Lifechange.at Eigenheim - Summer Edition 2013

 

Embed or link this publication

Description

Kommen wir in unserem durchorganisierten Alltag überhaupt zu jenen Dingen, an denen uns persönlich auch wirklich etwas liegt? Haben wir keine Zeit mehr für mehr Zeit? Oder wissen wir überhaupt noch, was das gute Leben ausmacht? Aber dazu müssen wir wissen

Popular Pages


p. 1

life eigenheim impulse für bauen und leben change .at s ummer edition lebe gut und nimm dir die zeit

[close]

p. 2



[close]

p. 3

© impuls-zentrum if-ne liebe leserin und lieber leser zur jahresmitte serviere ich ihnen als leichte sommerkost drei grundsatzfragen 1 kommen wir in unserem durchorganisierten alltag überhaupt zu jenen dingen an denen uns persönlich auch wirklich etwasliegt?odertriffteherdasfolgendezitataufunszu,welchesÖdönvonhorvathzugeschriebenwird eigentlich bin ich ganz anders ­ nur komm ich so selten dazu 2 verstelltunsdiegewohntetäglichehastvonterminzutermin­beruflichoderprivat­inunsererbeschleunigtenzeit mehr und mehr den blick auf das wesentliche frei nach dem motto je schneller wir ans ziel kommen desto mehr entgeht uns unterwegs unbekannt 3 wissenwirüberhaupt,wasfüruns­ganzpersönlichundganzindividuell­dasgutelebenausmacht?denneineshabe ich festgestellt die zeit selber gestalten zu müssen ist das schwerste ­ die zeit selber gestalten zu können ist das schönste aber dazu müssen wir wissen was uns wirklich wichtig ist sogesehenistfürdenstartineinwirklichguteslebenvielleichtdasfolgendezitatvonjamesmichenerhilfreich es ist ganz einfach verschiebe nicht auf morgen was du heute tun kannst vielleicht macht es dir heute freude ­und du kannst es morgen noch einmal tun einen guten sommer das wünscht ihnen ihr manfred faustmann

[close]

p. 4

8 coverstory von der wiege zur wiege 3 6 editorial news exceptionals inkl.auflistungdergreenbrandsaustria­ schreiben sie uns und erhalten sie das neue buch als orientierungshilfe leben perspektiven 8 inhalt leben perspektiven gesund sicher bauen wohnen sanieren modernisieren energie wÄrme coverstory von der wiege zur wiege das cradle to cradle-konzept als angebot mit dem sichabfälleundeineineffizienteenergienutzungvermeiden lassen look at the sun and be happy einleitspruch,derinunsererhektischenzeitzum nachdenken anregen sollte gesund sicher 24 30 wohnhygiene ­ wahn oder wohlstand daseigenezuhauseistrückzugsortunderholungsraum doch mag es auch ein wahrhaft gefährlicher ort sein 40 vonpferdefleischundwassermelonen warum es uns scheinbar egal ist dass sich manches obst oder gemüse als wahrer chemie-cocktail entpuppt und wir uns gleichzeitig über den etikettenschwindel beim fleisch aufregen.

[close]

p. 5

50 garten stilvolles plätzchen bauen wohnen 48 stilvollwohnenimgarten richtiggemütlichwirdeinlauschigesplätzchenerst mit den richtigen sommermöbeln und den passenden accessoires sanieren modernisieren 62 topsanierung ohne Überraschungen was spricht gegen einen ausbau in niedrigenergiebauweiseaufbasiseinerholzkonstruktion­undalles auseinerhand energie wÄrme 80 reifeprüfungmitauszeichnung der neu entwickelte pelletskessel wird in wieselburg seiner prüfung unterzogen 90 holz-pellets spiel ­ satz und sieg innur15jahrenkonntenholz-pelletsauchinÖsterreich einen unglaublichen siegeszug antreten 64 sanierung von alt zu neu 90 pellets der siegeszug ©mayovskyyandrew-shutterstock.com,blaha,wigo-haus,rika 94 warm,wärmer,heiß durchlichtundwärmesorgtdiesonnefürdienot wendigelebensgrundlageunddientunsmenschen gleichzeitig als wichtiger wegweiser 98 impressum

