GVBN 19 - Dezember 2003

 

Embed or link this publication

Popular Pages


p. 1

vereinsnachrichten des gehörlosen-vereins basel 1912 nr 19 dezember 2003

[close]

p. 2

gvbn nr.19 das jahr mit dem einmaligen sommerwetter neigt sich langsam zu ende auch das sechste vereinsjahr im neuen jahr findet die generalversammlung mit vorstandswahlen statt wir müssen gedanken machen wie der gehörlosen-verein basel weiter läuft schon wird der verein in acht jahren 100 jahre alt der bisherige vorstand mit dem präsident kann nicht ewig den verein leiten es ist auch nicht selbstverständlich dass der bisherige vorstand weiter arbeitet der vorstand appelliert an alle mitglieder auch jüngere mehr interesse an den vorstand und für den verein zu zeigen der vorstand bemüht sich sehr angenehme und familiäre aktivität im vorstand und verein zu pflegen sonst kann der verein das 100 jahre jubiläum nicht überstehen wir wünschen euch allen das beste im gehörlosen-verein basel frohe weihnachten und ein erfolgreiches und glückliches neujahr walter rey sekretär gvb-postkonto-nr 40-34879-8 präsident nicolas mauli talmattstr 12 4125 riehen st fax 061 601 55 73 e-mail nicolas.mauli@bluewin.ch vizepräsident kegelobmann hans eisenring burgfelderstr 36 4055 basel fax 061 382 14 94 e-mail hagi.eisenring@freesurf.ch kassierin marlene hermann homelstr 48 4114 hofstetten tel 061 731 22 90 fax 061 731 28 56 e-mail m.hermann-blatter@bluewin.ch sekretär walter rey in den ziegelhöfen 8 4054 basel st fax 061 302 36 72 e-mail waltrey@balcab.ch protokollführerin ursula lüber hauptstr 8 4144 arlesheim tel fax 061 701 30 88 beisitzer i kurt steiner hagenbuchstr 35 4244 röschenz st fax 061 761 33 27 e-mail kurt.steiner1@gmx.ch beisitzer ii hanspeter rüegg bahnhofstr.18 4147 aesch st fax 061 751 78 28 redaktion gerda winteler schwarzackerstr 60 4303 kaiseraugst st fax 061 811 51 19 e-mail gerda.winteler@bluewin.ch und ursula dürler bettingerstr 17 4125 riehen fax 061 641 60 87 e-mail duerlur@tiscalinet.ch wir redaktorinnen danken euch liebe gvbn leser und leserinnen für das vertrauen und interesse für den uebergang ins neue jahr 2004 wünschen wir euch viel freude und gute gesundheit -2 dezember 03

[close]

p. 3

gvbn nr.19 23 basler rheinschwimmen am 12 august 2003 das wetter war klar diesen sommer haben wir eine lange hitzeserie seit mitte juni kaum regen es war über 35 grad heiss und 26 grad warm im rheinwasser bei diesen temperaturen kamen viele teilnehmerinnen um ihren körper abzukühlen es kamen rund 4000 wasserratten davon hocherfreulich 17 gehörlosen schwimmerinnen besonders durften wir stolz sein dass unsere drei älteren gvb-mitglieder elsa bühlmann ehrenmitglied walter und margrit rey mitmachten das jüngste mitglied war der 9 jährige björn pfeiffer und mein sohn 10 jährige romeo die 11 gvb mitglieder 3 gsvb und 3 gäste davon 2 kinder haben an diesem rheinschwimmen das ziel erreicht bravo beim ziel angekommen mag ich und auch andere nicht so gerne zu sehen wie die leute unglaublich hamstern wegen gratis preisausgabe migros i feel good mütze t-shirts velofläschen farmerstengeln und obste iwb offerierte gratis wassergetränke einer von uns der auch in der ganzen migros-mitarbeiterstab als preisverteiler mithalf hat uns super geholfen das war unser gvb mitglied thomas zimmermann er hat rücksicht auf uns allen genommen vielen lieben dank die gehörlosen wasserratten waren werner abt rudolf byland elsa bühlmann mischa und beatrice lewald walter und margrit rey hanspo rüegg martin steinmann björn und helmut pfeiffer hansrudolf schumacher emil grossmann stefano galmarini roger meier romeo mauli und schreiberling die zuschauer waren brigitta giordano mit 2 kinder francesca pinelli dina diskaus isabelle meier mit 2 kinder fotograf moreno varetta und mady und florence mauli ich habe mich sehr gefreut dass 17 personen an diesem rheinschwimmen mitgemacht haben also dreifach zugenommen von bisher dreimaligem gvb-organisation nach dem 1 mal waren drei schwimmer beim 2 mal waren wir 6 schwimmer rudolf und ich waren dreimal dabei in der serie das letzte mal beim rheinschwimmen im jahr 2002 war das wetter trotz schon verschiebung und dem drohenden gewitter es fiel kein regen es war auch bedeutend kühler als gestern es war mir damals wohler da es weniger 1200 hamster gab ich danke euch herzlich für`s mitmachen an unsere mutigen schwimmer und es hat sicher gelohnt es wird uns lange in schöner erinnerung bleiben bericht nicolas mady mauli foto moreno varetta 3 dezember 03

