Sie erzählen möchten? Das Kurioseste war die Schnecke auf der Kugel. Auf einer Bahn in Oberbayern hörte man während des Spiels immer wieder eine Pumpe laufen. Grund war der hohe Grundwasserspiegel und so drückte Wasser in den Kugelrücklauf. Und ausgerechnet bei meinem Spiel kam meine Kugel nicht nur nass zurück, sondern eine große Nacktschnecke hatte sich auf die Kugel gesaugt. Na ja, ich hatte den Spott wegen der Schnelligkeit meiner Kugel weg, die sogar von einer Schnecke eingeholt wird. Wir haben viel gelacht. Aber nichtsdestotrotz, Kugel gereinigt und weiter ging das Spiel. Möchten Sie uns Ihre Hobbys verraten? Das größte Hobby ist ganz einfach meine Familie, dazu gehören als erstes meine Frau Christine, meine Söhne und natürlich unser Hund „Athos“, eine besondere Bereicherung unseres Lebens. Was aber nie zu kurz kommen darf, ist bei mir der Sport, nicht nur das Kegeln, sondern auch Radfahren, Bergwandern und Fitnesscenter sind angesagt.

[close]

p. 5

Bayerns Männer räumen bei Tandem-Europameisterschaft ab Hard beschert dem LV Bayern 1x Gold und 1x Bronze Am 16. und 17. Mai 2014 fand im österreichischen Hard für Breitensportkegler die 1. Europameisterschaft der Tandem-Wettbewerbe statt. Die bayerischen Tandems bewegten sich in den drei Disziplinen mit ihren Platzierungen innerhalb der Top Ten, wobei den Männern sogar der Griff nach Gold und Bronze gelang. Mit der Tandem-Europameisterschaft rief die Europäische Breitensport-Freizeitkegel Union EBFU einen neuen Wettbewerb auf internationaler Ebene ins Leben. Damit einigten sich die Verantwortlichen der Vereinigung auf eine Alternative zu dem 2012 zuletzt ausgetragenen Europa-Pokal. Hier konnten noch alle interessierten Mitgliedsvereine teilnehmen, doch war die Beteiligung sehr vom Austragungsort abhängig. So nahmen vor zwei Jahren in Oggersheim fast nur Vertreter aus deutschen Landesverbänden teil. Mit dem neuen Austragungsmodus wollte man zudem internationalen Spielsystemen gerecht werden. Vor allem in Österreich ist das Tandem-Spiel sehr beliebt und gehört auch bei den dortigen Staatsmeisterschaften zum festen Programm. Zwei Partner spielen hier gemeinsam 4 Durchgänge zu je 50 Wurf im kombinierten Spiel (25 Wurf in die Vollen, 25 Wurf Abräumen), wobei sich die beiden Wurf für Wurf abwechseln. Konzentration und mentale Fitness sind gefordert. Der Europapokal wurde 2012 zum letzten Mal in Oggersheim ausgetragen und durch den neuen attraktiven Tandem-Wettbewerb ersetzt.

[close]

p. 6

Die Ausrichter vom Vorarlberger Breitensport-Freizeit Kegelverband VBFKV konnten in Hard am Bodensee insgesamt Keglerinnen und Kegler von 12 Landesverbänden aus 4 Nationen begrüßen. Deutschland war mit Baden, Bayern, Rheinland-Pfalz, Südbaden und Thüringen vertreten. Für Österreich gingen Kärnten, Oberösterreich, Steiermark, Tirol und Vorarlberg an den Start. Südtirol (Italien) und Elsass (Frankreich) komplettierten das internationale Aufgebot. Jeder Landesverband durfte in den drei Disziplinen Frauen, Männern und Mixed jeweils zwei Tandems entsenden, so dass pro Disziplin insgesamt 24 Tandems um die Titel wetteiferten. Bayern benannte hier bei der VBFK-Delegiertenversammlung im Frühjahr offiziell insgesamt 14 Spielerinnen und Spieler, die mit ihren Leistungen im Vorjahr die auferlegten Qualifikationsnormen erfüllten und damit zur Teilnahme berechtigt waren.

