WORG-PARKETT Listone Giordano Store

 

Embed or link this publication

Description

Biosphera

Popular Pages


p. 1

1

[close]

p. 2

materia natura ambiente calore

[close]

p. 3

material/natur/umwelt/wÄrme im herzen umbriens zwischen weinsbergen und hügeln liegt die industrieproduktion in der listone giordano geboren wird sie wurde hier nicht zufällig sondern vorsätzlich gegründet um sich mit der umliegenden umgebung zu integrieren der respekt vor der luft der erde sowie der schutz der gewässer wie auch der landschaft verstärkt sich auch durch den minimalen energieverbrauch und durch den eifer wieder zu verwerten was noch benutzbar ist genau hier im herzens umbriens nur wenige schritte entfernt entstehen bekannte weinsorten und holzfußböden die hochgeschätzt in der ganzen welt sind und die die excellenz und genialität der made in italy produkte widerspiegeln holz ist viel mehr als ein reines material für diejenigen die es kennen lieben und respektieren daher ist die herstellung von listone giordano nicht nur einfach unsere arbeit sondern auch unsere aufgabe unsere leidenschaft der fußboden die die schönsten häuser in der welt einrichtet ist derselbe auf dem wir täglich gehen auf dem heute unsere kinder spielen und auf dem morgen unsere nachkommen alt werden dieses tiefgründige bewusstsein steuert seit jeher unsere entscheidungen wenn die voraussetzungen klar sind ist alles andere nur eine logische folge es besteht kein zweifel welchen weg wir einschlagen denjenigen des respekts vor den menschen und der umwelt unter diesem zeichen entsteht das projekt biosphera das die bedeutung des wortes natur für listone giordano zusammenfasst 3

[close]

p. 4



[close]

p. 5

warum und wie listone giordano umweltfreundlich ist der mensch und das holz leben in einem zusammenhang seit langer zeit mehr denn je findet heute dieses zusammenleben neuen aufschwung für die zukunft das holz ist eine wesentliche substanz aufgrund seiner besonderen aufnahmefähigkeit von kohlendioxid wenn wir auch die niedrige emissionsmenge betrachten die für die produktion und umwandlung des holzes in vergleich mit anderen materialen der bauindustrie notwendig ist kann man auch einfacher verstehen dass das holz eine hauptrolle zur bekämpfung des klimawandels darstellt und wenn dieses holz ein parkett listone giordano ist dann wird ihnen die welt das zweimal danken die zertifizierung der chain-of-custody und die herkunft der produkte aus nachhaltig bewirtschafteten ursprungswäldern lassen die wälder wachsen und vermehren die positive auswirkung des holzes auf die umwelt weil jeder baum erst am ende seines lebenszyklus geschnitten und durch einen neuen jungen baum ersetzt wird der beim wachsen mehr kohlendioxid als sein vorgänger aufnehmen wird ein parkett listone giordano schützt die umwelt auch nach der verlegung da die thermische effizienz gesteigert wird die feuchtigkeit des raumes ausgeglichen wird elektrostatische aufladungen vermieden werden und dank der totalen abwesenheit von lösungsmittel und schädlicher emissionen der klebstoffe und lacke ein idealer gesunder lebensraum geschafften wird 5

[close]

p. 6

wir haben mehrere gelegenheiten in erster linie bei der bautätigkeit die bauplanung und die architektur der gebäude ist also ein strategischer bereich für die verminderung der emission von kohlendioxid al gore nobelpreis für den frieden 2007

[close]

p. 7

en er ee gi in ar sp un g inhaltsverzeichnis le ein la ng es le be n be er ng trä lö e gi lo no no ch a te ord gi ns gl s ll ng nu su m zy ge di än st e be ärm w kl he ic itt el us no ch te fo rm al de d hy le g lo ke e in st n be m in a m ir ur e f at ein r n de itt en y sz ie ra hl g un u kl de or tv ek en sp ch re ens m s m um irt be w w el tv sc ha ftu s da a ik er iet am eb d zg sÜ en gr it m or ein ab en n sl rz lie ch he ita rsu em ve Ün gr er h g d ft eic n ha kr klu sc an wic irt w t en rst fo fr u ne e c re ar sp er en gi ff to rs ue e sa r r yd eh ge x m eni eno w hl ko ee in en äh gf lin yc ig g un mo ift iel o st gl an gu ord gi da sh ol z re ba it g ieg m un rs ce rk ve ur wi un sso aus re ull n 7

