Höchstädter Bullenbote II/2000

 

Embed or link this publication

Description

Mitgliederzeitschrift des Besamungsverein Nordschwaben e.V.

Popular Pages


p. 1

b esamungsvereinnordschwabene v -3 -2 -1 1 2 3 ausgabe ii/00 besamungsstation ­ ensbachstraße 17 ­ 89420 höchstädt donau stationsleiter dr dr r lömker

[close]

p. 2

höchstädter bullenbote inhaltsverzeichnis neues aus der zuchtwertschätzung für nordschwaben professionelle klauenpflege für mitgliedsbetriebe gezielte anpaarungsberatung mit palm-genom frühträchtigkeits-feststellung mit ultraschall geprüfte vererber prüfbullen vererbungsstärken unserer bullen braunvieh rotbunt und schwarzbunt-bullen schnellauswahlliste unserer bullen seite 3 4 5 6 7 11 14 15 16 verbindungen zur besamungsstation samenbestellung frau grimminger frau markmann frau müller frau kommer herr schnürch frau zanggl ddr lömker sekretariat hausseite e-mail 09074 9559 15 09074 9559 17 09074 9559 19 09074 9559 0 09074 9559 10 09074 9559 25 http www.bv-hoechstaedt.de rloemker@bv-hoechstaedt.de gesellschafter der spermex gesellschaft für den im und export von tiefgefrorenem tiersperma mbh scheinerfassung buchhaltung zentrale stationsleitung faxnachricht internet bild titelseite für herausragende zuchterfolge gab es bei der diesjährigen vfr-tierschau in ansbach auch für nordschwäbische züchter pokale ehrenpreise und lobreden aufmerksam verfolgen das geschehen der vorsitzende der vfr herr kress der bayerische rinderzuchtreferent herr putz sowie der gemeinsame geschäftsführer der bayerischen rinderzucht-dachorganisationen abb und asr dr röhrmoser stehend unten von rechts nach links herausgeber erscheinungsweise redaktion formatvorbereitung gestaltung und druck 2 besamungsverein nordschwaben e.v vierteljährlich nach der zuchtwertschätzung dr dr r lömker e schnürch roch druck am fallenweg 55 89420 höchstädt

[close]

p. 3

höchstädter bullenbote neues aus der zuchtwertschätzung für nordschwaben die zuchtwertschätzung im mai bringt einige neue vererber deren namen man sich durchaus merken sollte es gibt eine neue nummer 1 in höchstädt es ist dies der bulle rabatt ein ralbosohn der mit milchwert mw 130 und fleischwert fw 128 einen gesamtzuchtwert gzw von 131 erhalten hat sicher ist es vornehm auf die vereinzelt aufgetretenen fundamentschwächen in der ausgewerteten töchter-stichprobe hinzuweisen er rangiert vor placido dem mit mw 134 stärksten milchvererber in der höchstädter bullenkollektion zarist liegt mit gzw 126 mw 131 und fw 114 auf dem 3 platz vor einem debütanten dem bullen repris dieser spricht die freunde sehr hoher inhaltsstoffe ganz besonders an als einer der ersten report-söhne kann er mit makellosem exterieur seiner töchter aufwarten er vererbt in rahmen und euter höchst überdurchschnittlich und in bemuskelung und fundament deutlich überdurchschnittlich mit milchwert 130 wird er sich sicher weiter verbreitung und vielfachen einsatzes erfreuen können unmittelbar darauf folgt nun ein weiterer ralbosohn der bulle ralweg der mit mw 128 und fw 115 den gzw 124 erreicht hinter einem weiteren neuling dem bullen fury hat sich der dritte ralbo-sohn rallex mit mw 130 fw 105 und gzw 123 sowie bester melkbarkeit vorgeschoben vor radio mw 133 fw 114 gzw 122 taucht der erste gemeinsame bulle aus dem rinderzuchtsüd-programm der bulle rai mit beachtlicher milchvererbung mw 119 und gutem exterieur in der weiblichen nachzucht auf er hat den prüfeinsatz im gebiet der besamungsstation grub absolviert er rangiert vor seinem halbbruder reiz der mit nordschwäbischer prüfung und höheren milchmengen seiner töchter auf einen milchwert von 116 kommt hinzuweisen ist noch auf furler der einen mw 122 fw 106 und gzw 119 hat er vererbt im exterieur in allen merkmalen wunschgemäß und entzogen wurde die besamungserlaubnis den bullen steger horgau und hosist wegen nicht mehr ausreichender leistungsvererbung ansonsten freuen wir uns auch in diesem quartal wieder ein sehr attraktives bullenangebot vorhalten zu können die in diesem quartal besonders herauszuhebenden bullen sind borneo prosner stego winzer und auch repris so daß diese für den breiten einsatz unbedingt weiterhin empfohlen werden ganz besonders sei an dieser stelle auch auf den bullen robert hingewiesen dem neuen nr.1-bullen der deutschen fleckviehzucht eine überaus ansprechende nachzuchtgruppe konnte in regen auf dem 100-jährigen verbandsjubiläum sehr positiv begutachtet werden auch ihn empfehlen wir ausdrücklich da er neben hohem milchwert auch in der fleischleistung hervorsticht und insbesondere den rahmen vergrößert ohne als schwerkalbsbulle aufzufallen 3 ist ein besonders interessanter leistungs und zugleich exterieurvererber rahmen fundament und euter werden sichtbar überdurchschnittlich verbessert der bulle reporter von dem eine ansprechende nachzuchtgruppe in ansbach anläßlich der vfrtierschau gezeigt wurde vererbt einen rahmigen langen und etwas schlankeren kuh-typ auf einer sicheren leistungsgrundlage siehe foto

