Vereinszeitung des SC Impuls e.V. 1 -2013

 

Embed or link this publication

Popular Pages


p. 1

zeitschrift des sc im·puls erfurt e.v nummer 1-2013 vereinsskitage bei frischem schnee klassikerauftakt am possen gymnastikfrauen in faschingslaune heiterkeit zur frauentagsfeier wanderung von der sonne in den schnee staffellauf unterstützt mukoviszidose selbsthilfegruppe

[close]

p. 2

sc im·puls ­ nachrichten aus der vorstandssitzung der vorstand hat in seinen arbeitsberatungen im februar und märz den schwerpunkt auf die vorbereitung der mietgliederversammlung und die aktionen im sportjahres 2013 gelegt dabei wurden für die umsetzung des klassiker-cups der frauentagsfeier abschluss athletiktraining beschallung für gymnastik hürzeler-tour ankauf vereinskleidung und weiterbildung von vorstandsmitgliedern beschlüsse gefasst der kommentar merten kina schütz günter warweg urs kuneck rita meiselbach petra 18.06 19.06 20.06 27.06 29.06 stammtisch am 11.04 in vorbereitung der teilnahme an weiteren lauf und radveranstaltungen der durchführung der 4 tages radtour und der erfurter rtf ist ein stammtisch geplant termin 11.04 18:30 uhr gaststätte zum schützenhaus ebenfalls zu diesem treff wird olaf kleinsteuber einen reisebericht zur besteigung des teide geben ungeduld es wird zeit einen überlangen winter lang gab es keine wettkämpfe aber müssen die wirklich sein dreimal ja denn die einen wollen beweisen dass sie im wahrsten wortsinn ausdauernd durch den winter gekommen sind und sich sogar tapfer durch das anspruchsvolle athletiktraining jeden donnerstag in der leichtathletikhalle gekämpft haben oder aber in einem fitness-studio schufteten die belohnung soll nun in den frühjahrswettkämpfen seit dem possenlauf schnee statt sonne vom oster über frauen und waldlauf über rennsteig und staffellauf folgen oder aber bei einem rad-wettstreit die zweite gruppe hat jetzt nach dem ende der nahezu wettkampffreien zeit endgültig keine ausrede mehr nicht regelmäßig zu trainieren gegenüber freunden oder bekannten die vielleicht ohnehin nicht den sport im terminkalender haben ging das in der mitunter faulen zeit ja recht gut wer zuspruch brauchte bekam den prompt es war zu kalt zuviel schnee zu dunkel jetzt aber verliert die eigene trägheit gegen das gewachsene schlechte gewissen und die dritte gruppe wiederum freut sich einfach auf den genuss gemeinsamen laufens oder des radfahrens auch sie wird die stoppuhr benutzen sich aber nicht von ihr jagen lassen ich gehöre zu allen drei gruppen ich hätte gern gute zeiten will keine ausreden mehr zulassen und genieße es mit anderen zu laufen es wird zeit esther goldberg 2 herzliche glückwünsche zum geburtstag stadtführung die dritte am donnerstag den 30.mai wollen wir unter der bewährten führung von dieter röckert zu einer erneuten erkundungstour durch erfurt aufbrechen treffpunkt ist 18:00 uhr am rathaus die führung wird unter der thematik staatskanzlei augustinerkloster georgenburse napoleon bismark und luther stehen bei interesse bitte über die geschäftsstelle anmelden märz braun jörg münch günter smeibidl reinhard eberlein rainer held matthias herrmann michael pickardt christine april herrmann sieglinde ruppe karin schulz jürgen hartkopf ingrid kleinsteuber bärbel mai goetz helmut heideck rosemarie sauerland gabi goldberg esther weißbrod uwe schulz torsten münch david batschkus jens juni bodenstein anne hauenschild angela krone dr peter 10.03 13.03 18.03 23.03 24.03 27.03 30.03 08.04 14.04 19.04 23.04 27.04 01.05 08.05 13.05 14.05 23.05 25.05 27.05 27.05 05.06 11.06 13.06 40 im·puls nummer 1 2013

[close]

