Corps Touristique Themenbroschüre "Die Geheimtipps der Direktoren 2014"

 

Embed or link this publication

Description

Corps Touristique Themenbroschüre "Die Geheimtipps der Direktoren 2014"

Popular Pages


p. 1

2014 imtipps gehe Die der Direktoren

[close]

p. 2

allsun – unsere Vorstellung von einem perfekten Urlaub. allsun Hotel Amàrac | Mallorca In den alltourseigenen Hotels wollen wir unseren Kunden einen ganz besonderen Urlaub bieten. Hier finden sie eine Atmosphäre, in der man so richtig entspannen und das Leben frei vom Alltag genießen können. Alle allsun Hotels sind besonders großzügig ausgestattet und bieten ein Höchstmaß an Komfort, gutem Essen und freundlichem Service. Zusätzlich wurden einige Häuser im vergangenen Winter umfassend renoviert. Wir wollen, dass sich unsere Gäste rundum wohlfühlen! allsun Hotels sind exklusiv bei alltours buchbar. www.alltours.at allsun Hotels. Eine Marke von alltours.

[close]

p. 3

Ihr Traumurlaub beginnt schon zu Hause. www.reiseaktuell.at 2,0 % REICHWEITE 117.000 LESERiNNEN 18,4 % BEKANNTHEIT* Das internationale Reisemagazin im Premium-Segment *CAWI-Print 2013, 5.000 Online Interviews, 14-65 Jahre, GfK Austria, März - Juni 2013, LPA Ihr Partner für zielgruppenorientierte Werbung Tel.: +43-1-597 49 85 REISE-aktuell

[close]

p. 4

Sommer 2014: Jetzt im Reisebüro! Entdecken Sie die JAHN REISEN-Urlaubswelten: JAHN REISEN SElECT FINEST JAHN REISEN BESONdERE AdRESSEN Exklusiv und luxuriös JAHN REISEN SElECT Für individuelle Ansprüche JAHN REISEN ERlEBNISTOUREN Für besondere Ansprüche JAHN REISEN WEllNESS-OASEN Für Weltentdecker JAHN REISEN FAMIlIENWElTEN Für Erholungssuchende Hier sind Kinder Könige JAHN REISEN, eine Marke der REWE Austria Touristik GmbH, 1070 Wien. www.jahnreisen.at

[close]

p. 5

CORPS tOURiStiQUE inhalt Corps Touristique Austria (CT) ist die Vereinigung der internationalen und nationalen Tourismusorganisationen und Vertretungen, die für den österreichischen Markt zuständig sind. Der Verein wurde von Touristikern mit der Zielsetzung gegründet, die Interessen seiner Mitglieder Touristik, gegenüber Politik und zu anderen leisten, Organisationen zu den aus Verwaltung vertreten, Außerordentliche Mitglieder 6 Öffentlichkeitsarbeit gegenseitigen Erfahrungs- und Informationsaustausch der Mitglieder untereinander zu fördern und gemeinsame Aktivitäten auf Marketing-, Presse- und Event-Ebene zu organisieren. Zur Zeit hat Corps Touristique Austria 38 ordentliche Mitglieder aus aller Welt sowie 43 außerordentliche Mitglieder und Ehrenmitglieder, die sich regelmäßig treffen, um Erfahrungen auszutauschen und sich weiterzubilden (z. B. durch Einladungen an Gastredner, die aktuelle, den Tourismus betreffende Themen von verschiedenen Seiten beleuchten). Ein besonderes Anliegen ist es für Corps Touristique, im Sinne der Völkerverständigung den touristischen Austausch mit dem Ausland insgesamt zu fördern und zu unterstützen. China Deutschland Dominikanische Republik Dubai Flandern Griechenland Irland Israel Italien Jamaika Katalonien Kroatien Malta Marokko Polen Rumänien Schweiz Slowenien Spanien Türkei Ungarn USA 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 Corps TourisTique AusTriA Postfach 15, 1050 Wien tel. +43-699/18 20 69 18 e-Mail: corPs-touristique@hotMail.coM www.corps-touristique.at Herausgegeben von Corps TourisTique ausTria, März 2014. alle bilder © bei den jeweiligen FreMdenverkeHrsäMTern. laYouT: THoMas MaX. grapHik: MarTin bruno walTHer Eine aktuelle Liste aller ordentlicher Corps Touristique Austria-Mitglieder zum Heraustrennen finden Sie auf den Seiten 17 bis 20. 5

