Vereinszeitung des SC Impuls e.V. 4 -2011

 

Embed or link this publication

Popular Pages


p. 1



[close]

p. 2

im zeitraum august bis november hat sich der vorstand bei drei beratungen zu wesentlichen fragen der vereinsarbeit ausgetauscht und entsprechende beschlüsse für die umsetzung gefasst im mittelpunkt standen dabei die vorbereitung durchführung und auswertung der veranstaltungen wie sommerfest kristall-lauf und untertage-sparkassenmarathon hinsichtlich des neuen internet-auftritts des vereins wurde ein neuer partner gewonnen mit dessen hilfe wir eine plattform erstellt haben die wir in der zukunft auch selber aktualisieren können hierfür suchen wir noch unter den mitgliedern einen/eine interessente/n es klingt ganz alltäglich zum zehnten male fand der untertage-marathon in sondershausen statt aber ist dieser lauf sind die aktiven und die macher wirklich ganz normal um es kurz zu machen nein unter tage zu laufen mit stirnlampe und helm ist tatsächlich verrückt in 700 meter in der tiefe dort flitzen stöhnen schwitzen trinken lachen sie spätestens im ziel die mühe die hinter der organisation dieses weltweit wohl einzigartigen laufes macht ist nicht zu spüren und genau deshalb ist auch der impuls verrückt ­ und zwar in richtung lebenslust wenn am ende dieses jahres manche darüber nachdenken was dieses 2011 so alles gebracht welche wünsche es offen gelassen hat war es ein verrücktes jahr die einen sind herausgegangen aus dem berufsleben die anderen weggegangen aus ihrem bisherigen leben die dritten auf die verrücktheit gekommen einen noch nie bestiegenen berg kennen zu lernen irgendwie wäre es schade würden diese verrücktheiten 2012 wieder gerade gerückt aber so verrückt sind die verrückten unter tage oder droben im steiger oder hinten auf dem feldweg denn doch nicht esther goldberg kämmer ursula beck andre kubis dagmar grüning peter reske dagmar bennemann mark naumann frank schrock sabine ratzlow cordula dawson berit 60 01.12 04.12 06.12 11.12 15.12 19.12 24.12 25.12 26.12 31.12 der thüringer laufkalender 2012 ist da neben über 150 laufterminen findet der leser die leserin auch termine zu radveranstaltungen tipps hinweise und die möglichkeit ein persönliches trainingstagebuch zu führen sind ebenfalls bestandteil der kalender ist beim sc im·puls in den laufläden erfurt jena kassel und in den geschäftsstellen der zgt erhältlich dünger bringfried knappe ulrike barthel horst timm birgit bomberg dirk ritze karola thiel birgit gansinitz ulrich röckert dieter sauerbrei bärbel barthel inge kilb udo 50 07.01 11.01 12.01 12.01 16.01 17.01 22.01 22.01 23.01 27.01 28.01 29.01 peter rose marie jeziorski andree heise ralf teitge lutz 01.02 11.02 12.02 14.02 am 09 januar 2012 um 18:30 uhr laden wir alle laufbegeisterten unseres vereines ins vereinshaus ein dagmar und silvo werden uns von ihrem lauf dem transalpin 2011 in wort und bild berichten und neugier wecken auch die laufeindrücke und erfahrungen von anderen lauferlebnissen des vergangenen jahres wollen wir austauschen dazu können auch bilder mitgebracht werden gleichzeitig wollen wir uns aber auch auf die höhepunkte des laufjahres 2012 einstimmen so wollen wir auch die staffeln für den rennsteig-staffel-lauf zusammenstellen sowie auch teilnahmen an den verschiedenen veranstaltungen abstimmen damit wir als verein wieder erfolgreich agieren können benötigen wir eure eindrücke erfahrungen und anregungen.

