Höchstädter Bullenbote II/2009

 

Embed or link this publication

Description

Mitgliederzeitschrift des Besamungsverein Nordschwaben e.V.

Popular Pages


p. 1

höchstädter bullenbote besamungsverein nordschwaben e.v ausgabe ii/2009

[close]

p. 2

höchstädter bullenbote inhaltsverzeichnis neues aus der zuchtwertschätzung für nordschwaben königlicher besuch auf der besamungsstation jungzüchter wertingen ­ berichte und termine neues aus der station auswahl geprüfter vererber vererbungsstärken unserer bullen nach merkmalen prüfbullen braunvieh holstein-rot und holstein-schwarz-bullen schnellauswahlliste unserer fleckvieh-bullen besamungsverein nordschwaben e.v gesellschafter oder mitglied bei seite 3 4 5 6 7 14 15 19 20 höchstädter klauenpflege gmbh spermex gesellschaft für den imund export von tg-sperma mbh verbindungen zur besamungsstation bayerisches forschungszentrum für fortpflanzungsbiologie bestellung von samen u besamungsscheinen samenausfahrten stationstierarzt zentrale buchhaltung frau grimminger frau macoschek frau markmann herr bayr dr bosselmann frau zanggl herr schnürch ddr lömker 09074 9559 15 09074 9559 15 09074 9559 17 09074 9559 0 09074 9559 19 09074 9559 11 09074 9559 10 09074 9559 25 09074 9559 16 info@bv-hoechstaedt.de www.bv-hoechstaedt.de vereinigung zur förderung der rinderzucht datentechnik u information herr wanke geschäftsführer faxnachricht bestellfax arbeitsgemeinschaft der besamungsstationen in bayern e-mail internet arbeitsgemeinschaft süddeutscher rinderzucht und besamungsorganisationen bild titelseite die bayerische milchkönigin beate deisenhofer und die bayerische milchprinzessin heike röthenbacher mit dem vielversprechenden wartebullen safari foto frank bosselmann arbeitsgemeinschaft deutscher rinderzüchter 2 besamungsverein nordschwaben e.v ensbachstraße 17 89420 höchstädt/donau erscheinungsweise 3 wochen nach der zuchtwertschätzung gestaltung und druck roch druck einsteinstr 21 89407 dillingen/donau herausgeber:

[close]

