Höchstädter Bullenbote I/2003

 

Embed or link this publication

Description

Mitgliederzeitschrift des Besamungsverein Nordschwaben e.V.

Popular Pages


p. 1

b esamungsvereinnordschwabene v -3 -2 -1 1 2 3 ausgabe i/2003 besamungsstation ­ ensbachstraße 17 ­ 89420 höchstädt donau stationsleiter dr dr r lömker

[close]

p. 2

höchstädter bullenbote inhaltsverzeichnis mitglied der vereinigung zur förderung der rinderzucht neues aus der zuchtwertschätzung für nordschwaben konsequente zuchtarbeit zum erfolg geführt vererbungsstärken unserer bullen nach merkmalen auswahl geprüfter vererber prüfbullen braunvieh holstein-rot und holstein-schwarz-bullen schnellauswahlliste unserer fleckvieh-bullen seite 3 4 5 6 12 15 16 verbindungen zur besamungsstation gesellschafter der vfr-gmbh samenbestellung und embryotransfer klauenpflege scheinerfassung buchhaltung zentrale frau grimminger frau markmann 09074 9559 15 frau müller frau müller frau kommer herr schnürch frau zanggl ddr lömker sekretariat hausseite e-mail-adresse 09074 9559 20 09074 9559 17 09074 9559 19 09074 9559 0 09074 9559 10 09074 9559 25 http www.bv-hoechstaedt.de rloemker@bv-hoechstaedt.de gesellschafter der spermex gesellschaft für den im und export von tiefgefrorenem tiersperma mbh stationsleitung faxnachricht internet bild titelseite madera läßt sich für ein foto auch mal gerne durch eine winterlandschaft dirigieren für ihn sind dies bisher unbekannte eindrücke die er sehr interessiert aufgenommen hat der umgang mit der plötzlichen berühmtheit ist ihm ansonsten aber noch ganz ungewohnt foto kratzer herausgeber erscheinungsweise redaktion formatvorbereitung gestaltung und druck 2 besamungsverein nordschwaben e.v vierteljährlich nach der zuchtwertschätzung dr dr r lömker e schnürch roch druck am fallenweg 55 89420 höchstädt

[close]

