Dorfpostille 113

 

Embed or link this publication

Description

Dorfpostille 113

Popular Pages


p. 1

dorfpostille langendreerer kostenlos jahrgang 30 ausgabe 113 frühjahr 2010

[close]

p. 2

2 frühjahr 2010 der blumenladen möller zieht um ab dem ersten april 2010 befindet sich mein geschäft in 44379 dortmund kirchlinde bockenfelderstrasse 6 telefon ab dem 01.04.2010 0231 672623 mit herzlichem dank für ihre treue und ihr vertrauen freue ich mich auf ein baldiges wiedersehen in meinem neuen blumenladen d langen

[close]

p. 3

dorfpostille 113 3 liebe leserinnen liebe leser viel ist geschehen seit der nr.112 unsrer dopo ende november letzten jahres sie merken es am neuen rekordumfang dieser ausgabe zum ersten mal in ihrer 30jährigen geschichte umfasst die dopo pralle 64 seiten noch nie war der anteil an langendreerer themen so umfangreich wie in dieser nr.113 zwei themen sind dafür besonders verantwortlich einmal das straßenbahnprojekt 310 und zum zweiten die kunstmeile langendreer 2010 die schließlich von der dopo erfunden wurde wir danken unserem langendreerer künstler paul mangen dafür dass wir eines seiner kunstwerke als titelbild dieser ausgabe nutzen dürfen mehr vom paul wird ab dem 24.4 in langendreer zu sehen sein schauen sie auch mal auf die homepage der stadt bochum und achten sie auf kulturelle veröffentlichungen in den medien unser kunstmeilenprojekt schlägt allmählich wellen in der medialen Öffentlichkeit jetzt aber die erfreulichste nachricht für die dorfpostillen-gemeinde wir erhöhen die auflage von bisher 1500 auf 2000 der grund es gibt seit jahren zu wenig dopos was die ständigen nachfragen bei unseren verteilstellen s s 62 belegen das hat allerdings zur folge dass wir die finanzierung unseres blättchens durch eine sanfte erhöhung der anzeigenpreise sichern müssen dabei werden die kleinen anzeigen relativ teurer als die großen die ja eh schon mehr kosten als die kleinens preisliste s 4 in ordnung insgesamt bleiben unsere preise verdammt niedrig bei der inneren und äußeren qualität der dorfpostille die weiterhin kostenlos für die langendreerer bevölkerung bereit liegt nach wie vor gilt trotzdem keine dopo wegschmeißen sondern weitergeben jetzt also ab in den frühling und auf zur fußball-wm hoffen wir mal dass unsere jungs mit dem erscheinen der dopo nr.114 zum sommerbeginn noch im turnier sind ganz herzlich grüßt die redaktion p wir sehen uns bei der eröffnung der kunstmeile am 24.4 um 12 uhr .s am amtshaus der kiosk georg redemann tabakwaren zeitschriften geschenkartikel bogestra-fahrkarten reingung wäsche otto-bestellannahme georg redemann alte bahnhofstr 1a 44892bochum telefon 0234 296506 passe partout michael ruppert alte bahnhofstraße176 44892 bochum-langendreer telefon 0234 295051 einrahmungen bilder spiegel impressum herausgeber laden e v erreichbar über die redaktionsadresse v i s d p paul w möller redaktion und mitarbeiter dieser ausgabe günter beckmann jörg borgards barbara crombach karsten höser gabriele köchling erdmann linde kai mikus p w möller andreas putzmann claus rehse wilfried reit rolf schubeius susanne symnik druck druck+logistik bocholt redaktionsadresse dopo oberstraße 100 44892 bochum internet www.dopo­online.de e­mail redaktion@dopo­online.de redaktionstermine der nächsten ausgabe mo 12.04.2010 mo 03.05.2010 mo 17.05.2010 layout mo 31.05 bis 07.06.2010 nr 114 erscheint ab 21.06.2010 die redaktionssitzungen finden jeweils um 19:30 uhr im café endstation im bahnhof langendreer statt alle namentlich gekennzeichneten artikel müssen nicht unbedingt der meinung der redaktion entsprechen.

[close]