[close]

p. 6

aUSSERORDEntliChE MitGliEDER 6.11.2009.pdf 16.11.2009 12:36:04 Uhr EUMEDIA Werbegesellschaft mbH w w w.r eise we b. a t REISE aktuell 6

[close]

p. 7

CHINA li Yaying Direktorin fremdenverkehrsamt der Vr china provinz GuAnGxi Wind-reGen-brüCke Die Provinz Guangxi ist vor allem durch die atemberaubende Karstlandschaft am Li-Fluss bekannt. Viele Reiseveranstalter bieten die wunderschöne Flussfahrt von Guilin nach Yangshuo im ihrem Programm an. Was aber leider meist außen vor bleibt ist das Dorf Sanjiang der DongNationalität, nur etwa 170 Kilometer süd-westlich von Guilin. Hier können Reisende nicht nur mehr über die alte Tradition der Dong-Nationalität erfahren, sondern auch die sagenhafte WindRegen-Brücke entdecken. Sie steht seit 1982 auf der Liste der Denkmäler der VR China. provinz Guizhou nATionAliTÄTen In der Provinz Guizhou leben insgesamt 17 verschiedene Nationalitäten, was sie architektonisch und kulturell zu einer der Vielseitigsten in ganz China macht. Besonders hervorzuheben sind die Dörfer der Miao, Bouyei und Dong-Nationalitäten. In Guizhou findet sich auch der Huangguoshu-Wasserfall. Er ist mit einer Höhe von 74 Metern und einer breite von 101 Metern der größte Wasserfall in ganz Asien. Hinter dem Wasservorhang des Falls befindet sich ein Höhlensystem, durch das man von einer Seite des Wasserfalls zur anderen gelangt. provinz YunnAn WAsserFesT Das Wasserfest der Dai-Nationalität dauert drei Tage und findet während der Neujahrsfeierlichkeiten des Dai-Kalenders statt (Mitte April). Es gilt als eines der größten Feste in ganz China. Während der Feierlichkeiten übergießen sich die Menschen mit Wasser. Nach der Tradition der Dais soll diese Zeremonie die Sünden und das Unglück des letzten Jahres hinwegwaschen. Die Nationalität der Dai leben vor allem im Südwesten der Provinz Yunnan. Besonders spannend finde ich den südwesten von china, denn hier können reisende noch einen einblick in das ursprüngliche china gewinnen. auch gibt es hier die meisten nationalitäten, was die region so abwechslungsreich macht. ebenso abwechslungsreich ist die landschaft: immer wieder ziehen flüsse durch karstgebirge oder lassen sich Wasserfälle bestaunen. hinzu kommen reisterrassen, die wie treppen in den himmel anmuten. Definitiv sehenswert! FremdenverkehrsAmT der volksrepublik ChinA ilkenhansstrasse 6, D-60433 frankfurt telefon: +49 (0)69 - 52 01 35, fax: + 49 (0)69 - 52 84 90 e-Mail: info@china-tourisM.De www.china-tourism.de 7