[close]

p. 6

news exceptionals es geht auch ohne ohne therme ohne kessel ohne rohre einfach easy via stromnetz durchdieneuetechnologiedereasythermpaneelewirddiewirksamkeit konkurrenzlos erhöht die enorme energieeinsparung beweist es kunden bestätigen eine energie-ersparnis vonbiszu70%gegenüberherkömmlichenheizsystemen.dasliegtander einzigartigen infrarot-charakteristik von easytherm und der optimalen wellenlängedeseasythermsystems www.easy-therm.com wir leben in einer zeit in der die menschen nicht wissen was sie wollen aber alles tun um es zu bekommen don marquis us schriftsteller 1878 ­ 1937 © easytherm generation 6000 am 18 april wurde erstmals die neue miele-einbaugeräte-generation 6000 präsentiert welche noch mehr eleganz vielfalt und komfort in die küche bringt erstens haben sich prinzipiell zwei sehr unterschiedliche wohntrends herauskristallisiert:dieoffene,moderneküchealsbestandteileinerdurchgehendgestalteten wohn und küchenlandschaft oder aber auch die separate traditionelle küche.zweitenshabenwireinwachsendesbedürfnisnachderreduzierungvon komplexitätundfolglicheinenstarkentrendzu,einfachen`lösungenbeobachtet.und drittens haben wir beim design unserergeneration 6000 schon sehr früh berücksichtigt dass der erfolg dersmartphones mit ihrertouch-philosophie auch die anforderungen an die bedienung unserer geräte verändern wird so miele chefdesigner andreas enslin zudem überzeugt jedoch erneut auch ein schlichtes elegantesdesign.diemielegeneration6000wurdeineinerexklusiven,spektakulärenshow,welcheganzunterdemtitelderneuenmiele-serie design for life konzipiert wurde farbenfroh in szene gesetzt und veranschaulichte einmal mehr die hohen standards der einzelnen produkte www.miele.at © miele

[close]

p. 7

greenbrandsaustria die internationale und unabhängige green brands organisation zeichnet ökologisch nachhaltige unternehmen dienstleister produkte lebensmittel initiativen sowie auch persönlichkeiten aus und verleiht das greenbrands-gütesiegel gewinnspiel die ersten 10 einsendungen erhalten das buch green brands austria mail an office@lifechange.at das buch ist allen unternehmen gewidmet die sich ihrer ökologischen verantwortung in besonderem maße bewusst sind und einen entscheidenden beitrag zum klima-undumweltschutzinÖsterreichleistenundgibt hervorragende orientierungshilfe www.green-brands.org

[close]

p. 8

leben perspektiven von der wiege zur wiege ressourcennutzungnachdemkreislaufprinzip text georg stix 8 eigenheim www.lifechange.at

[close]

p. 9

© sweet november studio shutterstock.com www.lifechange.at eigenheim 9

[close]

