05 - TuS gegen Erlangen II

 

Embed or link this publication

Description

Hallenheft

Popular Pages


p. 1

handballaktuell 110514 TuS Fürstenfeldbruck - HC Erlangen II Die Bundesligareserve zu Gast in FFB

[close]

p. 2

2 handballaktuell Ihr Baddesign Experte Planung und Ausführung aus einer Hand IHR WEG ZUR EINZIGARTIGKEIT Bad-Wohn-Typ Analyse Raumkonzepte Sanitär / Installation SPAss- und Wellnessbäder ABR Bäderstudio Rudolf-Diesel-Ring 8 82256 Fürstenfeldbruck TEL. 0 81 41 / 50 14 06 www.ABR-BAEDERSTUDIO.de Anzeige_120x42.qxd 05.03.2009 15:51 Uhr Seite 1 Umwelt- und Entsorgungspartner GmbH Ihr zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb seit 75 Jahren Containerdienst Entrümpelungen Wir h für Bauschutt, Gartenabfälle, Sperrmüll, Gewerbeabfälle und Wertstoffe von 1 - 40 m3 Oberweg Nord 1 · 82216 Gernlinden/Maisach Tel. (0 8142) 29 67- 0 · Fax (0 8142) 29 67- 29 · www.containerdienst-ffb.de al te ie Umw el nd er a ub ts

[close]

p. 3

3 Samstag, 19. Oktober 2013 Bayernliga, 19.30 Uhr : TuS Fürstenfeldbruck vs. HC Erlangen II Herzlich Willkommen in der Wittelsbacher Halle Überblick: TuS-Handballer im Einsatz 09.11. 13:30 wC Sa. 15:15 M 17:15 M 19:30 M 10.11. 11:00 wB So. TuS FFB TuS FFB III TuS FFB II TuS FFB TV Memmingen TSV Marktoberdorf HSG Würm-Mitte HC Erlangen II Inhaltsverzeichnis Die heutige Partie Auf ein Wort Bayernliga: Tabelle & Spiele Mannschaftskader Werbung Torjäger: Dück unangefochten Spielerporträt: Korbinian Lex Stolperstein Ismaning Rennauto mit Dieselmotor TuS im Bayernpokal 1/4-Finale Werbung TuS II gelingt Heimsieg Landesliga: Tabelle & Spiele TuS III mit blütenweißer Weste mC mit holprigem Saisonstart mA kommt langsam ins Rollen Neuer Medizinkoffer - DANKE Premiumpartner: Farmhaus Sponsoren & Partner des TuS Weihnachten im Schuhkarton wE & mE suchen Verstärkung Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10 Seite 11 Seite 12 S. 13-16 Seite 17 Seite 18 Seite 19 Seite 20 Seite 21 Seite 22 Seite 23 Seite 24 Seite 25 Seite 26 HCD Gröbenzell II - TuS FFB 16.11. 13:15 mC U`hfn/Germering II HSG Würm-Mitte Sa. 15:00 mD 15:00 M HSC 2000 Coburg II 18:00 M HSG Kirchheim/A. 17.11. 12:30 mC So. 14:15 wC 16:30 F - TuS FFB II (a.K.) TuS FFB TuS FFB TuS FFB II TuS FFB - HaSpo Bayreuth TuS FFB - TSV Oberstaufen TV Memmingen - TuS FFB Preisgekrönte Fleischund Wurstwaren – jetzt auch in unserer Halle

[close]

