CHAMpions - Ausgabe 3

 

Embed or link this publication

Description

Weltweit erfolgreich - Unternehmen aus dem Landkreis Cham

Popular Pages


p. 1

Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement 3. Ausgabe CHAMpions Weltweit erfolgreich – Unternehmen aus dem Landkreis Cham www.landkreis-cham.de

[close]

p. 2

Herausgeber Herausgeber: Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Cham mbH und Landratsamt Cham (Rachelstr. 6, 93413 Cham) 2|

[close]

p. 3

Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einleitung Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement im Landkreis Cham Seite 4, 5 Industrie Herrmann AG IFT-EDV Fröschl GmbH SVT Schultze Verpackungen Tiefenbach GmbH Möbel Vogl KSF Grillgeräte GmbH Florett GmbH Mühlbauer Holding AG & Co. KGaA Rädlinger Unternehmensgruppe GEBHARDT Logistic Solutions GmbH Seite 8, 9 Seite 10, 11 Seite 12, 13 Seite 14, 15 Seite 16, 17 Seite 18, 19 Seite 20, 21 Seite 22, 23 Seite 24, 25 Handwerk Glashütte Alte Kirche Behindertenwerkstätten Oberpfalz Stefan Müller Gold- und Silberschmiedemeister Weiss Natur Idee Pur Johann Feldbauer Bau GmbH Holzbau Penzkofer GmbH Voß Wärmepumpen GmbH Rolladen Braun OHG Max Heimerl Bau GmbH Seite 28, 29 Seite 30, 31 Seite 32, 33 Seite 34, 35 Seite 36, 37 Seite 38, 39 Seite 40, 41 Seite 42, 43 Seite 44, 45 Dienstleistung Fluglinse GmbH & Co. KG Stickerei Tischler e.K. Firmengruppe Rösl Rodinger Wäscherei GmbH & Co. KG Ferienhotel Birkenhof KG The Victorian House® Gastro GmbH wb compagnie GmbH Q-Tech Roding e.K. hubermedia GmbH Seite 48, 49 Seite 50, 51 Seite 52, 53 Seite 54, 55 Seite 56, 57 Seite 58, 59 Seite 60, 61 Seite 62, 63 Seite 64, 65 Handel K+B E-Tech GmbH & Co. KG Heros GmbH & Co. KG Rhanerbräu GmbH & Co. KG Mathias Frey GmbH & Co. KG Trüffelkontor GmbH Seite 68, 69 Seite 70, 71 Seite 72, 73 Seite 74, 75 Seite 76, 77 |3

[close]

p. 4

Einleitung Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement im Landkreis Cham Beste Aussichten für Bildung und Karriere Vom Rand in die Mitte Durch Aus- und Weiterbildung sichern die Unternehmen den Fachkräftenachwuchs. Der Landkreis Cham ist vom Rand in die Mitte gerückt. Das gilt auch für die geographische Lage: Nach der europäischen Wiedervereinigung wurden die Menschen in der Tschechischen Republik wieder zu Nachbarn und Freunden. Die Grenzöffnung zum Osten brachte völlig neue Perspektiven. Heute arbeiten fast 2 000 tschechische Staatsbürger als dringend benötigte Fachkräfte in der Region und etwa 60 Firmen haben auf beiden Seiten der Grenze ihre Betriebsstandorte. Der Landkreis Cham ist „mittendrin“ und in vielen Bereichen vorne dabei! Das zeigt sich zum Beispiel bei der dauerhaft niedrigen Arbeitslosenquote (rund 3 %) und beim rasanten Anstieg der Zahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze (+10 000 seit 1990). Bemerkenswert ist weiterhin die Tatsache, dass der Landkreis Cham seit 2010 wieder mehr Zuzüge von Einwohnern als Wegzüge zu verzeichnen hat und, dass die jährliche Einwohnerprognose für das Jahr 2029 zum dritten Mal nacheinander nach oben korrigiert wurde. 4 | Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement im Landkreis Cham Bildungschancen direkt vor Ort Jetzt geht es darum, die Position des Landkreises Cham im „Wettbewerb der Regionen“ weiter zu festigen. „Wir wollen unseren jungen Leuten bewusst machen, dass es hier in der Region nicht nur qualifizierte Arbeit, sondern auch ein im Vergleich zu den Ballungsräumen gleichwertiges Lebensumfeld gibt“, so Landrat Franz Löffler. Mit den Hochschul-Standorten in Cham und Bad Kötzting, dem Neubau der Berufsschule in Cham, den Technikerschulen in Roding und Waldmünchen und den Modernisierungsmaßnahmen an den weiterführenden Schulen wurde und wird das Bildungsangebot maßgeblich weiterentwickelt. Das zeigt sich beispielsweise beim Ausbildungsberuf „Mechatroniker“: Mit knapp 400 Auszubildenden in rund 12 Jahren kann der Landkreis eine der höchsten Dichten an Mechatronikern in Bayern aufweisen.

