Pumpfässer Stahl 5000 bis 10500

 

Embed or link this publication

Description

ab 2013-10-29

Popular Pages


p. 1

Pumpfässer 5000 - 10500 Bild: VA-T 9500 Pumpfässer 5000 - 10500

[close]

p. 2

Unterschied zwischen Vakuumfass und Pumpfass Bei der Anschaffung eines Güllefasses tauchen immer wieder folgende Fragen auf: Wie tief saugt ein Vakuumfass? Warum gibt es Pumpfässer? Was ist der Unterschied zwischen Vakuum- und Pumpfass? Welches Fass kann tiefer saugen? Wird meine Grube mit 4 Metern Tiefe auch leer? Ab wann brauche ich eine Pumpe oder ein Pumpfass? Vakuumfass Pumpfass Saugtiefe Grundsätzlich: durch den gegebenen Umgebungsluftdruck kann maximal eine Saugtiefe von 6 Metern überwunden werden. Dies gilt für alle Gülletechnik-Hersteller. Entscheidend ist hier, ob die Gülle gut aufbereitet ist. Gemixte Gülle schäumt weniger und kann besser und höher gesaugt werden. + Beim Vakuumfass ist der Abstand zwischen Fassoberkante und Flüssigkeitsoberkante in der Grube (hV) maßgeblich. Je höher ein Vakuumfass gebaut ist, umso weniger tief kann das Fass saugen! Vakutec Fässer sind grundsätzlich mit längerem Fasskörper und in Niedrigbauweise ausgeführt, damit möglichst tief gesaugt werden kann. + Beim Pumpfass zählt die Höhe zwischen Pumpe und Flüssigkeitsoberkante (hP), da die Gülle ab Höhe Pumpe ins Fass gedrückt und nicht mehr gesaugt wird. Die Fasshöhe ist für die Saugtiefe nicht entscheidend. Der Tank kann drucklos gebaut werden. Saugzeit + Beim Vakuumfass muss zuerst das Vakuum im ganzen Fass aufgebaut werden. Erst dann beginnt sich das Fass zu füllen. + Beim Pumpfass muss nur Vakuum in der Saugleitung aufgebaut werden. Dauer ca. 5 - 10 Sekunden. Dann wird das Fass gefüllt. Füllgrad + Beim Vakuumfass kommt es insbesondere bei Rindergülle zur verstärkten Ausgasung von Ammoniak. Dies führt zur Schaumbildung im Fass und vorzeitigem Schließen des Überlaufventils. Das Fass wird nicht ganz voll. + Beim Pumpfass wird die Gülle ins Fass gedrückt. Daher keine bis geringe Schaumbildung und kein Einfluss auf den Füllgrad des Fasses. Vor- und Nachteile + Einfache Bauweise + Tausendfach bewährt Möglichkeit der Überwindung der beschränkten Saugtiefe: + Turobfüller (Achtung, Ölpumpe am Traktor mit mindestens 60 - 80 Liter Ölleistung erforderlich) + Alle Gruben werden leer und Fass wird immer voll + Leichtbauweise des Tanks möglich (Vakutec light Serie) + Aufwendigere Bauweise, daher etwas teurer in der Anschaffung + Kostengünstig + Pumpfass, Turbofass + Fremdpumpe - zB. VaT - Pumpe + Verschleiß + Fremdkörperempfindlich

[close]

p. 3

Funktionsschema Pumpfass Dreiwegeschieber (DWS) hinten - Druckseite Stellung 1: Pumpen in Fass Stellung 2: Verteiler-/Pumpleitung 1 2 Daraus ergeben sich 4 Funktionsalternativen: 1. Ansaugen: 2. Ausbringen: DWS vorne 1, hinten 1 DWS vorne 2, hinten 2 DWS vorne 2, hinten 1 DWS vorne 1, hinten 2 DKS Pumpe 3. Rühren: 2 Dreiwegeschieber (DWS) vorne - Saugseite Stellung 1: Ansaugen aus Saugleitung Stellung 2: Ansaugen aus Fass 4. Umpumpen: 1 Drehkolbenpumpen in Schnell-Service-Bauweise max. Förderleistung 540 U/min DKS 22 DKS 31 VX 186-184 2500 l/min 4000 l/min 3800 l/min 600 U/min ----4250 l/min 5 bar / 50 m 5 bar / 50 m 8 bar / 80 m max. Förderhöhe Funktionsschema Drehkolbenpumpe Falls jahrelange Pumparbeit doch einmal einen Kolbenwechsel notwendig macht: 1 DK-Pumpe vor Schnell-Service 2 Öffnen der 4 Ringmuttern 3 Ablegen der Deckplatte 4 Lockern der Befestigungsschraube 5 Abnehmen der Spannhülsen 6 Herausnehmen der Kolben 7 Reinigen und Schmieren des Pumpeninnenraumes 8 Kolben einsetzen, Spannhülse anziehen, Deckel schließen

