Höchstädter Bullenbote II/2005

 

Embed or link this publication

Description

Mitgliederzeitschrift des Besamungsverein Nordschwaben e.V.

Popular Pages


p. 1

b esamungsvereinnordschwabene v -3 -2 -1 1 2 3 ausgabe ii /2005 besamungsstation ­ ensbachstraße 17 ­ 89420 höchstädt donau stationsleiter dr dr r lömker

[close]

p. 2

höchstädter bullenbote inhaltsverzeichnis t schnit rrekter chritt ein ko ns n gute gibt de ihre ge uenpfle ter kla äd höchst gmbh besamungsverein nordschwaben e.v gesellschafter oder mitglied bei höchstädter klauenpflege gmbh neues aus der zuchtwertschätzung für nordschwaben seite 3 4 10 11 15 16 auswahl geprüfter vererber vererbungsstärken unserer bullen nach merkmalen prüfbullen spermex gesellschaft für den imund export von tg-sperma mbh braunvieh holstein-rot und holstein-schwarz-bullen schnellauswahlliste unserer fleckvieh-bullen bayerisches forschungszentrum für fortpflanzungsbiologie verbindungen zur besamungsstation samenbestellung und embryotransfer scheinerfassung buchhaltung zentrale stationsleitung faxnachricht internet frau grimminger frau markmann frau müller frau kommer herr schnürch frau zanggl ddr lömker sekretariat hausseite e-mail-adresse 09074 9559 15 09074 9559 17 09074 9559 19 09074 9559 0 09074 9559 10 09074 9559 25 www.bv-hoechstaedt.de info@bv-hoechstaedt.de vereinigung zur förderung der rinderzucht verbindung zur höchstädter klauenpflege arbeitsgemeinschaft der besamungsstationen in bayern klauenpflege internet frau müller hausseite 09074 9559 20 www.klauenpflegedienst.de arbeitsgemeinschaft süddeutscher rinderzucht und besamungsorganisationen bild titelseite im frühjahr sprießen die neuen kräfte allerorten manch einer möchte bäume ausreißen foto c wanke arbeitsgemeinschaft deutscher rinderzüchter 2 herausgeber erscheinungsweise redaktion formatvorbereitung gestaltung und druck besamungsverein nordschwaben e.v vierteljährlich nach der zuchtwertschätzung dr dr r lömker e schnürch roch druck am fallenweg 55 89420 höchstädt

[close]