[close]

p. 5

Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement im Landkreis Cham Einleitung Technologie-Campus Mechatronik in Cham Der Technologie-Campus Mechatronik in Cham hat eine zentrale Bedeutung für die Zukunft der Region. Damit werden nun alle Bildungsabschlüsse vor Ort angeboten. War früher eine Studieneinrichtung das Privileg von Großstädten, so ist heute ein Hochschulstudium auch im Landkreis Cham möglich – und das mit dem Vorteil von kleinen und effektiven Gruppen. Darüber hinaus soll – angesichts des drohenden Fachkräftemangels im Landkreis Cham – mit einem ortsnahen dualen Studium die Bindung des eigenen Fachkräftenachwuchses an die Region gestärkt werden. Die frühzeitige Einbindung von Schulen in den Lehr- und Forschungsbetrieb ist eine wichtige Funktion des Campus: Mit Hilfe eines Schülerlabors lässt sich Technik anfassen und erleben! Der Wirtschaft steht nun eine Technologietransferstelle mit modernster Infrastruktur zur Verfügung. Schülerinnen und Schüler der Gymnasien und der FOS / BOS auf die (dualen) Studienangebote und Berufsaussichten in der Region hingewiesen. Weiterhin informiert und wirbt der Landkreis Cham mit einem Facebook-Auftritt unter dem Titel „Beste Berufsaussichten im Landkreis Cham“ für den beruflichen Einstieg in der Region. Schüler frühzeitig für Technik begeistern – mit diesem Ziel werden zahlreiche Projekte im Landkreis Cham durchgeführt. Den Herausforderungen des demographischen Wandels begegnen Für die Sicherung des Fachkräftebedarfs werden auch in Zukunft gemeinsame Anstrengungen aller Beteiligten im Landkreis Cham notwendig sein. Ein neues Projekt, das hier ansetzt, ist das Gesamtförderkonzept „Zukunftscoach“. Im Landkreis Cham haben sich dazu das Landratsamt Cham und die Volkshochschule im Landkreis Cham zusammengeschlossen, um diese wichtige Aufgabe gemeinsam zu bearbeiten. Ziel des Projektes im Landkreis Cham ist es, die Fachkräfteversorgung für die Zukunft zu sichern, angefangen von der ersten Berufsorientierung in der Schule bis hin zur Anwerbung von Fachkräften aus dem Ausland. In einem ersten Schritt werden mithilfe von ErheDie Frage „Woher nehmen wir zukünftig unsere Fachkräfte?“ beschäftigt derzeit alle Regionen in Deutschland. Im Landkreis Cham wurden dazu in den vergangenen Jahren bereits einige Maßnahmen in die Wege geleitet. So wird mit den Berufswahltagen, der bayernweit größten Aktion zur Berufsorientierung, schon seit vielen Jahren wichtige Arbeit im Bereich der Berufsorientierung und Arbeitskräfte-Nachwuchssicherung geleistet. Mit der Messe Academicus-live, die zusammen mit dem Landkreis Schwandorf durchgeführt wird, werden insbesondere die Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement im Landkreis Cham | 5 Ein Eldorado für Fachkräfte bungen und Befragungen die bestehende Fachkräfteversorgung und der zukünftige Fachkräftebedarf ermittelt. In weiteren Schritten werden dann konkrete Maßnahmen in die Wege geleitet, um die Fachkräfteversorgung für die Zukunft zu sichern (zum Beispiel Grundschüler für Technik interessieren, Gymnasiasten für handwerkliche und technische Berufe gewinnen, ein Modellversuch zur deutsch-tschechischen Berufsausbildung oder der Aufbau einer Willkommenskultur für ausländische Fachkräfte).

