GVBN News Nr. 48 August 2013

 

Embed or link this publication

Popular Pages


p. 1

vereinsnachrichten des gehörlosen-vereins basel 1912 nr 48 august 2013 familienwochenende in gstaad vom 12 ­ 14 april wanderung auf dem wasserfallen vom samstag 22 juni

[close]

p. 2

gvbn nr 48 liebe mitglieder ich begrüsse euch nach der sommerpause um der sommer-hitze zu entgehen kühlen wir uns mit angenehm kalt-frischen getränken und der kühlen nässe im fluss oder im garten im ersten halbjahr haben wir veranstaltungen unternommen zu denen wir alt und jung eingeladen haben die aelteren bevorzugen die gemütlichkeit und die jungen die lebhaftigkeit im ersten halbjahr haben wir ein familienwochenende in gstaad unternommen und zum augustbrunch kamen jung und alt zum gemeinsamen feiern bericht darüber kommt in der dezemberausgabe oder vorher auf der homepage im zweiten halbjahr veranstalten wir wieder gemeinsam traditioneller racletteabend im november für alt und jung und im dezember das kerzenziehen an dem auch generationsübergreifend gefeiert werden kann das jubiläumsjahr 2012 ist zwar ein halbes jahr vorbei und die erinnerung noch frisch das buch über «100 jahr gehörlosenverein basel» kann man weiterhin bestellen siehe nähere information in diesem gvbn im namen des vorstandes wünsche ich euch schöne spätsommertage ­ bis zur halbjahresversammlung am 6 september gruss von kaspar präsident gehörlosen-verein basel 1912 pc-konto 40-34879-8 präsident kaspar rüegg hegenheimerstr 49 4055 basel fax 061 322 33 42 e-mail k.ruegg@gvbasel.ch vizepräsident programmleitung adrian steinmann habertürliweg 1 4133 pratteln fax 061 599 45 67 tel 061 821 09 76 e-mail a.steinmann@gvbasel.ch kassierin salome lienin schulstrasse 13 4127 birsfelden e-mail s.lienin@gvbasel.ch druckerei und versand kurt steiner hagenbuchstr 35 4244 röschenz fax 061 761 33 27 e-mail k.steiner@gvbasel.ch allrounder remo berni unterdorf 19 4813 uerkheim e-mail r.berni@gvbasel.ch allrounder philipp gysin zürichstr 112 8123 ebmatingen e-mail p.gysin@gvbasel.ch allrounder rené hiller zürichstr 112 8123 ebmatingen e-mail r.hiller@gvbasel.ch impressum vereinsnachrichten des gehörlosen-vereins basel 1912 druck bäumlihof print gmbh bäumlihofstr 394 4125 riehen korrektorin gerda winteler schwarzackerstr 60 4303 kaiseraugst e-mail redaktion@gvbasel.ch layout ursula dürler schützenrainweg 50 4125 riehen fax 061 641 60 87 e-mail redaktion@gvbasel.ch versand kurt steiner siehe vorstandsliste gvbn ausgabe erscheint drei mal im jahr april august und dezember -2 protokollführer und homepage manuela hänggi-steiner kirchweg 314 4234 zullwil e-mail m.steiner@gvbasel.ch ehrenpräsident nicolas mauli talmattstr 12 4125 riehen fax 061 601 55 73 e-mail nicolas.mauli@bluewin.ch august 13