p. 3

höchstädter bullenbote neues aus der zuchtwertschätzung für nordschwaben mit der februar-zuchtwertschätzung gibt es relativ wenig veränderungen gegenüber der vorhergehenden schätzung für höchstädt zeigt sich jedoch überraschenderweise und nicht weniger erfreulicherweise ein hochpositiver wiedereinsetzer der bulle madera er ist ein malf-sohn aus einer horbtochter aus dem mittelfränkischen er ist stark in milch und fleisch hat überzeugende vererbungsdaten in nutzungsdauer 107 melkbarkeit 112 und zellzahl 116 und ist zudem ein ausgesprochener kalbinnenstier kalbeverlauf paternal 121 totgeburten 112 er vererbt mittleren rahmen 100 gute fundamente 107 und vor allem gute und reine euter 114 110 besonders fallen die hohen milchinhaltsstoffe auf damit ist er ein rundum kompletter bulle der jedoch in geringer anzahl 6 von 48 leichter erregbare töchter erzeugt hat mit ihm kann allerbeste genetik auch schon von kalbinnen erwartet werden so daß er eine klare empfehlung darstellt er ist die aktuelle nr 4 der nunmehr europaweit geführten fleckvieh-gesamtliste und reiht sich nach rumba oesterreich regio und mandl oesterreich sowie vor dionis oesterreich ein als zweiter malf-sohn in der höchstädter bullenriege ist macho als ausgewiesener fundamentspezialist 125 weiterhin stabilisiert neuerdings führt er die top-liste für den ökologischen gesamtzuchtwert an der sich je zur hälfte an leistungsmerkmalen bei milch und fleisch sowie an der körperlichen konstitution für hohe lebenserwartung ausrichtet damit kommt macho spät zu besonderen ehren da seine töchter durch sehr hohes durchhaltevermögen und späte leistungssteigerung auffallen auch längere nutzungsdauer und längere nutzungsdauer der vorfahren kalbeeignung und vitalität der kälber wie auch funktionalität von fundament und euter kennzeichnen die töchter er ist ein ausgeglichener vererber in allen merkmalen ohne daß man ihm eine schwäche ankreiden müßte auch für die über die produktionsökonomie hinaus ökologisch ausgerichteten betriebe ist macho die allererste wahl zwei postner-söhne poldi und positiv folgen danach poldi vererbt sehr ausgeprägt in milch mw 134 und weist erwünschte exterieur-eigenschaften auf in rahmen bemuskelung fundament euter und euterreinheit 134 89 112 114 109 in jüngster zeit gibt es von ihm vereinzelt meldungen über unerwartete schwergeburten positiv vererbt besonders fleisch aber auch viel milch fw 130 mw 124 und hat nach exterieur in den genannten merkmalen 115 110 97 111 114 ebenfalls eine beeindruckende bewertung mit besonderer erwartung kann man der vererbungsleistung von regis entgegensehen der mit 1532 kg milchmengenerhöhung bei durchwegs fehlerfreien töchtern eine steigerung der töchtermilchmenge bei durchschnittsanpaarung um 766 kg erwarten läßt auch er vererbt erwünschtes exterieur hochrep und einser sind weiterhin die besonders bewährten söhne ihrer väter hodach und egol insbesondere enrico palast und hochtor aus dem et-programm der rinderzucht südbayern verdienen auch erwähnung wegen ihrer exzellenten exterieur-vererbung weitere neuzugänge sind mahagoni riegel und runo als besonders ausgewogene leistungs und exterieurverbesserer zanadu heintje sowie rambur bereichern ebenso das angebot hoch und ruck sind bis auf restportionen ausgegeben und erscheinen deshalb nicht mehr in der angebotsliste in der gezielten paarung der staatlichen zuchtberatung werden im kommenden quartal überwiegend die nachfolgenden bullen vorgeschlagen madera höchstädt dionis oesterreich zadar baur rottal meggle lom landshut positiv höchstädt wir freuen uns für nordschwaben wieder ein überaus attraktives bullenangebot vorhalten zu können die nach preis-leistungsverhältnis besonders empfohlenen bullen sind einser enrico hochrep hochtor kaiser macho madera mister palast pax poldi positiv regis und rumba 3

[close]

