SC Reinach Time Out 2010/2011

 

Embed or link this publication

Description

Time Out 2010/2011

Popular Pages


p. 1

6u9l [.13' t {3B U IAJOS'^AAt\l1 Äe>1co1-q acl lslass ro w @ trffiffi T Äepop4 aol leluauÄg ,10210J.07 W &ffiffi(ffi HU

[close]

p. 2

{ T '* 3h Spezialisiert auf den Kauf und Verkauf von Einfamilienhäusern Bauernhäusern, Renovationsobjekten und Bauland Professionelles lm mobilienmarketing Verke hrswertsc h ätzu nge n Baudienstleistungen

[close]

p. 3

%/:,.4 'k/:,u/ %#:,,g . '{it {;; 'f #Z fr '/'r, 'f,3 f; 7:r lnhaltsverzeichnis: 3- 4 Präsident: 5- 7 Vorstand: B-11 Mannschaft Herren l. 12-15 Mannschaft Herren ll: 18-23 Damen LKA: 24-27 Moskitos B: 30-33 Bambini/Piccolo: 34 100-er CLUB: Kunsteisschule, Flohmarkt: 38 40 Materialsponsoren: 42 Hockeyschule: 43 Girlsday: 50 allg. Sponsoren: Vorwort lmpressum: Redaktion: Esther Papp Fotos. Druck: Esther Papp, Roland Jaus, lvo Kyburz Druckerei Baumann, 5737 Menziken

[close]

p. 4

ßAcK{r! itFFe Kstto,TJ\Et lhr Ausflugsziel über dern Hallwilersee WAn* hw*?\ry, Gasthot Homberg 5774 Reinach AG WurffiieggFn, diu. Strudel. W*n'i;,ßMffiiw V Wn empfehlen uns für Familienfeiern, er etns- und Geschäftsan !ässe Letzter Freitag im Manät Volksrnusik huf lhren Besuch freuen sirh: tamilie Mäder unü tulitarbeiter ffiWt *urryW* 08.7A * 17,1fr Tel. A62 771 1A n Fax. *62 771 57 98 i tosrnW W"ßßtL'iß;ffi flt.00 - lr.w lnternet: http: I twww. homberg-reinach.ch E-tvl ail : inf o@homber g- re nach " ch www.cripFa.ch VSCI Dienstag und Mittwoch Ruhetag Autospritzwerk frL knitrt rii, r:: ;;;,ifr1:'e' Ti:::4" thr VSCI' Schtüsselservice & Schuhmacherei Haupts e5 Natel ü78 719 gg AUT()SPRITZWERK MARTTIT SGHWETZER Sandgasse 36, 5734 REINACH AG Tel. 062 77 1 41 21, Fax 062 77 1 91 54 062 771 Mo geschls Di * Fr 9.0,#* 14.1 Tel. 61 5-18.30 Ea 9.00 - "l 2.00 13.1 5 - 16.ü0

[close]

p. 5

VORWORT -ffifl, nw Vereins von existentieller Bedeutung. Sportf ich gesehen ist es uns zurzeit beim Nachwuchs in keiner Alterskategorie möglich ein vollständiges eigenes Team zustellen. Trotz der seit einigen Jahren wieder gut Saison 201 012011 Vorwort Präsident H erausforderu ng Saison 2010 111 : Nachwuchsförderung auf allen Stufen, Zusammenarbeit mit anderen Vereinen Liebe SCR Mitglieder, Sponsoren u nd Eishockeyfreunde Nach einer kurzen Fruhjahrspause ha- funktionierenden Hockeyschule bleiben zuwenig Spieler und Spielerinnen bei uns . Durch die leihweise Abgabe von Hockeyausrüstungen, mit einem Schnupperkurs in den Herbstferien und zt) freuen. Von unserem Verein werden 6 Teams Meisterschaftsspiele bezw. Turniere bestreiten. Nämlich Bambini, Piccolo und Moskito beim Nachwuchs. Bei den Aktiven die Damen in der höchsten Leistungsklasse und je ein Herrenteam in der 3. Und 4. Liga. Über die Kaderzusammensetzungen, den Betreuerstaff die nachfolgenden Saisonvorschauen der einzelnen Teams. seit einiger Zeit mit dem EHC Aarau sehr erfreulich, bringt für beide Vereine Synergien und läuft darum auch in der kommenden Saison im angestammten Rahmen weiter. Bei den älteren Jahrgängen heisst der Partner ab diesem Jahr EHC Sursee Bi- \-' rr \ ' qrr} 3 und die Saisonziele orientieren Herausforderung << N achwu c hsre krutie ru ngD son. Nach einigen Jahren Partnerschaft mit dem HC Luzern haben vor allem die räumlichen Distanzen, welche fur die Durchführung von gemeinsamen Trainings und das Einsammeln der Spieler für die Meisterschaftstreffen sehr entscheidend, sind zu diesem Entschluss beigetragen. Weiter ist es auch so, dass Das Wort Nachwuchsrekrutierung habe ich bewusst in Anführungs- und Schlus- szeichen gesflzt. Es ist nämlich für alle Bereiche und die Zukunft unseres die beiden Vereine von ihrer Infrastruktur ähnlich gelagert sind. Wichtig für zukunftsträchtige Partnerschaften ist na-