p. 4

4 handballaktuell Auf ein Wort Sehr geehrte Gäste, verehrte Handballfreunde! Herzlich Willkommen in der Wittelsbacher Halle zum Spiel gegen das Nachwuchsteam des Zweitligisten HC Erlangen. Der Mannschaft und seinem Anhang, so wie den Schiedsrichtern gilt unser besonderer Gruß. Nach rund neun Monaten (02.02.13 in Lohr) musste unser Team beim TSV Ismaning wieder eine Punktspielniederlage hinnehmen. Es war das Ergebnis einer fast „blutleeren“ Vorstellung, bei der man das Gefühl hatte, dass die Mannschaft das verinnerlicht hat, was ihr durch Lobhudelei der anderen Vereine Woche für Woche übergestülpt wurde - und sie so nebenbei den Aufsteiger besiegen wollte. Dass sie nicht die Überflieger sind, musste sie gegen die mit einfachen, aber effektiven Mitteln kämpfenden Ismaninger erleben. Einsatz und Siegeswille waren die einfachen Mittel, die für den Erfolg ausschlaggebend waren. Warum unser Team nach einigen Anlaufschwierigkeiten, die schon in den vorangegangenen Spielen, vielleicht mit Ausnahme der Partie gegen den TSV Haunstetten, offenkundig waren, den Schalter nicht umlegen konnte, liegt wohl daran, dass sich aus dem neuen und sehr jungen Team noch kein echter Führungsspieler herauskristallisiert hat. So schmerzlich die Niederlage ist, hat sie nebenbei den Vorteil, dass unser Team jetzt weiß, dass für einen Sieg nicht nur die bessere spielerische Anlage ausreichend ist, sondern dafür auch noch andere Faktoren abgerufen werden müssen. Als zweites kommt dazu, dass wir jetzt nicht mehr der ganz große und übermächtige Favorit sind und diesen Part jetzt die übernommen haben, die an der Tabellenspitze stehen bzw. das „Non Plus Ultra“ der Liga besiegt haben. Ein wenig Selbstvertrauen vor dem heutigen Spiel gegen den HC Erlangen II konnte sich unser Team am letzten Samstag beim 34:26 Erfolg gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer der Landesliga Süd, der HSG Kirchheim/Anzing, zurückholen. Gegen Erlangen hat unsere Mannschaft jetzt die Gelegenheit zu beweisen, dass die Niederlage in Ismaning wirklich nur ein "Betriebsunfall" war und sie daraus gelernt hat. Nicht nur die kämpferische Einstellung muss stimmen, sondern auch die Konzentration von der ersten Minute an. Dass man nicht in jedem Spiel nach zehn oder auch zwanzig Minuten plötzlich anfangen kann Handball zu spielen, hat sie in Ismaning leidvoll erfahren müssen. Natürlich hat vor allem Trainer Martin Wild darüber gegrübelt, wie so eine Leistung zu Stande kommen konnte. Passiert im Hinblick auf das Saisonziel ist aber nichts. von Erich Raff, Mannschaftsverantwortlicher Vielleicht kam die Niederlage vor den anstehenden schweren Aufgaben gegen die Mannschaften, die in der Endabrechnung im oberen Tabellendrittel erwartet werden, gerade zur rechten Zeit. Wir freuen uns auf unser Team, das uns heute ganz sicher wieder mehr Freude bereiten wird und hoffen, dass Sie, verehrte TuS-Fans, es dabei tatkräftig unterstützen. Zum Schluss möchten wir Sie noch kurz auf die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ hinweisen, an der wir uns auch beteiligen. Da sich der Verein Geschenke der Hoffnung e.V. nur aus Spenden finanziert und die Versendung der Päckchen mit Kosten verbunden ist, haben wir an unserer Verkaufstheke ein Sparschwein aufgestellt, in das sie ihre Spende werfen können. Nicht nur wir würden uns freuen, wenn wir einen größeren Betrag an den Verein überweisen könnten. Mehr zu dieser Aktion können sie im Heft nachlesen bzw. aus dem Flyer entnehmen, der im Eingangsbereich aufliegt. Ihr Erich Raff echtsanwalt Rechtsanwalt biasTobias Wild Wild Adalbertstraße 102 102 Adalbertstraße 80799 München 80799 München Arbeitsrecht § Arbeitsrecht Vertragsrecht § Vertragsrecht Allgemeines Zivilrecht § Allgemeines Zivilrecht Tel 089 / 62232072 Tel 089 / 62232072 www.anwalt-wild.de www.anwalt-wild.de twild@kaspar-wild.de twild@kaspar-wild.de www.fruitique.de München Viktualienmarkt