[close]

p. 3

gvbn nr 48 folgende dankesbriefe haben wir erhalten rheinfelden 1 mai 2013 lieber herr präsident vielen dank für die gute wünsche zu meinem 75.geburtstag ich habe mich sehr gefreut und alles gute merci vielmal mit freundlichen grüssen klara rüetschi binningen 13 mai 2013 lieber präsident kaspar liebe vorstand liebe mitglieder herzliche vielen dank meinem 75.geburtstag migros gutschein ich habe mich sehr gefreut viele liebe grüsse helga hauser basel 11 juli 2013 lieber präsident lieber vorstand lieber gehörlosen-vereins basel gvb herzlichen dank für migros karte ja ich kann gut brauchen migros karte und sogar mein glückwünsche karte es hat mich gefreut mit freundlichen grüssen helga waltz wir dürfen an die glücklichen geburtstagskinder zu ihrem runden geburtstagsfest herzlich gratulieren ebenso gute gesundheit und weiterhin viel freude im vereinsleben 05 september paul fekete 29 september renate merz-schreiber 30 september margrit rey-lang 11 oktober ferenc molnar 65 jahre 40 jahre 80 jahre 65 jahre humor 16 oktober dina gutsaukas 23 oktober hans schwegler 25 oktober peter bernays 16 november doris herrmann 26 dezember sonja degen die lehrerin fragt welches tier ausser dem igel kann sich noch zusammenrollen marcus sagt na der rollmops 65 jahre 80 jahre 70 jahre 80 jahre 50 jahre wie nennt man höfliche autofahrer geisterfahrer sie sind immer so entgegenkommend -3august 13

[close]

p. 4

gvbn nr 48 vielen dank für die vielen postkarten binz insel rügen deutschland 30 juni 13 von unseren 8-tägigen carausflug an den ostsee mit gl-ref pfarramt zh senden windige feriengrüsse peter+ruth straumann gerda ursula christian schwendener heidi h gina+hans monaco mai 2013 liebe gvb-mitglieder wir waren an 4 verschiedene orten nice monaco,cannes und villefranche fürst albert und fürstin charlene lassen euch grüssen die wir durch autofenster gesehen haben mit dem wetter haben wir fast riesige glück sonst ist alles sehr schön susanne thomas milvia nicolas mady kaspar portugal 2 mai 2013 portugal im land der seefahrer erlebe ich auf einer rundreise viel geschichte und es gibt vieles zu sehen sonnige feriengrüsse schickt euch marlene grand canyon usa juni 2013 hello gehörlosenverein wir sind in amerika und machen wir mit dem auto durch californien und arizona viele interessante sehenswürdigkeiten wasserfall schneeberge grand canyon canyon in sedona mit wild westen oh so toll mit gutem wetter ca bis 44 grad heiss herzliche feriengrüsse aus usa herta ernst es hat noch die geschichte von 100 jahre gehörlosenverein basel 1912 ­ 2012 wer keins hat kann bestellen und kaufen bei heinrich beglinger bosenhaldenweg 5 4125 riehen tel und fax-nr 061 641 41 14 mail beglinger.heinrich@gmail.com für mitglieder fr 20.00 pro buch für nichtmitglieder fr 30.00 pro buch exkl postversand ca 5 bis 7 fr -4 august 13

[close]