p. 3

höchstädter bullenbote neues aus der zuchtwertschätzung für nordschwaben die august-zuchtwertschätzung bestätigt bewährte top-vererber ein neueinsteiger der letzten schätzung der bulle dextro wurde vormals als bullenvater für das zuchtprogramm ausgesucht er ist nun gegen die abschreibung gestiegen mit gzw 130 mw 123 fw 107 und fit 112 ist er durchwegs positiv eingeschätzt er vererbt herausragende euter dort insbesondere voreuter und zentralband bei allerdings kurzen und dünnen strichen auf kalbinnen ist er keine besondere empfehlung beim anderen neueinsteiger der letzen schätzung verhält es sich entgegengesetzt der bulle mirco ein mister-sohn aus einer renner-tochter hat im mw nennenswert eingebüßt er vererbt dennoch stark in milchmenge und erwünscht im erscheinungsbild neu in dieser schätzung sind drei bullen von namhaften vätern der erste madera-sohn heißt mado und kommt auf gzw 128 der für uns als besonderer neuzugang zu nennende dionis-sohn ist diol mit gzw 127 außerdem erscheint der mandl-sohn momo mit einem gzw von 128 und überaus positiven exterieurmerkmalen r 111 b 106 f 112 e 105 er wird in gezielter paarung eingesetzt ratgeber wurde mit einem gzw von 133 geschätzt und verkörpert die bekannt hohen inhaltsstoffe besonders mit hoher milchmengenleistung mw 119 auch fleischleistung fw 112 und fitness fit 123 sind weit überdurchschnittlich geschätzt er vergrößert rahmen bei gleichzeitiger leichtkalbigkeit er weist ein positives vererbungsprofil als der beste von drei geprüften brüdern aus weinox-sohn weinold hat leicht nachgegeben mit mw 122 fw 112 und fit 114 bleibt er aber weit vorn er vererbt mittelrahmig mit verbesserung von fundament und euter seine töchter haben eine hohe verbleibeerwartung in den herden nutzungsdauer nd 117 sie sind besonders gut melkbar ­ mbk 114 hucki-sohn hulock meldet sich zurück mit gzw 131 in der gesamtzuchtwertliste ist er weit vorgeschoben er ist spitze sowohl in milch mw 119 als auch fleisch fw 119 und bringt gute töchterliche körpermerkmale r 114 b 112 f 103 e 105 in den merkmalen euterboden kalbeeignung und fruchtbarkeit hat er mit der erblast den niedrigen zuchtwerten seines vaters in dem verwandten-rechenmodell schwer zu tragen dass er hier mehr als ausgleichen kann spricht umso mehr für hulock zudem ist er ein auszuchtbulle d.h aus einer selten vertretenen linie der regio-sohn indigo klettert weiter aufwärts er steht bei gzw 128 aus mw 117 fw 115 und fit 115 mit fundament 111 und euter 116 ist er zudem ein wertstiftender exterieurverbesserer der besonders hoch angesetzte euter vererbt der bulle maistern macht erneut von sich reden da er mit gzw 127 wieder vorne steht insbesondere seine mit 123 ausgewiesene fitness und seine mit 121 geschätzte nutzungsdauer sowie die besondere fruchtbarkeit seiner töchter 110 und sein durchhaltevermögen 116 machen ihn zu einem überragenden gebrauchsbullen für milcherzeuger gestiegen ist ein weiterer absoluter spitzenvererber in unserem angebot es ist der bulle rurex ein ruap-sohn aus einer rexon-mutter mit gesamthaft positiven zuchtwerten rurex ist unverdächtig für spinnengliedrigkeit kennzeichenanhang im namen ta er ist besonders stark in milch mw 119 und positv über alle fitnessmerkmale fit 115 das exterieur der töchter ist ein wunschabbild mit r 101 b 105 f 116 e 110 und er 111 der bulle perino ein placido-sohn ist mit gzw 125 herausragend und nochmals abgesichert er ist in milch und fleisch für hohes niveau geschätzt mw 115 fw 119 und als rahmenvererber r 128 herausragend seine melkbarkeit mbk ist mit 128 hervorragend seine nutzungsdauer-vererbung beträgt 115 das durchhaltevermögen ist mit 111 sehr positiv er führt mit muttersvater julian erwartungsgemäß 25 rh-blut seine töchter erhalten besonders hochaufgehängte euter trotz neigung zu schwereren geburten kann er in gesexter form besonders empfohlen werden da es damit nur ausnahmsweise bullenkälber gibt malfir ein malefiz-sohn ist gut behauptet er weist einen gzw von 124 auf und vererbt milch vor fitness vor fleisch er verbessert alle diese merkmalsgruppen nachhaltig seine exterieurwerte sind r 113 b 101 f 112 e 106 er ist ein ausgesprochener kalbinnenstier der bulle retrakt findet beachtung mit gzw 123 vererbt ausgeglichen und verbessert euter 110 und fundament 113 er sticht mit fitness von 110 heraus und weist im gesamtbild keine besondere schwäche aus wir freuen uns für nordschwaben wieder ein äußerst attraktives bullenangebot vorhalten zu können die nach preis-leistungsverhältnis besonders empfohlenen bullen sind dextro hulock inder indigo inhof madera maistern malfir mirco momo perino ratgeber retrakt rurex und weinold rl 3