[close]

p. 5

5 Bayernliga Tabelle 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. TSV Unterhaching TuS Fürstenfeldbruck DJK Waldbüttelbrunn TG Landshut TSV Haunstetten TSV Lohr TSV Ismaning HC Erlangen II HC Sulzb.Rosenb. HaSpo Bayreuth TSV Rothenburg TSV Ottobeuren TSV Winkelhaid HSC 2000 Coburg II Sp. 7 7 7 7 8 7 7 7 7 8 7 8 8 7 Tore 215:193 233:180 192:175 204:208 231:226 212:178 196:194 198:186 191:202 216:218 175:186 211:232 184:230 180:230 Dif. +22 +53 +17 -4 +5 +34 +2 +12 -11 -2 -11 -21 -46 -50 Pkt. 12:2 11:3 10:4 9:5 9:7 8:6 8:6 7:7 6:8 6:10 5:9 5:11 4:12 2:12 Aktueller Spieltag und Vorschau 27:23 22:24 09.11.2013 TSV Haunstetten - HaSpo Bayreuth TSV Winkelhaid - TSV Ottobeuren TSV Unterhaching HC Sulzb.Rosenb. TSV Rothenburg TuS Fürstenfeldbruck TG Landshut HSC 2000 Coburg II HaSpo Bayreuth HC Sulzb.Rosenb. TSV Ismaning DJK Waldbüttelbrunn TSV Ottobeuren HC Erlangen II HSC 2000 Coburg II TSV Lohr DJK Waldbüttelbrunn HC Erlangen II TSV Ismaning TuS Fürstenfeldbruck TSV Lohr TSV Rothenburg TSV Winkelhaid TSV Unterhaching TSV Haunstetten TG Landshut 16.11.2013 17.11.2013 (c) localpicture.de

[close]

p. 6

6 handballaktuell ch Spiel Wirtshaus na m Auf der Lände nd de U ins Täglich geöffnet ab 10.00 Uhr Mittwoch Ruhetag Gutbürgerliche griechische und bayerische Küche mit Biergarten Die Kader der heutigen Mannschaften RN 1 12 69 4 5 8 9 10 11 13 14 15 21 24 27 39 RN 1 12 16 3 6 7 14 15 17 20 21 25 30 32 68 80 Robert Vuskovic (TW) Lucas Kröger (TW) Myles Sasse (TW) Nick Huber Marco Müller Marcus Hoffmann Falk Kolodziej Christian Haller Stefan Gärtner Korbinian Lex Markus Dangers Andreas Knorr Kilian Schweinsteiger Maximilian Dück Julian Prause Maximilian Lentner Matthias Schmidt (TW) Lars Goebel (TW) Maximilian Lotter (TW) Steffan Meyer Georg Münch Marwin Wunder Florian Haberstumpf Konstantin Singwald Anton Pelka Lukas Böhm Christoph Wein Thomas Halota Matthias Gleitze Nils Böttger Issam Bentoumt Markus Blatt TuS Fürstenfeldbruck HC Erlangen II TR Martin Wild TR Roland Wunder Stefan Mittag Impressum VALUE-HOLDINGS Ihr Ansprechpartner: Herr Robert Malterer Telefon: 089/54 80 197-77 email: malterer@vhv-gmbh.de Herausgeber: TuS Fürstenfeldbruck, Philipp Ruhwandl, Abteilung Handball Redaktion: AGenta - Medien Dipl.-Pol. Andreas Gellrich Ampertal 13, 85777 Fahrenzhausen Tel: 08133 - 444 565 E-Mail: AGenta_info@t-online.de http://www.agenta-gellrich.de Druck und Werbelayout: XPAGE - DTP-Service Holzhofstraße 6 82256 Fürstenfeldbruck Telefon 08141 - 346720 http://www.xpage.de Auflage: ca. 250 Stück Vertrauen schafft die Grundlage für jede Partnerschaft Vermögensberatung ist Vertrauenssache! Vermögensverwaltung GmbH - individuell - bankenunabhängig - objektiv - ausgezeichnet durch Elitereport Fondsvermittlung GmbH - Einmalanlagen + Sparpläne - Investmentfonds - Sachwertanlagen wie z.B. Immobilien/Container/Schiffe/Wald Ihr Ansprechpartner: Herr Klaus Haller Telefon: 089/54 80 197-33 email: haller@vhv-gmbh.de VALUE-HOLDINGS GmbH, Landsbergerstr. 478, 81241 München-Pasing www.vhv-gmbh.de