[close]

p. 3

im thüringenjournal am 23.11.2011 berichtete der mdr über den lauftreff auf dem ega-gelände geboren wurde diese form der feizeitgestaltung durch den laufladen erfurt gemeinsam mit unserem verein an jedem dienstag und donnerstag kann von 18:00 ­ 21:00 uhr auf einem beleuchteten und hundefreien rundkurs auch in der dunklen jahreszeit gelaufen werden was im fernsehen nicht zu sehen ist das konnten 15 mitglieder unseres vereins miterleben für die sendezeit von 3 minuten haben wir über eineinhalb stunden den machern zur verfügung gestanden die begrüßung der einlass das laufverhalten das tempo filmische laufpassagen auf welcher seite des fahrzeuges erfolgen die aufzeichnungen wer spricht mit der reporterin alle diese fragen wurden vor aber auch während der aufzeichnungen besprochen fast alles hat sofort gestimmt lediglich das abschlussbild war etwas aufwändiger denn wir durften dieses dreimal wiederholen bis es im kasten war trotz der kühle und den teilweise nebligen bedingungen haben wir uns nicht abschrecken lassen sondern haben unseren spaß dabei gehabt ein sehr interessanter abend für uns die sonst nur vor dem fernseher sitzen der bericht ist recht gut gelungen und wer ihn sehen will der kann sich in der mdr-mediathek sich anschauen ob alt-erfurter oder zugezogen ­ wer kennt schon die kleinen feinheiten in der stadtgeschichte ob es die erstmalige erwähnung erfurts es war im jahre 742 oder die rolle martin luthers oder napoleons war ­ all diese fragen und mehr möchte uns unser sportfreund dieter röckert bei einem rundgang am 18.01.2012 treffpunkt ist 17:00 uhr vor dem rathaus erzählen am 12.12 um 12.12 uhr möchten wir einen neuen auftritt des sc im·puls im internet vollziehen dabei wurde sowohl auf die optische darstellung wie auch auf den informativen teil wert gelegt da eine vielzahl unserer mitglieder freunde und bekannten über einen internetanschluss verfügen wollen wir auch die möglichkeit des versendens von newsletter praktizieren also wer immer aktuell von vereinsaktionen informiert werden möchte der melde sich einfach an natürlich bitten wir alle mitglieder sich aktiv bei der mitgestaltung unserer internetseiten einzubringen.

[close]

p. 4

sonne lud zum verweilen ein und wir hatten ja auch noch einige leckereien im gepäck dort hatten wir dann doch noch eine begegnung mit dem papst bzw seinem flugzeug am himmel als er thüringen in richtung freiburg verließ auf dem weg zur grundmühle haben wir noch eine schafherde überholt aber diesmal mussten wir kein lämmchen aus der zwickmühle retten nach einem kurzen stopp in der mühle hier hatte niemand mehr hunger aber radler und kaffee gehen immer und die fettbrote waren auch lecker haben wir uns auf den rückweg gemacht am ende waren es dann ca 23 rad und 6 wanderkilometer die wir an diesem wunderschönen herbsttag zurückgelegt haben das wäre den radspezies im verein bestimmt zu wenig gewesen aber wir hatten wie immer jede menge spaß und vielleicht wird`s das nächste mal etwas mehr am 24 september trafen sich 11 gymnastikfrauen um dem papsttrubel zu entfliehen eigentlich war ja mal eine größere radtour mit einigen sportfreunden aus dem verein geplant aber wir haben uns dann doch für die sehr gemächliche und gemütliche kurztour nach tiefthal entschieden start war am nordbad bei strahlendem sonnenschein entlang der gera führte der weg zunächst nach kühnhausen dort gab es dann schon die erste rast grund dafür war nicht etwa die allgemeine erschöpfung der radlerinnen aber schließlich mussten wir die mitgebrachten kulinarischen Überraschungen in angrif f nehmen so gestärkt ging e s we i te rnach tiefthal am parkplatz haben wir die räder zurückgelassen und uns zu fuß durchs schöne weißbachtal richtung grundmühle aufgemacht natürlich wäre eine weitere rast nicht unbedingt notwendig gewesen aber die karin ruppe seit dem 01 dezember ist es wieder soweit das athletiktraining des laufladen erfurt und des sc im·puls startet mittlerweile in die vierte runde auch in diesem jahr ist das training auf 12 trainingseinheiten á 1,5 stunden beschränkt Ähnlich wie in den vergangenen jahren wird in zwei gruppen trainiert die leitung des trainings übernehmen wieder christian goldhorn ­ mitarbeiter und physiotherapeut im laufladen erfurt sowie freiberuflicher physiotherapeut und kristin mühlberg ­ sportwissenschaftlerin und personal trainerin kristin kümmert sich hauptsächlich um den bereich der laufästhetik mittels lauf abc in vielfältiger form und variation christian übernimmt wie in den letzten jahren den bereich der kräftigung und stabilisation immer wieder sind muskuläre probleme die ursache für beschwerden aktivität an die richtige stelle l e n ke nlau tet hier die devise wenn ich das ziel habe mein lauftraining zu erhöhen ist eine leistungssteigerung nur dann zu erwar ten wenn man neben dem eigentlichen lauftraining alternativ trainiert im sinne der koordination und kondition trainiert wird immer donnerstags von 19:00 ­ 20:30 uhr in der leichtathletikhalle erfurt auch in diesem jahr ist der kurs wieder als primärpräventionsmaßnahme zertifiziert.