p. 4

4 frühjahr 2010 a rs t k g markt am inhalt dopo-intern 3 liebe leserinnen liebe leser 44 notinseln in langendreer wo wir sind bist du sicher wir führen für sie lotto toto zeitschriften und raucherbedarf w garstka hauptstr 188 44892 bochum-langendreer telefon 280115 anzeigenformate und ­preise in schwarz farbe preis 20/25 35/45 20/25 25/30 30/40 35/45 30/40 35/45 40/50 45/60 65/85 30/40 45/60 55/70 80/99 a höhe 58 mm 120 mm 90 mm 120 mm 182 mm 260 mm 74 mm 90 mm 120 mm 168 mm 260 mm 58 mm 90 mm 120 mm 260 mm 3 impressum 4 anzeigenformate neue preise 46 das dopo-menü 48 leserbrief der bauch ist ein tierfriedhof 45 dopo-redaktionsessen 62 hier gibt s die dopo langendreer 5 längst rollt die 310 8 leserbrief zu stratabu 12 straßenbahnprojekt 310 bogestra gibt auskunft 48 erster werner schadegang 50 in letzter minute kaputt gespart 56 leserbrief zur kunstmeile langendreer 2010 62 ausstellende künstlerinnen und künstler kunstmeile langendreer 2010 13 stratabu märz 2010 14 kunstmeile langendreer 2010 15 langendreerer totentanz 16 figurentheather-kolleg 18 130 jahre schule im oberdorf 1 teil eine zeitreise bochum das ruhrgebiet und die welt 50 tamar e.v ruhrgebiet 52 zur landtagswahl in nrw 55 für ein leistungsfähiges und sozial gerechtes schulsystem 21 der schutzmann auf streife 23 artisten 23 blaue briefe was tun 24 die ev kirchengemeinde lädt ein 57 gedichte von frau rasch 57 in sachen atomausstieg 60 erdbeben in haiti wir helfen cuba helfen breite 90 mm 90 mm 58 mm 58 mm 58 mm 58 mm 120 mm 120 mm 120 mm 120 mm 120 mm 182 mm 182 mm 182 mm 182 mm 25 männerdienst langendreer-dorf hinweis in eigener sache liebe anzeigenkunden gerne möchten wir ihre anzeigen in der dorfpostille platzieren deshalb bitten wir sie uns frühzeitig etwa einen monat vor dem erscheinungstermin der dorfpostille siehe impressum ihre datei per e-mail zu schicken dadurch können wir rechtzeitig prüfen ob die datei für die druckqualität ausreicht und ob das format dem anzeigenformat entspricht wir nehmen ggf kontakt zu ihnen auf 27 the daffodiles 28 wir haben mehr kleidung als kunden 30 die langendreerer dorfmusikanten 31 weihnachtsmarkt im dorf 32 willi wachsam mit dem dorf geht es zu ende 34 literatur zu langendreer 36 langenreer-ist-nett.de 38 willi wachsam gut angelegtes steuergeld 39 leerstände an der alten bahnhofstraße 40 eine fahrt mit der muttentalbahn 42 büro für angewandte geowissenschaften bag 43 hundehaufen 43 london lockt langendreerer langstreckenschwimmer benötigen sie professionelle hilfe bei der herstellung einer anzeige so setzen sie sich bitte mit uns in verbindung fertige anzeigen und anfragen zu anzeigen bitte an anzeigen@dopo-online.de vielen dank für ihr verständnis und ihre mithilfe!

[close]

p. 5

dorfpostille 113 5 längst rollt die 310 nämlich durch die köpfe vieler langendreerer und etlicher leserinnen und leser der dopo und der großen schwester waz gehen wir also wieder in die vollen und drucken wir so einiges zum thema ab was uns erreichte und was wir für erwähnenswert erachten nicht objektiv und auch nicht repräsentativ eben meinungen und kommentare zum thema am 19.1.2010 erschien in der waz-stadtteilausgabe ein bericht zum stand der entwicklung des straßenbahnprojekts in langendreer ein dopo-mitarbeiter fühlte sich von einigen aussagen in dem waz-bericht zu einem leserbrief herausgefordert der dann leider nicht abgedruckt wurde auszugsweise hieß es in dem leserbrief sehr geehrte redaktion so erfreulich die berichterstattung über das straßenbahnprojekt durch die waz in puncto informationen ist umso seltsamer erscheinen da die Äußerungen ihres mitarbeiters am ende des artikels bahngegner lassen nicht nach wo er die meinung einzelner geschäftsleute wiedergibt die da behaupten dass es praktisch keine befürworter des straßenbahnprojekts gebe zudem schreibt ihr mitarbeiter dass es sich bei diesen geschäftsleuten um langendreerer bürger handele die regelmäßig viele menschen treffen und mit ihnen sprechen solch subjektive einschätzungen sowohl ihres mitarbeiters als auch der genannten geschäftsleute sind zwar interessant aber ohne repräsentativen wert auch ich treffe regelmäßig viele leute in langendreer mit denen ich spreche und finde darunter etliche befürworter des straßenbahnprojekts weil sie z.b die stärkere vernetzung im Öffentlichen personennahverkehr durch den ausbau des straßenbahnnetzes für sinnvoll erachten weitere stellungnahmen zum wazartikel die traditionelle form des leserbriefs scheint also nicht mehr angesagt zu sein es gibt dafür die sogenannten blogs im internet und da finden wir zum besagten waz-artikel bei www.derwesten.de doch etliche aufschlussreiche und z.t auch amüsante reaktionen unter der rubrik 13 kommentare die wir hier zur weiteren meinungsbildung veröffentlichen dass es praktisch keine befürworter gebe das bild ist wohl so nicht richtig die befürworter sind nicht so organisiert ich kenne einige die die 310 haben wollen aber sich einfach nicht äußern die kommt doch sowieso ein volksentscheid wäre wohl nicht das schlechteste #1 von langendreer-ist-nett am 19.01.2010 um 09:44 ich bin ein eindeutiger bahn-befürworter und ich wohne und arbei pawimö bürozeit werktags von 17.00 19.00 uhr

[close]

