Faber summer'64 Messezeitschrift 2014

 

Embed or link this publication

Description

Messezeitschrift Faber Hausmesse 2014

Popular Pages


p. 1

Messezeitschrift 11. Juli 2014

[close]

p. 2

DIES IST EIN GRÜNER TISCH Ab sofort bietet Duni das weltweit größte Komplettsortiment kompostierbarer Servietten und Tischdecken in Unifarben an. Dieses Sortiment, bestehend aus insgesamt 19 trendgerechten Unifarben, trägt ab sofort das Gütesiegel OK Compost und ist damit dank rein kontrollierter Inhaltstoffe in industriellen Kompostieranlagen biologisch abbaubar. Erfahren Sie mehr auf duni.com/compostability Das weltweit größte Komplettsortiment kompostierbarer Unifarben Erfahren Sie mehr auf Duni.com oder scannen Sie einfach den QR-Code. Duni-Produkte mit dem Gütesiegel OK compost sind in industriellen Kompostieranlagen biologisch abbaubar. Eine Initiative von KIMBERLY CLARK PROFESSIONAL* „Gemeinsam gegen Infektionserreger und für mehr Gesundheit und Wohlbefinden“ + Ein umfassendes Konzept für effektive und leicht zu handhabende Hygienemaßnahmen in der Pflege Wir bieten Unterstützung, um den Herausforderungen in der Pflege entgegenzutreten - für ein hygienisches Arbeitsumfeld und ein gesundes Älterwerden Als Betreiber sind gesunde Mitarbeiter, glückliche Bewohner und eine verlässliche Kostenplanung grundlegende Entscheidungsaspekte Für weitere Informationen besuchen Sie uns auf: www.kcprofessional.de ®/* Schutzmarken von Kimberly-Clark Worldwide, Inc., oder ihren Tochterunternehmen. ©2014 KCWW D 06.14 2

[close]

p. 3

Editorial Willkommen! Sehr geehrte Kundinnen und Kunden, „Summer '64“ – unter diesem Titel feiern wir unser 50-jähriges Firmenjubiläum auf dem Betriebsgelände am Standort Kaisersesch mit einer ganz besonderen Veranstaltung. Wir freuen uns, Sie als unsere Gäste bei unserer zweiten „sauberworld“Hausmesse und bei der anschließenden Jubiläumsparty begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen schöne Stunden, die hoffentlich lange in Erinnerung bleiben! Über 40 internationale Aussteller der Reinigungs- und Pflegebranche zeigen ihre Produkte. Es erwarten Sie interessante Fachvorträge, ein Gewinnspiel, die Sonderaktion „Best of the rest“ mit Preisen wie in den 60ern, eine Oldtimer-Sternfahrt, Live-Musik, ein attraktives Catering mit Barbecue und Cocktails und ein glanzvolles Feuerwerk. Herzlich willkommen! Bernd Faber Melanie Faber 3

[close]