p. 3

sc im·puls ­ nachrichten beitragszahlung an dieser stelle möchten wir noch an die fälligen beiträge für das kalenderjahr 2013 erinnern die bis zum 31.03 noch zu zahlen sind viele mitglieder sind ihren verpflichtungen aber bereits nachgekommen hürzeler ­ tour am 7 april startet wieder die hürzelertour nach einjähriger unterbrechung geht es in diesem jahr auf eine abwechslungsreiche und interessante tour von erfurt in den westteil von thüringen die organisation erfolgte in diesem jahr von sportfreund reiner heise alle die daran teilnehmen wollen melden sich bitte noch bei sportfreund heise direkt oder aber über die geschäftsstelle an rmin te 3 201 31 3 1 erfurter waldlauf und thüringer frauenlauf die dritte etappe des thüringer klassikercups führt in diesem jahr wieder zurück an den stadtrand von erfurt in den steigerwald nachdem wir in den vergangenen jahren rund um hohenfelden und mit dem namensgeber des laufes der avenida-therme diese beiden veranstaltungen durchgeführt haben kehren wir wieder in das beliebte lauf wander und trainingsgelände der erfurter zurück für die durchführung am 5 mai werden wieder viele helfende hände benötigt für die streckenabsicherung den aufbau des start und zielbereiches am ehemaligen reitplatz für versorgung und betreuung der teilnehmer brauchen wir noch die mitarbeit und unterstützung der vereinsmitglieder bittet meldet euch schnellstmöglich in der geschäftsstelle damit eine entsprechende abstimmung erfolgen kann wir sollten wieder ein würdiger gastgeber für alle aktiven und gäste sein die zu beiden laufveranstaltungen anwesend sein werden wochen später werden wir dann wieder auf dem höhenweg des thüringer waldes unterwegs sein drei staffeln unseres vereins werden gemeinsam mit den über 200 anderen staffeln am 22.juni die strecke von blankenstein nach hörschel unter die füße nehmen eine frauenstaffel angeführt von birgit münch eine männerstaffel angeführt von ingo thurm und die mix-staffel angeführt von dagmar jesche werden im kampf um top-platzierungen dabei sein aber nicht nur die aktiven werden an diesem tag gefordert auch am zielort in hörschel für den unser verein die besondere verantwortung trägt da auch hier noch helfer benötigt werden bitten wir um meldungen zur unterstützung bowlingabend zum 15 seit 15 jahren veranstaltet der sc im·puls gemeinsam mit dem sv ga sondershausen den kristalllauf dabei waren die kumpel vom erlebnisbergwerk steht s mit tatkräftiger unterstützung dabei also ein guter anlass mal danke zu sagen um es dabei auch sportlich anzugehen traf man sich im bowlingzentrum in sondershausen der rennsteig ruft der 41 gutsmuths rennsteiglauf wirft seine schatten wieder voraus allen startern unseres vereins wünschen wir viel erfolg ­ egal welchen herausforderungen ihr euch stellt ziel sollte es immer sein mit einem lächeln in schmiedefeld anzukommen nur vier im·puls nummer 1 2013 3

[close]

p. 4

sc im·puls ­ bericht mitgliederversammlung mit viel temperament die rechenschaftslegung des vorstandes vor der mitgliederversammlung alljährlich entsprechend der satzung ein muss fand am 6 februar statt um die zu erwartenden mitglieder entsprechend des anlasses begrüßen zu können wurde als versammlungsort eine räumlichkeit in der brauereigaststätte waldkasino am rande von erfurt gebucht für den betreiber der gaststätte war es eine selbstverständlichkeit uns den raum unentgeltlich zur verfügung zu stellen eine selbstverständlichkeit die man in erfurt nicht überall antrifft jens batschkus der als versammlungsleiter durch die mitgliederversammlung bestimmt wurde führte diese in gewohnt sachlicher und kompetenter art der vorstand und die kassenprüfer legten mittels powerpoint-präsentationen ausführlich ihre berichte dar die die zustimmung der großen mehrheit der anwesenden mitglieder fanden im tätigkeitsbericht konnte der vorsitzende olaf kleinsteuber sehr deutlich die vielfältigen aktivitäten und die engagierte ehrenamtliche tätigkeit vieler mitglieder deutlich machen wofür ihnen der dank ausgesprochen wurde Über den nachweis im umgang mit den vereinsfinanzen in 2012 und die planung für 2013 wurde durch andree jeziorski der das amt des schatzmeisters erst kurzfristig übernommen hatte ein übersichtlicher bericht gegeben eine problem ist die seit jahren stagnierende mitgliederzahl um 100 frauen und männer und der damit einhergehende hohe altersdurchschnitt im verein in dessen ergebnis es von allen seiten verstärkte bemühungen um neue mitglieder geben muss trotzdem bleibt der mitgliedsbeitrag für 2013 unverändert bei 50,00 euro es gab aber auch kritische stimmen so sollen unter anderem mehr gelder direkt in die erfüllung von mitgliederwünsche fließen auf der ersten vorstandssitzung nach der mitgliederversammlung wurde bereits darüber beraten und erste ergebnisse in die tat umgesetzt so wurde kurzfristig der kauf einer neuen musikanlage für die gymnastikgruppe beraten beschlossen und umgehend umgesetzt auch das laufende jahr soll den im·puls als aktiven sportverein auszeichnen weitere vorgetragene wünsche wie beispielsweise die anteilige bezuschussung von vereinsbekleidung sind in abhängigkeit von der ist-fortschreibung des finanzplanes im jahresverlauf 2013 neu im vorstand zu diskutieren ein weiterer diskussionspunkt war die höhe der ausgewiesenen rücklagen im finanzbericht des vereins die jedoch nach einmütiger auffassung des vorstandes aufgrund vertraglicher bindungen plausibel dargestellt wurden befremdlich wirkte in diesem zusammenhang die teilweise von persönlichen angriffen gegen den vorstand geprägte argumentation einiger weniger mitglieder mit 43 für bei 5 gegenstimmen und 2 enthaltungen wurde der vorstand für das geschäftsjahr 2012 entlastet und der haushaltplan für 2013 bestätigt olaf kleinsteuber beschloss mit besten wünschen und in der hoffnung auf weitere erfolgreiche events sowie ein aktives vereinsleben die mitgliederversammlung 2013 jens batschkus 4 im·puls nummer 1 2013