p. 6

6 te in langendreer mir ergeht es genau umgekehrt ich kenne kaum bahn-gegner allerdings habe ich keinerlei ökonomische Ängste ich kann für die meisten bewohner langendreers nur vorteile erkennen für viele schüler wird es eine beschleunigung des schulweges bedeuten wir in langendreer sind bei der fahrt in die stadt nicht mehr alleine von der unzuverlässigen sbahn abhängig die verlegung der bahn in den stadtteil bedeutet insgesamt einen nutzengewinn auch die von ökonomischen Ängsten geplagten bahn-gegner sollten genauer recherchieren und nachdenken die devise besser es bleibt alles so wie es ist taugt wenig ich glaube kaum dass beispielsweise jemand in bochum-linden ein geschäftsinhaber auf die idee käme eine initiative gegen die straßenbahn zu starten geschäftsinhaber in riemke würden sagen dass das abtauchen der bahn nachteile gebracht hat aber an beiden standorten würde niemand auf die laufkundschaft durch die nutzer des Öpnv verzichten die straßenbahn wird aber einen deutlichen anstieg von Öpnv-nutzern bringen wie bisher alle erfahrungen lehren und damit deutlich mehr laufkundschaft entlang der bahnstrecke protestieren deshalb die eher abgelegenen geschäfte oder haben sie angst vor einer erhöhung ihrer mieten weil natürlich eine verbesserung der infrastruktur auch zugleich eine wertsteigerung der immobilien bedeutet zudem sollten prominente gegner vorsichtig sein sich von der initiative gegen die straßenbahnlinie instrumentalisieren zu lassen diese wird von ehemaligen kandidaten rechtsextremer parteien geführt #2 von poszt am 19.01.2010 um 17:17 aus dem langendreerholz bringt mir die straßenbahn recht wenig wenn ich nach bochum möchte ich bin weiterhin auf den 379 angewiesen viel besser wäre es wenn man die fahrzyklen der s-bahn und sowohl des 378 und 379 auf alle 10 minuten abändern würde in anderen ballungszentren z.b hamburg funktioniert so etwas reibungslos frühjahr 2010 wenn wir dort zu besuch sind werden wir ganz schön blass alles funktioniert anscheinend reibungslos und ist allemal viel günstiger es bleibt für uns nur ein funke hoffnung #3 von joal2403 am 19.01.2010 um 17:51 natürlich bin ich für die verlegung der 310 unfassbar was hier in bochum wieder für eine stimmung gegen den nahverkehr ist wir haben 11 anteil des Öpnv am gesamtverkehr normal sind 20 25 oder sogar 35 wie in karlsruhe oder freiburg.auto auto über alles diese platte läuft hier seit über 50 jahren #4 von grummer1971 am 19.01.2010 um 20:37 das argument der steuerverschwendung kann man so nicht gelten lassen im gegenteil es soll sogar geld gespart werden da mit dem umbau auch das busliniennetz stark geändert wird und 1 oder 2 buslinien komplett entfallen ansonsten hätte man wohl keine fördermittel vom land bekommen ein volksentscheid ist eigentlich gar nicht mehr nötig man nehme einfach das ergebnis der bezirksvertretungswahl 2009 und man hat das ergebnis ps wie man es vielleicht schon raus lesen kann bin ich auch ein befürworter des umbaus #5 von homersimpson am 19.01.2010 um 21:38 der ausbau der straßenbahn ist in langendreer überfällig damit würde endlich eine deutliche verbesserung der verkehrlichen dinge hier eintreten da die s-bahn immer noch nicht ein zuverlässiges verkehrsmittel ist und die busanbindung keine alternative ist vielleicht sollten die ausbaugegner mal folgende dinge lesen wiedereinführung der straßenbahn in aachen http www.grenzecho.net/zeitung/aktuell schlagzeilen_detail.asp?a 58c503 cb-fdae-4cef-ad8d7a0f5d08b33d zitat bahnhof langendreer april so mi 04.04 ostermarsch ruhr ­ peer heinelt 16.00 uhr zivil-militärische zusammenarbeit 07.04 im schatten des tafelberges 17.00 uhr filmvorführung 19.30 uhr gespräch mit ashraf cassiem mncedisi twalo kapstadt 44894 bochum · wallbaumweg 108 tel 0234 687 16 10 · fax 0234 687 16 99 e-mail kultur@bahnhof-langendreer · www.bahnhof-langendreer.de mi do fr 14.04 johannes oerding erste wahl 20.00 uhr deutsche popmusik mit viel soul support angela luis 15.04 bandabardò concerto furioso 20.00 uhr italo-folk-patchanka-world-beat 16.04 stadthalle wattenscheid 20.00 uhr frau jahnke hat eingeladen mit c kebekus a gauger k illing cloozy g jahnke 17.04 deggo ta saf sap 20.00 uhr die griots mit heißem blut ­ tanz und trommel-feuerwerk aus dem senegal sa so mi mi do do fr di 18.04 toni mahoni band 20.00 uhr irgendwat is immer ­ originelle lotterlyrik ­ es jazzt es swingt es galoppiert 21.04 nachbeben ­ chiles zukunft 19.30 uhr mit boris schöppner 21.04 eläkeläiset humppa-bingo 20.00 uhr klassiker aus pop rock in finnischen polka-versionen 22.04 nkosinathi jikeka durban 19.30 uhr wm 2010 in südafrika ­ wer profitiert 22.04 grada natural angle 20.00 uhr very new irish folk 23.04 lioba albus erfolgreich scheitern 20.00 uhr für fortgeschrittene 23.04 d basso m v stiphaut 20.00 uhr after show ­ die mitbegründer der popolskis auf anderen musikalischen wegen do 29.04 dota die stadtpiraten 20.00 uhr bis auf den grund deutsch-pop mit wortwitz fr tanz im bahnhof 02.04 la schmoov 23.00 uhr fällt aus wegen karfreitag sa 03.04 bo-ys 22.00 uhr party für schwule und freunde wechselnde djs fr 09.04 neu brainstorm die neue 23.00 uhr rockparty im pott ­ nurock indie alternative brit punk crossover ska djane tinkerbell 10.04 der schwoof die kultparty für 22.00 uhr lesbische frauen ­ wechselnde djanes sa fr sa sa fr 16.04 neu querbeat die party für jedes 23.00 uhr alter ­ charts dance classics soul mashup ­ dj maicel 17.04 globalibre world club culture 23.00 uhr funky global styles ­ dj gärtner der lüste 23.00 uhr afrikanista ­ african music styles ­ dj ado 24.04 oldies night ­ dj rainer 22.00 uhr musik der 60er bis 90er jahre 30.04 tanz in den mai ­ der klassiker 22.00 uhr charts dance dj maicel halle discofieber deluxe mrs pink studio 108 vorschau 04.05 amparo sanchez · 07.05 turbostaat 09.05 christiane weber · 10.05 caspian constants 11.05 al andaluz · 20.05 beshodrom · 28.05 panteon roccoco · 06.06 harry rowohlt · 27.06 chorrosion 01.07 herbert knebels affentheater 15.08 konstantin wecker hannes wader zeltfestival ruhr 02.09 rené marik · 04.09 stoppok kneipe so ­ do 18 ­ 2 uhr · fr sa 18 ­ 3 uhr küche so 18 ­ 23 · mo ­ do 18 ­ 24 · fr sa 18 ­ 1 h endstation kino café im foyer 19.00 ­ 23.00 uhr