p. 4

Gegründet mit Chemie Die „Faber History“: Vom Produzent zum Großhändler Sommer 1964: Es ist die Zeit der Hippies, der Mini-Röcke und der Beatles. Im Fernsehen flimmert „Bonanza“, IBM stellt den perfekten Computer vor und Köln wird Deutscher Fußballmeister. 70 Kilometer südlich, in Mayen bei Koblenz, entsteht das Familienunternehmen Faber. Am Anfang werden noch Wasch- und Reinigungsmittel hergestellt. Dann wird aus dem Produzent ein Großhändler. Den ersten Firmenstandort hat die „Faber Chemie“ in der Töpferstraße in Mayen. Noch kein Büro, ein Mitarbeiter in der Produktion, die Konkurrenz ist groß. Hans-Albert und Regine Faber sind Innendienst, Außendienst, Kundendienst, Lieferservice in einer Person. Mit dem Umzug in die Polcher Straße wächst die Produktion auf 150, das Lager auf 350 Quadratmeter, und neben vier Mitarbeitern gibt es nun auch einen Chemiker. Herr Simon arbeitet tagsüber bei einem großen Rohstoff-Lieferanten und nach Feierabend mischt er bei den Fabers die Rezepturen an. Eine Vollzeitbeschäftigung konnte man sich schlicht nicht leisten. Jedoch zeichnen Zuverlässigkeit, Produktqualität und flexibles Liefern den jungen Betrieb schon früh aus. Nachtschichten sind an der Tagesordnung. Erste Großkunden wie die Michelin-Werke in Bad Kreuznach werden erschlossen, auch Rasselstein in Andernach und Goodrich in Koblenz. Weil der Tankzug für die 30.000 Liter Rohstofflieferung jedes Mal die ganze Straße lahm legt, steht der nächste Umzug bald bevor. Mit den Anfängen des Handels von Handtuch- und Toilettenpapier, Bürsten und Besen verlagern die Fabers im Jahre 1975 den Firmensitz an den Mayener Ostbahnhof. Von dort wird neben der Markenware namhafter Lieferpartner nach wie vor die eigene Produktpalette angeboten – Kehrspäne, getränkt mit Wachs und Handwaschpasten, später „nordlicht“-Schuhcreme und Bohnerwachs, Reinigungsmittel und schließlich die Allzweckwaffe „Tupolish“, ein sehr erfolgreiches Poliermittel. Weitere Produktionsfirmen werden aufgekauft, Personal, Fuhrpark und Lagerkapazitäten stetig ausgebaut. In den 90er Jahren wird Faber vom Hersteller zum Fachdienstleister für Reinigungs- und Pflegesysteme umstrukturiert. Der Beitritt zur GVS Großverbraucherspezialisten eG, einer bundesweit erfolgreichen Ein- und Verkaufsgenossenschaft führt ab 1999 zu neuen Wachstumschancen. Vorerst jüngster Meilenstein in der „Faber History“ ist die Eröffnung der neuen Betriebsanlage in Kaisersesch im Jahr 2009 auf einer Gesamtfläche von über 12.000 Quadratmetern. Regine und Hans-Albert Faber im Rückblick Ganz oben: Knallgelber Kleintransporter Ende der 70er Jahre. Unten: Moderner LKW mit Ladeklappen um 2000. Rechte Seite unten: Die Topmarke „Tupolish“, WC- und Abflussreiniger als Eigenmarke. Lösen Sie Ihre größten Herausforderungen beim Geschirrspülen! Mit Apex™ spart ein Restaurant im Schnitt 7.288 Körbe pro Jahr* *Basierend auf 200 gespülte Körbe pro Tag und 10 % Reduktion der Körbe Electrolux Professional Einzigartige Lösungen für Küche und Wäscherei www.professional.electrolux.de ECOLAB DEUTSCHLAND GMBH www.de.ecolab.eu ©2014 EcolabTM USA Inc. All rights reserved. 4

[close]

p. 5

Ganz oben: Kessel zur Bohnerwachsherstellung und Spülmittelproduktion um 1975. Bild Mitte: Familie Faber auf dem Hof mit Tupolish-LKW Anfang der 70er Jahre. Rechts: Zeitungsannonce für die Geschäftsverlegung in die Polcher Straße 1966 und „nordlicht“-Schuhcreme in verschiedenen Sorten. EIN MEISTER SEINES FACHS SEBO PROFESSIONAL D www.sebo.de 5

[close]

p. 6

Ein großes Jubiläum! Der Systemdienstleister für Sauberkeit & Hygiene feiert 50 Jahre Einen Großevent für Kunden, Geschäftspartner, Mitarbeiter und Freunde hat Faber am Standort in Kaisersesch zum 50-jährigen Firmenjubiläum organisiert. Tagsüber bildet eine Inhouse-Messe den fachlichen Mittelpunkt – gegen Abend wird gefeiert. Der „Summer '64“, so das Motto der Veranstaltung, findet auf dem gesamten Betriebsgelände statt – im Verwaltungstrakt, im Hochregallager, im angeschlossenen Zelt und im Biergarten auf der grünen Wiese. Geschäftsführer Bernd Faber wollte einen besonderen Event, der für alle etwas bietet. „Ein Mix aus wertvollen Fachinformationen, gutem Essen und bunter Unterhaltung soll es werden (Fortsetzung Seite 9) Anz_DesignRing_88x60_RZ:Layout 1 26.05.2014 10:12 Uhr Seite 1 NEU: exklusiv und nur von WEPA! Der Design-Ring in 16 trendigen Farben für alle Modelle der neuen Spender-Serie Bringen Sie Farbe in Ihren Waschraum Für Details fordern Sie bitte die aktuelle Spenderbroschüre an oder besuchen Sie uns im Internet unter: REINIGUNGSMIT TEL MIT SYSTEM www.wepa-professional.de 6

