Höchstädter Bullenbote I/2010

 

Embed or link this publication

Description

Mitgliederzeitschrift des Besamungsverein Nordschwaben e.V.

Popular Pages


p. 1

höchstädter bullenbote besamungsverein nordschwaben e.v ausgabe i/2010 i /2010 wir bringen nachwuchs in ihren stall!

[close]

p. 2

höchstädter bullenbote inhaltsverzeichnis vorwort neues aus der zuchtwertschätzung für nordschwaben gesexter samen ­ erste ergebnisse liegen vor jungzüchter wertingen ­ bericht über phänomenale jungzüchter-night-show neues aus der station auswahl geprüfter vererber prüfbullen vererbungsstärken unserer bullen braunvieh holstein-rot und holstein-schwarz-bullen schnellauswahlliste unserer fleckvieh-bullen besamungsverein nordschwaben e.v gesellschafter oder mitglied bei seite 3 4 5 6 7 8 14 18 19 20 höchstädter klauenpflege gmbh spermex gesellschaft für den imund export von tg-sperma mbh verbindungen zur besamungsstation bayerisches forschungszentrum für fortpflanzungsbiologie bestellung von samen u besamungsscheinen samenausfahrten stationsleiter zentrale buchhaltung frau grimminger frau macoschek frau markmann herr montessuto dr bosselmann frau zanggl herr schnürch 09074 9559 15 09074 9559 15 09074 9559 17 09074 9559 0 09074 9559 19 09074 9559 11 09074 9559 25 09074 9559 16 info@bv-hoechstaedt.de www.bv-hoechstaedt.de datentechnik u information herr wanke vereinigung zur förderung der rinderzucht fax allgemeine nachrichten fax samenbestellung e-mail internet arbeitsgemeinschaft der besamungsstationen in bayern verbindungen zur höchstädter klauenpflege klauenpflege internet frau müller 09074 9559 20 www.klauenpflege.de arbeitsgemeinschaft süddeutscher rinderzucht und besamungsorganisationen bild titelseite wir bringen nachwuchs in ihren stall idee und bearbeitung christian wanke foto storch 1 mario hundt zeichnung kalb christopher henkies arbeitsgemeinschaft deutscher rinderzüchter 2 besamungsverein nordschwaben e.v ensbachstraße 17 89420 höchstädt/donau erscheinungsweise 3 wochen nach der zuchtwertschätzung gestaltung und druck roch druck einsteinstr 21 89407 dillingen/donau herausgeber:

[close]

p. 3

höchstädter bullenbote personelle veränderungen an der station in höchstädt dr frank bosselmann neuer stationsleiter wir möchten auf diesem wege auch offiziell nochmals bekannt geben dass alle tierärztlichen und verwaltungsmäßigen aufgaben bei unserem neuen stationsleiter herrn dr frank bosselmann konzentriert sind herr dr bosselmann ist bereits seit 01.02.2009 als verantwortlicher tierarzt in unserer besamungsstation tätig der ausschuss des besamungsvereins hatte in seiner sitzung vom 17.12.2009 beschlossen die veterinärmedizinische und verwaltungsmäßige stationsleitung wieder in einer hand zu vereinen wie dies in der geschäftsordnung vorgesehen ist in diesem sinne wurde herr dr bosselmann satzungsgemäß zum alleinigen stationsleiter berufen wir danken an dieser stelle nochmals herrn dr dr lömker der seit dem 17.12.2009 von seinen aufgaben freigestellt ist für seine langjährige tätigkeit in unserem haus mit freundlichen grüßen 3

[close]