[close]

p. 4

höchstädter bullenbote königlicher besuch auf der besamungsstation royaler glanz in den hallen des besamungsvereins nordschwaben e.v am 13.08.09 besuchten die bayerischen milchkönigin beate deisenhofer aus donauwörth und die bayerische milchprinzessin heike röthenbacher aus theilenhofen die besamungsstation in höchstädt frau deisenhofer stammt von einem milchviehbetrieb mit 40 milchkühen der betrieb ihrer eltern ist seit beginn an mitgliedsbetrieb beim besamungsverein nordschwaben e.v dies war grund genug die bayerische milchkönigin und die bayerische milchprinzessin auf die besamungsstation einzuladen frau deisenhofer studiert nach ihrer landwirtschaftlichen ausbildung agrar beim rundgang durch das samenlager heike röthenbacher und beate deisenhofer vlnr 4 wissenschaften im 3 semester in triesdorf frau röthenbacher hat in diesem jahr ihre landwirtschaftliche ausbildung beendet beide haben neben ihrer begeisterung für landwirtschaft auch ein großes züchterisches interesse so ist frau deisenhofer bei den jungzüchtern des zuchtverbandes wertingen engagiert und frau röthenbacher ist mitglied bei den jungzüchtern des zuchtverbandes weißenburggunzenhausen beide wissen dass auch in schwierigen zeiten die zucht für die kommenden generationen an milchkühen nicht außer acht gelassen werden darf nur so kann sicher gestellt werden auch in zukunft gute gesunde und leistungsstarke kühe im stall stehen zu haben sofern es die zeit zulässt planen beide auf ihren elterlichen betrieben die anpaarungen mit großem interesse verfolgten sie bei einer führung durch die station den weg von der samengewinnung über die samenaufbereitung und konfektionierung bis hin zur lagerung und kommissionierung vor allem die hohen qualitäts und hygieneansprüche die bei der laborarbeit erfüllte werden beeindruckten bei einem rundgang durch die stallungen kam das gespräch dann schnell wieder auf züchterische fragestellungen zurück dabei konnten sich frau deisenhofer und frau röthenbacher von der guten kondition unserer spitzenvererber wie ratgeber oder diol überzeugen vor allem interessierten sie sich auch für aktuelle wartebullen die kurz vor ihrer zuchtwertschätzung stehen so z.b für den bullen safari siehe titelbild ein safir-sohn dessen zuchtwerte wir für die nächste schätzung erwarten wir danken frau deisenhofer und frau röthenbacher ganz herzlich für den besuch und wünschen ihnen weiterhin viel erfolg bei der wahrnehmung ihrer hoheitlichen pflichten fb

[close]

p. 5

jungzüchter wertingen jungzüchterlehrfahrt 2009 in diesem jahr führte der zweitägige jungzüchterausflug nach hartberg in die steiermark dort fand am 4 und 5 april die österreichische bundesfleckviehschau statt nach einem sehr frühen start in wertingen kamen wir rechtzeitig zur show in hartberg an die österreichischen züchter boten uns eine abwechslungsreiche schau bei der auch töchter von weinold madera und hulock voll überzeugen konnten eines der größten highlights war zum abschluss die eliteversteigerung neben stieren die bis zu 30.500 kosteten waren auch weibliche tiere angeboten das teuerste jungrind eine rurex-tochter vom betrieb ratzberger wurde für 5.500 versteigert nach der schau drehten wir jungzüchter unsere bahnen auf der größten gokartbahn Österreichs die nur wenige hundert meter von der halle entfernt war den abschluss des ersten tages unserer fahrt bildete ein zünftiges züchterfest bei dem viele ausländische gäste der bundesschau mit uns feierten am zweiten tag standen hochkarätige betriebsbesichtigungen auf dem programm zuerst besuchten wir den fleckviehzuchtbetrieb sommersguter der unter anderem den stier rotax züchtete danach fuhren wir auf den betrieb von johann ratzberger der am tag zuvor das europachampionat gewonnen hat und züchter der bekannten bullen rau vidor welf und horesti ist alle jungzüchter waren begeistert von den betrieben sowie den betriebsleitern die uns zu allen fragen auskunft gaben und uns in interessante gespräche verwickelten ab bayerisches jungzüchtertreffen 2009 am 20 und 21 juni 2009 fand das diesjährige bayerische jungzüchtertreffen in bayreuth statt neben dem traditionellen tierbeurteilungswettbewerb und der gaudiralley wurde in diesem jahr eine nachzuchtgruppe des bullen mandy gezeigt eine große Überraschung gab es bei der siegerehrung des tierbeurteilungswettbewerb unsere jungzüchterin michaela schaller aus achsheim 2 von links konnte sich den bayerischen vizemeister titel sichern und wurde mit nur knappem rückstand zweite wir gratulieren ihr ganz herzlich zu diesem erfolg auf der anschließenden party mit live band konnte dieser titel bis in die morgenstunden ausgiebig gefeiert werden das jungzüchtertreffen 2010 findet bei unseren jungzüchternachbarn in ingolstadt statt wir freuen uns auf die veranstaltung und werden daran wieder zahlreich teilnehmen ab bayerische jungzüchterschau 2010 am 27 februar 2010 findet die 2 bayerische jungzüchterschau statt als austragungsort wurde wieder wertingen gewählt wir werden versuchen daß die schau vom organisatorischen wie auch vom tiermaterial genauso hochkarätig wird wie bereits im jahr 2008 deshalb sind alle recht herzlich eingeladen ob als beschicker helfer oder besucher uns zu unterstützen nähere infos ­ sobald bekannt ­ unter www.jungzuechter-wertingen.de ab termine 14.10.2009 jungzüchterstammtisch 20:30 uhr piazza wertingen 11.11.2009 jungzüchterstammtisch 20:30 uhr piazza wertingen ständig die neuesten termine bilder und berichte findet ihr auf unserer homepage unter www.jungzuechter-wertingen.de 5