[close]

p. 4

höchstädter bullenbote professionelle klauenpflege für mitgliedsbetriebe und solche die dies noch werden möchten ab dem 01.06.2000 wird in nordschwaben eine professionelle klauenpflege von der besamungsstation angeboten für mitgliedsbetriebe wird es damit möglich sich von der nicht selten zeitaufwendigen und anstrengenden arbeit sehr kostengünstig entbinden zu lassen einem inzwischen in vielen größeren und kleineren beständen erprobten neuartigen verfahren ist dieser wirkliche fortschritt für tier und mensch zu verdanken die tiergesundheit und damit die leistungsfähigkeit und leistungsbereitschaft der kühe wird mit der fußpflege entweder wiederhergestellt erhalten oder verbessert ganz allgemein ist zu sagen daß die klauenpflege mehr einbringt als sie kostet erst recht wenn sie regelmäßig angewendet wird die erzielte korrekte fußstellung und damit straffe sehnen sorgen für lange lebensdauer und leistungsfreude bei den milchkühen damit wird auch ein wirksamer beitrag zur verbesserung des betriebsergebnisses aus der rinderhaltung geleistet aufgrund der recht kapitalintensiven ausstattung des hochtechnisierten und in dänemark entwickelten klauenpflegestandes wird dies dienstleistungsangebot überbetrieblich eingesetzt die klauenpflege wird von bestens geschulten profis in äußerst beeindruckender geschwindigkeit und damit auch tierschonend und stressmindernd ausgeführt so daß nach einmaligem ausprobieren auch gewöhnlicherweise sehr kritische betriebsleiter und rinderhalter vom nutzen überzeugt sind die korrekte nachbehandlung sofern für einzelne tiere erforderlich wird ebenso sichergestellt da es für ausgewogene kostenzumessung mehrere möglichkeiten gibt bieten wir allen interessenten an sich zu beginn eines klauenpflegedurchganges für ein abrechnungssystem zu entscheiden für die rechnungsstellung stehen zwei möglichkeiten zur auswahl in beiden preisrechnungen ist die gesetzliche mehrwertsteuer bereits eingepreist und wird nicht mehr zusätzlich berechnet abrechnung der klauenpflege nach tierzahl mit 14,­ dm je tier oder abrechnung der klauenpflege nach zeitdauer mit 85,­ dm je stunde und abrechnung einer pauschale für anfahrt und gerätereinigung mit 49,­ dm je betrieb wir bieten hiermit an sich für einen klauenpflegetermin vormerken zu lassen und den klauenpflegedienst der station zu sich kommen zu lassen die anmeldung erfolgt zweckmäßigerweise auf dem telefon der samenbestellung 09074 9559-15 mit einem fax 25 oder einer e-mail rloemker@bv-hoechstaedt.de der exakte termin der hofanfahrt wird vorher abgesprochen und mitgeteilt in windeseile sind die tiere in günstiger arbeitshöhe fixiert und die füße hydraulisch angezogen dieses tierschonende und stressmindernde verfahren welches zudem bestmögliche arbeitsbedingungen schafft sollte man sich und den tieren regelmäßig gönnen 4