[close]

p. 6

turlich, dass sich Geben und Nehmen einigermassen im Einklang befinden oder etwas moderner ausgedrückt, fur beide Vereine muss sich eine WinWin Situation ergeben. weniger Inserenten und Sponsoren bei gleichbleibenden Aufwendungen für Eis und Spielbetrieb. Es bedeutet weniger Helfer für die Bestreitung von Vereinsanlässen und für die Besetzung der gerade im Eishockey so unentbehrlichen vielen Funktionärsposten, damit die Spiele über die Bühne gehen können und der Verein uberhaupt fu nktionstuchtig bleibt. In diesem Sinne rufe ich Sie alle auf, uns bei der Rekrutierung von mit. Nachwuchsprobleme gibt es auch bei den Schiedsrichtern. Es kommt vermehrt vor, dass Meisterschaftsspiele kurzfristig verschoben werden müs- wuchs> in allen Bereichen zu unterstützen Leisten auch Sie einen wichtigen Beitrag, dass sich weiterhin viele Fans an der schönsten Nebensache der Welt, dem Eishockey, freuen können. Allen unseren Sponsoren, Inserenten und Gönnern danke ich an dieser Stelle im Namen des Vorstandes und unserer Mitglieder ganz herzlich fur ihre ü berlebenswichtige U nterstutzu ng ! Nun freue ich mich mit lhnen auf viele spannende Eishockeyspiele und hoffe, sie bei der einen oder anderen Begegnung im Reinacher Moos begrüssen zu dürfen. sen weil schlicht zuwenig Unparteiische zur Verfügung stehen. Für alle Beteiligten inklusive die Eisbahnen immer sehr unerfreuliche mit zusätz' lichem Aufwand verbundene Situationen. In erster Linie müssen wir als Clubs versuchen, jungen Leuten das schmackhaft zn machen. Dies funktioniert aber nur, wenn wir als Vorstand, Spieler und Fans den Unparteiischen mit Fairness 4 begegnen. Es ist selbstverständlich, dass Spieler Fehler begehen. Von den Schiedsrichtern die genauso blutige Amateure sind, wird erwartet, dass Sie alles jeder Zeitgenauso sehen wie Rolf Luginbühl der Anhänger durch seine (Clubbrille>. Hand aufs Herz, wer will / kann denn da noch Schiedsrichtef sein? Und ohne geht es ja erst recht nicht! ,., , ',, Zu wenig Nachwuchs bedeutet aüf Clubebene aber auch weniger Mitgliederbeiträge, wahrscheinlich auch

[close]

p. 7

VORSTAND SCR 'ffi Präsident Rolf Luginbühl Telefon: 079 254 76 70 E-Mai | : praesident@screi nach. ch Vizepräsident Gabriel Moldovänyi Telefon: 078 737 72 33 E-Mai | : vizepraesident@screi nach.ch TK Damen Franz Pelloli Telefon: 079 422 84 68 E-Mai | : tk-damen@screinach.ch Aktuarin / Sekretariat Mirella Mikes @ Telefon: 079 935 35 83 E-Mail : mmikes@bl uewin.ch ffiffiru W Flohmarkt Jean-Urs Boos Telefon: 076 495 63 09 E-Mail: J.Boos@gmx.ch