[close]

p. 6

höchstädter bullenbote neue faxnummer fÜr die samenbestellung um ihre samenbestellungen einfacher bearbeiten zu können haben wir für sie eine gesonderte faxnummer eingerichtet bitte faxen sie ab jetzt ihre bestellung an folgende nummer 0 90 74 95 59 16 faxen sie ihre bestellung bitte bis zum jeweiligen wochentag der entsprechenden auslieferungswoche gebiet i montag gebiet ii montag gebiet iii mittwoch in dringenden fällen können sie wie gewohnt auch telefonisch samen unter bestellen vielen dank ­ ihr laborteam 0 90 74 95 59-15 neues aus der station seit 1 april ist frau angelika schmidbauer beim besamungsverein nordschwaben e.v beschäftigt frau schmidbauer ist als gelernte tierarzthelferin im labor zu einer wertvollen unterstützung geworden wir wünschen frau schmidbauer und dem besamungsverein nordschwaben e.v eine fruchtbare zusammenarbeit einen weiteren neuzugang können wir seit dem 1 september verzeichnen frau lisa frey begann an diesem tage nach dem ausgezeichneten abschluss ihrer schulischen laufbahn die ausbildung zur kauffrau für bürokommunikation wir wünschen frau frey eine gute ausbildung bei der sie als auch wir profitieren und heißen sie in unseren reihen herzlichst willkommen es newsletter per fax oder e-mail liebe mitglieder um sie aktueller und schneller mit informationen versorgen zu können wird ab anfang mai die anmeldung zu einem newsletterempfang gestartet durch den newsletter erhalten sie entweder per fax oder per e-mail aktuelle informationen über das höchstädter zuchtgeschehen und über aktivitäten an der besamungsstation in höchstädt anmeldung zum faxnewsletter senden sie ein fax mit ihrem namen und faxnummer an die somit erhalten sie automatisch den newsletter zugefaxt 0 90 74 95 59 277 anmeldung zum e-mail newsletter auf unserer homepage www.bv-hoechstaedt.de unter der rubrik newsletter können sie sich für den empfang des e-mail newsletters anmelden 6

[close]

p. 7

auswahl geprüfter vererber 10/185196 diol milchleistung fitness eutergesundheit 17.02.2004 er neuer vererb rung gezielte paa gzw 127 78 mw 121 83 menge kg züchter bruckner gelmut gbr marktl exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament 101 103 107 102 103 105 103 91 99 92 91 106 106 106 94 104 97 104 108 115 106 114 107 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein 76 88 100 112 124 fett kg eiweiß kg euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter 5729 1216 fw 96 90 nettozunahme nettozun ausschlachtung handelsklasse fit 121 59 nutzungsdauer nutzungs melkbarkeit persistenz zellzahl hd fruchtbarkeit kalbeverlauf kalbeverl totgeburten fruchtbarkeit 4,08 ­ 0,41 3,45 ­ 0,13 100 88 91 78 99 86 108 97 109 119 5270 36 82 83 75 voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit pat mat pat mat mat 112 99 107 107 103 88 65 76 54 35 dionis gzw 126 gzw 127 mw 113 mw 125 fw 110 fw 89 nd 117 nd 106 didi niki stego nagerl 534n338 7