[close]

p. 5

anfang september an einem schönen spätsommerabend folgten viele vereinsmitglieder einer einladung des vorstands es ist nämlich tradition geworden zu sagen wem den helferinnen und helfern ohne die die realisierung der aktivitäten unseres vereins einfach nicht möglich wären stauseelauf hohenfelden rft-radtour unter-tage-marathon rennsteigstaffellauf und einige andere mehr sie alle bedürfen einer korrekten vorbereitung durchführung sowie nachbereitung das nimmt zeit in anspruch und erfordert engagement in vielen funktionen sind wir an solchen tagen unterwegs streckenposten zeitnehmer fotograf verkäuferin des selbst gebackenen kuchens und manchmal sogar noch aktive im wettkampf dies alles tun wir natürlich sehr gern so traf man sich also zum sommerfest im liebevoll dekorierten vereinsheim die gemütlich hergerichteten plätze waren bald belegt nach olafs begrüßungsund dankesrede erwartete uns ein üppiges und reichhaltiges buffet mit jeder menge kulinarischer köstlichkeiten es hätten doppelt so viele gäste kommen können so reichhaltig war das abendessen doch leider war noch urlaubszeit und einige mitglieder konnten nicht dabei sein entspannt in geselliger runde bei gutem essen jeder menge isotonischen getränken und guten gesprächen verlief der abend als lustige Überraschung erwartete uns noch ein preis bei der trödel-tombola wer wohl die idee dazu hatte jeder sollte etwas dazu beitragen man konnte dinge zur verfügung stellen die vielleicht schon jahre im keller schmorten eingestaubt sind und nun doch noch jemandem freude bereiten sollten kaum zu glauben was sich alles ansammelte diverse haushaltsgegenstände töpfe vasen kunstvolle dekoratives sportgeräte bücher und zeitschriften gemälde porzellan kerzenhalter olaf zelebrierte die gewinnverlosung mit genuss und erweckte erwartungen auf einen schönen gewinn den bekamen dann auch viele und überlegten denn auch gleich wo das gute stück einen würdigen platz bekommen könnte für andere wurde an diesem abend beschlossen dass man sich ab jetzt häufiger auf inline-skates bewegt das alter spiele keine rolle so mancher war erstaunt und voller verwunderung was es doch so für nützliche dinge auf der welt gibt die heitere betrachtung dieser tauschgeschäfte und schenkungen im nachhinein blieben nicht aus heiko und birgit mÜnch