p. 5

gvbn nr 48 delegiertenversammlung sgb-fss in yverdon-les-bains am samstag den 4 mai 2013 um 8.15 uhr fuhren wir von bern nach yverdon-les bains zweitgrösste stadt im kanton waadt mit 30`000 einwohnern los und kamen um ca 9.30 uhr an die fahrt war regnerisch und so freuten wir uns auf warmen kaffee und gipfeli die vom sgb ­ fss offeriert wurden mit etwas verspätung konnte die delegiertenversammlung beginnen die vizebürgermeisterin der dortigen stadt eröffnete mit einer kurzen ansprache die delegiertenversammlung 2013 das motto des sgb-fss lautete gemeinsam sind wir stark das ziel ist die bilingualtität das heisst gebärdensprache und gesprochene sprache zu fördern und zu unterstützen trotzdem bleibt die gebärdensprache das oberste ziel strukturen müssen gestärkt und gefördert und wissenslücken geschlossen werden das ziel der reorganisation ist den sgb­fss mit passenden angeboten an die mitglieder zu fördern wozu motivierte mitarbeiter und mitarbeiterinnen unerlässlich sind die geplante strukturierung hatte nicht die gewünschten ergebnisse erbracht daraus folgten gerüchte proteste austrittsdrohungen der vereine und aengste sgb-fss will kein grounding am 22 juni 2013 wird vom sgb-fss ein informationstag zur reorganisation in eigener sache organisiert unter traktandum jahresbericht gab es eine grosse diskussion sowie bedenken ihn wegen der umstrittenen reorganisation zur abstimmung freizugeben der präsident roland herman sagte dass die probleme im sgb-fss hauptsächlich im januar 2013 begonnen und deshalb nichts mit dem jahresbericht von 2012 zu tun hatten um klarheit zu schaffen ist der informationstag zur reorganisation der sgbfss organisiert worden nun zur jahresrechnung sgb-fss machte im jahr 2012 einen verlust von ca 211`000 franken im budget 2013 waren ursprünglich 1.9 millionen franken defizit vorgesehen was ein positives zeichen bedeutete auch wenn es immer noch ein kleiner verlust ist zur entlastung des vorstands gab es eine langwierige diskussion einige vereine wie vugs und sichtbar waren der meinung dass die décharge des vorstands nicht heute zur abstimmung freigegeben werden soll sondern erst im nächsten jahr nachgeholt wird aufgrund -5 zu vielen unstimmigkeiten in der sgb-fss der gesamte vorstand des sgb-fss beschliesst daher eine abstimmung darüber zu machen die entlastung des vorstands auf nächstes jahr zu verschieben diese abstimmung mit 27 ja und 23 nein sowie 6 enthaltungen brachte klarheit ueber die entlastung kann erst nächstes jahr abgestimmt werden sgb-fss hat ein neues kollektivmitglied es heisst sdy swiss deaf youth dessen aufnahme wurde mit grosser mehrheit angenommen die anträge von drei vereinen demnächst ein budget der einladung beizulegen wurden ebenfalls mit grosser mehrheit angenommen für welttag der gehörlosen hat sich bisher niemand beworben sgb-fss wird daher ein bewerbungsschreiben veröffentlichen nun schliesslich um 12.50 uhr konnte die delegiertenversammlung beendet werden einige machten sich wieder auf dem heimweg die anderen gehen weiteren veranstaltungen nach der dv nach die bis am abend dauerten und mit gala-abend im schloss yverdon ihren ausklang fanden aber zurück zum nachmittag nachdem alle die mittagspause genossen hatten ging es mit der arbeit weiter die delegiertenversammlung war schon am vormittag für beendet erklärt worden der nachmittag ist also der verleihung des prix visio gewidmet mit dem jährlich eine person geehrt wird die sich einen namen im gehörlosenwesen gemacht hat bevor der sgbpräsident roland hermann die bühne der jurykommission übergab stellte er dem publikum die interimistische geschäftsführerin elke oehme vor und überbrachte ihr einen blumenstrauss als dank für ihre arbeit wer bekam den prix visio nach einer weile war das geheimnis gelüftet und der preis des jahres 2013 ging an walter zaugg der viele jahre als präsident des sgsv schweizerischer gehörlosen-sportverein tätig war und zuvor beim gsv zürich er hat also sportliche erfahrung auf der vorstandsebene und durfte den preis in form einer hochgezogenen pyramide entgegennehmen anschliessend liess er sich zusammen mit seinen angehörigen die mitgekommen waren auf der bühne von fotografen ablichten lassen anschliessend folgten weitere informationen aus dem gehörlosenwesen am späten nachmittag fuhren die zuschauer und zuschauerinnen nach hause in das langersehnte wochenende geschrieben von adrian steinmann und ergänzt von kaspar rüegg august 13