[close]

p. 5

sc im·puls ­ bericht frischer schnee frischer wind und viel frische luft zwei im·puls-skitage sorgten für ordentliches training auf dem rennsteig hieß es für die aktiven des vereins an zwei sonnabenden im februar lange mussten wir dieses jahr auf schnee warten der erste im·puls-skitag wurde deshalb sogar um eine woche verschoben doch am 26 januar war es soweit zum ersten mal in diesem winter trafen sich vier männer und eine frau um eine sportliche einheit auf den brettern zu absolvieren und den rennsteig zu genießen unsere erste tour führte uns bei etwas nebel und frostigen temperaturen zwei mal auf einer 5 km runde rund um den großen finsterberg die strecke war zumeist eben für eine stärkung ging es zur skihütte schmiedefeld doch vor die zwischenmahlzeit schob olaf kleinsteuber das erklimmen des großen eisenberges das war anstrengend doch nudeln soljanka und getränke brachten alle wieder flotten schrittes auf den rückweg zum parkplatz zum schluss waren es 20 km strecke im miteinander und ohne ski und stockbruch zum zweiten skitag am 9 februar waren wir ein dutzend skilaufbegeisterte treffpunkt war das rondell in oberhof punktgenau hatte es auch kräftig geschneit so dass neben der frisch gespurten loipe leichtem schneefall und -3° ideale skibedingungen vorzufinden waren nach kurzem fototermin ging es flott richtung schmücke ob ein bestimmtes getränk einigen sportlern flügel verlieh ist nicht auszuschließen tatsächlich aber nahmen alle gut motiviert und positiv gestimmt die tour in angriff durchaus auch auf neuen gut gewachsten langläufern ich freute mich im·puls nummer 1 2013 ganz besonders dass diesmal mehr frauen dabei waren und auch sportfreunde die man sonst nicht so oft sieht schnell erreichten wir den höchsten punkt thüringens den 983 m hohen beerberg wobei bis dahin 250 höhenmeter überwunden wurden unser weg führte uns auf dieser anspruchsvollen tour weiter vorbei an der suhler hütte bis hin zur skihütte goldlauter die 3 km lange abfahrt war gut erforderte aber konzentration und aufmerksamkeit um im neuschnee und mit schneeflocken in den augen nicht zu stürzen trotzdem griffen einige in den schnee auch knicke in den skistöcken waren die folge nach einer kräftigen stärkung mit isotonischen getränken und erbsensuppe mit bockwurst ging es auf dem rückweg richtung suhler ausspanne stetig bergan wieder am rondell angekommen trennte sich unsere skilaufgruppe einige beendeten ihren skiausflug für den tag anderen nahmen in dieser kleinen pause noch eine stärkung am bratwurstrost da sie diesem verlockenden duft nicht widerstehen konnten ganz eifrige liefen noch einmal zum grenzadler und zurück um 22 zurückgelegte ski-kilometer in ihr trainingstagebuch eintragen zu können die skitage unseres vereins sollten unbedingt zur tradition werden ich möchte sie nicht mehr missen birgit mÜnch 5

[close]

p. 6

sc im·puls ­ bericht gelungene vorbereitung auf die neue laufsaison bereits zum fünften mal fand in diesem winter ein spezielles kraft und koordinationstraining für aktive in der erfurter leichtathletikhalle statt organisiert vom laufladen erfurt und dem sc im·puls schwitzten donnerstagabend für 1,5 stunden in 12 Übungseinheiten zwischen 30 bis 45 sportler bei den unterschiedlichsten Übungen unter der regie von sportwissenschaftlerin kristin mühlberg und physiotherapeut christian goldhorn wurde an den häufigsten und vielfältigsten defiziten gearbeitet die während eines läuferjahres so entstehen zu beginn jeder Übungseinheit stand eine erwärmung meist als abwechslungsreiche gruppenspiele anschließend wurde in zwei gruppen trainiert kristin kümmerte sich hauptsächlich um das lauf-abc in vielfältiger form und in unterschiedlichen varianten hier waren aufmerksamkeit und konzentration gefragt um die bewegung von armen und beinen zu koordinieren und in die richtige richtung zu bringen schnelligkeit und geschicklichkeit wurden mittels kurzen und langen sprints variantenreichen startübungen und steigerungsläufen trainiert besonderes ausdauervermögen verlangten die langen rundensprints auf der tartanbahn den teilnehmern ab lauf­abc im sand und koordinative fähigkeiten an der koordinationsleiter rundeten kristins vielfältiges repertoire ab 6 muskelkater gab es gesichert nach jedem training bei christian stand der bereich kräftigung und stabilisation unter einsatz unterschiedlicher sport und Übungsgeräte im vordegrund seine lieblingsübungen waren auch diesmal wieder liegestütze in den vielfältigsten variationen bauchund rückenübungen kräftigungsübungen für becken hüfte und taille waren selbstverständlich mit im angebot so mancher lernte seinen körper auf völlig neue art und weise kennen was wohl auch an den Übungen zur schulung von balance und propriorezeptiver wahrnehmung eigenwahrnehmung lag organisiert als kraftkreis auf der matte stationswechsel im sand oder gespickt mit ausdauerübungen via sprüngen an der bank oder mit dem seil die wirkung wurde nicht verfehlt wohl niemand kam ohne muskelkater davon der sich meist freitag abend spätestens aber sonnabend früh bemerkbar machte abgerundet wurde das training zum schluss mit funktionellen dehnungsübungen mit oder ohne blackroll einer selbstmassagerolle somit wurde auch diesmal wieder ein intensives und anspruchsvolles training angeboten um sich effektiv und wetterunabhängig über den winter auf die kommende laufsaison vorzubereiten genutzt wurde das von aktiven der unterschiedlichen altersgruppen dies weiterhin zu tun kann ich nur empfehlen birgit mÜnch im·puls nummer 1 2013

