Falkinfo Sommer 2013

 

Embed or link this publication

Description

Falkinfo Sommer 2013

Popular Pages


p. 1

sommer 2013

[close]

p. 2

offizielles cluborgan des delta und gleitschirm-club falk ausgabe sommer 2013 auflage 230 stk erscheint 3 x jährlich redaktionsschluss des nächsten infos 01 oktober 2013 unser vorstand präsident roland hänggi redaktor zullwilerstrasse 112 4232 fehren 079 374 00 11 praesident@dcfalk.ch david hunziker 079 400 66 76 kari christen 062 391 56 84 hans emmenegger 062 849 61 05 rainer von arx 079 509 71 49 markus jufer 079 862 87 81 sascha hürzeler 062 393 06 03 jean-pierre lamon 079 441 85 85 edi hofmann karl christen toni bischof anja baumgartner 079 414 20 41 079 411 96 57 079 410 72 25 079 765 42 84 rudolf merz mattenweg 4 5502 hunzenschwil 062 897 41 23 redaktion@dcfalk.ch vize.praesident@dcfalk.ch kassier@dcfalk.ch aktuar@dcfalk.ch platzchef@dcfalk.ch sportchef@dcfalk.ch materialchef@dcfalk.ch beisitz@dcfalk.ch vizepräsident kassier aktuar platzchef sportchef materialchef beisitz chauffeure wichtige telefonnummern shv sekretariat rettungsflugwacht spital niederbipp schwängimatt meteo weissenstein meteo wetterstation brandberg 044 387 46 80 1414 032 633 71 71 031 511 07 14 079 388 10 24 079 388 10 28 www.dcfalk.ch mitgliederanmeldung und adressänderungen an den präsidenten oder aktuar inseratekosten bei dreimaligem erscheinen 3 x 1 seite 3 x 1/2 seite 3 x 1/4 seite fr 200.­ fr 100.­ fr 50.­ druck printpark buchs ag

[close]

p. 3

worte des redaktors dieses sommerinfo ist doch recht dünn ausgefallen das freut wohl nur den kassier doch der schlechte frühling wird auch ihn grundsätzlich nicht gefreut haben da unser sport in der freien natur stattfindet sind wir ihr auf gedeih und verderb ausgeliefert briefmarkensammler sind da viel unabhängiger ich habe das gefühl seit sich das klima erwärmt ist es kälter geworden vielleicht sollte jemand dem klima mal sagen dass es sich an die prognosen unserer klimawissenschaftler halten soll was aber immer passt ist wenn ich im keller sitze und das info fertig stelle draussen schönes wetter herrscht zum trost hat mir meine frau eben ein selbstgemachtes maracujaeiscreme in die redaktion gebracht mangels flugtagen konnte ich selbst kein gutes foto für das titelbild machen so habe ich einige gute fotografen angeschrieben und um ein passendes bild gebeten unser crack charles ingold hat mir ein bild mit 2 strahlenden optimisten geschickt da wir optimisten mehr denn je gebrauchen können habe ich seines ausgewählt im winterhalbjahr hatte unser präsi sehr viele Überstunden leisten müssen nun war er in seinen langen und verdienten ferien trotzdem hatte er zeit seine worte für`s sommerinfo zu schreiben seine anekdote zeigt dass es überall hilfsbereite menschen gibt und man auch bei ärgerlichen vorkommnissen gelassen bleiben muss schwierig war es für unseren sportchef was soll man schreiben wenn nichts passiert nun so schlimm war es dann doch nicht trotz tiefsten winterlichen verhältnissen fanden sich überraschend viele kälteresistente piloten für den club cup ein beachtenswerte streckenflüge gab es auch nicht am wochenende dafür jeweils am montag glücklich sind die flexiblen piloten etwas unpassend für ein sommerinfo kommt wegen des späten veranstaltungstermins der bericht über das skiweekend vom märz es hatte fast so viel schnee wie am club cup spass muss auch im sommer sein so habe ich die fluglose zeit genutzt und den wolken beim flüstern zugehört viel spass beim lesen der red es ist so leicht andere und so schwierig sich selbst zu belehren oscar wilde 1854-1900