[close]

p. 7

SPRINT V ... für vollkommenen Kaffeegenuss Die Suma Café Produkte wurden gemeinsam mit Urnex, dem Marktführer im Bereich Kaffeemaschinenreinigung, entwickelt. Dieses Sortiment wird sämtlichen Reinigungsanforderungen bei allen Maschinentypen gerecht. Suma Café bietet Ihnen: • Vollkommenen Kaffeegenuss • Weniger Maschinenausfälle • Geringere Betriebskosten • Eine nachhaltige Lösung • Einfache Reinigung • Zertifizierte Qualität - NSF, Halal, Kosher www.vermop.de Service-Telefon + 49 9342 878-800 Suma Café® wegweisend unkompliziert rückenfreundlich www.sealedair.com 23081 de 05/14 7

[close]

p. 8

Kompetenz für reinheit & pflege. Saponmatic hygiene 20 kg Desinfektionswaschmittel zertifiziert von VAh und rKi – A+B-listung testen Sie auch die besonders preiswerten Universal- und feinwaschmittel aus unserem Angebot! Waschmittel www.roesch-waschmittel.de DR.SCHNELL für Ihre Gesundheit und unsere Umwelt. Die Starken 3 der Gebäudereinigung Die Starken 3 der Küchenhygiene DEUTSCHER NACHHALTIGKEITSPREIS Top 3 Deutschlands nachhaltigste Marken 2013 Maßgeschneiderte Hygienelösungen und exzellenter Service www.dr-schnell.com Tel. +49/(0)89/35 06 08 0 8

[close]

p. 9

und ein Event, der lange in den Köpfen der Menschen bleibt.“ Über 40 internationale Lieferanten aus der Reinigungsund Pflegebranche sind daran mit ihren Messeständen beteiligt, aber auch regionale Kooperationspartner, wie die Vulkanbrauerei aus Mendig und das Weingut Oster aus Ediger-Eller, die beide für die reiche Getränkeauswahl sorgen. Oder die Mercedes-Benz-Niederlassung KBM aus Mayen, die einige Neuheiten aus der Modellpalette präsentiert und im „Summer '64“-Gewinnspiel ein Wochenende Mercedes-Fahren mit dem neuen SLK-Cabriolet bereit stellt. 60er Jahre-Feeling kommt auf, wenn die Oldtimer-Freunde aus Mayen zu jeder vollen Stunde eine Sternfahrt vom Faber-Betriebsgelände aus starten oder bei der Sonderaktion „Best of the rest“ Reinigungs- und Pflegeartikel zu Preisen wie vor 50 Jahren abgegeben werden. Ein Highlight zur Mittagszeit ist der Vortrag der derzeit berühmtesten Ordensschwester in Deutschland, Teresa Zukic, die über eine neue „Fehlerkultur“ sprechen wird. Fachlich hochkarätig sind auch die Beiträge von Reinigungsexperte Martin Lutz über „Innovationen in der Reinigungstechnik“ und Stefan Tannenberg zum Thema „Kennzeichnung von Allergenen bei unverpackten Lebensmitteln“. Comedy-Walkacts mit Hausmeister Kurt und Reinigungsdame Elfriede sorgen für spontane Slapstick-Un- terhaltung zwischen den Ständen. Ab ca. 17 Uhr eröffnet die Band „Les Bermudas“ mit ihrer attraktiven Sängerin die Jubiläumsparty, die ihren Höhepunkt in einem großen Feuerwerk im nächtlichen Sternenhimmel über der Eifel findet. Helmut Reuter jun., mehrfacher Weltmeister der Pyrotechniker von Steffes-Ollig, macht ein ganz besonderes daraus. Messeprogramm 9.00 Uhr Eröffnung der Hausmesse 9.00 – 17.00 Uhr • Hausmesse mit internationalen Fachausstellern • Fachvorträge (siehe S. 10 / 11) • Sonderaktion „Best of the rest“ • Catering und Unterhaltungsprogramm • Oldtimer-Sternfahrt und Comedy-Walkacts 16.00 Uhr Auslosung des Gewinnspiels 17.00 Uhr – open end Jubiläumsparty mit Live-Musik, Barbecue, Cocktails und Feuerwerk Gut zu wissen: Wir sind konsequent und andauernd auf der Suche nach umweltbewussten und nachhaltigen Materialien für unsere Produkte. 9

