Höchstädter Bullenbote II/2010

 

Embed or link this publication

Description

Mitgliederzeitschrift des Besamungsverein Nordschwaben e.V.

Popular Pages


p. 1

höchstädter bullenbote besamungsverein nordschwaben e.v ausgabe ii 2010

[close]

p. 2

höchstädter bullenbote inhaltsverzeichnis vorwort höchstädter klauenpflege ­ klasse statt masse neues aus der station neues aus der zuchtwertschätzung für nordschwaben jungzüchter wertingen ­ 13 bayerisches jungzüchtertreffen in pfaffenhofen auswahl geprüfter vererber impressionen bullenpräsentation ­ höchstädt 20.06.2010 prüfbullen vererbungsstärken unserer bullen braunvieh holstein-rot und holstein-schwarz-bullen schnellauswahlliste unserer fleckvieh-bullen besamungsverein nordschwaben e.v gesellschafter oder mitglied bei seite 3 4 5 6 7 7 12 17 22 23 24 höchstädter klauenpflege gmbh spermex gesellschaft für den imund export von tg-sperma mbh verbindungen zur besamungsstation bayerisches forschungszentrum für fortpflanzungsbiologie bestellung von samen u besamungsscheinen samenausfahrten stationsleiter zentrale buchhaltung frau grimminger frau macoschek frau markmann herr montessuto dr bosselmann frau zanggl herr schnürch 09074 9559 15 09074 9559 15 09074 9559 17 09074 9559 0 09074 9559 19 09074 9559 11 09074 9559 25 09074 9559 16 info@bv-hoechstaedt.de www.bv-hoechstaedt.de datentechnik u information herr wanke vereinigung zur förderung der rinderzucht fax allgemeine nachrichten fax samenbestellung e-mail internet arbeitsgemeinschaft der besamungsstationen in bayern verbindungen zur höchstädter klauenpflege geschäftsführer mag med vet hubert reszler klauenpflege internet frau müller 09074 9559 13 09074 9559 20 www.klauenpflege.de arbeitsgemeinschaft süddeutscher rinderzucht und besamungsorganisationen bild titelseite collage zur bullenpräsentation am 20 juni 2010 fotos und bearbeitung christian wanke arbeitsgemeinschaft deutscher rinderzüchter 2 besamungsverein nordschwaben e.v ensbachstraße 17 89420 höchstädt/donau erscheinungsweise 3 wochen nach der zuchtwertschätzung gestaltung und druck roch druck einsteinstr 21 89407 dillingen/donau herausgeber:

[close]