[close]

p. 7

dorfpostille 113 die tram prägt das stadtbild und fördert die wirtschaft so ist eine studie der uni wuppertal zu dem ergebnis gekommen dass eine straßenbahn in den jeweiligen stadtteilen dafür sorgt dass die immobilienpreise steigen und der einzelhandel mehr umsatz macht oder vielleicht dieses hier stadtbahn heilbronn http www.stimme.de/meta/anzeigenmarkt/immostimme/immomesse/2009/art30543,1647625 zitat von einem immobilienmakler kommunen an den stadtbahnen profitieren von der nahverkehrsanbindung in heilbronn wird durch die cdu aktiv die stadtbahn gefördert noch fragen #6 von karl ramseier am 20.01.2010 um 04:50 also dieser artikel macht mich echt wütend die 302/310 ist so unglaublich wichtig für langendreer und bochum außerdem ist der bau aus anderen gründen unablehnbar die alte 310 strecke durch kaltehardt ist eingleisig schlecht und sanierungsbedürftig allerdings gäbe es für eine sanierung keine förderung vom land da im einzugsbereich einfach zu wenig menschen leben und ohne eine förderung kann bochum den neubau egal wo lang nicht finanzieren außerdem wünsche ich mir von der waz mal mehr objektivität eigentlich hängen in sehr wenigen geschäften die antistraßenbahn aufkleber aber seltsamerweise wurden genau die inhaber dieser geschäfte gefragt #7 von gandi am 21.01.2010 um 15:05 wohne auch in langendreer und muss sagen bin gegen die bahn gut s-bahn kommt nur wenn sie will aber dafür braucht sie nur sechs min nach bochum wenn ich mit der 310 oder 302 nach bochum fahren sollte dann kann ich mich gleich auf den 345er setzen der braucht auch fast so lange in erster linie sollte bogestra und db erst mal ihre fahrpläne verändern oder wenigstens so anpassen dass man auch verbindungen schafft im moment klappt ja nix-zurück zur steinzeit solange die das nicht gebacken kriegen nutzt uns auch keine 310 7 etwas oder meint ihr die wären dann pünktlich und am wochenende werden die dann auch nicht gerade im 20min.takt fahren da kann ich auch weiterhin s-bahn fahren ob ich mir am s-bahnhof den ar abfriere oder an einer 310 haltestelle bleibt dasselbe #8 von stephla am 24.01.2010 um 18:45 tipp lieber erstmal informieren der 345 braucht vom markt bis rathaus fast 45 min weil er halt über werne fährt und das alle 20 min die 310 wird irgendwann dann im 10min takt in ca 17min am rathaus sein und die hält nicht nur am s-bahnhof fahren sie doch mal vom neggenborn erst zum s-bahnhof steigen dann in ihre geliebte sbahn die verspätung hat und nehmen sie mal die zeit noch fragen das problem an der sache ist dass einige gegner große fresse haben viele sich vor den karren spannen lassen und die befürworter sich halt nicht outen in zehn jahren werden viele dankbar sein dass die bahn da ist #9 von dreihundertzehn am 25.01.2010 um 20:31 nicht ganz der 345 braucht 35 minuten vom markt bis zum rathaus zumindest laut fahrplan aber bei der langen strecke kommt es ja so gut wie immer zu verspätungen wahlhäu#er gärtnerei man kann aber nur hoffen dass der fahrplan der 302 und damit wohl auch der 310 so ausgelegt wird dass man diese im notfall noch nehmen kann falls mal wieder die s-bahn nicht kommt mit dem 345 geht das derzeit ja schlecht #10 von homersimpson am 25.01.2010 um 22:03 @8:ich fahre jeden tag mit 345 und er braucht keine 45min.noch fragen im Übrigen glauben sie doch wohl nicht dass die bahnen im 10min.takt fahren die 310 fährt jetzt ja auch alle 20min @3:gebe ihnen vollkommen recht solange die die fahrpläne nicht hinkriegen nutzt es gar nix unser 379 fuhr samstags vormittags alle 20min jetzt alle 30min.und ab oesterheidestr 50-52 44894 bochum-langendreer telefon o234 28 71 48

[close]

p. 8

8 16 bzw.17 uhr jede stunde da pack ich mich am kopf die läden haben langen auf und bus nur jede stunde wenn man an markt aus dem ruhrpark kommt der nur 1 min verspätung hat ist der 379 auf der anderen seite weg ob der nu jede stunde fährt ist wurscht etwas mehr kundenfreundlichkeit wäre hier eher angebracht #11 von stephla am 26.01.2010 um 09:27 noch einmal die diskussion ist eigentlich relativ überflüssig entweder die 310 wird gebaut oder stillgelegt aber weder witten noch bochum wollen eine straßenbahn stilllegen beide städte wären froh wenn sie wieder mehr straßenbahnverbindungen hätten die halbe welt würde sich totlachen wenn eine stadt in der heutigen zeit eine straßenbahn stilllegen würde und der einfachste laie müsste doch erkennen wo die straßenbahn sinnvoller ist im siedlungsarmen kaltehardt oder im siedlungsstarken langendreer noch fragen #12 von gandi am 26.01.2010 um 18:32 natürlich werden die bahnen im 10 min takt fahren zumindest ab langendreer markt da ab dort die 310 und die 302 auf der strecke sind und zwar abwechselnd und wie oben schon angesprochen die strecke über die kaltehardt ist nicht nur eingleisig und völlig abseits des eigentlichen siedlungsraumes sondern auch sanierungsbedürftig die sanierung kostet ca soviel wie der sinnvolle neubau durch langendreer alles dies aber ohne die recht große förderung des landes was heißt hier nun eigentlich sanierungsbedürftig im detail exakt dieses abgelegene teilstück über die kaltehardt verhindert dass niederflurbahnen nach witten und zurück eingesetzt werden können und die bahn noch immer gebrechlichen leuten und rollstuhlfahrern verwehrt wird da diese ja unmöglich die stufen hochkommen können frühjahr 2010 ich hab es langsam echt satt für diese sinnvolle investition in die straßenbahn und gegen diese populistische aber lachhafte straßenbahngegnervereinigung die keine argumente besitzt sondern nur die infoveranstaltungen besucht um diese massiv zu stören p.s am kaufkraftverlust ist übrigens was dran ich kaufe nicht mehr in den läden die diesen lächerlichen aufkleber im schaufenster haben #13 von ruhrgeier am 03.02.2010 um 20:02 leserbrief zu stratabu das stratabu straßenbahntagebuch schreibt seit einigen ausgaben unser redakteur und unterstraßenanwohner el durch dessen Äußerungen in der dopo,112 fühlte sich unser ex-redakteur sascha der sich in den neunziger jahren erheblich um die dopo verdient gemacht hat herausgefordert zu ei-