[close]

p. 7

sc im·puls ­ bericht kleine mannschaft ­ große ergebnisse start zum thüringer klassikercup gut gemeistert vorhanden so dass es für viele sportler der erste lauf im winter war bei dem es um punkte und platzierungen ging bei -4 grad und einem kalten wind aber bei strahlend blauem himmel ging es pünktlich auf die verschiedenen strecken auf einem 23 km rundkurs wurde unter den 78 mountainbikern der sieger ermittelt 177 aktive vor allem kinder gingen auf die strecken von 600 metern bis 4,5 km an den start und trotzten den widrigen bedingungen dem wertungslauf zum thüringer klassikercup über 8 km stellten sich 185 aktive darunter auch die kleine abordnung von 7 aktiven des sc.im·puls erfurt trotz schnee glätte und wind starteten alle aktiven schnell und das feld zog sich bereits auf dem ersten kilometer erheblich in die länge der vorteil bestand für dieses starterfeld dass bereits die anderen läufer die strecke etwas gewalzt hatten wer nun glaubte dass die winterlandschaft den genuss am laufen beflügelte sah sich getäuscht es wurde hart um jede platzierung gekämpft unsere starter waren wie im letzten jahr wieder ganz weit vorn dabei in der gesamtwertung belegte ingo thurm den 3 platz sein lauffreund und trainingspartner ebenfalls von unserem verein sören föt belegte platz 4 in der gesamtwertung bei den frauen erkämpfte sich birgit münch einen starken 10 platz betrachtet man die ergebnisse in den einzelnen altersklassen dann wird die bilanz noch besser landeten doch von den 7 startern 5 auf dem podest ingo thurm beherrscht wie im letzten jahr seine altersklasse auf zweite plätze in ihren altersklassen kamen heike franke sören föt und michael herrmann wobei hier noch erwähnt werden soll dass michael beim angriff auf den 1 platz stürzte und somit er nur noch platz 2 absicherte platz 3 in seiner altersklasse belegte heiko münch weitere top-platzierungen erreichten in ihren altersklassen dirk bomberg mit platz 4 und birgit münch mit platz 5 wobei hier angemerkt werden muss dass beide aktive in den teilnehmerstärksten altersklassen antreten mit dieser guten bilanz können wir aus sicht unseres vereins sehr zufrieden sein und lässt wieder auf ein erfolgreiches verteidigen des thüringer klassikercups hoffen auf der langen strecke des 23 possen-laufes den 20 km waren in diesem jahr 91 aktive die hälfte weniger als im vergangenem jahr an den start gegangen der teilnehmerwie auch die streckenrekorde wurden in diesem jahr nicht geknackt vielleicht klappt es im nächsten jahr bei besseren äußeren bedingungen die auch dann die toiletten nicht wieder gefrieren lassen text andree jeziorski fotos heiko mÜnch der possen in sondershausen erwartet in jedem jahr die sportler zum auftakt für die lauf und radsaison dabei wurden in der vergangenheit die aktiven schon mit den verschiedensten wetterbedingungen begrüßt im letzten jahr konnten wir nach der veranstaltung bei sonnenschein und angenehmen temperaturen auf der wiese sitzen das rennen auswerten und feiern in diesem jahr nun das gegenteil alle aktiven und die organisatoren waren froh dass die veranstaltung reibungslos klappte und alle nach der siegerehrung den heimweg unverletzt angetreten haben schnee und kälte waren wir ja schon gewohnt aber in diesem jahr war es etwas zu viel des guten in vorbereitung des 23 possen-laufes haben der veranstaltende sv glückauf sondershausen mit seinen helfern berge von schnee von den strecken und im start-ziel-bereich beseitigt dennoch war genügend im·puls nummer 1 2013 7

[close]

p. 8

sc im·puls ­ im gespräch eine außergewöhnliche werbe-idee im gespräch astrid rudoph initiatiorin der mukoviszidose-staffel am 22 juni es gibt viele gründe am 22 juni am rennsteig-staffellauf teilzunehmen manchmal ist es dem verständnis zuliebe eine art werbung im·puls sprach darüber mit astrid rudolph 52 der sc im·puls unterstützt diese besondere staffel gemeinsam mit dem rennsteiglaufverein wollen wir helfen dass das wissen um diese krankheit größer wird so olaf kleinsteuber im vergangenen jahr liefen sie bei den schlussleuchten die 6 etappe in 6:12 minuten pro kilometer warum steigen sie diesmal aus das hat tatsächlich mit werbung zu tun denn ich bin beruflich für menschen mit mukoviszidose unterwegs da diese erkrankung nicht sonderlich bekannt ist wollen wir in diesem jahr eine mukostaffel bilden was bedeutet diese krankheit mukoviszidose ist eine stoffwechselerkrankung aufgrund eines gen-defekts am chromosom 7 die erkrankung bewirkt dass die drüsen der betroffenen menschen nicht richtig arbeiten beispielsweise werden die atemwege verstopft also können betroffene gar nicht laufen doch die staffel setzt sich neben anderen aus Ärzten und patienten zusammen sie kommen beispielsweise aus greiz jena erfurt und natürlich berlin denn die mukoviszidose-selbsthilfegruppe 8 berlin/brandenburg ist sehr aktiv nach berlin werden häufig auch kranke aus thüringen überwiesen ist die erkrankung heilbar leider nein aber es gibt immer bessere medikamente und inhalationen so dass die lebenserwartung inzwischen bei durchschnittlich 37 jahren liegt die meisten sind allerdings extrem schlank und benötigen hochkalorisches essen wie beispielsweise astronautennahrung wo gibt es in thüringen hilfe in greiz und jena gibt es Ärzte die spezialisiert sind und an der uni-klinik jena werden ebenfalls 130 patienten behandelt zudem sorgt die thüringer selbsthilfegruppe um bianca wendt für ganz praktische hilfe welche therapien sind nötig mehrmals täglich muss inhaliert werden physiotherapie ist nötig und sehr viel feingefühl weil das immunsystem selbst in guten zeiten schwerstarbeit leisten muss im·puls nummer 1 2013