[close]

p. 7

Gespannt fieberte man am Samstag dem feierlichen Moment der offiziellen Eröffnung um 9.15 Uhr entgegen. Gastgeber Harald Einwaller (VBFKVVizepräsident) konnte hierzu Leopold Sitz (EBFU-Präsident), Ernst Weber (ÖSKBGeneralsekretär) und Eva-Maria Mair (Vizebürgermeisterin der Marktgemeinde Hard) begrüßen. Sie wünschten der Veranstaltung einen guten Verlauf und den Aktiven „Gut Holz“. Nach dem Hissen der EBFU-Fahne und dem Eid der Aktiven durch Carole Dirringer bzw. Schiedsrichter durch Johann Benedom (EBFU-Hauptschiedsrichter) gab Leopold Sitz als Präsident der EBFU den offiziellen Startschuss, so dass ab 10.00 Uhr die ersten Kugeln über die Bahnen rollen konnten. Auf den Bahnen 1 bis 4 konnten die Männer-Tandems unter Beweis stellen, während auf den Bahnen 5 bis 8 die Frauen um jeden Kegel kämpften. Um 20.30 Uhr war der erste Wettkampftag beendet, die Siegerinnen und Sieger der insgesamt 24 Frauen-Tandems und 24 Männer-Tandems waren gefunden.

[close]

p. 8

Der zweite Austragungstag stand ganz unter dem Zeichen der Mixed-Tandems. Hier konnten alle acht Bahnen gleichzeitig bespielt werden, so dass hier bereits am frühen Nachmittag die neuen Europameister feststanden. Alle Gewinner dürfen sich nun offiziell mit folgenden Titeln schmücken: Europameister 2014 im Breitensport-Freizeitkegeln der EBFU im Tandem-Bewerb Frauen, Männer und Mixed

[close]

p. 9

Zur Abschlussfeier hatten sich zahlreiche Ehrengäste eingefunden, um an dem besonderen Ereignis teilzunehmen. Martina Rüscher führte in gewohnt charmanter Weise durch die Zeremonie, die musikalisch vom Fanfarenzug Lindau eingeläutet wurde. Sportlandesrätin Dr. Bernadette Mennel, die zugleich den Ehrenschutz für die Veranstaltung übernommen hatte, bedankte sich in ihren Grußworten insbesondere beim Organisationsteam um Harald Einwaller (VBFKV-Vizepräsident), welches hohe organisatorische und logistische Herausforderungen bewältigen musste. Ihre größte Wertschätzung brachte sie außerdem den gezeigten Leistungen der Akteure sowie deren Engagement und Enthusiasmus entgegen. Zusammen mit Leopold Sitz (EBFU-Präsident) und Ernst Weber (ÖSKBGeneralsekretär) überreichte die Vertreterin der Vorarlberger Landesregierung Medaillen und Urkunden an die frisch gebackenen Europameister.

[close]

p. 10

Europameister 2014 im Breitensport-Freizeitkegeln der EBFU im Tandem-Bewerb Frauen 1. Düregger Petra / Premm Jutta LV Steiermark 893 Kegel 2. Megner Heidi / Ammon Petra LV Baden 891 Kegel 3. Bearzi Stefani / Schoitz Ingrid LV Kärnten 881 Kegel 4. Schatzmann Doris / Mayr Ernestine LV Vorarlberg 871 Kegel 5. Hermansdorfer Andrea / Fuchs Regina LV Bayern 870 Kegel Europameister 2014 im Breitensport-Freizeitkegeln der EBFU im Tandem-Bewerb Männer 1. Haberkorn Markus / Berger Markus LV Bayern 933 Kegel 2. Maier Wolfgang / Neuhold Wolfgang LV Kärnten 918 Kegel 3. Setter Achim / Kazmierczak Helmut LV Bayern 917 Kegel 4. Dietrich Daniel / Schenk Christian LV Rheinland-Pfalz 901 Kegel 5. Martin Yannik / Hugele Yann LV Elsass 898 Kegel

