03 - TuS gegen Landshut

 

Embed or link this publication

Description

Hallenheft

Popular Pages


p. 1

handballaktuell 110314 TuS Fürstenfeldbruck - TG Landshut Besuch aus Niederbayern in der Wittelsbacher Halle

[close]

p. 2

2 handballaktuell Ihr Baddesign Experte Planung und Ausführung aus einer Hand IHR WEG ZUR EINZIGARTIGKEIT Bad-Wohn-Typ Analyse Raumkonzepte Sanitär / Installation SPAss- und Wellnessbäder ABR Bäderstudio Rudolf-Diesel-Ring 8 82256 Fürstenfeldbruck TEL. 0 81 41 / 50 14 06 www.ABR-BAEDERSTUDIO.de Anzeige_120x42.qxd 05.03.2009 15:51 Uhr Seite 1 Umwelt- und Entsorgungspartner GmbH Ihr zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb seit 75 Jahren Containerdienst Entrümpelungen Wir h für Bauschutt, Gartenabfälle, Sperrmüll, Gewerbeabfälle und Wertstoffe von 1 - 40 m3 Oberweg Nord 1 · 82216 Gernlinden/Maisach Tel. (0 8142) 29 67- 0 · Fax (0 8142) 29 67- 29 · www.containerdienst-ffb.de al te ie Umw el nd er a ub ts

[close]

p. 3

3 Samstag, 05. Oktober 2013 Bayernliga, 19.30 Uhr : TuS Fürstenfeldbruck vs. TG Landshut Herzlich Willkommen in der Wittelsbacher Halle Überblick: TuS-Handballer im Einsatz Inhaltsverzeichnis 05.10. 13:00 mC Sa. 13:30 wB 13:45 wC 15:30 mC 17:15 mC 19:00 mC 19:30 mC 06.10. 11:30 mD So. 16:15 F 12.10. 13:45 Sa. 15:15 17:15 19:00 19:30 13.10. 10:45 So. 12:15 12:30 15:45 mD F M M M mC wC mC wB SC Weßling TSV Aichach II TuS FFB TuS FFB TuS FFB II TSV Mindelheim TuS FFB JSG Gröbenzell II TSV Peißenberg TuS FFB TuS FFB TuS FFB III TSV Winkelhaid TV Memmingen TuS FFB II TV Memmingen TuS FFB TuS FFB - TuS FFB II - TuS FFB TSV Peißenberg - HSC 2000 Coburg - TSV Friedberg II TuS FFB III - TG Landshut - TuS FFB - TuS FFB TSV Murnau TV Immenstadt TSV Landsberg TuS FFB TuS FFB II TSV Partenkirchen TuS FFB TSV Herrsching TV Waltenhofen Die heutige Partie Auf ein Wort Bayernliga: Tabelle & Spiele Werbung Mannschaftskader Unser heutiger Gegner: Bilanz und Analyse Torjäger: Dück weiter Spitze BYL: 29:29 in Unterhaching BYL: 32:26 gegen Haunstetten Werbung TuS II feiert ersten Saisonsieg Landesliga: Tabelle & Spiele TuS III siegt gegen Sonthofen Damen siegen ohne Glanz Im Mannschaftsbus zum Spiel Auch ohne "Erste" ist was los Fan-Shirt-Kollektion 2013 Sponsoren & Partner des TuS wC feiert Kantersieg zum Start mC startet gegen Coburg Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10 Seite 11 Seite 12 S. 13-16 Seite 17 Seite 18 Seite 19 Seite 20 Seite 21 Seite 22 Seite 23 Seite 24 Seite 25 Seite 26 Preisgekrönte Fleischund Wurstwaren – jetzt auch in unserer Halle

