Höchstädter Bullenbote I/2009

 

Embed or link this publication

Description

Mitgliederzeitschrift des Besamungsverein Nordschwaben e.V.

Popular Pages


p. 1

höchstädter bullenbote besamungsverein nordschwaben e.v ausgabe i/2009

[close]

p. 2

höchstädter bullenbote inhaltsverzeichnis neues aus der zuchtwertschätzung für nordschwaben vorsitzender helmut schürer feiert 60 geburtstag neuer stationstierarzt an der station nachruf dr kurt fleischmann neues aus der station vertreterwahlen in den ausschuss auswahl geprüfter vererber vererbungsstärken unserer bullen nach merkmalen prüfbullen braunvieh holstein-rot und holstein-schwarz-bullen schnellauswahlliste unserer fleckvieh-bullen besamungsverein nordschwaben e.v gesellschafter oder mitglied bei seite 3 4 5 6 6 7 8 14 15 19 20 höchstädter klauenpflege gmbh spermex gesellschaft für den imund export von tg-sperma mbh bayerisches forschungszentrum für fortpflanzungsbiologie verbindungen zur besamungsstation bestellung von samen u besamungsscheinen samenausfahrten stationstierarzt zentrale frau grimminger frau macoschek frau markmann herr bayr dr bosselmann frau zanggl herr schnürch ddr lömker 09074 9559 15 09074 9559 56 09074 9559 17 09074 9559 0 09074 9559 19 09074 9559 11 09074 9559 10 09074 9559 25 09074 9559 16 info@bv-hoechstaedt.de www.bv-hoechstaedt.de vereinigung zur förderung der rinderzucht buchhaltung geschäftsführer datentechnik u information herr wanke arbeitsgemeinschaft der besamungsstationen in bayern faxnachricht bestellfax e-mail internet arbeitsgemeinschaft süddeutscher rinderzucht und besamungsorganisationen bild titelseite unser neuer star mirco kraftvoll und gut konditioniert foto frank bosselmann herausgeber arbeitsgemeinschaft deutscher rinderzüchter 2 erscheinungsweise gestaltung und druck besamungsverein nordschwaben e.v ensbachstraße 17 89420 höchstädt/donau 3 wochen nach der zuchtwertschätzung roch druck am fallenweg 55 89420 höchstädt

[close]