[close]

p. 6

Herrmann AG ITF-EDV Fröschl GmbH SVT Schultze Verpackungen Tiefenbach GmbH Möbel Vogl KSF Grillgeräte GmbH Florett GmbH Mühlbauer Holding AG & Co. KGaA Rädlinger Unternehmensgruppe GEBHARDT Logistic Solutions GmbH

[close]

p. 7

Industrie

[close]

p. 8

Industrie Herrmann AG Die Revolution der Hebebühne In einer Autowerkstatt: Der Mechaniker stellt den Wagen eines Kunden auf die Hebebühne und fährt ihn damit nach oben. Erst vorsichtig, um sicherzustellen, dass das Auto richtig aufgenommen ist, dann zügig bis zur Endposition. Wie er dafür sorgt, dass das Auto nicht herunterfällt? Mit Erfahrung, mit Augenmaß und bisweilen mit ein wenig Glück. Kaum zu glauben, dass das bis 2012 noch weltweiter Standard war. Doch dann kam die Firma Herrmann aus der Oberpfalz und präsentierte eine einfache wie geniale Lösung: das Safety Pad. Simpel, clever und sicher Eine Firma aus Pösing macht die Hebetechnik sicherer – auf der ganzen Welt. Tatsächlich gab und gibt es gesetzliche Vorschriften, wie die Last auf Hebebühnen verteilt sein muss, aber vor dem Safety Pad existierte kein Gerät, um dies zu überprüfen. Was Hebebühnen angeht, gab es alles: billig, teuer, schick, praktisch, für Profis oder Amateure. Aber „sicher“ gab es nie. Leider passieren aufgrund dessen regelmäßig Unfälle – zum Teil mit erheblichen Personenschäden. Das gab immer wieder Anlass zu Diskussionen, die aber zu nichts führten. Johannes Herrmann, der bereits im Jahr 2006 mit seiner Aqua Lift ein revolutionäres Produkt auf den Markt gebracht hatte, sah seine Chance für eine weitere Innovation: Das Safety Pad besteht aus vier Druckmesseinheiten, die auf die Tragarme jeder Hebebühne der Welt aufgebracht werden können und anhand von farbigen Skalen zeigen, ob das Fahrzeug fach- und sachgerecht aufgenommen ist. Angaben der Firma Herrmann zufolge ist es damit die einzige Sicherheitsmesseinrichtung für Hebebühnen weltweit. Frustration als Chance Es wird vermutlich nicht lange dauern, bis sich das Produkt durchgesetzt hat. Innerhalb kürzester Zeit sprach man weltweit darüber – damit steht es der ersten Innovation aus dem Hause Herrmann, der Aqua Lift, in nichts nach: Wenn man heute auf Fachmessen am anderen Ende der Welt von Aqua Lift redet, weiß jeder, was gemeint ist – ob Australier, Amerikaner, Russe 8 | Herrmann AG

[close]