[close]

p. 4

4 handballaktuell von Erich Raff, Mannschaftsverantwortlicher Auf ein Wort Sehr geehrte Gäste, verehrte Handballfreunde! Nach nur einer Woche dürfen wir Sie wieder hier in der Wittelsbacher Halle zum Heimspiel gegen die TG Landshut begrüßen. Der Mannschaft und ihrem Anhang gilt unser besonderer Gruß, so wie den beiden Schiedsrichtern Günter Börkey und Rudolf Holzner vom TSV Großhadern. Nach nur drei Spieltagen kann allein Aufsteiger Ismaning eine makellose Bilanz aufweisen, wobei hier anzumerken ist, dass nach Redaktionsschluss Ismaning am Donnerstag noch das Nachholspiel gegen die HaSpo Bayreuth zu absolvieren hatte. Das war in den letzten Jahren anders, so dass sich die Frage stellt, ob die Bayernliga trotz eines eindeutigen Meisterschaftsvotums der Konkurrenz für den TSV Lohr und unser Team ausgeglichener und stärker geworden ist. Darauf nach nur drei Spieltagen schon eine Antwort zu geben, erscheint mir ein wenig zu früh. Wenn es so sein sollte, kann es Allen – den Handballfans und den Teams – nur recht sein. Unser Team hat in den bisherigen Spielen gezeigt, dass sie in der Spitzengruppe der Liga mitspielen kann, wobei anzumerken ist, dass hierzu noch ein wenig mehr Konstanz erforderlich sein wird. Wir haben ein junges Team, das seine spielerischen Qualitäten schon gezeigt hat, aber auch seine kämpferischen, wenn es spielerisch mal nicht so funktioniert hat, wie es in Unterhaching oder in der Anfangsphase gegen Haunstetten der Fall war. Beides wird auch heute gegen die TG Landshut wieder gefordert sein, das am vergangenen Samstag gegen den TSV Unterhaching die erste Niederlage hinnehmen musste. Jetzt die Rechnung aufzustellen, dass man in Haching Unentschieden gespielt hat und der TSV bei der TG gewonnen hat, was als Summe einen Sieg unserer Mannschaft gegen die TG ergeben würde, wäre fatal. Dazu darf nur ins Gedächtnis gerufen werden, dass die TG gegen den Topfavoriten Lohr – auch wenn dieser sehr tief stapelt – mit 29:28 gewinnen konnte und auch in Rothenburg mit dem 28:25 als Sieger vom Platz ging. Wenn unser Team allerdings die Leistungen der letzten beiden Heimspiele abrufen kann und sie obendrein von Ihnen, verehrte TuS-Fans, wieder so tatkräftig und lautstark unterstützt wird, sollte dem dritten Erfolg im dritten Heimspiel nichts im Wege stehen. Beim durchlesen unseres „handball aktuell“ werden sie sicherlich feststellen, dass auch die anderen Mannschaften ihre ersten Spiele bestritten haben und auch unsere, ebenfalls in der Bayernliga spielende, C-Jugend in das Spielgeschehen eingegriffen hat. Dazu dürfen wir sie auf den kurzen Bericht im Heft hinweisen. (c) localpicture.de Zum Schluss dürfen wir sie noch auf eine Neuerung auf unserer Homepage hinweisen. Dort werden wir versuchen, in Zusammenarbeit mit unseren Sponsoren eine „Jobbörse“ aufzubauen. Unsere Partner sind immer wieder auf der Suche nach guten Arbeitskräften und bieten dafür interessante Tätigkeiten an. Vielleicht sind auch Sie gerade auf Arbeitssuche, wollen sich verändern oder suchen eine einfach nur eine neue Herausforderungen? Vielleicht ergibt sich in Kürze eine gute Möglichkeit sich über unsere Homepage (www.tus-ffb-handball.de) zu informieren. Diese „Jobbörse“ (oder ähnlicher Name) ist mit unseren Sponsoren erst im Aufbau, wird aber ganz sicher für alle interessant werden. Jetzt wünschen wir ihnen aber ein gutes und spannendes Handballspiel und unserem Team natürlich einen weiteren Erfolg. Ihr Erich Raff www.fruitique.de München Viktualienmarkt