[close]

p. 6

gvbn nr 48 unbewohnt familienwochenende in gstaad vom 12 14 april es ist soweit bei leicht regnerischem wetter trafen wir am freitagabend in gstaad im berner oberland ein alle fuhren mit dem auto an nur kaspar kam mit der bahn über spiez und zweisimmen nach gstaad vom bahnhof bis zum ferienhaus braucht man zu fuss zirka 10 minuten vier andere personen kamen erst am samstagvormittag weil sie arbeiten mussten während eine person aus gesundheitsgründen nicht ins berner oberland fahren konnte nach dem morgenessen unternahmen wir einen spaziergang durch die einkaufsstrasse gstaads die im vergleich zur freien strasse in basel sehr klein und herzig ist auffallend in gstaad ist die grosse anzahl an schmuckgeschäften da viele reiche leute in gstaad leben nach dem feinen mittagessen in einem restaurant kehrten wir wieder ins ferienhaus zurück das wetter besserte sich im laufe des tages im ferienhaus alpenblick übernahm adrian der das familienwochenende organisiert hat die zimmerzuweisung für 14 erwachsene und zwei jugendliche im schulalter und ein baby während die alleinstehenden personen in einem mehrbettenzimmer schliefen bekamen die ehepaare je ein zimmer zugeteilt auch zwei mädchen bekamen ein eigenes zimmer je näher das abendessen rückte desto ausgelassener wurde die stimmung für die essenszubereitung ist ein ehepaar verantwortlich dieses verwaltet auch das ferienhaus das für die schulklasse konzipiert ist die wandervögel brachen sogleich wieder auf zum ausgedehnten spaziergang entlang der saane der teilweise schneebedeckte spazierweg führte nach rougemont einem dorf im zu unserer ueberraschung liegt unser haus in sichtweite zum chalet milky way von roman polanski,dem französisch-polnischen regisseur der vor ein paar jahren unter hausarrest stand während unseres aufenthaltes war das chalet -6august 13

[close]

p. 7

gvbn nr 48 waadtland zurück ging es mit der bahn die die strecke montreux-zweisimmen befährt wer wieviele punkte gesammelt hatten beispielsweise mussten wir mit einer hand aus einem glas voller murmeln nur eine kleine murmel in ein leeres glas hineinwerfen was gar nicht einfach war manchmal fielen mehrere kleine und zwei grosse murmeln auf einmal aus dem glas so dass wir ausgeschieden wurden für die restlichen feriengäste blieb den ganzen nachmittag das verweilen an der sonne der sonnenbrand war die folge als die müde aber zufriedene wandergruppe beim ferienhaus ankamen,trafen sie auf die entspannten gesichter der herumliegenden und spielenden gäste den höhepunkt bildeten die spiele ohne grenze die ebenfalls von adrian organisiert wurden viele spiele waren zu absolvieren und dazu wurden zwei gruppen gebildet sie wetteiferten ein anderes spiel betrifft das zuwerfen von kleiderbügeln an einem metallstab auch das entpuppt sich als ein unmögliches unterfangen nur zweimal gelingt es beiden spielern den kleiderbügel einem metallstab zuzuwerfen das ist so einfach wie die suche nach einer nadel im heuhaufen auch die geometrie durfte nicht fehlen zwei gruppen mussten innerhalb vorgegebener zeit verschiedene geometrische formen puzzleteil aus holz in einen flachen behälter hineintun ohne eine lücke zu hinterlassen zum denksport gehört das beantworten von fragen über die schweiz wer von beiden gruppen mit den zahlen am nächsten richtig liegt hat gewonnen z.b in welchem jahr trat der kanton bern der eidgenossenschaft bei oder wieviele berge mit der höhe von mehr als 2`000 metern gibt es in der schweiz weit nach mitternacht gingen wir zufrieden ins bett zzzzz am sonntagmorgen bei wunderschönem wetter ging es nach dem frühstück langsam nach hause es wurde lange geplaudert und diskutiert bevor wir uns verabschiedeten die sonnenhungrigen blieben lange draussen und genossen die sonnenstrahlen vielen vielen dank an adrian für das tolle wochenende und die stimmung war so toll geschrieben von kaspar rüegg fotos von martin steinmann -7 august 13

