CHURU 03

 

Embed or link this publication

Description

Ihr Magazin für Themen aus der Region

Popular Pages


p. 1

3. Ausgabe - Juni 2014 REGIONAL erleben

[close]

p. 2

Volkswagen aus Leidenschaft www.pillenstein.de 'LH]ZHL1HXYHUSȖLFKWXQJHQEHL9RONVZDJHQ 'HUQHXH*ROI6SRUWVYDQ 'HUQHXH3ROR  * Kraftstoffverbrauch des neuen Golf Sportsvan in l/100 km: kombiniert 5,6–3,9, CO2-Emissionen in g/km: kombiniert 130–101. ** Kraftstoffverbrauch des neuen Polo in l/100 km: kombiniert 5,1–3,4, CO2-Emissionen in g/km: kombiniert 116–88. *ROI6SRUWVYDQ7UHQGOLQHɚȫ76,%07ȲȮN: ɞɗ36 Kraftstoffverbrauch, l/100 km innerorts 6,1/außerorts 4,2/ kombiniert 4,9/CO2-Emissionen, g/km: kombiniert 117. Ausstattung: z. B. Uranograu, Fahrersitz mit Höheneinstellung, Multikollisionsbremse, Elektronische Parkbremse inkl. Auto-Hold-Funktion, Klimaanlage u. v. m. 3ROR7UHQGOLQHɚȧ%07ɒɒN: Ȳȧ36 ɗ*DQJ Kraftstoffverbrauch, l/100 km innerorts 5,7/außerorts 4,1/ kombiniert 4,7/CO2-Emissionen, g/km: kombiniert 106. Ausstattung: z. B. Uranograu, Fahrersitz mit Höheneinstellung, Multikollisionsbremse, Servolenkung elektromechanisch geschwindigkeitsabhängig geregelt, Zentralverriegelung ohne Safe-Sicherung, Funkfernbedienung und 2 Funkklappschlüssel u. v. m. +DXVSUHLV Anzahlung: Nettodarlehensbetrag: Sollzinssatz (gebunden) p. a.: Effektiver Jahreszins: Laufzeit: Jährliche Fahrleistung: Schlussrate: Gesamtbetrag: ɚȵɗȮɒȧȧɪɚ 0,00 € 17.632,00 € 3,83 % 3,90 % 48 Monate 10.000 km 8.844,33 € 19.692,33 € +DXVSUHLV Anzahlung: Nettodarlehensbetrag: Sollzinssatz (gebunden) p. a.: Effektiver Jahreszins: Laufzeit: Jährliche Fahrleistung: Schlussrate: Gesamtbetrag: ɚȧɚɞɒȧȧɪɚ 0,00 € 10.739,00 € 2,86 % 2,90 % 48 Monate 10.000 km 5.640,24 € 11.688,24 € inkl. Erlebnisabholung in der Autostadt Wolfsburg inkl. Erlebnisabholung in der Autostadt Wolfsburg ɒɞ0RQDWVUDWHQ¢ günstiger 2 Jetzt mit  DQ]LHUXQJ )LQ 1 ȫȫȲȧȧɪȫ ɒɞ0RQDWVUDWHQ¢ 2 ɚȫȲȧȧɪȫ QJ )LQDQ]LHUX ǵ LJHU3 RSWLRQDO QXU VW Q ¾ J LW P  R VN -HW]W D N OO R ȖLFKW9 .I]+DIWS Preis gilt nur bei gleichzeitiger Inzahlungnahme Ihres Gebrauchtwagens (ausgenommen Audi, Seat, Skoda und Porsche)mit mindestens 4 Monaten Zulassungsdauer auf Ihren Namen. 2 Ein Angebot der Volkswagen Bank GmbH, Gifhorner Str. 57, 38112 Braunschweig, für die wir als ungebundener Vermittler gemeinsam mit dem Kunden die für die Finanzierung nötigen Vertragsunterlagen zusammenstellen. Das Angebot gilt für Privatkunden und gewerbliche Einzelabnehmer mit Ausnahme von Sonderkunden für ausgewählte Modelle. Bonität vorausgesetzt. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.volkswagenbank.de und bei uns. 3 Ein Angebot der Volkswagen Autoversicherung AG, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig. Die Versicherung umfasst die Vollkaskoversicherung (inkl. Teilkaskoversicherung) und die Kfz-Haftpflichtversicherung. Gültig für Bestellungen bis 30.06.2014 für Neuwagen, Privatkunden und gewerbliche Einzelabnehmer. Versicherungsnehmer/jüngster Fahrer ab 23 Jahren und mindestens Schadenfreiheitsklasse 1 in Kfz-Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung. Die Laufzeit beträgt 24 Monate (ab dem 3. Jahr gilt der individuelle Versicherungsbeitrag). Abbildung zeigt Sonderausstattungen gegen Mehrpreis. ,KU9RONVZDJHQ3DUWQHU Volkswagen Zentrum Fürth Nürnberger Str. 147, 90762 Fürth, Tel. 0911 / 97 02-6, info@pillenstein.de Pillenstein Autohaus GmbH Neustadt 5LHGIHOGHU2UWVVWUɜɜ1HXVWDGW7HOɜșɜLQIR#SLOOHQVWHLQGH