[close]

p. 5

5 Bayernliga Tabelle 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. TuS Fürstenfeldbruck TSV Ismaning TG Landshut DJK Waldbüttelbrunn TSV Unterhaching TSV Lohr HC Erlangen II TSV Haunstetten HaSpo Bayreuth HC Sulzb.Rosenb. TSV Ottobeuren TSV Winkelhaid TSV Rothenburg HSC 2000 Coburg II Sp. 3 2 3 3 3 3 3 3 2 3 3 3 3 3 Tore 93:77 53:45 84:83 83:71 84:81 90:71 90:81 83:86 54:50 73:82 79:91 59:70 65:80 75:97 Dif. +16 +8 +1 +12 +3 +19 +9 -3 +4 -9 -12 -11 -15 -22 Pkt. 5:1 4:0 4:2 4:2 4:2 4:2 4:2 3:3 2:2 2:4 2:4 2:4 0:6 0:6 Aktueller Spieltag und Vorschau 03.10.2013 05.10.2013 TSV Ismaning HaSpo Bayreuth TSV Unterhaching HC Sulzb.Rosenb. TSV Lohr TSV Rothenburg TuS Fürstenfeldbruck TSV Haunstetten TSV Ismaning TSV Winkelhaid DJK Waldbüttelbrunn TSV Ottobeuren TG Landshut HC Erlangen II HSC 2000 Coburg II HaSpo Bayreuth HC Erlangen II TSV Winkelhaid HSC 2000 Coburg II TSV Ismaning TSV Ottobeuren TG Landshut DJK Waldbüttelbrunn TSV Rothenburg TuS Fürstenfeldbruck HC Sulzb.Rosenb. TSV Unterhaching TSV Haunstetten TSV Lohr HaSpo Bayreuth 12.10.2013 13.10.2013

[close]

p. 6

6 handballaktuell ch Spiel Wirtshaus na m Auf der Lände nd de U ins Täglich geöffnet ab 10.00 Uhr Mittwoch Ruhetag Gutbürgerliche griechische und bayerische Küche mit Biergarten Die Kader der heutigen Mannschaften RN 1 12 69 4 5 8 9 10 11 13 14 15 21 24 27 39 RN 12 16 30 36 2 4 5 6 8 10 11 14 15 20 21 22 25 Robert Vuskovic (TW) Lucas Kröger (TW) Myles Sasse (TW) Nick Huber Marco Müller Marcus Hoffmann Falk Kolodziej Christian Haller Stefan Gärtner Korbinian Lex Markus Dangers Andreas Knorr Kilian Schweinsteiger Maximilian Dück Julian Prause Maximilian Lentner Georg Zimmermann Daniel Wendleder Lukas Sigl Dejan Karan Alexander Schwarz Markus Böhner Florian Schindlbeck Johannes Christ Christian Kraus Dominik Abeltshauser Fabian Grolms Jan Zobel Maximilian Hüber Stefan Auernhammer Stefan Axthaler Mark Hackmann Matthias Müller Alexander Reitmeier Markus Böhner TuS Fürstenfeldbruck TG Landshut TR Martin Wild TR Impressum VALUE-HOLDINGS Ihr Ansprechpartner: Herr Robert Malterer Telefon: 089/54 80 197-77 email: malterer@vhv-gmbh.de Herausgeber: TuS Fürstenfeldbruck, Philipp Ruhwandl, Abteilung Handball Redaktion: AGenta - Medien Dipl.-Pol. Andreas Gellrich Ampertal 13, 85777 Fahrenzhausen Tel: 08133 - 444 565 E-Mail: AGenta_info@t-online.de http://www.agenta-gellrich.de Druck und Werbelayout: XPAGE - DTP-Service Holzhofstraße 6 82256 Fürstenfeldbruck Telefon 08141 - 346720 http://www.xpage.de Auflage: ca. 250 Stück Vertrauen schafft die Grundlage für jede Partnerschaft Vermögensberatung ist Vertrauenssache! Vermögensverwaltung GmbH - individuell - bankenunabhängig - objektiv - ausgezeichnet durch Elitereport Fondsvermittlung GmbH - Einmalanlagen + Sparpläne - Investmentfonds - Sachwertanlagen wie z.B. Immobilien/Container/Schiffe/Wald Ihr Ansprechpartner: Herr Klaus Haller Telefon: 089/54 80 197-33 email: haller@vhv-gmbh.de VALUE-HOLDINGS GmbH, Landsbergerstr. 478, 81241 München-Pasing www.vhv-gmbh.de