[close]

p. 5

höchstädter bullenbote gezielte anpaarungsberatung mit palm-genom mit zunehmenden betriebsgrößen und wachsenden tierzahlen nimmt die aufgabendichte bei den betriebsleitern und ihren familien zu nicht alle können sich mehr in der wünschenswerten intensität mit der anpaarungssteuerung ihrer rinder befassen andererseits sind aber optimal geplante paarungen einer der grundsteine für eine überlegene zukünftige milchproduktion mit optimal geplanten paarungen wird der weg beschritten mit dem hohe einsatzleistungen bei den färsen und auch höhere verbleibedauern der kühe im bestand erzielt werden um die gesamte wirtschaftlichkeit zu erhöhen mit höherem herdendurchschnittsalter sinken die remontierungskosten für den nachersatz abgehender tiere ganz beträchtlich wie auch die herdendurchschnittsleistungen ansteigen neben hohen leistungen kommt auch der funktionalität der kühe eine besondere bedeutung zu um zu kühen zu kommen die über viele jahre hinweg problemlos produzieren können mit der sogenannten ausgleichspaarung wird versucht den schwächen einzelner tiere in leistungs und exterieurmerkmalen in der nächsten generation entgegen zu steuern und diese nicht mehr auftreten zu lassen dazu gilt es bullen auszusuchen die in dem einen oder in den zwei schwächsten merkmalen der zu belegenden kuh vererbungsstärken haben aufgrund der vielzahl verfügbarer bullen und dem breitgefächerten angebot wird es für viele betriebsleiter immer schwieriger die optimale auswahl zu treffen hier bieten die amtlichen fachberater für rinderzucht und die besamungsstation höchstädt ihre hilfe an um ein wirklich gutes anpaarungsmanagement zu bekommen sind betriebsbesuche unerläßlich die rinderzucht-fachberater die sich mit anpaarung und bullenauswahl befassen stehen den interessierten und beratungssuchenden betrieben auf anruf zur verfügung um für die tiere des bestandes die am besten passenden bullen festzulegen zu diesem zweck steht über die vfr-gmbh ein edv-programm das sogenannte palm-genom-2000 bereit in diesem anpaarungsprogramm wird auf alle leistungs exterieur und abstammungsdaten der bayernweit angebotenen vererber zugegriffen nachdem vom lkv landeskuratorium der erzeugerringe für tierische veredelung in bayern die kuhdaten des betriebes abgerufen wurden werden beim betriebsbesuch durch fachberater und betriebsleiter die gröbsten schwächen die beim einzeltier verbesserungswürdig sind hinsichtlich der milchleistung bei menge und inhalt wie auch im exterieur erfaßt und direkt im stall in den taschencomputer eingegeben jedes ding an seinen ort sonst geht die zeit mit suchen fort mehrere aktenordner mit tierdatenlisten passen in die kitteltasche die behelfsmäßige zettelwirtschaft gehört damit zur vergangenheit unter berücksichtigung aller abstammungs und leistungsdaten werden auf dieser grundlage mehrere gut passende bullen vorgeschlagen sowohl die vorlieben des betriebsleiters in der zuchtarbeit als auch die beabsichtigten aufwendungen für die besamung können bei der anpaarungsberatung berücksichtigt werden auf knopfdruck sind alle daten eines bestandes abrufbar probemelkdaten laktationsleistungen zuchtwerte der einzelnen tiere usw man kann sich auch aktionslisten ausgeben lassen d.h trockenstellzeitpunkte kalbetermine brunstkontrolllisten und anstehende trächtigkeitsuntersuchungen die aktualisierung des datenbestandes über das lkv ist mittels eines modems sehr bequem und praktisch trotzdem sollten sich betriebsbesuche etwa halbjährlich wiederholen ziel ist für alle tiere des bestandes bullen für die anpaarung festzulegen die innerhalb eines bevorstehenden halben jahres zur besamung kommen werden im ergebnis erhält der landwirt eine individuelle anpaarungsempfehlung für jede kuh auf der basis dieses anpaarungsvorschlages sorgt die besamungsstation höchstädt auch für die spermabereitstellung 5