p. 9

Herrmann AG Industrie Herrmann AG Bahnhofstraße 32 93483 Pösing Telefon: Fax: Mail: Web: +49 (0)9461 / 91388 0 +49 (0)9461 / 91388 33 info@herrmann.de www.herrmann.de oder Koreaner. Die Herrmann AG aus Pösing dagegen ist als Marke eher zurückhaltend vorgedrungen. Und das, obwohl sie bereits im Jahr 2006 ihre Aqua Lift auf den Markt gebracht hatte: Eine Hebebühne, die anstatt mit Öl und elektronischem Antrieb mit Wasser und Luft funktioniert. Die Idee hatte Firmengründer Johannes Herrmann nach einem Kundenbesuch in den USA: „Ich kam frustriert von dieser Reise zurück“, berichtet er. „Da hätten wir die Chance gehabt, für einen der größten Hebebühnenhersteller der Welt zu arbeiten und dann muss das an Dingen wie unterschiedlichen Antriebs-Spannungen scheitern.“ der Technologie für Hochseewindparks, der sogenannten Offshore-Technologie. Heute ist sie in Werkstätten von Sibirien bis Australien, von den USA bis zu den Vereinigten Arabischen Emiraten im Einsatz. Mehr als die Hälfte aller Produkte gehen in den Export. Für den Einkauf entscheidender Schlüsselteile nutzt Johannes Herrmann jedoch die heimische Region. Qualität ist hier ein wichtiger Aspekt. Schluss mit den Ideen ist noch lange nicht: „Wir verstehen uns als Innovationsführer“, sagt der Vorstandsvorsitzende „und belegen weltweit die Themen ‚Wasser, Luft und Sicherheit‘ in der Hebetechnik.“ Deshalb wird noch 2013 die nächste Weltneuheit präsentiert, die die Arbeit mit Hebebühnen auf der ganzen Welt wieder einen Schritt in die Zukunft bringt. Die Innovation aus dem Hause Herrmann ist das große Thema auf den Fachmessen. Eine Lösung weltweit Aus der Frustration wurde eine Herausforderung. Johannes Herrmann überlegte: Wie kann man eine Hebebühne konstruieren, die weltweit einsetzbar ist? Da es in jeder Werkstatt Luft gibt, machte er daraus ein simples und weltweit gleiches Antriebsmedium. „Wenn schon Innovation, dann richtig“, dachte er sich und nutzte so auch eine umweltfreundliche Hydraulikfl üssigkeit: Anstelle von Hydrauliköl verwendete er Wasser. Das war eine große Herausforderung an die Dichtungstechnologie, aber es gelang schließlich, seine Idee zu verwirklichen. Man bediente sich Eckdaten » Branche: Maschinenbau » Vorstandsvorsitzender: Johannes Herrmann » Mitarbeiter: 40 » Hauptsitz / Firmenzentrale: Pösing / Oberpfalz, » Unternehmensgründung: 1971 » Kompetenzen: Innovation in der Fahrzeughebetechnik Bayern „Wir verstehen uns als Premiumhersteller und arbeiten unter anderem für Aston Martin, Bentley, Ferrari, Porsche, BMW, Audi und Mercedes. Wir fühlen uns wohl, wenn wir auf die zum Teil sehr speziellen Bedürfnisse unserer Kunden eingehen. Das ist in etwa, wie wenn Beyoncé Knowles ins Adlon kommt.“ Johannes Herrmann, Vorstand Herrmann AG | 9

[close]

p. 10

Industrie ITF-EDV Fröschl GmbH Softwarelösungen sprießen in grüner Umgebung ITF-EDV Fröschl zählt zu den Marktführern bei der Entwicklung von Zählerdatenmanagement-Systemen. Gut aufgehoben beim französischen Global-Player Sagemcom Die Betriebsgebäude erinnern mehr an eine Appartement-Wohnanlage, die mitten ins Grüne gebaut worden ist. Kleine Pavillons, die rund um einen kleinen See angelegt sind, scheinen zum Verweilen einzuladen. Doch hinter den Hausfassaden wird nicht entspannt, sondern getüftelt und projektiert. Die 70-köpfige Crew von ITFEDV Fröschl entwickelt flexible Softwarelösungen, mit denen alle Energiedaten klimafreundlich, kosteneffizient und datenschutzgerecht gemessen werden können. Renommierte Unternehmen wie zum Beispiel E.ON oder RWE setzen 10 | ITF-EDV Fröschl GmbH schon seit langem auf diese Zählerdatenmanagement-Systeme. Heute gehört die Oberpfälzische IT-Schmiede auch im internationalen Vergleich zu den Marktführern. 1994 hatte Wilfried Fröschl das Unternehmen aus der Taufe gehoben. Die Wahl des Standortes und auch die Bauweise waren vom Gründer ganz bewusst so gewählt worden. In seiner Firma sollten Mensch, High-Tech und Natur einen harmonischen Einklang bilden, getreu dem Motto „Kreative Köpfe brauchen ein kreatives Umfeld.“ Eine Philosophie, die den Mitarbeitern bis heute sehr