p. 3

höchstädter bullenbote liebe mitglieder die zweite zuchtwertschätzung in diesem jahr ist für die besamungsstation höchstädt insgesamt sehr gut verlaufen und wir sind froh ihnen einige neue sehr interessante bullen anbieten zu können diese zuchtwertschätzung ist die erste bei der für die holsteinrassen rotbunt und schwarzbunt die genomischen zuchtwerte veröffentlicht werden es ist wichtig auch für uns fleckviehzüchter sich langsam mit der genomischen zuchtwertschätzung und den genomischen zuchtwerten auseinander zu setzen weil auch für das fleckvieh die genomischen zuchtwerte voraussichtlich im laufe des nächsten jahres offiziell sein werden die bisherigen testbullen werden mit den genomischen zuchtwerten als sogenannte ersteinsatzbullen angeboten werden die sicherheiten liegen nicht ganz so hoch wie bei den nachkommen geprüften vererbern sind jedoch deutlich höher als bei den testbullen wie wir sie bisher kennen diese höhere sicherheit bei den zuchtwerten der jungbullen wird uns helfen die selektion effizienter durchzuführen und damit den zuchtfortschritt und die leistungsfähigkeit der rasse fleckvieh zu sichern somit wird die genomische selektion ab dem nächsten jahr ein willkommenes und nachhaltiges instrument auch in der fleckviehzucht werden um den zuchtfortschritt weiter zu verbessern um sich langsam mit den neuen zuchtwerten vertraut zu machen haben wir einige genomisch herzlichst ihr geschätzte holsteinbullen mit in unsere liste aufgenommen und diese klar als solche gekennzeichnet bei der interpretation darf man sich nicht von den vermeidlich höheren zahlenwerten einzelner zuchtwerte blenden lassen da diese bullen die abschreibungen der einzelnen zuchtwertschätzungen durchlaufen bis sie in das alter eines nachkommen geprüften bullen kommen beim einsatz genomisch geprüfter bullen wird in zukunft auch beim fleckvieh immer zu bedenken sein dass man mit diesen bullen ganz nah an der neuesten genetik ist aber die sicherheit nicht so hoch ist wie bei nachkommen geprüften bullen die situation auf dem milchmarkt und die leicht positive tendenz bei den milchpreisen lässt die hoffnung aufkeimen dass die langanhaltende und ruinöse talsohle der letzten monate bei den milchpreisen durchschritten ist wir hoffen alle dass dieser aufwärtstrend noch eine zeitlang anhält und den landwirten auf diese weise ein vernünftiges und anständiges auskommen sichert nach wie vor gilt gerade bei den milchbauern anständige harte arbeit gehört auch vernünftig und gerecht entlohnt in diesem sinne wünsche ich ihnen ein glückliches händchen bei der auswahl der genetik die am besten in ihren stall passt mit der genetik ihres besamungsvereins nordschwaben e.v hoffen wir sie bei ihrer täglichen und erfolgreichen arbeit unterstützen zu können frank bosselmann 3

[close]

p. 4

höchstädter klauenpflege klasse statt masse die höchstädter klauenpflege stellt sich neu vor seit 2 juni 2010 ist der besamungsverein nordschwaben e.v der alleingesellschafter der höchstädter klauenpflege gmbh zum neuen geschäftsführer wurde hubert reszler bestellt berufliche erfahrungen 1998 ­ 2005 selbständiger klauenpfleger 2005 ­ 2008 großtierpraktiker in schleswig holstein 2009 freiberuflich selbständig als fachberater tiergesundheit ab juni 2010 geschäftsführer der höchstädter klauenpflege gmbh hochschulbildung 1999 ­ 2005 studium der veterinärmedizin an der veterinärmedizinischen uni wien dipl.tierarzt mag.med.vet ausbildung 2000 zertifizierung zum berufsklauenpfleger am österreichischen zentrum für funktionelle klauenpflege 4

[close]

p. 5

10 jahre 4 60 .000 gepflegte tiere 12 gute gründe gut ausgebildete und erfahrene klauenpfleger wenig wartezeit nach anmeldung sichere planbarkeit nach terminzusage betrieb sorgt nur noch für den tierzutrieb weiche fixierung auch der hochtragenden sicherer milchmehrerlös und vermiedener lahmheitsausfall tierabgänge nach lahmheit werden selten die tiere älter häufigere futteraufnahme durch gesteigerte gehlust selbst große herden an einem tag zügiger durchsatz bei lahmheiten und fußerkrankungen helfende mittel durch geringe tierzahlstückpreise höchste schlagkraft mit neuester technik neues aus der station am 16.07.1955 hat in kassel die erste documenta geöffnet sie ist bis heute eine der größten und umfassendsten ausstellung für moderne und zeitgenössische kunst die documenta hat sich international einen sehr guten ruf erarbeitet und besteht seit nun mehr 55 jahren am gleichen tag am 16.7.1955 war ebenfalls ein bemerkenswerter tag für die besamungsstation in höchstädt frau markmann hat ihren ersten arbeitstag beim besamungsverein nordschwaben e.v angetreten und seit dem auf unnachahmliche weise ihre aufgaben zuverlässig und routiniert erfüllt damit hat sich frau markmann über die jahre und jahrzehnte auch bei unseren mitgliedern großen respekt und anerkennung erarbeitet wir gratulieren frau markmann zu ihrem 55-jährigen dienstjubiläum und wünschen ihr weiterhin schaffenskraft und viel gesundheit 5