p. 3

höchstädter bullenbote neues aus der zuchtwertschätzung für nordschwaben die mai-zuchtwertschätzung bestätigt den weinox-sohn weinold auf einem spitzenplatz der europäischen fleckviehtop-liste mit besonders stabilem milchwert der bulle weinold befindet sich im eigentum der höchstädter der neustädter und der oberösterreichischen besamungsstation weinold ist mit milchwert mw 137 und fleischwert fw 110 ein garant für hohe töchterleistungen er vererbt ausreichend rahmen 107 gutes fundament 113 und bemerkenswert formvollendete euter 120 mit seiner breit verbessernden exterieurvererbung sollte er jeder herde seinen stempel aufdrücken als absoluter ausnahmevererber erscheint der hucki-sohn hulock der seine prüfung in nordschwaben absolviert hat und sich weit vorne in der gesamtzuchtwertliste behaupten kann er ist spitze sowohl in milch mw 126 als auch fleisch fw 128 und bringt gute töchterliche körpermerkmale rahmen 113 bemuskelung 101 fundament 108 euter 110 und euterreinheit 110 besonders in den merkmalen euter kalbeeignung und fruchtbarkeit hat er mit der erblast den niedrigen zuchtwerten seines vaters in diesen merkmalen in dem verwandten-rechenmodell schwer zu kämpfen dass er hier mehr als ausgleichen kann spricht umso mehr für hulock zudem ist er ein auszuchtbulle d.h aus einer selten vertretenen linie malach ein malefiz-sohn ist wegen seines erleichternden kalbeverhaltens bei ordentlichen leistungsdaten eine besondere empfehlung mw 122 und fw 114 mit den hervorrragenden fitnessdaten ergeben für ihn einen gzw von 128 was ihm einen vorderen rang einbringt bewährt ist der bulle weil weil er ein äußerst rahmenstarker 129 weinox-sohn mit bester fundament 107 und eutervererbung 119 ist herausstechendes merkmal ist sein fleischwert 129 bei ebenfalls sehr starkem milchwert 117 er sollte nicht vorbehaltlos auf kalbinnen eingesetzt werden sei aber allen interessierten an der doppelnutzung ganz besonders empfohlen die weiteren höchstädter spitzenbullen haben die plätze behauptet der bulle madera verbleibt unter den ersten der gesamtzuchtwertliste und unterstreicht seine außergewöhnliche klasse ein weiteres mal als malf-sohn aus einer horbtochter ist er stark in milch und fleisch und hat überzeugende vererbungsdaten in allen fitnessmerkmalen er ist zudem ein ausgesprochener kalbinnenstier wenngleich seine werte für die kalbeeignung durch stark bevorzugten einsatz auf kalbinnen inzwischen diese besondere eignung deshalb etwas schwächer ausweist er vererbt mittleren rahmen 97 gute fundamente 104 und vor allem gute und reine euter 111 111 besonders fallen die hohen milchinhaltsstoffe auf damit ist er ein rundherum kompletter bulle mit ihm kann allerbeste genetik auch von kalbinnen erwartet werden so daß die klare empfehlung auf diesem bullen bleibt unter den malf-söhnen in der höchstädter bullenriege ist macho der ausgewiesene fundamentspezialist 121 er rangiert weiterhin im vorderen spitzenfeld und steht für nachhaltigkeit er ist einer der besten bullen der top-liste für den ökologischen gesamtzuchtwert der sich je zur hälfte an leistungsmerkmalen bei milch und fleisch sowie an körperlicher konstitution für hohe lebenserwartung ausrichtet macho s töchter sind durch sehr hohes durchhaltevermögen und spätere leistungssteigerung sowie durch besonders hohe nutzungsdauer charakterisiert er ist ein ausgeglichener vererber in allen merkmalen ohne daß man ihm eine schwäche ankreiden müßte auch für die über die produktionsökonomie hinaus ökologisch ausgerichteten betriebe ist macho die allererste wahl der postner-sohn poldi vererbt sehr ausgeprägt in milch mw 123 und weist erwünschte exterieur-eigenschaften auf in rahmen bemuskelung fundament euter und euterreinheit 135 90 112,110 110 von ihm gibt es vereinzelt meldungen über unerwartete schwergeburten bei kalbinnen was bei der einsatzentscheidung berücksichtigt werden sollte ein vorneplatzierter unter den höchstädter bullen ist der bulle sponsor der als milchmengenvererber guter befruchter und leichtmelker sowie auch bester sport-sohn besonders hervorzuheben ist sein gzw ist mit 124 und sein mw mit 123 geschätzt seine eutervererbung ist um 6 punkte besser bewertet als die seines vaters sport so daß er ein würdiger zuchtverbesserer und fortführer dieser leistungsstarken linie ist hochrep hat seine zuchtwerte lange schon absolut stabilisiert als ein eiweißstarker vererber ist er ein besonders moderner bulle der bereits tausendfach bewährte nachzucht hervorgebracht hat ein neuer weinox-sohn der bulle weinder ist ein sehr starker milchmengenvererber mit wunschgemäßem exterieur wenngleich die vorderen striche nicht selten mehr außen platziert sind der bulle honori ist stark in produktion fitness und hat gute körpermerkmalsvererbung mit 93 110 110 111 101 seinen platz halten konnte auch raturn der mit starker milchleistung auch deutliche stärke bei der rahmenvererbung aufweist und ansonsten ausgeglichenen vererbt als allseits beliebter egol-sohn ist der bulle enrico zum wiederholten mal als leichtkalbiger typischer zweinutzungsvererber empfohlen jux ein bulle mit rh-blutanteil führt in punkto nutzungsdauer der töchter nd 119 und verbessert vor allem milchmenge 1279 und euter 124 111 renk vater renner ist ebenfalls ein solider exterieurspezialist der sehr ansehnliche und leistungsstarke töchter macht wir freuen uns für nordschwaben wieder ein überaus attraktives bullenangebot vorhalten zu können die nach preis-leistungsverhältnis besonders empfohlenen bullen sind enrico hochrep hulock honori macho madera raturn repteit poldi renk sponsor waran webal und weinold 3