[close]

p. 8

DEUTSCHlAND laszlo DernoVics leiter der auslandsvertretung Österreich, regional Manager südosteuropa „herzlich Willkommen im Welterbe-land Deutschland! insgesamt 38 unesco-Welterbestätten in Deutschland bieten packende kulissen aus tausenden Jahren Geschichte. sie sind Zeugnisse bedeutender gesellschaftlicher ereignisse, dokumentieren künstlerische höchstleistungen oder bewahren einzigartige naturräume.“ unesCo-WelTerbe in deuTsChlAnd Werden sie zeuGe GrossArTiGer kulTurleisTunGen und erleben sie einmAliGe nATurphÄnomene Deutschland ist reich an vielfältiger Kulturgeschichte und vereint seine Traditionen mit einem historischen Erbe von unschätzbarem Wert. Unter den weltweiten Kulturreisezielen der Europäer liegt Deutschland seit 2012 an der Spitze. Auf acht regionalen Routen können Sie die unterschiedlichsten Denkmäler aus Tausenden Jahren Geschichte entdecken. Während Sie Naturwunder und stolze Städte in den Altstadtensembles des Nordens finden, locken die Altstadtensembles des Südens mit Spuren aus der Römerzeit und ihrer unverkennbaren Lebensart. Begeben Sie sich auf Spurensuche nach Visionären und Vordenkern im Osten des Landes oder erleben Sie Lebenslust und Hochkultur an Rhein und Ruhr in den Fußspuren der Kaiser, Fürsten und Industriebaronen. Werden Sie Zeuge höfischer Eleganz in den Schlössern und Gärten rund um Leipzig. Die Region zwischen Alpen und Bodensee bietet Ihnen Einblicke, die von der Steinzeit bis in die Moderne reichen. An der Mosel, in der Pfalz, in Baden und Württemberg und an der Hessischen Bergstraße laden zahlreiche Kirchen, Klöster und Kathedralen dazu ein, sowohl Geistliches als auch Gastliches zu erfahren. Erkunden Sie Bodenschätze und Architektur auf Wanderwegen und inmitten Fachwerkhäusern zwischen Alfeld und der Grube Messel in Südhessen. Diese immense Vielfalt der Welterbestätten stellen wir in Publikationen wie unserem „ZeitReise“Magazin dar. Multimedial können die Welterbestätten auf der DZT-Website www. germany.travel/unesco erlebt werden, ergänzt durch eine individuelle mobile App. Diese Medien helfen Ihnen bei der Planung und unterstützen Sie mit nützlichen Hinweisen auf Ihrer Deutschlandreise. www.germany.travel 8 deuTsChe zenTrAle Für Tourismus e.v. (dzT) auslanDsVertretunG Österreich tel.: +43 1 513 2792, fax: +43 1 513 2792 50 e-Mail: office-austria@GerManY.traVel

[close]