[close]

p. 8

gvbn nr 48 neuestes buch von doris herrmann Über die buchautorin doris herrmann gehörlos und sehbehindert doris herrmann wird im november 1933 in basel gehörlos und mit leichter seheinschränkung geboren vom 5 lebensjahr an wird sie von der gehörlosenlehrerin rosa hunziker unterrichtet sie macht eine ausbildung zur schneiderin sowie handweberin und nimmt unterricht in malerei und kreativer gestaltung an der kunstgewerbeschule in basel schon im kindesalter packt sie eine leidenschaftliche faszination für kängurus die sie fortan ihr ganzes leben lang begleitet im selbststudium erwirbt sie fundiertes wissen über das leben von kängurus und veröffentlicht in den siebziger jahren ihre forschungen zu deren verhalten als auto-didaktische känguruforscherin bereist sie mehrfach australien und erlangt durch ihre forschungsarbeit großes ansehen 1988 verliert sie durch eine masernerkrankung ihr sehvermögen fast vollständig 1990 beginnt doris herrmann mit der arbeit an autobiografischen büchern die sie mit coautoren schreibt zwischen 1995 und 2009 schreibt und veröffentlicht sie vier bücher 2010 wurde ihr viertes buch känguruherz ins englische übersetzt und 2013 an der gehörlosen-universität gallaudet in washington d.c veröffentlicht kriminalgeschichten hauptperson ist laurus polker ein leicht verschrobener bauer der mit der familie seines sohnes auf einem bauernhof bei siegburg zusammenlebt von kindheit an hat er den traum kängurus zu halten und diesen traum erfüllt er sich als er die tiere am frankfurter flughafen abholen will kommt es zu komplikationen am zoll nach einigem hin und her kann er die tiere mitnehmen aber er wird unaufhaltsam in undurchschaubare kriminelle machenschaften hineingezogen titel des buches zwei morde und drei kängurus kreisstadt siegburg rhein-sieg-kreis das buch kann man jederzeit bei doris herrmann bestellen siehe adresse unten es kostet chf 18 bei postversand inkl porto chf 7 kann bis zu 2 exemplaren ansonsten 9 bei 3-4 exemplaren falls gewünscht wird kann doris herrmann das buch signieren eventuelle weitere fragen wenden sie sich an doris herrmann ich freue mich von allen antworten und rückfragen zu erhalten und grüsse von herzen doris herrmann doris.herrmann@intergga.ch was passiert im buch im vorliegenden buch begibt sich doris herrmann erstmals in das reich der -8august 13

[close]

p. 9

gvbn nr 48 wanderung wasserfallen vom samstag 22 juni 2013 fotos von martin steinmann leider ist der bericht bei uns nicht eingetroffen -9 august 13

[close]