[close]

p. 11

ITF-EDV Fröschl GmbH Industrie ITF-EDV Fröschl GmbH Hauserbachstraße 7 - 10 93194 Walderbach Telefon: Fax: Mail: Web: +49 (0)9464 / 9400 0 +49 (0)9464 / 9400 49 oder +49 (0)9464 / 9400 857 vertrieb@itf-edv.de oder verwaltung@itf-edv.de www.itf-edv.de entgegenkommt. Projektgruppen verlassen ihre Büros, um sich in den Pavillons zum Gedankenaustausch zu treffen. Und nicht selten werden, aufgrund der entspannten Atmosphäre, auch die Gespräche mit Geschäftskunden in diesen Häuschen mit Seeblick durchgeführt. 2012 wurde ein neues Kapitel in der Geschichte des Walderbacher Unternehmens aufgeschlagen. Die bis dato offene Frage nach der Weiterführung der Firmengeschäfte wurde beantwortet: Der Hamburger Modemhersteller Dr. Neuhaus übernahm die Fröschl-Gruppe. Und damit wurden die Oberpfälzer gleich mit in die Familie des französischen Global-Players Sagemcom aufgenommen. Die Hanseaten sind nämlich eine 100-prozentige Tochter des High-Tech-Konzerns mit Sitz in Paris. „Dieser Schritt hat beiden Unternehmen gutgetan. Jetzt können wir gemeinsam komplette Smart Metering-Lösungen aus einer Hand anbieten – von der Messstelle bis zur zentralen Datenerfassung“, machte damals Thomas Bruckbauer, Geschäftsführer der Dr. Neuhaus Telekommunikation, deutlich. Und die Zugehörigkeit zu Sagemcom wiederum zeigt den Walderbachern neue, internationale Vertriebswege und -möglichkeiten auf. Das Know-how der Walderbacher ist zudem bei Forschungsvorhaben gefragt: So beteiligen sich die Oberpfälzer an dem vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten „On-Board-Metering“Projekt (OBM). Ziel dabei ist es, ein neues Messund Abrechnungssystem für den Tankstrom von Elektrofahrzeugen zu entwickeln. Dabei soll in Autos ein Zähler integriert werden, der die aufgeladene Strommenge misst und speichert. Damit würde man sich eine flächendeckende Versorgung mit teuren Ladestationen sparen können, außerdem könnte der Wagen an jeder beliebigen Systemsteckdose „aufgetankt“ werden. Ein kreatives Umfeld für kreative Köpfe Eckdaten » Branche: IT-Branche » Gegründet: 1994 » Mitarbeiter: 70 » Geschäftsführer: Thomas Bruckbauer » Geschäftsfelder: Entwicklung von Zähler- datenmanagement-Systeme, Erfassung von Energiedaten, Unterstützung im Bereich der Zählerfernablesung und der mobilen Datenerfassung, technischer Support, Schulungen ITF-EDV Fröschl GmbH | 11

[close]

p. 12

Industrie SVT Schultze Verpackungen Tiefenbach GmbH Verpackt wird alles, was man transportieren kann Die nächste Bundesstraße führt zehn Kilometer an Tiefenbach vorbei, von einer Autobahn ist weit und breit nichts zu sehen. Die relative Verkehrsferne war für den Münchner Hans-Christoph Schultze aber kein Grund, sich nicht in der Gemeinde in unmittelbarer Nähe zur tschechischen Grenze zu engagieren. Im Gegenteil. Als hier 1995 ein Betrieb zum Verkauf anstand, griff der Diplom-Betriebswirt aus München beherzt zu. Heute beliefert Schultze Verpackungen Tiefenbach GmbH (SVT) unter anderem auch namhafte Firmen in der Rhein-Main-Metropolregion. Erfolgreich auf dem hart umkämpften Verpackungsmarkt behauptet. Langjährige Erfahrungen als Manager, ein immenser Erfahrungsschatz aus mehr als 25-jähriger Tätigkeit in der Wellpappe-Branche und jede Menge Kontakte hatten Schultze vor rund 18 Jahren ermutigt, den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen. Ein richtiger Schritt. Das mittelständische Unternehmen mit seinem 20-köpfigen Stammpersonal und den 20 Teilzeitkräften kann sich auf dem hart umkämpften Verpackungsmarkt nicht nur erfolgreich behaupten, sondern musste bereits vergrößert werden. Erst vor zweieinhalb Jahren hatte der Firmeninhaber viel Geld für eine Erweiterung in die Hand genommen. Eine neue Produktionshalle wurde ge- baut und zusätzliche Maschinenanlagen wurden installiert. Außerdem wurden die innerbetrieblichen Transportwege optimiert. Rund um die Uhr einkaufen im Online-Shop „Wir verpacken alles, was man transportieren kann“, lautet ein Slogan bei SVT. In Tiefenbach werden Well- und Vollpappe und Kunststoffe unter anderem zu individuellen Stanzverpackungen, Verkaufs- und konstruktiven Verpackungen zu Plakaten, Thekenaufstellern und Etuis verarbeitet. Der Produktionsfokus liegt aber eindeu- 12 | SVT Schultze Verpackungen Tiefenbach GmbH