[close]

p. 4

worte des präsidenten hallo falken unverhofft und aus heiterem himmel hat mich das mail vom redaktor erreicht dass ich ihm doch demnächst den beitrag für das sommerinfo schicken soll außerdem fragt er mich ob ich einen sonnigen platz gefunden habe wie bitte um himmels willen wie soll ich einen sonnigen platz bei diesem wetter finden ich habe mich entschieden nicht weiter über das schlechte wetter zu schreiben oder dass dieser frühling zum vergessen gewesen ist stattdessen teile ich euch eine kleine geschichte mit welche sich so oder ähnlich zugetragen haben könnte als sich 3 freunde entschlossen haben in amerika ferien zu machen ihre reise führt sie an einem abend zum bekannten sand lake national wildlife refuge bei welchem sie beim ranger infos erhalten wo ein weisskopfseeadlerpaar einen horst bezogen hat die jungen seien bereits ausgeschlüpft und könnten ebenfalls im nest beobachtet werden also machen sich die drei auf den weg zum adlerhorst so wie vom ranger beschrieben es gilt zu erwähnen dass der in diesem jahr sehr ergiebig gefallene schnee in dieser region erst seit 3-4 wochen geschmolzen ist und dass der frühling sehr feucht war so gut wie möglich folgen sie der beschreibung bis sie sich an einer kreuzung für den linken feldweg entscheiden was im nachhinein gesehen doch ein kleiner fehler war sie fahren den feldweg entlang der untergrund verändert sich geringfügig in farbe und festigkeit und schon stecken die drei im schlamm fest ist doch kein problem so der fahrer ist er doch noch von den offroadfähigkeiten des gemieteten jeep cherokee überzeugt rasch weicht die Überzeugung der realität wir stecken im morast fest der chauffeur versucht mit den händen die versunkenen räder etwas frei zu bekommen während sich seine kameraden daran machen hilfe zu holen die größe des landes und die siedlungsdichte beschleunigen diesen vorgang nicht sonderlich um 21:30 uhr kommen sie mit einem sehr hilfsbereiten 76 jährigen mann mit seinem pick up truck zurück nach kurzer lagebeurteilung wird beschlossen dass er seinen traktor holt und uns mit diesem herausziehen wird wir suchen in der zwischenzeit im wagenbeschrieb sowie im internet natel den abschlepphaken dies ohne erfolg da ein solcher haken zusätzlich gekauft werden muss was soll`s es wird sich schon eine stelle zum anhängen finden leider mussten wir in dieser nacht keine solche stelle mehr suchen und finden denn unser 76 jährige helfer hat sich ebenfalls mit seinem traktor im morast festgefahren also machen wir zwei von uns bereits zum zweiten

[close]

p. 5

mal uns auf den weg zu fuß mit dem älteren herrn zu seinem haus den mehr als 1,5h fußmarsch konnten wir nach mitternacht beenden unser freundlicher helfer ist während dem marsch ruhiger geworden er hat sich auch noch bereit erklärt uns zu unserem hotel in das nächste dorf zu fahren welches ca 15 meilen entfernt war fahrzeit ca 25 minuten pro weg nach dem duschen für denjenigen welcher versucht hat das auto auszugraben dauerte die dusche sehr lange wurde bilanz gezogen 1 auto und 1 traktor im morast wie bekommen wir die fahrzeuge aus dem sumpf keine ahnung schauen wir morgen nach unruhiger nacht wieso auch immer suchen wir hilfe in der dorfkneipe in dem wir jedem unser problem schildern ob er es hören wollte oder nicht rasch findet sich ein hilfsbereiter farmer nun in einem etwas größeren truck mit ketten usw fahren wir zum sumpf dem farmer gehört das land in dem wir steckengeblieben sind er kennt den ranger sehr gut telefoniert ihm und dieser gehört ebenfalls mit seinem arbeiter zu unserem rettungsteam den ebenfalls herbeigerufenen sohn vom farmer mit seinem riesigen traktor 3-fach bereifung vorne und hinten benötigen wir nicht auch noch denn am auto vom ranger hat es eine kleine winde mit deren hilfe es gelingt unser auto aus dem schlamm zu ziehen zurück zum hotel duschen das auto waschen ebenfalls die verschmutzten kleider waschen unseren rettern je 1 flasche guten wein als danke schön überreicht und schon ist ein weiterer ferientag vorbei am abend haben wir die doch recht intensiven 36h noch etwas in der dorfbeiz ausklingen lassen ach ja natürlich haben wir den adlerhorst noch besucht und konnten die jungen sowie die eltern beobachten anstelle von links hätten wir nur rechts auf den feldweg abbiegen sollen kleiner fehler mit größeren auswirkungen in diesem sinn wünsche ich euch schöne ferien und alles gute mit den besten fliegergrüssen roland hänggi gebrannte kinder scheuen das feuer vorher schauen dauert oft weniger lang als anschließend handeln wie lange kriegt man für einen wintereinbruch oder gibt es darauf bewährung wie kommt eigentlich das rasen-betreten-verboten-schild immer mitten auf den rasen ist ein raumschiff das ausschließlich mit frauen besetzt ist eigentlich unbemannt?