[close]

p. 8

Hauptstrasse 39 Kirchenbreitestrasse 48 5734 Reinach Telefon 062771 1279 Telefax 06277105 44 5734 Reinach Telefon 062 765 60 40 Telefax 062 765 60 50 n. KURT FEHLMANN Schreinerei und lnnenausbau www. schrei ner-fehl man ch www,teppich-bruderer.ch info@teppich-bruderer.ch info@schreiner-fehlmann,ch Eääklä'id; ;.:,:.,;;;";." Küchenbau. Fensterbau. Türen. Schränke. Badmöbel GlaSbruch-Ersaü. Reparaturen . GeräteauStauSch Allgemeine Schreinerarbeiten Teppiche . Orientteppiche . Milieuteppiche Parkett. Laminat. Vinyl. Linoleum . Kork Vorhänge . Beschattungssysteme . Bettwaren . Badtextilien UT@TRTUHAND UTA Treuhand AG Menziken Titlisstrasse 10 I 5737 Menziken I Telefon 062 765 90 70 | Fax 062 765 90 79 menziken@uta.ch I www.uta.ch Mitgtied det IREUHAND*KN,/1MER und der TREUHANo surssr I ffi*w, Bewäh rter Malerfach betrieb fü r: # Fassaden- und In nen # # # f.rbliche Beratung und Gestaltung Risssanierungen renovationen ffi ffiWern # Twl" Tapezterarbeiten frV7"* llntwrk"wVw ü&*,iV7& 12 4q F*x *&2!7V& &* 4q # Spritzarbeiten Bodenbeschichtungen

[close]

p. 9

VORSTAND SCR Events Vacant E-Mail: events@screinach.ch Sponsoring Vacant E-Mail: werbung@screinach.ch WEITERE FUNKTIONEN Grill & Frostschutz Hannes Krebs Telefon: 078 636 51 71 E-Mai | : krebs_han nes@hotmai l.com W W W @ Materialwart Andreas Bründler Telefon: 078 947 38 17 E-Mai | : and i-bruend ler@bluewi n.ch Finanzen Silvia Knobel Tef efon: 076 404 39 40 E-Mai | : fi nanzen@screi nach.ch Hockey Börse Lea Rossi Tefefon: 079 644 20 53 E-Mai | : lea.rossi@acn-dsl.ch Internet-Dienste lvo Kyburz W Telefon: 079 536 57 82 E-Mai I : lvo. kybu rz@bluewi n.ch I nternet : www. kymed ia. ch

[close]

p. 10

Sa is o n a u sblick 1. Mannschaft Herren Siegwart Thomas Trainer Herren 1 j M d ,l Geschätzte Eishockeyfreu nde er l.Mannschaft des und abwechslung Sommertraining haben wir n ich auf d uns und alle fre Das harte ich sie zur neuen erzlich willkommen. art Thomas, ich bin hne in Rottenschwil. k an einem Heim- auf der KunstPP Riinech !!!!! t tu"**, oau W Wann*chaftzu r,.,?W w' W .w',r,;w Das Ziel füi da@ffimende Saison aus Trainersicht heisst natürlich jedes Spiel zu gewinnen. Doch gibt es für mich auch W M andere Ziele, die ich mit der Mannschaft und dem ganzen Verein erreichen will. Wichtig fur den Erfolg ist aus meiner Sicht auch die Freude am Sport, das Zusammensein und der Wille jedes einzelnen, immer besser zu werden und dazu braucht es viel Einsatzvon allen Seiten. Durch die hervorragende Arbeit von Hans-Peter Schärer konnte ich im Mai eine gut funktionierende Mannschaft übernehmen.

[close]

p. 11

1. MANNSCHAFT HERREN, 3. LIGA 'h{,+"# ''r"ffi# '+,,ru Til d*: rf' .,!t;iil i; 'iti** ,{ß" 'ü h:'n ,, {; t:+ -ffi Spielplan Saison 2010111 @r' ,, '', Binningen . tffiffi{llritii:g!:rf 7'1111'1,7; Wohlen Freiamt rumull,: Reinach I tiff5if'11r,t;l'rl;,tj,1ll';:1rt'!1,'i1t,t1i'ty Reinach I Zunzgen-$iEoach ll Reinach garethen ',11 I '. gg; ..,fl..,ffififen.' .. '',,ffiten preiäm, '. 11i111ä,,,t1t1i ' 'Räinash ll, Reinach I Fr tl!ffiatp;,!!;tiirir,ii 20.30 Aarau 20.15 Sissach l+t!,tr;tlt*f###!4414tr,tfii,1if Aarau ll La*re*,1f ':: ' ' Mi iii**1,;iitliiiili Lausen Reinach I nemmried Zunzgen-Sissach ll Reinach I l,' Sa iliiffii#i,,itiii',ii.,i'ii', '.ruffi, 'titl;trt$,,, 20.15 Sissach ,"' '. neinädtl i, , ',, [angenthat tl ,, ] , ' SCR

[close]

p. 12

i.s$-\ J o \:\ ."."\l *::';J Hintere Reihe von links: Vordere Reihe von links: Vorne: Dössegger Patrick, Dössegger Claudio, Schärer Christoph, GreterThomas, Origoni Gianni, NickYves, Hug Claudio, Sommerhalder Stephan, Riechsteiner Phillipp, Sommerhalder Marco Eichenberger Tobias, Budmiger Reto, Fehlmann Thomas, Hächler Roy, Trainer Siegwart Thomas, Rupp Martin, DiVincenco Cristiano, Rupp Andy, Murer Florian Tanner Lars, Liesch Ralf, (es fehlt: Soland Roman)

[close]

p. 13

SPONSOREN HERREN I, 3. LIGA Stand 01 .10.'rr Hotel Hirschen, Beromünster Rudolf Egli, Bestattungen AG, Beromünster Robert und Martin Baumgartner AG, Neudorf lneichen Elektro, Menznau ,, ,I,;19rQ,-er . ...,";.. Club SC Reinach ",,,j,.,;;,,r1: : .,

[close]

p. 14

Sa is o n a u sblick 2. Mannschaft Herren Jean-Urs Boos (Jöly) geb. 6. Februar 1987, Trainer Herren 2 Die zweite Mannschaft des SC Reinach hat in den letzten beiden Jahren auf und auch neben dem Eis grosse Fortschrit- te gemacht. Der Teamspirit ist da und die neuen jungen Spieler sind bestens integriert. Auf die neue Saison hin konnten 5 neue Spieler verpflichtet werden, so dass der Verjungungsprozess der Mannschaft als abgeschlossen angesehen werden kann. Nach dem 4. Platz in der letzten Saison strebt die 2. Mannschaft einen Platz unter den ersten Drei an. Der Trainingslager in Widnau und einer intensiven Vorbereitungsphase mit zahlreichen Trainings und B Vorbereitungsspielen geholt. Die ganze Mannschaft hat das Sommertraining mit verschiedenen Aktivitäten besucht, wo auch der Spassfaktor nicht zu kurzkam. Am 23. Oktober 2010 wird die 2. Mannschaft bestens vorbereitet in die neue Saison starten und hofft auf zahlreichen Unterstützung der Fans. Jean-Urs Boos Feinschliff wurde Ende September im

[close]

p. 15

2. MANNSCHAFT HERREN Spielplan Saison 2010111 Tag Sa So Sa Datum 23. Okt 10 31. Okt 10 6. Nov 10 Teit 20.15 17 0rt Olten Heimteam Altstadt Olten ll Reinach ll Herzogenbuchsee Gegner Reinach ll Koppigen ll Reinach ll 3A Reinach Langenthal 20.00 Sa So Sa 13. Nov 10 21. Nov 10 27. Nov 10 18.45 Reinach Huttwil Reinach ll Huttu High Flyers Reinach ll Niederbipp Reinach ll 20.00 17,15 Reinach Heimenhausen Nord Fla- So 5. Dez 10 20.00 Burgdorf Bätterkinden mes Reinach ll Sa So Sa So Sa So 11. Dez 10 20.00 19.30 17.15 18.45 Reinach Burgdorf Reinach Zuchwil Reinach Langenthal Reinach ll Koppigen ll Reinach ll Niederbipp Reinach ll Altstadt Olten ll Reinach ll Hezogenbuchsee Reinach ll 09. Jan 15. Jan 1 '1 1 1 23, Jan 29, Jan 6. Feb 11 11 2415 20.00 ,:; ,.' Huttu High Flyers Reinach ll , ; 11 Heimenhausen Nord 13 Sa 19. Feb 11 24.15 Reinach Reinach ll Bätterkinden Flames

[close]

Comments

no comments yet