p. 10

leben perspektiven manmussmenschennichtüberzeugen,mansollteihnen einangebotmachen,wieesandersgehtunddannkönnen siesichausallerfreiheitentscheiden dascradletocradlekonzeptisteinangebot,mitdemsichabfällesowieeine ineffizienteenergienutzungvermeidenlassen zitatvonarchitektthomasrau die nächsten generationen müssen sich mit dem von uns produzierten müll auseinandersetzen eit der industriellen revolution vor 200 jahren tragen produktionsverbesserungen kontinuierlich dazu bei dass der lebensstandard in vielen teilen der welt steigt diese entwicklung führte zu erheblichen problemen im ressourcenverbrauch ungehemmter energiehunger der wettlauf um rohstoffe und massive umweltbelastungen sind nur einige der daraus resultierenden negativen folgen geht man davon aus dass sich eines tages der energiebedarf zu einem gutteil mithilfe von erneuerbaren energieträgern decken lässt und neue produktionsverfahren die umwelt schonen so bleibt noch immer das rohstoffproblem denn nicht nur das erdöl geht zur neige auch die erzvorkommen werden langsam knapp und die preise von wichtigen grundgütern steigen die abhängigkeit von importen belastet zunehmend die wirtschaft beispielsweise ist bei bestimmten rohstoffen wie den sogenannten seltenen erden die vor allem in der high-tech-industrie unentbehrlich sind china der hauptproduzent es hält einen weltmarktanteil von 97 s prozent und die ausfuhren werden vom staat kontrolliert im zweifelsfall wird den eigenen unternehmen vorrangig der zugriff ermöglicht dochselbstwenndasreichdermitte liberalere handelsusancen pflegte müssten ersatzstoffe gefunden und eine nahezu vollständige wiederverwertungskette aufgebaut werden um weiterhin die herstellung hochwertigergüterwiehandys,elektromotoren oder computer zu sichern ein weiteres brisantes problem sind die weltweit wachsenden müllberge zum vergleich allein in deutschland fallen über 38 millionentonnenabfall jährlich an die nächsten generationen müssen sich mit dem von uns produzierten müll auseinandersetzen auch der herstellungsprozess geht nicht spurlos an unserer umwelt vorbei ressourcen werden abgeschöpft gewässer und luft verschmutzt wertvolle Ökosysteme zerstört um das ganze ein wenig besser zu machen wird hier und da recycelt und eingespart mit dem ergebnis dass danach zwar alles ein bisschen weniger schlimm ist sich aber am grundsätzlichen nichts ändert besser wäre es von anfang an 10|eigenheim www.lifechange.at

[close]

p. 11

©alexeylosevich-shutterstock.com in kompletten produktkreisläufen zu denken und auf diese art erst gar keinen müll im herkömmlichen sinn entstehen zu lassen reale innovationen statt greenwashing genau hier setzt das cradle to cradle-prinzip c2c an aus dem grundgedanken dass produkte nicht als schadstoffe auf deponien enden sollten sondern die wiege für neue produkte abgeben haben der us-amerikanische architekt william mcdonough und der deutsche chemiker michael braungart einen alternativen ansatz entwickelt der lösungen für viele der oben beschriebenen zivilisatorischen probleme bieten kann das vorbild für c2c ist die natur darin gibt es keinen abfall sondern nur stoffe in verschiedenen stadien eines ewigen kreislaufs wenn beispielsweise ein obstbaum fast schon verschwenderisch viele blüten produziert hat und diese ihren sinn erfüllt haben fallen sie zu boden und ihrenährstoffewerdenvonanderen organismen weiterverwendet c2c überträgt das prinzip auf produk te ziel ist es diese so zu gestalten dass nicht nur die erste bestimmung erfüllt wird sondern bereits bei der entwicklung die möglichkeiten der weiteren verwendung der materialien miteinbezogen werden bei vielen der heute hergestellten waren ist so ein kreislauf auf den ersten blick nicht möglich weil sie sich entweder nach gebrauch nicht in ihre bestandteile zerlegen lassen oder dafür ein erheblicher wiederum ressourcenintensiver technischer aufwand nötig wäre einfache alltagsgüter wie zb lederschuhe enthalten plastik und giftige klebestoffe.siesindkaumrecyclebarund landen irgendwann in der müllgrube ein nach den c2c-prinzipien hergestellter schuh hätte vielleicht auch eine plastiksohle aber diese ließe sich vom oberteil trennen das ohne giftstoffe gegerbte leder könnte man ohneweiters zum kompost geben und die sohle zu einem ausgangsmaterial für neue kunststoffprodukte aufarbeiten c2c­keinwundermittel aber es wirkt wie das exempel schuh zeigt gibt optimales recycling je teurer rohöl oder metalle werden desto gefragter sind wiederverwertete rohstoffe inzwischen werden abfälle verwertet die sich vor kurzem noch nicht wirtschaftlich aufbereiten ließen beispielsweise nutzen autohersteller für katalysatoren das aus alten leiterplatten gewonnene palladium und bald werden die preise für metalle kunststoffe und seltene erden so ein hohes niveau erreichen dass sich auch das recyceln von kleingeräten wie handys oder rasierern lohnen wird bis zu 26 verschiedene metalle stecken in so einem elektrogerät aber noch sind die recycler in afrika und asien hauptsächlich an den rund hundert gramm gold interessiert die sie aus einer tonne elektroschrott gewinnen können im gegensatz dazu könnten high-tech aufbereitungsanlagen in europa alle metalle recyceln ­ es ist nur mehr eine kostenfrage www.lifechange.at eigenheim 11