[close]

p. 11

Europameister 2014 im Breitensport-Freizeitkegeln der EBFU im Tandem-Bewerb Mixed 1. Düregger Petra / Kronthaler Manfred LV Steiermark 906 Kegel 2. Sitz Veronika / Legen Josef LV Vorarlberg 898 Kegel 3. Premm Jutta / Magritzer Johann LV Steiermark 881 Kegel 4. Laub Rita / Laub Edgar LV Baden 876 Kegel 5. Koppler Brigitta / Eppenschwandtner Josef LV Oberösterreich 874 Kegel Medaillenspiegel 1. Steiermark 2–0–1 1–0–1 0–1–1 0–1–0 0–1–0 2. Bayern 3. Kärnten 4. Baden Vorarlberg EN-BAYERN-ELSASS-KÄRNTEN-OBERÖSTERREICH-RHEINLAND/PFALZ-STEIERMARK-SÜDBADEN-SÜDTIROL-THÜRINGEN-TIROL-VORARLBERG-BAYERN-ELSASS-KÄRNTEN-OBE LSASS-KÄRNTEN-OBERÖSTERREICH-RHEINLAND/PFALZ-STEIERMARK-SÜDBADEN-SÜDTIROL-THÜRINGEN-TIROL-VORARLBERG-BADEN-BAYERN-ELSASS-KÄRNTEN-OBERÖST SS-KÄRNTEN-OBERÖSTERREICH-RHEINLAND/PFALZ-STEIERMARK-SÜDBADEN-SÜDTIROL-THÜRINGEN-TIROL-VORARLBERG-BADEN-BAYERN-ELSASS-KÄRNTEN-OBERÖSTERRE RHEINLAND/PFALZ

[close]

p. 12

Bayerische Impressionen Markus Berger Referent für Öffentlichkeitsarbeit

[close]

p. 13

EUROPAMEISTERSCHAFT TANDEM - FRAUEN Rang 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 Name /Vorname Düregger Petra / Premm Jutta Megner Heidi / Ammon Petra Bearzi Stefani / Schoitz Ingrid Schatzmann Doris / Mayr Ernestine Fuchs Regina / Hermansdorfer Andrea Kiermeier Kathrin / Schäfer Silke Büxler Anja / Hüther Birgit Gufler Erika / Kofler Christine Geng Elfriede / Gucker Sybille Laub Rita / Rolli Marina Rath Alma / Günther Lieselotte Haas Dagmar / Weber Renate Sitz Veronika / Fertschnig Sabine Mattler Sabine / May Andrea Vogt Kathrin / Bomberg Anja Mair Irmgard / Wurzer Inge Unterthiner Lilli / Priller Margit Koppler Brigitta Rechberger Bianca Ruf Isolde / Fischer Franziska Dirringer Carole / Habolt Charléne Lackner Aranka / Molzbichler Freya Teichmöller Birgit / Mirring Antje Andrin Francoise / Boeglin Pascale Pfattner Maria / Thaler Hilda BL STMK BA KTN VBG BY BY RP VBG SB BD STMK T VBG RP TH T STI OÖ SB ELS KTN TH ELS STI NAT AUT GER AUT AUT GER GER GER AUT GER GER AUT AUT AUT GER GER AUT ITA AUT GER FRA AUT GER FRA ITA Kegel 893 891 881 871 870 863 849 844 843 841 833 828 828 819 818 802 789 779 771 767 767 763 759 731 Abr. 271 303 302 267 279 257 242 261 264 262 247 262 250 234 263 270 212 242 241 220 209 220 212 215 Europäische Breitensport-Freizeitkegel Union Bewerbsleitung: Leopold Sitz (AUT) HSR: Johann Benedom (GER) Hard / AUT, 18.05.2014