[close]

p. 4

Technische Daten Fasskörper - Rahmen VA 5200 P + Für Standardanwendung bereits komplett ausgestattet + Fasskörper und Zugdeichsel voll verzinkt + Hydraulische Schieberbetätigung + Untenanhängung V - Deichsel serienmäßig + Verschiedene Zugösen mit Ø 40 mm oder Kugelkopfkupplung K80 + Radkästen + Schleppschlauchvorbereitung + Füllstandsanzeiger serienmäßig + Lichtanlage Fahrwerk + Einachsausführung bis 10500 Liter VA 5200 P + gekröpfte Achse für niedrigen Schwerpunkt + Hydraulik- und Druckluftbremsanlage und kombinierte Bremsanlagen + Ausrüstungspakete für 25, 40 km/h + Komplette Reifenpalette von Normal-, Niederdruck- und Radialbereifung Serienausrüstung siehe aktuelle Preisliste VA 7500 P VA 10500 P Technische Daten Fasstyp Volumen Fass Gesamt- Spurbreite Liter ø länge mm o.Radkästen mm mm 5000 5200 6150 6500 7300 7500 8600 9500 10500 1400 1250 1400 1400 1400 1500 1500 1600 1600 5800 6800 6550 6800 7300 7600 8100 8030 8530 1930 1930 1930 1930 1930 1930 1930 180 180 Bereifung Serie 550/60-22.5 Traktion 550/60-22.5 Traktion 550/60-22.5 Traktion 550/60-22.5 Traktion 550/60-22.5 Traktion 550/60-22.5 Traktion 550/60-22.5 Traktion 800/40-26.5 Traktion/Radk. 800/40-26.5 Traktion/Radk. Bereifung Empfehlung 550/60-22.5 Traktion 550/60-22.5 Traktion 600/55-26.5 Traktion 600/55-26.5 Traktion 600/55-26.5 Traktion 700/50-26.5 Traktion/Radk. 800/40-26.5 Traktion/Radk. 800/ 45 - 30.5 Traktion/Radk. 850/50-30.5 Traktion/Radk. Gesamt- Gesamtbreite gewicht mm leer kg 2400 2400 2400 2400 2400 2550 2550 2500 2500 1760 1850 2030 2080 2180 2250 2350 3300 3500 VA 5000 P VA 5200 P VA 6150 P VA 6500 P VA 7300 P VA 7800 P VA 8600 P VA 9500 P VA 10500 P Maße und Gewichte sind unverbindliche Richtwerte, die je nach Ausrüstung abweichen können! Technische Änderungen vorbehalten

[close]

p. 5

Ausrüstungsmöglichkeiten 1 1. Automatische Endabschaltung (Option) 6 + + + sorgt für vollständige Füllung des Tanks damit nichts “übergeht” 2. Pulsationsausgleich für gleichmäßigen Druck am Verteiler (nur bei DKS - Pumpen) 3. Saugtrichter (Option) + 2 + + + zur einfachen Abscheidung von Fremdkörpern durch reduzierte Fließgeschwindigkeit 7 8 4. Optimale Leitungsführung zwei Dreiwegehähne verhindern Fehlbedienungen groß dimensionierte Druckleitung sorgt für reduzierten Kraftbedarf Kugelhähne erleichtern das Entwässern bei Frostgefahr 5. Entnahmeöffnung + 3 jeweils vorne positioniert und für Talfahrt optimiert 9 6. Großzügiger Überlauf + zur Verhinderung von Vakuum oder Überdruck im Tank 7. Saugarm + + Fass füllen ohne Absteigen mit Vakutec Gummitrichter 6” oder 8” lieferbar 8. Steinfangkasten (Option) + 4 + Fremdkörperabscheider mit großer Reinigungsöffnung 10 9. Rota - Cut (Option) hydr. Schneidwerk zum saugseitigen zerkleinern von Fremd- und Faserstoffen 10. Reduziergetriebe (Option) + zur Optimierung von Zapfwellendrehzahl und Ausbringmenge (nur für VX - Pumpe lieferbar) 11 5 11. Prallkopfverteiler “light” + + + + Vertikale Verteilung von oben nach unten sauberer Anfang am Feldrand gerader Strich verschiedene Düsendurchmesser für unterschiedliche Ausbringmengen Arbeitsbreite von 12 bis 15 m