[close]

p. 6

höchstädter bullenbote bei interesse sollten sie sich direkt mit den rinderzucht-fachberatern in verbindung setzen die ihnen das gesamte palm-genom-2000 konzept näher erläutern und den kleincomputer vorführen in den landkreisen aichach-friedberg und augsburg a mayer 08272 8006 24 in den landkreisen dillingen und donau-ries a oblinger 08272 8006 25 oder in den landkreisen günzburg und neu-ulm m piehler 08272 8006 62 frühträchtigkeits-feststellung mit ultraschall in neuerer zeit ermöglichen es elektronische bildgebende untersuchungsgeräte sich zu einem frühen zeitpunkt über eine bestehende trächtigkeit beim rind zu orientieren mit hilfe von ultraschallscannern wie sie in einigen tierärztlichen praxen vorhanden sind kann bei rindern eine nach der besamung eingetretene frühträchtigkeit bereits ab dem 30 tag sichtbar gemacht und festgestellt werden die erkennbaren oder nicht erkennbaren brunstsymptome nach 21 tagen nach besamung sind bestenfalls hinweisend aber niemals hinreichend sicher für die aussage tragend oder nicht tragend der von hand geübte untersucher ist nach einem abstand nach der letzten besamung von frühestens etwa 6 wochen in der lage mit dem rektalen vom mastdarm aus befühlen und betasten der gebärmutter einen heranwachsenden fetus mit einiger sicherheit auszumachen mittels ultraschalluntersuchung gelingt es nun ab dem zeitraum nach besamung von gut 4 wochen ca 30 tage eine so gut wie absolut sichere diagnose über eine vorliegende trächtigkeit zu stellen besonders in fällen wo eine nichtträchtigkeit vermutet wird kann mit der ultraschalluntersuchung sichergestellt werden daß mit der dann angezeigten medikamentellen behandlung zur erzielung einer neuen brunst nicht eine tatsächlich bestehende trächtigkeit zum abbruch gebracht wird wirtschaftlich wichtig ist das konsequente einschreiten im falle festgestellter nichtträchtigkeit mit der unverzüglichen einleitung einer neuen brunst um die güstzeit die anzahl leerer tage zu verkürzen kann ab dem 30 tag nach besamung keine trächtigkeit festgestellt werden so wird die kuh umgehend auf eine aussichtsreiche besamung vorbereitet und dadurch mit höherer wahrscheinlichkeit eine trächtigkeit erzielbar sein 6 ultraschallgeräte lassen sich inzwischen mit ihrer größe in jeden stall mitnehmen und geben von der untersuchung beredte bilder da für untersuchungen mittels ultraschall gesonderte anfahrten notwendig werden und möglichst einige tiere auf einmal untersucht werden sollten kann man sagen daß diese technik sicher in den größeren beständen zuerst einzug hält weil dort die schwelle zur wirtschaftlichkeit sehr schnell überschritten wird idealerweise wird dort nach einem programm mit regelmäßigen besuchen der größte nutzen erzielt so daß mit einer systematischen fruchtbarkeitskontrolle des bestandes die durchschnittliche zwischenkalbezeit nennenswert gesenkt werden kann und sich der aufwand auch bezahlt macht wenn sie interesse an ultraschalluntersuchung zur frühträchtigkeits-feststellung haben wird die station gerne für sie tätig sie sollten uns dies mitteilen am besten auf dem telefon der samenbestellung 09074 9559-15 mit einem fax 25 oder einer e-mail rloemker@bv-hoechstaedt.de nähere auskünfte und weitere einzelheiten erteilen wir ihnen natürlich jederzeit gerne.