p. 4

höchstädter bullenbote neues aus der zuchtwertschätzung für nordschwaben nach einer langen zeit des wartens sind im april die neuen zuchtwerte veröffentlicht worden für den besamungsverein nordschwaben kann man sagen die alte garde hat sich behauptet und das umfangreiche höchstädter angebot wird ergänzt durch etliche sehr interessante neuzugänge weiterhin in aller munde und mit nunmehr sicher bestätigtem zuchtwert ist der safir-sohn safari 161510 mit einem milchwert von 129 und einem sagenhaften milch zw von 1543 kg bei einer sehr guten melkbarkeit von 121 während die strichlänge im optimum liegt sollte dieser bulle vor allem auf kühe mit etwas dickeren strichen und kleineren eutern eingesetzt werden dieser bulle hilft ihnen die leistung in ihrem stall deutlich und nachhaltig zu steigern und ist damit zu recht in die liste für die gezielte paarung aufgenommen worden der kalbinnentaugliche fitnessstarke maderasohn mado 178978 mit gzw 121 ist ein allrounder der sehr leistungsstarke kühe mit guter melkbarkeit 116 bringt im mittleren rahmen vererbend ist das stabile fundament mit tendenz zu einem etwas steileren fuß mit guter fessel und hoher klauentracht versehen als weiterer glanzpunkt sind die langen drüsigen gut aufgehängten euter mit zw 114 zu nennen die zudem optimale striche aufweisen der allround-bulle schlechthin ist der regiosohn indigo 185078 er vererbt neben einer guten milchleistung auch einen hohen fleischwert von 115 zudem überzeugt er in allen fitnessmerkmalen die mittelrahmigen töchter stehen auf guten fundamenten glanzpunkt ist sein hoher euterboden 116 ein sehr euterstarker vererber mit einer hervorragenden melkbarkeit von 119 ist der bulle dextro 192110 ein dionis-sohn mit seinem leistungsvermögen von +997 kg milch und einem mw von 118 ist dieser bulle ein ausgewiesener milch und euterspezialist an erster stelle der neuen bullen ist der safirsohn sektor 188701 zu nennen mit einem 4 mw von 132 und einem milch zw von 1166 kg lässt dieser bulle in sachen leistungsvererbung keine wünsche offen und dies bei einer sehr guten zellzahl 118 und melkbarkeit 104 abgerundet wird der gzw von 126 durch einen positiven fw von 108 der bulle empfiehlt sich ausschließlich für kühe der exterieurstarke weinold-sohn weinhauer 188682 ist mit gzw von 124 ein durch und durch harmonischer bulle neben der rahmenvererbung fällt besonders seine fundamentstärke 124 mit seinen strammen fesseln und hohen trachten auf ergänzt wird sein exterieur durch einen milchwert von 115 und einem milch zw von 477 in der milch bei positiven 0,07 im eiweiß mit imker 185670 können wir ihnen einen regiosohn anbieten der sich neben seinem mw mit 127 auch in der euternote mit 118 deutlich im positiven bereich befindet die vordereuter sind fester aufgehängt 107 mit seinem milch zw von 1143 kg sind die euter lang und die euterböden mit 105 höher dieser bulle empfiehlt sich vor allem auf kühe die von hause aus etwas längere und vielleicht auch dickere striche mitbringen sowie für kühe bei denen die vorderen strichen weit außen angesetzt sind er sollte nicht auf kalbinnen eingesetzt werden mit dem kalbinnentauglichen allrounder ruplap 169778 können wir einen ruap-sohn mit gzw 120 und mw 121 mit ins programm nehmen der mit +940 kg in der milch jeder herde zu einer leistungssteigerung verhelfen kann wieder um einen punkt im gzw gestiegen ist der bulle mirco mit 119 neben der leistungsvererbung mit 956 kg milch spricht vor allem sein exzellent ausgeprägtes euter mit einer euternote von 113 für diesen bullen zum schluss möchten wir noch auf die allroundbullen inder der zudem ein euterspezialist ist sowie auf momo und ignaz hinweisen die sicherlich bis zur nächsten zws zum einsatz kommen sollten und bereits durch zahlreiche nachkommen in den herden überzeugt haben fb

[close]