[close]

p. 3

Ausbildung und Zukunft Mobilität und Freizeit Luxus und Lifestyle Draußen und Unterwegs Handwerk und Dienstleistung Gesundheit und Sport Drinnen und Daheim Norbert Nägel Schloss Atzelsberg Liebe Leserinnen, liebe Leser, unser jetziges Magazin wird uns durch den Monat Juni begleiten. Bald ist Pfingsten, die Tage werden länger und lauer; ein Monat für mehr Zeit und Muße, die Gedanken um die Sonne kreisen zu lassen und Frühlingsgefühle zu genießen. Als passendes Stimulans beschäftigen wir uns in dieser Ausgabe mit Luxus und Lifestyle. Juni - ein Monat zum Wohlfühlen! Die Stimmung hebt sich. Wir spüren endlich: „Mitte Mai ist der Winter vorbei“. Jetzt ausspannen, jetzt Unternehmungen starten – allein, mit Freunden oder der gesamten Familie! Beim Durchblättern unseres Magazins ist bestimmt für jeden etwas dabei, das inspiriert oder für Dinge begeistert, die das Leben lebendiger, lebenswerter und lustiger gestalten. Sie finden in unserem Magazin eine breit gefächerte Themenauswahl, also kurzum: Für alle Leser ein Schmaus, die Interesse an Luxus und Lifestyle haben. Sollten Sie in unserer Ausgabe ein Thema vermissen, sagen Sie es uns! Wir freuen uns über jede Anregung! Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr CHURU-Redaktionsteam „Ich lebe und liebe meinen Beruf“ Editorial Oskar Nölp Schreinerei Fischer „Die meisten unserer Hölzer kommen direkt aus unserer Region“ Gabriele Sehring-Castelli Beyschlagsche Apotheke „Gesunde Tiere sind eine Freude für die Menschen“ 3

[close]

p. 4

Luxus und Lifestyle CHURU zeigt Ihnen diesmal regionale Angebote, mit denen Sie sich aus dem Standard herausheben können. Das OPEN BEATZ Festival Süddeutschlands einziges elektronisches Drei-Tages-Festival findet von Freitag, 25.07. bis Sonntag, 27.07.2014 statt. Seite 6 Seite 12 Mensch und Tier im Einklang mit der Natur Die Beyschlagsche Apotheke in Herzogenaurach bietet auch für Tiere homöopathische Arzneimittel an. Inhalt REGIONAL erleben Der Ort zum FeiernSchloss Atzelsberg Viele träumen davon, aber wie kann man sich einen solchen Traum erfüllen, einmal wie ein König oder eine Prinzessin in einem Schloss zu feiern? Seite 13 Luxus und LifestyleAm Ende Fiasko oder Inkasso? Konsumieren macht Spaß, aber der Spaß ist nicht umsonst zu haben. Seite 8 Seite 13 Ein Haus atmet Holz Beim Rundgang durch die Schreinerei Fischer ließ uns Oskar Nölp an seinem Wissen teilhaben und vermittelte uns seine Liebe zum Holz. Kehren Sie noch, oder lassen Sie kehren? Seit gut fünf Monaten betreut Reiner Konrad die Kehrmaschine bei KINDLER Gebäudereinigung Seite 10 Seite 14 Die Adressen unserer Partner finden Sie auf Seite 26. 4