[close]

p. 9

dorfpostille 113 nem leserbrief den wir nicht in einen blog setzen sondern veröffentlichen der inhalt wird letztlich durch die 13 kommentare ergänzt die wir oben abgedruckt haben gesendet sonntag 31 januar 2010 13:35 an redaktion@dopo-online.de betreff ausgabe 112 seite 34 stratabu leserbrief lieber paul liebe dopo-redaktion mit erstaunen ja erschüttern musste ich leider feststellen dass auch ihr euch mittlerweile scheinbar gerne des mittels der polemik bedient welches sonst eigentlich hauptsächlich einer zeitung mit vier buchstaben zuzuordnen ist dass ihr schon seit längerem nicht mehr objektiv sondern manipulativ über das thema 310 berichtet ist ja noch hinzunehmen aber der letzte bericht geht einfach zu weit da ist die rede von hitzköpfigen straßenbahngegnern als ob die befürworter immer sachlich und ruhig blieben siehe euer bericht da wird die wahl zu einer abstimmung über die straßenbahn stilisiert gerade ihr solltet wissen dass es a noch andere themen im bochumer osten gibt b ein großteil spd wählt weil er es schon immer getan hat und c ein großteil der wähler gar kein interesse am thema straßenbahn hat da sie schlicht und einfach nicht direkt betroffen sind eine frechheit sondergleichen ist es aber die straßenbahngegner im selben atemzug mit der npd zu nennen so negativ diese partei und deren funktionäre zu sehen sind mit dieser nicht existierenden zusammenführung entfernt ihr euch von jeglicher sachlicher diskussion die wortwahl selbsternannte retter der dorfidylle spricht für sich solche versuche gruppen aufgrund einzelner personen zu diskreditieren weil die argumente ausgehen kannte ich bisher nur aus dem marktschreierischen us-wahlkampf im gegenteil dazu möchte ich mit argumenten aufwarten die bis heute noch niemand entkräften konnte vielleicht stellt ihr euch ausnahmsweise der sachlichen diskussion und versucht dieses eurerseits eine minderheit der langendreerer fährt nach witten zum einkaufen lieblingsargument der bogestra wir haben bochum und den ruhrpark und wenn doch dafür gibt es die buslinien 378 und 379 wenn das interesse doch so groß ist wie kommt es dann das diese linien so selten voll sind was sollten die wittener in langendreer finden was sie in witten nicht finden und auch diese könnten auf die beiden buslinien zurückgreifen 9 trauringe unser serviceangebot 3 00 ohrlochschießen 7 reparaturannahme 00 5 ankauf batteriewechsel 00 gern sonderanfertigungen ab von altgold zahngold bruchgold münzen etc 2 x in bo langendreer alte bahnhofstr 17 194 ¬ 02 34 8 59 62 34

[close]

p. 10

10 es gibt genug möglichkeiten mit öffentlichen verkehrsmitteln zwischen witten und bochum zu pendeln ein weiteres welches dermaßen in die vorhandenen lebensumstände eingreift ist unnötig ich bleibe dabei nur um wahrscheinlich frühzeitig versprochene bauaufträge mit hilfe von landessubventionen durchführen zu können werden hier direkte anwohner mit unannehmlichkeiten während der bauzeit und danach belästigt und das mit geldern die gerade aktuell woanders besser gebraucht werden könnten in der hoffnung bald wieder eine polemik-freie dopo genießen zu dürfen sascha lange exredakteur lang ist s her frühjahr 2010 mit dem stratabu-text haben wir eine spezielle form der themenverarbeitung gewählt wie der name straßentagebuch schon andeutet darstellend kommentierend subjektiv meinend also kein sachlicher bericht dass es objektivität nicht gibt solltest du wissen es gibt aber das bemühen möglichst viele argumente zu einer problemfrage zu sammeln und daraus allmählich eine eigene position zu entwickeln so sind wir von der dopo das thema 310 erstmals mit der nr.79 im jahre 1999 angegangen indem wir damals eckpunkte der gemeinsamen kommunalpolitik im stadtbezirk bochum-ost 19992004 veröffentlichten in denen zu lesen war dass die verlängerung der schienenverbindung zum markt langendreer vorrangig sein soll in der nr 83 2000 ließen wir einen ausgewiesenen verkehrsexperten zu wort kommen der die für und wider-argumente ausführlich untersuchte auf 5 seiten ging es in der nr.85 2001 in dieser weise weiter argumentativ und 5 seiten lang war auch in der nr 87 2001 vom 310-projekt in ausschließlich argumentativer weise die rede ab jener ausgabe allerdings kam ein neuer ton in die diskussion auslöser war eine aktion von gegnern des projekts die einem studenten von der ruhruni übel mitgespielt hatten jener student führte im rahmen seiner diplomarbeit eine ergebnisoffene untersuchung zum verkehr in langendreer durch indem er einen fragebogen an haushalte und geschäfte im bereich der unterstraße verteilte um den befragten portokosten bei der rücksendung zu ersparen übernahm er als empfänger der ausgefüllten fragebögen die kosten dieses entgegenkommen machte sich eine gruppe unbekannter auf kriminelle weise zunutzen indem sie dem studenten 1000 fragebögen per post zuschickte so dass der student 1200 dm portokosten zu zahlen hatte der student stellte sofort strafantrag aber ein täter konnte nicht ermittelt werden in der nr.88 2002 veröffentlichten wir einen dreiseitigen leserbrief eines gegners des 310-projekts der somit sehr ausführlich seine argumente darlegen konnte ein befürworter kam in der nr.99 2005 entsprechend zu wort anmerkung der redaktion argumente gab s immer lieber sascha du hast die dopo zuerst mit dem computer vertraut gemacht anfang der neunziger jahre du hast mit uns so manche lange redaktionsnacht verbracht und unser stadtteilblatt ins herz geschlossen.