[close]

p. 6

m35 Übrigens einer sehr stark besetzten altersklasse als einzige frau unseres vereins ging berith dawson an den start sie belegte unter den 419 gestarteten frauen den 35 platz in ihrer altersklasse wurde sie 5 gerlinde liedtke die schon in weimar auf dem treppchen gestanden hatte und zu den top-platzierten ihrer altersklasse bei verschiedenen laufveranstaltungen gehört hatte sich schon auf diesen lauf vorbereitet konnte dann aber leider krankheitsbedingt nicht starten dafür erhielten wir von ihr letzte ratschläge am start und die aufmunterung während des laufes wie auch von einigen unserer begleiterinnen bei den männern starteten über die 10-km 1077 teilnehmer davon 16 unseres vereins in den altersklassen ab m50 waren wir mit 11 startern dabei am 9 oktober fand der thüringer klassikercup 2011 vor großer kulisse in weimar seinen würdigen abschluss trotz der ungemütlich nassen kühlen und windigen witterungsbedingungen stellten sich 1998 teilnehmer den verschiedenen laufstrecken als einer der jüngsten ging luis herrmann auf die bambini-strecke von 550 metern mit seinen 4 jahren kämpfte er sich beachtlich durch das teilnehmerfeld und zeigte schon teilweise die laufqualitäten die sein opa seit jahren zum sieger bei vielen laufveranstaltungen führte das rempeln der anderen und mehrere stürze ließen luis unbeeindruckt seinen lauf bestreiten auf diesen nachwuchs im verein können wir bauen auch die kinder von einigen älteren startern konnten eine starke form auf der 10-km strecke nachweisen als bester im gesamtklassement der männer belegte david münch jahrgang 1987 einen beachtlichen 11 platz in der gesamtwertung bzw 6 platz in der altersklassenwertung ralf heise wies ebenfalls eine ansteigende form nach er beendete sein 10-km strecke auf platz 199 in der gesamtund platz 26 der altersklassenwertung im einzelnen konnten sich unsere starter wie folgt platzieren michael herrmann gesamt platz 51 ak m55 platz 1 peter grüning 63 m50 2 heiko münch 105 m45 15 andree jeziorski 246 m50 14 udo kilb 3097 m50 19 tobias lege 311 m30 48 olaf kleinsteuber 336 m55 15 peter krone 390 m55 18 ekkehard wendemuth 547 m65 3 günther münch 629 m60 10 helmut goetz 800 m70 5 reiner heise 944 m60 18 und dieter sauerbrei 1051 m70 12 mit diesen platzierungen haben alle teilnehmer unseres vereins wieder erfolgreich zur titelverteidigung als leistungsstärkster verein im thüringer klassikercup beigetragen nach ersten hochrechnungen werden wir auch in drei altersklassen die

[close]

p. 7

sieger stellen dazu kommen noch viele gute platzierungen in den altersklassen aber das werden wir erst erfahren und feiern wenn die abschlussveranstaltung des thüringer klassikercups stattfindet für viele lauffreunde des vereins ging mit dieser veranstaltung in weimar das wettkampfjahr zu ende neben dem klassikercup starteten viele unserer läufer bei größeren bekannten aber auch kleineren und familiären veranstaltungen informationen zu diesen veranstaltungen nimmt der im·puls gern entgegen text andree jeziorski fotos foto-team mÜller

[close]