[close]

p. 9

sc im·puls ­ bericht zeitungstanz mit sekt gymnastikfrauen erhielten vom verein eine neue musikanlage dienstag ist gymnastiktag die musik in der sporthalle grünstrraße klingt ein wenig blechern es ist fastnacht die faschingshits lassen sich gerade mal so erahnen die gute stimmung der frauen um manuela siegfried leidet nicht darunter diesmal tragen sie statt der üblichen sportkleidung kostüme der harlekin und die suleika und die katze hören auf das kommando der leiterin plötzlich übertönt eine andere musik die ersten vorbereitungen für die faschingsgymnastik olaf kleinsteuber kommt herein er hat auf der linken schulter eine größere musikanlage die frauen finden diese einlage gelungen denn der mann kommt ebenfalls im kostüm ­ als sträfling warum ihr vereins-chef in die grünstraße gekommen ist begreifen die wenigsten im ersten moment er besucht sie halt eine nette idee als die musikanlage allerdings auf den boden gestellt wird ist die freude groß olaf kleinsteuber hat keine chance sich der überschäumenden freude der frauen zu entziehen nach einem schluck sekt aus einem plastikbecher muss er wie die anderen dennoch etwas für im·puls nummer 1 2013 seine beweglichkeit tun das sorgt für erneute heiterkeit denn mit ihm in der runde ist der erste platz für die ungelenkigsten Übungen des abends vergeben regelrecht an die kindheit erinner t wurden die frauen beim sogenannten zeitungstanz eine komplette zeitungsseite zu zweit zu umrunden und bei musikstopp darauf zu stehen ja nicht herunterkippen von der zeitungskante ist nicht schwer einmal zusammengefaltet gelingt das schon ein wenig schwieriger in der dritten runde geht das nur noch zu zweit auf je einem bein und geschickt umklammert da seht ihr wie nötig koordinationsübungen sind feixt manuela siegfried gymnastik am faschingsdienstag ist ganz offensichtlich nicht weniger anspruchsvoll als sonst warum auch esther goldberg 9

[close]

p. 10

sc im·puls ­ bericht reinhardtsbrunner str 28 www.rad-ar t.de wohin geht die sportliche reise 03 62 59 30 300 tabarz impuls-mitglieder wollen überall in deutschland dabei sein und trainieren gegen den winter an kaum zu glauben aber wahr langsam wird das wintertief von ein paar sonnenstrahlen abgelöst ungeachtet der vielen wochen mit eis schnee und teils eisigen temperaturen haben sich mitglieder des vereins einige jahreshöhepunkte vorgenommen ob als sportlich aktive oder als helferin oder helfer birgit münch 47 für mich gibt s in diesem jahr nach meiner verletzung endlich wieder marathon ich möchte auf dem rennsteig gleich zweimal dabei sein zum rennsteigmarathon und auch zum staffellauf für die frauenstaffel habe ich mir den hut aufgesetzt in münchen will ich den marathon laufen eckhard föhr 55 ich will das ziel in schmiedefeld nach dem marathon und auch in der rennsteigstaffel ende juni will ich dabei sein siggi hermann 54 das catering für impuls-veranstaltungen habe ich mir auch in diesem jahr fest vorgenommen dabei sein will ich sowohl bei der zwei-tagesradtour als auch beim staffellauf gern bin ich für die andere fahrerin auf abruf heiko münch 47 marathon auf dem rennsteig und münchen stehen als ziele fest und natürlich will ich auch im verein helfen wo hilfe benötigt wird martina höhn 59 ich laufe wieder die zehnte etappe beim rennsteig-staffellauf es ist schön dass wir als verein eine eigene frauenstaffel auf die beine gestellt haben birgit timm 56 der rennsteig-halbmarathon ist bei mir in diesem jahr fest eingeplant und in der staffel will ich ebenfalls starten wenn ich auch nicht die zeiten der anderen erreichen werde vor allem aber will ich endlich einmal durch das brandenburger tor ins ziel laufen und habe mich also für den berlinmarathon angemeldet anne bodenstein 39 ich starte beim bonn-marathon auf dem rennsteig und unter tage birgit kuhnt 56 ich backe kuchen und helfe bei verschiedenen veranstaltungen ursula kämmer 64 ich freue mich auf das sport-wochenende gabriele sauerland 60 christina fricke 54 ulrike jakstat 52 charlotte nagel wollen sport treiben und überall dort helfen wo der verein sie als helferinnen benötigt angela hauschild 56 ich will an einer vereinsfahrt teilnehmen und freue mich auf eine radtour mit olaf im·puls nummer 1 2013 ingrid hartkopf bei mir steht als ziel das catering ich will einfach bei veranstaltungen helfen esther goldberg 57 endlich gibt es wieder den frauenlauf da will ich dabei sein rennsteig ist für mich ein muss und ich freue mich zudem auf die frauenstaffel vielleicht laufe ich in berlin im september meinen letzten marathon halbe tun es künftig vielleicht auch michael herrmann 57 zunächst gibt es die radwoche auf malle beim klassikercup will ich ebenfalls dabei sein außerdem will ich den rennsteighalbmarathon laufen mit der impulsstaffel in hörschel ins ziel kommen und in berlin rad fahren ilmenau gotha erfurt radfahren ist [r]evolution 10 03 61 66 63 57 20 klostergang 2 0 36 21 70 21 36 bürgeraue 18 0 36 77 84 22 25 lindenstr 22