p. 4

höchstädter bullenbote konsequente zuchtarbeit zum erfolg geführt der betrieb der familie willi bürger aus wiebelsheim steht mit einer durchschnittsleistung von 10.872 kg milch in seiner fleckviehherde mit 50 kühen nicht nur an der spitze in mittelfranken sondern auch im spitzenfeld der bayerischen fleckviehzüchter er ist daher häufig ziel von züchterlehrfahrten immer wieder kommt es vor daß den besuchern eine mittelrahmige sehr elegante kuh mit einem spitzeneuter auffällt wird herr bürger auf diese kuh angesprochen so gerät er ins schwärmen und kann seine ganze zuchtphilosophie den zuhörern nahe bringen dies ist die kuh bova die mutter des derzeitigen spitzenbullen madera die kuh bova ist eine säule der b-linie die auf dem betrieb bürger für furore sorgt sie stammt wie willi bürger ausführt aus einer tiefen kuhfamilie die anfang der 60er jahre aus einer bestandsauflösung auf den betrieb zugekauft wurde diese familie zeichnete sich bereits damals durch hervorragende euter und bestes exterieur aus und so lag es nahe daß gerade auf diese linie die familie bürger ihr augenmerk richtete in den späten 80er und zu beginn der 90er jahre wurden daraus einige exterieurstarke weibliche tiere nach südamerika und südafrika über den export vermarktet in gebiete also die höchste anforderungen an das exterieur stellten die abstammung der horb-tochter bova liest sich wie ein geschichtsbuch der fleckviehzucht bedeutende vererber sind in dieser linie vereinigt wie aus der grafik entnommen werden kann haben alle kühe die enorme lebenskraft dieser kuhfamilie gezeigt herrn bürger verkörpert die kuh bova eine umsatzbetonte stets leistungsbereite laufstallkuh auch in der fünften laktation zeigt sie noch frische vitalität und ein exzellentes euter sie produzierte in jeder laktation auf höchstem niveau bereits jetzt hat sie im zweiten probemelken nach der abkalbung schon wieder 43 kg milch gebracht so verwundert es nicht daß man die kuh bova eigentlich immer im arbeitskleid sieht nur kurz vor dem trockenstellen legt sie an körpermasse zu der betrieb bürger ist überzeugt daß diese gesamte kuhfamilie ihr potential vor allem unter tmr-bedingungen ausspielen kann daß eine kombination von milch und fleisch möglich ist zeigt die anpaarung mit dem stier malf so brachte der bulle madera bei der auktion stattliche 1.585 g tägliche zunahmen mit auf der fleischseite erreichte er einen erstaunlichen fleischwert von 111 aufgrund des exzellenten milchwertes von derzeit 131 punkten und der hohen durchschnittsleistung von über 12.680 kg nimmt es nicht wunder daß bereits mehrere hoffnungsvolle bullen auch an anderen besamungsstationen eingestellt sind so werden zurzeit in baden-württemberg zwei ralbit-söhne mit überdurchschnittlichen eigenleistungsergebnissen auf der prüfstation geprüft ein ralbit und ein malhaxsohn absolvieren in neustadt/aisch den prüfeinsatz auch der betrieb setzt voll auf diese abstammung die kuh bova wurde intensiv im embryotransfer genutzt die weinox-tochter bosca brachte in ihrer ersten laktation mit 302 tagen 11.769 kg milch bei 4,05 fett und 3,48 eiweiß sie erweitert die gruppe der hervorragenden bullenmütter auf dem betrieb bürger mit einer exterieurbewertung von 9-8-8-8 milchwert 139 gesamtzuchtwert 143 weiterer hoffnungsvoller nachwuchs aus dem et steht zurzeit auf dem betrieb bürger vier ralbit-töchter und drei malhax-töchter wachsen im aufzuchtstall des betriebes heran das exterieur ist vielversprechend besondere erwähnung muß auch noch bovas vollschwester baroness finden leser der zeitschrift fleckvieh haben beim europachampionat im herbst 2001 diese kuh in der klasse 5 kälber und mehr zur siegerkuh gewählt auch sie verkörpert leistungsbereitschaft exzellentes exterieur und fitness sie steht augenblicklich zum siebten kalb trocken und bringt es auf eine durchschnittsleistung von 10.420 kg milch bei 3,59 fett und 3,43 eiweiß bei einer durchschnittlichen zwischenkalbezeit von 342 tagen er besonders hervorzuheben ist die enorme leistungsstärke der tiere über viele laktationen hinweg es ist schon eine seltenheit daß auf der mutterseite langlebigkeit in diesem ausmaß manifestiert ist dies zeigt sich natürlich auch im zuchtwert nutzungsdauer für die kuh bova mit 112 punkten die durchschnittliche zwischenkalbezeit liegt bei 364 tagen auch in den anderen fitnessmerkmalen liegt diese ausnahmekuh über dem durchschnitt in den augen von 4

[close]