[close]

p. 5

Immer wieder REGIONAL entdecken REGIONAL erraten REGIONAL fotografiert Gesundes Raumklima geht vom Boden aus Das Thema Wohngesundheit liegt Volker Koch am Herzen. In seinen neuen Räumen in der Röntgenstraße stellt er uns sein Programm und seine Philosophie dar. Seite 16 Seite 20 Seite 21 Seite 22 Seite 24 REGIONAL beworben REGIONAL erleben Seite 15 Regionale Ereignisse, Termine und Events Interessante und nennenswerte Termine aus unserer Region REGIONAL genießen Erdbeeren haben Saison Unsere Food-Managerin Ingeborg Peter verwöhnt uns mit „Erdbeercarpaccio mit Orangencreme und knusprigen Erdbeerchips“. Seite 25 - Was steckt hinter dem Namen CHURU? - Birgit Reiners-Kursawe ist neues Mitglied im Redaktionsteam CHURU in facebook Seite 27 Seite 3 Seite 26 Seite 26 Seite 26 Seite 18 Unser neues Facebook-Gewinnspiel Editorial Impressum Partnerverzeichnis Vorschau 5

[close]

p. 6

Luxus und Lifestyle Luxus und Lifestyle – d.h., dass die angenehmen Dinge des Lebens ebenso ihren Platz haben, wie die täglichen Notwendigkeiten. Sich mal ein besonders gutes Essen in ansprechendem Ambiente gönnen, sich eine so alltägliche Arbeit, wie das Kehren des Gehweges, einfach mal abnehmen lassen. Möbel können zum echten Hingucker werden, wenn man mit Liebe und Interesse aus dem Angebot wählt oder sich ein tolles Stück anfertigen lässt. Das muss kein Vermögen kosten. Luxus und Lifestyle – diese Worte sind bei manchen nicht ausschließlich positiv belegt. Klingen sie nicht auch ein wenig nach schmuckbehängten Jetsets auf dekadenten Partys und gejagten Seehundbabys oder Nerzen? CHURU, Ihr regionales Informationsmagazin, setzt die Akzente anders! Schönes, Praktisches und Edles entdeckten wir gleich vor der Tür, zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse zu angemessenen Preisen, damit Sie sich besser und wohler fühlen. So zeigt Ihnen CHURU diesmal ausgewählte regionale Angebote, mit denen Sie sich herausheben können aus dem Standard. Services, bei denen man merkt: Da hat jemand nachgedacht, wie im Bereich Bodenbeläge, wo ein Fachgeschäft anbietet, bei Ihrem Parkettboden einzelne beschädigte Riemchen auszutauschen – allemal günstiger als ein neuer Boden. Ein „tierisches“ Angebot aus der Apotheke ist auch mit dabei und last but not least: Zum Lifestyle gehört bei uns ein Festival in der Natur, ein Woodstock am Weiher gleich um die Ecke. Veranstaltungen einfach mit dem gewissen Pfiff! 6