p. 3

höchstädter bullenbote neues aus der zuchtwertschätzung für nordschwaben die april-zuchtwertschätzung bestätigt eine ganze reihe bester vererber in erfreulicher weise haben sich bewährte top-vererber in den relevanten merkmalen stabil gehalten ratgeber konnte sich unter den ersten 10 listenplätzen der europäischen gesamtzuchtwertliste behaupten ratgeber ist ein ralbit-sohn aus einer hodach-mutter aus dem traunsteiner zuchtgebiet er wurde mit einem gesamtzuchtwert gzw von 137 geschätzt und verkörpert die bekannt hohen inhaltsstoffe besonders mit hoher milchmengenleistung mw 123 auch fleischleistung fw 111 und fitness fit 123 sind weit überdurchschnittlich geschätzt er vergrößert rahmen bei gleichzeitiger leichtkalbigkeit er weist ein positives vererbungsprofil als der beste von drei geprüften brüdern aus weinox-sohn weinold hat leicht nachgegeben mit mw 122 fw 112 und fit 115 bleibt er aber weit vorn er vererbt mittelrahmig mit verbesserung von fundament und euter seine töchter haben eine hohe verbleibeerwartung in den herden nutzungsdauer nd 117 sie sind besonders gut melkbar ­ mbk 115 hucki-sohn hulock meldet sich zurück mit gzw 131 in der gesamtzuchtwertliste weit vorgeschoben er ist spitze sowohl in milch mw 119 als auch fleisch fw 120 und bringt gute töchterliche körpermerkmale rahmen 113 bemuskelung 112 fundament 105 euter 106 und euterreinheit 104 in den merkmalen euterboden kalbeeignung und fruchtbarkeit hat er mit der erblast den niedrigen zuchtwerten seines vaters in dem verwandten-rechenmodell schwer zu tragen dass er hier mehr als ausgleichen kann spricht umso mehr für hulock zudem ist er ein auszuchtbulle d.h aus einer selten vertretenen linie ein neueinsteiger der bulle dextro wurde als bullenvater für das zuchtprogramm ausgesucht mit gzw 129 mw 122 und fw 108 und fit 113 ist er durchwegs positiv eingeschätzt er vererbt herausragendes exterieur in punkto fundament und euter dort insbesondere voreuter und zentralband bei allerdings kurzen und dünnen strichen auf kalbinnen ist er keine besondere empfehlung der bulle maistern macht erneut von sich reden da er mit gzw 128 wieder vorne mit ansteht insbesondere seine mit 125 ausgewiesene fitness und seine mit 123 geschätzte nutzungsdauer sowie die besondere fruchtbarkeit seiner töchter 112 und sein durchhaltevermögen 117 machen ihn zu einem überragenden gebrauchsbullen für milcherzeuger malfir ein malefiz-sohn ist gut behauptet er weist einen gzw von 127 auf und vererbt milch vor fitness vor fleisch er verbessert alle diese merkmalsgruppen nachhaltig seine exterieurwerte sind r 113 b 100 f 113 e 106 mit schwächerer euterrreinheit er 89 er ist ein ausgesprochener kalbinnenstier der regio-sohn indigo klettert aufwärts er steht bei gzw 127 aus mw 117 fw 115 und fit 113 mit fundament 112 und euter 115 ist er zudem ein wertstiftender exterieurverbesserer der besonders hoch angesetzte euter vererbt der bulle perino ein placido-sohn ist mit gzw 126 herausragend und nochmals abgesichert er ist in milch und fleisch für hohes niveau geschätzt mw 116 fw 119 und als rahmenvererber r 127 herausragend seine melkbarkeit mbk ist mit 128 hervorragend seine nutzungsdauer-vererbung beträgt 114 das durchhaltevermögen ist mit 111 sehr positiv er führt mit muttersvater julian erwartungsgemäß 25 rh-blut seine töchter erhalten besonders hochaufgehängte euter trotz neigung zu schwereren geburten kann er in gesexter form besonders empfohlen werden da es damit nur ausnahmsweise bullenkälber gibt neu ist der bulle marino ein mandl-sohn aus einer honertochter er vererbt anlagen zu sehr inhaltsstoffreicher milch seine töchter sind im exterieur guter durchschnitt und fallen schon jetzt durch lange nutzungsdauer auf nd 114 gehalten hat sich ein weiterer absoluter spitzenvererber in unserem angebot es ist der bulle rurex ein ruapsohn aus einer rexon-mutter mit gesamthaft positiven zuchtwerten rurex ist unverdächtig für spinnengliedrigkeit kennzeichenanhang im namen ta er ist besonders stark in milch mw 118 und positv über alle fitnessmerkmale fit 113 das exterieur der töchter ist ein wunschabbild mit r 101 b 106 f 116 e 111 und er 111 der bulle retrakt findet beachtung mit gzw 122 vererbt ausgeglichen und verbessert euter und fundament er sticht mit fitness von 110 heraus und weist im gesamtbild keine besondere schwäche aus fundament und eutervererbung sind mit je 110 geschätzt ein auch für die gezielte paarung im zuchtprogramm eingesetzter bulle mit erstschätz-ergebnis oberhalb hinreichender sicherheit lässt aufmerken es ist dies der bulle mirco ein mister-sohn aus einer renner-tochter er vererbt stark in milch und erwünscht im erscheinungsbild bei allerdings nicht voll ausgeprägtem durchhaltevermögen imdach ist leichtkalbig kv 116 tg 113 und gut in fundament 111 und euter 114 als besonderer euterspezialist erweist sich inhof r 105 b 87 f 106 e 129 bei auch positiven väterlichen kalbeigenschaften er macht langlebige töchter mit nd 129 wir freuen uns für nordschwaben wieder ein äußerst attraktives bullenangebot vorhalten zu können die nach preis-leistungsverhältnis besonders empfohlenen bullen sind dextro hulock inder indigo imdach inhof madera maistern malfir mirco perino ratgeber retrakt rurex und weinold rl 3