p. 8

zumeist läuft es so ich schlage einen urlaub vor während dessen es auch einen lauf gibt der satz ach deshalb fahren wir wohl dorthin ist längst korrigiert in und welcher lauf findet dort statt in diesem jahr ging es im september nach kühlungsborn dort fand der 29 ostseeküstenlauf statt schnupperlauf sowie strecken von 10 sowie 24,3 km werden angeboten als impulser entschied ich mich für die längere strecke für 9 euro startgebühr wird ein guter service geboten neben einer professionellen zeitnahme einer sehr gut markierten strecke 5 verpflegungsstellen kostenlosem duschen und dem sofortigen urkundenausdruck gibt es eine perfekte betreuung auf den laufstrecken insgesamt nahmen 140 läufer den ostseeküstenlauf in angriff auf meiner strecke waren es 47 starter davon 36 männer und 11 frauen auf der 10-kilometer strecke waren es 71 teilnehmer den gemeinsamen start um 11:30 uhr verfolgten sehr viele urlauber die auf den ersten kilometern ein dichtes spalier bildeten zunächst ging es bis nach heiligendamm dort erfolgte die wende zurück in richtung kühlungsborn am campingplatz in klein bollhagen ging die strecke weiter in richtung wittenbeck und weiter südlich von kühlungsborn in richtung bastorf auf diesem mehreren kilometer langen teilstück hieß es leicht aber stetig bergauf auch den kampf gegen den wind aufzunehmen mit ca 80 metern war der höchstgelegene leuchtturm der ostseeküste in bastorf erreicht ab jetzt ging es wieder bergab in richtung kägsdorf und zurück nach kühlungsborn am campingplatz in kühlungsborn gab es letztmalig getränke für die verbleibenden 4 kilometer nun musste man zwischen den vielen urlauber entlang der promenade zurück zum start-zielbereich laufen ideallinie und mit niemandem zusammenprallen das war nicht einfach durch die aufmunterung und informationen meiner radbegleitung sowie die anfeuerung der urlauber erreichte ich das ziel nach 1:55:34 mit platz 16 im gesamt und platz 3 in der ak-wertung das anschließende bad im meer mit 17 grad war tatsächlich erfrischend während der gespräche kam auch ein teilnehmer auf mich zu und fragte ob ich zu dem sc im·puls gehöre der den untertage-marathon in sondershausen organisiere er war bereits beim im vorigen jahr dabei und kommt in diesem jahr mit freunden wieder sie freuen sich darauf weil dieser lauf in seiner besonderen umgebung professionell organisiert ist ich denke dieses lob haben sehr viele in unserem verein verdient und was den ostseelauf anbelangt ist auch der wirklich zu empfehlen vorausgesetzt man hat sich geschickt und rein zufällig diese region für den urlaub ausgesucht text andree jeziorski fotos uta gilles

[close]

p. 9

am 12 november fanden die siegerehrungen im 14 thüringer klassikercup statt eingeladen wurde in den erholungsort vesser einen stadtteil von suhl mit seinen ca 250 einwohnern erlebte der beschauliche und ruhige ort im zentrum des thüringer waldes einen ansturm der platzierten läuferinnen und läufer dieser laufserie in den offenstall das ist ein gemütlicher veranstaltungsort vessers pilgerten über 100 platzierte des klassikercups zum teil begleitet von ihren partnern die sonst an den strecken anfeuern bzw im ziel warten auch ohne sportoutfit haben sich alle wieder erkannt und kamen in einer lockeren atmosphäre schnell ins gespräch dabei wurden die lauferlebnisse und episoden der zurückliegenden saison ausgetauscht und die pläne für 2012 bereits angedeutet kaffee kuchen würstchen und getränke organisiert vom veranstalter wurden dankbar angenommen konnte doch endlich geschlemmt werden ohne rücksicht auf kalorien und damit drohenden leistungsverlust musikalisch begleitet wurde die auswertung durch die original vessertaler alphornbläser die weibliche stimme des sprecherduos vom ziel des jährlichen rennsteiglaufes petra kühn begrüßte neben den teilnehmern der veranstaltung auch die vertreter der größten sponsoren dieses laufes die zeitungsgruppe thüringen der laufladen erfurt sowie die firma oßwald tragen nicht unwesentlich dazu bei dass diese laufserie in seiner form und größenordnung auch durchgeführt werden kann waren die ergebnisse auch im internet bereits bekannt so freuten sich alle teilnehmer dennoch auf die siegerehrung in den altersklassen und der gesamtwertung von unserem verein siegte souverän wie im vorjahr gerlinde liedtke in ihrer altersklasse auch michael herrmann konnte mit der idealpunktzahl von 250 punkten seinen altersklassensieg in der m55 eindrucksvoll wiederholen beide beherrschten ihre altersklasse denn wenn sie starteten dann bedeutete es für ihre konkurrenten dass der 1 platz bereits vergeben ist wiederholungssieger waren auch li lith alert in der w20 vom sv olympia neustadt frank jaeger m45 vom sv sömmerda und martin wahl m60 vom wsv oberhof 05 erstmalig stand von unserem verein ralf heise in der m35 ganz oben auf dem podest aber nicht nur die sieger wurden gefeiert sondern auch die platzierten dabei konnte sich von unserem verein im weiblichen klassement lediglich konstanze mascher auf platz 6 in der w45 einreihen im männerklassement belegten jeweils einen 2 platz eckhard wendemuth m65 tobias lege m30 und david münch m20 weiter ausgezeichnet wurde helmut goetz für platz 5 der m70 günther münch für platz 6 und reiner heise für platz 11 in der m60 olaf kleinsteuber für platz 7 in der m55 andree jeziorski für platz 6 und udo kilb für platz 7 in der m50 sowie heiko münch für platz 7 und reinhard mascher für platz 10 in der altersklasse m45 besonders hervorzuheben ist die leistung von udo kilb der als einziger aktiver an allen 9 laufveranstaltungen teilgenommen hat sehr erfolgreich hat unser verein die mannschaftswertung im thüringer klassikercup vor dem vfl 28 ellrich und sv thuringia königsee verteidigt an diesem laufcup hatten sich starter von 239 vereinen beteiligt insgesamt konnte wieder ein positives fazit diese laufcups gezogen werden olaf kleinsteuber wünschte allen platzierten und gästen zum abschluss der veranstaltung eine kurzweilige zeit und sprach auch die hoffnung aus sich im jahr 2012 wieder gesund und fit am possen zum auftakt des 15 thüringer klassikercups wieder zu sehen andree jeziorski