[close]

p. 6

höchstädter bullenbote neues aus der zuchtwertschätzung für nordschwaben nach der letzten zuchtwertschätzung im april folgt nun im august die zweite schätzung in diesem jahr diese ist für den besamungsverein nordschwaben sehr erfreulich da sich die bewährten bullen in ihren werten bestätigt haben zu diesen kommen eine reihe neuer sehr intezusätzlich verbessern und erweitern bezüglich der euphorie des kalbinnengeeigneten enorm leistungsstarken safari 161510 beim letzten mal darf auch diesmal weiter von ihm geschwärmt werden da er zum einen seine zuchtwerte halten konnte und sich in dem zuchtwert zellzahl um 7 punkte auf 96 verbessert hat lediglich auf eutersitz und strichdicke sollte bei der anpaarung geachtet werden ansonsten ist er für jeden betrieb sehr interessant auch der ebenfalls leichtkalbige madera-sohn mado 178978 konnte seine zuchtwerte halten aufgrund seiner absoluten milchmenge guten melkbarkeit zw 114 etwas steilerem fuß und sehr guter eutervererbung empfiehlt sich sein breiter einsatz der bereits seit längerem im einsatz befindliche regio-sohn indigo 185078 gehört nach wie vor zu unseren komplettesten bullen überhaupt dies bestätigen seine töchter und bescheren ihm eine nutzungsdauer von 115 glanzpunkt im gutem fundament ist die sehr gute sprunggelenksausprägung 118 sowie der hohe euterboden zw 116 im euter erfreulich ist auch dass eilmon 166000 nun offiziell als spinnengliedrig frei gilt und bedenkenlos eingesetzt werden kann aufgrund seiner blutlinienführung mit eilig und romel sowie seiner ausgeglichen vererbung empfiehlt sich sein einsatz lediglich im fundament sind auf die flacheren trachten zu achten die fessel ist hingegen mit zw 114 straff seine stärke im euter ist die strichplatzierung mit zw 120 bei den neueinsteigern läuft der martl-sohn marvin 179112 mit seinem gzw von 127 an erste stelle der fitnessstarke marvin glänzt mit einem melkbarkeitszuchtwert von 119 bei einer zellzahl von 101 auch das durchhaltevermögen 110 und die maternalen abkalbewerte zw 116 gehören zu seinen stärken zudem stehen die rahmigen 6 töchter auf einem top-fundament zw für fessel 119 auch die hohen euter sind mit einer tendenz zu etwas kräftigeren strichen versehen bereits voller spannung wurde auf den einsatz des residenz-sohn reflektor 185679 gewartet der gleichzeitig ein halbbruder zu imposium ist er entpuppt sich ebenfalls als top-bulle zu beachten gilt seine melkbarkeit mit zw 94 dem steht der zw zz mit 112 gegenüber die leistungsstarken töchter kalben leicht ab sie sind mit rahmen 123 groß im tadellosen fundament bestechen die hohen trachten mit 115 die langen euter sind mit einem euterboden-zw von 110 hoch angesetzt mit einem fleischwert von sagenhaften 130 überrascht der waterberg-sohn walachei 188663 ein halbbruder zu round up trotzdem kann er einen zw von +496 milch-kg aufweisen die melkbarkeit von 95 sowie die strichdicke von 85 gelten zu beachten ansonsten ist walachei im exterieur ohne schwachpunkt die rahmigen kühe haben eine hüftbreite von zw 120 das hinterbein tendiert zum steileren mit saftig 161549 bieten wir einen weiteren safirsohn an die gut mittelrahmigen töchter haben tendenziell etwas mehr winkel im sprunggelenk die ordentlichen euter sind mit dünneren strichen 79 versehen die allerdings sehr gut mit zw 124 platziert sind neben einem positiven mw von 121 und einer positiven eiweißvererbung bringt er einen fw von 114 mit saftig empfiehlt sich ausschließlich auf kühe der zweite weinold-sohn der beim besamungsverein den zweiteinsatz schafft ist weinreg 161658 er kann mit 128 einen hohen gzw aufweisen der durch viel milch zw-milch +980 bei positivem fleischwert hervorragender melkbarkeit von 119 und gutem durchhaltevermögen begründet ist glanzpunkt ist sein hervorragendes fundament mit zw 120 bei dem sowohl das optimal gewinkelte sprunggelenk als auch die sehr straffe fessel mit 123 glänzen allerdings müssen beim euter sowohl in der aufhängung als auch im euterboden zw 95 geringe abstriche hingenommen werden ein etwas anderes blut mit vater sampras führt senseo 192231 er bringt kühe mit gutem euter die zusätzlich etwas kräftigere striche bringen sein mw liegt bei 121 allerdings muss auf die knappere melkbarkeit von 94 eine bemuskelung von 81 sowie auf maternales kalbeverhalten von 80 hingewiesen werden mit unserem breiten und ausgeglichenen angebot finden sie sicherlich für ihre kühe die geeigneten anpaarungspartner wir wünschen viel spaß bei der auswahl fb