[close]

p. 4

höchstädter bullenbote vorsitzender helmut schürer feiert 60 geburtstag am 07.02.2009 konnte helmut schürer im kreise zahlreicher gratulanten und gäste einen besonderen tag besonders würdigen daß die gratulanten so zahlreich waren rührt von seinem vielfältigen ehrenamtlichen engagement in mehreren öffentlichen bereichen her und zeugt von breiter wertschätzung seines rates und tates schon in jungen jahren konnten sich viele seiner talente reich entfalten als trickreicher fußballer und seltener linksschütze verstärkte er mehrere mannschaften in denen er mitspielte auch seine musische ader konnte sich beim trompetenspiel in der blaskapelle in lehmingen öffentlich gehör verschaffen beständig konnte aber immer auch der landwirtschaftliche betrieb seiner eltern vorwärtsentwickelt werden in dem musste er schon sehr früh wegen plötzlichen unfalltodes des vaters verantwortung übernehmen Über die durchgängig längste zeit seiner ehrenamtlichen verpflichtungen seit nunmehr über 10 jahren ist er der 1 vorsitzende beim besamungsverein nordschwaben mitenthalten darin sind vielfältige aufgaben in den dachorganisationen der rinderzucht in regionalen und überregionalen zucht und besamungsausschüssen er war zudem lange zeit obmann des bbv auch lange zeit an der spitze des milcherzeugerringes seit februar 1999 steht er dem besamungsverein nordschwaben vor kraft amtes als 1 vorsitzender im zuchtverband für das schwäbische fleckvieh in wertingen in diese zeit fiel dort die aufgabe der zusammenlegung der vermarktungsorte günzburg und donauwörth nach wertingen und der neubau des rindervermarktungs zentrums der schwabenhalle wertingen da der vorsitz im zuchtverband im jahre 2008 auf ein nichtmitglied des besamungsvereins überging wurde helmut schürer von seiten des ausschusses für den besamungsverein für die amtsperiode von 2008 bis 2013 wiedergewählt und einstimmig an der spitze bestätigt sein herz schlägt für fleckvieh was sich auch in der mithilfe für die häusliche betriebsentwicklung deutlich niederschlägt mit sohn reiner wird zur zeit ein größerer seit langem geplanter stallneubau mit erweiterung in lehmingen erstellt unter zufluß seiner langjährigen erfahrungen im landwirtschaftlichen bau wird er zu einem sicher guten ergebnis kommen die züchterische passion drückt sich in der eigenen fleckviehherde aus seit einführung des embryotransfers konnten hieraus zahlreiche besamungsbullen zu allgemeiner wertstiftender verbreitung hervorgebracht werden auch auf kommunaler ebene hat er über 18 jahre als gewählter stadtrat zum wohle der stadt oettingen und seiner bürger gewirkt deshalb wurde sein engagement beim kanalnetz bei dorfstraßen und feldwegeausbau brückenbau und aufbau einer jugendbegegnungsstätte seitens der stadt oettingen mit der verleihung der silbernen bürgermedaille gewürdigt die ihm nahestehenden die kollegen der vorstandschaft des ausschusses und die belegschaft der besamungsstation wünschen helmut schürer weiterhin viel gesundheit schaffensfreude und kühlen kopf darauf wird es in zeiten tiefgreifenden umbruchs der strukturen in der milchproduktion ganz besonders ankommen rl neue faxnummer fÜr die samenbestellung um ihre samenbestellungen einfacher bearbeiten zu können haben wir für sie eine gesonderte faxnummer eingerichtet bitte faxen sie ab jetzt ihre bestellung an folgende nummer 0 90 74 95 59 16 faxen sie ihre bestellung bitte bis zum jeweiligen wochentag der entsprechenden auslieferungswoche gebiet i montag gebiet ii montag gebiet iii mittwoch in dringenden fällen können sie wie gewohnt auch telefonisch samen unter bestellen vielen dank ­ ihr laborteam 4 0 90 74 95 59-15