[close]

p. 14

EUROPAMEISTERSCHAFT TANDEM - MÄNNER Rang 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 Name /Vorname Haberkorn Markus / Berger Markus BL BY NAT GER Kegel 933 Abr. 300 Maier Wolfgang / Neuhold Wolfgang Kazmierczak Helmut / Setter Achim Dietrich Daniel / Schenk Christian Martin Yannik / Hugele Yann Peer Walter / Schmid Karl Margritzer Johann / Kogler Johann Fischer Alfred / Wrann Josef Eppenschnwandter Josef / Pöllmann Karl Weber Willi / Schmitt Heinz Pürstl Richard / Legen Josef Lösch Thomas / Szulerski Helmut Lantschner Arnold / Lantschner Siegfried Stange Rüdiger / Meeß Andreas Schneider Othmar / Wurzer Franz Hyden Walter / Fertschnig Daniel Spiessberger Engelbert / Pfeifer Eduard Steiert Richard / Gack Hans-Peter Riedmann Werner / Paulitsch Gottfried Handschuh Manfred / Laub Edgar Kornthaler Manfred / Wiedl Erich Kerschbaumer Peter / Jocher Hans Schaller Maxime / Pofirlo Joseph Mirring Olaf / Vogt Dirk KTN BY RP ELS T STMK KTN OÖ BA VBG SBA STI RP T VBG OÖ SB VBG BA STMK STI ELS TH AUT GER GER FRA AUT AUT AUT AUT GER AUT GER ITA GER AUT AUT AUT GER AUT GER AUT ITA FRA GER 918 917 901 898 897 893 890 883 879 875 874 842 841 840 833 832 827 819 817 803 798 791 788 312 300 318 293 303 281 283 284 321 312 273 255 256 282 274 245 250 247 234 220 266 240 236 Europäische Breitensport-Freizeitkegel Union Bewerbsleitung: Leopold Sitz (AUT) HSR: Johann Benedom (GER) Hard / AUT, 18.05.2014

[close]

p. 15

EUROPAMEISTERSCHAFT TANDEM - MIXED Rang 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 Name /Vorname Düregger Petra / Kronthaler Manfred Sitz Veronika / Legen Josef Premm Jutta / Magritzer Johann Laub Rita / Laub Edgar Koppler Brigitta / Eppenschnwandtner Josef Gratl Theresia / Wurzer Franz Hüther Brigit / Stange Rüdigier Hermansdorfer Andrea / Kiermaier Siegfried Schäfer Silke / Stiglmeier Heinrich Schoitsch Ingrid / Fischer Alfred Weber Renate / Schneider Othmar Boeglin Pascale / Hugele Yann Rolli Marina / Weber Willi Dold Anita / Dold Bernhard Bermoser Ingrid / Moderndorfer Erich Fertschnig Sabine / Ponticelli Mario Bomberg Anja / Engelhardt Jürgen Gucker Sybille / Liebermann Roland Priller Margit / Wierer Alois Büxler Anja / Meeß Andreas Teichmüller Brigitte / Mirring Olaf Rechberger Bianca / Pfeifer Eduard Habolt Charléne / Porfirio Joseph Unterthiner Lilli / Krapf Norbert BL STM VBG STM BA OÖ T RP BY BY KTN T ELS BA SB KTN VBG TH SB STI RP TH OÖ ELS STI NAT AUT AUT AUT GER AUT AUT GER GER GER AUT AUT FRA GER GER AUT AUT GER GER ITA GER GER AUT FRA ITA Kegel 906 898 881 876 874 874 874 867 864 861 854 840 835 835 831 830 827 827 824 816 814 809 805 774 Abr. 295 283 274 305 288 277 266 273 257 280 278 266 269 259 276 245 245 238 243 254 225 272 232 234 Europäische Breitensport-Freizeitkegel Union Bewerbsleitung: Leopold Sitz (AUT) HSR: Johann Benedom (GER) Hard / AUT, 18.05.2014

[close]

Comments

no comments yet