[close]

p. 7

7

[close]

p. 8

Der Ort zum Feiern: Schloss Atzelsberg Viele träumen davon, aber wie kann man sich einen solchen Traum erfüllen, einmal wie ein König oder eine Prinzessin in einem Schloss zu feiern? Das muss kein Wunsch bleiben, denn direkt um die Ecke hinter dem Schlossberg in Erlangen liegt verträumt auf einem Hügel Schloss Atzelsberg. Die heutigen Schlossherren, Claudia und Norbert Nägel, haben sich mit der Bewirtschaftung des Schlosses einen eigenen kleinen Traum erfüllt. Seit 2008, nach der einfühlsamen und historisch korrekten Sanierung, wurden neben dem Schloss nach und nach auch die ehemalige Scheune und als letztes im Jahr 2012 das Johann‘s eröffnet. Übrigens erhielt man dafür 2012 den Gastronomiepreis Franken für die beste Neueröffnung. So kann heute zwischen dem Schloss, in dem bis zu 250 Personen in mehreren Räumen oder 90 Personen in einem Raum bewirtet werden können, und der Scheune für bis zu 180 Personen gewählt werden. Aber nicht nur gro- Norbert Nägel 8

[close]

p. 9

ße Gruppen, auch Feste und Feiern ab 15 – 20 Personen werden gerne empfangen und bewirtet. Bei aller Romantik an einem solchen Ort, der als erstes an Hochzeit denken lässt, sind es gerade aber Geburtstage, Jubiläums- und Firmenfeiern, die man besonders gerne begrüßt. Ganz besonderen Wert legt das Team um Norbert Nägel auf die Qualität der Speisen, die man kreiert und serviert. „Regional schlägt dabei Bio“, gibt der Chef unumwunden zu. „Mir kommt es auf die Frische an. Ich will wissen, wo meine Zutaten herkommen. Unser Wild kommt z. B. größtenteils aus den eigenen Jagden. Da kann ich für die Qualität garantieren.“ Auch beim Wein und den Getränken setzt man auf Regionales. Ein Schlossbier aus dem Steinkrug gehört deshalb ebenso zu den Spezialitäten wie der Wein aus Franken. „Ich denke im Sinne des Kunden. Deshalb sage ich schon auch mal: geht nicht! Wenn jemand bei mir heimischen Fisch möchte, dann empfehle ich einen Saibling und keinen Pangasius.“ Nachdem wir das Schloss besichtigen durften, sind auch wir restlos begeistert von der Atmosphäre und den Möglichkeiten, die dieser Ort bietet. Norbert Nägel dazu: “Ich lebe und liebe meinen Beruf! Hier habe ich die perfekte Möglichkeit gefunden, meine Kunden einmal wirklich König sein zu lassen.“ Gut zu wissen: Im Johann`s werden jeden Sonntag von 11.00 - 22.00 Uhr regionale Spezialitäten à la carte serviert. Eine Besichtigung zur Planung einer Feier ist nach Voranmeldung jederzeit möglich. 9

[close]

p. 10

Oskar Nölp Ein Haus atmet Holz Zu Besuch in der Schreinerei Fischer in Pommersfelden „Holz ist ein einsilbiges Wort, aber dahinter verbirgt sich eine Welt der Märchen und Wunder.“ Theodor Heuss Direkt gegenüber dem Schönbornschen Schloss in Pommersfelden liegt ein unscheinbares Haus. Wer hineingeht, betritt eine Welt des Holzes, denn hier leben und arbeiten die Eigentürmer der Schreinerei Fischer, Oskar Nölp und seine Frau Barbara FischerNölp mit ihren vier Mitarbeitern. Der kleine Betrieb bietet viel mehr, als er von außen vermuten lässt. Bereits im vorletzten Jahrhundert begann der Großvater neben der Landwirtschaft mit der Holzarbeit. Der Vater baute dann nach dem Krieg eine leistungsfähige Schreinerei auf. Oskar Nölp übernahm 1995 den Betrieb und blickt damit auch schon auf fast 20 erfolgreiche Jahre zurück. Oskar Nölp an seinem Wissen teilhaben und vermittelte uns seine Liebe zum Holz. „Wir können hier alles selbst machen“, erzählt er mit Stolz. „Wir können sogar einen Baum beim Kunden fällen und daraus ein Möbelstück machen, wenn der Baum groß genug ist. Sonst wird es halt nur ein kleines Schränkchen.“ Ein frischer Baum kommt erst ins Sägewerk und geht dann als geschnittenes Holz in die Trockenkammer. Nach einer Woche ist der Prozess des Trocknens, der in Vom Baum zum Möbelstück Beim Rundgang durch die Schreinerei, die Lagerräume, die Privaträume und die vielen versteckten Kammern und Winkel des alten Hauses, ließ uns 10