p. 9

DOMINIKANISCHE REPUBlIK Petra cruZ-DeYerlinG europa-Direktorin tourist Board Dominikanische republik el CorAl die neue AuTobAhn Die neue Autobahn „El Coral“ und die neue Umgehungsstraße nach La Romana/San Pedro verbinden seit November 2013 binnen zwei Stunden die Hauptstadt Santo Domingo mit den StrandRegionen Bayahibe/La Romana und Punta Cana. Tagesausflüge zu den historischen Monumenten des UNESCO Welterbes, zu Shopping-Touren oder kulturellen Events sind viel einfacher und komfortabler geworden. Golfer erreichen von Punta Cana und La Romana aus 17 verschiedene Golf-Plätze in weniger als 45 Minuten. Die Fahrtzeit von Punta Cana in die Hauptstadt beträgt zwei Stunden, von Bayahibe/La Romana nach Santo Domingo sind es 60 Minuten. sAmAnA lÄnGsTes ziplineAbenTeuer in der kAribik Ein tolles Abenteuer für die ganze Familie bietet „Zipline Samaná“ auf der gleichnamigen Halbinsel. Mit Seilen an einer Zipline gesichert, „fliegen“ Wagemutige über den Dschungel hinweg. Mit einem Safari Truck geht es auf einen Berg hinauf. Hier startet das Zipline-Abenteuer. Zwölf Zips mit 13 Stationen stehen zur Verfügung – die längste Zipline-Folge der Karibik! Zum Schluss kommen die Gäste bei einem malerischen Wasserfall an, in dem sie baden, schwimmen und von den Felsen aus ins Wasser springen können. Mehr Infos unter www.samanazipline.com sAnTo dominGo musik lieGT in der luFT In den Straßen und Gassen der Altstadt Santo Domingos erklingt allabendlich schwungvolle Musik! Die beiden Trios „Santo Domingo“ und „La Hiedra“ (Das Efeu), sind an besonders frequentierten Plätzen anzutreffen, darunter der Colón-Park, der Duarte-Park, die Ruinen des Klosters San Francisco und die Plaza España. Zum Repertoire der beiden Bands zählen neben typisch dominikanischer Musik wie Merengue, Bachata und Boleros auch international bekannte mexikanische und spanische Melodien. Und das Beste: Passanten dürfen sich auch bestimmte Musikstücke wünschen! Die sonnenverwöhnte Dominikanische republik verzaubert ihre Besucher – mit den grünen Weiten unserer nationalparks, dem Balz-tanz der Buckelwale vor der küste der halbinsel samaná, mit seltenen schmetterlingen und exotischen Vögeln und dem warmen Wasser des karibischen Meeres. Genießen sie im schatten der Palmen unsere gesunde küche und kommen sie am ende des tages vor der kulisse eines glutroten sonnenuntergangs zur ruhe! TourisT boArd dominikAnisChe republik hochstrasse 54, D-60313 frankfurt aM Main tel.: +49 69 9139 7878, fax: +49 69 283430, e-Mail: info@DoMinikanisches-fVa.coM ÖffnunGsZeiten: Mo Bis fr Von 9:00 Bis 17:00 uhr www.godominicanrepublic.com 9

[close]

p. 10

DUBAI Michelle PÉterMann Direktorin Department of tourism and commerce Marketing, schweiz und Österreich haben sie schon vom alten Dubai gehört? Dubai ist viel mehr als nur grosse shopping Malls, luxuriöse hotels und neue trends. Dank den Geheimtipps können sie ins ursprüngliche Dubai eintauchen, einheimische und ihre traditionen kennenlernen und von den souks nicht nur visuelle, sondern auch gut riechende erinnerungen nach hause nehmen. und in Downtown Dubai können neben dem Burj khalifa weitere Zeugen der Moderne bewundert werden. Tipp 1 Gold- und GeWürz- souks Die alten Souks laden mit ihren unzähligen Möglichkeiten zum flanieren, geniessen und einkaufen ein. Der Gewürz-Souk Deira bietet ein wahres Feuerwerk für die Sinne. Die farbenfrohen Stände gepaart mit den wunderbaren Düften der frischen Gewürze, lassen nicht nur die Herzen passionierter Köche höher schlagen. Sie sind für Gross und Klein sehens- und riechenswert. Nach der Flussüberfahrt mit einem der traditionellen Wassertaxis geht die Entdeckungsreise auf dem Gold Souk gleich weiter. Hier reihen sich unzählige Schaufenster gefüllt mit Goldschmuck aneinander. www.definitelydubai.com Tipp 2 doWnToWn dubAi Downtown Dubai hat alles, was das Herz begehrt. Das Wahrzeichen Dubais – der Burj Khalifa – ist mit 828 m das höchste Gebäude der Welt und darf bei einem Besuch in Dubai nicht fehlen. Aus der Aussichtsplattform im 124. Stock können jeden Abend die Dubai Fountains – die grössten Wasserspiele der Welt – miterlebt werden. Wer es nicht so hoch mag, kann die Spiele, die mit Musik und Lichteffekten untermalt werden, auch vom sicheren Boden aus bestaunen. Am Fusse des Burj Khalifa befindet sich auch die imposante Dubai Mall, die mehr als 1.200 Geschäfte, Aquarium, Eishalle, Zoo und vieles mehr umfasst. www.burjkhalifa.ae Tipp 3 sheikh mohAmmed CenTre For CulTurAl undersTAndinG Das Zentrum für kulturelles Verständnis wurde 1998 von Sheikh Mohammed bin Rashid al Maktoum ins Leben gerufen, um Gästen aus dem In- und Ausland die Traditionen und Bräuche der Vereinigten Arabischen Emirate näher zu bringen. Im Zentrum können verschiedene Touren durch Dubai gebucht werden, die den Gästen das kulturelle Erbe oder die Geschichte der Stadt aufzeigen. Weiter wird regelmässig traditionell gekocht oder es kann die einzige, für die Öffentlichkeit zugängige Moschee Dubais, die Jumeirah Moschee, besucht werden. www.cultures.ae www.dubaitourism.ae 10 GovernmenT oF dubAi, depArTmenT oF Tourism And CommerCe mArkeTinG hinterer scherMen 29, ch-3063 ittiGen/Bern tel. +41 31 924 75 99, fax +41 31 921 90 08 e-Mail: DtcM_ch@DuBaitourisM.ae