[close]

p. 5

höchstädter bullenbote der in vivo embryonenproduktion und die kalbung nach embryotransfer habe ich ende 2006 abgeschlossen mit dieser arbeit beschäftigte ich mich in erster linie mit den züchterischen möglichkeiten zur verbesserung der spülergebnisse beim embryotransfer des rindes weiterhin wurden verschiedene äußere faktoren untersucht die die spülergebnisse beeinflussen können seit anfang 2006 war ich beim sächsischen rinderzuchtverband e.g später masterrind gmbh angestellt und betreute in sachsen die aufzucht warte und produktionsbullen zuchthygienisch und gesundheitlich weiterhin habe ich die samenproduktion der bullen begleitet daneben arbeitete ich u.a beim aufbau eines systems zur fruchtbarkeits und bestandsbetreuung bei milchviehbetrieben in sachsen mit ich freue mich auf die neue herausforderung hier in bayern und hoffe meine bisher gesammelten erfahrungen bei meiner neuen arbeitsstätte mit einbringen zu können meine hauptaufgaben sehe ich zunächst in der weiterentwicklung der station der installierung eines zeitgemäßen hygienekonzeptes und der zuchthygienischen sowie gesundheitlichen Überwachung der bullen weiterhin begleite ich die samenproduktion wichtig ist mir auch den service für unsere mitglieder weiter zu verbessern auf diese weise möchte ich mithelfen die zukunft des vereines mit seiner besamungsstation zu gestalten und für unsere mitgliedsbetriebe weiterhin beste genetik von gesunden stieren in ausreichender menge zur verfügung zu stellen liebe mitglieder seit februar 2009 arbeite ich als leitender stationstierarzt beim besamungsverein nordschwaben e.v aus diesem grund möchte ich mich hiermit bei ihnen kurz vorstellen nach beendigung meines studiums der veterinärmedizin in gießen im april 2003 habe ich zunächst vertretungsweise in einer großen rinderpraxis im bergischen land gearbeitet dort übernahm ich nach einer kurzen einarbeitungszeit sämtliche aufgaben der kurativen praxis auch während meiner promotion am institut für tierzucht und haustiergenetik an der universität in göttingen im herbst 2003 habe ich weiterhin vertretungsweise in verschiedenen rinderpraxen ausgeholfen so konnte ich neben der wissenschaftlichen arbeit den kontakt zur praktischen arbeit und den landwirten halten die promotion mit dem thema genetische und phänotypische einflussfaktoren auf die merkmale herzlichst ihr dr med vet frank bosselmann 5

[close]

p. 6

höchstädter bullenbote nachruf dr kurt fleischmann für den besamungsverein überraschend kam die nachricht vom tode des langjährigen stationsleiters dr kurt fleischmann in seinem 80 lebensjahr er hat die geschicke des vereins und der besamungsstation von 1960 bis 1998 in zusammenarbeit mit mehreren vorsitzenden so anton munding werner dobel karl straß und anton demeter über 4 jahrzehnte maßgeblich bestimmt in den aufbruchzeiten der 60er jahre war die flächendeckende akzeptanz der rinderbesamung von milchproduzierenden betrieben das oberste ziel der vereinstätigkeit bauliche erweiterungen der station sowie weiterentwicklung der samenverarbeitungstechnologien bestimmten die 70er jahre die anpassung der strukturen nach der milchmengen-kontingentierung über die 80er jahre haben die ganze veränderungsvielfalt in der rinderbesamung dr fleischmanns berufsleben lang begleitet die besamungsdurchführung von tierärzten und technikern in nordschwaben in anpassung an die verfeinerung der zuchtprogramme haben durchgängig seinen ganzen einsatz erfordert in den 90ern schließlich haben veränderte wettbewerbsbedingungen notwendig gemacht kooperationen in zuchteinheiten einzugehen und nochmals hohe strategische beweglichkeit abverlangt noch weit über das allgemein angestrebte renteneintrittsalter hinaus bis zum alter von 69 jahren hat er sich bis zu einer soliden nachfolgeregelung dem besamungsverein gegenüber verpflichtet gefühlt Über die lange zeit seines wirkens hat der besamungsverein nordschwaben besonders zur vorwärtsentwicklung der rinderzucht in bayern beitragen können viele weggefährten und trauergäste haben sich ende februar in seiner heimatstadt augsburg von dr kurt fleischmann verabschiedet der besamungsverein nordschwaben erinnert sich seiner in dankbarkeit und anerkennung seiner herausragenden dienste er wird ihm stets ein würdiges andenken bewahren rl neues aus der station liebe mitglieder im jahre 1980 konnte der besamungsverein nordschwaben herrn stefan gerstmeier als besamungstechniker gewinnen seit dieser langen und sehr erfolgreichen zusammenarbeit zwischen ihnen herrn gerstmeier und der besamungsstation wurden unzählige besamungen durchgeführt die für sehr viele nachkommen in den rinderherden gesorgt haben einige von ihnen werden es festgestellt haben seit anfang 2009 befindet sich herr gerstmeier in der ruhephase seiner altersteilzeit der besamungsverein nordschwaben e.v wünscht herrn stefan gerstmeier in diesem neuen lebensabschnitt weiterhin alles erdenkliche gute und vor allem gesundheit 6 ein herzlicher glückwunsch an frau patricia müller frau müller ist seit 1983 beim besamungsverein im labor tätig sie ist unter anderem für die samenkonfektionierung zuständig vielen dank frau müller für 25 jahre treue und zuverlässige dienste im sinne unserer mitglieder ein weiteres jubiläum hat der besamungsverein zu verkünden unsere reinigungskraft frau irmgard schadl hat ebenfalls im jahr 1983 beim besamungsverein ihre tätigkeit begonnen sie sorgt im verwaltungsbereich für den nötigen durchblick vielen dank frau schadl für 25 jahre treue und zuverlässige dienste beim besamungsverein nordschwaben e.v es