[close]

p. 8

auswahl geprüfter vererber 10/178978 mado 07.04.2004 milchleistung melkbarkeit leichtkalbigkeit er neuer vererb alem euter mit funtion gzw 128 74 mw 123 79 menge kg züchter roth erwin westheim exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament 94 89 103 115 97 98 87 101 115 87 89 102 112 114 110 113 111 106 98 113 104 116 103 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein 76 88 100 112 124 fett kg eiweiß kg euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter 2593 762 fw 100 90 nettozunahme nettozun ausschlachtung handelsklasse fit 113 55 nutzungsdauer nutzungs melkbarkeit persistenz zellzahl hd fruchtbarkeit kalbeverlauf kalbeverl totgeburten fruchtbarkeit 8 3,99 0,04 3,23 0,02 106 88 94 78 96 86 108 118 112 96 7065 31 79 79 71 voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit pat mat pat mat mat 118 106 118 108 98 89 62 76 53 35 madera gzw 120 gzw 118 mw 110 mw 123 fw 105 fw 94 nd 112 nd 97 malf bova randy rosi rubine

[close]

p. 9

auswahl geprüfter vererber 10/185621 momo allroundvererber exterieur fundament 15.07.2004 er neuer vererb rung gezielte paa gzw 125 79 mw 119 86 menge kg züchter mayer josef babensham exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament 111 106 112 105 108 110 109 115 104 96 91 111 107 114 112 112 109 100 108 104 100 96 107 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein 76 88 100 112 124 fett kg eiweiß kg euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter 2487 714 fw 99 89 nettozunahme nettozun ausschlachtung handelsklasse fit 116 60 nutzungsdauer nutzungs melkbarkeit persistenz zellzahl hd fruchtbarkeit kalbeverlauf kalbeverl totgeburten fruchtbarkeit 4,07 ­ 0,14 3,26 0,05 105 86 93 78 97 85 110 107 97 113 7195 36 86 86 78 voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit pat mat pat mat mat 118 96 115 102 97 88 66 76 56 36 mandl gzw 133 gzw 115 mw 120 mw 113 fw 114 fw 94 nd 118 nd 103 malf lorina horst astra astrig 9

[close]

p. 10

auswahl geprüfter vererber 10/192110 dextro spitzeneuter melkbarkeit exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 104 104 99 118 103 99 105 103 109 111 105 98 108 111 100 111 112 108 91 93 113 111 116 76 88 100 24.04.2004 112 124 gzw 130 80 mw 123 87 fw 107 91 fit 112 61 fruchtbarkeit m menge k kg züchter berger anton teisendorf fett kg eiweiß kg 5 5452 1220 nettozunahme 4,16 ­ 0,19 ausschlachtung 3,45 ­ 0,15 handelsklasse 107 108 100 hd klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 108 kalbeverlauf pat 89 mat 116 119 105 totgeburten 104 6545 dionis gzw 126 gzw 117 mw 113 mw 121 fw 110 fw 104 nd 117 nd 91 didi niki weinox mira fruchtbarkeit mat 101 pat 97 mat 113 mira 10/178434 hulock exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 114 112 103 105 111 116 115 114 121 94 101 100 117 117 117 106 85 90 95 116 118 107 101 76 88 100 12.04.1999 leistungsvererber milchleistung schaukühe 112 124 gzw 131 98 mw 119 99 fw 119 99 fit 113 95 fruchtbarkeit 10 m menge k kg züchter schmaußer alois beratzhausen fett kg eiweiß kg 6583 924 nettozunahme 3,99 ­ 0,28 ausschlachtung 3,43 ­ 0,06 handelsklasse 126 102 110 hd klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 114 kalbeverlauf pat 82 mat 107 99 103 totgeburten 108 7174 hucki gzw 102 gzw 121 mw 109 mw 119 fw 117 fw 109 nd 71 nd 107 hucard 335 horb fabi fruchtbarkeit mat 104 pat 97 mat 103 fabi