[close]

p. 6

wichtig in letzter zeit wurde auf der tannmatt geflogen ohne um starterlaubnis zu fragen dies ist bitte unbedingt zu unterlassen da ansonsten dieses schöne fluggebiet verloren gehen könnte auszug aus dem reglement fluggebiert tannmatt 5.3.4 oststartplatz von mitte mai bis anfang september müssen alle piloten vor dem fliegen die starterlaubnis in der bergwirtschaft untere tannmatt einholen wer sein auto auf der tannmatt parkieren möchte muss zwingend den bauern wirt von der tannmatt um erlaubnis fragen 5.3.5 parkordnung im forstwerkhof laupersdorf die wängi ist beliebt viele autos an hammertagen deshalb mit rücksicht auf die forstarbeiter ausschliesslich auf der westseite des platzes parkieren die ostseite war in den letzten tagen ja auch mit einem parkverbotsschild markiert es liegt auf der hand dass ein sauberes und platzsparendes parkieren vorteile bringt danke für s ordnung halten.

[close]

p. 7



[close]

p. 8

clubcup 2013 hallo zusammen ich denke zum clubcup gibt es nicht viel bzw noch weniger zu erzählen als letztes jahr wir haben den clubcup halt mitten im winter durchgeführt so kam es mir jedenfalls vor schön war es trotzdem mit so vielen deltas und gleitschirmen auf die schwängimatt fliegen zu gehen aufgrund des durchzogenen wetters gab es auch weniger teilnehmer als im vorjahr 06.04.2013 clubcup tag 1 am ersten tag des clubcup wurde dieser abgesagt da schlechtes wetter und relativ viel wind angesagt war trotzdem trafen sich einige gestörte piloten hauptsächlich deltapiloten im thal um zusammen auf die schwängimatt zu gehen die deltisten teilten sich in zwei gruppen auf eine gruppe startete an der antenne die anderen bei der rampe in der fläche am ende des tages wurden tatsächlich zwei flüge über 50km verzeichnet woraufhin die durchführung eines tasks für den nächsten tag weiterhin in betracht gezogen wurde 07.04.2013 clubcup tag 2 auf der homepage wird der 2 task angesagt dies verwirrt leider einige piloten welche das ganze wochenende als abgesagt angeschaut haben trotzdem besammelten sich die schlechtwettererprobten piloten im tenniscenter in balsthal um auf die schwängimatt zu gehen das wetter war sehr ähnlich wie am vortag einzig der wind war etwas schwächer wodurch auch ein gleitschirm-task möglich gewesen wäre dieses mal wurden alle deltisten vom sportchef auf den startplatz antenne getrieben dies wohlgemerkt im tiefschnee und vom startplatz rampe aus da der clubbus nicht hochfahren konnte es wurden riesige tasks angesagt bis zum weissenstein und wieder zurück zur schwängimatt und das ganze zwei mal doch bereits als der erste deltist bzw die ersten schirmler starteten mussten die am boden gebliebenen feststellen dass dies nicht der erträumte supertag werden würde alle gestarteten verschwanden innert kurzer zeit im westen unterhalb der krete einige piloten kamen daraufhin auf die idee noch etwas zu warten und hofften auf bessere verhältnisse doch sie wurden vom wettergott bitter bestraft dieser schickte ihnen nämlich einen kräftigen abwind währenddessen wurde im tenniscenter schon über diese abwarterei diskutiert weshalb vermutlich im nächsten jahr auch bei den deltisten ein startfenster vorgegeben wird verschiebedatum die tatsache dass an diesem wochenende kein einziger flug in der schweiz ins xc eingegeben wurde erzählt glaube ich die ganze geschichte wir hofften aber immer noch auf das vierschiebedatum die omega lage hatte sich dann aber leider bereits gefestigt und würde die schweiz von nun an für einen weiteren monat mit feucht-kaltem wetter bestrafen somit gab es keine weiteren tasks sportchef markus jufer