[close]

p. 7

7 Die Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. informiert: Geändertes Reisekostenrecht ab 2014 (Teil II) Die wesentlichsten weiteren Neuerungen sind: Der bisherige Begriff der „regelmäßigen Arbeitsstätte“ wird durch die „erste Tätigkeitsstätte“ ersetzt: a) Im Zusammenhang damit können z. B. Fahrten lediglich mit der Entfernungspauschale (0,30 € je Entfernungskilometer) angerechnet werden! - Vorrangig legt der Arbeitgeber die „erste Tätigkeitsstätte“ fest. - Wenn der Arbeitgeber keine bestimmt, gelten Zeitmerkmale. b) Die Entfernungspauschale gilt künftig auch für Fahrten zu einem vom Arbeitgeber festgelegten Sammelpunkt. Die Arbeitgeber müssen bei beruflich veranlassten Reisen künftig i. d. R. keine Versteuerung des Sachbezugs für die unentgeltliche Verpflegung ihrer Arbeitnehmer durchführen. Stattdessen werden die steuerfreien Verpflegungspauschalen der Arbeitnehmer gekürzt. Darüber hinaus wurden viele weitere Details (z. B. zu Übernachtungskosten bei längerer Auswärtstätigkeit und bei doppelter Haushaltsführung) neu geregelt. Tipp: Führen Sie über alle Dienstreisen genaue Aufzeichnungen, damit im Folgejahr die Werbungskosten richtig beantragt werden können. 1. Welche Mahlzeiten (Frühstück, Mittag-, Abendessen) hat der Arbeitgeber bezahlt und wie viele davon? 2. Was mussten Sie als Arbeitnehmer selbst bezahlen bzw. zuzahlen? 3. In welcher tatsächlichen Höhe hat der Arbeitgeber steuerfreie Verpflegungsmehraufwendungen ausbezahlt? Ihr Mark Weidinger, Vorstand der Lohnsteuerhilfe Bayern

[close]

p. 8

8 handballaktuell HEIZUNG – LÜFTUNG – SANITÄR Beratung • Planung • Ausführung • Kundendienst HENNE HEIZUNG - LÜFTUNG - SANITÄR GMBH SOLAR – WÄRMEPUMPEN – PELLETKESSEL 82256 Fürstenfeldbruck • Sinzinger Str. 13 Telefon 0 81 41/928 91 • Telefax 0 81 41/428 11 Torjäger und Spielplan unseres Bayernliga-Teams Maximilian Dück Maximilian Lentner Korbinian Lex Marcus Hoffmann Nick Huber Stefan Gärtner Andreas Knorr Christian Haller Julian Prause Markus Dangers Falk Kolodziej Robert Knorr Andreas Krauß Korbinian Sparn Marco Müller Kilian Schweinsteiger Robert Vuskovic (TW) Alfons Ludwig (TW) Myles Sasse (TW) Gesamt Tore 42 27 22 22 21 20 18 16 16 14 8 3 2 2 0 0 0 0 0 233 7m 19 0 0 2 3 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 14.09. 21.09. 28.09. 05.10. 12.10. 19.10. 26.10. 09.11. 16.11. 23.11. 30.11. 07.12. 14.12. 11.01. 18.01. 25.01. 01.02. 08.02. 15.02. 22.02. 16.03. 22.03 29.03. 05.04. 26.04. 05.05. TSV Rothenburg TSV Unterhaching TSV Haunstetten TG Landshut TSV Winkelhaid TSV Ottobeuren TSV Ismaning HC Erlangen II HSC 2000 Coburg II DJK Waldbüttelbr HC Sulzb.Rosenb. HaSpo Bayreuth TSV Lohr TSV Rothenburg TSV Unterhaching TSV Haunstetten TG Landshut TSV Winkelhaid TSV Ottobeuren TSV Ismaning HC Erlangen II HSC 2000 Coburg II DJK Waldbüttelbr HC Sulzb.Rosenb. HaSpo Bayreuth TSV Lohr H A H H A H A H A H A H A A H A A H A H A H A H A H 32:22 29:29 32:26 43:26 32:19 37:29 28:29 -:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:- Maximilian Dück 114/19 Tore Toptorjäger 2012/13 24 Besuchen Sie den TuS Fürstenfeldbruck auch im Internet! http://www. tus-ffb-handball.de Dort finden Sie in der Regel bereits am Donnerstag vor dem Heimspiel eine Online-Ausgabe der Hallenzeitung. www.fruitique.de München Viktualienmarkt