p. 5

höchstädter bullenbote reicht sie einen zuchtwert nutzungsdauer von 117 zusammen mit ihrer vollschwester bova beeindruckte sie bei der jubiläumstierschau 1998 in ansbach in der eutersiegergruppe fitnesseigenschaften der b-linie kuh bova baleika britta beatrix barones bosca nutzungsdauer 112 102 115 115 117 106 zellzahl 108 109 103 90 106 100 persistenz 98 102 115 113 95 104 dzkz 364 393 378 386 342 335 und fitness zu kombinieren unsere gratulation gilt der familie bürger für diesen züchterischen erfolg der bulle madera ist der erfolg einer langen intensiven konsequenten züchterarbeit auf dem betrieb und es ist gelungen höchstleistung von milch fleisch madera ist hier schon als jungbulle im jahre 1999 eine imposante erscheinung er hat sich zu einem wahren prachtkerl weiterentwickelt noch ein wort zu den gebühren der besamung wir freuen uns in das schon laufende jahr mit konstant niedrigen gebühren und hohen töchterprämien für die mitglieder gestartet zu sein obwohl gleichzeitig die besamungshonorare angehoben werden mußten dennoch sind wir begleitet von der hoffnung für die kommenden jahre daß die in betracht gezogene mehrwertsteuererhöhung für landwirtschaftliche vorprodukte an uns allen vorübergehen möge für den fall dieser gesetzlichen auflastung wäre erstmals in der geschichte der höchstädter besamungsgebühren eine schmerzliche außerordentliche anhebung unumgänglich gesamtzuchtwert milchwert poldi madera positiv regis hochrep runo macho regress hochtor einser euter 134 130 124 124 123 123 122 122 121 120 fleischwert positiv einser nairobi macho regress madera regis mahagoni romax rambur 130 121 116 112 112 111 110 109 109 108 melkbarkeit einser riegel romax regis pax macho heintje madera poldi regress milchmenge poldi regis positiv kaiser heintje madera regress runo 1534 1532 1243 1207 1089 1075 1041 1023 125 124 120 117 116 114 113 112 112 110 vererbungsstärken unserer bullen nach merkmalen paternal d.h merkmal des bullen selbst und nicht seiner töchter sonst maternal rahmen poldi region regis palast zanadu positiv nairobi kaiser romax pax fettgehalt nairobi hochrep macho palast madera mahagoni romax poldi 0,09 0,08 0,08 0,06 0,04 0,02 -0,02 -0,03 134 127 122 121 116 115 113 112 108 107 bemuskelung hochtor enrico zanadu palast positiv heintje mahagoni riegel rambur kaiser 119 111 111 110 110 108 107 107 106 103 madera macho poldi positiv einser regis regress enrico hochrep palast fundament macho riegel zanadu runo palast hochtor pax poldi region romax zellzahl mahagoni kaiser madera hochtor palast eiland einser rambur 135 130 129 128 127 127 125 124 124 122 euterreinheit 119 119 114 114 114 114 114 113 112 111 zanadu enrico positiv mahagoni madera poldi rambur einser 118 114 114 111 110 109 109 108 125 124 116 115 114 113 113 112 112 111 enrico hochtor madera mahagoni pax poldi romax region palast runo eiweißgehalt einser hochrep enrico eiland hochtor macho palast nairobi 0,13 0,10 0,06 0,04 0,04 0,04 0,04 0,00 fruchtbarkeit 122 117 116 113 112 108 105 105 palast romax regress enrico zanadu heintje eiland hochrep 116 114 112 111 110 109 108 107 leichtkalbigkeit madera enrico eiland riegel heintje macho hochrep poldi 121 116 115 112 110 110 109 109 zuchtleistung pax enrico palast romax madera region regis runo 110 108 108 108 107 107 107 104 5

[close]

p. 6

auswahl geprüfter vererber enrico 10/187454 17.0.1997 züchter huber ferdinand petershausen merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 105 111 111 119 98 113 113 106 100 82 92 113 113 111 125 120 103 99 94 96 115 122 114 111 116 111 105 107 115 64 76 88 100 112 124 136 egol mw 111 119 104 +739 8 +985 milch 99 ­0,18 7 ­0,15 103 egel +0,04 tolba 9 hornus ­0,15 ruth fleisch mw mw mw mw 90 94 104 103 fw fw 97 100 rubine 8 mw 119 148 136 124 fitness mw 119 89 112 100 88 76 menge kg 5666 694 fett 4,14 ­ 0,08 eiweiß 3,50 0,06 fw 108 87 nettozun fleischant handelskl 103 105 114 gzw 124 85 nutzungsdauer 108 39 melkbarkeit 103 86 persistenz 83 87 hd 6216 zellz 96 81 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick innen nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend enrico entstammt auch dem et-programm der rinderzucht südbayern beachtliche leistung nachzucht mit gutem exterieur und betonter masse bei erhaltener kalbeleichtigkeit sind bei ihm die besonders erwünschten merkmale hochrep 10/160205 01.06.1996 züchter rathgeber r u j gbr dinkelsbühl merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 102 94 105 106 99 100 96 110 104 119 114 103 94 122 112 107 107 87 109 108 103 113 102 107 109 105 99 106 113 64 76 88 100 112 124 136 hodach 105 97 mw 125 +1117 olga mw 7 120 6 +644 milch 104 ­0,19 7 +0,06 123 hodscha mw ­0,05 edona mw 8 report ±0,00 otti fleisch mw mw 98 108 120 93 fw fw 73 96 148 136 124 112 100 88 76 fitness mw 123 93 menge kg 6065 706 fett 4,24 0,08 eiweiß 3,60 0,10 fw 107 87 nettozun fleischant handelskl 106 101 104 gzw 124 89 nutzungsdauer 102 59 melkbarkeit 102 89 persistenz 87 92 hd 6593 zellz 97 88 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick innen nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend hochrep ein hodach-sohn aus einer report-tochter ist ein bewährter bulle auch in der gezielten paarung er vererbt höchste leistung mit besonders hohen eiweißinhaltsstoffen was ihn auch überregional besonders interessant macht er hat zudem gute exterieureigenschaften bei sich und seinen töchtern aufzuweisen 6