[close]

p. 10

Aus Fehlern lernen Teresa Zukic, die „deutsche Antwort auf Sister Act“ und bedeutendste Ordensfrau in Deutschland ist Top-Referentin beim „Summer '64“ Aus Fehlern lernen, sich frei machen von der Unentschuldbarkeit solcher Fehler und mehr als nur ein freundliches Image daraus entwickeln – das ist eines der populären Themen der Ordensschwester Teresa Zukic, die ungewöhnliche Erkenntnisse gerade auch aus ihrem eigenen Leben gewonnen hat. Die vor Lebensfreude sprühende Religionspädagogin, die rund 150 Vorträge im Jahr hält und mit Fernsehauftritten und Musicals ebenso bekannt ist, wie mit Gottesdiensten, Büchern, Bildern und Kochrezepten, zeigt sich offen für die Probleme der Zeit und beherrscht nicht nur iPad und iPhone. Die ehemalige Leichtathletin tritt für eine neue Gesellschaftskultur ein, die mehr Ehrlichkeit, Fairness und soziales Engagement in den Mittelpunkt des Handelns stellt. Die internationale Wirtschaftskrise sieht sie als Weckruf, dass Geld nicht länger als alleinige Motivationsquelle anzusehen sei. Es müsse noch andere Lebensinhalte geben, als von Montag bis Freitag durchzuhalten und am Wochendende zu leben. Da sei es dann auch „kein Wunder dass sich die Wirtschaft irgendwie nach Religion sehne“, so Zukic. Neben der Leistungsgesellschaft, die es geben müsse, sollte es auch noch Platz für Menschsein und gegenseitiges Vertrauen geben. Dass es die moderne Gesellschaft Unternehmern und Führungskräften nicht mehr zugestehe, Fehler zu machen, sieht sie als großes Problem. Allerdings hätten die Menschen eingesehen, dass ein Umdenken dringend notwenig sei. Teresa Zukic: „Wir müssen wieder lernen, zwischen Sünde und Fehler zu unterscheiden. Eine bewusste Handlung gegen die Liebe ist eine Sünde, alles andere ist ein Fehler – und aus Fehlern sollen wir lernen und gestärkt hervorgehen. Bei der Sünde weiß man vorher, dass die Hand- 10.00 Uhr: Martin Lutz Geschäftsführer FIGR, staatl. gepr. Reinigungs- und Hygienetechniker, Gebäudereinigermeister, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger Gebäudereiniger-Handwerk 14.00 Uhr: Stefan Tannenberg Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Betriebs- und Produkthygiene im Lebensmittelbereich „Innovationen in der Reinigungstechnik“ In der heutigen Zeit gibt es ständig Veränderungen und Innovationen auf dem Gebiet der Reinigungstechnik. Vorgestellt werden Produkte, Verfahren und Methoden in den Bereichen Reinigungschemie, Geräte und Maschinen. „Die Kennzeichnung der 14 Allergene bei unverpackten Lebensmitteln“ Forderungen an Lieferanten, Hilfestellung bei der Vorbereitung, Umsetzung in der Produktion und Ausgabe in der Gastronomie, Großküche und Lebensmittelhandwerk. Die STARS unter den MOP-Waschmaschinen Info: 0800 22 44 644 www.miele-professional.de 10