p. 5

höchstädter bullenbote gesexter samen von index madera perino rumdeuter und weino ­ erste ergebnisse liegen vor die fünf bullen index madera perino rumdeuter und weino sind im april 2007 nach england gebracht worden um dort bei der firma cogent breeding ltd samen sexen zu lassen mit diesem neuen biotechnologischen verfahren ist es möglich dass geschlechterverhältnis der kälber hin zu den weiblichen nachkommen deutlich zu verschieben nach eigenen analysen des herstellers sind 88 bis 97 der spermien in einer paillette weiblich kommen nach dem einsatz der gesexname aktueller ten höchstädter bullen aber bestand auch wirklich so viel mehr perino 2325 weibliche kälber zur welt index 120 für unsere mitglieder und madera 259 kunden die den samen eingesetzt haben oder ihn einrumdeuter 0 setzen wollen haben wir nun weino 213 erste zwischenergebnisse 2917 tabelle 1 zeigt die bullen tabelle 1 anzahl pailletten deren samen in england pro höchstädter bullen gesext wurde und die anzahl die aktuell vorrätig sind pailletten die wir noch in unserem bestand haben der angelegte vorrat ist über die hälfte aufgebraucht nicht nur bei unseren mitgliedern sondern auch weit über die schwäbischen grenzen hinaus wird der samen nachgefragt mit knapp 1400 portionen ist der größte teil außerhalb schwabens verkauft worden leider stehen uns zu diesen portionen keine weiteren informationen zum verbleib und den abkalbeergebnissen zur verfügung ausgewertet haben wir die besamungen bei denen gesextes sperma eingesetzt wurde und dies auf den besamungsscheinen vermerkt worden ist gesexter samen der bei eigenbestandsbesamern auf den betrieben eingesetzt wurde und nicht auf dem besamungsschein als solches vermerkt wurde konnte leider nicht in dieser auswertung berücksichtigt werden als mitglied interessiert es sie vor allem ob tatsächlich nach dem einsatz von gesextem samen ein kalb geboren wurde und welches geschlecht es hat aus diesem grund sind alle besamungen in die auswertung genommen worden die bis ende april 2009 durchgeführt wurden diese kälber müssen dann bis ende januar 2010 zur welt gekommen sein als besamungsverein nordschwaben haben wir dabei ein besonderes augenmerkt auf unsere höchstädter bullen gelegt und die besamungen berücksichtigt die in schwaben durchgeführt wurden dies erlaubt es jedem mitglied in unserem gebiet einen genauen vergleich mit der fruchtbarkeit auf seinem eigenen betrieb ohne regionale unterschiede beachten zu müssen anzustellen tabelle 2 zeigt von welchen höchstädter bullen bis zum genannten zeitpunkt wie viele portionen bei erstbesamungen eingesetzt wurden spitzenreiter ist dabei madera mit 172 erstbesamungen gefolgt von perino mit 162 und 121 eingesetzte erstbesamungen von name und als gesexindex die bullen rumter samen gedeuter und weino wurkennzeichnete den weniger stark nachportionen gefragt perino 162 eine wichtige frage für index 121 die landwirte ist die madera 172 befruchtungsfähigkeit rumdeuter 41 des gesexten samens 31 ist die fruchtbarkeit weino 526 des gesexten samen vergleichbar mit der tabelle 2 anzahl erstbesamunfruchtbarkeit derselben gen pro bulle die als gesexter bullen von ungesextem samen auf den besamungsscheinen als solcher gekennsamen zeichnet wurden die non-return raten beim gesetxen samen erreichen erwartungsgemäß nicht ganz das niveau wie es beim ungesexten samen der fall ist am besten schneidet hier der bulle index ab bei dem die nr 90 beim gesexten samen nur 5 unterhalb der des ungesexten mit 59,6 liegt bei den anderen bullen differieren die non-return ergebnisse zwischen dem gesexten und dem ungesexten samen um die 10 oder etwas darüber die niedrigere non-return rate beim gesexten samen ist mit dem aufwendigen verfahren bei der trennung der spermien und dem damit verbundenen stress für die samenzellen zu erklären von insgesamt 167 kalbungen die nach dem einsatz des gesexten samens höchstädter bullen bei uns im gebiet stattgefunden haben waren 91,3 aller nachkommen weiblich dies bestätigt die effektivität des gesexten samens und deckt sich auch mit den angaben der herstellerfirma mehr als 9 von 10 geboren kälbern sind weiblich und stehen dem landwirt als folgegeneration zur milchproduktion zur verfügung rumdeuter ist bereits als gesexter samen vergriffen und auch für die anderen bullen haben wir eine stetige nachfrage auch aus dem ausland wer diese höchstädter bullen als weibliche nachkommen bei sich in der herde mitlaufen haben möchte sollte sich bald entscheiden bevor weitere bullen vergriffen sind fb 5