[close]

p. 12

leben perspektiven es beim c2c-konzept zwei kreisläufe zum einen den biologischen aus dem bestandteile entnommen und später wieder eingefügt werden können solche organischen materialien eignen sich etwa für kleidung kosmetische produkte und verpackungen ist ihre nutzungszeit vorbei können sie problemlos verrotten ohne die umwelt zu belasten unter www.trigema.de werden beispielsweise kleidungsstücke angeboten die aus 100 kompostierbarer biobaumwolle bestehen in der natur gibt es keinen ,abfall sondern nur stoffe in verschiedenen stadien eines ewigen kreislaufes beim anderen dem technischen kreislauf werden gebrauchsgüter die nach ihrer nutzung noch intakt sind durch einfache chemische oder mechanische prozesse so behandelt dassmanihretechnischenrohstoffe zurückgewinnt bei komplexen produkten wie autos elektronischen geräten oder computern die nicht ohne edelmetalle und potentiell umweltschädliche chemikalien auskommen geht braungart noch einen schritt weiter und schlägt leihverträge vor man kauft dann kein neues laptop mehr sondern bezahlt für die dauer der computernutzung nach der rückgabe muss der hersteller die wertstoffe fein säuberlich trennen und neu verwenden auch so kann müll völlig vermieden werden effektivitätversuseffizienz wie in betriebswirtschaftlichen bewertungen muss auch beim umweltengagement streng zwischen diesen beiden begriffen unterschieden werden unter effizienz ist die wirksamkeit von aktivitäten das wirkungsverhältnis zwischen aufwand und ertrag zwischen kosten und leistung zu verstehen Ökologisch effizient ist ein produkt daher dann wenn es mit dem verbrauch von wenigerressourcenbessereergebnisse erreicht und durch die verminderung vonschadstoffen die negativenumweltauswirkungen reduziert werden mit diesem ansatz können die umweltverschmutzungunddierohstoffverknappung zwar verlangsamt aber nicht angehalten werden für die beurteilung der umweltleistung ist aber die ökologische effektivität ausschlaggebend es stehen also die ziele selbst zur debatte was sollen wir produzieren wie dürfen wir uns entwickeln während die effizienz der bestmöglichen erfüllung vorgegebener ziele dient am beispiel wohnbau lässt sich die begriffsbedeutung gut darstellen in anlehnung an kant s kategorischen imperativ ergibt sich die frage wäre es nachhaltig wenn jeder sich so verhalten würde bzw dieses produkt konsumierte kann sie mit ja beantwortet werden dann ist das produkt ökologisch sinnvoll der bau bestimmter haustypen ist zb kaum generalisierbar wogegen die dienstleistung energetische renovierung von wohnung oder haus ohneweiters verallgemeinerbar ist für den bau von einfamilienhäusern wichtige funktionsbezogene und ökoeffektivekriteriensindbeispielsweise die nutzungsintensität die durch flexible grundrisse gefördert werden kann oder die geschickte optimierung der lebensdauer die nutzungsrhythmen der bewohnerin 12 eigenheim www.lifechange.at