[close]

p. 11

lung falsch ist, beim Fehler oft erst hinterher. Das ist ein kleiner, feiner Unterschied. Unternehmern wird einerseits der Erfolg geneidet, andererseits der Misserfolg vorgeworfen, mit Auswirkungen, die die Mitarbeiter mittragen müssen. In meinen Vorträgen zeige ich auf, wie man mit den eigenen Fehlern, mit denen der an12.00 Uhr: Sr. Teresa Zukic deren und mit denen der Gesellschaft befreiend umgehen kann.“ Referentin, Keyspeakerin, Buchautorin, Dipl. Religionspädagogin, Gründerin der Kleinen Kommunität der Geschwister Jesu Unger gratuliert... ...zum 50-jährigen Firmenjubiläum der Faber Fachhandel GmbH www.gfggroup.de WIR FEIERN 50 JAHRE PROFI-QUALITÄT Wir produzieren Eingangsmatten. 11 www.ungerglobal.com

[close]

p. 12

Partner in einer starken Handelsgruppe Von der Internationalisierung der GVS Group profitiert auch Faber Ein historisches Ereignis begleitete die Interclean in Amsterdam. Während die Reinigungsbranche in den Messehallen der RAI ihre Highlights setzte, feierte die GVS Großverbraucherspezialisten eG im Stadtzentrum ihren Beitritt zur DHYS Group, einer internationalen Fachgroßhändlergemeinschaft für professionelle Hygiene. Beim offiziellen Pressetermin stellten die Vorstände der französischen GEH, der spanischen DINO und der deutschen GVS, der auch Faber angehört, in Anwesenheit von rund 50 Mitgliedern der einzelnen Gruppen die neue Kooperation vor. Sie stelle nicht nur eine neue wirtschaftliche Kraft dar, sondern gehe auch mit der richtigen „Chemie“ an die Sache, so Klaus Agsteiner, Vorstand der GVS. Diesem gemeinschaftlichen Ansatz Klaus Agsteiner (GVS), Philippe Scemama (GEH) und Frederic Romagosa (DINO) besiegeln den Zusammenschluss (von links). inhabergeführter Betriebe, die sich hier „mit viel mittelständischem Herzblut“ einsetzten, pflichtete Philippe Scemama, Vorsitzender der GEH ebenso bei wie sein spanischer Kollege, Frederic Romagosa von der DINO. Hauptmotivation des Zusammenschlusses, so führ- te Philippe Scemama aus, sei die Koordination der Geschäftsentwicklung mit international agierenden Kunden. Der Vertrieb von Your Partner for Professional Skin Care GREVEN www.physioderm.de www.peter-grevenhautschutz.de www.lordin.de www.myxal.de Peter Greven Physioderm GmbH Telefon: +49 (0) 2251 77617-0 Procter-&-Gamble-Str. 26 Telefax: +49 (0) 2251 77617-44 D-53881 Euskirchen www.pgp-hautschutz.de info@pgp-hautschutz.de 12

[close]

p. 13

eigenen Marken aus den Bereichen Reinigungschemie, Hygienepapiere, Entsorgung und Reinigungssysteme spiele dabei eine ebenso wichtige Rolle, wie strategische Prozesse mit internationalen Lieferanten in wachsenden Märkten oder der Wissenstransfer in den Bereichen Einkauf, Logistik, Vertrieb, IT und Marketing biete große Chancen, sich hier als internationale Gruppe zu engagieren. Eine gemeinsame Philosophie, so Klaus Agsteiner, habe man in vielfältiger dabei Beschaffungskosten zu reduzieren, für die effiziente Vermarktung von eigenen Marken zu sorgen, sowie Synergien und Innovationskraft zu steigern. Mit 53 Mitgliederbetrieben an 83 Standorten in 15 Ländern setzen sich mehr als den europa- und weltweit erreichen. Auch die Firma Faber habe durch den Zusammenschluss entscheidende Vorteile, insbesondere in der Betreuung von Objektkunden und im Kontext mit der Entwicklung von starken Ei- Daniel Fuchs, Assistent der Geschäftsleitung bei Faber, im Einsatz auf der CMS in Berlin. Der Messestand der GVS bei der europäischen Leitmesse „Altenpflege“ in Hannover. die eigene Warenbeschaffung in Asien und Europa. Auch die Festigung und Weiterentwicklung globaler Logistiklösungen und Weise entdeckt. So seien alle Gruppen bemüht, ihren Kunden die besten Produkte und Dienstleistungen im jeweiligen Sektor anzubieten, 1.700 Mitarbeiter dafür ein, dass rund 80.000 Artikel in einem Multisortiment professioneller Hygiene künftig Hunderttausende von Kun- genmarken, so Bernd Faber. Nicht zuletzt sei auch der Austausch innerhalb der internationalen Beziehungen lohnenswert. Mührigweg 1· 74936 Siegelsbach Telefon 07264 / 890 200 · Fax 90 20 29 E-Mail: info@pakufol.de · www.pakufol.de Müll- und Abfallsäcke Wertstoffsammelsäcke Gelbe Säcke Druckservice Zugbandsäcke Säcke für Problemabfälle 13