[close]

p. 9

9 Concordia Versicherungen Konzentration auf den Erfolg braucht Sicherheit für alle Fälle. Ihre Partner in allen Sicherheits- und Vorsorgefragen. Versicherungsbüro Haller GbR Senserbergstraße 73 · 82256 Fürstenfeldbruck Telefon 0 81 41 / 1 85 58 Versicherungsbüro Alexander Ettner Leitenfeldweg 7 A · 82275 Emmering Telefon 0 81 41 / 4 04 57 39 CONCORDIA. EIN gutER gRuND. Unsere Neuzugänge: Korbinian Lex "Ein Spieler, der das Anforderungsprofil vollends erfüllt", sagt Trainer Martin Wild über seinen absoluten Wunschspieler. Drei Jahre befand sich der 1,93 Meter große Rückraumhüne bereits im Visier des Brucker Chefcoachs. Im Sommer bot sich die langerhoffte Chance. Lex kämpfte mit dem TSV Trudering im Relegationsduell der LandesligaVizemeister gegen den TSV Winkelhaid um den Aufstieg in die Bayernliga und scheiterte knapp. Winkelhaid hatte sich bestens über den Gegner informiert und war sich der Torgefahr des 21-Jährigen bewusst. In beiden Spielen wurde Lex über weite Strecken in Manndeckung genommen. Der Traum von der Bayernliga platzte – jedoch nur für den Moment. "Mein Ziel für die Saison 2013/14 war es in einer höherklassigen Liga zu spielen", erzählt Lex und so ging dann alles ganz schnell. Ein Anruf von Wild und der Transfer war eingefädelt. Jetzt trägt Lex das Panther-Dress und soll die Lücke schließen, die durch das verletzungsbedingte Karriereende von Hannes Degenhardt und den kurzfristigen Abschied von Spielmacher Philipp Schmittner entstanden ist. Das große Plus des gelernten Leittechnikers ist seine Vielseitigkeit und so dürfte Lex aufgrund seiner Statur zudem ein wichtiger Bestandteil der Abwehrreihe werden. Auch dort wird es nach dem Abschied von Abwehrchef Andreas Krauß eine Verschiebung in der Hierarchie geben. Seit 2002 jagt der in München lebende Lex dem Handball hinterher. Im Rückraum fühlt er sich am wohlsten und so ist es kein Wunder, dass er im kroatischen Nationalspieler Domagoj Duvnjak ein positionsgetreues Vorbild gefunden hat. Dessen für den Sommer 2014 angekündigter Wechsel vom HSV Hamburg zum THW Kiel sorgte jüngst für Schlagzeilen in der Bundesliga. Sein Lieblingsspieler ist aber ein anderer: Mikkel Hansen, dänischer Nationalspieler von Paris Saint-Germain und Welthandballer 2011. An das harte Vorbereitungsprogramm von Wild, der seine Schützlinge in der Vorbereitungsphase durchaus fünf- bis sechsmal pro Woche in die Halle bittet, musste sich der 21-Jährige erst gewöhnen: "Training ohne Muskelkater kenn ich seit meinem Wechsel nicht mehr. Viel Zeit für den Sommer ist da nicht. Aber was gibt es schöneres als bei 36 Grad in der Halle zu stehen." [ag]

[close]