[close]

p. 7

7 Die Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. informiert: Steuerentlastungen für Hochwasseropfer Vielerorts kämpfen die Menschen noch gegen die Hochwasserfluten. Manche mussten bereits realisieren, dass sie durch die Zerstörung und den Verlust von Hab und Gut vor hohen finanziellen Schäden stehen. Die Bundesregierung stellt Soforthilfen in dreistelliger Millionenhöhe in Aussicht. Mark Weidinger, Vorstand der Lohnsteuerhilfe Bayern rät Betroffenen aber auch, beim Beseitigen der Hochwasserschäden alle Steuervorteile zu nutzen, die für derartige Katastrophenfälle vorgesehen sind: „In vielen Fällen können die Kosten für Schadensbeseitigung und Wiederbeschaffung als außergewöhnliche Belastung abgesetzt werden." Sind Schäden an einer selbstbewohnten Immobilie entstanden, können Reparaturaufwendungen unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich geltend gemacht werden. „Absetzbar sind Kosten, die sogenannte existentiell notwendige Gegenstände betreffen“, betont der Steuerexperte, „dazu zählen unter anderem die eigene Wohnung, Möbel, Hausrat und Kleidungsstücke.“ Nicht dazu gehören die eigene Garage, der Garten und auch das eigene Auto. Mark Weidinger warnt jedoch davor, mit Reparaturen allzu lange zu warten: „Die Finanzverwaltung erkennt Reparaturen auf Grund von Hochwasser grundsätzlich nur dann als außergewöhnliche Belastung an, wenn das Ereignis nicht länger als drei Jahre zurückliegt oder wenn mit Baumaßnahmen zur Schadensbeseitigung innerhalb von drei Jahren begonnen wurde.“ Das Finanzamt kürzt hier allerdings noch um die sogenannte „zumutbare Belastung“, die sich nach Familienstand, Anzahl der Kinder und der Höhe von Einkünften richtet. Erstattungen von Versicherungen oder Entschädigungen von Behörden mindern in allen Fällen die abzugsfähigen Ausgaben. Sind durch das Hochwasser Schäden an einem Vermietungsobjekt entstanden, können die Reparaturkosten im Rahmen der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung auch als Werbungskosten abgesetzt werden. „Die entstandenen Erhaltungsaufwendungen können im Jahr der Zahlung berücksichtigt und auf bis zu fünf Jahre gleichmäßig verteilt werden." Und noch ein zusätzlicher Tipp: Steuerermäßigungen für Handwerkerleistungen, die unter Umständen nicht als außergewöhnliche Belastung absetzbar sind. „Jeder kann im Jahr bis zu 1.200 Euro Steuerermäßigung für Arbeiten auf dem eigenen Grundstück erhalten“, so Weidinger. Voraussetzung ist, dass die Arbeitsstunden gesondert auf der Rechnung ausgewiesen sind. Berücksichtigt werden nämlich nur 20 Prozent der Bruttoarbeitskosten, nicht jedoch Materialkosten. Das Finanzamt verlangt in der Regel einen Nachweis, dass der Rechnungsbetrag überwiesen wurde. Für eine schnellstmögliche finanzielle Entlastung empfiehlt die Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. Geschädigten, die Einkommensteuervorauszahlungen an das Finanzamt leisten müssen, Möglichkeiten der Herabsetzung oder Stundung prüfen zu lassen. Die Beratungsstellen der Lohi helfen dabei gerne. Infos dazu unter www.lohi.de.