[close]

p. 11

FlANDERN Mag. liesbet VanDeBroek Direktorin Österreich, regional Manager schweiz und slowakei brüssel der blumenTeppiCh Alle zwei Jahre wird der Grand Place in Brüssel zum Schauplatz eines besonderen Spektakels. Der märchenhaft schöne Platz wird vom 14. bis zum 17. August 2014 mit Blumen geschmückt. Hunderte Quadratmeter voller wunderschöner Begonien aus Gent, jede einzeln neben die andere auf die Pflastersteine gelegt. Das Event hat Tradition, erstmals wurde es 1971 veranstaltet. Den besten Blick auf den Blumenteppich hat man vom Balkon des Rathauses aus. www.flowercarpet.be FlAnders Fields 1. WelTkrieG in FlAndern Vier lange Jahre waren die „Flanders Fields“ der dramatische Schauplatz für einige der blutigsten Kämpfe des Ersten Weltkrieges. Die friedliche Landschaft mit ihren Bauernhöfen und Feldern verwandelte sich 1914 in ein Schlachtfeld. Dieser erste internationale Konflikt auf Weltebene betraf nicht nur europäische Bürger. Länder der ganzen Welt waren darin verwickelt. Eine Million Soldaten wurden verwundet, getötet oder als vermisst gemeldet und abertausende Bürger verloren ihr Zuhause und mussten fliehen. 2014 beginnen in Flandern die Gedenkfeiern zum Ersten Weltkrieg. www.flandern.at AnTWerpen shoppen Shoppen in Antwerpen heißt: gemütlich entlang historischer Gebäude in den vielen Fußgängerzonen herumschlendern.  Eine Fülle von Geschäften, schicken Boutiquen, Cafés und Restaurants in denen Sie vom Diamanten bis hin zum esoterischen Buch, vom Kaffee oder einer deftigen, flämischen Mahlzeit bis hin zu fernöstlich-exotischen Gerichten, vom Pullover bis hin zur exquisiten belgischen Praline alles finden, was das Herz begehrt. www.fashioninantwerp.be/ de „eine reise nach flandern ist immer ein erlebnis. Wo seit Jahrhunderten kreative Menschen tätig sind, da kann einem nicht langweilig werden. Die lebendigen städte Brüssel, antwerpen, Gent, Brügge, leuven oder Mechelen bieten jede Menge kunst und kultur mit einer jeweils typischen handschrift. aus der Vielfalt der Möglichkeiten lege ich ihnen heute drei besondere Geheimtipps ans herz.“ TourismusWerbunG FlAndern-brüssel Mariahilfer strasse 121B, 6. stock, 1060 Wien tel: +43 1 596 06 60, fax: +43 1 596 06 95, e-Mail: office@flanDern.at www.flandern.at 11