[close]

p. 11

auswahl geprüfter vererber 10/185078 indigo exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 101 98 111 116 106 103 101 89 100 103 118 106 103 95 102 98 107 116 99 84 101 109 99 76 88 100 15.07.2002 nutzungsdauer tägliche zunahme persistenz 112 124 gzw 128 86 mw 117 91 fw 115 92 fit 115 75 fruchtbarkeit m menge k kg züchter bachmaier lambert taufkirchen fett kg eiweiß kg 6532 855 nettozunahme 4,08 ­ 0,14 ausschlachtung 3,43 ­ 0,09 handelsklasse 114 107 114 hd klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 115 kalbeverlauf pat 110 mat 92 103 113 totgeburten 111 7066 regio gzw 122 gzw 110 mw 117 mw 109 fw 118 fw 94 nd 106 nd 104 renger berta romen suse fruchtbarkeit mat 94 pat 104 mat 97 sunilla 10/191907 inhof euter nutzungsdauer exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 106 86 107 128 109 104 99 106 98 98 108 104 92 133 121 109 112 108 95 101 122 126 97 76 88 100 21.11.2002 112 124 gzw 124 88 mw 119 94 fw 101 96 fit 112 75 fruchtbarkeit m menge k kg züchter thaler josef jun laufen fett kg eiweiß kg 6361 813 nettozunahme 4,21 0,11 ausschlachtung 3,39 ­ 0,08 handelsklasse 108 94 95 hd klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 128 kalbeverlauf pat 111 mat 92 107 112 totgeburten 90 6850 regio gzw 122 gzw 113 mw 117 mw 112 fw 118 fw 103 nd 106 nd 107 renger berta hofer regerl fruchtbarkeit mat 85 pat 107 mat 106 rehlein 11

[close]

p. 12

auswahl geprüfter vererber 10/178752 malfir milchleistung typ leichtkalbigkeit exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 113 101 112 106 115 113 103 109 105 88 92 115 115 94 103 96 96 102 95 115 100 88 89 76 88 100 23.03.2002 112 124 gzw 124 92 mw 119 96 fw 107 97 fit 105 85 fruchtbarkeit m menge k kg züchter kapfer hubert blindheim fett kg eiweiß kg 6313 801 nettozunahme 4,15 ­ 0,10 ausschlachtung 3,51 ­ 0,01 handelsklasse 116 100 96 hd klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 99 kalbeverlauf pat 114 mat 112 109 95 totgeburten 95 6836 malefiz gzw 130 gzw 110 mw 110 mw 108 fw 120 fw 101 nd 117 nd 111 malf hofdame horb regina fruchtbarkeit mat 101 pat 112 mat 118 rocki 10/191692 ratgeber fitness euter eutergesundheit exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 115 111 94 103 116 120 102 110 104 105 94 98 94 122 93 114 92 98 106 87 105 97 107 76 88 100 10.03.2001 112 124 gzw 133 94 mw 119 97 fw 112 99 fit 123 86 fruchtbarkeit 12 m menge k kg züchter rehrl alois teisendorf fett kg eiweiß kg 6495 647 nettozunahme 4,03 ­ 0,16 ausschlachtung 3,57 0,08 handelsklasse 118 97 108 hd klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 108 kalbeverlauf pat 98 mat 121 98 97 totgeburten 116 6947 ralbit gzw 117 gzw 125 mw 111 mw 129 fw 111 fw 94 nd 99 nd 97 ralbo elfi hodach afra fruchtbarkeit mat 107 pat 108 mat 124 alma