[close]

p. 7

höchstädter bullenbote vertreterwahlen in den ausschuss im laufe des jahres 2008 wurde in anpassung an allgemeingültiges vereinsrecht die satzung des besamungsvereins überarbeitet so wird zukünftig die wahl von ausschussmitgliedern durch mitgliederversammlungen vorzunehmen sein im fünfjährigen turnus sind nun auf ebene der landkreise günzburg neu-ulm dillingen donauries augsburg aichach-friedberg und neuburgschrobenhausen vertreter in den ausschuss des besamungsvereins für eine jeweils fünfjährige amtszeit zu wählen sie müssen mitglied im besamungsverein nordschwaben sein bereits im dezember 2008 haben zwei mitgliederversammlungen stattgefunden in neuburg-schrobenhausen sowie in neu-ulm in diesen zahlreich besuchten mitgliederversammlungen wurden in den ausschuss des besamungsvereins gewählt hans-josef landes aus ammerfeld für den landkreis neuburg-schrobenhausen und peter reisch aus oberhausen für den landkreis neu-ulm herr landes hat bereits langjährig im ausschuss mitgearbeitet und wurde daher durch wiederwahl bestätigt herr reisch ist nachfolger von johann hopp aus biberbach der wegen hofübergabe nicht mehr zur wiederwahl stand wir gratulieren den gewählten und hoffen auf fruchtbare entfaltung in der ausschussarbeit für den besamungsverein die kommenden mitgliederversammlungen werden jeweils durch persönliche einladung bekanntgemacht damit die kenntnisnahme von termin und ort auf jeden fall gewährleistet ist die vorstandschaft des besamungsvereins setzt sich aus herrn schürer herrn reitmayer herrn landes und dem geschäftsführer herrn lömker zusammen rl vorstandschaft und ausschussmitglieder des besamungsverein nordschwaben e.v alphabetische reihenfolge johann gronegger gaggers lkr dachau hans-josef landes ammerfeld mitglied der vorstandschaft reinhold lömker höchstädt geschäftsführer peter reisch oberhausen lkr neu-ulm johann reitmayer auerbach 2 vorsitzender rudolf ruisinger mittelstetten lkr donau-ries franz sauter kissendorf lkr günzburg norbert schimpfle autenried lkr günzburg helmut schürer lehmingen 1 vorsitzender friedrich schwarzländer haid lkr donau-ries georg sing ziertheim lkr dillingen ludwig weber bobingen lkr augsburg newsletter per fax oder e-mail liebe mitglieder um sie aktueller und schneller mit informationen versorgen zu können wird ab anfang mai die anmeldung zu einem newsletterempfang gestartet durch den newsletter erhalten sie entweder per fax oder per e-mail aktuelle informationen über das höchstädter zuchtgeschehen und über aktivitäten an der besamungsstation in höchstädt anmeldung zum faxnewsletter senden sie ein fax mit ihrem namen und faxnummer an die somit erhalten sie automatisch den newsletter zugefaxt 0 90 74 95 59 277 anmeldung zum e-mail newsletter auf unserer homepage www.bv-hoechstaedt.de unter der rubrik newsletter können sie sich für den empfang des e-mail newsletters anmelden 7