[close]

p. 14

Hygiene & Desinfektion num atic Desinfektionsmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Desinfektion & Hygiene Ihr professioneller Partner in der Altenp ege DESOMED Dr. Trippen GmbH Postfach 5325 D-79020 Freiburg Tel. Fax Internet: e-mail: +49 1805-704010 +49 1805-8747736 www.desomed.de info@desomed.de Hygienemanagement funktional zuverlässig exibel www.p egeorganisation24.de professionell Innovative Reinigungsmittel für Gebäudereiniger, Krankenhäuser, Wäschereien, Großküchen und Lebensmittelindustrie www.kleen-purgatis.de Das neue Ihr HygieneBürsten Profi. über 35 Jahre Hygienebürsten für HACCP und LMHV Colour coding Antibakterielle Produkte zertifiziert Qualität - Made in Germany Bringt viel. Verlangt wenig. Unterstützt Sie perfekt. www.rational-online.de haug bürsten Föllstraße 6 D-86343 Königsbrunn Tel. (+49)0 82 31 / 9 63 00 Fax (+49)0 82 31 / 96 30 96 haugbuersten@t-online.de www.haugbuersten.de 14

[close]

p. 15

Papierhygiene mit Mehrwert TAPIRA – die neue, farbenfrohe Marke der GVS überzeugt mit preisgünstiger Qualität und kommt beim Kunden hervorragend an Nicht viele Artikel stechen in der Kommissionierhalle bei Faber so hervor wie die Gebinde von „TAPIRA“, der neuen Marke der GVS. Hellgrün, knallorange und lila auf weißem Grund mit aufwändiger Grafik – mit diesen Farbmustern sind die Papierhygiene-Artikel in der Qualität gekennzeichnet, die hervorragend beim Kunden ankommt. Dabei vereint die Hygienemarke in jeder Farbcodierung viele gute Eigenschaften in sich, gleich welches Produkt gerade zur Lieferung ansteht. Dazu gehören vorerst Toilettenpapiere, Küchenrollen, Handtücher und Kosmetiktücher in unterschiedlichen Lagen, Weißegraden, Saug- und Reissfestigkeiten. Qualität ist demnach in jeder Packung enthalten und die Artikel überzeugen darüberhinaus durch ein besonders gutes Preis-/Leistungsverhältnis und Vielseitigkeit in der Anwendung. Mit dem außergewöhnlichen Produktnamen und der auffälligen Bildmarke, dem Blatt mit Tapirkopf, leistet die Marke indirekt einen Beitrag zum Schutz des Tapirs, einer besonders bedrohten Tierart in den tropischen Wäldern. Dass sich Tapire von weichen Blättern ernähren, ist nur ein sympa- Verkaufsprospekt der Erfolgsmarke TAPIRA. thischer Begleitumstand auf dem Weg zur Markenbildung. Das Produktsystem ist für den professionellen Einsatz konzipiert. Zeitgemäße Standards werden durch ständige Qualitätssicherung und die Optimierung von Herstellungsprozessen und Rohstoffen garantiert. Mit Ausnahme der Kosmetiktücher werden alle TAPIRA-Papierhygieneprodukte zu 100 Prozent aus umweltfreundlichem Recycling-Material hergestellt. 15

[close]

Comments

no comments yet