[close]

p. 8

8 handballaktuell HEIZUNG – LÜFTUNG – SANITÄR Beratung • Planung • Ausführung • Kundendienst HENNE HEIZUNG - LÜFTUNG - SANITÄR GMBH SOLAR – WÄRMEPUMPEN – PELLETKESSEL 82256 Fürstenfeldbruck • Sinzinger Str. 13 Telefon 0 81 41/928 91 • Telefax 0 81 41/428 11 Torjäger und Spielplan unseres Bayernliga-Teams Maximilian Dück Korbinian Lex Marcus Hoffmann Maximilian Lentner Christian Haller Nick Huber Julian Prause Stefan Gärtner Robert Knorr Andreas Krauß Falk Kolodziej Markus Dangers Marco Müller Andreas Knorr Kilian Schweinsteiger Robert Vuskovic (TW) Alfons Ludwig (TW) Myles Sasse (TW) Tore 27 12 10 9 8 7 6 5 3 2 2 2 0 0 0 0 0 0 7m 14 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 14.09. 21.09. 28.09. 05.10. 12.10. 19.10. 26.10. 09.11. 16.11. 23.11. 30.11. 07.12. 14.12. 11.01. 18.01. 25.01. 01.02. 08.02. 15.02. 22.02. 16.03. 22.03 29.03. 05.04. 26.04. 05.05. TSV Rothenburg TSV Unterhaching TSV Haunstetten TG Landshut TSV Winkelhaid TSV Ottobeuren TSV Ismaning HC Erlangen II HSC 2000 Coburg II DJK Waldbüttelbr HC Sulzb.Rosenb. HaSpo Bayreuth TSV Lohr TSV Rothenburg TSV Unterhaching TSV Haunstetten TG Landshut TSV Winkelhaid TSV Ottobeuren TSV Ismaning HC Erlangen II HSC 2000 Coburg II DJK Waldbüttelbr HC Sulzb.Rosenb. HaSpo Bayreuth TSV Lohr H A H H A H A H A H A H A A H A A H A H A H A H A H 32:22 29:29 32:26 -:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:- Maximilian Dück 114/19 Tore Toptorjäger 2012/13 Gesamt 93 14 Besuchen Sie den TuS Fürstenfeldbruck auch im Internet! http://www. tus-ffb-handball.de Dort finden Sie in der Regel bereits am Donnerstag vor dem Heimspiel eine Online-Ausgabe der Hallenzeitung. www.fruitique.de München Viktualienmarkt

[close]

p. 9

9 Concordia Versicherungen Konzentration auf den Erfolg braucht Sicherheit für alle Fälle. Ihre Partner in allen Sicherheits- und Vorsorgefragen. Versicherungsbüro Haller GbR Senserbergstraße 73 · 82256 Fürstenfeldbruck Telefon 0 81 41 / 1 85 58 Versicherungsbüro Alexander Ettner Leitenfeldweg 7 A · 82275 Emmering Telefon 0 81 41 / 4 04 57 39 CONCORDIA. EIN gutER gRuND. Infos zu unserem heutigen Gegner 2012/2013 TuS Fürstenfeldbruck - TG Landshut TG Landshut - TuS Fürstenfeldbruck TuS Fürstenfeldbruck - TG Landshut TG Landshut - TuS Fürstenfeldbruck 33:29 26:35 20:18 22:19 2001/2002 Auf der Titelseite unseres „handball aktuell“ war letzte Woche gegen den TSV Haunstetten zu lesen: „2 Siege in der letzten Saison – Wiederholung, Bitte!“ Dieser Aufforderung kam die Mannschaft nach und gewann mit 32:26. Diese Forderung kann man für das heutige Spiel gegen den TG Landshut erheben, da wir gegen die Niederbayern in der letzten Saison mit 35:26 und 33:29 ebenfalls beide Spiele für uns verbuchen konnten. Während wir aus Landshut souverän beide Punkte mit nach Hause nehmen konnten, lautete zum 33:29 Erfolg im Heimspiel die Überschrift im Fürstenfeldbrucker Tagblatt „Erfolg trotz – Gurken-Halbzeit“. Vielleicht war die „Gurken-Halbzeit“ dadurch zustande gekommen, weil Landshut als „Kanonenfutter mit Beigeschmack“ angekündigt wurde und unser Team nach 40 Minuten mit 27:19 in Führung lag. Dann stellte sie mehr oder weniger das Handballspielen ein und rettete sich über die Zeit. Dass der Gegner trotz der jüngsten Niederlage heute unterschätzt wird, sollte möglichst nicht der Fall sein. Dies nicht nur wegen des Erfolgs gegen den Meisterschaftsanwärter TSV Lohr und dem Auswärtssieg der Landshuter beim TSV Rothenburg. Auch wenn die TG einige junge neue Spieler im Kader hat, kann sie doch auf ein eingespieltes, mit Routiniers besetztes Team bauen. (...)