[close]

p. 9



[close]

p. 10

xc und ccc frühling 2013 ich könnte auch dieses jahr über das schlechte wetter schreiben dies würde aber mit der zeit langweilig die flüge sind recht durchschnittlich ausgefallen aber gerade kurz bevor ich die rangliste erstellt habe hatten wir eine wirklich gute woche es gab viele flüge über 100km und ich hoffe dieses wetter bleibt uns jetzt erhalten die zwischenrangliste welche jeweils mit dem sommer info veröffentlicht wird dient einerseits zur lagebeurteilung für die piloten allerdings auch für mich zur absicherung wenn also jemand sieht dass er nicht auf der rangliste ist aber dies gerne wäre und natürlich einen flug im xc hat der soll sich bitte bei mir melden da manche namen im xc-contest nicht so einfach gefunden werden können z.b äöü usw kategorie gleitschirm bei unseren gleitschirmcracks konnte sich dieses jahr noch kein pilot wirklich absetzen alle sind sehr nahe beieinander so sind die ersten vier plätze innerhalb von weniger als 40 punkten wobei auch die nächsten rangierungen sind nicht weit entfernt so könnte heini mit einem einzigen hammerflug direkt auf s podest soaren yves ist zwar nicht weit vor seinen verfolgern auf den plätzen zwei drei und vier allerdings hat er noch das grösste potential da sein dritter flug weniger als 100 punkte bekommen hat auch im hinteren bereich der rangliste gibt es piloten welche noch gar keinen dritten flug im xc eingelesen haben diese haben natürlich ebenfalls verbesserungspotential kategorie delta bei den deltisten geht es weit weniger knapp zu und her roland konnte sich in der letzten woche massiv vom rest absetzen er scheint hier von seinen Überstunden gut profitiert zu haben eine herzliche gratulation meinerseits darauf folgt märcu und gleich dahinter röschu die restlichen piloten sind schon weiter abgeschlagen sollten aber trotzdem nicht die hoffnung auf den sieg aufgeben sportchef markus jufer red bull xalps 2013 start sonntag 7 juli 2013

[close]

p. 11



[close]

p. 12

xc-zwischenstand 09.06.2013 gleitschirm nr pilot 1 leu yves 2 von burg thomas 3 ingold charles 4 iseli daniela 5 bürgi engelbert 6 hufschmid dieter 7 bischof heinrich 8 bosshard kurt 9 roschi markus 10 maillard steve 11 habegger micha 12 grossmann patrick 13 von arx rainer 14 habegger peter 15 mösch mark 16 oppliger urs 17 studer felix 18 schär andreas 19 kohler toni punkte faktor subtotal 450.31 1.00 450.31 442.25 1.00 442.25 427.30 1.00 427.30 417.74 1.00 417.74 389.45 1.00 389.45 346.87 1.00 346.87 324.10 1.00 324.10 317.60 1.00 317.60 312.50 1.00 312.50 256.79 1.00 256.79 248.42 1.00 248.42 220.96 1.00 220.96 112.22 1.00 112.22 106.00 1.00 106.00 100.52 1.00 100.52 80.76 1.00 80.76 73.21 1.00 73.21 38.39 1.00 38.39 22.02 1.00 22.02 1 flug 200.89 159.24 157.09 166.74 159.73 149.36 136.42 124.89 121.70 137.63 131.76 113.61 112.22 106.00 80.44 80.76 73.21 24.94 22.02 2 flug 153.99 156.45 146.69 144.72 125.48 126.40 130.92 104.46 115.48 119.16 116.66 107.35 0.00 0.00 20.08 0.00 0.00 13.45 0.00 3 flug 95.44 126.56 123.52 106.28 104.23 71.11 56.76 88.25 75.32 0.00 0.00 0.00 0.00 0.00 0.00 0.00 0.00 0.00 0.00 starrflügler/delta nr pilot 1 hänggi roland 2 diemand marcel grossenbacher 3 roger 4 mösch mark 5 emmenegger hans 6 jufer markus 7 braun benedikt 8 merz rudolf 9 jean-pierre lamon 10 friedli beat 11 walthert ueli punkte faktor subtotal 1 flug 2 flug 415.52 0.90 461.69 250.87 210.82 266.96 1.00 266.96 145.27 121.69 229.86 122.25 108.49 104.78 90.74 44.32 42.74 21.56 33.18 0.90 0.90 1.00 1.00 1.10 0.90 0.90 1.10 1.10 194.80 255.40 135.83 135.83 108.49 60.53 104.78 54.70 82.49 46.00 49.24 37.57 47.48 47.48 19.60 19.60 30.17 30.17 60.60 0.00 47.96 50.08 36.50 11.67 0.00 0.00 0.00 leer 0.00 0.00 0.00 0.00 0.00 0.00 0.00 0.00 0.00 0.00 0.00 warum werden rundschreiben in einem eckigen umschlag verschickt ist eine gesichtscreme die 20 jahre jünger macht lebensgefährlich wenn man erst 19 jahre alt ist?