[close]

p. 13

auswahl geprüfter vererber 10/169639 retrakt exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 96 99 113 110 96 98 96 97 104 88 104 112 103 120 86 104 116 110 91 85 95 101 108 76 88 100 18.04.2003 milchleistung nutzungsdauer leichtkalbigkeit 112 124 gzw 123 91 mw 120 95 fw 97 96 fit 111 80 fruchtbarkeit m menge k kg züchter pilz martin kallmünz fett kg eiweiß kg 6724 914 nettozunahme 4,11 ­ 0,11 ausschlachtung 3,44 ­ 0,05 handelsklasse 97 98 98 hd klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 112 kalbeverlauf pat 114 mat 94 104 103 totgeburten 106 7267 rentar gzw 118 gzw 124 mw 108 mw 128 fw 104 fw 95 nd 113 nd 100 renold torina randy gitte fruchtbarkeit mat 97 pat 109 mat 94 gracia 10/178755 rurex ta euterreinheit zellzahl fundament exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 101 105 116 110 100 103 99 98 85 98 90 130 109 109 109 114 100 110 95 98 108 96 111 76 88 100 06.04.2002 112 124 gzw 126 88 mw 119 92 fw 107 96 fit 115 79 fruchtbarkeit m menge k kg züchter gschossmann martin unterschönbach fett kg eiweiß kg 6320 529 nettozunahme 4,35 0,17 ausschlachtung 3,57 0,06 handelsklasse 108 98 109 hd klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl 105 kalbeverlauf pat 111 mat 104 98 96 totgeburten 113 7057 ruap gzw 131 gzw 102 mw 117 mw 108 fw 109 fw 100 nd 110 nd 97 romen poly rexon a brenda fruchtbarkeit mat 101 pat 108 mat 115 bambi ta 13

[close]

p. 14

höchstädter bullenbote vererbungsstärken unserer bullen nach merkmalen gesamtzuchtwert ratgeber et weinold et hulock et dextro indigo mado maistern et diol rurex ta perino rahmen perino ratgeber et rumor hulock et mirco malfir et momo inhof donisl dextro euterreinheit dextro rurex ta madera rombach et retrakt et ratgeber et diol momo zellzahl diol ratgeber et mirco rurex ta momo indigo reischach hulock et 119 116 115 113 113 111 110 108 116 111 110 109 108 107 107 107 128 115 115 114 114 113 111 106 104 104 133 132 131 130 128 128 127 127 126 125 milchwert dextro mado weinold et diol retrakt et rumor ratgeber et hulock et rurex ta malfir et bemuskelung donisl hulock et maistern et ratgeber et rumor momo imdach rurex ta dextro manzola et milchmenge dextro diol rubold hulock et mirco retrakt et indigo perino +1220 +1216 +1142 +924 +921 +914 +855 +817 113 112 112 111 108 106 105 105 104 103 123 123 122 121 120 120 119 119 119 119 fleischwert donisl hulock et perino rombach et indigo weinold et ratgeber et imdach maistern et mirco fundament rubold rurex ta weinold et retrakt et imdach malfir et momo indigo diol rombach et fettgehalt rombach et weinold et rurex ta inhof maistern et mado england et madera fitness england et ratgeber et maistern et diol donisl madera momo indigo 125 123 123 121 116 116 116 115 +0,22 +0,21 +0,17 +0,11 +0,10 +0,04 +0,00 ­0,01 121 116 116 113 112 112 106 111 107 107 120 119 119 116 115 112 112 111 110 110 melkbarkeit perino dextro mado rubold weinold et reischach madera mirco manzola et malfir et euter inhof england et dextro indigo mado imdach rombach et madera mirco rurex ta eiweißgehalt rombach et weinold et reischach rumor ratgeber et donisl madras ta rurex ta nutzungsdauer inhof maistern et rubold weinold et imdach england et indigo perino 128 121 121 117 117 116 115 115 +0,14 +0,11 +0,09 +0,09 +0,08 +0,07 +0,06 +0,06 128 119 118 116 115 114 112 112 111 110 128 119 118 117 114 113 112 112 111 109 leichtkalbigkeit england et mado momo madera retrakt et malfir et diol rubold 119 118 118 114 114 114 112 112 paternal d.h merkmal des bullen selbst und nicht seiner töchter sonst maternal 14

[close]

p. 15

prüfbullen 15

[close]

Comments

no comments yet