[close]

p. 10

iris enzian ist bekannt für extreme dinge sei es beim laufen oder aber beim radfahren von tabarz fährt sie nach erfurt zur arbeit und zurück das reicht ihr jedoch nicht sondern gilt ihr als aufwärmen nun will sie in den pamir nauen plan für das kommende jahr vom 11 august bis zum 1 september werden wir am peak lenin sein bis zum 22 september soll dann der berg im pamir bezwungen werden ja darum kümmert sich alexios ja da wollte ich mich aber nur erholen im dombaital vor mich hinschauen gletscher und wasserfall bewundern das ist sozusagen das erstgefühl für meine aktionen im kommenden jahr wenn ich den peak lenin und eine erstbesteigung im pamir nahe der chinesischen grenze schaffen möchte er hat noch keinen namen er gehört zu den fünf gipfeln im pamirgebirge die zum teil noch nicht bestiegen sind einen namen werden wir finden alexios ist ein bergführer aus pjatigorsk in russland der berg wird über 5000 meter hoch sein natürlich wir haben jetzt die ausrüstungsliste zusammen trainieren gehört sowieso zu meinem alltag nun sind wir auf sponsorensuche das laufen als grundlage für die ausdauer fahrad fahren weiterhin und regelmäßig zum klettertraining gehen da habe ich noch ganz schön zu tun denn ich bin ja nicht ganz so muskulös und muss demzufolge sehr viel klettertechnik lernen im winter gibt es wieder eisklettern und skifahren wir fahren nach Österreich und da gibt es dann gletscher und spaltenbergungstraining anfang märz fahren wir an den baikalsee zum trekking da kann man auch sehr gut das handling üben es wird noch sehr kalt sein und versuch doch einmal bei -20 grad in die puschen zu kommen da werde ich auch einen marathon mit laufen über das eis des baikalsees von irkutsk aus auch das wird eine herausforderung ich klettere ja schon einige jahre es muss weiter nach oben gehen das ist die logische konsequenz und folge wenn man das bergwandern liebt zumindest für mich kontakt haben wir aufgenommen zu einem höhenfitnessstudio in jena auch diese möglichkeit werden wir nutzen um optimal auf die höhe vorbereitet zu sein nein ganz sicher nicht wir haben bereits einen gegespräch esther goldberg

[close]