[close]

p. 4

auswahl geprüfter vererber astox 10/165608 01.07.1999 züchter hollfelder georg litzendorf merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 108 89 98 114 105 108 110 117 88 102 118 91 101 110 127 120 104 102 105 101 116 107 111 106 99 105 102 103 104 64 76 88 100 112 124 136 strovanna 109 mw 116 gitte mw 99 94 115 streitl +337 +0,23 +0,13 ovanna mw mw mw mw 102 104 130 116 fw fw 102 95 8 7 7 8 bois 124 +1258 ­0,28 ­0,16 giesela milch fleisch 148 136 124 112 100 88 76 fitness mw 124 89 menge kg 2319 859 fett 4,03 0,06 eiweiß 3,21 ± 0,00 nettozun fleischant handelskl 96 90 74 gzw 121 84 nutzungsdauer 103 40 melkbarkeit 101 86 persistenz 112 88 hd 6757 zellz 100 81 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick innen nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend fw 86 85 astox hat es als einer der wenigen strovanna-söhne bis in den wiedereinsatz geschafft er ist ein bulle ohne extreme stärken aber eben auch ohne extreme schwächen die fleischleistungs-vererbung ist eher knapp am durchschnitt die euter werden klar verbessert hulock 10/178434 12.04.1999 züchter schmaußer alois beratzhausen merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 113 101 108 110 114 120 109 104 120 90 103 95 111 120 122 115 95 91 98 107 117 105 110 83 84 93 102 115 108 64 76 88 100 112 124 136 hucki mw fabi mw 121 119 118 102 94 hucard +598 +0,07 +0,07 335 mw mw mw mw 95 113 102 127 fw fw 90 102 8 6 8 9 horb 130 +1436 ­0,29 ­0,11 fabi milch fleisch 148 136 124 112 100 88 76 fitness mw 126 89 menge kg 6587 1318 fett 3,98 ­ 0,30 eiweiß 3,43 ­ 0,12 fw 128 86 gzw 132 85 nutzungsdauer 101 43 melkbarkeit 104 85 persistenz 97 87 hd 6978 zellz 105 81 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick innen nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend nettozun fleischant handelskl 130 100 106 hulock ist ein selten gefundener spitzenvererber in milch fleisch und exterieur in den merkmalen kalbeverlauf fruchtbarkeit und euter war vater hucki nicht gerade eine größe was sich in merkmalszuchtwerten auf den sohn hinüberrechnet seine eigenen werte sind jeweils weit besser so dass hier eine uneingeschränkte einsatzempfehlung angeraten ist 4

[close]

p. 5

auswahl geprüfter vererber madera 10/160365 12.08.1997 züchter bürger willi u h gdbr bad windsheim merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 97 86 104 111 104 96 79 88 111 95 105 102 105 94 109 124 112 104 93 118 104 111 111 111 112 108 94 104 110 64 76 88 100 112 124 136 malf mw bova mw 121 113 107 114 109 morello +326 +0,05 +0,10 granada mw mw mw mw 91 104 102 103 fw fw 107 102 7 6 8 9 horb 124 +1360 ­0,30 ­0,23 baleika milch fleisch 148 136 124 112 100 88 76 fitness gzw 128 88 mw 121 91 menge kg 5995 899 fett 4,25 ­ 0,03 eiweiß 3,52 ­ 0,06 fw 111 87 nutzungsdauer 107 60 melkbarkeit 105 85 persistenz 102 90 hd 6551 zellz 108 85 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick innen nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend nettozun fleischant handelskl 109 102 110 madera ist als einer der besten durch den aktuellen schätzdurchgang bestätigt die etwas schlankeren töchter sind tonangebend hinsichtlich leistung fitness und exterieur er ist ein rundherum kompletter bulle und besonders für kalbinnen geeignet malach 10/160650 28.08.1999 züchter leidenberger w i gdbr geslau merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 106 102 96 108 110 103 99 108 106 114 105 93 95 108 110 104 103 96 95 94 103 110 100 103 114 117 109 109 112 64 76 88 100 112 124 136 malefiz 113 mw 120 ribana mw 8 122 114 108 112 malf mw +596 +0,02 +0,11 hofdame mw 7 7 8 hodach +911 ­0,17 ­0,04 ramona milch fleisch mw mw 113 108 118 116 fw fw 116 82 148 136 124 112 100 88 76 fitness gzw 128 89 mw 122 94 menge kg 5849 722 fett 4,27 ­ 0,16 eiweiß 3,65 0,13 fw 114 89 nutzungsdauer 100 51 melkbarkeit 107 91 persistenz 99 93 hd 6640 zellz 98 88 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick innen nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend nettozun fleischant handelskl 120 98 92 malach ist stark in den merkmalen für den kalbeverlauf sowohl in seiner eigenschaft als direkter vater als auch als mütterlicher großvater bei seinen töchtern die fundament-vererbung ist im gegenzug nicht so vorbildlich 5