[close]

p. 7

auswahl geprüfter vererber macho 10/178057 17.06.1995 züchter eckmeier hermann harburg großorheim merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 101 94 125 97 104 102 98 109 98 94 94 128 111 93 103 107 102 92 91 107 102 94 107 104 109 107 113 108 106 64 76 88 100 112 124 136 malf mw 123 120 105 +611 7 +85 milch 115 +0,04 7 +0,03 112 morello mw +0,09 granada mw 7 such mw +0,09 susanne mw fleisch 97 118 110 92 fw fw 106 93 simone 7 mw 106 148 136 fitness gzw 130 89 124 112 100 88 76 mw 122 92 menge kg 5772 727 fett 4,23 0,08 eiweiß 3,54 0,04 fw 112 87 nutzungsdauer 102 64 melkbarkeit 114 86 persistenz 118 90 hd 6458 zellz 102 87 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick innen nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend nettozun fleischant handelskl 108 104 113 macho den einige auch matscho aussprechen möchten vererbt besonders stabile fundamente und ansonsten ohne schwächen seine kalbeeigenschaften sind leicht überdurchschnittlich der gesamtzuchtwert lässt aufmerken madera 10/160365 12.08.1997 züchter bürger willi u h gdbr bad windsheim merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 100 81 107 114 107 100 82 98 110 91 104 106 104 94 107 122 114 105 90 114 108 113 110 93 121 112 97 96 104 64 76 88 100 112 124 136 malf mw bova mw 123 120 105 +611 115 +0,04 8 ­0,30 112 morello mw +0,09 granada mw 9 horb ­0,21 baleika fleisch mw mw 97 118 108 110 fw fw 106 101 7 6 131 +1519 milch 148 136 fitness gzw 135 80 mw 130 82 nutzungsdauer 107 33 melkbarkeit 112 79 persistenz 95 77 hd 6417 zellz 116 72 124 112 100 88 76 menge kg 2131 1075 fett 4,13 0,04 eiweiß 3,20 ­ 0,01 fw 111 86 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick innen nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend nettozun fleischant handelskl 109 102 108 madera ist zweifelsfrei der beste neueinsteiger des aktuellen schätzdurchgangs die etwas schlankeren töchter sind tonangebend hinsichtlich leistung fitness und exterieur er ist ein rundherum kompletter bulle 7

[close]

p. 8

höchstädts glanzlicht ­ madera 160365 ­ leistung fitness exterieur

[close]