[close]

p. 10

10 handballaktuell Fortsetzung des Berichts zum heutigen Gegner (...) Aus der letzten Saison sind bei unseren heutigen Gästen noch elf Spieler dabei. Zum Vergleich: Beim TuS sind es derer nur noch acht. Während unserem Team bei der Umfrage auf BLiga-Info zum Abschluss der Saison ein Platz an der Tabellenspitze zugetraut wird, sehen die meisten Landshut im Mittelfeld. Geht man nach der Umfrage, liegt damit die Favoritenbürde bei uns, gegen die wir uns nicht wehren. Trotz einigem Auf und Ab in den vergangenen beiden Spielen hat die Mannschaft von Martin Wild gezeigt, dass sie damit umgehen kann. Dass wir besonders auf den Rückraum der TG achten müssen ist kein Geheimnis. Gegenüber der letzten Saison kommt mit Markus Böhner, der als Spielertrainer fungiert, ein sehr routinierter Kreisläufer dazu, der unsere Abwehr zusätzlich beschäftigen wird. Vielleicht darf an dieser Stelle noch die Bitte an unser Team gerichtet werden, konzentrierter in das Spiel zu gehen. Auch wenn die Rückstände gegen Unterhaching und Haunstetten egalisiert werden konnten, wäre den Vereinsfunktionären und auch ihnen, liebe Fans, ein guter und sportlicher ebenso interessanter Spielverlauf wie gegen Rothenburg sicherlich lieber. Liebe Fans, vielen Dank für die tolle Stimmung in der Halle! Eure Handballer Visis 29.11.09 18:01 Seite 1 Markus Gross Schreinermeister Geschäftsführer raumkonzepte GmbH Am Hochweg 6 82287 Jesenwang Telefon +49 8146 94742 Telefax +49 8146 94743 Mobil +49 172 8954841 info@raumkonzepte-gross.de www.raumkonzepte-gross.de

[close]

p. 11

11 2. Spieltag Von schwach über stark zu unglücklich Wenn man nach 60 Minuten auswärts mit 29:28 führt und mit einem direkt verwandelten Freiwurf den Ausgleich hinnehmen muss, kann man bei einem normalen Spielverlauf von einem Punktverlust sprechen. Betrachtet man jedoch das gesamte Spiel gegen den TSV Unterhaching, haben sich die Gastgeber dieses 29:29 (15:9) redlich verdient. Trainer Martin Wild warnte vor der Partie, sich nicht von dem Understatement der Hachinger täuschen zu lassen und lag damit vollkommen richtig. Die medizinische Abteilung der Gastgeber hatte ganze Arbeit geleistet, so dass die Münchner (fast) in Bestbesetzung antreten konnten. leistete in den letzten Tagen ganze Arbeit, so dass das Hachinger Team (fast) in Bestbesetzung auflaufen konnte. Obwohl Martin Wild auch vor dem Spiel nochmals darauf hinwies, glaubte sein Team offensichtlich, gegen ein „Lazarett“, nur mit halber Kraft bestehen zu können. Unser Team traf jedoch auf einen hochmotivierten Gastgeber, der mal wieder ein Spiel gegen uns gewinnen wollte. FÜRSTENFELDER GASTRONOMIE FÜRSTENFELD 15 82256 FÜRSTENFELDBRUCK T +49(0)8141-88875-0 WWW.FUERSTENFELDER.COM Da weder Kapitän Maximilian Dück, noch ein anderer Spieler Impulse setzen konnte, die Angriffe nicht entschlossen genug vorgetragen wurden und die eigene Abwehr sich auch nicht sattelfest erwies, nahm das Spiel den entsprechenden Verlauf. Erst nach sieben Minuten konnte Maxi Dück mit einem Siebenmeter den ersten Treffer erzielen, dem bis zur Auszeit in der 12. Minute Nick Huber noch eines folgen ließ. Zu diesem Zeitpunkt führte Unterhaching mit 7:2. Die Auszeit zeigte zunächst Wirkung, da wir uns bis zur 16. Minute auf 8:6 herankämpfen konnten. Dieser kleine Zwischenspurt führte aber nicht zu der erhofften Sicherheit, so dass sich der Rückstand wieder vergrößerte. Entsprechend der gezeigten Leistung schlich unser Team mit einem 15:9 Rückstand in die Kabine. Unser Coach appellierte an die Moral - und blieb zunächst unerhört - 17:9. Eine Unterzahlsituation der Hachinger nutzte unser Team dann aber zu vier Toren - 17:13 (37.). Dieser Sechs-Tore-Rückstand hatte Bestand bis zum 23:17 in der 46. Minute und keiner der zahlreichen TuS-Fans glaubte noch wirklich an eine Wende in diesem Spiel. Die Mannschaft schon, sie kämpfte sich auf 25:23 heran und glich beim 27:27 in der 57. Minute erstmals aus. Die erneute Hachinger Führung konterte das Team ostwendend. Als Korbinian Lex zum 29:28 traf und die reguläre Spielzeit vorbei war, war der Sieg zum greifen nah. Doch es gab noch einen Freiwurf, der direkt ausgeführt werden musste und abgefälscht ins Tor trudelte... Für den TuS spielten: Tor: Myles Sasse, Robert Vuskovic, Lucas Kröger Nick Huber 1, Marcus Hoffmann 2, Falk Kolodziej, Christian Haller 2, Stefan Gärtner 1, Korbinian Lex 4, Markus Dangers, Maximilian Dück 11/6, Julian Prause 4, Maximilian Lentner 4