p. 10

gvbn nr 48 mit bruno steiger 1 erinnerst du dich welche aufgaben du für den gehörlosenverein basel ehemals gehörlosenclub basel oder gehörlosenbund basel gemacht hast ich erinnere mich eigentlich nur an den ehrenvollen auftrag den ich im namen der beiden vereine bekommen habe nämlich die fusion der beiden vereine in gesprächen vorzubereiten und schliesslich zu realisieren ob ich in früheren jahren schon für die vereine aktiv war weiss ich schlicht nicht mehr 2 du hattest auch in anderen grossen organisationen als vorstand beziehungsweise als präsident fungiert und aktiv mitgearbeitet kannst du uns bitte aufzählen welche tätigkeiten du alles in deinem bisherigen leben gemacht hast es fällt mir nicht so leicht die tätigkeiten aufzuzählen einerseits war ich engagiert in organisationen der behindertenhilfe andererseits setzte ich mich ebenso ernsthaft für soziale und kirchliche aufgaben ein doch nun der reihe nach ich war während einer gewissen zeit präsident des gehörlosen fürsorgevereins ich war aber auch nur im vereinsvorstand tätig zeitrahmen 1975 ­ 1990 ich war einige jahre präsident des taubstummenlehrervereins so hiess er damals noch ich war im vorstand des schweiz verbandes für das gehörlosenwesens zuletzt war ich copräsident zusammen mit felix urech zeitrahmen 1978 ­ ca 1998 ich war vorstandsmitglied der schweiz arbeitsgemeinschaft für logopädie gegen ende der mitarbeit als vizepräsident zeitrahmen 1973 ­ 1990 im rahmen dieser tätigkeit war ich leiter der ausbildungskommission ich war etliche jahre präsident des hörmittelzentralenverbandes ich wurde in den vorstand von pro infirmis gewählt und vertrat dort die anliegen von sal und sgb ich war einige jahre aktiv im stiftungsrat von uetenberg im kirchlichen bereich engagierte ich mich als kirchgemeindepräsident zeitrahmen 1973 ­ 1992 und z.t auch im birseckerverband zusammenschluss von arlesheim aesch/pfeffingen-reinach und dornach/gempen/hochwald mein letztes engagement war im vorstand des schwerhörigenvereins basel jetzt svnordwestschweiz zuerst ohne spezielles amt später vizepräsident ich war aber nicht präsident hier trat ich 2011 zurück ich vertrat aber mehrere jahre den svnws im behindertenforum name bruno steiger wohnort arlesheim seit 1971 beruf/ausbildung ausbildung zum lehrer am evang lehrerseminar in zürich 1 arbeitsstelle taubstummenanstalt riehen 1951 ­ 1955 4 ½ jahre 2 lehrer an normalschule stadt zh 1955 ­ 1958 2 ½ jahre 3 lehrer an gehörlosenschule zürich 1958 ­ 1962 4 zurück nach riehen 1962 bis 1993 spezialausbildungen diplom als hörgeschädigtenpädagoge diplom als logopäde geburtstag 17.10.1930 zivilstand verheiratet seit 1958 hobby früher chor-singen sportlich tennisspielen heute sudoku lieblingsgetränk ein glas guten wein lektüre/zeitschrift heute eingehend zeitung lesen du-zeitschrift religiöse literatur persönlicher wunsch dass ich gesund bleiben darf schönstes erlebnis im verein dass die fusionsgespräche erfolgreich verliefen wunsch im verein dass ich weiterhin als lautsprachler akzeptiert bin dein lebensmotto helfen wo es hilfe braucht alle menschen ernst nehmen und achten dein vorbild verschiedene wie pestalozzi ordensschwestern etc 10 august 13

[close]