[close]

p. 8

wir pflanzen bäume und die bäume pflanzen uns da wir zusammengehören und zusammen bestehen müssen joseph beuys

[close]

p. 9

9

[close]

p. 10

recyclingfähig mehr sauerstoff weniger kohlenoxyde energiesparen

[close]

p. 11

unversiegbare ressource mit nullauswirkung stiftung guglielmo giordano das holz 11

[close]

p. 12



[close]

p. 13

01 unversiegbare ressource mit nullauswirkung das holz ist ein außerordentliches material aus der natur stammend und von der zeit meisterhaft und mit geduldiger hingabe modelliert ein material geschaffen von der natur mit vollem respekt gegenüber der natur im gegensatz zu anderen rohstoffen wie z.b steine metall oder fossile brennstoffe ist das holz eine potenziell unversiegbare ressource da sie merkwürdigweise nur durch die sonnenenergie und den regen genährt wird das holz hat einen langsamen lebenszyklus der aber absolut ökologisch und ständig erneuerbar ist immer wenn es durch eine umsichtige forstwirtschaft betrieben wird eine vernünftige bewirtschaftung des waldes genau wie die kultur von einem agrarboden erzeugt nicht nur bessere früchte sondern leistet auch gleichzeitig wichtige sozialbeiträge die verwaltung von wäldern mit kontrolliertem wachstumszyklus durch menschen steuern die benützung des holzes und seine regeneration diese wälder sind als ökosysteme in der lage sauerstoff zu erzeugen und kohlenoxyd aufzunehmen viel besser als diejenigen mit rein spontanem wachstum die waldbewirtschaftung die unter berücksichtigung des vollständigen lebenszyklus der wälder erfolgt gewährleistet eine allmähliche zunahme des waldbestandes und erzeugt ein material von unvergleichbarer qualität und ästhetischen leistungen in dem der schutz der luft der landschaft und der hydrogeologie eine hauptrolle spielt die benützung des holzes auf diese weise erzeugt im gegensatz zu bergwerkgruben oder abbau anderer naturressourcen keinen schaden für die umwelt 13

[close]

p. 14



[close]

p. 15

02 mehr sauerstoff weniger kohlenoxyde um seine holzanteile zu vermehren geht eine pflanze während der vegetationsperiode eine wechselbeziehung mit der erde und der luft ein die positiv auf die umgebung wirkt die wurzeln saugen das wasser und die nährstoffe aus der erde auf der pflanzensaft durchdringt den stamm und fließt bis zu den grünen blättern wo sich eine wunderbare verwandlung vollzieht die fotosynthese ist ein prozess der der pflanze die aufnahme von kohlenoxyd aus der luft und die erzeugung von neuem sauerstoff ermöglicht von der reinen sonnenenergie betrieben auf diese weise werden auch energiereiche substanzen wie kohlenhydrate und stärke erzeugt die die bestandteile des holzes sind zellulose und holzanteile ital lignina man bedenke dass ein baum für jeden kubikmeter holz in der lage ist bis zu einer tonne von kohlenoxyd aufzunehmen und daraus 700 kg sauerstoff herstellen kann die fotosynthese ist besonders hochgradig in jungen exemplaren vermindert sich aber allmählich mit dem veralten der pflanzen bis zum versiegen auf diesem grund ist es wichtig dass einen wald bewirtschaftet und ständig mit jungen bäumen erneuert wird das Übermaß von kohlenoxyd in der luft ist eine der folgen der umweltverschmutzung die von fossilen brennstoffen verursacht und allgemein als wesentliche ursache des treibhauseffektes -Überhitzung und weltklimaänderung betrachtet wird die nutzung von holz aus wäldern die nach umweltfreundlichen prinzipen bewirtschaftet werden lässt die hoffnung auf einen erfolgreichen kampf gegen diese besorgniserregende naturerscheinung entstehen dank dem wachstum der pflanzen und der biomasse werden jedes jahr mehr als 2 mio tonnen von kohlenstoff aufgesaugt die 50 der möglichen weltaufnahme entspricht aber das holz hat nicht nur die fähigkeit den kohlenstoff aufzusaugen sondern auch die möglichkeit ihn für lange zeit zu speichern auf diesen grund ist es wichtig das wir das holz in produkte für den menschlichen verbrauch umwandeln auf diese weise wird die allmähliche zunahme des waldbestandes gewährleistet und der lebenszyklus des rohstoffs verlängert 15

[close]

Comments

no comments yet