[close]

p. 11

sc im·puls ­ bericht ohne die frauen geht es nicht ehrentag am 8 märz würdig gefeiert für alle frauen unseres vereins wollten wir den 8 märz mit einer kleinen feier anlässlich des frauentags im vereinshaus begehen am nachmittag kamen 34 frauen und waren gespannt was die männer sich ausgedacht hatten zu beginn dankte olaf kleinsteuber allen frauen für ihre teilnahme am vereinsleben so z.b in der gymnastikgruppe oder bei anderen sportlichen aktivitäten aber auch ganz besonders für ihr engagement bei der mitwirkung an den vielen sportveranstaltungen ob kuchen backen helfen bei der vorbereitung von veranstaltungen oder auch versorgungsstände bei rad und laufveranstaltungen betreuen ­ ohne die frauen würden wir nicht auf eine solch stolze bilanz blicken können dafür gab es auch einen blumenstrauß als dankeschön bei kaffee liebevoll serviert und kuchen aber der war nicht von den männern gebacken gab es anhand von schnappschüssen einen stimmungsvollen rückblick auf das vergangene jahr die eingefügten texte zu den bildern führten zu heiterkeit und ließen die zeit wie im fluge vergehen silvo jesche und andree jeziorski sorgten an diesem nachmittag dafür dass die versorgung funktionierte und nach der veranstaltung das geschirr wieder sauber und vollzählig in den schränken stand aber es wurde nicht nur gegessen und getrunken auch das wissen wurde abgefragt 20 fragen zur geschichte der stadt erfurt und auch des vereins wurden von den frauen überzeugend beantwortet im·puls nummer 1 2013 dafür gab es für die siegerinnen kleine präsente in einer angenehmen atmosphäre wurde sowohl in gesprächen an episoden des vergangenen jahres erinnert aber auch über die pläne für das jahr 2013 gesprochen ob die frauen in der gymnastikgruppe die laufenden und radelnden oder auch stets helfenden frauen die vorstellungen für dieses sportjahr sind sehr abwechslungsreich und vielfältig ein versprechen wurde an diesem nachmittag von den frauen gegeben ­ sie werden auch in diesem jahr wieder mithelfen und viel zu einem schönen vereinsleben beitragen andree jeziorski 11

[close]

p. 12

eberhard gab den impuls sonnen-wanderung auf den teide bei einer urlaubsreise auf teneriffa war eberhard minzenmay nicht nur von der insel des ewigen frühlings begeistert sondern auch von dem 3718 meter hohem berg der majestätisch über der insel thront eine wanderung auf diesem mit schnee bedeckten vulkan der sich aus einem bizarren lavameer erhebt beschäftigte ihn fortan es sollte aber eine wanderung sein wie sie einst alexander von humboldt 1799 bei seiner entdeckungsreise erlebt hat also von 0 auf 3718 meter in mehreren tagen eine kleine gruppe machte sich anfang märz als in deutschland der winter noch mal richtig einzug hielt auf den weg nach teneriffa die mit 2034 km2 die größte insel der kanaren ist die kleine gruppe das waren bettina und hartmut dörnfeld helga und roland jäckel eberhard minzenmay heidi gröger daniel ford und olaf kleinsteuber bereits einen tag nach ankunft startete die tour in costa adeje heidi und helga zogen die hotelanlage in puerto de la cruz dem teide vor der erste wandertag sollte uns auf die tour einstimmen nur die ersten 3 kilometer vorbei an bananenplanta gen bis hin nach adeje waren einfach nach adeje folgte ein nicht endender anstieg dabei war die sonne die wir in den vergangenen monaten so vermisst hatten ein ständiger begleiter mit zunehmender höhe änderte sich auch die vegetation nach anfänglich spärlichen kakteen kamen dann schon sträucher und büsche aber auch überdimensionaler löwenzahn und die fette henne konnten wir bestaunen und letztere sogar probieren die temperatur lag bei 28 grad wir suchten eine rastmöglichkeit bergführer manuel versicherte es seien 500 meter offensichtlich hatte er höhenmeter gemeint die sonne warf jedenfalls schon lange schatten als wir endlich eine lokalität erreichten unser tagesziel vilaflor erreichten wir mit stirnlampen und einigen metern umweg am zweiten tag war unser ziel das hotel parador de canadas del teide am fuße des teide auf 2500 meter über meereshöhe auf unserer route waren einige landschaftliche einmaligkeiten wie die mondlandschaft oder die erstarrten lavaströme zu sehen auf ausreichend wasser waren wir diesmal besser eingestellt ­ bis zu 3 liter wasser wurden in den ohnehin 12 kg schweren rucksack verstaut nach einem kurzen anstieg hinter vilaflor konnten wir einen großteil der strecke im schatten der pinienwälder gehen pinienzapfen so groß wie ein handball säumten den weg das grün war schlagartig beendet und große flächen mit schwarzer feiner vulkanschlacke lag vor uns es waren noch zwei kilometer bis zum tagesziel als der scout einen zusätzlichen gipfel auf der route anbot zusätzlich 300 hm und dann der abstieg von 500 hm ­ muss das sein von roland hartmut bettina und daniel kam ein klares ja im·puls nummer 1 2013 12