[close]

p. 12

GRIECHENlAND athina BaBakou Direktorin der auslandsvertretung in Wien Österreich-schweiz-ungarn nach einem für Griechenland äußerst erfolgreichem touristischen Jahr 2013, startet Griechenland dynamisch das Jahr 2014 mit einer vielfältigen Palette an angeboten. sie sind das ganze Jahr hindurch herzlich eingeladen, unser land von allen seinen seiten kennen-, und lieben zu lernen. Wir werden alles in unserem Möglichen stehende dafür tun, damit die für sie kostbarsten tage des Jahres zu einem unvergesslichen erlebnis werden! keFAlloniA ionisChe inselGruppe Kefalonia, landschaftlich vielfältig, grün und gebirgig, ein Geheimtipp für einen erholsamen, jedoch keinesfalls langweiligen Urlaub, ist die größte der Ionischen Inseln. Den Besucher erwarten steil ins Meer abfallende Bergzüge, einsame Buchten, wunderschöne Strände mit kristallklarem Wasser, wie den bekannten Myrtos Beach, sowie Höhlen die zum Erforschen einladen, aber auch Zypressen, Tannen, Olivenhaine und Weinbaugebiete. Genießen Sie in einem traditionellen Gebirgsdorf Kefallonias den leichten und fruchtigen Weißwein der Rebsorte Robola. skYros sporAden inselGruppe Die touristisch wenig bekannte, reich an Marmorvorkommen, sehr ursprüngliche Insel Skyros, östlich von Euböa, mit vielen Badebuchten und langen Stränden, ist die größte der Sporadeninseln und beeindruckt den Besucher einerseits durch das gebirgige, karge Landschaftsbild im Süden und andererseits durch die üppige Vegetation und Aleppo-Kiefernwälder im Norden. Der Hauptort der Insel, Skyros, auch Chora genannt, gilt als eines der schönsten Dörfer der Ägäis, wobei das Ortsbild mit engen und steilen Gassen und Treppen an ein Kykladendorf erinnert. monemvAssiA hAlbinsel peloponnes Monemvasia, eine griechische Kleinstadt, die im byzantinischen Reich bedeutender Stützpunkt und Festung war, liegt auf einem seltsam geformten Felsblock vor der Küste Lakoniens im Südosten des Peloponnes. Ihren Namen verdankt die mystische Stadt mit Burgen, Festungsmauern, Herrenhäusern, engen Gassen, niedrig überwölbten Gängen, byzantinischen Kirchen, die den Eindruck erweckt, dass die Zeit im Mittelalter stehen geblieben ist, ihrer Lage und sie galt bis zur griechischen Unabhängigkeit in den Jahren 1821 bis 1830 wegen schwerer Eroberungsmöglichkeit als das „Gibraltar des Ostens“. www.visitgreece.gr 12 GrieChisChe zenTrAle Für Fremdenverkehr oPernrinG 8, 1010 Wien telefon: +43 1 512 53 17-0, fax:+43 1 513 91 89, e-Mail: info@VisitGreece.at

[close]