[close]

p. 6

jungzüchter wertingen 2 bayerische jungzüchter-night-show in wertingen ­ ein phänomenaler erfolg Überragendes heimspiel mit 3 champions für die wertinger jungzüchter am 27 februar fand in der schwabenhalle wertingen die 2 bayerische jungzüchtertierschau statt die rasseübergreifende schau bei der weit über 100 fleckvieh braunvieh und holsteintiere aus ganz bayern im wettbewerb standen übertraf alle erwartungen ein großes kompliment gilt den wertinger jungzüchtern unter der leitung von andreas böhm die als regionale organisatoren den hauptteil der vorbereitung in zusammenarbeit mit dem jungzüchter-landesverband und dem zuchtverband souverän erledigten aus dem heimischen zuchtgebiet stellten sich insgesamt 22 vorführer mit ihren kühen bzw rindern dem wettbewerb bei den jungkühen errang jürgen angele deubach a mit der hutmann-tochter ellen aus dem betrieb kraus deubach einen gruppensieg ebenso maria rosskopf aus graisbach don mit moristochter olanda beide kühe konnten sich auch im klassenentscheid durchsetzen klassensieger rosskopf reservesieger angele mit der engpass-tochter lexi stellte andreas kraus deubach a auch noch einen gruppenzweiten bei den jungkühen bei den zweit und drittkalbskühen errang florian schwarz affaltern a mit hatdorf-tochter soraja einen gruppensieg auf 1b platzierten sich manuel knöpfle a mit einer waran-tochter sowie andreas weiß affing aic mit roberto-tochter elli in der klasse mit vier kalbungen erzielte andreas böhm oppertshofen don mit seiner micmac-tochter meggi den reserveklassensieg gefolgt auf 1c von florian fendt deubach a mit der rumba-tochter alexandra auch bei den älteren kühen gab es sehr gute platzierungen gruppendritter wurde markus kanefzky roggden dlg mit der regio-tochter bistro gruppenzweiter hauptorganisator und mit bravouröser leistung erfolgreich andreas böhm aus oppertshofen wurde gesamtsieger im vorführwettbewerb zu der perfekten vorführleistung gratulierten von links jens nebe vom landwirtschaftsministerium jungzüchterlandesverbandsvorsitzender johannes huber und die bayerische milchkönigin beate deisenhofer und damit reserveklassensieger wurde bernd schröppel kleinsorheim don mit der streku-tochter meli vom zuchtbetrieb schaller achsheim a gleich drei wertinger kühe wurden in der ältesten kuhklasse prämiert klassensiegerin war romen-tochter rita vorgeführt von anna-maria bissinger mertingen don zweitplatziert horb-tochter anette vorgeführt von matthias hofmayr roggenburg nu und drittplatziert romen-tochter lisa vorgeführt von michael landwehr gurrenhof nu richtig spannend wurde es bei der wahl der champions preisrichter reinhard pfleger aus der steiermark kürte zum fleckviehchampion die romen-tochter rita von anna-maria bissinger mertingen don bild links er bezeichnete die äußerst stabile und frische kuh mit bereits 10 abkalbungen als golden girl der tierschau die freude bei den wertinger jungzüchtern steigerte sich nochmal als die jungkuh olanda von maria rosskopf aus graisbach don zum reservechampion gewählt wurde das tüpfelchen auf dem i setzte schließlich andreas böhm oppertshofen don der aus dem vorführwettbewerb als champion hervorging mit champion und reservechampion zwei klassensiegen und vier reservesiegen sowie vorführchampion wurde das heimspiel beim fleckvieh von den wertingern überwältigend gewonnen besser hätte es nicht laufen können der phänomenale erfolg der 2 bayerischen jungzüchtertierschau wurde in der anschließenden after-showparty bis in die morgenstunden gebührend gefeiert anerkennung gilt allen jungzüchtern die sowohl bei der tierauswahl als auch beim vorführen ihr können eindrucksvoll unter beweis gestellt haben bei einem solchen engagement des züchternachwuchses braucht es uns um die zukunft der rinderzucht in unserer region nicht bange zu sein friedrich wiedenmann mit fahneneinzug und bayernhymne wurde die 2 bayerische jungzüchtertierschau zu den klängen der musikkapelle fristingen festlich eröffnet danach waren in der aus allen nähten platzenden halle weit über 100 vorführer mit ihren tieren im wettbewerb 6