[close]

p. 12

12 handballaktuell Augsburgerstr. 5 82256 Fürstenfeldbruck Kontakt: http://www.freddy-c.de E-Mail: info@freddy-c.de 3. Spieltag Nach Stotterstart ins Rollen gekommen - 32:26 gegen Haunstetten Trainer Martin Wild ließ sein Team mit einer offensiven Abwehrformation beginnen, da die 6:0 Abwehr gegen den TSV Unterhaching vor einer Woche zu Beginn nicht hatte überzeugen können. Diesmal hatte unsere Mannschaft aber ihre Probleme mit einem stark und variabel aufspielenden Haunstettner Angriff, der auf die 3:2:1-Abwehr die entsprechende Antwort hatte. Das Ergebnis war, dass wir schon nach fünf Minuten mit 1:5 im Rückstand lagen. Erst jetzt stellte sich unser Team besser auf das Haunstettner Angriffsspiel ein und agierte im eigenen Angriff endlich entschlossener. Beim Spielstand von 7:9 in der 12. Minute stellte Trainer Martin Wild die Abwehr auf eine 6:0-Formation um, was dem Haunstettner Angriff noch mehr an Elan nahm. Trotzdem ändere sich nichts an dem Rückstand, da Torhüter Lucas Kröger einige unglückliche Bälle passieren lassen musste. Für ihn kam in der 15. Minute Myles Sasse ins Tor, der seinem Team den notwendigen Rückhalt gab. So konnte in 20. Minute Marcus Hoffmann erstmals den Ausgleich erzielen, dem Korbinian Lex sofort den 12:11-Führungstreffer folgen ließ. Diesen Vorsprung gab die Mannschaft bis zur Pause nicht mehr ab und Maxi Dück war es vorbehalten, mit einem Siebenmeter, den 18:16-Halbzeitstand herzustellen. Die zweite Halbzeit begann recht furios, ohne dass sich am Spielstand viel änderte. Das lag daran, dass sich unser Team den Luxus leistete, in den ersten fünf Minuten drei sogenannte 100%ige Torchancen nicht zu nutzen. Das führte wiederum dazu, dass Haunstetten bis zur 37. Minute nicht nur zum 19:19 ausgleichen, sondern mit 19:20 sogar in Führung gehen konnte. Das brachte unser Team allerdings nicht aus der Fassung. Drei Treffer in Serie waren die passende Antwort - 22:20 (41.). Eine kleine Vorentscheidung war wohl die 45. Minute, in der der sonst sichere Siebenmeter-Schütze Alexander Horner den Ball beim Spielstand von 23:21 über das Tor warf. Im Gegenzug fiel das 24:21. Für den Erfolg mussten die Spieler zwar weiterhin konzentriert arbeiten, sie taten sich jetzt aber ein wenig leichter. Eventuell auch deshalb, weil Trainer Martin zwar nicht mehr Feldspieler als sein Gegenüber auf der Bank hatte, aber vielleicht die besseren Alternativen. So konnte sich auch Maximilian Lentner entscheidend in Szene setzen und mit seinen Toren für einen beruhigenden Vorsprung sorgen. Der war dann so groß, dass es zum Schluss nicht mehr entscheidend war, dass Maxi Dück beim Spielstand von 31:25 in der 59. Minute ebenfalls einen Siebenmeter nicht im Tor unterbringen konnte. Für den TuS spielten: Tor: Myles Sasse, Lucas Kröger, Robert Vuskovic Nick Huber 2, Marcus Hoffmann 6, Falk Kolodziej 1, Christian Haller 3, Stefan Gärtner 3, Korbinian Lex 3, Markus Dangers (2), Maximilian Dück (6/4), Julian Prause, Maximilian Lentner 3, Robert Knorr 3