[close]

p. 11

der Wohnung Jahre dauern würde, abgeschlossen. „Erst jetzt sehe ich, was ich aus dem Holz machen kann“, berichtete er uns. So schön wie Massivholzmöbel sind, werden heute doch in erster Linie furnierte Möbel hergestellt. „Das ist in erster Linie eine Preisfrage, aber auch eine Frage des Aussehens, denn bei Furnier kann ich das Holz so legen, wie der Kunde es möchte. Beim fertigen Möbelstück sieht man den Unterschied nicht mehr.“ Furnierarbeiten macht man ebenso selbst, wie die gesamte Konstruktion und Bearbeitung bis zum fertigen Möbelstück. Oskar Nölp und seine Mannschaft stellen sowohl moderne Einbaumöbel, Einzelstücke, Küchen, Türen, Fenster und Büroeinbauten her als auch Stilmöbel. Intarsienarbeiten hat er noch gelernt. Er kann fachgerecht alte Möbel restaurieren und in seinen Holz- und Furnierlagerräumen finden sich alle besonderen und edelsten Hölzer, die man nicht überall bekommt. Selbstverständlich ist es für ihn, dass er in erster Linie heimisches Holz verwendet. Rundum-Service: alles aus einer Hand In den letzten Jahren hat man sich darauf spezialisiert, Umbauten und Renovierungen aus einer Hand anzubieten. Die Sanierung eines Bades oder einer Küche, incl. Maurer-, Sanitär-, Elektround Malerarbeiten sowie gesamte Planung und Besprechung mit dem Kunden bekommt man in der Schreinerei Fischer aus einer Hand. Die Wohnräume der Familie Nölp belegen die Handwerkskunst und natürlich sind auch die Gartenmöbel aus der eigenen Herstellung. Gerade fertig geworden ist der Dachausbau für Tochter Melina, die kurz vor der Abschlussarbeit ihres Innenarchitektenstudiums steht. Hier wächst das nächste Talent für Holz und die Verarbeitung heran. 11

[close]

p. 12

Das OPEN BEATZ Festival Süddeutschlands einziges elektronisches Drei-Tages-Festival, das alle Genres der elektronischen Musik abdeckt, holt euch dazu die bekanntesten Künstler der jeweiligen Szene nach Franken: Deep-House, Minimal, Techno, Tech-House, EDM, Progressive-House, Dubstep und Hardstyle. Höhepunkte des Line-Ups im 5. Jahr sind Showtek, R3hab sowie Sander van Doorn. Während der vergangenen vier Jahre hat sich das Festival weiterentwickelt. Die Besucherzahlen stiegen und auch das Line Up wurde von Jahr zu Jahr besser besetzt: International erfolgreiche Künstler, beliebte deutsche Acts und eine große Anzahl Newcomer. 2014 gibt es ein Line Up der Spitzenklasse, sodass auch dieser Sommer unvergesslich wird. Das Festival findet von Freitag, 25.07. bis Sonntag, 27.07.2014 statt. Unser Festivalgelände befindet sich westlich von Nürnberg und bietet Platz für mehrere Tausend Besucher. 2 Areas und ein umfangreiches Rahmenprogramm warten auf dich und deine Freunde- ab 16 Jahren dürft ihr mit uns feiern! 12