p. 11

ziemke vom dream team ilmenau in 1:33:14 vor irene schucht von 50 hertz in 1:33:25 dritte wurde katrin enders vom swv goldlauter bei den herren gewann andrè fischer vom esv lok arnstadt in 1:14.54 vor den beiden startern des gutsmuths-rennsteiglaufvereins stefan neidhardt der nach 1:18:18 das ziel überquerte vor steffen meyer in 1:20:25 insgesamt ein gelungenes comeback dieses laufes und fortsetzung ausdrücklich erwünscht text andree jeziorski fotos olaf kleinsteuber dier thüringer wald lockt mich zu jeder jahreszeit auf den rennsteig egal ,ob es die laufveranstaltungen sind oder nur einfach im winter das ski laufen so war es normal dass ich auch beim wiederaufleben des rennsteig-herbstlaufes dabei sein musste insgesamt stellten sich 316 läuferinnen und läufer den 20,5 kilometern die länge und die strecke waren aber nicht mehr mit der ursprünglichen strecke des rennsteigherbstlaufes identisch die haderhölzer lauf und wanderfreunde organisierten in den jahren von 1984 bis 2003 den lauf auf der strecke von oberhof nach seligenthal diese veranstaltung sollte aber auch dazu dienen dass sich die umsteiger vom traditionellen rennsteighalbmarathon auf die marathondistanz einen eindruck von der strecke und anspruch erhalten um am 12 mai nächsten jahres beim 40 rennsteiglauf erfolgreich diese distanz zu absolvieren am morgen des 09.10.2011 hieß es für die meisten starter zeitig aus dem bett zu kommen und in masserberg die unterlagen abzuholen bei 0 grad war es da schon angenehm dass die ausgabe der unterlagen im hotel rennsteig erfolgte die organisation klappte so auch bei dem transfer von masserberg nach neuhaus am rennweg unser busfahrer erfragte sich in neuhaus die strecke zur gutsmuths-halle bei den straßenpassanten das sorgte natürich für erheiterung bei den im bus befindlichen läufern denn diese hätten ihn im schlaf zum startort geführt um der kälte am start zu entgehen konnten sich die teilnehmer in der halle noch etwas aufwärmen und letzte energie zuführen natürlich gab es zum start wieder den schneewalzer und dann ging es auf dem umgestalteten startgelände los bis zur kreuzung in neuhaus war die strecke mit dem original identisch danach ging es parallel zur straße durch den wald bis zum sandwieschen hier gab es erste getränke weiter ging es bis zur straßenquerung in limbach auf der bekannten marathon-strecke der anschließende gut gehasste anstieg zum waldrand war auch von einigen zuschauern flankiert die jeden teilnehmer auf diesem abschnitt besonders anfeuerten am waldrand angekommen ging es dann wieder weg vom original oberhalb von scheibe-alsbach ging es immer leicht ansteigend durch den wald zu den soldatengräbern nach passieren der verpflegungsstelle ging es die letzten 10 km wieder auf der originalstrecke entlang auf der anstiegsstrecke zum aussichtsturm am rennsteig merkte ich dann aber schon die am vortag absolvierten kilometer des weimarer stadtlaufes dazu kamen aber auch die kühlen temperaturen und der auch teilweise sich recht hartnäckig haltende nebel aber wer auf dem rennsteig läuft der muss sich auf dieses wetter einstellen nach 1:43:27 erreichte ich das ziel auf dem sportplatz in masserberg eckhard föhr von unserem verein kam nach 2:08:31 ins ziel mit platz 64 und 187 konnten wir recht zufrieden sein denn es waren doch sehr starke läufer im feld bei den frauen gewann anne

[close]

p. 12



[close]

p. 13



[close]

p. 14

nach unserer teilnahme im vergangenen jahr und den für die vorbereitung erforderlichen gefühlten millionen laufkilometern sowie den strapazen während der 8 tage hatten wir die große klappe nie wieder transalpine-run siehe unser damaliger bericht aber da war ja immer noch die westroute irgendwann im frühjahr waren die neugier und die sehnsucht nach den bergen doch größer als unsere bedenken und wir entschieden uns in diesem jahr mit gleichem trainingsaufwand auch noch die andere strecke von oberstdorf nach latsch zu gönnen vorab können wir sagen dass wir diese entscheidung zu keiner zeit bereut haben auf der westroute durch 4 länder deutschland Österreich schweiz italien waren dieses jahr nur 273 km dafür aber über 15000 höhenmetern zu bewältigen jeweils hoch und runter die anzahl der teilnehmer wächst stetig diesmal waren bereits mehr als 300 teams aus über 25 ländern am start nach unserer meinung stößt die veranstaltung damit langsam an die grenzen aber mehr was die Übernachtungsmöglichkeiten und den platz für die abendlichen pastapartys in den etappenorten betrifft der transalpine-run selbst war wieder professionell und nahezu perfekt organisiert auch die streckenmarkierung bot erneut keinen anlass zur kritik im gegensatz zum vorjahr wussten wir in etwa was auf uns zukommt auße rde m ware n die kontroll zwischenzeiten wesentlich besser auf die endzeit abgestimmt so dass wir unterwegs nie in zeitnot kamen beides waren wahrscheinlich die hauptgründe dass uns der lauf nicht so schlimm erschien wie in 2010 hinzu kam dass die wege meist trockener waren und das wetter insgesamt etwas besser.