[close]

p. 4

gvbn-nr 19 vielen dank für die vielen postkarten grindelwald 28.7.03 hallo gvb-mitglieder wir machten einen ausflug nach jungfraujoch die höchste bahnstation von europa und geniessen viel sonnenschein wir wanderten viel im umgebung von grindelwald und sahen dass dort kein wassermangel gibt viele grüsse von rudolf und charlotte rossano italien 5 august 03 hallo gehörlosen-verein basel wir gehen 4 wochen in basilikata ferien jeden tag im meer schwimmen super heisse wetter viele grüsse guiseppina antonio isabel und sarah la rocca gruppengrüsse aus der schweiz 23.08.03 bei prächtigen wetter aus stoos mit schaukäserei und in oberarth schaubrennerei noch im gleichen hause mit guten nachtessen alles super schicken viele reisegrüssen m gina u hans ernst u herta franz u fränzi h bohler elsa u tony kurt rudolf max ferenc valdaora di sopra italien 3.09.03 aus unseren 1 wöchigen ferien in olang südtirol bei prächtigem wetter senden allen gvb-mitglieder herzliche grüsse lotty von wyl h u ch wagner h lüthi lisa u toni berchtold erich marlene u leo hildegard andri madlen w huhue unterschrift schwer zu lesen es tut mir leid helga hauser ruedi maria grindelwald schweiz 23.09.03 seit 12 tagen haben wir superwetter zum wandern pro tag bis 6 std hoch oben gibt es unglaublich viele gemütliche bergbeizen heute am dienstag regnet es fest und finden endlich zeit um die karte an die zu-hause-gebliebene zu schreiben mit besten feriengrüssen aus grindelwald rolf u carmen leukerbad schweiz 9.10.03 viele grüsse aus dem herbstferien super wetter war schön und dort thermalbad warm wasser baden gruss hanspo grand canyon nt.park usa liebe mitglieder wir haben 4 national-park besucht es war sehr schön und interessant wir sind auch gelaufen einmal 6-7 std gewandert viele sonnige amerikanische grüsse walter u margrit rey plus todestal angelica lim fjord kroatien 9.10.03 hier geniessen wir unsere ferien in rovinj kroatien mit viele verschiedene ausflüge super oh da hat es so viele schöne kleine insel so wie ähnlich karibik hier gefiel uns sehr gut kann man viel laufen am meer entlang 3 km herbstliche feriengrüsse herta ernst rosemarie rené adrian melanie u keshia 4 dezember 03

[close]