[close]

p. 7

geprüfte vererber fury 06/60572 22.09.1994 züchter roth bernhard neuendettelsau merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 112 89 117 93 110 113 115 112 108 103 104 115 106 103 123 123 99 77 96 97 89 106 106 87 90 101 95 96 64 76 88 100 112 124 136 streuf 136 mw 114 herma 7 mw 126 106 +521 7 +589 milch 98 -0,28 7 +0,14 115 zeus +0,08 hella mw mw 113 115 125 109 fw fw 112 108 7 plankton mw +0,17 hexi mw fleisch 148 136 124 112 100 88 76 fitness mw 127 80 fw 119 65 2204 902 fett 3,87 ­ 0,12 eiweiß 3,14 0,01 menge kg 50 gzw 124 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend nettozun 46 fleischant 0,12 handelskl 4,2 melkbarkeit m 38 116 persistenz p 80 ­ 1 hd 5754 fury vergrößert rahmen verbessert die fundamente und vererbt beachtlich in milch mit guter melkbarkeit die euterböden der töchter sind tiefer als erwünscht die bemuskelung nicht so ausgeprägt rabatt 10/178021 25.01.1995 züchter thoma alban eresing merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 119 105 89 111 121 106 110 120 97 118 104 89 100 109 94 97 115 104 98 87 121 118 102 92 102 94 102 99 64 76 88 100 112 124 136 ralbo mw baba mw 119 107 141 +1010 8 122 7 +741 milch 108 +0,25 7 +0,31 111 radi +0,13 wisky 8 harry -0,06 leila fleisch mw mw mw mw 112 122 105 111 fw fw 109 98 148 136 fitness mw 130 77 124 112 100 88 76 menge kg 42 fw 128 64 gzw 131 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend 2012 748 fett 4,08 0,33 eiweiß 3,28 0,09 nettozun 69 fleischant 0,04 handelskl 4,4 melkbarkeit m 35 105 persistenz p 82 1 hd 5759 rabatt ist ein enormer milch und fleischleistungsvererber die sprunggelenke der töchter sind etwas stärker gewinkelt die fesseln nicht immer straff rabatt vererbt in der gesamtheit sehr gut so daß er einen gesamtzuchtwert von mehr als 130 aufweist 7

[close]

p. 8

geprüfte vererber rai 10/184023 21.03.1995 züchter grundner josef garching merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 102 112 110 112 98 93 114 104 79 98 99 111 104 115 83 81 117 105 97 111 107 111 111 108 103 107 93 95 64 76 88 100 112 124 136 raider 116 mw 118 ussi mw 96 +588 102 +0,05 7 -0,34 99 radi +0,02 dorne mw mw 112 93 120 108 fw fw 109 97 9 8 126 +1029 milch 7 dirteck mw -0,04 uschika mw fleisch 148 136 124 fitness mw 119 72 112 100 88 76 2119 750 fett 3,79 ­ 0,31 eiweiß 3,27 0,01 menge kg 30 fw 121 65 gzw 122 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend nettozun 48 fleischant 0,29 handelskl 4,9 melkbarkeit m 31 103 persistenz p 85 4 hd 6077 rai ist ein guter exterieurvererber mit ausgeprägter fleischleistungsvererbung und gutem durchhaltevermögen seiner töchter in der milch er ist der erste wiedereinsetzer aus dem rinderzuchtsüd-programm ralweg 01/22176 07.09.1994 züchter lober hans egloffswinden merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 91 96 97 114 88 91 100 105 83 97 94 92 99 104 99 100 108 97 111 96 118 104 105 98 105 86 94 90 64 76 88 100 112 124 136 ralbo mw susi mw 119 107 141 +1010 7 122 7 +836 milch 108 +0,25 8 -0,20 111 radi +0,13 wisky mw mw 112 122 117 102 fw fw 109 101 8 sambach mw -0,01 elke mw fleisch 148 136 124 112 100 88 76 fitness mw 128 79 fw 115 61 gzw 124 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend 2047 700 fett 3,99 0,09 eiweiß 3,29 0,14 menge kg 49 nettozun 44 fleischant 0,08 handelskl 1,0 melkbarkeit m 32 106 persistenz p 82 1 hd 5716 zellz 102 56 ralweg ist vorn eingereiht weil mw und fw zugleich hoch sind er ist ein euterverbesserer und guter leistungsanlageträger 8