[close]

p. 8

auswahl geprüfter vererber dextro 10/192110 24.04.2004 züchter berger anton teisendorf neuer vererber gezielte paarung rerber für allroundve r und spitzeneute chnittliche überdurchs melkbarkeit dionis gzw 128 gzw 118 mw 114 mw 121 fw 110 fw 108 nd 118 nd 91 didi niki weinox mira exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 107 108 104 120 103 103 105 107 106 110 106 99 109 118 106 111 119 105 90 93 114 113 116 76 88 100 112 124 mira gesamtzuchtwert milch menge kg fett kg gzw 129 75 mw 122 79 fett eiweiß kg eiweiß 2383 1093 4,17 ­ 0,18 3,11 ­ 0,13 fleisch nettozunahme ausschlachtung handelsklasse fw 108 91 109 110 100 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein fitness nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl hd 8 fit 113 57 110 36 118 84 97 79 109 71 6933 fruchtbarkeit merkmal relativzuchtwert kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 90 96 98 115 112 erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd 76 88 100 112 124 erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend

[close]

p. 9

auswahl geprüfter vererber mirco 10/185186 21.01.2004 züchter seyfried albert mehring/brunn neuer vererber gezielte paarung er für milchvererb eur und gutes exteri chnittliche überdurchs melkbarkeit mister gzw 106 gzw 123 mw 100 mw 125 fw 100 fw 107 nd 99 nd 102 malf schwing renner fanni exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 109 96 103 109 112 111 106 91 104 114 96 109 110 100 99 102 107 106 92 119 101 107 100 76 88 100 112 124 fida gesamtzuchtwert milch menge kg fett kg gzw 123 75 mw 119 81 fett eiweiß kg eiweiß 2559 1178 3,90 ­ 0,28 3,14 ­ 0,20 fleisch nettozunahme ausschlachtung handelsklasse fw 110 91 115 105 99 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein fitness nutzungsdauer melkbarkeit persistenz zellzahl hd fit 105 56 101 31 117 82 87 80 113 73 7136 fruchtbarkeit merkmal relativzuchtwert kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 104 102 100 95 102 erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd 76 88 100 112 124 erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend 9

[close]

p. 10

auswahl geprüfter vererber hulock 10/178434 12.04.1999 züchter schmaußer alois beratzhausen exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 113 112 105 106 109 114 114 113 119 93 103 102 116 117 117 110 85 91 95 115 119 108 104 76 88 100 112 124 rerber leistungsve tung milchleis ahme tägliche zun hucki fabi gzw 102 gzw 122 milch mw 110 mw 119 fw 118 fw 106 fleisch nd 70 nd 107 hucard 335 horb fabi fitness 148 136 124 gzw 131 97 nutzungsdauer 110 86 mw 119 99 112 100 88 76 menge kg 6642 959 fett 3,96 ­ 0,28 eiweiß 3,43 ­ 0,07 fw 120 99 fit 113 93 melkbarkeit 101 99 persistenz 103 99 hd 7218 zellzahl 112 99 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein fruchtbarkeit merkmal relativzuchtwert kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 83 97 104 109 103 erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd 76 88 100 112 124 erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend nettozun 127 ausschlacht 103 handelskl 110 inder 10/185081 30.08.2002 züchter gasteiger bernhard irschenberg exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 99 91 100 122 100 104 92 93 96 108 99 100 104 133 113 118 123 104 100 90 122 120 85 76 88 100 112 124 list milchspezia ng teraufhängu eu ierung strichplaz regio 022 gzw 123 gzw 115 milch mw 118 mw 114 fw 118 fw 106 fleisch nd 107 nd 91 renger berta dirteck nancy fitness 148 136 124 112 100 88 76 gzw 127 87 nutzungsdauer 104 60 mw 123 92 menge kg 7030 1106 fett 3,98 ­ 0,23 eiweiß 3,40 ­ 0,08 fw 113 92 fit 104 76 116 nettozun ausschlacht 105 handelskl 107 melkbarkeit 108 91 persistenz 104 92 hd 7448 zellzahl 100 88 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein fruchtbarkeit merkmal relativzuchtwert kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 103 106 101 94 101 erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd 76 88 100 112 124 erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend 10