p. 5

gvbn nr.19 folgende dankesbriefe haben wir erhalten sissach 1.09.03 herzlichen dank am 14 juni 2003 erlebten wir mit euch ein unvergessliches und wunderschönes hochzeitsfest wir möchten uns bei euch allen für diesen super tag für die glückwünsche geschenke und die gutscheine bedanken dieser wunderschöne tag bleibt uns immer in erinnerung renate und simon merz basel 3.10.03 wir dürfen an die glücklichen geburtstagskinder zu ihrem runden geburtstagsfest herzlich gratulieren ebenso gute gesundheit und weiterhin viel freude im vereinsleben 14 januar rosmarie bühler 19 januar hans eisenring 28 januar rudolf kuhn 18 februar nicole eisenring 4 märz ruth poissenot 21 märz margrit schenkel 26 märz anna brunner 26 märz erwin vogt 70 jahre 60 jahre lieber nicolas liebe vorstand und mitglieder zu meinem runden geburtstag danke ich euch von herzen für die guten wünsche für den besuch von marlene und den bon reka sie haben mich sehr gefreut wir reisen gerne herum ich wünsche euch viel erfolg viel freude in der kameradschaft herzliche grüsse margrit rey allschwil november 03 60 jahre 30 jahre 75 jahre 90 jahre liebe vereinsmitglieder zu meinem 70 geburtstag überbrachte mir eine delegation zwei flaschen guten wein das freute mich sehr ich danke dafür recht herzlich ich wünsche allen recht gute gesundheit und alles gute mit vielen lieben grüssen hans schwegler 85 jahre 60 jahre -5 dezember 03

[close]

p. 6

gvbn-nr 19 kegelausflug vom 23 august 2003 der rahm wurde in einem grossen topf pasteurisiert die frische käsemilch muss ca 2 stunden lang mit einem schwingbesen umgerührt werden damit sich käse bilden kann einige tage vor unserem ausflug wurde ein temperatursturz vorausgesagt doch rechtzeitig zu unserem kegelausflug schickte petrus das schöne sommerwetter zurück was zum wandern sehr angenehm war schon morgens um 5.30 uhr fuhren wir mit dem auto weg nach schlattli vor ried bei stoos dort trafen wir uns mit den anderen kegler innen und nicktkeglerinnen bei der talstation der seilbahn und bekamen einen kleinen morgenimbiss frisch gestärkt brachte uns die seilbahn auf den berg hinauf dieser käse füllte der käser in viele formen ab und machte sie für ihre lagerung bereit nach kurzem stopp und herrlicher aussicht auf den vierwaldstättersee und die berge wanderten wir nach trölingen vorbei an kühen und vielen ziegen trafen wir auf eine kleine wirtschaft im schatten und auf eine käserei die führung war sehr interessant und einige von uns kauften sich noch kleine käselaibe zum nachhausenehmen anschliessend verwöhnten wir uns in der kleinen wirtschaft bei aelplermakkaronen mit oepfelschnitzli nicht nur wir fanden diese speise gut mit der zeit war klar dass viele wespen leider auch ein wenig mitessen wollten trotz gemütlicher stimmung wurde es zeit weiterzufahren ein junger käser erklärte uns das sennen und käsen nach langem rühren wird kuh oder ziegenmilch von rahm und molke getrennt die molke bekommen die schweine oder gesundheitsliebende menschen die molke trinken damit sie was gutes für ihren magen tun -6 dezember 03

[close]

p. 7

gvbn nr 19 fortsetzung kegelausflug in oberarth wurden wir von zwei damen der schnapsbrennerei fassbind freundlich empfangen sie erzählten uns wie man in einer schnapsbrennerei schnaps brennt und was dort sonst noch alles gemacht wird die brennerei fassbind gibt es schon seit 1846 und bis heute machen sie noch den gleich reinen schnaps aus diversen früchten auch glas wird in dieser brennerei geblasen ein alter glasbläser zeigte uns verschiedene kunstvoll geblasene flaschenformen mit einem offerierten imbiss konnten uns die zwei freundlichen damen wieder ein wenig erwecken zum dank malte toni unser malkünstler noch eine schöne zeichnung ins gästebuch was den zwei damen natürlich grosse freude machte der ausflug ging somit dem ende zu und wir fuhren alle nach einem schönen abwechslungsreichen tag nach hause gerne möchte ich mich im namen aller bei den ehepaaren eisenring und steiner für die gute organisation und das bestellen des schönen wetters bedanken bericht eure nichtkeglerin fränzi fotos kurt steiner trotz der dolmetscherin war es nicht ganz leicht alles ganz genau mitzuverfolgen entweder war der wetterumschwung oder das währschafte mittagessen oder die leicht alkoholische dämpfe in der brennerei schuld dass uns alle eine furchtbare müdigkeit überfiel -7 dezember 03