[close]

p. 7

13 bayerisches jungzüchtertreffen in pfaffenhofen am 12 und 13 juni 2010 stand schwaben-power und machten der höhepunkt des diesjährigen den namen zum programm das jz-sommers das 13 bayerische team erkämpfte sich den sieg jungzüchtertreffen in pfaffenhound durfte unter großem jubel fen an aller wertinger jungzüchter auf nach dem gemeinsamen mittagder obersten stufe des siegerpoessen stand die obligatorische destes feiern wir freuen uns aufs kommende tierbeurteilung an auch in diejahr wenn sich die jungzüchter in sem jahr schlugen sich unsere niederbayern zum 14 mal treffen jungzüchter hervorragend und siegerehrung zum gaudiwettbewerb und miteinander einige schöne konnten einige plätze in den top und vor allem vergnügliche stunden verbringen 20 ergattern hierbei ist zu erwähnen das sich michaela schaller wie im letzten jahr von den wertinger jungzüchtern den besten platz sichertermine te 08.09.2010 ­ 13.10.2010 ­ 10.11.2010 ­ 08.12.2010 im mannschaftswettbewerb schrammte das team jz-stammtisch 20:30 uhr piazza wertingen mit michaela schaller johannes schwarz und andreas böhm nur um haaresbreite an einem 27.11.2010 jz-schau der weilheimer jungpodestplatz und musste sich mit dem immer noch züchter näheres sobald bekannt auf der hp beachtenswerten vierten platz begnügen 21 25.01.2011 internationale grüne woche in beim gaudi-wettbewerb galt es spiele wie bullberlin näheres sobald bekannt auf der hp riding sandsack-weitwurf oder schubkarrenständig die neuesten termine bilder und rennen zu absolvieren das team des jz-club berichte findet ihr auf unserer homepage unter wertingen mit gerhard Östreicher johannes www.jungzuechter-wertingen.de schwarz und maria rosskopf gab sich den namen 10/161510 safari milchleistung melkbarkeit exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 100 98 110 104 97 106 105 108 97 90 100 106 103 132 112 92 123 89 97 84 96 106 107 76 88 100 14.10.2004 leichtkalbig 112 124 gzw 124 82 mw 128 88 fw 96 90 fit 99 63 fruchtbarkeit menge kg züchter katheder e u l treuchtlingen fett eiweiß 7574 1522 nettozunahme 4,02 ­ 0,33 ausschlachtung 3,43 ­ 0,16 handelsklasse klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein 97 92 kalbeverlauf pat 109 mat 107 100 120 102 totgeburten pat 114 mat 113 95 hd nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 96 7746 safir stapuls gzw 112 gzw 125 mw 122 mw 125 fw 95 fw 108 nd 83 nd 94 samurai alwine repuls starke hodscha albine stakkato stern fruchtbarkeit mat 95 7