[close]

p. 11

dorfpostille 113 du merkst lieber sascha dass wir von der dopo unsere linie der argumentation nicht verließen in der nr.101 2006 bejubelte willi wachsam in einer art vision die eröffnung der neuen straßenbahnverbindung also kein argumentativer sondern ein eher satirischer text und dieser willi wachsam sorgte mit einem eher polemischen kommentar in der nr 108,2008 mit dem er sich gegen die gegner des projekts wandte für erheblichen Ärger bei einigen geschäftsleuten aus dem dorf die noch anzeigenkunden der dopo waren zwar argumentierte willi durchaus aber durch die form seiner aussagen reißt euch zusammen benutzt euren kopf informiert euch im sinne unserer gemeinsamen zukunft für unsere und die zukunft unserer kinder fühlten sich einige brüskiert ja beleidigt redaktionsmitglied pawimö begab sich darauf hin zu dem geschäftsleute-stammtisch also in die höhle des löwen bat für die nicht gewollte brüskierung und beleidigung um entschuldigung und bot für die zukunft die argumentative linie für befürworter und gegner des 310-projekts an willi wachsam entschuldigte sich in der nr.109 2008 noch einmal öffentlich und die dopo machte beim seinerzeitigen weihnachtsmarkt eine umfrage zum 310-projekt deren ergebnis mit den gesammelten pround contra-argumenten in der nr.110 2009 veröffentlicht wurde seitdem gibt s das stratabu also eine sowohl argumentative aber auch subjektiv-wertende textform in der die laufenden ereignisse um das straßenbahnprojekt vorgestellt und kommentiert werden so mein lieber sascha jetzt noch ein paar infos über methoden von gegnern des projekts das begann damals mit der postattacke gegen den studenten anonym das setzte sich fort mit störhaftem verhalten einiger gegner bei öffentlichen veranstaltungen der verwaltung und bogestra redaktionsmitglied pawimö erhielt einen brief von einem anwalt eines 310-gegners in dem 11 er mit bußgelddrohung aufgefordert wurde eine irgendwann geäußerte flapsige bemerkung zu einem straßenbahngegner in einem geschäft nicht mehr zu wiederholen es folgte ein anonymer anzeigenboykottaufruf gegen die dopo und eine hirnrissige auch anonyme kampagne mit der die anzeigenkunden der dopo hinsichtlich der rechtmäßigkeit der ausgestellten quittungen verunsichert werden sollten da ist dieser merkwürdige wazartikel von dem oben die rede war ja geradezu harmlos also lieber sascha überprüfe bitte deine vorwürfe die du in deinem leserbrief äußerst Übrigens diskutieren wir in der redaktion auch immer mal wieder das 310-projekt weil auch wir keine einheitliche position haben komm doch mal wieder vorbei wir würden uns freuen es grüßt dich herzlich die dopo-redaktion grontzki rettberg coloniastraße 15 44892 bochum erei c hl tis fon 0234 59 32 05 fax 0234 95 07 58 4 innenausbau fenster türen reparaturarbeiten

[close]