[close]

p. 6

auswahl geprüfter vererber poldi 10/184248 16.09.1996 züchter schussmüller ludwig reichertsheim merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 135 90 112 110 145 125 108 125 128 92 101 117 113 120 118 115 86 108 102 88 101 93 110 97 96 96 98 107 113 64 76 88 100 112 124 136 postner 117 mw 103 elsa mw 98 111 92 postillion mw +194 +0,21 ­0,12 gundi mw mw mw 87 109 102 105 fw fw 108 102 9 7 7 9 streitl 124 +1062 ­0,15 ­0,07 elite milch fleisch 148 136 124 112 100 88 76 fitness mw 123 94 menge kg 6319 1141 fett 4,25 ­ 0,05 eiweiß 3,41 ­ 0,16 fw 107 95 nettozun fleischant handelskl 110 103 89 gzw 124 91 nutzungsdauer 102 63 melkbarkeit 112 92 persistenz 90 93 hd 6594 zellz 104 90 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick innen nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend poldi ist der rahmenvererber schlechthin das exterieur ist tadellos die leistungsvererbung höchst beachtlich und das blut eher selten der einsatz auf kalbinnen kann nach neuen erfahrungen nicht empfohlen werden sponsor 10/178311 20.12.1997 züchter schürer helmut oettingen merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 105 93 100 97 109 106 102 100 108 107 103 97 111 102 108 99 92 92 99 100 96 98 105 115 106 104 104 110 113 64 76 88 100 112 124 136 sport mw mistel mw 104 115 9 112 97 105 90 stress +633 +0,01 ­0,05 wabi 7 8 8 horst +555 ­0,10 ­0,04 minka milch fleisch mw mw mw mw 107 112 108 100 fw fw 110 78 148 136 124 112 100 88 76 fitness mw 123 92 menge kg 6500 1204 fett 4,03 ­ 0,30 eiweiß 3,45 ­ 0,11 nettozun fleischant handelskl 101 97 76 gzw 124 89 nutzungsdauer 105 61 melkbarkeit 107 87 persistenz 90 91 hd 6547 zellz 99 87 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick innen nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend fw 93 90 sponsor ist befruchtungsspezialist der enorme milchleistung und gut melkende töchter bringt er läßt kaum kalbeschwierigkeiten erwarten und vergrößert rahmen und bringt hohe trachten die enorme leistungsvererbung bringt zugleich ausgedehnte euter deren sitz mitunter tiefer sein kann 6

[close]