[close]

p. 8

10/179112 marvin 23.06.2005 et uter ohe e h sig e rk e i t ­ drü e lk b a ute m ehr g e it ­s s u ndh e rg e ­ eu t gzw 127 73 mw 120 76 menge kg züchter klink martin nördlingen exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament 113 99 110 112 121 112 102 97 110 85 83 119 107 103 94 116 94 115 106 106 109 94 110 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein 76 88 100 112 124 fett eiweiß euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter 2408 651 fw 100 89 nettozunahme ausschlachtung handelsklasse fit 113 56 nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl hd fruchtbarkeit kalbeverlauf totgeburten fruchtbarkeit 8 4,47 0,08 3,34 0,01 108 90 95 82 92 87 107 119 110 101 7508 35 77 76 68 voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit pat mat pat mat mat 101 116 105 114 98 88 61 75 51 34 martl de ipsi gzw 121 gzw 118 mw 114 mw 125 fw 92 fw 97 nd 112 nd 100 malf berta randy rosel streitl blanche zenkar resl

[close]

p. 9

10/185679 reflektor 30.03.2005 et uder a lbb r iu m h mp os ­i rb e r n ve r e me ru n g ­ rah atzie l ri c h p te st ­ gu gzw 125 77 mw 124 82 menge kg züchter mosandl josef dietfurt exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament 123 93 99 117 131 123 104 112 95 103 102 104 115 115 110 113 93 110 94 102 114 94 110 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein 76 88 100 112 124 fett eiweiß euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter 2558 813 fw 103 89 nettozunahme ausschlachtung handelsklasse fit 105 58 nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl hd fruchtbarkeit kalbeverlauf totgeburten fruchtbarkeit 3,93 0,11 3,22 ± 0,00 119 90 88 84 91 87 94 94 91 112 7227 36 79 82 74 voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit pat mat pat mat mat 103 110 107 110 97 88 61 76 50 35 residenz lorelei gzw 101 gzw 134 mw 114 mw 132 fw 97 fw 96 nd 82 nd 99 renner baronin romen lola zeitler berta malf lolita 9

[close]

p. 10

10/166000 eilmon ta allrounder euterqualität exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 100 91 111 114 102 95 101 95 93 95 106 114 92 104 98 108 97 111 93 95 119 99 94 76 88 100 24.12.2003 linienalternative 112 124 gzw 121 89 mw 119 94 fw 105 88 fit 106 79 fruchtbarkeit menge kg züchter potzel gdbr seybothenreuth fett eiweiß 6450 740 nettozunahme 4,08 ­ 0,10 ausschlachtung 3,49 0,01 handelsklasse klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein 109 107 kalbeverlauf pat 102 mat 97 96 102 98 totgeburten pat 93 mat 88 105 hd nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 109 7303 fruchtbarkeit mat 103 eilig ta merlin gzw 128 gzw 139 mw 118 mw 148 fw 114 fw 103 nd 118 nd 102 egol a sina romel a muschi horb simone report mira 10/185670 imker milchleistung euterqualität exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 99 94 98 119 105 101 94 93 112 106 109 97 113 111 110 107 99 106 85 95 139 107 101 76 88 100 14.01.2005 et 112 124 gzw 121 78 mw 124 84 fw 111 86 fit 94 59 fruchtbarkeit 10 menge kg züchter hartinger stefan obertaufkirchen fett eiweiß 5471 1039 nettozunahme 4,08 ­ 0,10 ausschlachtung 3,37 ­ 0,05 handelsklasse klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein 109 107 kalbeverlauf pat 86 mat 96 105 105 86 totgeburten pat 81 mat 93 112 hd nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 106 7080 fruchtbarkeit mat 88 regio linda gzw 118 gzw 110 mw 115 mw 110 fw 115 fw 111 nd 105 nd 104 renger berta didi helga ponit berta romen horri