p. 10

10 handballaktuell Eine Überzahlsituation kurz vor der Halbzeit nutzten die "Isis" zum 16:13. Vielleicht hatte unser Team gedacht, dass Ismaning nach der Halbzeit nachlassen würde und so das Spiel noch gedreht werden könne. Dazu wäre aber auch eine bessere Leistung als in der ersten Hälfte notwendig gewesen. Mit der Hilfe ihrer Fans spielte der TSV jedoch weiter sein Pensum herunter und die Spieler rackerten und ackerten in der Abwehr. Für uns gab es kaum ein Durchkommen gab. Nach 35 Minuten hatte Maxi Dück in Unterzahl die Chance zum 19:19 Ausgleich, die er aber nicht nutzen konnte. So gelang den "Isis" wieder eine 21:18 Führung. Obwohl Ismaning dann sechs Minuten kein Tor gelang, was unter anderem auch an Robert Vuskovic lag, konnte unsere Mannschaft daraus zunächst kein Kapital schlagen - 21:22. Irgend wie schaffte es unser Team trotzdem, in der 60. Minute das 28:28 zu erzielen. Da waren noch 42 Sekunden zu spielen, die die Gäste herunter spielten. Als alle dachten, dass das Spiel unentschieden enden würde, nahm sich ein Ismaninger doch noch einen Wurf, der mit dem Schlusspfiff vom Innenpfosten ins Tor flog. Damit war die erste Saisonniederlage unseres Team besiegelt. Aufgrund ihrer kämpferischen Leistung haben sich die Isis den Sieg verdient. Trotzdem dürfen sie die Schiedsrichter ein wenig in ihr Abendgebet mit einschließen, da in einigen Situationen mit zweierlei Maß gemessen wurde. E. RAFF 6. Spieltag: Fehler und Halbherzigkeit werden bestraft „Arroganz wird bestraft und das ist gut so!“ So kommentierte ein Ismaninger Fan die 29:29-Niederlage unseres Teams nach dem Spiel in Ismaning. Ganz so drastisch sehen wir das Auftreten unserer Mannschaft nicht. Dass aber ein Schuss Überheblichkeit mitschuld war, wird sie ganz sicher nicht verleugnen können. Das Spiel begann so wie auch die letzten Spiele. Der Unterschied lag nur darin, dass Ismaning aus unseren Fehlern nicht so viel Kapital schlagen konnten, wie es die Mannschaften in den vorherigen Spielen schafften. Vielleicht lag darin auch die Ursache für die spätere, letztlich auch verdiente Pleite gegen den Aufsteiger. Trotz einer hohen Anzahl technischer Fehler – Fangund Passfehler – und einer nachlässig arbeitenden Abwehr, der Myles Sasse nach einer dreiwöchigen Pause auch nicht den erhofften Rückhalt geben konnte, blieb unser Team Seite 1 Visis 29.11.09 18:01 bis zur 25. Minute, in der wir sogar mit 13:12 in Führung lagen, im Spiel. Markus Gross Schreinermeister Geschäftsführer raumkonzepte GmbH Am Hochweg 6 82287 Jesenwang Telefon +49 8146 94742 Telefax +49 8146 94743 Mobil +49 172 8954841 info@raumkonzepte-gross.de www.raumkonzepte-gross.de Für den TuS spielten: Myles Sasse, Robert Vuskovic (TW) Nick Huber (7), Marco Müller, Markus Hoffmann (5/2), Falk Kolodziej (1), Christian Haller, Stefan Gärtner (1), Korbinian Lex (3), Markus Dangers (2), Andreas Knorr (4) Maximilian Dück, Julian Prause (1), Maximilian Lentner (5)

[close]