[close]

p. 15

außerdem war der 5 tag in scuol ein ruhetag mit ausschlafen bis 8.00 uhr frühstück in aller ruhe und dem anschließenden sprint über 6 km und 900 hm bis zur bergstation der seilbahn runter durften wir diese benutzen auch der diesjährige transalpine-run hatte mehrere highlights an die wir uns gern erinnern der 1 tag 27,2 km 1806 hm 1496 hm war so heiß dass schon hier einige teams wegen erschöpfung und zeitüberschreitung die segel streichen mussten wir werden nie vergessen wie ein kleiner zuschauer am letzten anstieg seiner mutter besorgt zu rief mutti die können doch alle gar nicht mehr vor dem 2 tag hatten wir den größten respekt 53,2 km 2481 hm 2913 hm bei solch einer strecke darf man gar nicht an das unendlich weite ziel denken sondern sich nur an dem erreichen von zwischenetappen bzw verpflegungspunkten erfreuen dann geht auch solch ein tag vorbei der 3 tag war so verregnet dass aus sicherheitsgründen die weniger gefährliche alternativroute gewählt wurde trotzdem 42,3 km 1870 hm 971 hm irgendwann waren die schuhe so nass dass um pfützen und bäche kein umweg mehr gemacht wurde einfach mittendurch der 4 tag 39,9 km 2339 hm 2734 hm entschädigte uns mit strahlendem sonnenschein aber 0°c beim start in galtür traumhaften panoramatrails und endlosen serpentinen bergab bis ins ziel der 6 tag 37,0 km 1332 hm 1474 hm bot eine spektakuläre strecke mit sehr schmalen und ungesicherten wegen in der uinaschlucht beim erreichen des schlingpasses grenze nach südtirol zog leider eine regenfront in dieses hochtal sonst hätten wir freie sicht auf die ortler-gruppe gehabt am 7 tag 36,9 km 2063 hm 2334 hm war nach langem anstieg über wegloses geröll mit der rappenscharte 3012m der höchste punkt des diesjährigen transalpine-run zu bezwingen dort gab es den von uns heiß ersehnten gipfelschnaps keine angst war wirklich nur ein kleines schnäpschen chen chen am 8 und letzten tag 30,2 km 1807 hm 1882 hm zog petrus erneut alle register bei fantastischem wetter führte der weg nochmals bis auf knapp 2400 m hoch hier konnten wir bei einem grandiosen rundblick abschied vom transalpin-run 2011 und den bergen nehmen durch südtiroler apfelplantagen liefen wir zum ersehnten ziel in latsch für eine bessere platzierung als in 2010 waren wir wieder zu langsam aber wir haben das ziel diesmal ohne blessuren erreicht und das unmittelbare erleben der natur ist uns wichtiger als irgendwelche zeiten obwohl wir jeden tag mindestens stunden verloren hatten wir immer unseren fotoapparat dabei und machten über 500 bilder oft konnten wir die bilder nur aus der hüfte oder dem laufen heraus schießen wenn man die läuferschlange auf einem sogenannten singletrail nicht stoppen wollte und jetzt noch eine kleines schlusswort wir danken allen unseren sportfreunden die uns bei endlosen trainingsläufen begleiten mussten sie haben uns motiviert während der 8 tage die daumen gedrückt und alles täglich im internet verfolgt und da es noch keine 3 route gibt bleiben diesmal wirklich keine fragen offen dagmar kubis und silvo jesche

[close]

Comments

no comments yet