[close]

p. 6

Bereifung 1 2 3 4 5 6 Reifenprofile 1. Trac (Diagonal) 2. Twin Radial (Radial) 3. Floation Trac (Radial) 4. Flotation Pro (Radial) 5. FL 630 (Radial) 6. Agriterra 02 (Radial) Radialtechnologie (Gürtelreifen) Neu! + Ideal für Transporte mit höheren Geschwindigkeiten (bis 60 u. mehr km/h) ”Radialreifen lassen sich vor allen auf der Straße leichter ziehen. Der Kraftstoffverbrauch ist um bis zu 15 % geringer als bei den Diagonalreifen. Der höhere Anschaffungspreis wird dadurch mehr als ausgeglichen.” (aus top agrar 8/2005, Test der Jordbrugs Forsking - Dänemark) + Minimale Spurbildung + Niedriger Geräuschpegel + Gleichmäßige Druckverteilung auf der Kontaktfläche (Niederdruckreifen!) + Geringerer Zugkraftbedarf als Diagonalreifen Eigenschaften einer bodenschonenden Bereifung + Bodendruck sollte 2 bar nicht überschreiten - Für die Wahl des richtigen Reifens gilt der Grundsatz: Bodendruck = Reifendruck + 0,4 bar. Daher muss die nötige Tragfähigkeit bei einem Reifendruck von höchstens 1,6 bar gewährleistet sein. + Nachdem nicht nur auf dem Feld bzw. Wiese gefahren wird, sondern auch auf der Straße mit 10, 25, 40 und mehr km/h gefahren wird sollte die Bereifung auch für diese Geschwindigkeiten und den gegeben Druck geeignet sein. + Schonendes Reifenprofil - Je Flacher und breiter die Stollen umso bodenschonender bzw. Die Schultern sollten gerundet und Schrägstollenprofile weit überlappend sein. (DI Galler, Bauernjournal)

[close]

p. 7

Fahrwerk - Bremse 1.Hydraulische Bremse 1 + ab VA 5000 Serie + inkl. Drosselrückschlagventil zur Steuerung des Ansprechverhaltens der Bremse + Bremshebelanordnung platzsparend angeordnet (maximale Bodenfreiheit) + Universalkonsole für Hydraulik- und Druckluftbremse 2.Hydraulische Bremse System EUROPART + 25 km/h fähig + Abreißsicherung mit Speicher - Fahrzeug wird gebremst, wenn es sich vom Zugfahrzeug löst 2 + Manuelles Bremslastanpassventil zur Einstellung der Bremskraft bei unterschiedlichen Beladungszuständen 3.Druckluftbremse + 2-Leiter-System mit platzsparenden Membranzylindern + mit ALB Regler über Füllstandsanzeiger (Option) 4.Kombinierte Bremse Druckluft und Hydraulische Bremse + mit Ausschließlichkeitsschaltung (Rechtl. geschützt), verhindert Fehlbedienungen beim Einsatz von verschiedenen Zugfahrzeugen. + Kombibremszylinder Druckluft-Hydraulik 5.Gekröpfte Achse + für niedrigen Schwerpunkt + erhöhte Geländetauglichkeit 6.Kotflügel (Option) 3 + Kunststoff bei Radkästen + Aluminium-Kotflügel ohne Radkästen 5 6 4

[close]

p. 8

Referenzen (mehr finden Sie auf www.vakutec.at) Schulung Theorie und Praxis sind bekanntlich zweierlei. Deshalb halten wir es für unerlässlich unsere Kunden auch nach dem Kauf gemeinsam mit unseren Profi-Partnern als Nahversorger bestmöglich zu unterstützen. Bei der Erstinbetriebnahme erhalten Sie bei Bedarf durch unsere praktisch erfahrenen Mitarbeiter zahlreiche Tipps und Ratschläge zur Handhabung, Pflege und Wartung Ihres neuen VAKUTEC Pumpfasses. Kundendienst Durch jahrelange Partnerschaft im Verkauf sind unsere Profi-Partner auch reich an Erfahrung und mit laufenden Schulungen gerüstet, um Ihnen vor Ort den bestmöglichen Service zu bieten. Sollte in der Praxis doch einmal ein unerwartetes Problem auftreten, ist für Sie ein VAKUTEC Service - Bus unterwegs, der auch bei Ihnen vor Ort am Betrieb besten Service garantiert. Technische Angaben und Fotos unverbindlich! Änderungen vorbehalten! Ihr VAKUTEC-Profi-Partner 10/2013 VAKUTEC Gülletechnik GmbH 4542 Nussbach, Pernsteinerstr. 14 Telefon (43) 0 75 87/77 70-0 Telefax (43) 0 75 87/75 02-27 E-Mail: info@vakutec.at www.vakutec.at10

[close]

Comments

no comments yet