p. 11

11 5. Spieltag Rennauto mit Dieselmotor So, als ob in einem Rennauto ein Dieselmotor verbaut wäre, der erst in Schwung kommen muss, dann aber nicht mehr aufzuhalten ist, präsentierte sich unser Team auch im letzten Heimspiel gegen den TSV Ottobeuren. Der Funke zur Zündung des Turbos sprang erst in der 10. Minute über, in der Robert Vuskovic beim Spielstand von 2:6 einen Siebenmeter abwehrte. Nicht nur nach vorne lief es jetzt besser, sondern auch die Abwehr steigerte sich. In der 15. Minute war die Partie gedreht und wir erzielten die 8:7-Führung. Eine Führung, die nicht mehr aus der Hand gegeben wurde. Vuskovic, der in den ersten Minuten fast keine Hand an den Ball bekommen hatte, holte dies jetzt nach. Bis zur 20. Minute kassierte er kein weiteres Gegentor. Da jedoch unser Team mit Zoltan Varga im Tor der Ottobeurer ebenfalls so seine Mühe hatte, stand es lediglich 9:8. In den letzten zehn Minuten vor der Halbzeit schaltete unser Team noch einmal einen Gang höher, so dass bis zur Pausensirene ein "beruhigender" 17:12-Vorsprung herausgeschossen werden konnte. FÜRSTENFELDER GASTRONOMIE FÜRSTENFELD 15 82256 FÜRSTENFELDBRUCK T +49(0)8141-88875-0 WWW.FUERSTENFELDER.COM Nach der Pause sahen die gut 250 TuS-Fans fast perfekte 10 Minuten ihrer Mannschaft, in denen der Vorsprung auf 25:15 ausgebaut werden konnte. Ein Garant dafür war ein mal mehr Vuskovic, der insgesamt vier der sechs Ottobeurer Siebenmeter abwehrte. Nach der 40. Minute begann ein munteres Scheibenschießen, bei dem unser Team ein wenig die Abwehrarbeit vernachlässigte. Die Folge war, dass Ottobeuren den Rückstand auf 27:21 verkürzte. Die Nachlässigkeit allein auf die Entscheidungen und die Zeitstrafen (6:1 gegen FFB) der beiden Schiedsrichter zu übertragen, würde der Sache nicht gerecht werden. Nach dem 27:21 legte unser Team nochmals einen kurzen Zwischenspurt ein und stellte in der 54. Minute mit dem 34:24 den Zehn-Tore-Vorsprung wieder her. Auch wenn der 37:29 Erfolg so erwartet werden durfte, dürfte dieser in Puncto Abwehrarbeit Trainer Martin Wild nicht ganz gefallen haben. Warum die Mannschaft auch gegen Ottobeuren wieder eine zehnminütige Anlaufzeit benötigte, wird wohl ihr Geheimnis bleiben. E. RAFF Für den TuS spielten: Tor: Robert Vuskovic, Lucas Kröger (ab 48. Minute) Nick Huber (3), Markus Hoffmann (2), Falk Kolodziej (1), Christian Haller (2), Stefan Gärtner (6), Korbinian Lex (3), Markus Dangers (2), Andreas Knorr (4) Maximilian Dück (8/1), Julian Prause (2), Maximilian Lentner (4)

[close]

p. 12

12 handballaktuell Augsburgerstr. 5 82256 Fürstenfeldbruck Kontakt: http://www.freddy-c.de E-Mail: info@freddy-c.de Bayernpokal Landesliga-Spitzenreiter vor eigenem Publikum beherrscht Es war noch nicht alles Gold was glänzte, aber die Mannschaft hat gezeigt, dass sie wieder auf de richtigen Weg ist. Obwohl die HSG in den Vorbereitungsspielen für sein Team nie ein "größeres Problem" darstellte, ging Trainer Martin Wild mit ein paar gemischten Gefühlen ins Pokalspiel. Zum einen hatte er die noch immer nicht ganz nachvollziehbare Leistung seiner Mannschaft aus dem Spiel in Ismaning im Hinterkopf und zum anderen standen in seinem Kader einige Spieler, die krankheitsbedingt nicht oder nur ein mal trainieren konnten. Dass sein Team die besseren spielerischen Anlagen hatte, stand außer Zweifel. Wie aber würde sein Team mit einem euphorisch und kämpferisch auftretenden Gegner umgehen, der die Konkurrenz in der Landesliga dominiert? Um es vorweg zu nehmen, im Großen und Ganzen sehr gut. Die Abwehr zeigte wieder den gewohnten Biss und vor allem Laufbereitschaft, so dass den Gastgebern das Tore werfen von Beginn an sehr schwer gemacht wurde. Trotzdem fand der HSG-Angriff in der Anfangsphase immer wieder Lücken in unserer Abwehr, so dass wir nach dem 3:3 Zwischenstand (5.) bis zur 15. Minute und dem 9:7 nur einen Zweitorevorsprung herausschießen konnten. Dann festigte sich unsere Abwehr, was dazu führte, dass bis zur Auszeit der HSG in der 22. Minute ein vorentscheidender 14:8-Vorsprung erzielt werden konnte. Diese Sechs-ToreFührung konnte bis zum Halbzeitstand von 18:12 gehalten werden. Erfreulich war, dass die Mannschaft nach dem Seitenwechsel an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfte und bis zur 45. Minute und dem 25:15 erstmals einen Zehn-Tore-Vorsprung herausschieße konnte. Da das Spiel damit entschieden war, wechselte Trainer Martin Wild durch, um auch die krankheitsgeschwächten Spieler ein wenig zu schonen. Die zehn Treffer Differenz hielten bis zum 33:23 (55.). Mit dem 34:26-Erfolg in Kissing haben wir uns nicht nur für die 4. Runde im BHV-Pokal qualifiziert, sondern auch ein wenig „Aufbauarbeit“ für das Punktspiel gegen den HC Erlangen II betrieben. Wenn sich die Abwehr hier noch ein wenig stabiler zeigt und im Angriff entschlossener die sich bietenden Lücken genutzt werden, sollte ein weiterer Erfolg möglich sein. In der vierten Runde, dem Viertelfinale, die am 12./13. April 2014 ausgetragen wird, sind mit dem letztjährigen Bayernpokalsieger TSV Friedberg oder den Zweitligisten DJK Rimpar und eben HC Erlangen noch einige namhafte Vereine vertreten, so dass es zu interessanten Paarungen kommen kann. Vielleicht haben wir das Glück und können uns über ein Heimspiel für das Final Four um den Bayernpokal qualifizieren. E. RAFF Für den TuS spielten: Tor: Myles Sasse, Lucas Kröger Nick Huber (6), Markus Hoffmann (5), Christian Haller (1), Stefan Gärtner (5), Korbinian Lex (2), Markus Dangers, Andreas Knorr (6) Maximilian Dück (6/2), Julian Prause (1), Maximilian Lentner (2)