[close]

p. 13

Mensch und Tier im Einklang mit der Natur „Der Herr lässt die Arznei aus der Erde wachsen, und ein Vernünftiger verachtet sie nicht.“ Nach diesem Motto aus dem Alten Testament liegt einer der Schwerpunkte der Beratung in der Beyschlagschen Apotheke bei Arzneimitteln mit pflanzlichen Wirkstoffen. Die Behandlung von Tieren ist für die Mitarbeiter der Apotheke eine besondere Herzensangelegenheit: “Wenn wir alle unsere eigenen Tiere mitbringen würden, könnten wir einen Zoo aufmachen“, erzählt die Chefin, Frau SehringCastelli. Gestützt durch eigene Erfahrungen können sie gezielt helfen durch kostengünstige, einfach anwendbare Therapieformen. Sanfte, homöopathische Behandlungsmethoden können bei leichten Befindlichkeitsstörungen eingesetzt werden. Dadurch werden Reize gesetzt, die die Selbstheilung des Körpers anregen. Außerdem unterstützen Schüssler-Salze den Körper dabei, fehlende Mineralstoffe in den Zellen auf normales Niveau zu bringen. Und was für den Menschen gut ist, hilft auch Tieren. Deshalb hat die Beyschlagsche Apotheke auch für die Anwendung an Tieren ein breites Sortiment an homöopathischen Arzneimitteln und Schüssler-Salzen. Heike Wenisch Gabriele Sehring Castelli Luxus und Lifestyle – am Ende Fiasko oder Inkasso? Konsumieren macht Spaß, aber der Spaß ist nicht umsonst zu haben. Die Werbung verleitet uns zum Geld ausgeben. Kaufe jetzt und zahle später! Viele kaufen aus diesem Grund freudig ein. Aber was tun, wenn der Geldsegen zu Ende geht? Banken locken mit Krediten. Es wird munter weiter eingekauft. Kredit gibt auch der Verkäufer. Nun kommen die ersten Aufforderungen der Bank, doch bitte das Konto auszugleichen, und man wird stutzig. Damit nicht genug! Morgens befinden sich plötzlich Briefe von einem Inkassobüro im Briefkasten, das freundlich aber bestimmt die nicht gezahlten Rechnungen einfordert. Jetzt ist es erst einmal vorbei mit einem Leben im Luxus und die Puste geht aus. Nun ist professionelle Vermittlung notwendig. „Inkassotätigkeiten durch Markötter Inkasso sind immer gefragt“, weiß die Inhaberin Sabine Hanisch zu berichten. Sabine Hanisch kann 30 Jahre Berufserfahrung aufweisen, die dazu beigetragen hat, dass sie heute ein erfolgreiches Inkassounternehmen führt. Im Forderungseinzug ist sie überregional tätig. Ihr Motto: Hart in der Sache, konziliant im Ton. Effizient. 13 Sabine Hanisch

[close]

p. 14

Reiner Konrad Kehren Sie noch selbst oder lassen Sie kehren? Reiner Konrad kommt mit der KINDLER Kehrmaschine und reinigt auch Ihre Wege Seit gut fünf Monaten betreut Reiner Konrad die Kehrmaschine bei KINDLER Gebäudereinigung. Der große, kräftige Mann und seine Maschine sind in dieser Zeit ein echtes Team geworden. Mit Enthusiasmus berichtet er CHURU über die Möglichkeiten seiner Maschine. „Eigentlich müsste ich der Maschine einen Namen geben. Wir sind schon fast so etwas wie Freunde!“, erzählt er uns verschmitzt. Überhaupt ist der in Westfalen geborene und seit seiner Jugend in Franken lebende Mann ein lustiger Geselle. Reiselustig war er und so zog es ihn vor 10 Jahren nach Spanien. In Marbella wohnte er Tür an Tür mit berühmten Menschen „Den Strand habe ich zwar aus meinem Büro gesehen, Zeit dafür hatte ich aber nie“, berichtet er uns. Nun ist er zurück in „seiner“ Heimat und man sieht ihn mit seiner Kehrmaschine durch Herzogenaurach, Nürnberg, Fürth und Erlangen fahren. „Wir können mit unserem Egholm – so heißt der Hersteller – vom Gehweg bis zur Tiefgarage alles reinigen. Dabei ist die Maschine deutlich schneller, intensiver und ordentlicher, wie es von Hand möglich ist.“ Mit zwei Vorderbürsten, die sich von 1,10 Meter bis 2,10 Meter verbreitern lassen, einer Walze und zwei hinteren Bürsten kommt die Maschine in alle Ecken, ist wendig und damit für große und kleine Flächen effizient. Sie arbeitet mit Wasser und Saugkraft. Mit einem zusätzlichen Saugschlauch können lose Blätter und Verschmutzungen aufgenommen werden, die im 500 Liter Kehrgutbehälter Platz finden. „Da muss ich schon eine ganze Weile rumfahren, bis der voll ist“, erzählt Konrad. Die wöchentliche Reinigung eines Gehwegs von 50 Metern in ca. 10 Minuten kostet damit nur um die 10,- €. „ Die Leute freuen sich, wenn Sie mich hören und sehen. Denn ich nehme ihnen jede Menge Arbeit ab“, erzählt uns Konrad zuletzt. Ab wann sollen Reiner Konrad und seine Kehrmaschine auch zu Ihnen kommen? Gut zu wissen: Die Satzungen der Kommunen verpflichten die Eigentümer von Häusern, Wohnungen und Grundstücken mit der wöchentlichen Reinigung der Gehwege und Straßen, die an ihren Grundstücken liegen. 14