p. 13

IRlAND sonja BuocZ-laMatsch Direktor irlAnds WesTküsTe Wild ATlAnTiC WAY Willkommen auf der neuesten Rundreise über Irlands Straßen. Hier beginnen die Tage mit geräuchertem Lachs in Kinsale in der Grafschaft Cork und endet mit dem Aufknacken von Krabbenscheren in Inishowen in der Grafschaft Donegal. Dazwischen liegen 2.500km Küstenstraße mit atemberaubender Aussicht. Das Motto lautet: Der Weg ist das Ziel und der soll nicht immer im Auto sitzend verbracht werden. Erlebnisse und Ausflugsmöglichkeiten sind vielerorts entlang der Strecke möglich und um die Gastfreundlichkeit der Iren kommt man ohnehin nicht herum! nordirlAnd mourne Foods CYCle TrAil Entdecken Sie die kulinarische Vielfalt und gleichzeitig die landschaftliche Schönheit der Mourne Region mit dieser kurzen und “geschmacksintensiven“ Tagestour. Mit den Mourne Mountains als imposanter Kulisse geht es per Fahrrad auf eigene Faust über ruhige Straßen– und das Beste: es geht leicht bergab. Unterwegs erwartet Sie die leckere Verkostung von regionalen Produkten wie Honig, Butter, Lamm, Muscheln, Austern oder hausgemachtem Eis. Nordirlands erster Fahrrad Food Trail ist jeweils ab Mai täglich für Genießer geöffnet. dublin The dubline Eine in 6 Zonen unterteilte Wanderroute quer durch Dublin streckt sich vom Trinity College bis zum historischen Stadtteil Kilmainham und dem Kilmainham Gaol (Gefängnis). Der Stadtspaziergang geht nicht nur an den schönsten Attraktionen der Stadt vorbei, sondern bietet auch einen geschichtsträchtigen Einblick in Dublins ruhmreiche Vergangenheit bis hin zur pulsierenden Gegenwart. Wo Sie auf der Strecke anfangen und wo Sie aufhören, ist ganz Ihnen überlassen. Dublin verstehen und erleben werden Sie durch diesen Trail auf jeden Fall! ob sie mit dem auto, fahrrad oder zu fuss in irland unterwegs sind, zeigen sie keine scheu, halten sie am Weg an und fragen sie einen iren nach seinen persönlichen Geheimtipps für die Gegend. Vielleicht bringt sie seine antwort auch zum lachen bestimmt entdecken sie aber dadurch etwas spezielles oder einzigartiges. Tourism irelAnd arGentinierstr. 2-4, 1040 Wien tel.: +43 1 581 89 22 70, fax: +43 1 585 36 30 88, e-Mail: info.at@tourisMirelanD.coM kein kunDenVerkehr www.ireland.com 13

[close]

p. 14

ISRAEl uri sharon Direktor des staatlichen israelischen Verkehrsbüro Deutschland, Österreich, schweiz Wer zum ersten Mal nach israel reist, ist überrascht. es ist nicht das, was der Besucher erwartet hat. Das heilige land ist Jahrtausende alt, aber gleichzeitig auch neu und modern. Die speisen und Getränke sind mediterran und seit einiger Zeit entsteht ein immer breiteres angebot an Boutique-Bieren, Weingütern und chefrestaurants. israel ist vielfältig und bunt. Akko AlTe kreuzFAhrersTAdT Am miTTelmeer Im Norden Israels, direkt an der Mittelmeerküste liegt Akko. Hier beginnt für die Besucher eine faszinierende Reise in die Vergangenheit. Die Altstadt von Akko entführt Sie in die Zeit des Mittelalters von König Löwenherz und Sultan Saladin. In der orientalisch geprägten Altstadt Akkos sind vor allem die alte Kreuzfahrerburg, die im 18. Jhd errichtete Moschee, die Tunesische Synagoge „La Dschariba“ und die ehemalige Gefängnisfestung sehenswert. Zur abschließenden Entspannung bietet sich ein authentischer Besuch im alten türkischen Hamam an. bouTique hoTels klein & Fein in 2. reihe Israel erlebt derzeit einen Aufschwung im Segment der Boutique-Hotels. Gerade wer die private familiäre Atmosphäre schätzt ist mit einem Boutique-Hotel ausgezeichnet beraten. Gerade in den größeren Städten wie Tel Aviv und Jerusalem, aber auch im Norden und Süden des Landes wurden in letzter Zeit viele Häuser neu eröffnet oder renoviert. Ihren ganz eigenen Charme erhalten viele Gebäude durch ihre restaurierte Altbausubstanz. Zudem garantieren luxuriöse SPA-Bereiche und das kulinarische Angebot der Chefrestaurants einen exklusiven Aufenthalt der besonderen Art. GourmeTreisen kulinArisCh unTerWeGs im heiliGen lAnd So kulturell vielfältig wie das Land, so auch die Küche Israels. Zu den mediterranen Basisrezepten mischen sich Einflüsse aus aller Welt. Eine kulinarische Reise führt Sie durch israelische Weinberge oder in einen Kräuter- & Gewürzgarten, der alle Sinne berührt. Verkosten Sie Weine aus Galiläa, israelisches Boutique-Bier, Datteln aus dem Negev oder einen frischen Granatapfelsaft auf einem der legendären Märkte. Den Höhepunkt bietet ein Diner bei einem israelischen Chefkoch. Geschmackvoller kann Urlaub nicht sein: mit einer Gourmetreise durch Israel. www.goisrael.de 14 sTAATliChes isrAelisChes verkehrsbüro frieDrichstrasse 95, D-10117 Berlin tel. +49 030 2039970, fax +49 30 20399730, e-Mail: info@Goisrael.De