p. 11

gvbn nr 48 3 was sind deine motivationsgründe bis heute so aktiv obwohl schon lange im ruhestand im hörbehindertenbereich tätig zu sein es war mir immer ein anliegen die interessen der behinderten in einem vorstand zu vertreten und mich für sie einzusetzen mein rücktritt aus dem svnwch erfolgte eigentlich auf grund der abnahme der motivation ich nehme heute zwar immer noch anteil am geschehen in den behinderten-organisationen indem ich viele deren zeitschriften lese und so mir ein bild von der heutigen situation machen kann schwerhörigenverein nordwestschweiz 4 kannst du den heutigen jungen die im vorstand arbeiten oder später mitarbeiten wollen etwas auf den weg geben einen tipp ratschlag neu in einem vorstand zuerst einmal zuhören können die andern vorstandsmitglieder achten bereit sein zur aktiven mitarbeit und damit sein interesse seine motivation zeigen 5 du bist präsident im schwerhörigenverein nordwestschweiz welche angebote und aufgaben gibt es im verein wo kann man sich anmelden ich war nie präsident des svnwch nur vize die angebote der audiopädagoginnen stehen im zentrum der aufgaben für den eintritt in den verein wendet man sich am besten an die geschäftsleiterin gaby huschke auch zu den übrigen aufgaben kann gaby huschke am besten auskunft geben 6 gibt es eine eigene homepage selbstverständlich kann man übers internet einiges erfahren über den verein selbstverständlich hat der verein auch eine email-adresse siehe unter homepage http www.audioclub.ch/svnwch 7 hast du einen speziellen wunsch an die gehörlosen im gehörlosenverein basel der verein ist jetzt 101 jahre alt bezüglich teamgeist politische wege oder sonst irgendetwas das dir auf dem herzen liegt ich wünsche dass der jetzige teamgeist weiter gepflegt und erhalten bleibt die politische arbeit ist immer wichtig es ist leider so dass immer auf die bedürfnisse der behinderten aufmerksam gemacht werden muss darum ist auch die mitarbeit im behindertenforum so wichtig 8 wie lange warst du direktor der gehörlosenschule riehen ab ca 1970 war ich vizedirektor ich hatte die leitung der sprachheilabteilung riehen die wielandschule hatte immer eine eigene schulleiterin die zusammenarbeit funktionierte stets bestens ab 1977 bis 1993 war ich direktor und hatte somit die gesamt-verantwortung 9 immer mehr gehörlosenschulen in der schweiz verschwinden und schliessen auch die gehörlosenschule riehen wird es bald nicht mehr geben wie sieht deiner meinung nach die zukunft der gehörlosen aus da die heutigen gehörlosen oder hörgeschädigten integriert in die hörenden schulen gehen machst du dir da gedanken eine integration ist gut wenn die z.t erforderliche betreuung/begleitung durch entsprechende fachkräfte schulung ohne die unterstützung der gehörlosen ohne stete orientierung von lehrkräften und mitschülern läuft der gehörlose gefahr missverstanden an den rand der klasse gedrängt zu werden integration ist ja immer auch abhängig von den möglichkeiten der einzelnen betroffenen 10 privat hattest du verschiedene hobbies vor langer zeit hattest du ein aussergewöhnliches haustier gehabt ein krokodil wie war das wie kamst du zu diesem exotischen tier wie ging das füttern hast du heute ein haustier anfänglich hatten wir katzen dann den collihund bis er starb dank dem hund kamen wir immer genügend zum laufen eigentlich gleichzeitig hatten wir auch den leguan die meisten leute hatten eine gewisse angst vor ihm für uns war es kein problem es war eine schöne zeit mit den tieren jetzt sind wir ohne haustiere wenn sich nicht plötzlich mäuse anmelden vielen herzlichen dank für das interessante interview du hast in deinem leben sehr viel an verschiedenen orten im hörbehindertenwesen gearbeitet und dich tatkräftig für die hörbehinderten menschen engagiert das ist eine hervorragende leistung und verdient grösste anerkennung vielen vielen dank wir wünschen dir von herzen auf deinem weiteren lebensweg alles gute gesundheit und friedvolle tage zusammen mit deiner frau lilly das redaktionsteam ursula und gerda 11 august 13

[close]

p. 12

gvbn nr 48 gvb-veranstaltungen mach mit und komm mit freitag 6 september 2013 halbjahresversammlung im gl-zenrum basel kegeln samstag 9 november racletteabend in birsfelden samstag 7 dezember kerzenziehen in rünenberg freitag bis sonntag 20 22 dezember weihnachtsmarkt in stuttgart achtung neu im restaurant kegelcenter ruchfeld an der emil frey-strasse 70 in münchenstein/bl bitte die turnschuhe unbedingt mitnehmen freitag 27 september dienstag 8 oktober freitag 25 oktober bitte siehe unter www.gvbasel.ch schauen sonntag 5 januar 2014 neujahrstreff und dreikönigstag samstag 15 märz 2014 101.generalversammlung im wohn und bürozentrum für körperbehinderte reinach bl kegel-interessierte wenden sich bitte an hans eisenring pappelweg 2 4310 rheinfelden fax 061 382 14 94 h.eisenring@gvbasel.ch 16 august 13

[close]

Comments

no comments yet