p. 12

12 frühjahr 2009 ein ähnliches stimmungsbild hat sich auch immer dann abgezeichnet wenn wir zusatzveranstaltungen beteiligung an den weihnachtsmärkten in langendreer abendveranstaltungen beteiligung an politischen veranstaltungen etc angeboten haben es gab sicherlich immer eine gute handvoll die mit der neuen bahn nichts anfangen können der weit überwiegende teil steht der baumaßnahme aber neutral bis ausgesprochen positiv gegenüber es gibt meiner erfahrung nach sogar ausgesprochene bahn-enthusiasten das hat sich übrigens besonders deutlich am 5.12.2009 während des langendreerer weihnachtsmarkts gezeigt bei rund hundert besuchern konnte man diejenigen die sich negativ geäußert haben an einer hand abzählen s u internet-artikel bürgerinnen und bürger stürmten zeitweise das ladenlokal an der alten bahnhofstraße in dem ab 11 uhr bei kaffee und plätzchen informationen zur baumaßnahme verteilt wurden in geselliger runde zeigte sich einmal mehr dass das bauvorhaben von vielen langendreerern freudig erwartet wird ich möchte mich bei ihnen beschweren nämlich darüber dass die bahn nicht schon längst bis zum markt fährt richtete sich eine ältere dame an die ansprechpartner vor ort deutlich wurde auch wie viele junge familien die bahn gerne im zentrum von langendreer sehen würden Überhaupt fiel auf egal ob jung oder alt die nachfrage nach der bahn ist groß straßenbahnprojekt 310 bogestra gibt auskunft die dopo bat frau bönnemann vom info-punkt der bogestra an der alten bahnhofstr.19 um einige bilanzierende aussagen zur resonanz bei der bevölkerung langendreers hier die antworten in zwei texten text 1 leider etwas spät ich hoffe nicht zu spät sende ich ihnen anbei ein paar daten zu den besucherresonanzen hier im infotreff zahlen habe ich leider nur über die einzelgespräche die wir geführt haben die abendlichen zusatzveranstaltungen habe ich nicht statistisch belegt hierzu könnte ich aber eine allgemeine einschätzung abgeben in den jahren 2008 und 2009 haben wir mehrere hundert einzelgespräche geführt resonanz negativ äußerten sich zum bauvorhaben lediglich etwa neun prozent unserer besucher der rest zeigte sich neutral interessiert bis ausdrücklich positiv text 2 fast hätten wir die hundert voll gemacht zum diesjährigen weihnachtsmarkt in langendreer öffneten wir erneut die türen des infotreff linie 310 und konnten uns über die große und positive resonanz freuen ganze scharen interessierter viele grüße petra bönnemann fachbereich informationstechnologie presse und Öffentlichkeitsarbeit kommunikationsmedien unternehmenskommunikation telefon 0234/303-2667 fax 0234/303-2432 e-mail petra.boennemann@bogestra.de www.bogestra.de vofer ti gelne ein ba montage mit system holzdecken wandvertäfelung trockenbau dachgeschossausbau m u christian wilhelm oberstraße 113 44892 bochum fon fax 0234 296496 mobil 0172 2806878 innentüren wohnungseingangstüren brandschutztüren aus holz laminat fertigparkett en te n

[close]

p. 13

dorfpostille 113 13 straßenbahn-bautagebuch eines anwohners zum projekt 310 stratabu märz 2010 prognosen sind schwer zu stellen besonders wenn es um die zukunft geht diese schöne erkenntnis von karl valentin trifft sicher voll auf die 310 neu zu so ist es nicht weiter verwunderlich dass vor allem die gegner der verlegung der straßenbahn auf haupt und unterstraße nichts unversucht lassen um für ihre auffassung zu punkten fobüro lohnt immer aber jetzt zum fotogucken ganz besonders es ist auch nicht auszuschließen dass die bogestra diese fotos in ihrer werbekampagne einsetzen wird und dann werden auch die geschäftsleute endlich befürworter kennenlernen können mit einigen sollen einige sogar befreundet sein aber von den prognosen zu den fakten seit mitte 2009 liegen die einsprüche aus langendreer im arnsberger regierungspräsidium vor nach den buchstaben des gesetzes ist nun der regierungspräsident herr des verfahrens er hat die bogestra als zu künftigen bauherrn zur stellungnahme aufgefordert konkret geht es um rund 200 einwendungen die teilweise in gemeinschaftlichen schriftstükken vorgebracht werden die gesamtzahl der einwenderinnen dürfte bei rund 400 liegen nicht mitgezählt sind hier die unterzeichnerinnen diverser unterschriftenlisten die genau geprüft werden wer nach dem melderegister überhaupt einspruchsberechtigt ist außerdem konnten die träger öffentlicher belange ihre stellungnahmen vorbringen von besonderem gewicht scheint hier ein papier der ihk zu sein alle einwender werden wohl ende des 2ten quartals zu einer nichtöffentlichen erörterung eingeladen dort werden unter vorsitz des rp einsprüche und stellungnahmen erörtert und später vom rp entschieden wer mit die die große zeitung im ruhrgebiet die waz brachte zu jahresbeginn einen mutmachenden artikel für die strabagegner denn nach einigen allgemeinen infos zum erörterungsverfahren für die einsprüche im planfeststellungsverfahren wird locker behauptet dass 4 langendreerer geschäftsleute die regelmäßig viele menschen treffen wie aus einem mund sagen dass es praktisch keine befürworter für die 310 gebe nicht nur das ergebnis der kommunalwahl und die wahl zur bezirksvertretung sprechen da allerdings eine andere sprache spd und grüne die offensiv für den strababau warben konnten ihre mehrheit gut verteidigen und das lager der gegner um cdu und fdp wurde gerupft aber auch sonst ist der waz -artikel sicher vorschnell im 310 -infobüro auf der alten bahnhofstraße hängen seit einigen wochen große bunte fotos von langendreerer bürgern die sich für die neue straßenbahn mit ihrem bild und namen zeigen und damit für das projekt werben ein besuch im in sen entscheidungen nicht zufrieden ist kann dagegen beim verwaltungsgericht gelsenkirchen klagen richtig spannend wird es wenn das gericht zu entscheiden hat ob die klagen aufschiebbare wirkung haben es könnte also die situation entstehen dass die bauarbeiten beginnen obwohl die klagen noch nicht rechtskräftig entschieden sind hier eine prognose zu stellen ist sehr schwierig denn es geht ja um die zukunft sicher braucht man kein prophet zu sein wenn man einen start der bauarbeiten in 2010 für unwahrscheinlich hält doch selbst wenn die 310 nicht gebaut werden sollte zumindest die unterstraße wird für kanalsanierungen irgendwann in den nächsten jahren eine baustelle werden sollte die neue straßenbahn gebaut werden würden diese arbeiten in einem rutsch mit erledigt zum jahreswechsel hat apotheker seidenstücker seine kundschaft wieder mit einem kalender mit schönen historischen fotos beschenkt während in den fenstern der adler-apotheke die anti310 -plakate und plaketten vergilben freuen sich gegner und befürworter im monat märz 2010 an einem straßenbahnfoto und rätseln ob der bekannte strabagegner dr seidenstücker seine liebe zu straßenbahnen dokumentieren will wenn sie nur recht alt und außer diensten sind el

