Jahrbuch 2018

 

Embed or link this publication

Description

Jahrbuch Padoplan 2018

Popular Pages


p. 1

2018

[close]

p. 2

Komplettsanierung eines denkmalgeschützten Gebäudes Ort: München I Der von Klenze entworfene Gebäudekomplex in zentraler Lage in München wurde bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts erbaut und nach einer Kernsanierung 1998 im Jahr 2018 von Padoplan bereits ein zweites Mal denkmalgerecht saniert. I

[close]

p. 3

Umgestaltung von einem Kommunikationsbereich Ort: München

[close]

p. 4

1 1 5.10 6 N7 5.36 5 5.36 5 N8 5.36 5 N9 5.36 5 N10 5.36 5 N11 N12 N13 5.365 N14 5.365 5.365 WC-Damen OG1 5.48 m² 8 m² Küche OG1 4.86 m² WC-Herren OG1 8.29 m² Flur OG1 54.50 m² Küche OG1 3.07 m² ELT OG1 2.84 m² Abstelle OG1 3.23 m² Büro OG1 23.27 m² Büro OG1 15.30 m² Büro OG1 15.33 m² 24 24a Büro OG1 31.33 m² Büro OG1 111.86 m² 15 6.35 Luftraum 6.365 N16 N17 N18 5.375 5.375 N19 5.375 N20 5.375 Büro OG1 51.73 m² Büro OG1 63.13 m² 5.17 5.60 5.335 5.40 5.40 gg hh ii Büro OG1 11.88 m² Büro OG1 74.85 m² Flur OG1 46.15 m² Büro OG1 64.82 m² 5.285 2.28 5.285 Büro OG1 21.38 m² Sd Se Sf Sg Büro OG1 20.83 m² Büro OG1 20.84 m² Zh Zi Büro OG1 28.59 m² Büro OG1 20.65 m² 5.345 5.53 5.60 Flur OG1 57.62 m² Besprechung OG1 19.95 m² 5.B2ü8ro5 OG1 83.70 m² 2.28 KOoGn1f5er.e1nz7raum 29.16 m² Flur und Brücke OG1 53.99 m² Luftraum OG1 67.62 m² Luftraum OG1 24.88 m² 20 20 1.78 5 Flur 35 75 20 OG1 2.02 5 10 51.35 m² 10 1.12 WC-Damen OG1 4.32 m² 75 10 Vorraum OG1 4.47 m² 54 15 85 Küche OG1 4.91 m² 1.61 5 10 10 75 WC-Herren OG1 6.92 m² ELT OG1 3.45 m² Putz OG1 2.33 m² 12 5 90 8 36 75 1.87 5 12 5 1.68 5 5.17 15 30 75 10 10 2.12 5 Konferenzraum OG1 20.77 m² 12 5 112255 63 5 2.28 1.15 80 65 8 1.15 10 1.45 5 1.95 5 Büro OG1 6.12100.555 m² Konferenzraum OG1 21.48 m² Abstelle OG1 20.02 m² ELT OG1 2.52 m² Waschraum OG1 2.85 m² Abstelle OG1 4.41 m² WC-Herren OG1 12.64 m² WC-Damen OG1 9.13 m² Flur OG1 53.00 m² Treppenraum OG1 17.67 m² HT-Schacht OG1 3.48 m² Büro OG1 36.40 m² Lager OG1 17.08 m² Voranlager OG1 3.51 m² Automatenstation OG1 22.95 m² Konferenzraum OG1 21.16 m² Durchgang OG1 22.56 m² Aufzugsraum OG1 5.60 m² Aufzugsraum OG1 5.60 m² WC-Herren OG1 12.45 m² Flur OG1 9.94 m² Durchgang OG1 13.64 m² HT-Schacht OG1 9.12 m² WC-Damen OG1 8.89 m² Flur OG1 46.93 m² Küche OG1 6.09 m² Abstelle OG1 22.86 m² Putz OG1 2.86 m² ELT OG1 2.54 m² Durchgang OG1 20.66 m² HVT2 OG1 43.63 m² Spielraum OG1 63.99 m² Spielraum OG1 28.41 m² Terrasse 4.97 5 5.59 Sf Se Sg Zh 5.60 Zi Zj N22 N21 5.375 5.375 DDUARCCHHAGUAENRGSZTURRASSE Büro OG1 104.26 m² Flur OG1 30.95 m² 5.59 5.59 3.945 5.365 5.365 5.365 5.365 5.39 Sc mit Flurnr. 6566/2 S7 S8 S9 S10 S11 Konferenzraum OG1 226.69 m² 5.60 Sb 6 99.06 m² ngsrelevant GRUNDRISS 1.OBERGESCHOSS S12 Sa 3.675 Büro OG1 16.48 m² HT-Schacht OG1 17.97 m² Nachbargebäude mit Flurnr. 6557 SEIDLSTRASSE 24 / 24a 5.285 3.055 1.855 1.855 3.055 5.285 S13 S14 15 S16 S17 S18 299,06 m² Sd 6.28 S19 5.36 5 S20 5.36 5 S21 5.36 5 S22 5.36 5 S23 5.36 5 S24 Nachbargebäude mit Flurnr. 6526 5.785 n l m 2.04 2 Treppenraum OG1 15.95 m² O25 5.59 4.40 5 O26 5.52 5.52 Nachbargebäude mit Flurnr. 6531 Of Nachbargebäude mit Flurnr. 