[close]

p. 13

11

[close]

p. 14

12 handballaktuell Moderne Beratung im Verbund - auch in Ihrer Nähe Unsere Tätigkeitsschwerpunkte sind: Finanz- und Lohnbuchhaltung Erstellung von • Jahresabschlüssen nach Handels- und Steuerrecht • Privaten und betrieblichen Steuererklärungen Betriebswirtschaftliche Beratung • Existenzgründung • Unternehmensentwicklung • Rechtsformwahl Vermögensübertragungen, GERMANIA Steuerberatungsgesellschaft Erbschaft- und Schenkungsteuer m.b.H. FÜRSTENFELBRUCK steuerliche Beratung zur Altersversorgung und VermögensMünchner Str. 10 bildung 82256 Fürstenfeldbruck Vertretung vor Finanzbehörden Telefon: 08141 / 34 90 66 oder 32 280 und Finanzgerichten Telefax: E-Mail: Mitglied der European Tax & Law 08141 / 34 90 67 fuerstenfeldbruck@ germania-stb.de Internet: www.germania-stb.de Bayernliga – Saison 2013 / 2014 Vordere Reihe von links: P. Rietzschel (Physiotherpeuth) F. Kolodziej, M. Sasse, L. Kröger, R. Vuskovic, Chr. Haller, R. Ostermeier (Betreuer) Mittlere Reihe von links K. Schweinsteiger, A. Knorr, M. Hoffmann, N. Huber, M. Dück, M. Wild (Trainer) Obere Reihe von links J. Prause, K. Lex, M. Dangers, M. Lentner, M. Müller Das Schuhwerk ist beim Sport sehr wichtig, individuell angepasste Schuhe verbessern die Leistung. Pimp my Handballschuh Einlagen Schuhkorrektur Laufanalyse Reparaturen Pleil Orthopädie Schuh & Technik Fürstenfeldbruck Schöngeisinger Str. 33 & 80 Gröbenzell Kirchenstraße 21

[close]

p. 15

M it un 13 s s in d Si Strom Wasser e im Fernwärme m Gas er AmperOase am Ball Dienstleistungen . www.stadtwerke-ffb.de Bullachstraße 27 . 82256 Fürstenfeldbruck . Tel.: 08141/4010 . info@stadtwerke-ffb.de Fructis Fructis Unsere Sponsoren Ihr Baddesign Experte Fructis Fructis Fructis Fructis IHR WEG ZUR EINZIGARTIGKEIT ABR Bäderstudio Rudolf-Diesel-Ring 8 82256 Fürstenfeldbruck Tel. 08141 / 50 14 06 www.ABR-Baederstudio.de

[close]

Comments

no comments yet