[close]

p. 13

wer steht hinter c2c der chemiker und ehemalige greenpeace-aktivist prof dr michael braungart ist gründer der epea internationale umweltforschung gmbh in hamburg welche u.a die top 50 study ein projekt zur bewertung der umweltperformance der weltweit größten chemie und pharmafirmen erstellt hat william a mcdonough ist ein us-amerikanischer architekt designer und autor zb remaking the way we make things der sich für nachhaltige entwicklung einsetzt zusammen mit braungart gab er 1992 die hannover principles heraus die ökologische grundsätze für die expo 2000 in hannover 2002 entwickelten sie gemeinsam das design konzept cradle to cradle das auf vollständig in einen biologischen oder technischen kreislauf rückführbare produkte abzielt © sunny studio-igor yaruta edyta pawlowska shutterstock.com prof dr michael baumgart william a mcdonough www.lifechange.at eigenheim 13

[close]

p. 14

leben perspektiven nen zb zeiten der kindererziehung und technische innovationszyklen zbderhaustechnikberücksichtigt durch fortschritte in diesen bereichen können gerade die besonders bedeutsamen umweltbelastungen aus der produktnutzungsphase wirksam reduziert werden dieniederlande sind bei c2c ganz vorne geht es nach den vorstellungen seiner entwickler so soll also c2c zu einem wandel von der wegwerfgesellschaft zum lustvollen verbrauchen führen besonders angetan von der idee des ökologischen hedonismus sind die prinzipiell als aufgeschlossengeltendenniederlande.hiersind braungarts lehren auf fruchtbaren boden gefallen und flugs machte man sich auch daran diese gleich im größeren zusammenhang praktisch umzusetzen begonnen hat al lesso:imoktober2006sendetedas holländische fernsehen eine dokumentation mit dem titel abfall ist nahrung in dem die prinzipien von braungart und mcdounough vorgestellt wurden der film zeigte einige der internationalen erfolge und stießimganzenlandaufgroßeresonanz andere medien griffen das themaaufund let scradle wurde zum geflügelten wort bald fanden überallc2c-tagungenstatt,dieerste 2007inmaastrichtunddieregierung verkündete die niederlande mit c2c zumerstenmüllfreienlandderwelt machen zu wollen besonders groß war die begeisterung in limburg eine bislang unattraktive grenzregion und für die amsterdamer eine finstere provinz in der es nach kuh riecht und alle mit dem traktor unterwegs sind cradle to cradle ist für limburg eine hoffung © impuls-zentrum if-ne 14 eigenheim www.lifechange.at

[close]

p. 15

die region als innovativ in einen positiven fokus zu rücken ehrgeizige großprojekte wie beispielsweise tausende nach c2c-kriterien konzipierte wohnungen gehören ebenso zum zukunftsmodell wie die letztjährige floriade in venlo die als erste abfallfreie blumenaustellung das cradle to cradle prinzip in alle welt getragen hat statt den müll von zwei millionen besuchern anzuhäufen sollte durch organische verpackungen und geschlossene kreisläufe erst gar keiner entstehen und zu den weiteren zielen gehörte es die benötigte energie aus pflanzenvergärung zu gewinnen unddasabwassermitpflanzenfiltern zu reinigen heute werden teile des floriade-geländes als green park von betrieben weitergenutzt die sich mitc2cidentifizieren für die regionale cradle-bewegung ist die floriade ein zentralisations punkt vom dem aus weitere projekte angeregt wurden so wird etwa das neue rathaus ebenfalls nach c2c-prinzipien gebaut und viele lokale betriebe haben mit erfolg c2c-produkte geschaffen im verwaltungsgebäude soll eine bequeme und gesunde arbeitsumgebung mit nachhaltiger innovation vereint werden auch technologien die erst künftig verfügbar sind werden schon jetzt berücksichtigt so kann das cradle to cradle prinzip laufend weiter ausgebaut werden je mehr in zukunft möglich ist und je länger das gebäudesteht,destoökoeffektivereswird die bauträger und planer arbeiten engmitdemc2cexpolabinvenlo zusammen diese stiftung wurde im oktober 2010 von der gemeinde venlo gegründet und berät das www.lifechange.at eigenheim 15

[close]

Comments

no comments yet