[close]

p. 11

10/185078 indigo allrounder nutzungsdauer exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 100 99 112 115 104 102 101 88 100 103 118 106 104 94 101 99 107 116 99 86 101 110 100 76 88 100 15.07.2002 euterqualität 112 124 gzw 126 87 mw 116 91 fw 115 89 fit 114 77 fruchtbarkeit menge kg züchter bachmaier lambert taufkirchen fett eiweiß 6532 816 nettozunahme 4,08 ­ 0,14 ausschlachtung 3,43 ­ 0,10 handelsklasse klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein 112 115 kalbeverlauf pat 107 mat 93 111 103 114 totgeburten pat 102 mat 99 114 hd nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 110 7066 fruchtbarkeit mat 95 regio sunilla gzw 118 gzw 108 mw 115 mw 108 fw 115 fw 94 nd 105 nd 104 renger berta romen suse ponit berta taktor susen 10/178978 mado milchleistung euterqualität exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 102 91 104 117 103 103 89 102 114 77 83 105 108 115 114 114 110 103 97 110 102 109 101 76 88 100 07.04.2004 leichtkalbig 112 124 gzw 121 83 mw 117 89 fw 96 87 fit 112 66 fruchtbarkeit menge kg züchter roth erwin westheim fett eiweiß 6669 780 nettozunahme 4,07 ­ 0,13 ausschlachtung 3,44 ­ 0,04 handelsklasse klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein 101 109 kalbeverlauf pat 116 mat 103 92 114 106 totgeburten pat 115 mat 103 95 hd nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 102 7210 fruchtbarkeit mat 95 madera rubine gzw 116 gzw 113 mw 107 mw 118 fw 104 fw 92 nd 109 nd 95 malf bova randy rosi horb baleika lombard rübe 11

[close]

p. 12

bullenpräsentation als vollen erfolg kann nach genau 20-jähriger pause die erste bullenpräsentation bezeichnet werden die höchstädter bullenpräsentation am 20 juni 2010 begann um 10.30 uhr mit den grußworten des vorsitzenden herrn helmut schürer in denen er neben den über 1000 besuchern und mitglieder des besamungsvereins auch zahlreiche gäste der unterschiedlichen zuchtverbände und besamungsstationen begrüßte im anschluss freute sich auch die höchstädter bürgermeisterin hildegard wanner über das große interesse an der bullenpräsentation und hieß alle besucher in höchstädt herzlich willkommen bevor es dann mit der vorstellung der bullen durch den geschäftsführer dr frank bosselmann losging stellte sich herr mag med vet hubert reszler als neuer geschäftsführer der höchstädter klauenpflege gmbh vor durch seine berufserfahrung als praktischer tierarzt und seinen fortbildungen im bereich der klauengesundheit ist herr reszler ein ausgewiesener fachmann auf seinem gebiet für ihn ist es eine besondere herausforderung sein wissen und seine erfahrung mit in die höchstädter klauenpflege gmbh einfließen zu lassen um so den im ganzen land bekannten service und die qualität dieser einrichtung zu halten und weiter zu verbessern herr dr frank bosselmann begann im anschluss vor bis zum letzten platz gefüllter tribüne mit der vorstellung der prüfbullen zuerst kamen gruppen von jeweils 3 söhnen der spitzenbullen imposium inder manitoba und ratgeber bei den bullen innerhalb der einzelnen vätergruppen sind die größen und altersunterschiede aufgefallen so war z.b bei den ratgeber söhnen der jüngste bulle ziemlich genau ein jahr jünger als sein älterer halbbruder dies spiegelt die einkaufspolitik des besamungsverein nordschwaben wider es wird beim einkauf der bullen von den unterschiedlichen bullenvätern auf eine hohe qualität beim jungbullen geachtet es werden nicht sofort die ersten söhne eines bullenvaters auf den märkten angekauft dadurch bekommt ein etwas später jungbulle mit bester abstammung ebenfalls noch die chance seinen prüfungseinsatz in höchstädt zu durchlaufen den ratgeber söhnen folgten zwei rurexvollbrüder an deren beispiel wies dr bosselmann auf die bevorstehende genomische selektion hin bei der schon durch untersuchungen als kalb festgestellt wer e in dition lebt wied tra tation höchstäd eneräs p n t 20 bu l le st a ti b ei on s den b herr reszler ­ neuer geschäftsführer der klauenpflege gmbh alles im blick ­ beide tribünen und der ring die haupttribüne mit über 500 sitzplätzen von hier hat man einen guten blick über