[close]

p. 9

geprüfte vererber reiz 10/178016 01.01.1995 züchter liebel hans altdorf merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 97 100 103 119 98 105 102 111 87 104 103 97 98 125 111 112 109 102 110 102 118 107 101 120 108 105 92 98 64 76 88 100 112 124 136 raider 116 mw 118 biggi mw 7 122 96 +588 8 +681 milch 102 +0,05 7 +0,11 99 radi +0,02 dorne 8 zeier +0,01 buzi fleisch mw mw mw mw 112 93 91 102 fw fw 109 96 148 136 124 112 100 88 76 fitness mw 116 80 menge kg 51 2165 671 fett 3,84 ­ 0,13 eiweiß 3,23 ­ 0,04 gzw 117 fw 112 62 melkbarkeit m 50 102 persistenz p 85 4 hd 6038 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend nettozun 40 fleischant ­ 0,17 handelskl 0,4 reiz ist ein klarer euterverbesserer ohne sonstige schwächen er sollte beim einsatz auf kalbinnen selten zu problemgeburten führen er vererbt seinen töchter lang ausgedehnte wohl geformte euter reporter 10/169029 28.02.1995 züchter götz markus u m gdbr deining merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 116 85 104 119 122 116 99 100 108 100 104 106 105 120 111 122 128 107 97 110 100 97 104 110 109 103 98 105 64 76 88 100 112 124 136 report 126 85 mw 137 +1187 winda 8 mw 139 7 +887 milch 117 +0,00 7 +0,01 135 renner -0,03 blume mw mw 129 125 104 135 fw fw 103 97 7 stromul mw +0,23 windi mw fleisch 148 136 124 112 100 88 76 fitness mw 123 82 gzw 117 2161 627 fett 4,09 ­ 0,01 eiweiß 3,32 0,11 menge kg 60 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend fw 97 75 nettozun 18 fleischant ­ 0,83 handelskl ­ 2,4 melkbarkeit m 58 106 persistenz p 79 ­ 2 hd 6053 reporter bringt rahmige große töchter vom schlankeren typ deren fundamente und vor allem euter sind wunschgemäß er vererbt äußerst starke zentralbänder in die weit nach vorn und hinten reichenden euter 9

[close]