[close]

p. 13



[close]

p. 14

skiweekend 23 24.03.2013 dieses jahr wurde unser skiweekend von geri marti organisiert er entschied sich für das bewährte skigebiet adelboden-lenk und als unterkunft für die bekannte snow beach lodge metsch das schien zu gefallen denn 15 falken meldeten sich an die schneeverhältnisse gaben diesen winter keinen anlass zur sorge das wetter schon eher die wetterprognosen waren dementsprechend nicht sehr optimistisch am samstag schien aber recht häufig die sonne und wir mussten von der sonnencreme gebrauch machen nachdem am morgen alle auf der metsch eingetroffen waren machten wir uns rasch auf die piste da es nicht viel andrang hatte konnten wir jeweils ohne anzustehen mit den liften hochfahren und auf den super preparierten pisten wieder ins tal brettern in sillerenbühl fanden wir eine skicrosspiste wo sich geri und bati gleich ein rennen lieferten bald stellte sich bei uns der hunger ein und wir entschlossen uns im restaurant sillerenbühl etwas zu essen auf der terrasse war eine musikanlage des duos die zwei aufgebaut und wir freuten uns auf ein wenig unterhaltung als die zwei dann aber zu spielen begannen machten wir uns schleunigst wieder ans skifahren ihre musik war nicht unbedingt unser geschmack gestärkt machten wir noch ein skicrossrennen bati kam aber nicht weit er blieb mit den skistockriemen an den startgriffen hängen und es riss ihm fast die arme ab am späten nachmittag spürten wir die vielen rennkilometer in den knochen und wir begaben uns in unsere unterkunft und richteten uns im massenlager ein danach gab es das verdiente feierabendbier schon den ganzen tag hielt sich ein gerücht dass am abend eine etwas männerlastige unterhaltung stattfinden soll tatsächlich fanden wir auf einem plakat den hinweis spring break party ­ sexy girls heizen ein wir waren gespannt nach einem mittelmässigen nachtessen war es dann soweit 2 heisse leicht bekleidete girls begannen auf der bar

[close]

p. 15

herumzutanzen mehr schreibe ich nicht dazu dass ist mir zu gefährlich nach mitternacht legten sich die ersten in den schlafsack und versuchten zu schlafen gianni machte sich auf den heimweg er hatte seinen schlafsack im skiraum deponiert ein snowboarder hatte sein board drüber gestellt und das schmelzwasser tropfte direkt in giannis schlafutensil und das nicht zu knapp jetzt hätte er einmal in einem wasserbett schlafen können aber es war wirklich zu nass im schlafraum war die musik mindestens so laut zu hören wie im saal darunter an schlafen war so fast nicht zu denken sigi hatte einen etwas unglücklichen platz ausgewählt er lag sozusagen an der hauptstrasse des schlafraumes er hatte aber das glück dass er von den füssen unserer zimmergenossen immer knapp verfehlt wurde eigentlich war es wie schon immer in einem massenlager neu war aber dass um halb sechs uhr die ersten handys klingelten es verwundert deshalb nicht dass man am morgen nur verschlafene gesichter beim frühstück sah da wir bekanntlich hart im nehmen sind waren wir aber bald wieder auf der piste da der wetterbericht überhaupt nicht gut war hatte es nicht viele tagestouristen und wir fühlten uns schon fast einsam in diesem grossen skigebiet die sonne versteckte sich tatsächlich den ganzen tag hinter den wolken und am nachmittag wurde die sicht zunehmend schlechter nach einem jagertee und einem nussgipfel entschlossen wir uns die heimreise anzutreten da man mit den skis nicht ganz bis ins tal fahren kann muss man das letzte stück von der metsch mit der seilbahn zurücklegen dabei outete sich ueli schmedu als grosser seilbahnfan er fuhr gleich noch mal hoch er hatte seinen rucksack in der unterkunft vergessen ich denke wir dürfen von einem gelungenen skiweekend sprechen dank der pessimistischen wetterprognosen blieben viele skifahrer zu hause das wetter war aber besser wie angekündigt und so konnten wir unsere abfahrten voll geniessen ruedi

[close]

Comments

no comments yet