[close]

p. 13

de r 0.0 6.2 au leit e b ul rherr len b e s bos se l c hr e ib m ann un g en g den kann welches von mehreren bullenkälbern identischer abstammung der bessere besamungsbulle sein wird dadurch reicht künftig der ankauf eines bullen bei vollgeschwistern nach der gruppe der prüfbullen wurden eine reihe von wartebullen bzw teilgeprüfter bulb ür g e len in den ring geführt unter anderem wurde rmeis te rin wa n herr s der safir-sohn saftig sowie der residenz-sohn c hürer ner und 1 v o b ei de r eröff r sit zender n un g reflektor gezeigt beide bullen schafften es in den wiedereinsatz bei der august-zuchtwertschätzung saftig vererbt ein tadelloses exterieur mit +754 milch-kg zuchtwert bei positiver eiweißvererbung sowie einem fleischwert von 114 gilt dieser bulle als klassischer doppelnutzungsvererber reflektor wurde durch sein beindruckendes auftreten auf der bullenpräsentation bewundert er stammt aus der gleichen mutter wie der spitzenbulle imposium deshalb wurden seine zuchtwerte schon mit höchster spannung erwartet wir sind sehr erfreut dass sich reflektor mit einer nahezu idealen exterieurbeschreibung und guten zuchtwerten beim besamungsverein nordschwaben ins rampenlicht spielt le tz te vorb e den teilgeprüften bullen folgten 11 geprüfte bullen reitun gen kurz vo r beginn darunter waren so bekannte größen wie mirco d e r sh ow imker robin und ruplap den absoluten höhepunkt zum schluss und ein herausragendes bild gaben die spitzenbullen eilmon dieser bulle im gemeinschaftsbesitz mit neustadt wurde extra für die präsentation überstellt indigo ratgeber mado und safari gemeinsam ab im anschluss tauschten sich viele gäste in gemütlicher atmosphäre und bei guter verpflegung über die gesammelten eindrücke der bullen aus besonders möchte ich mich an dieser stelle nochmals bei allen mitarbeitern des besamungsverein höchstädt e.v und der höchstädter klauenpflege gmbh bedanken ohne deren hohes engagement diese vers l sp a s en vie anstaltung nicht möglich gewesen wäre te hatt en gäs -riding e k lein un s e r im bull auch danke ich an dieser stelle dem zuchtbe leiter des wertinger zuchtverbandes herrn friedrich wiedenmann für die fachliche unterstützung ein solcher anlass ist die einzige gelegenheit die besamungsbullen in ihrer ganzen imposanten erscheinung zu sehen denn aus seuchenhygienischen gründen dürfen nur noch mitarbeiter des besamungsvereins über eine hygieneschleuse den bullenstall betreten wir freuen uns bereits heute sie wieder bei der nächsten bullenpräsentation begrüßen zu dürfen herzlichst ihr frank bosselmann f das geschehen 0 01