[close]

p. 8

gvbn nr 19 bücher tipps die stumme prinzessin 2002 geschrieben von gabor steingart lebensbericht wenn im jahr 2002 ein aktuelles buch über ein taubstummes mädchen erscheint so erkennt man schon an der wortwahl dass es hier nicht vordringlich um das gehörlose kind geht in erster linie wird die wahre und eindringliche geschichte einer flüchtlingsfamilie in deutschland erzählt diese familie hat sieben hörende und vier gehörlose kinder aus der sicht eines dieser gehörlosen kinder der elfjährigen danijela wird der werdegang der familie aus montenegro beschrieben die gehörlosigkeit des mädchens ist dabei interessanter nebenschauplatz sie sieht und empfindet die geschehnisse natürlich anders als ein hörender erwachsener beobachter besonders schön auch die eindrücke dieses wissbegierigen kindes in der deutschen gehörlosenschule dabei hilft die unschuld des kindes uns an unsere soziale verantwortung zu erinnern denn niemand verläßt freiwillig seine heimat sein haus seine sprache es ist die not die flüchtlinge zu uns bringt und wir haben ihre würde zu achten und nicht vor der not die augen zu schließen und das ist die eigentliche aussage des buches flüsternde hände 2001 geschrieben von sherryl jordan roman dieses ist keine wahre geschichte weder ort noch zeit werden von der autorin benannt jedoch sprechen die äußeren umstände für ein geschehen zur zeit der hexenverbrennungen vermutlich in england es geht um marnie ein mutiges 16-jähriges mädchen das früh heiraten mußte und an ihrem neuen ort auf einen offensichtlich verrückten trifft zu dem nur sie zugang findet nach dem frühen tod ihres mannes kommen sich die beiden sehr zum missfallen der dorfbewohner näher und werden freunde sie findet schnell heraus dass sein ungewöhnliches verhalten darauf zurückzuführen ist daß er taub ist und entwickelt fortan eine eigene sprache mit ihm die geschichte ist faszinierend authentisch geschrieben alles weitere sollte der leser selbst in diesem sehr schönen buch nachlesen es lohnt sich -8 dezember 03

[close]

p. 9

gvbn nr 19 eine rebenwanderung am samstag 13 september in laufen wachte ich morgens auf und sah dass es draussen neblig und grau ist es war kühl beim badischen bahnhof trafen wir 20 freundliche gesichter und vier hunde dann lösten wir die billete und fuhren mit dem bvb bus nr 55 nach weil friedhofweg es war neblig dann sonnig danach marschierten wir hinunter vorbei an reben nach haltingen ins restaurant rebstock dort offerierte uns der verein einen kaffee um 16.30 uhr gingen wir zum bus und fuhren nach bad bahnhof dann verabschiedeten wir uns voneinander die schöne erinnerung wird uns allen lange bleiben die wanderung durch die rebenlandschaft war herrlich und traumhaft schön ich danke rudolf für die gute organisation und dem verein für den apéro und kaffee bericht gertraud walter fotos charlotte byland wir marschierten durch die schöne rebenlandschaft vorbei an trauben und birnen in weniger als einer stunde waren wir oben nicolas und rudolf offerierten uns einen apéro und von dort aus genossen wir die schöne aussicht auf basel und umgebung anschliessend gingen wir ins alte dorf von oetlingen dort gab es verschiedene sachen zum kaufen und es gab auch das erstemal apfel-kürbis-gelee zu kaufen habt ihr das schon mal probiert ladies mögen die feine trauben wir gingen ins rest dreilanderblick wow eine so schöne aussicht dort gab es sooo feines mittagessen und wir genossen die schöne aussicht gemütlich tranken wir noch kaffee und plauderten -9 dezember 03