[close]

p. 13

sc im·puls ­ bericht eberhard und ich hingegen haben die geplante route genommen am abend erwartete uns ein überproportionales abendmenü eine kleine entschädigung für die karge rucksackverpflegung über den tag für den dritten tag haben wir uns die strecke zur hütte refugio altavista vorgenommen die 1100 meter höher als das hotel ist da die hütte nicht bewirtschaftet wird gilt es die gesamte verpflegung für den tag und das frühstück für den darauffolgenden tag mitzunehmen letzte stauräume wurden in den rucksäcken freigelegt um brot usw bis hin zum wein für die gruppe unterzubringen gerade der anstieg zur hütte hat es in sich mit einigen kleinen pausen nach vier stunden war auch dieser abschnitt geschafft da es eine woche zuvor auf teneriffa starke niederschläge gegeben hatte war der gipfel des teide stark zugeschneit es war nicht klar ob wir die letzten 200 hm bis zum gipfel gehen können unser bergführer wollte sichergehen und ging nach erreichen der hütte weiter in richtung gipfel in seiner begleitung roland hartmut bettina und daniel wie sich später herausstellte war der weg zwar schwierig aber machbar und da man 100 meter vor dem gipfel nicht umdrehen wollte haben die fünf schon am nachmittag des dritten tages den gipfel erreicht nach tortellini ein bisschen brot käse und rotwein ging es zur nachtruhe der schlafraum war mit 16 personen zu 100 prozent ausgelastet nach einer kurzen nacht wecken war 04:30 uhr sofern man geschlafen hatte war nach dem frühstück der sturm auf den gipfel geplant um den sonnenaufgang zu verfolgen das thermometer zeigte 4° an ­ starker bissiger wind nach dem zwiebelprinzip wird alles angezogen was da ist eberhard hatte das zwiebelschichtenprinzip am besten getroffen er trug genau sieben schichten übereinander für das stück bis zum gipfel waren zwei stunden geplant die wir auch gebraucht haben pünktlich zum sonnenaufgang standen wir glücklich auf dem 3718 meter hohen teide geschafft da wir am nachmittag noch im atlantik baden wollten leisteten wir uns für 12 euro bergab eine fahrt mit der seilbahn vier schöne sonnige teilweise anstrengende tage in einer landschaft die ich so noch nicht kannte gingen zu ende text olaf kleinsteuber fotos hartmut dörnfeld im·puls nummer 1 2013 13

[close]