[close]

p. 13

SVT Schultze Verpackungen Tiefenbach GmbH Industrie SVT Schultze Verpackungen Tiefenbach GmbH Sonnenstraße 27 93464 Tiefenbach Telefon: Fax: Mail: Web: +49 (0)9673 / 9202 0 +49 (0)9673 / 9202 20 info@schultze-verpackungen.de www.schultze-verpackungen.de tig auf den schweren Transportverpackungen in Übergröße. In der betriebseigenen Konfektionierungsabteilung werden zudem im Kundenauftrag Displays montiert und bestückt. Und Handel, Handwerk und Industrie können bei SVT sogar rund um die Uhr einkaufen – ein eigener OnlineShop macht es möglich. keiten, eine leistungsgerechte Bezahlung und die motivationssteigernde Eigenverantwortung der einzelnen Mitarbeiter sind Garanten für die Zufriedenheit der SVT-Belegschaft. Treue Mitarbeiter – verwurzelt in der Region und im Unternehmen. Eckdaten Kundenbetreuung ist Chefsache Seine Größe ist eine Stärke des Betriebs. „Wir sind groß genug für effi z iente Ergebnisse und klein genug für individuelle Flexibilität“, so Schultze. Kunden werden zum Beispiel just in time beliefert. „Wer um 15 Uhr bei uns bestellt, hat am nächsten Tag bereits die Ware“, erläutert der Firmenchef. Ein modernes Hochregallager mit 1 000 Palettenstellplätzen sorgt dabei für die rasche und reibungslose Abwicklung von sogenannten Abrufaufträgen. Apropos Kunden. Deren Betreuung ist bei SVT Chefsache. Dabei wird Schultze bereits seit mehr als zehn Jahren von seinem Sohn Marc-Oliver unterstützt. „Im Gegensatz zu Außendienstmitarbeitern sind wir beispielsweise in der Lage, sofort vor Ort verbindliche Entscheidungen treffen oder auch individuelle Verpackungs-Lösungen anbieten zu können, ohne noch Rücksprache halten zu müssen“, erläutert Marc-Oliver Schultze. Der Diplom-Kaufmann wird schon bald in die Fußstapfen seines Vaters treten und die Firma leiten. Tiefenbach – das ist für die Münchner Unternehmerfamilie Schultze – ein Standortvorteil. „Unsere Beschäftigten sind mit ihrer Heimat verwurzelt“, so der Firmengründer. Und damit auch mit dem Betrieb. „Eine Fluktuation ist bei uns so gut wie nicht vorhanden“, sagt Hans-Christoph Schultze. Und die Treue zur Firma kommt nicht von ungefähr. Flache Hierarchien, Weiterbildungsmöglich- » Gegründet: 1995 » Mitarbeiter: 20 Vollzeit- und » Branche: Verpackungsbranche » Geschäftsfelder: Produktion von Marc-Oliver Schultze 20 Teilzeitmitarbeiter » Geschäftsführer: Hans-Christoph und Verpackungen, Handel mit Verpackungszubehör, Konfektionierung „Als wir unseren Betrieb erweitern wollten, haben uns die Gemeinde und auch der Landkreis kräftig dabei unterstützt, sodass wir ohne Zeitverlust unser Vorhaben umsetzen konnten.“ Hans-Christoph Schultze Geschäftsführer SVT Schultze Verpackungen Tiefenbach GmbH | 13