p. 9

auswahl geprüfter vererber poldi 10/184248 16.09.1996 züchter schussmüller ludwig reichertsheim merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 134 89 112 114 148 123 104 126 123 92 105 115 112 121 116 118 90 109 100 88 104 94 109 93 112 103 91 94 100 64 76 88 100 112 124 136 postner 121 mw 109 elsa mw 97 +469 114 +0,20 7 ­0,18 97 postillion mw ­0,13 gundi mw 9 streitl ­0,12 elite fleisch mw mw 94 117 108 112 fw fw 106 100 9 7 132 +1435 milch 148 136 124 112 100 88 76 fitness mw 134 89 gzw 129 85 nettozun fleischant handelskl 105 92 76 nutzungsdauer 102 50 melkbarkeit 112 84 persistenz 93 86 hd 6557 zellz 102 82 menge kg 6296 1534 fett 4,24 ­ 0,03 eiweiß 3,41 ­ 0,15 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick innen nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend fw 95 83 poldi ist der rahmenvererber schlechthin ohne durch kalbeerschwernis aufgefallen zu sein das exterieur ist tadellos die leistungsvererbung höchst beachtlich deshalb gibt es auch die empfehlung für gezielte paarung weil zudem das blut eher selten ist positiv 10/178178 16.08.1996 züchter beck e u a gdbr alesheim merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 115 110 97 111 123 109 110 96 106 96 86 95 109 110 90 93 101 121 104 87 118 118 114 103 85 94 95 114 101 64 76 88 100 112 124 136 postner 121 mw 109 97 +469 114 +0,20 7 ­0,08 97 postillion mw ­0,13 gundi mw 8 lotus ­0,07 signal fleisch mw mw 94 117 112 129 fw fw 106 101 sibille 8 7 mw 135 +1334 milch 148 136 fitness fw 130 89 124 112 100 88 76 mw 124 91 menge kg 6044 1243 fett 4,07 ­ 0,18 eiweiß 3,48 ­ 0,15 gzw 128 87 nutzungsdauer 98 52 melkbarkeit 101 87 persistenz 104 88 hd 6604 zellz 92 83 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick innen nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend nettozun fleischant handelskl 132 103 106 positiv ist besonders positiv sowohl bei fleisch und milch als auch exterieur seine massevererbung sticht neben seiner hoch positiven milchleistungsvererbung heraus fundament und nutzungsdauer sind befriedigend zellzahl und kalbeverlauf nicht ganz wunschgemäß 10

[close]

p. 10

auswahl geprüfter vererber regis 10/178171 16.08.1996 züchter ehrsam franz u th gdbr großheirath merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 122 87 101 105 135 110 108 95 93 102 90 105 100 90 102 107 115 108 107 111 97 94 94 89 101 100 104 98 96 64 76 88 100 112 124 136 renger 116 mw 116 veri mw 8 116 118 +854 6 +585 milch 111 ­0,22 8 +0,15 108 renner ­0,09 elsa mw mw 115 108 96 112 fw fw 98 88 8 menno mw ­0,11 veronik mw fleisch 148 136 124 112 100 88 76 fitness mw 124 92 menge kg 6224 1532 fett 4,09 ­ 0,24 eiweiß 3,32 ­ 0,31 fw 110 88 gzw 127 88 nutzungsdauer 107 56 melkbarkeit 117 88 persistenz 118 90 hd 6553 zellz 93 87 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick innen nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend nettozun fleischant handelskl 115 98 91 regis ist einer der wenigen leistungsstarken renger-söhne der die maternalen kalbeschwierigkeiten die der töchter nicht weitergibt die exterieurvererbung ist rahmenstark die persistenz der töchter ist vollauf gut rumba 10/605190 12.05.1995 züchter holzer gerhard pabneukirchen a merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichplatzierung strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 118 116 105 120 114 120 114 130 92 105 98 90 104 125 93 108 126 118 98 84 114 117 107 106 108 110 88 94 98 64 76 88 100 112 124 136 ralbo mw 119 125 107 +832 7 +261 milch 108 +0,15 7 ­0,01 111 radi +0,05 wisky 8 harko +0,15 senta fleisch mw mw mw mw 109 119 110 fw fw 109 102 stutzi 7 mw 112 148 136 fitness gzw 138 91 mw 131 95 124 112 100 88 76 menge kg 5854 923 fett 4,23 ± 0,00 eiweiß 3,59 0,17 fw 120 93 nutzungsdauer 119 58 melkbarkeit 108 93 persistenz 92 94 hd 6246 zellz 96 92 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn außen nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick innen nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend nettozun fleischant handelskl 119 100 112 rumba hat weit vor der zeit in nordschwaben schon viele besamungen machen können die durchwegs vitalen formschönen und substanzstarken kälber sind vor den töchtern des zweiteinsatzes eine gute entscheidungshilfe für weiteren einsatz des aktuellen nr 1-bullen 11

[close]

p. 11

prüfbullen 12

[close]

p. 12

prüfbullen 13

[close]

p. 13

prüfbullen 14

[close]

p. 14

höchstädter bullenbote 15

[close]

p. 15

höchstädter bullenbote 16

[close]

Comments

no comments yet