[close]

p. 7

höchstädter bullenbote neues aus der station liebe mitglieder am 23.02.2010 fand die im bayerischen landwirtschaftlichen wochenblatt angekündigte mitgliederversammlung im landkreis dillingen statt unser vorsitzender herr schürer nutzte die gelegenheit nach einführenden begrüßungsworten den zahlreich erschienen mitgliedern das aktuelle stationsgeschehen besonders die personellen veränderungen aufzuzeigen danach legte herr schnürch den jahresabschluss des besamungsvereins 2008 anschaulich dar bevor stationsleiter herr dr bosselmann einen fachvortrag über die blauzungenkrankheit mit anschließender beantwortung von fragen der zuhörerschaft begann wurde die wahl von mitgliedern in den ausschuss des besamungsvereins abgehalten nach bekanntgabe der wahlergebnisse veranschaulichte herr dr bosselmann mit einigen stationsfotos die abgeschlossenen umbaumaßnah men des hygienekonzepts eine diskussion der mitglieder mit herrn schürer und herrn dr bosselmann rundete die versammlung ab beim anschließenden beisammensein wurde der tag gemütlich zum ausklang gebracht der ort für die nächste mitgliederversammlung wird rechtzeitig per newsletter anmeldung zum faxnewsletter unter faxnummer 0 90 74-9 55 92 77 und zum e-mail newsletter auf unserer homepage unter der rubrik newsletter veröffentlichung im bayerischen landwirtschaftlichen wochenblatt und den wahlberechtigten des jeweiligen landkreises per post bekannt gegeben alle mitglieder sind zu den veranstaltungen herzlich eingeladen cw neuwahlen zum ausschuss bei den neuwahlen die am 23.02.2010 für den landkreis dillingen stattgefunden haben wurden zwei neue ausschussmitglieder in das gremium gewählt dies sind hr anton eberle links aus mörslingen und hr georg herreiner unten aus unterbissingen beide haben bereits an einer ausschusssitzung auf der station teilgenommen und wurden im gremium willkommengeheißen wir wünschen sowohl hr eberle als auch hr herreiner dass sie immer die richtigen entscheidungen zum wohle unserer station treffen und so zu ihrer positiven weiterentwicklung beitragen vorstandschaft geschäftsleitung und ausschuss bedanken sich bei hr sing für seinen vorbildlichen einsatz zum wohle des besamungsvereins nordschwaben e.v und wünschen ihm alles erdenklich gute für ihn und seine familie herr georg sing aus ziertheim war seit dem 25.03.1999 mitglied im ausschuss des besamungsvereins nordschwaben e.v er hat durch seine umsichtige und wohlwollende art sehr zur positiven entwicklung der besamungsstation beigetragen herr sing kandidierte aus altersgründen nicht mehr für den sitz im ausschuss liebe mitglieder viele von ihnen kennen herrn michael feldengut er ist seit 1984 beim besamungsverein nordschwaben e.v als besamungstechniker im dienst zu beginn seiner tätigkeit wurde herr feldengut als vertreter eingesetzt und lieferte samen an unsere eigenbestandsbesamer und tierärzte aus nachdem ein kollege in ruhestand ging hat herr feldengut dieses besamungsgebiet übernommen wir alle kennen und schätzen herrn michael feldengut als zuverlässigen und gewissenhaften fachmann der mit kompetenz und engagement den fruchtbarkeitsservice mit sehr gutem erfolg auf den betrieben in seinem gebiet durchführt wir danken herrn feldengut für seine 25 jährige treue beim besamungsverein nordschwaben e.v und wünschen ihm und uns noch eine lange und im besten wortsinn fruchtbare zusammenarbeit es 7

[close]

p. 8

auswahl geprüfter vererber 10/178978 mado milchleistung melkbarkeit leichtkalbig 07.04.2004 aarung ­ ge z ielt e p eu t e r ­ se hrguterzeu ge n d e ­ d u rc h ü be tour na chzucht be st ä t igt gzw 121 81 mw 118 88 menge kg züchter roth erwin westheim exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament 103 90 105 114 104 105 89 104 115 77 82 104 108 117 114 113 108 101 97 111 100 109 100 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein 76 88 100 112 124 fett kg eiweiß kg euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter 7000 792 fw 97 87 nettozunahme nettozun ausschlachtung handelsklasse fit 110 62 nutzungsdauer nutzungs melkbarkeit persistenz zellzahl hd fruchtbarkeit kalbeverlauf kalbeverl totgeburten fruchtbarkeit 8 4,02 ­ 0,14 3,45 ­ 0,04 102 89 92 79 96 85 106 116 106 99 7297 39 86 88 81 voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit pat mat pat mat mat 117 103 116 104 97 89 70 76 60 39 madera rubine gzw 117 gzw 114 mw 108 mw 119 fw 104 fw 93 nd 110 nd 96 malf bova randy rosi