[close]

p. 14

Industrie Möbel Vogl Firma Vogl produziert 1 200 Möbel täglich Urlaubern ist die idyllisch gelegene Gemeinde Arrach längst ein Begriff. Aber auch die Möbelbranche blickt mit großem Interesse auf den 2 600 Einwohner zählenden Bayerwald-Ort. Denn seit fast einem Jahrhundert ist hier die Firma Vogl unternehmerisch tätig. 120 Kunden im gesamten deutschsprachigen Raum werden von den Oberpfälzern beliefert – darunter auch alle bekannten großen Möbelhäuser. Von der Idee bis zum fertigen Möbelstück alles aus einer Hand Seit dem Jahr 1919 produzieren die Oberpfälzer mittlerweile in der vierten Generation in der Bayerwald-Gemeinde Möbel „Made in Germany“. Als Lieferant für die renommiertesten Möbelhäuser und Versender stellt die Firma Vogl zeitgemäße Kastenmöbel zu wettbewerbsfähigen Konditionen her. Von der Idee bis hin zum fertigen Möbelstück werden alle Bearbeitungsschritte in Arrach durchgeführt. Durch die 90 14 | Möbel Vogl motivierten Mitarbeiter und durch kontinuierliche Investitionen in den Maschinenpark kann der Betrieb heute, als einer der leistungsfähigsten und modernsten Hersteller Deutschlands, täglich 1 200 Komplett-Möbel in Arrach produzieren. Vom Lager im acht Kilometer entfernten Grafenwiesen brechen täglich zwei firmeneigene und mehrere Speditions-Lkw in alle Ecken der Republik auf.

[close]

p. 15

Möbel Vogl Industrie Möbel Vogl Eckstraße 16 93474 Arrach Telefon: Fax: Mail: Web: +49 (0)9943 / 94010 +49 (0)9943 / 8318 info@moebel-vogl.de www.moebel-vogl.de Direktvertrieb an den Endkunden Die jahrzehntelange Tätigkeit für die Firma Quelle ermöglicht es den Oberpfälzern heute, als zweite Absatzschiene einen Direktvertrieb zum Endverbraucher deutschlandweit anzubieten. „Dabei profi ti ren die Kunden von wirklichen Factorye Outlet-Preisen ohne teuren Zwischenhandel“, macht Geschäftsführer Andreas Vogl deutlich. Das Unternehmen bietet ein Sortiment von über 200 aktuellen Möbelmodellen an, die sofort verfügbar innerhalb von nur zwei bis drei Arbeitstagen zum Verbraucher geliefert werden können. Als Trusted Shop unterwerfen sich die Arracher regelmäßig einer externen Prüfung, die ihrem Internetportal www.moebel-sofortkauf.de in der Vergangenheit immer Bestnoten bescherte. Als Deutschlands beste Shops ausgezeichnet In den Bestsellerlisten großer Internetportale wie Ebay oder Amazon finden sich die Vogl-Artikel regelmäßig auf den vorderen Plätzen. Im Juni 2011 wurde die Verkaufsplattform sogar mit der Auszeichnung „Deutschlands beste Shops“ geehrt. „Wir werden unsere Internetaktivitäten stetig weiter ausbauen und optimieren“, unterstreicht Vogl. Wer gerade in der Nähe von Arrach unterwegs ist, der sollte einen Abstecher in die Eckstraße 16 unternehmen: Dort kann man sich in den Ausstellungsräumen das Programm der Möbelfabrik ansehen und zu günstigen „Ab Werk“-Preisen gleich zuschlagen. Kunden profitieren von Factory-OutletPreisen ohne teuren Zwischenhandel. Eckdaten » Gegründet: 1919 » Mitarbeiter: 90 » Branche: Möbelindustrie » Geschäftsfelder: Komplettherstellung von Möbeln, Möbel-Versandhandel „Als einer der größten Arbeitgeber der Gemeinde bilden wir seit Jahrzehnten in den Berufen Holzmechaniker/-in und Bürokaufmann/-frau Lehrlinge aus. So versuchen wir dem demografischen Wandel vorzubeugen und den Facharbeiterbedarf für die Zukunft zu decken. Wir bieten unseren Mitarbeitern einen sicheren und zukunftsorientierten Arbeitsplatz.“ Andreas Vogl Geschäftsführer Möbel Vogl | 15

[close]

Comments

no comments yet