[close]

p. 10

gvbn nr 19 muba plus ­ gesund 2004 von 13 februar bis 22 februar 2004 in der mitte des erlebnisparcour gibt es ein infostand dort darf der gehörlosenverein basel werbung und informationen an die messebesucher abgeben jeweils 3-4 gehörlose werden dort anwesend sein und den besuchern ihre fragen zu beantworten kommt einfach vorbei an den messestand weitere infos wird der präsident nicolas mauli an der nächsten gv im februar bekannt geben behinderte stellen sich der Öffentlichkeit es ist ein erlebnisparcours für die messebesucher der schweiz gehörlosenbund sgb ist dort auch anwesend in einem glashaus können hörende fühlen und erahnen wie es ist wenn man nichts hört und alles rundherum still ist die blinden haben eine dunkle bar im dunkeln kann man versuchen etwas zu trinken was sicher nicht einfach ist und beim rollstuhl gibt es eine schwierige parcours zu bewältigen man kann selber mit dem rollstuhl testen wie es ist bergauf zu fahren humor der arzt schaut mit ernster miene den älteren patienten an wenn sie noch eine zeit lang leben wollen müssen sie aufhören zu rauchen ­ dazu ist es jetzt zu spät ­ zum aufhören ist es nie zu spät ­ na dann hat es ja noch zeit der gefängnisdirektor erklärt dem neuankömmling jeder hier in der anstalt muss einen beruf ausüben was wollen sie werden ­ aussendienstmitarbeiter peter kommt aus london zurück jetzt habe ich endlich herausgefunden warum die engländer so gerne tee trinken ­ wieso denn ­ ich habe ihren kaffee probiert der kleine michael kommt aus der schule und wie findest du deine neue lehrerin fragt die mutter sie ist super wenn nur der grosse altersunterschied nicht wäre die a-post wird teurer also schnell noch ein paar günstige 90er-marken kaufen ab nächstes jahr 2004 kostet a-post fr 1.10 und b-post 80 rp 10 dezember 03

[close]

p. 11

gvbn nr 19 feuerwehrübung in hofstetten so am 18 oktober 2003 samstag um 14 00 uhr trafen ca 20 gehörlose und eine gebärdensprachdolmetscherin frau karin altwegg mit praktikant stefan pfirter und die hörenden von hofstetten und umgebung bei feuerwehrstation in hofstetten zusammen das wetter war sonnig und kühl wir waren froh weil wir gut verstanden haben was die feuerwehrfrauen und -männer gesagt haben das war super wir wurden sehr freundlich begrüsst und empfangen zehn gehörlose durften mit dem feuerwehrauto ca 10 minuten ins nächste dorf hin und zurückfahren ohne tatü tatü das war lustig eine andere gruppe staunte dass es verschiedene alte und neue modelle von feuerwehrautos gibt das war interessant einige übten mit dem feuerwehrmann aus einem schlauch mit grossem wasserdruck und düse gegen einen fahrenden kessel eine slalom zu machen das war ein schwieriges gefühl der feuerwehrmann erklärte uns wie man die brennenden pfanne am besten löschen kann mit einem spezial grossen tuch oder schaumlöscher wenn man von beidem keines hat sollte man sofort alle fenster schliessen und so schnell hinausgehen nach draussen und dann die feuerwehr unter telnr 118 alarmieren bis die feuerwehr kommt es dauert ca 1 min man muss den feuerwehrleuten erklären wo es brennt so kann die feuerwehr sofort und schneller den brandherd löschen nach ca einstündiger feuerwehrübung bekamen wir apéro nachher schauten wir die ehrungen und beförderungen der feuerwehrfrauen und ­ männer zu wir danken dem vorstand und auch der dolmetscherin herzlich für ihren einsatz bericht andreas wicki fotos ursula dürler 11 dezember 03

[close]

p. 12

gvbn nr 19 gvb-veranstaltungen mach mit und komm mit samstag 3 januar 04 neujahrstreffen mit kegeln kegeln samstag 7 februar 04 91 generalversammlung mit wahlen weitere programme wird an der gv entschieden z.b im märz filmabend im april badeausflug 13 januar 10 februar 16 märz 6 april am dienstag jeweils um 18 uhr im kegelcenter bläsi amerbachstr 72 basel bitte die turnschuhe unbedingt mitnehmen sgb-veranstaltungen vom 13 februar bis 22 februar 2004 muba plus ­ gesund 2004 kurze beschreibung siehe auf seite 10 samstag 15 mai 04 sgb deutschschweiz delegiertenversammlung in basel kegel-interessierte wenden sich bitte an hans eisenring burgfelderstr 36 4055 basel fax 061 382 14 94 12 dezember 03

[close]

Comments

no comments yet