[close]

p. 9

auswahl geprüfter vererber 10/161510 safari milchleistung melkbarkeit leichtkalbig 14.10.2004 aarung ­ ge z ielt e p sa fi r-soh n ­ h öc h st e r c ht we r t in mil chzu 00 k g ­ ü be r 15 mil chzw gzw 124 80 mw 129 86 menge kg züchter katheder e u l gbr treuchtlingen exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament 102 96 111 103 99 106 106 106 95 90 100 106 104 131 111 92 126 89 98 81 93 106 105 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein 76 88 100 112 124 fett kg eiweiß kg euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter 8035 1543 fw 96 89 nettozun nettozunahme ausschlachtung handelsklasse fit 97 60 nutzungsdauer nutzungs melkbarkeit persistenz zellzahl hd fruchtbarkeit kalbeverlauf kalbeverl totgeburten fruchtbarkeit 3,87 ­ 0,32 3,43 ­ 0,16 97 90 98 84 94 87 93 121 102 89 7577 36 85 86 78 voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit pat mat pat mat mat 110 106 116 114 96 88 67 75 57 37 safir stapuls gzw 113 gzw 124 mw 123 mw 124 fw 95 fw 105 nd 85 nd 95 samurai alwine repuls starke 9

[close]

p. 10

auswahl geprüfter vererber 10/192110 dextro spitzeneuter melkbarkeit exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 102 102 98 119 101 96 105 100 105 110 108 97 105 110 102 114 112 107 90 92 111 112 115 76 88 100 24.04.2004 112 124 gzw 125 84 mw 118 90 fw 107 90 fit 112 67 fruchtbarkeit menge k m kg züchter berger anton teisendorf fett kg eiweiß kg 6768 997 nettozunahme 4,04 ­ 0,21 ausschlachtung 3,31 ­ 0,13 handelsklasse 105 112 100 hd klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 113 kalbeverlauf pat 91 mat 115 119 100 totgeburten 99 7217 dionis mira gzw 123 gzw 113 mw 111 mw 117 fw 110 fw 104 nd 115 nd 90 didi niki weinox mira fruchtbarkeit mat 101 pat 97 mat 113 10/185196 diol milchleistung fitness eutergesundheit exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe rump beckenneigung becke sprg.winkelung sprg sprg.ausprägung sprg fessel fesse trachten trach baucheuter bauc schenkeleuter sche voreuteraufhäng voreu zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 98 98 103 99 100 101 102 87 99 94 91 102 101 105 97 102 91 100 108 118 101 109 107 76 88 100 17.02.2004 112 124 in ­ ge st ie ge n au ptal le n h n zu ch twer te gzw 127 82 mw 119 88 fw 98 87 fit 123 64 fruchtbarkeit 10 menge k m kg züchter bruckner gelmut gbr marktl fett kg eiweiß kg 6 6923 1211 nettozunahme 3,84 ­ 0,43 ausschlachtung 3,33 ­ 0,17 handelsklasse 100 96 99 hd klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 108 kalbeverlauf p pat 113 mat 102 98 103 totgeburten 121 7266 fruchtbarkeit mat 103 dionis 534n338 gzw 123 gzw 125 mw 111 mw 124 fw 110 fw 90 nd 115 nd 103 didi niki stego nagerl pat 109 mat 112

[close]

p. 11

auswahl geprüfter vererber 10/166000 eilmon exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 99 90 109 114 101 95 101 95 93 96 105 114 91 103 96 108 97 112 93 96 120 99 95 76 88 100 24.12.2003 allrounder euterqualität 112 124 gzw 123 88 mw 120 93 fw 105 88 fit 108 77 fruchtbarkeit menge k m kg züchter potzel gdbr fenkensees 4 seybothenreuth fett kg eiweiß kg 6445 797 nettozunahme 4,10 ­ 0,13 ausschlachtung 3,49 ± 0,00 handelsklasse klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein 108 96 105 hd eilig ta merlin nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl gzw 129 gzw 139 mw 119 mw 148 fw 114 fw 102 nd 119 nd 102 egol a sina romel a muschi 110 kalbeverlauf pat 102 mat 97 102 97 totgeburten 109 7320 fruchtbarkeit mat 102 pat 94 mat 88 bei der untersuchung auf spinnengliedrigkeit waren bei der speziellen anpaarung provokationsanpaarung alle 11 kälber gesund 10/185670 imker milchleistung euterqualität exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 99 90 94 118 105 101 92 90 112 107 105 95 111 110 112 107 98 105 86 92 136 106 102 76 88 14.01.2005 et 100 112 124 gzw 123 76 mw 127 80 fw 111 86 fit 94 58 fruchtbarkeit menge k m kg züchter hartinger stefan mitterrimbach 1 obertaufkirchen fett kg eiweiß kg 2 2464 1143 nettozunahme 4,12 ­ 0,05 ausschlachtung 3,20 ­ 0,09 handelsklasse 109 105 112 hd klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 106 kalbeverlauf pat 87 mat 96 108 87 totgeburten 105 7247 fruchtbarkeit mat 91 regio linda gzw 119 gzw 112 mw 115 mw 112 fw 115 fw 111 nd 105 nd 104 renger berta didi helga pat 82 mat 94 11