6526 5.52 O27 Og Versorgungsanstalt der deutschen Kulturorchester, Arabellastr. 31, 81915 München Nachbar: FlurNr.6519 Schottenhamel Maria, Flüggenstr. 15, 80639 München und Weiß Elisabeth, Werdenfelsstr. 10, 81377 München Nachbar: FlurNr.6521+6522 WEG Karlstr. 53, vertr. d. Moege Hausverwaltung, Marco Mörschner, am Römerstein 28, 82205 Gilching Nachbar: FlurNr.6523 GWG städtische Wohnungsgesellschaft München mbH, Heimeranstr. 31, 80339 München Nachbar: FlurNr.6524 WEG Karlstr. 49, vertr. d. Hausverwaltung Neubo, Pfälzer Wald Str. 64, 81339 München Nachbar: FlurNr.6525 WEG Dachauerstr. 25, vertr. d. Hausverwaltung Rs Estate Service GmbH, Kiaulehnweg 6, 81735 München Nachbar: FlurNr.6526/3 WEG Dachauerstr. 27, vertr. d. Eicher Immobilien, Prinzregentenstr. 73, 81675 München Nachbar: FlurNr.6526/4 Erzdiözese München und Freising, Maxburgerstr. 2, 80333 München Nachbar: FlurNr.6530 Münchener Hof GmbH & Co. KG, Schloss Maxlrain , 83104 Tuntenhausen Nachbar: FlurNr.6531 Dundreal (International) 14 S.a.r.l. 2, Rue Hildegrad von Bingen, 1282 Luxemburg Nachbar: FlurNr.6557 Stadtwerke München GmbH (K-KS-IMG) Emmy- Noether-Str. 2, 80992 München Nachbar: FlurNr.6566/2 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01 INDEX DATUM Bauantrag Legende: BEARB. VERMERK CAD Nummer: 102 Bestand Plotdatum: 05.11.2018 AV1648+1587+1146+AV1018 OG1+2+3+4 SeiPdLlsAtrNasNsRe_:_ BA-1OG-102-00 Abbruch neu O28 ANTRAG AUF GENEHMIGUNG Veränderung Büroraumstruktur EG bis OG6 und Einbau Bistro im EG mit Terrasse PADOPLAN GESELLSCHAFT FÜR PLANUNG & STEUERUNG IM BAUWESEN MBH PLANINHALT: Grundriss 1.Obergeschoss OSTERWALDSTR. 10 80805 MÜNCHEN TEL: 089/364077 FAX: 089/364070 email: info@padoplan.de www.padoplan.de BAUVORHABEN: Veränderung Bürorammstruktur EG bis OG6 und Einbau Bistro im EG mit Terrasse +0,00 = OKFFB EG = xxx,xx ü. NN Bauherr und Grundstückseigentümer: Allianz Deutschland AG, Seidlstraße 24-24a, 80335 München Architekt: Padoplan GmbH - Johannes Dotzauer / Osterwaldstraße 10 / 80805 München H/B = 905 / 1690 (1.53m²) BAUHERR: Allianz Deutschland AG Seidlstraße 24-24a 80335 München PROJEKTNUMMER: AV1648 MAßSTAB: 1 : 100 GEZ: DATU/M: SJ 12.03.2018 PLANLEISTUNGSBEREICH 114 PLANNUMMER: BA-1OG-102-00 Allplan 2018 Betreuung eines Bürogebäudekomplexes Ort: München I Bauantragsplanung für Terrasseneinbau, Versetzen von WC-Anlagen, Modifikation des Brandschutzkonzeptes (Gebäude UG2 bis UG1, EG, OG1 bis OG6 und Dachzentrale/ Nutzfläche gesamt ca. 24.200m²). Brandschutznachweis für in Teilbereichen geänderte Gebäude hinsichtlich einer erhöhten Personenbelegung durch Überprüfung/ Nachweis einer Evakuierungssimulation. I

[close]

p. 5

Umbau eines denkmalgeschützen Vorstandscasinos Ort: München I Das Vorstandscasino eines großen Unternehmens wurde aufwändig unter Beibehaltung der denkmalgeschützten Ausstattungselemente saniert. I

[close]

p. 6

Sanierung Büroetage Ort: München

[close]

p. 7

Umbau und Sanierung von Mietflächen Ort: München I Umbau Bestandssmietfläche mit Trennwandanpassung, neuer Kautschukbodenbelag und Anstrich, sowie der Einbau von GK-Trennwänden für Büro, T-Box und Entwicklungen. I