[close]

p. 11

auswahl geprüfter vererber inhof 10/191907 21.11.2002 züchter thaler josef jun laufen exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 105 87 106 129 109 104 99 106 98 98 108 103 93 134 121 110 112 107 95 101 122 127 98 76 88 100 112 124 euter uer nutzungsda regio rehlein gzw 123 gzw 115 milch mw 118 mw 113 fw 118 fw 101 fleisch nd 107 nd 107 renger berta hofer regerl fitness 148 136 124 gzw 124 87 nutzungsdauer 126 52 mw 119 93 112 100 88 76 menge kg 6388 841 fett 4,20 0,09 eiweiß 3,40 ­ 0,10 fw 101 96 nettozun 108 ausschlacht 95 handelskl 95 melkbarkeit 107 91 persistenz 112 93 hd 6896 zellzahl 90 89 fit 112 73 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein fruchtbarkeit merkmal relativzuchtwert kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 110 106 90 93 106 erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd 76 88 100 112 124 erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend maistern 10/178714 15.11.2001 züchter sauter max roggenburg exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 97 112 101 107 96 101 98 101 96 109 102 98 104 103 99 114 117 108 75 106 90 115 106 76 88 100 112 124 allrounder fitness it langlebigke malefiz dina gzw 132 gzw 111 milch mw 111 mw 113 fw 120 fw 94 fleisch nd 119 nd 104 malf hofdame horwein dora fitness 148 136 124 112 100 88 76 gzw 128 86 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein fit 125 74 fruchtbarkeit mw 113 91 menge kg 6182 445 fett 4,29 0,11 eiweiß 3,49 ± 0,00 fw 110 90 nutzungsdauer 123 56 melkbarkeit 108 87 persistenz 117 91 hd 7092 zellzahl 97 87 merkmal relativzuchtwert kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 104 106 112 109 112 erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd 76 88 100 112 124 erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend nettozun 107 ausschlacht 108 handelskl 108 11

[close]

p. 12

auswahl geprüfter vererber malfir 10/178752 23.03.2002 züchter kapfer hubert blindheim exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 113 100 113 106 115 113 104 109 105 87 92 116 115 94 103 95 96 101 95 116 100 88 89 76 88 100 112 124 typvererber ng milchleistu tkalbig leich malefiz rocki gzw 132 gzw 112 milch mw 111 mw 109 fw 120 fw 101 fleisch nd 119 nd 111 malf hofdame horb regina fitness 148 136 124 112 100 88 76 gzw 127 92 nutzungsdauer 105 71 mw 121 95 menge kg 6307 843 fett 4,16 ­ 0,11 eiweiß 3,51 ­ 0,01 fw 106 97 melkbarkeit 108 94 persistenz 95 95 hd 6831 zellzahl 99 93 fit 111 83 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein fruchtbarkeit merkmal relativzuchtwert kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 113 113 102 111 118 erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd 76 88 100 112 124 erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend nettozun 114 ausschlacht 100 handelskl 95 ratgeber 10/191692 10.03.2001 züchter rehrl alois teisendorf exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 118 109 97 103 118 121 104 114 101 101 95 100 98 119 95 114 94 99 106 86 108 99 107 76 88 100 112 124 rber spitzenvere fitness euter dheit eutergesun ralbit alma gzw 118 gzw 126 milch mw 111 mw 129 fw 110 fw 94 fleisch nd 102 nd 98 ralbo elfi hodach afra fitness 148 136 124 112 100 88 76 gzw 137 92 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein mw 123 95 menge kg 6490 806 fett 4,04 ­ 0,17 eiweiß 3,57 0,08 fw 111 99 fit 123 84 nutzungsdauer 111 73 melkbarkeit 100 93 persistenz 94 95 hd 6946 zellzahl 115 93 fruchtbarkeit merkmal relativzuchtwert kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 99 108 107 117 122 erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd 76 88 100 112 124 erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend 118 nettozun ausschlacht 95 handelskl 109 12