[close]

p. 15

Volker und Lotte Koch Gesundes Raumklima geht vom Boden aus Koch Bodenbeläge garantieren Ihnen und Ihrer Familie geprüfte Wohngesundheit Das Thema Wohngesundheit liegt Volker Koch am Herzen. In seinen neuen Räumen in der Röntgenstraße stellt er uns sein Programm und seine Philosophie dar. Auf 28 Jahre Erfahrung blickt der Kaufmann zusammen mit seiner Frau Lotte, die im Büro seine rechte Hand ist, zurück. Inzwischen sind alles in allem 13 Mitarbeiter beschäftigt und der Betrieb nach Anfangsjahren in Nürnberg Langwasser wieder zurück im Heimatort Herzogenaurach. Koch Bodenbeläge bietet alles für den Boden, und zwar vom Teppichboden über Linoleum bis zu PVC Belägen, aber auch Türen für den Innen- und Außenbereich, an. Spezialist ist man für Parkett in allen Holz-, Verlege- und Verarbeitungsformen. Auch hier wird Wert auf beste Herstellung und Verarbeitung sowie auf 100 % FSC- Zertifizierung gelegt, die dem Kunden garantiert, dass die verwendeten Hölzer und Materialien ohne Schadstoffe und aus nachhaltigem Anbau stammen. Dies garantieren die Herstellerfirmen aus der Schweiz und Deutschland. Neben allen gängigen Mustern, modernen Farben und Veredelungen, legt Volker Koch Wert auf die fachliche Beratung der Kunden. „Ich muss wissen, für was, für welche Situation und für welchen Raum der Boden sein soll. Holzparkett im Bad geht, aber man muss die richtige Ware und die richtige Verarbeitung wählen“, berichtet der Fachmann. Daneben wird ein Service geboten, den sicher nicht viele anbieten können. „Wir können bei fast jedem Parkett einzelne Riemen austauschen, haben Spezialisten an der Hand, die uns das Holz genauso zuschneiden, wie wir es benötigen. Das ist sicher nicht billig, aber allemal günstiger als ein neuer Parkettboden.“ Damit ist man natürlich auch in der Lage, alte Parkettböden, sogar historische und denkmalgeschützte Böden, zu restaurieren. Klar auch, dass Sonderwünsche und Spezialanfertigungen bei Koch Bodenbeläge jederzeit möglich sind. Gut zu wissen: Zur Pflege und Reinigung der edlen Parkettböden stehen Öle aus Leinölfirnis und Orangenschalenöl sowie Reinigungsmittel aus rückfettenden Pflanzenölseifen der Firma Natural aus Österreich zur Verfügung. Hier bietet Koch Bodenbeläge ein breites Sortiment an. 15

[close]

Comments

no comments yet