[close]

p. 12

auswahl geprüfter vererber 10/185078 indigo nutzungsdauer euterqualität persistenz exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 100 98 111 116 105 102 101 88 100 103 118 106 104 94 102 99 108 116 99 85 101 110 99 76 88 100 15.07.2002 112 124 gzw 127 87 mw 116 91 fw 115 89 fit 116 76 fruchtbarkeit menge k m kg züchter bachmaier lambert taufkirchen fett kg eiweiß kg 6532 844 nettozunahme 4,08 ­ 0,14 ausschlachtung 3,43 ­ 0,11 handelsklasse 111 110 113 hd klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 119 kalbeverlauf pat 106 mat 93 104 113 totgeburten 110 7066 fruchtbarkeit mat 94 regio sunilla gzw 119 gzw 109 mw 115 mw 108 fw 115 fw 95 nd 105 nd 104 renger berta romen suse pat 101 mat 98 10/185621 momo allrounder exterieur leichtkalbig exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 106 104 109 105 103 106 105 111 103 98 92 109 102 114 114 114 110 98 109 106 99 98 105 76 88 100 15.07.2004 112 124 gzw 122 81 mw 117 88 fw 99 89 fit 114 61 fruchtbarkeit 12 menge k m kg züchter mayer josef babensham fett kg eiweiß kg 6568 652 nettozunahme 4,05 ­ 0,18 ausschlachtung 3,47 0,05 handelsklasse 106 98 102 hd klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 108 kalbeverlauf pat 116 mat 91 105 103 totgeburten 107 7282 fruchtbarkeit mat 98 mandl astrig gzw 130 gzw 113 mw 118 mw 112 fw 113 fw 97 nd 117 nd 103 malf lorina horst astra pat 111 mat 98

[close]

p. 13

auswahl geprüfter vererber 10/169778 ruplap exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 101 108 106 102 94 108 115 104 101 99 91 105 106 108 114 93 109 94 99 99 126 98 116 76 88 100 16.12.2004 et leichtkalbig allrounder milchleistung 112 124 gzw 120 77 mw 121 82 fw 98 84 fit 104 59 fruchtbarkeit menge k m kg züchter götz markus u m gd pirkacher weg 1 deining fett kg eiweiß kg 2335 940 nettozunahme 4,07 ­ 0,06 ausschlachtung 3,27 ­ 0,08 handelsklasse 102 90 100 hd klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 101 kalbeverlauf p pat 112 mat 101 99 103 totgeburten 95 7223 ruap wariana gzw 130 gzw 107 mw 116 mw 115 fw 108 fw 95 nd 111 nd 98 romen poly report warina fruchtbarkeit mat 99 pat 114 mat 107 10/188682 weinhauer fundament exterieur eutergesundheit exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 115 107 121 106 117 112 113 106 106 88 101 114 117 105 96 94 102 102 87 98 104 108 91 76 88 100 20.03.2005 112 124 gzw 124 81 mw 115 88 fw 112 90 fit 114 60 fruchtbarkeit menge k m kg züchter oblinger a u r gdbr heidehof kösching fett kg eiweiß kg 2302 477 nettozunahme 4,07 ­ 0,02 ausschlachtung 3,27 0,07 handelsklasse 108 114 107 hd klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 109 kalbeverlauf pat 88 mat 116 105 110 totgeburten 113 7256 fruchtbarkeit mat 94 weinold samor o gzw 131 gzw 113 mw 120 mw 115 fw 111 fw 100 nd 116 nd 98 weinox werena hochtor sadau pat 93 mat 107 13

[close]

p. 14

prüfbullen 14

[close]

p. 15

prüfbullen 15

[close]

Comments

no comments yet