p. 10

geprüfte vererber zeit 16/53560 19.12.1993 züchter hartl hubert seeon merkmal relativzuchtwert rahmen bemuskelung fundament euter kreuzhöhe beckenlage hüftbreite rumpftiefe beckenneigung sprg.winkelung sprg.ausprägung fessel trachten baucheuter schenkeleuter sch.euteransatz zentralband euterboden strichlänge strichdicke strichstellung euterreinheit fruchtbarkeit pat kalbeverlauf pat totgeburten pat fruchtbarkeit mat kalbeverlauf mat totgeburten mat 107 96 94 127 105 106 97 114 104 100 97 95 94 115 112 112 111 106 89 92 131 111 110 95 102 106 93 91 64 76 88 100 112 124 136 zax mw selli mw 132 127 106 +744 103 -0,05 7 +0,07 113 zeus +0,11 anette 9 streitl -0,05 selma fleisch mw mw mw mw 113 109 120 127 fw fw 112 103 9 7 135 +1169 milch 148 136 fitness mw 130 89 124 112 100 88 76 menge kg 39 fw 115 60 gzw 128 klein kurz schmal seicht eben steil voll durchtrittig niedrig kurz kurz tief schwach tief kurz dünn nach außen unrein senkend erschwerend fördernd senkend erschwerend fördernd erwünschter bereich groß lang breit tief abfallend säbelbeinig trocken steil hoch lang viel hoch stark hoch lang dick nach innen rein steigernd erleichternd hemmend steigernd erleichternd hemmend 5768 898 fett 4,09 0,03 eiweiß 3,52 0,04 nettozun 31 fleischant 0,38 handelskl 6,0 melkbarkeit m 36 1,73 ­0,08 persistenz p 85 4 hd 5919 zellz 110 73 zeit vergrößert die nachzucht und gibt ihr formvollendete euter seine gewaltige milch und fleischleistungsvererbung unterstreichen die eignung als milchbetonten allrounder geschäftspartner des besamungsvereins nordschwaben zuchtverband für das schwäbische fleckvieh 86637 wertingen telefon 0 82 72 80 06-80 telefax 0 82 72 80 06-87 © studio-e · erika otto raiffeisenbank raiffeisenbank höchstädt und umgebung eg gegr 1898 eutersiegerin jubiläumstierschau 1997 · alle zuchtrinder bhv1-frei · kontrolle auf eutergesundheit · qualitätskälber für zucht und mast · bester service am markt und ab stall ihr petenter komtner ar p 13.09.00 27.07.00 28.09.00 lager am bahnhof 89434 blindheim tel 0 90 74 36 03 montag ­ samstag 8.00 uhr ­ 12.00 uhr unsere nächsten markttermine großvieh und zuchtkälber 14.06.00 nutzkälber 15.06.00 10.08.00 12.07.00 29.06.00 24.08.00 09.08.00 13.07.00 14.09.00 10

[close]

p. 11

prüfbullen 11

[close]

p. 12

prüfbullen 12

[close]

p. 13

prüfbullen 13

[close]

p. 14

höchstädter bullenbote vererbungsstärken unserer bullen nach merkmalen gesamtzuchtwert rabatt placido zarist fury ralweg rallex rai radio furler steidle milchmenge radio fury muskat placido rallex rai rabatt zarist zangl ralweg euter reiz muskat furler ralweg zarist rai rabatt wein eiweißgehalt radikal ralweg zarist placido rabatt radio streku furler 14 milchwert placido radio zarist rabatt rallex ralweg fury radikal muskat furler rahmen 134 133 131 130 130 128 127 124 123 122 fleischwert rabatt rai fury steidle zulu ralweg radio zarist reiz radikal bemuskelung 119 117 112 112 111 110 108 105 102 102 zulu rai streku furler rabatt rallex steidle radikal reiz placido leichtkalbigkeit 113 111 111 110 106 106 105 104 reiz rallex rai zangl wein zulu radio radikal zellzahl 126 118 117 117 116 113 113 112 placido zarist steidle streku wein furler ralweg zangl 109 108 107 105 105 103 102 99 120 113 108 105 104 103 102 101 116 112 111 107 105 104 102 100 100 98 128 121 119 119 117 115 114 114 112 110 melkbarkeit rallex streku fury ralweg furler reiz radikal radio rabatt rai fundament placido fury furler zangl radio rai streku wein zulu reiz zuchtleistung reiz rai rallex zulu wein zangl radikal radio kappa-kasein muskat placido streku steidle moll ab ab ab aa aa 110 109 107 106 105 105 102 102 119 117 112 111 110 110 109 109 105 103 126 126 116 116 115 110 109 106 105 103 131 126 126 124 124 123 122 121 119 119 +978 +902 +902 +893 +869 +750 +748 +748 +713 +700 rabatt zarist fury zangl muskat furler steidle streku rai zulu fruchtbarkeit 119 116 114 114 114 112 111 111 zangl rabatt zarist zulu fury wein ralweg steidle euterreinheit 0,23 0,14 0,13 0,10 0,09 0,06 0,06 0,03 rallex rabatt radio steidle wein muskat placido zangl

[close]

p. 15

höchstädter bullenbote 15

[close]

Comments

no comments yet