p. 7

auswahl geprüfter vererber weil 10/178498 12.10.1999 züchter zenk robert zapfendorf merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 129 94 107 119 136 121 108 113 100 104 107 115 114 105 95 93 113 129 85 85 102 117 108 104 86 99 90 119 104 64 76 88 100 112 124 136 weinox 129 mw 119 roella mw 8 119 88 109 115 horwein +574 +0,05 +0,10 rebecca 7 8 8 malf +823 ­0,15 ­0,05 resl milch fleisch mw mw mw mw 107 103 113 116 fw fw 104 116 148 136 fitness fw 129 84 124 mw 117 89 112 100 88 76 2275 639 fett 3,97 ­ 0,12 eiweiß 3,33 0,03 menge kg gzw 126 84 nutzungsdauer 107 39 melkbarkeit 112 86 persistenz 95 87 hd 6605 zellz 97 79 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick innen nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend nettozun fleischant handelskl 130 104 105 weil gleicht mehreren namhaften vater-weinox-halbbrüdern in vielem die töchter haben bestes exterieur mit viel rahmen und ebenso hohe leistungen in aufwuchs und milch sie sind zudem hervorragend melkbar weinold 10/169367 14.05.1999 züchter götz markus u m gdbr deining merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 107 82 113 120 112 113 86 100 97 99 110 112 102 115 109 108 109 102 84 99 103 105 101 104 94 106 92 110 108 64 76 88 100 112 124 136 weinox 129 mw 119 werena 9 mw 125 88 109 115 horwein +574 +0,05 +0,10 rebecca 7 8 8 renold +868 ­0,01 +0,01 winette milch fleisch mw mw mw mw 107 103 111 110 fw fw 104 104 148 136 124 112 100 88 76 fitness gzw 140 90 mw 137 95 menge kg 6347 1188 fett 4,42 0,21 eiweiß 3,53 0,07 fw 110 90 nettozun fleischant handelskl 108 104 106 nutzungsdauer 107 51 melkbarkeit 120 93 persistenz 106 94 hd 6714 zellz 99 89 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick innen nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend weinold ist in nächster zeit die kapazität schlechthin da er mit einem wunschprofil in den exterieurmerkmalen von vater weinox und in den leistungsmerkmalen von muttersvater renold gestempelt wurde beste melkbarkeit ausgedehnte euter und hohe vitalität weisen die töchter aus alle fleischleistungskriterien sind obendrein positiv 7

[close]

p. 8

hÖchstÄdt ­ zuchtrichtung zugleistung ist vergangenheit richtung vorwÄrts nicht.

[close]

p. 9

höchstädter bullenbote vererbungsstärken unserer bullen nach merkmalen gesamtzuchtwert weinold hulock madera malach weil macho poldi sponsor jux weino rahmen poldi weil winor hulock honoto raturn renk astox weinold malach euterreinheit weino enrico jux astox madera poldi hulock weinder zellzahl wipp hochtor madera winor hulock honori poldi samon 118 113 108 106 105 105 104 104 121 113 111 111 111 110 110 110 135 129 114 113 111 110 108 108 107 106 140 132 128 128 126 125 124 124 123 122 milchwert weinold hulock weino astox poldi sponsor malach weinder madera hochrep bemuskelung hochtor wipp winor honori honoto enrico hocke renk malach hulock milchmenge hulock jux weinder sponsor weinold poldi weino honoto fruchtbarkeit sponsor wipp madera naab astox hochrep honoto jux 115 115 111 107 106 105 105 105 1318 1279 1233 1204 1188 1114 1081 1039 118 117 114 110 109 109 107 102 102 101 137 126 125 124 123 123 122 122 121 121 fleischwert weil hulock honoto malach macho winor honori madera weinold poldi fundament macho naab honoto weinold poldi renk hochtor honori enrico jux fettgehalt weinold astox raturn hochrep macho madera hochtor poldi 0,21 0,06 0,03 0,06 0,17 -0,03 -0,04 -0,05 120 116 114 113 112 111 110 110 109 109 129 128 115 114 114 113 113 111 110 109 melkbarkeit weinold weino weil poldi macho weinder jux malach sponsor raturn euter jux weinold weil hochtor winor naab enrico wipp astox honori eiweißgehalt malach hochtor enrico weil astox hochrep macho weinold nutzungsdauer jux naab honoto enrico wipp raturn weino madera 119 113 112 110 110 110 108 107 0,13 0,09 0,04 0,03 0,00 0,14 0,12 0,07 124 120 119 116 116 114 114 114 114 111 120 117 112 112 111 109 108 107 107 107 leichtkalbigkeit malach hochrep madera enrico winor macho honori sponsor 114 113 112 112 108 108 106 106 paternal d.h merkmal des bullen selbst und nicht seiner töchter sonst maternal 10

[close]

p. 10

prüfbullen 11

[close]

p. 11

prüfbullen 12

[close]

p. 12

prüfbullen 13

[close]

p. 13

prüfbullen 14

[close]

p. 14

höchstädter bullenbote 15

[close]

p. 15

höchstädter bullenbote 16

[close]

Comments

no comments yet