[close]

p. 14

10/161549 saftig linienalternative strichplatzierung exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 112 97 103 105 113 117 108 110 101 106 97 101 106 105 110 107 106 104 111 79 124 103 106 76 88 100 18.12.2004 eiweiß 112 124 gzw 119 77 mw 121 83 fw 114 83 fit 95 56 fruchtbarkeit menge kg züchter söllner martin polsingen fett eiweiß 7509 754 nettozunahme 4,23 ­ 0,13 ausschlachtung 4,10 0,06 handelsklasse klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein 116 93 kalbeverlauf pat 91 mat 99 111 97 109 totgeburten pat 88 mat 101 101 hd nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 106 8652 fruchtbarkeit mat 93 safir binzi gzw 112 gzw 117 mw 122 mw 117 fw 95 fw 107 nd 83 nd 90 samurai alwine hucki binze hodscha albine horst binzi 10/188663 walachei doppelnutzung eutergesundheit exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 115 114 108 110 110 116 120 109 112 88 85 100 114 102 106 98 98 105 85 95 100 103 104 76 88 100 23.01.2005 rahmen 112 124 gzw 120 81 mw 110 88 fw 130 92 fit 107 61 fruchtbarkeit 14 menge kg züchter aidelsburger josef jun altomünster fett eiweiß 5376 496 nettozunahme 4,10 ­ 0,27 ausschlachtung 3,57 ± 0,00 handelsklasse klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein 119 109 kalbeverlauf pat 96 mat 94 141 95 109 totgeburten pat 92 mat 98 113 hd nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 111 7302 waterberg gzw 125 heimat gzw 112 mw 121 mw 101 fw 107 fw 120 nd 117 nd 107 winzer rommi hofer heidine rambo rena renger heische fruchtbarkeit mat 94

[close]

p. 15

10/184843 der seit einigen jahren als fester bestandteil beim besamungsverein geltende bulle perino 184843 ist wohl jedem züchter bekannt er gehört seit seinem besamungseinsatz zu den leistungsvererben an unserer station er bringt im exterieur großrahmige kühe bei seiner eutervererbung ist der extrem hohe euterboden zu erwähnen auch bei den funktionellen merkmalen ist er deutlich im positiven bereich lediglich sein erschwertes kalbeverhalten trübt das bild dieses außergewöhnlichen bullen ein wenig um dieses aber auszugleichen bieten wir gesextes perino-sperma an perino 29.04.2000 perino zeigt klasse sein vererbungspotenzial hat perino eindrucksvoll auf der ersten gemeinsamen tierschau ober und nieder perinotochter meggi der familie wieser frauenneuharting die gruppensiebayerns im juli 2010 demonstriert bei gerin auf der ober-niederbayrischen fleckviehschau foto zur verfügung gestellt vom zuchtverband mühldorf dieser ehemals genannten afo-schau bei der zusätzlich die spitzenkühe aus niederbayern angetreten sind hat sich perino-tochter meggi vom betrieb wieser konrad den schausieg bei den kühen mit 2 kalbungen geholt ­ und zwar zu recht damit setzte sich die kuh meggi gegen eine ganze reihe hochklassiger mitbewerberinnen klar in gruppe durch diese kuh war eine der komplettesten kühe bei dieser schau sie macht wohl allen züchtern mut gesextes perino-sperma in ihren betrieben einzusetzen um ähnlich hervorragende tiere in ihren stall zu bekommen exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 123 96 94 106 131 123 107 105 96 110 117 98 93 95 92 104 95 127 108 107 94 79 99 76 88 100 112 124 gzw 122 97 mw 114 99 fw 117 99 fit 104 92 fruchtbarkeit menge kg züchter wieser konrad frauenneuharting fett eiweiß 6323 805 nettozunahme 4,03 ­ 0,14 ausschlachtung 3,38 ­ 0,12 handelsklasse klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein 126 114 kalbeverlauf pat 68 mat 111 102 127 113 totgeburten pat 76 mat 92 106 hd nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 104 7048 fruchtbarkeit mat 99 placido hora gzw 111 gzw 109 mw 106 mw 107 fw 111 fw 93 nd 106 nd 112 plankton hella julian hedi romulus haselstra hella 15

[close]

Comments

no comments yet