[close]

p. 8

Umbau und Sanierung einer Mietfläche Ort: München I Umbau Bestandssmietfläche mit Trennwandanpassung, neuer Teppichboden- und PVC-Dielenbelag, Glasdachtrennung, Anstrich.I

[close]

p. 9

PADOPLAN PADOPLAN AV1883 - Kutscherhaus Felix-Dahn-Straße 8 in München , AV1883 - Kutscherhaus Felix-Dahn-Straße 8 in München , Obergeschoss Bemusterung - Stand 10.07.2018 Erdgeschoss Bemusterung - Stand 10.07.2018 Sanierung eines ehemaligen Kutscherhauses Ort: München

[close]

p. 10

Umbau- und Nutzungsänderung von Büro in Kindergarten Ort. München OK. Dachfirst +15.77 OK. Dachfirst +15.77 +15.77 +15.77 Spitzboden +10.495 Spitzboden +10.495 +6.955 OK. Traufe-Wintergar+te6n.955 OK. Traufe-Wintergarten 1.22 1.15 5 1.15101.22 1.15 5 1.1510 Aussentreppe= 2.RW 34Stufen 16,6/29 +3.36 1.00 Aussentreppe= 2.R+W4.56 34Stufen 16,6/29 +3.56+3.36 1.00 +4.56 +3.56 2.83 +1.73 +2.83 +0.735 1.00 +1.73 +2.83 +0.735 Gr2.un8d3stücksgren1z.e00 2.83 Grundstücksgrenze 2.83 -2.10 -2.10 Haus E Haus E Umwehrung gegen Umwehrung gegen Königinstr. 95Königinstr. 95 Unterlaufen bis 2m Unterlaufen bis 2m Bestand Bestand unterirdischer Zuganugnterirdischer Zugang zu Haus E - Innenhozfu Haus E - Innenhof DG +7.135 DG +7.135 OG +3.56 OG +3.56 EG ±0.00 Geländehöhe -2.10 Spielfläche UG -3.155 EG ±0.00 Geländehöhe -2.10 Spielfläche UG -3.155 Zaun ausziehbar Ansicht SüAdennsiMch. t1S:1ü0d0en M. 1:100 Grundstücksgrenze Grundstücksgrenze Zaun ausziehbar Geländehöhe -2.10 Geländehöhe Fuß- u-2n.d10Radweg Fuß-GuinsdelRaasdtrwaesgse Giselastrasse Nachbarhaus Giselastr. 22 Spitzboden S+p1it0z.4b9o5den +7.135 DG +10.495 Leiter gelagert für Notausstieg zur Leiter gelagert für Notausstieg zur Treppenpodest Treppenpodest OK. Traufe DG +7.135 Wintergarten +6.955 OK. Traufe Wintergarten +6.955 Nachbarhaus Giselastr. 26 Nachbarhaus Giselastr. 22 Grundstücksgrenze +3.36 +4.56 +3+.35.636 Grundstücksgrenze Grundstücksgrenze Geländehöhe -2.10 Geländehöhe -2.10 Fahrräder Abstellplatz Zugang FAUabGhstrerälldpelartz Zugang UG +4.56 +3+.536.56 OG ±0.00 EG 1.00 +3.56 OG Aussentreppe = 2.RW 34 Stg. 16,6 / 29 +3.83 +2.83 ±0.00 EG 1.00 Aussentreppe = 2.RW 34 Stg. 16,6 / 29 +3.83 +2.83 Grundstücksgrenze 2.83 2.83 ausziehbar Zaun -3.155 UG Umwehrung gegen Unterlaufen bis 2m -2.10 Geländehöhe -3.155 UG Umwehrung gegen Unterlaufen bis 2m -2.10 Geländehöhe ausziehbar Zaun Ansicht WeAsntesnicMht. W1:1e0s0ten M. 1:100 Nachbarhaus Giselastr. 26 Nachbarhaus Giselastr. 22 +15.77 +15.77 +10.49 Spitzboden +10.49 Spitzboden +7.135 DG +7.135 DG +3.56 OG +3.56 OG Grundstücksgrenze Grundstücksgrenze Giselastrasse GiFsueßla- suntrdaRssaedweg neuer Gartenzaun+Tor ±0.00 EG neuer Gartenzaun+Tor Fuß- und Radweg Geländehöhe -2.10 -3.155 UG ±0.00 EG Geländehöhe -2.10 -3.155 UG Ansicht NoArdnesnicMht. 1N:o1r0d0en M. 1:100 Grundstücksgrenze Grundstücksgrenze Fahrräder Abstellfläche FahrrKädinedrerwagen AbsteAllbflästcehllefläche -2.10 Geländehöhe Kinderwagen Abstellfläche -2.10 Geländehöhe Haus E Haus E Königinstr. 95Königinstr. 95 Bestand Bestand Nachbarhaus Giselastr. 26 +15.77 OK. Dachfirst +15.77 OK. