Jahresberichte 2012

 

Embed or link this publication

Description

Jahresberichte der Sparten des SV Rosche

Popular Pages


p. 1

Jahresberichte 2012 SV Rosche

[close]

p. 2

Inhaltsverzeichnis PROTOKOLL DER LETZTEN MITGLIEDERVERSAMMLUNG ................................................................................... 4 BERICHT DES GESCHÄFTSFÜHRENDEN VORSTANDES....................................................................................... 10 MITGLIEDERSTATISTIK PER 31.12.2012 ...................................................................................................................... 13 ÜBERSICHT DER SPARTEN UND ANSPRECHPARTNER ....................................................................................... 14 FUßBALL .......................................................................................................................................................... 15 1. HERREN............................................................................................................................................................. 15 2. HERREN............................................................................................................................................................. 18 U14-JUNIOREN ...................................................................................................................................................... 20 LEICHTATHLETIK .............................................................................................................................................. 21 SPORTABZEICHEN ............................................................................................................................................ 26 SPORTKEGELABTEILUNG.................................................................................................................................. 27 TISCHTENNIS ................................................................................................................................................... 29 1. MANNSCHAFT .................................................................................................................................................... 29 2. MANNSCHAFT .................................................................................................................................................... 30 HANDBALLSPIELGEMEINSCHAFT ROSCHE/BANKEWITZ ................................................................................... 31 HANDBALL-DAMEN ................................................................................................................................................. 31 HANDBALL 1. HERREN ............................................................................................................................................. 33 HANDBALL 2. HERREN ............................................................................................................................................. 35 PRELLBALL ....................................................................................................................................................... 38 BADMINTON ................................................................................................................................................... 39 ERWACHSENENGRUPPE ............................................................................................................................................ 39 JUGENDGRUPPE ...................................................................................................................................................... 39 ELTERN-KIND-GRUPPE ..................................................................................................................................... 40 KINDERTURNEN 4 - 6 JAHRE........................................................................................................................... 41 TRAMPOLINSPRINGEN .................................................................................................................................... 42 DIENSTAGSTURNGRUPPE ................................................................................................................................ 43 MITTWOCHSTURNGRUPPE .............................................................................................................................. 45 „ROSCHER ZICKEN“ .......................................................................................................................................... 46 DIE „ALTEN ZICKEN“ ........................................................................................................................................ 47 DANCE ‚LIKE‘ ZUMBA ....................................................................................................................................... 48 FESTAUSSCHUSS AKTIVITÄTEN / VERANSTALTUNGEN IN 2012 ........................................................................ 49

[close]

p. 3

SV Rosche von 1921 e.V. SV Rosche, Postfach 37, 29569 Rosche Einladung zur Mitgliederversammlung 2013 Zur diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung, lade ich alle Mitglieder des SV Rosche herzlich in das Sportlerheim an der Schulstraße in Rosche, ein. Termin: Samstag, 23. Februar 2013; 15:30 Uhr Tagesordnung 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung Ehrung verstorbener Mitglieder Bekanntgabe und Genehmigung der Tagesordnung Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung vom 25.02.2012 Rechenschaftsbericht der Organmitglieder und Kassenprüfer Beschlußfassung über die Entlastung des Gesamtvorstandes Wahlen a. des Wahlleiters b. der/des 2. Vorsitzenden c. der/des Kassenwart(in) d. der/des Schriftführer(in) e. des Ehrenrates f. der Kassenprüfer Bestätigung der Abteilungsleiter Berichte aus einigen Abteilungen Genehmigung des Haushaltplanes 2013 Bestimmung der Beiträge für das kommende Geschäftsjahr Bekanntgabe der erworbenen Sportabzeichen Ehrungen der Sportlerin; des Sportlers und der Mannschaft des Jahres 2012 und Ehrenamt 2013 Ehrung langjähriger Mitglieder Anträge nach §10 Abs. 4 der Satzung Grußworte der Gäste Anfragen und Anregungen Schließung der Sitzung 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. Die Jahresberichte liegen schriftlich ab dem 10. Februar 2013 an den bekannten Stellen (Volksbank, Sparkasse und Fa. Külbs) aus. Nach der Versammlung lädt der SV Rosche zu einem Imbiss ein. Mit sportlichem Gruß Stephan Baumgarten, 1. Vorsitzender

[close]

p. 4

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 25.02.2012 Protokoll der letzten Mitgliederversammlung des SV Rosche von 1921 e.V. am 25. Februar 2012 um 15.30 Uhr im Sportlerheim Rosche Tagesordnung 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung Ehrung verstorbener Mitglieder Bekanntgabe und Genehmigung der Tagesordnung Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung vom 26.02.2011 Rechenschaftsbericht der Organmitglieder und der Kassenprüfer Beschlussfassung über die Entlastung des Gesamtvorstandes Wahlen a. des Wahlleiters b. dem/der 1. Vorsitzenden c. dem/der 3. Vorsitzenden d. des Ehrenrates e. des/der Kassenprüfers/in Berichte aus einigen Abteilungen Genehmigung des Haushaltsplanes 2012 Bestimmung der Beiträge für das kommende Geschäftsjahr Bekanntgabe der erworbenen Sportabzeichen Ehrungen der Sportlerin, des Sportlers und der Mannschaft des Jahres 2011 und Ehrenamt 2012 Ehrung langjähriger Mitglieder Anträge nach §10 Abs. 4 der Satzung Grußworte der Gäste Anfragen und Anregungen Schließung der Sitzung 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. Zu TOP 1 – Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung Der 2. Vorsitzende Wolfgang Zugier eröffnete um 15.32 Uhr die ordentliche Mitgliederversammlung, begrüßte die Mitglieder und Gäste und stellte die ordnungsgemäße Ladung fest. Im Besonderen begrüßte er Rolf Musik von der Samtgemeinde Rosche,vom Kreissportbund den 1.Vorsitzenden Jürgen Wöhling, vom Niedersächsischen Fußballverband Gerd Lüttke,den ehemaligen Landrat Gerhard Schulze, den Ortsbrandmeister von der Feuerwehr Rosche-Prielip Gerhard Schulze jun., i.V. für Werner Wüst vom SV Bankewitz Nico Hinz, DLRG Clemens Meyer, von der Sparkasse Rosche Gunda Riecke,von der Volksbank Uelzen-Salzwedel Herrn Schöckel, vom Schützenverein Axel Schulz und Michael Oetzmann, den ehemaligen Vorsitzenden des SV Rosche Norbert Gugel und den Ehrenvorsitzenden Ulrich Katins. Peter Hallier und Michael Widdecke lassen sich vorerst entschuldigen, da sie noch an einer Versammlung beim SOVD teilnehmen, kommen zu einem späteren Zeitpunkt zur Versammlung hinzu. Entschuldigt Samtgemeindebürgermeister Herbert Rätzmann. Zu TOP 2 – Ehrung verstorbener Mitglieder Im letzten Jahr verstarben unsere langjährigen Mitglieder Gerhard Niemann und Herbert Behn. Die Mitglieder und Gäste erhoben sich zu einer Gedenkminute. 4

[close]

p. 5

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 25.02.2012 Zu TOP 3 – Bekanntgabe und Genehmigung der Tagesordnung Auf Wunsch von Jürgen Wöhling, wurden seine Grußworte vorgezogen weil er noch eine andere Veranstaltung wahrnehmen wollte. Er beglückwünschte die Vorstandsmitglieder zu der positiven Vereinsführung und wünschte allen weiterhin viel Erfolg. Zu TOP 4 – Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung vom 26.02.2011 Das Protokoll der letzten Mitgliederhauptversammlung vom 26.02.2011 wurde genehmigt. Zu TOP 5 – Rechenschaftsbericht der Organmitglieder und Kassenprüfer Wolfgang Zugier gab bekannt das die Rechenschaftsberichte in diesem Jahr direkt aus den entsprechenden Abteilungen kommen. Was ihn angeht so hat er ein sehr lehrreiches Jahr im Bereich Vorstandsarbeit hinter sich. Angefangen mit der letzten etwas turbulenten Mitgliederhauptversammlung, Durchsetzung der neuen Satzung bis hin zu Gesprächen und Vereinbarungen mit der Samtgemeinde. Aber er hatte immer ein motiviertes Team im Rücken dem er auf diesem Wege herzlich danken möchte.An dieser Stelle möchte er auch seinen Dank an Peter Mohwinkel aussprechen der jahrelang als Fahnenträger für den SV Rosche aktiv war. Wolfgang Zugier überreichte Peter Mohwinkel ein kleines Präsent als Ausdruck seines Dankes im Namen des SV Rosche. Nachfolger wird hier Carsten Krahn sein, der heute leider krankheitsbedingt ausgefallen ist. Wolfgang Zugier und Stephan Baumgarten möchten bei der Vereinsführung einiges bewegen, der Verein soll Breitensportmäßig gut aufgestellt sein. Ein guter Anfang ist hier bereits getan zum Beispiel mit Marina Hauks, Gymnastikgruppe oder auch Peter Otto, Prellball. Sie wollen für alle Sparten etwas tun, wobei eine Volleyballgruppe auch noch eine Option wäre. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle die sich unterstützend eingebracht haben. Dank an alle freiwilligen Helfer die mit viel Energie und Tatkraft dabei waren. Im letzten Jahr haben auf Grund des 90jährigen Bestehens sehr viele Aktivitäten stattgefunden wie z.B. Familienrallye, Samtgemeinde Pokalspiel, 10jähriges Jubiläum Roscher Zicken und das Jahrmarkttheater. Alle Veranstaltungen sind sehr gut angenommen worden und waren ein voller Erfolg, selbst der Roscher Wettergott hat mitgemacht. Es gab viele bewegende Momente, angefangen mit der ersten Gesamtvorstandssitzung bis hin zum gemeinsamen Besuch mit Ulrich Katins bei Wilfried Erbstößer. Alles in allem ein ereignisreiches, schönes Jahr. Ulrich Katins begrüßte als Ehrenvorsitzender alle Gäste und Mitglieder, bedankte sich für die geleistete Arbeit und stellte fest, dass alle Ihre Aufgaben toll erfüllt haben. Anfangs war da eine Hürde zu nehmen, ohne 1. Vorsitzenden, wie sollte es weitergehen? Aber alle die in eine Position gewählt wurden haben Ihre Aufgaben toll erfüllt. Die harmonisch Zusammenarbeit hat den Erfolg möglich gemacht. Es werden alle Sportarten angeboten, man kann mit dem SV Rosche Bezirksmeister, Landesmeister oder aber auch schon mit 2 Jahren an den Sport herangeführt werden und selbst noch mit 80 Jahren Prellball spielen. Er ist Stolz darauf beim SV Rosche Ehrenvorsitzender zu sein. Danke und gut Sport 2012. Anke Wilhelm die Kassenergebnisse liegen auf den Tischen aus. Einnahmen 79.973,32 € Ausgaben 77.106,05 € Gewinn 2011 = 2.867.27 € Nach dem Verlust der Vorjahre eine erfreuliche Entwicklung. Der Verlustvortrag aus 2011 konnte nicht ganz ausgeglichen werden. An dieser Stelle nochmals ein besonderer Dank allen Spendern und Förderern. Es wurden im letzten Jahr außergewöhnlich viele Spendenbescheinigungen ausgestellt. Alle Abteilungen haben sich an die Etatvorgaben gehalten. Am 25.03.2011 wurde das private Darlehn an Michael Kraushaar in voller Höhe zurück gezahlt, daher musste der Dispo Kredit in Anspruch genommen werden. 5

[close]

p. 6

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 25.02.2012 Bericht Kassenprüfer Gunda Riecke am 13.02.2012 wurde die Kasse geprüft. Die Kasse schloss mit folgenden Beständen in 2011 ab: Kasse 495,58 € Sparbuch Sparkasse 39,63 € Girokonto Sparkasse -5.401,12 € Girokonto Volksbank 282,63 € Darlehn 0,00 € Verrechnungen 50,00 € __________________________________________ Endbestand 2011 - 4.533,28 € Alle Einnahmen und Ausgaben waren fortlaufend nummeriert und abgeheftet. Die Kassenprüfer bescheinigen eine ordnungsgemäße Buchführung und bitten um Entlastung für den Kassenwart, Geschäftsführer sowie für den gesamten Vorstand. Zu TOP 6 – Beschlußfassung über die Entlastung der Organmitglieder und der Kassenprüfer Die Entlastung des Gesamtvorstandes erfolgte einstimmig. Zu TOP 7 - Wahlen a) Wahlleiter Norbert Gugel wird einstimmig zum Wahlleiter gewählt. Dieser schließt sich den Dankesworten von Ulrich Katins an, der Vorstand hat im letzten Jahr gut gearbeitet. Dankte nochmals Michael Kraushaar für seine geleistete Arbeit im Verein, welche sicher nicht immer einfach gewesen ist. b) dem/der 1. Vorsitzenden Vorschlag Stephan Baumgarten Gewählt zum 1. Vorsitzenden wurde Stephan Baumgarten Abstimmergebnis: 61 Ja Stimmen 1 Nein Stimme Stephan Baumgarten hat die Wahl angenommen. c) dem/der 3. Vorsitzenden Vorschlag Cordula Schulze Gewählt zur 3. Vorsitzenden wurde Cordula Schulze Abstimmergebnis: 62 Ja Stimmen Cordula Schulze hat die Wahl angenommen. d) des Ehrenrates Vorschlag Manfred Meyer, Horst Nielsen, Dieter Richter, Heinz Severin und Gerhard Schulze sen. Einstimmig wiedergewählt Alle Kandidaten haben die Wahl angenommen. e) der/des Kassenprüfers Helmut Jose scheidet Turnusgemäß aus. Vorschlag Ulrike Baumgarten, diese hat die Wahl abgelehnt. Vorschlag Ralf Belitz Ralf Belitz wurde einstimmig zum Kassenprüfer gewählt Hat die Wahl angenommen. Zu TOP 8 – Berichte aus den Abteilungen Stephan Baumgarten bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und wünscht sich eine kooperative Zusammenarbeit, bei der alle Probleme immer direkt besprochen werden sollen. Wolfgang Zugier und er können immer direkt angesprochen werden. Über Handy ist er fast immer erreichbar, ansonsten Wolfgang Zugier bei Agrivet. Eines der nächsten Ziele ist es, wieder eine nachhaltige Jugendarbeit zu etablieren, so wie es im Turnen und in der Leichtathletik vorgemacht wird.Im Fokus stehen hier erstmal die Fußball- und die Handballabteilung. Die ersten Schritte sind getan. Der Aufbau der Jugendarbeit muss aus den 6

[close]

p. 7

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 25.02.2012 Abteilungen erfolgen, aber Wolfgang und er sehen hier keine Probleme. Es gibt noch viele Baustellen die angefasst werden müssen, nichtsdestotrotz machen sie sich keine Sorgen um den SV Rosche. Einigen ist der neue Punkt, Berichte aus einigen Abteilungen, sicher aufgefallen wir wollen den Abteilungen die Chance geben selbst von ihrer Arbeit zu berichten. Es werden jedes Jahr zwei oder drei Abteilungen einen Bericht abgeben, damit die Versammlung im Zeitrahmen bleibt. Jürgen Wöhling möchte seine Grußworte vorweg nehmen, weil er noch einer anderweitigen Verpflichtung nachkommen muss. Gratulation an Stephan Baumgarten zur Wahl des 1. Vorsitzenden des SV Rosche, auch im Namen des Kreissportbundes. Der KSB hat momentan mit einem Verlust an Sportlern zu kämpfen, welcher bei den männlichen Fußballern am stärksten zu verzeichnen ist. Dieser Trend wird in Zukunft auch durch Spielgemeinschaften nicht abgefedert werden. Erfreulicherweise gibt es Zugänge bei den Frauen, hier sind es Mütter die für Kindergruppen begeistert werden konnten. Der SV Rosche ist in der Vergangenheit mit positiven Schlagzeilen aufgefallen. Wie z.B. beim Sportehrentag in Bad Bevensen durch die Erfolge der Leichtathleten Deutscher Meister / Vizemeister etc. was für eine besonders gute Arbeit von den Trainern, Betreuern und Eltern spricht. Bedauerlich, das der SV Rosche beim Sportabzeichen leider zurück gefallen ist, aber somit erhalten auch mal andere eine Chance die oberen Rangplätze zu belegen. In Zukunft müssen alle noch etwas mehr Zusammenrücken, Fusionen im Politik Bereich geben es bereits vor und evtl. wird das auch im Sportbereich erforderlich werden. Peter Hallier und Michael Widdecke sind um 16:20 Uhr zur Versammlung hinzu gekommen. Holger Meyer im Fußballbereich hat er sich die Aufgaben, die er von Karsten Perau übernommen hat, mit Matthias Klinger geteilt.Im sportlichen Bereich sieht es ganz gut aus, die I. Herrenmannschaft steht derzeit auf dem 1. Tabellenplatz und ein Aufstieg ist so gut wie sicher. II.Herrenmannschaft steht ebenfalls sehr gut da. Leider steht die Altherrenmannschaft, in Spielgemeinschaft mit dem SV Bankewitz, auf dem letzten Tabellenplatz. Hier wird noch Verstärkung gesucht. Interessierte Spieler sind willkommen. Momentan haben wir 6 aktive Schiedsrichter, hier wird die Vorgabe sogar übertroffen. Jugendbereich wird derzeit ein Konzept erstellt, hier werden noch Trainer und Betreuer gesucht. Verantwortlich für diesen Bereich ist er gemeinsam mit Matthias Klinger und Matthias Dehnke. Eine Anmerkung noch: Durch den Aufstieg der I. Herren werden auch mehr Kosten durch Abgaben, Fahrtkosten und Ablösesummen produziert, in diesem Zusammenhang sind Spenden- und Fördergelder sehr willkommen. Heike Hartmann hat zu der Geschichte der Zicken kleine Informationshefte ausgelegt. Sie hat die Gruppe im Jahr 2000 von Simone Grubert, noch als Turnergruppe, übernommen. Da ihre Tochter Michelle damals beim Turnen aktiv war und die Gruppe ansonsten vor der Auflösung stand. Schnell wurde daraus eine Tanzgruppe. Der neue Name wurde von den Kindern selbst gewählt. Seitdem gibt es die Roscher Zicken. Die großen und kleinen Zicken haben sich mit vielen Auftritten einen hohen Bekanntheitsgrad erworben. Einer der Höhepunkte war der Auftritt beim Zickenfest in 2011. Unterstützung bekommt sie von Sabine Niemann, die ebenfalls durch ihre Tochter zu den Zicken gekommen ist. Zu TOP 9 – Genehmigung des Haushaltplanes 2012 Stephan Baumgarten Der Haushaltsplan 2012 liegt aus und ist auch in den Jahresberichten abgedruckt. Drei Punkte sind hier neu: 1. Die Ein- und Ausgaben stehen jetzt nebeneinander 2. es wurden keine Spenden geplant 3. Es wurden Abteilungsbasierte „Kostenstellen“ eingeführt Diese Änderungen sollen zu mehr Transparenz und Eigenverantwortung führen. So können Abteilungen die Spenden sammeln, ihren Etat vergrößern. Müssen aber auch im Gegenzug darauf achten, dass sich die Gesamtdifferenz zwischen den Abteilungseinnahmen und Ausgaben nicht ändert. Der Haushaltsplan 2012 wurde einstimmig angenommen. Zu TOP 10 – Bestimmung der Beiträge für das kommende Geschäftsjahr 7

[close]

p. 8

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 25.02.2012 Die Beiträge für das kommende Geschäftsjahr bleiben konstant. Dies wurde einstimmig angenommen. Zu TOP 11 – Bekanntgabe der erworbenen Sportabzeichen Anke Molitor leider sind wir auf der Rangliste in diesem Jahr nur auf dem 2. Platz gelandet. Bekanntgabe der erworbenen Sportabzeichen: Bronze: Saskia Niebuhr (1), Anke Wilhelm (1), Simon Mennerich (1), Andrea Koch (2) Silber: Thomas Raatz (3), Silke Matzen (4) Gold: Cordula Schultze (5), Norbert Matzen (6), Gerd Schultze jun. (7), Werner Ihn (10), Joachim Hasse (13), Silke Kupke (16), Renate Harms (17), Regina Schulz (18), Gerd Raatz (18), Kai Siedlatzek (19), Monika Kraushaar (23), Anke Molitor (24), Giesela Meyer (25), Ulrike Müller Dorowski (26), Evelien Kötke (26), Bernhard Wenhold (27), Elisabeth Versäumer (28), Heinz Weiss (29), Hilke Hörner (43) Zu TOP 12 – Ehrungen der Sporlerin; des Sportlers und der Mannschaft des Jahres 2011 und Ehrenamt 2012 Stephan Baumgarten auch hier gibt es eine kleine Änderung, die Laudatio wird jeweils von einer Abteilungsnahen Person gehalten. Heike Hartmann - Sportlerin des Jahres ist Viviane Pauch, diese ist bereits im Alter von 4 Jahren zu den Roscher Zicken gekommen und war bei vielen Auftritten stets dabei. Mit 9 Jahren stieg sie zu den „Großen Zicken“ auf. Sie war in den letzten Jahren ein fester Bestandteil der Gruppe und zeichnet sich durch ihr hohes Engagement aus. Sie ist nicht nur bei den Zicken aktiv sondern unterstützt auch andere Abteilungen, dass können Monika Krüger und Waltraut Grote bestätigen. Der SV Rosche ist Stolz darauf solch eine engagierte Jugendliche in seinen Reihen zu wissen. Michael Walke - Sportler des Jahres ist Marcel Gödecke, der seit 2005 in der Leichtathletik aktiv dabei ist. Er läuft eine Strecke von 5 km in 21 Min., legt einen Sprint von 100 m in 12,6 Sek. zurück und schafft im Weitsprung sagenhafte 5,20 m. Sein größter Erfolg liegt im Hochsprung bei 1,72 m als Vizelandesmeister. Er hat bei der Vizelandesmeisterschaft in Hameln seine eigenen Körpergröße um 3 cm übersprungen und zwar mit 1,81 m. Stephan Baumgarten - Mannschaft des Jahres sind die Damen der Handballspielgemeinschaft Rosche/Bankewitz, leider kann ein großteil der Mannschaft heute nicht anwesend sein, weil sie in Clenze spielen. Aber keine Mannschaft ohne Verletzungspech uns somit wird Andrea Hinz die Auszeichnung in Empfang nehmen. Diese Mannschaft spielt in der Regionsliga Nord- was in etwa mit der Kreisliga in Fußball vergleichbar ist. Zur Zeit stehen sie auf dem beachtlichen zweiten Platz. Die Konstanz dieser Mannschaft besteht sicherlich aus der guten Mischung von erfahrenen und jüngeren Spielerinnen und ist nicht zuletzt auch auf den Trainer Thomas Greibaum zurück zu führen. Michael Walke - Ehrenamt 2011 Waltraut und Ditmar Grote, dieses Wort ist heute für die zwei auserwählten Personen fast schon ein falscher Begriff, weil beide sich sehr aktiv in die Vereinsarbeit einbringen. Sie übernehmen Einsatz und Verantwortung und führen die Leichtathen mit 62 Mitgliedern, vorwiegend Kinder und Jugendliche, von einem Erfolg zum nächsten. Sie reisen zu Wettkämpfen in ganz Deutschland und haben bewirkt, dass auch die Stadionsprecher zwischenzeitlich den Namen Rosche richtig aussprechen. Mit Namen wie Tilmann Petersen und Yannik Burger haben sie für Furore gesorgt und nicht zuletzt mit der Veranstaltung Jahrmarkttheater Sport und Kultur zusammengeführt. Zu TOP 13 – Ehrung langjähriger Mitglieder Stephan Baumgarten 25 Jahre: Margret Gugel, Anke Hallier und Angelika Kampmann 40 Jahre: Giesela Meyer, Angela Schulze, Thomas Grübnau und Michael Meyer 50 Jahre: Bernhard Wenhold 65 Jahre: hier ist keine Auszeichnung vorgesehen, der Verein möchte aber trotzdem seinen Dank aussprechen an Ulrich Katins, Manfred Meyer und Friedrich Schlademann. Vielen Dank für 65 jährige Vereinstreue. ZU TOP 14 – Anträge nach §10 Abs. 4 der Satzung Es lagen keine vor. 8

[close]

p. 9

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 25.02.2012 ZU TOP 15 – Grußworte der Gäste Peter Hallier – Gemeinde und Samtgemeinde Gratulation dem neuen Vorstand, das sich als Team präsentiert. Grüße seitens der Samtgemeinde von Herbert Rätzmann, der heute leider verhindert ist. Demnächst werden alle öffentlichen Gebäude an das neue Blockheizkraftwerk angeschlossen, was auch die Sportanlage betrifft, in diesem Zusammenhang wird auch die Duschanlage modernisiert. Die Sportanlage ist gut in Schuss und wird auch vom Schulbereich genutzt, was der Samtgemeinde obliegt. In diesem Zusammenhang wird ggf. das vertragliche Gesamtwerk nochmals überarbeitet. Die Samtgemeinde muss den Schulsportplatz vorhalten, hier muss ein vernünftiger Ausgleich erhalten werden. Ein weiteres Thema sind die Sporthallen, auch hier ist die Samtgemeinde in der Pflicht und muss ein wirtschaftlich vertretbares Konzept erstellen. Der Kreis hat beschlossen das Vertragswerk neu zu verhandeln zwischen dem Landkreis und der Samtgemeinde Rosche. Michael Widdecke – Bürgermeister Dankte auch im Namen der Ratsmitglieder für die positive Vereinsführung. Der SV Rosche ist für die Gemeinde ein Aushängeschild, dass alle mit Stolz erfüllt. In diesem Jahr wird der Roscher Markt zum 60 jährigen Bestehen mit einem neuen Konzept aufwarten. Die Planung haben Axel Schulz und Ralf Belitz übernommen. Veranstaltungsort: Prieliper Eichen . Termin: August 2012 Er wünscht allen ein erfolgreiches Jahr. Gerd Lüttke – NFV Uelzen Sein Thema ist schwerpunktmäßig ja der Fußball. Heute ist er der Einladung nach Rosche gern gefolgt. Zum einen um den neuen Vorstand und zu anderen um den Bürgermeister kennen zu lernen. Beim nächsten Besuch in Rosche wird er wohl zur Gratulation erscheinen, denn der Aufstieg der I. Herrenmannschaft ist ja bereits in Sicht. Axel Schulz – Schützenverein Bedankte sich für die Einladung. Die Zusammenarbeit der Roscher Vereine läuft sehr gut, besonders auch mit dem Schützenverein. Hier sei anzumerken, dass der I. und der II. Vorsitzende des SV Rosche ebenfalls im Schützenverein aktiv sind. Gerd Schulze jun. - Feuerwehr Gratulierte dem neuen Vorstand und wünschte allen eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Gab zu bedenken, dass auch immer ein Auge auf den Nachwuchs gerichtet sein müsse, dass betrifft alle Vereine auch die Feuerwehr. Dort sind jederzeit neue Mitglieder willkommen. ZU TOP 16 – Anfragen und Anregungen Keine Fragen oder Anregungen. Die Spendensammlung hat in diesem Jahr einen Betrag von 238,50 € ergeben und ist für die Jugendarbeit bestimmt. Schließung der Mitgliederhauptversammlung durch den 1. Vorsitzenden Stephan Baumgarten um 17:33 Uhr. Stephan Baumgarten 1. Vorsitzender Therese Meyer Protokollführerin 9

[close]

p. 10

Bericht des geschäftsführenden Vorstandes Bericht des geschäftsführenden Vorstandes Liebe Vereinsmitglieder, 2012 war ein bewegtes Jahr in unserem Sportverein, mit vielen glücklichen und auch einigen traurigen Momenten. In diesem vorliegenden Jahresheft berichten die Abteilungsleiterinnen und -leiter über die Ereignisse und sportlichen Wettkämpfe in ihren Sparten. Im Bericht des geschäftsführenden Vorstandes wollen wir auf die allgemeine Situation und besonderen Begebenheiten aus Sicht des gesamten Vereines eingehen. Sehr erfreut sind wir, dass wir das Sportangebot des SV Rosche weiter ausbauen konnten. So bieten wir jetzt unter der Leitung von Heike Hartmann auch Zumba an. Zumba kombiniert Aerobic mit lateinamerikanischen sowie internationalen Tänzen. Nach anfänglicher Zurückhaltung der Teilnehmer sind jetzt regelmäßig 20-30 (meist weibliche) Personen in der Halle. Des Weiteren haben wir wieder eine U14 Fußballmannschaft, welche von Gerd Peters, und Tim und Till Schierwater trainiert wird. Dies kann aber nur der Anfang einer erfolgreichen Jugendarbeit sein. Urgesteine des Roscher Handballs haben es geschafft, eine spielfähige 2. Herrenmannschaft aufzubauen. Es soll sogar schon ein Spiel gegeben haben, wo nicht alle anwesenden Spieler auch spielen durften, da kein Platz mehr auf dem Spielformular war. Natürlich haben wir auch wieder Möglichkeiten genutzt, den SV Rosche nach außen zu repräsentieren, bzw. für die Jugendarbeit Werbung zu betreiben. Im Mai, fand in der Schule ein Tag der offenen Tür statt, an dem sich auch der SV Rosche vorstellen konnte. Neben den Leichtathletik-Aktivitäten von Waltraud Grote gab es einen Stand des Vereins in der kleinen Turnhalle. Neben Informationen zum Verein gab es für Kinder und Jugendliche auch die Möglichkeit, sich beim TorschussWettbewerb gegen den Handballtorhüter der HSG Rosche/Bankewitz, Tim Storp, zu beweisen. Dabei hatte jeder Teilnehmer außerdem die Möglichkeit, einen von 3 Intersport Ramelow Gutscheinen zu gewinnen. Am Freitag, 27.Juli, nahmen 11 Kinder an einer 24-Stunden Kinderferienfreizeit teil, welche unter der Schirmherrschaft der Roscher Kirche und in Zusammenarbeit mit der DRLG und dem Schützenverein durchgeführt wurde. Begonnen haben wir am Freitag um 17 Uhr. Die Kinder hatten die Möglichkeit, sich in unterschiedlichen Sportarten auszuprobieren und auszutoben. Auch das nächtliche Unwetter mit Gewitter – übernachtet wurde im DLRG Raum - hat die Kinder nicht abschrecken können. So wurde u.a Tischtennis, Handball und Wasserball angeboten. „Nebenbei“ hat Anke Molitor noch das Sportabzeichen abgenommen. 10

[close]

p. 11

Bericht des geschäftsführenden Vorstandes Abschließend wurde zusammen mit dem Schützenverein ein Biathlon durchgeführt. Die Leichtathletikabteilung hat die Laufstrecke aufgebaut und der Schützenverein das Schießen mit Infrarot-Gewehren ermöglicht. Teilnehmer an der 24Stunden Aktion Neben dem Sport gab es in diesem Jahr wieder weitere Veranstaltungen. Ditmar Grote ist es am 17. August gelungen, eine Gruppe von Uelzener Amateur-schauspielern nach Rosche zu holen. Diese zeigten ein Programm mit Sketchen von Loriot. Zu sehen waren u. a. Klassiker wie "Skat", "Kosakenzipfel" und "Lottogewinner". Hier einen großen Dank an Ditmar und der Leichtathletikabteilung, die die kleine Sporthalle mit viel Aufwand in ein Theater mit Bühne verwandelt haben. Am 20. Oktober fand dann unter der Regie der Fußball Abteilung das Oktoberfest statt. Neben der Media-Band, die uns mit stimmungsvoller Blasmusik unterhielt, gab es anschließend Musik von DJ Peter (Sam) Cordes. Ein weiterer Höhepunkt des Oktoberfestes war das Treffen der ehemaligen Spielerinnen der Damenmannschaft aus den 80er Jahren. Wir hatten wohl auch das beste Wochenende im Oktober erwischt. Die Anwesenden waren kaum dazu zu beDie Damenmannschaft aus den 80er Jahren mit dem wegen, ins Sportlerdamaligem Fußballobmann und 3. Vorsitzenden Wolfgang heim zu kommen. Meyer (links) und dem 1. Vorsitzenden Ulli Katins (rechts) 11

[close]

p. 12

Bericht des geschäftsführenden Vorstandes Finanziell ist das Jahr nicht gut gelaufen. Wir das Jahr 2012 mit einem Minus von rund 1000 EUR abgeschlossen, so dass wir Ende 2012 ein Gesamtdefizit von rund 5500 EUR hatten. Der Grund für das Defizit ist in der Lohnsteuerrückzahlung über 3500 EUR an das Finanzamt zu finden, welches im September eine Prüfung der Jahre 2009 bis 2011 durchgeführt hat. Ohne diese Lohnsteuerrückzahlung hätten wir unser, für 2012 gestecktes Ziel, das Defizit um weitere 2000 EUR abzubauen, erreicht. Dies zeigt zwar, dass die einzelnen Abteilungsleiter wieder sehr besonnen gewirtschaftet haben, wir aber trotzdem den Gürtel eng geschnallt lassen müssen. Um den Sportbetrieb nun nicht weiter einschränken zu müssen, haben wir beschlossen, das Defizit über die nächsten zwei Jahre abzubauen. Neben den finanziellen Zielen haben wir uns im Vorstand verstärkt der Jugendarbeit verschrieben. Wir haben erkannt, dass die Kinder in der Grundschule abgeholt werden müssen, um diese nachhaltig für den Verein zu interessieren. Was im Turnen und in der Leichtathletik gut funktioniert, muss noch auf die Ballsportarten ausgeweitet werden. Mittlerweile gibt es regelmäßige Treffen mit unseren Nachbarvereinen dem SV Bankewitz und dem TSV Suhlendorf. Derzeit fokussieren wir uns auf dem Fußballbericht. Die Vorteile einer solchen Zusammenarbeit liegen auf der Hand: - es ist leichter mit drei Vereinen eine Spielfähige Mannschaft zu bilden - in einer möglichen Jugendspielgemeinschaft könnten in einem Jahrgang zwei Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen, wobei eine Mannschaft dann höherklassig spielen könnte - durch die gemeinsame Strategie lassen sich Ziele (z.B. Kooperationen mit Schulen) leichter umsetzen; miteinander statt gegeneinander Im Namen des Vereins danken wir all unseren Sponsoren und Unterstützern, die uns finanziell oder auch durch ihre tatkräftige Unterstützung geholfen haben, den Verein so am Leben zu halten wie er ist. Danke auch an alle Abteilungsleitern und -leiterinnen, Übungsleitern und –leiterinnen und Helfern, die uns immer hervorragend unterstützen und auf die wir uns immer verlassen können. Herzlichen Dank euch allen! Für 2013 wünschen wir allen Vereinsmitgliedern ein gesundes, erfolgreiches und glückliches Jahr in unserer Gemeinschaft, dem SV Rosche. Stephan Baumgarten 1. Vorsitzender Wolfgang Zugier 2. Vorsitzender Cordula Schulze 3. Vorsitzende 12

[close]

p. 13

Bericht des geschäftsführenden Vorstandes Mitgliederstatistik per 31.12.2012 Der SV Rosche von 1921 e.V. hatte per 31.12.2012 folgenden Mitgliederbestand: Mitglieder gesamt Weibliche Mitglieder Männliche Mitglieder 500 227 273 Davon Jugendliche gesamt Weibliche Jugendliche Männliche Jugendliche Unsere Mitglieder waren in folgenden Sportarten aktiv: Badminton Fußball Handball Kegeln Leichtathletik Tischtennis Turnen 183 102 81 11 128 17 10 66 14 254 Änderungen in der Mitgliedschaft, wie z.B. Änderung der Anschrift oder Bankverbindung, Kündigung der Mitgliedschaft und ähnliches, bitte direkt an die Geschäftsstelle richten: SV Rosche von 1921 e.V. Postfach 37 29569 Rosche info@sv-rosche.de Für Fragen stehe ich auch gern telefonisch zur Verfügung: Telefon 05803 / 9871684 Handy 0160 / 97013287 Anke Wilhelm – Kassenwartin 13

[close]

p. 14

Übersicht der Sparten und Ansprechpartner Übersicht der Sparten und Ansprechpartner Sparte Badminton Fußball Gesundheitssport Gymnastik Handball Kegeln Leichtathletik / Lauftreff Powerdance – Damen und Kinder Prellball Sportabzeichenabnahme Tischtennis Trampolin Turnen Turnen – Damen Turnen – Eltern- und Kind Ansprechpartner Thomas Buchhop Holger Meyer Nadine Buchhop Marina Hauks Enrico Attami Wilfried Gugel Waltraud Grote Heike Hartmann Peter Otto Anke Molitor Jens Rußmeyer Monika Krüger Cordula Schulze Anke Molitor Regine Schmedt Telefon 05803 / 592 t.buchhop@sv-rosche.de 05803 / 96 98 97 h.meyer@sv-rosche.de 0171 / 9 23 93 28 n.buchhop@sv-rosche.de 0175 / 5 69 89 73 m.hauks@sv-rosche.de 0170 / 2 17 87 46 e.attami@sv-rosche.de 05803 / 693 w.gugel@sv-rosche.de 05803 / 1364 w.grote@sv-rosche.de 05803 / 1599 h.hartmann@sv-rosche.de 05805 / 97 97 21 05803 / 12 25 a.molitor@sv-rosche.de 0151 / 11 64 22 48 j.russmeyer@sv-rosche.de 05803 / 826 m.krueger@sv-rosche.de 05803 / 359 c.schulze@sv-rosche.de 05803 / 12 25 a.molitor@sv-rosche.de 05805 / 98 16 87 05803 / 359 c.schulze@sv-rosche.de 05803 / 862 m.krueger@sv-rosche.de 05803 / 12 25 a.molitor@sv-rosche.de 05803 / 1599 h.hartmann@sv-rosche.de Turnen – Kinder (bis 6 Jahre) Cordula Schulze Turnen – Kinder- und Leistungsgeräteturnen (6 – 14 Jahre) Walking Zumba Monika Krüger Anke Molitor Heike Hartmann 14

[close]

p. 15

Fußball Fußball 1. Herren Das Spieljahr 2012 fing sehr unglücklich für uns an. Beim 5. AZ-Pressecup scheiterten wir bereits in der Zwischenrunde. Im letzten Zwischenrundenspiel gegen den bereits ausgeschiedenen TuS Ebstorf hätte ein Sieg ausgereicht um ins Halbfinale einzuziehen. Es reichte leider nach einem überlegen geführten Spiel nur zu einem 1:1 Unentschieden. Mit einem großen Vorsprung gingen wir als ungeschlagener Herbstmeister in die restliche Kreisliga-Rückrunde. Wichtig war es einen guten Rückrundenstart hinzulegen, das gelang uns auch mit zwei Auswärtssiegen in Oetzen und Hanstedt. In den ersten 7 Spielen nach der Winterpause gab es nur ein Remis in Himbergen, alle anderen Spiele wurden gewonnen. Am 26. Spieltag war es dann soweit, bei einem Sieg in Wriedel hätten wir aus eigener Kraft die Meisterschaft festmachen können. Die Konzentration lag im Vorfeld wahrscheinlich zu sehr auf die geplanten Feierlichkeiten nach dem Spiel. Es kam anders als wir alle glaubten, denn das Spiel ging mit 0:3 verloren, das bedeutete zugleich, dass der Nimbus der Unbesiegbarkeit gebrochen wurde und wir uns erstmals geschlagen geben mussten. Also starteten wir einen neuen Versuch in der darauffolgenden Woche im Heimspiel gegen Teutonia Uelzen II. Das Spiel gewannen wir mit 3:0 durch Tore von Martin Massow, Kai Versäumer und Hendrik Schierwater. Nach dem Spiel wurde lange und ausgelassen mit Fans und Freunden gefeiert. Vier Spieltage vor Saisonschluss konnten wir die Kreisliga-Meisterschaft einfahren. Auch die letzten drei Spiele wurden siegreich gestaltet. Am Ende wurden wir mit 14 Punkten!!! Vorsprung Meister, hatten das mit Abstand beste Torverhältnis 110:23. 15

[close]

Comments

no comments yet