[close]

p. 15

ITAlIEN Marco Montini Direktor AosTATAl im herzen der iTAlienisChen Alpen Das Aostatal, die kleinste Region Italiens im äußersten Nordwesten der Halbinsel ist eine typische Gebirgsregion: seine faszinierende Bergwelt mit den höchsten Massiven Europas, dem Gran ParadisoNationalpark und vielen unter Naturschutz stehenden Gebieten machen es zur idealen Destination für Sportbegeisterte und Naturliebhaber. Auch Geschichte und Kunst überraschen im Aostatal mit einem großen Erbe, mit über 100 mittelalterlichen Burgen, romanischen Kastellen und barocken Kirchen sowie zahlreichen Zeugnissen der antiken Römer. www.lovevda.it mArken sAnFTe hüGel zWisChen AdriA und Apennin In der Mitte Italiens an der Adria gelegen, bietet die Region der Marken eine große landschaftliche und kulturelle Vielfalt. Zahlreiche Künstler wie Piero della Francesca, Raffael und Tizian haben im Lauf der Zeit ihre Spuren in Kunstzentren wie Pesaro, Urbino, Macerata oder Ascoli Piceno hinterlassen. Auch die Küstenlandschaft der Marken ist überaus vielgestaltig mit langen Stränden und felsigen Buchten und verfügt mit der imposanten Steilküste der Riviera del Conero über einen der schönsten Abschnitte der adriatischen Küste. www.turismo.marche.it CilenTo heimAT der miTTelmeerdiÄT Im südlichen Kampanien liegt einer der schönsten und unberührtesten Landstriche Italiens: das Gebiet des Cilento mit weißen Stränden, steilen Klippen und kristallklarem Meer. Auch das Hinterland beeindruckt mit der herrlichen Landschaft des Nationalparks des Cilento und Vallo di Diano. Highlight für Kulturbegeisterte ist Paestum mit seinen archäologischen Ausgrabungsstätten. Das Cilento ist übrigens Heimat der Mittelmeerdiät, die 2011 in die UNESCO - Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde. www.turismoinsalerno.it italien bietet von nord nach süd unzählige urlaubsideen für jeden Geschmack und anspruch. auch abseits der großen kunststädte und der beliebten Badedestinationen der nördlichen adria wartet das Bel Paese mit einer fülle von reisezielen auf, die noch nicht so bekannt sind und gerade deswegen darauf warten, entdeckt zu werden. iTAlienisChe zenTrAle Für Tourismus eniT Wien Mariahilfer strasse 1B / toP xVi, 1060 Wien tel. +43 (0)1 505 16 30-12, fax +43 (0)1 505 02 48, e-Mail: Vienna@enit.it ÖffnunGsZeiten: Mo, Mi unD fr Von 9:00 uhr Bis 12:30 uhr, Di unD Do Von 13:30 uhr Bis 17:00 uhr www.enit.at www.italia.it 15

[close]

Comments

no comments yet