[close]

p. 13

13

[close]

p. 14

14 handballaktuell Moderne Beratung im Verbund - auch in Ihrer Nähe Unsere Tätigkeitsschwerpunkte sind: Finanz- und Lohnbuchhaltung Erstellung von • Jahresabschlüssen nach Handels- und Steuerrecht • Privaten und betrieblichen Steuererklärungen Betriebswirtschaftliche Beratung • Existenzgründung • Unternehmensentwicklung • Rechtsformwahl Vermögensübertragungen, GERMANIA Steuerberatungsgesellschaft Erbschaft- und Schenkungsteuer m.b.H. FÜRSTENFELBRUCK steuerliche Beratung zur Altersversorgung und VermögensMünchner Str. 10 bildung 82256 Fürstenfeldbruck Vertretung vor Finanzbehörden Telefon: 08141 / 34 90 66 oder 32 280 und Finanzgerichten Telefax: E-Mail: Mitglied der European Tax & Law 08141 / 34 90 67 fuerstenfeldbruck@ germania-stb.de Internet: www.germania-stb.de Bayernliga – Saison 2013 / 2014 Vordere Reihe von links: P. Rietzschel (Physiotherpeuth) F. Kolodziej, M. Sasse, L. Kröger, R. Vuskovic, Chr. Haller, R. Ostermeier (Betreuer) Mittlere Reihe von links K. Schweinsteiger, A. Knorr, M. Hoffmann, N. Huber, M. Dück, M. Wild (Trainer) Obere Reihe von links J. Prause, K. Lex, M. Dangers, M. Lentner, M. Müller Das Schuhwerk ist beim Sport sehr wichtig, individuell angepasste Schuhe verbessern die Leistung. Pimp my Handballschuh Einlagen Schuhkorrektur Laufanalyse Reparaturen Pleil Orthopädie Schuh & Technik Fürstenfeldbruck Schöngeisinger Str. 33 & 80 Gröbenzell Kirchenstraße 21

[close]

p. 15

M it un 15 s s in d Si Strom Wasser e im Fernwärme m Gas er AmperOase am Ball Dienstleistungen . www.stadtwerke-ffb.de Bullachstraße 27 . 82256 Fürstenfeldbruck . Tel.: 08141/4010 . info@stadtwerke-ffb.de Fructis Fructis Unsere Sponsoren Ihr Baddesign Experte Fructis Fructis Fructis Fructis IHR WEG ZUR EINZIGARTIGKEIT ABR Bäderstudio Rudolf-Diesel-Ring 8 82256 Fürstenfeldbruck Tel. 08141 / 50 14 06 www.ABR-Baederstudio.de

[close]

Comments

no comments yet