p. 14

sc im·puls ­ laufsplitter rund um den hainbergsee 29 winterlauf meuselwitz 94 läufer innen nahmen die drei angebotenen strecken mit 10,8km 5,5km und 2.8km unter ihre füße die aktiven mussten sich mit dem mützen und handschuhwetter -2°c bedeckt und windig arrangieren die 10,8km nahmen 49 aktive in angriff bei den männern gewann markus götter 1.sv gera in 40:30min vor daniel rosenberg ssv seelingstädt 42:18min und sven thiele triathlon team vogtland 42:35min die frauenkonkurrenz entschied carolin tuch chemnitzer lv megware in 46:49min eindeutig für sich ihr folgten luise antonia mentzel 1.sv gera in 54:20min und wallfried heinicke sv traktor naundorf oschatz in 55:09min die 5,5km-strecke nahmen 15 aktive in angriff bei den männern gewann tim waldstädt sv hermsdorf in 24:30min vor jonas schütze ssv eintracht naumburg 26:52min und frank hartmann chemie zeitz 27:21min bei den frauen setzte sich die juniorin mathilda neubauer ssv eintracht naumburg in 25:21min durch platz 2 ging an sandra kramer sv rositz in 27:57min antje hering ofc gera wurde in 28:53min dritte den gefürchteten kuhberg verzichtet und ein flacher 2km-rundkurs um den sportpark belaufen 3 distanzen mit 16 8 und 2km standen zur auswahl es war der erste lauf zum nordthüringer laufcup und thüringer laufcup 50 aktive nahmen den langen kanten unter ihre profilierten sohlen ulrich konschak sv nordhausen 90 überquerte als erster in 52:25min die ziellinie dirk heise südharzer laufshopteam als zweiter in 53:54min und ingo furchner sv glückauf sondershausen in 54:33min komplettierten das podest die frauenkonkurrenz entschied katja konschak sv nordhausen 90 in 56:47min überlegen für sich als zweite und dritte überquerten sabine krumpen-müller l av 07 bad harzburg 01:09:15h und emily stevens göttingen 01:24:23h die ziellinie die 8km strecke nahmen 61 aktive in angriff hier siegte michael biedermann lag wesertal in 28:01min vor peter leihbecher sv ichtershausen in 28:18min und norman zollner sv glückauf sondershausen in 28:27min bei den frauen gewann viktoria somov sv glückauf sondershausen in 33:48min platz 2 ging an birgit gruner tsv germania 1887 neustadt/orla in 34:20min rebecca roßberg lv altstadt 98 nordhausen wurde in 34:45min dritte belaufen so stand dem 2.lauf des thüringer laufcups nichts mehr im wege auf der 15-km-distanz lief christian seiler rennsteiglaufverein in 51:14min einem ungefährdeten start-ziel-sieg entgegen platz 2 errang michael tümmler lvr geiselhöring in 54:42min vor christian marquardt lac rudolstadt in 55:33mindas frauenrennen dominierte bei ihrem start-ziel-sieg juliane heinze ac apolda in 01:02:30h das podest vervollständigten ute herfurt lv limbach 2000 01:09:14h und birgit gruner tsv germania 1887 neustadt orla 01:12:43h die sieger auf der 5-km-strecke waren marcus müller vfb schleiz 17:16min und corinna fink lv einheit greiz 21:25min 143 greizer straßenlauf frühjahrsklassiker im vogtland 190 starter nahmen die diesjährige auflage des traditionslaufes mit offiziell vermessener 10-km-wendepunktstrecke trotz des kühlen und regnerischen wetters in angriff dabei ist das profil dieses reinen straßenlaufes besonders durch den langen anstieg zu beginn etwa 2.5 km durchaus anspruchsvoll die 10km gewann bei den männern der Äthiopier gamachu badhane sg naitschau in 32:47min vor dem vorjahressieger christian seiler rennsteiglaufverein in 33:25min und daniel rockoff sg adelsberg in 33:41min bei den frauen dominierten die läuferinnen von der lg vogtland es gewann jana richter in 38:55min vor anja jakob in 40:36min dritte wurde maren wunderlich-riedel sv vorwärts zwickau in 44:52min zusammengestellt von ralf höhn saaletal-wintercrosslauf streckenrekord bei 6 auflage temperaturen um 5°c und schneefall waren die begleiter der 150 aktiven welche die distanzen von 400 metern bis zu 8 kilometern absolvieren wollten 50 aktive nahmen die 8km in angriff wobei 8 runden eines 1km rundkurses zu absolvieren war bei den herren stellte der schotte chunky liston tsv krofdorf gleiberg mit 29:38min einen neuen streckenrekord auf er verwies die beiden für den sv hermsdorf startenden sebastian harz und thomas häusler zeitgleich auf den 2 platz in 30:51min bei den frauen siegte daniela oemus sv blau-weiß bürgel in 33:42min mit größerem abstand folgten ihr auf platz 2 lisa gelfert sv schönheide 43:44min und ulrike fröber tsg jena 51:13min auf platz 3 gleichzeitig waren die thüringer hochschulmeisterschaften im wintercross mit integriert thomas häusler sv hermsdorf /uni jena 30:51min bei den studenten und daniela oemus sv blau-weiß bürgel konnten diese wertung siegreich für sich entscheiden 41 talsperrenlauf zeulenroda 106 aktive absolvierten distanzen sonnenschein kühle temperaturen mit 2°c und einer leichten brise wind waren gute äußere bedingungen die wendepunktstrecke zwischen zeulenroda und stelzendorf war schneefrei und bei wenig verkehr gut zu albert-kuntz-lauf nordhausen 35 auflage mit 158 aktiven mützen und handschuhwetter schneebedecktes und teilweise glattes geläuf auf grund der äußeren bedingungen wurde auf 14 im·puls nummer 1 2013

[close]

p. 15

sc im·puls ­ schlemmerecke schoko-käse-kuchen blech zutaten 300 g weiche butter 150 g mehl 75 g kakao 175 g edelbitterschokolade 70 kakaoanteil 3 gestrichene tl backpulver 450 g brauner zucker 2 van zucker salz 12 eier 150 g crème fraîche 225 g zucker 125 g hartweizengrieß 1,5 kg magerquark puderzucker zubereitung schokolade grob hacken 175 g butter schmelzen mehl kakao backpulver braunen zucker 1 pckt van zucker und eine prise salz mischen 5 eier etwa 7 min schaumig schlagen geschmolzene butter unterrühren mehl-zuckermischung in zwei portionen zufügen und kurz unterrühren crème fraîche unterrühren und die schokolade zugeben teig in eine fettpfanne streichen 125 g butter zucker 1 van zucker und eine prise salz cremig rühren 7 eier einzeln unterrühren grieß zugeben den quark portionsweise unterheben mit einem esslöffel gleichmäßig auf den dunklen teig verteilen mit einer gabel spiralförmig durch den dunklen teig und die quarkmasse ziehen sodass ein marmormuster entsteht im vorgeheizten backofen 175° umluft 150° ca 1 stunde backen auskühlen lassen und mit puderzucker bestäuben mit schlagsahne servieren eine augenweide für die kaffeetafel gutes gelingen und guten appetit wünscht bärbel kleinsteuber herausgeber sc im·puls erfurt e.v schützenstraße 4 99096 erfurt tel 0361/7443655 fax 7443654 sc-impuls-erfurt@t-online.de www.sc-impuls.de redaktion esther goldberg ralf höhn olaf kleinsteuber andree jeziorski titelfoto hartmut dörnfeld layout frank naumann arnstädter straße 14 99096 erfurt tel 0361/6435751 franknaumann-erfurt@t-online.de www.art-franknaumann.de anzeigen und druck handmann werbung gmbh vertrieb zeitungsgruppe thüringen erscheinungsweise alle drei monate einzelbezugspreis 1,40 im·puls nummer 1 2013 15

[close]

Comments

no comments yet