[close]

p. 13

auswahl geprüfter vererber retrakt 10/169639 18.04.2003 züchter pilz martin kallmünz exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 96 98 110 110 96 98 97 97 103 88 103 109 102 120 86 105 115 109 90 85 96 100 108 76 88 100 112 124 ng milchleistu dauer nutzungs g leichtkalbi rentar gracia gzw 119 gzw 125 milch mw 109 mw 127 fw 104 fw 99 fleisch nd 115 nd 101 renold torina randy gitte fitness 148 136 124 112 100 88 76 gzw 122 88 nutzungsdauer 114 51 mw 120 95 menge kg 6767 946 fett 4,09 ­ 0,12 eiweiß 3,45 ­ 0,08 fw 99 96 nettozun 97 ausschlacht 103 handelskl 98 fit 110 73 melkbarkeit 104 94 persistenz 102 95 hd 7305 zellzahl 106 91 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein fruchtbarkeit merkmal relativzuchtwert kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 113 108 92 94 92 erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd 76 88 100 112 124 erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend rurex ta 10/178755 06.04.2002 züchter gschossmann martin unterschönbach exterieur merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter voreuteraufhäng zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit 101 106 116 111 100 102 99 98 85 99 90 131 110 110 110 115 101 109 95 98 108 96 111 76 88 100 112 124 t euterreinhei lzahl zel fundament ruap bambi ta gzw 132 gzw 103 milch mw 118 mw 109 fw 109 fw 99 fleisch nd 110 nd 97 romen poly rexon brenda fitness 148 136 124 gzw 124 88 nutzungsdauer 101 65 mw 118 92 112 menge kg 100 88 76 6320 506 fett 4,35 0,16 eiweiß 3,57 0,06 fw 107 96 melkbarkeit 99 91 persistenz 97 92 hd 7057 zellzahl 113 88 fit 113 78 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz locker schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel fest stark hoch lang dick innen nach innen rein fruchtbarkeit merkmal relativzuchtwert kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 110 109 100 106 117 erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd 76 88 100 112 124 erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend nettozun 107 ausschlacht 98 handelskl 109 13

[close]

p. 14

höchstädter bullenbote vererbungsstärken unserer bullen nach merkmalen gesamtzuchtwert ratgeber weinold hulock dextro maistern inder malfir marino perino madras rahmen perino ratgeber rumor hulock malfir rochat madras mirco rumdeuter dextro euterreinheit weino dextro rochat madera rurex ta honoto marino ratgeber zellzahl ratgeber mirco rurex ta hulock dextro indigo marino hochritt 115 113 113 112 109 108 108 107 120 116 114 111 111 108 108 107 127 118 114 113 113 113 110 109 108 107 137 133 131 129 128 127 127 126 126 124 milchwert inder ratgeber dextro weinold malfir retrakt hulock inhof marino mirco bemuskelung hulock maistern honoto dextro hochritt rumor rurex ta marino rochat imdach milchmenge mirco inder dextro rumdeuter hulock retrakt romald ta perino +1178 +1106 +1093 +1022 959 946 914 886 112 112 109 108 108 106 106 105 105 103 123 123 122 122 121 120 119 119 119 119 fleischwert madras hulock perino rochat marino imdach inder hochritt weinold honoto fundament weinold rurex ta honoto malfir romald ta imdach retrakt rochat madras inhof fettgehalt weinold marino maistern inhof rurex ta madera madras reischach fitness maistern ratgeber madera weinold imdach rumdeuter dextro hulock 125 123 117 115 114 114 113 113 0,24 0,21 0,11 0,09 0,16 0,02 0,05 0,09 117 116 114 113 113 111 110 109 107 106 124 120 119 118 114 113 113 112 112 111 melkbarkeit perino madras dextro mirco rumdeuter weinold romald ta reischach madera weino euter inhof romald ta inder dextro imdach marino igno madera rurex ta retrakt eiweißgehalt marino weinold rumor ratgeber reischach rurex ta madras madera nutzungsdauer inhof maistern imdach weinold honoto marino perino retrakt 126 123 117 117 115 115 114 114 0,13 0,12 0,09 0,08 0,07 0,06 0,02 0,01 129 125 122 120 114 114 113 113 111 110 128 121 118 117 116 115 114 113 112 112 leichtkalbigkeit igno imdach romald ta madera malfir retrakt inhof rurex ta 118 116 116 114 113 113 110 110 paternal d.h merkmal des bullen selbst und nicht seiner töchter sonst maternal 14

[close]

p. 15

prüfbullen 15

[close]

Comments

no comments yet