[close]

p. 14

14 frühjahr 2010 ein projekt zum kulturhauptstadtjahr kunstmeile langendreer 2010 nach etlichen vorbereitungstreffen des aktionskreises kunstmeile langendreer 2010 bestehend aus künstlerinnen künstlern geschäftsleuten aus dem dorf mitgliedern der wab werbegemeinschaft alter bahnhof und redaktionsmitgliedern der dopo nimmt das projekt kunstmeile zunehmend form an ein flyer in dem die beteiligten geschäfte einrichtungen künstlerinnen und künstler vorgestellt werden führt dann die kunstinteressierten per wegskizze durch den stadtteil und ermöglicht ihnen den besuch der kunstorte wo nicht nur die kunstwerke betrachtet sondern auch käuflich erworben werden können 50 künstlean den rinnen und kunstorkünstler aus ten liegen langendreer darüber hinund darüber aus infos zur hinaus stellen künstlerin vom 24.april zum künstler bis zum 15 mai und zu ihrer 2010 ihre seiner kunstkunstobjekte in produktion ca 50 langenaus so dass dreerer geauch direkte schäften und kontakte öffentlichen zwischen einrichtungen kunstproduaus dabei hankunstwerk von paul mangen zenten und delt es sich um künstler aus langendreer kunstinteresmalerei grafik skulptur fotografie und kunstge sierten möglich werden was auch werbliches in unterschiedlichen grö über kleinere veranstaltungen an ßen auch abhängig von den mög den kunstorten denkbar ist lichkeiten die die ausstellungsorte erkennbar werden diese ca 50 anbieten in ihren geschäftsräumen kunstorte sein an kleinen plakaten und schaufenstern in den schaufenstern auf denen das angeregt wurde dieses projekt vor ca einem jahr von der dorfpostille logo des projekts erkennbar und ein hinweis auf die künstlerin/den künstler vermerkt ist ob es gelingt durch eine straßenmarkierung die einzelnen kunstorte miteinander zu verbinden war bei redaktionsschluss zu dieser dopoausgabe noch nicht klar eröffnet wird die aktion kunstmeile langendreer 2010 am samstag den 24.4.2010 um 12 uhr vom balkon des amtshauses aus durch unseren bezirksbürgermeister norbert busche im rahmen einer kleinen eröffnungsfeier.alle interessierten bürger und bürgerinnen sind dazu natürlich herzlich eingeladen danach finden dann an einzelnen kunstorten kleinere veranstaltungen statt die die beteiligten geschäftsleute selbst organisieren dann könnte langendreer also zu einem kunst und kulturspektakel werden das es in dieser form noch nicht gesehen hat jeder frühlingsspaziergang vom 24.4 bis zum 15.5 durch langendreer wird dann zum kunsterlebnis alle interessierten leserinnen und leser der dopo und alle kunstinteressierten bürgerinnen und bürger langendreers sollten bis dahin diese frohe botschaft in die welt hinaustragen und damit dieser einmaligen kunstausstellung eines ganzen stadtteils die entsprechende würdigung verleihen pawimö inh piepenstock bernd-michael alte bahnhofstr 24 44892 bochum tel 0234 29 19 29 fax 0234 29 01 12

[close]

p. 15

dorfpostille 113 15 peter beckmann bei kunstmeile dabei der langendreerer totentanz die ersten totentänze entstanden während der schweren pestepidemien im mittelalter zunächst wurden der tod und die sterbenden in einem reigen oder rundtanz dargestellt später dann wurden die totentänze hierarchisch geordnet d.h der tod sprach mit den personen der wichtigkeit nach und nahm sie auch in dieser reihenfolge mit die folgen begannen damals meist mit dem papst dann kamen kaiser kaiserin könig und königin und dann abwärts bis zu den letzten knecht mutter kind der bochumer künstler peter beckmann hat bereits eine reihe von totentänzen geschaffen 1981 eine aktualisierung des totentanz von basel noch ein totentanz 1989 totentanz 2008 ein ländlicher totentanz ebenfalls 2008 ein totentanz der berge 2009 jetzt hat beckmann einen städtischen totentanz fertig gestellt dieser städtische totentanz ist wie die mittelalterlichen totentänze hierarchisch gegliedert nur beginnt es jetzt mit dem reichtum es folgt die verwaltung die politik usw dabei werden hinter die agierenden also tod und bauten gesetzt die im falle dieses städtischen totentanzes meist aus langendreer sind so beim reichtum ein förderturm der tintenklecks papeterie schreibwaren bürobedarf geschenkartikel Öffnungszeiten mo-fr 9:00 -13:00 u 15:00 -18:00 uhr sa 9:00 -13:00 uhr inh ivana rolovic alte bahnhofstr 11 telefon 0234 2970640 ehemaligen zeche mansfeld bei der verwaltung ist das ehemalige amtsgericht von langendreer zu sehen bei der politik das amtshaus deshalb kann man auch ohne weiteres sagen dieser städtische totentanz ist der totentanz von langendreer selbst wenn sich auch einige bauten aus bochum in dieser folge befinden wie z.b arbeitsamt und stadion die in dieser art nicht in langendreer zu finden sind dennoch der langendreerer totentanz die 16 zeichnungen werden vom 25 april bis 15 mai in der christuskirche in langendreer im kirchenschiff ausgestellt anschließend sollen die arbeiten wenn das presbyterium zustimmt als dauerinstallation im turm der christuskiche in langendreer zu sehen sein Öffnungszeiten sowohl bei ausstellung im kirchenschiff auch im turm vor und nach gottesdiensten und dienstags freitags von 10 12 uhr der als den und eröffnet wird die ausstellung am sonntag 25.april 2010 im anschluss an den 11-uhr gottesdienst peter beckmann ist anwesend peter beckmann

[close]

Comments

no comments yet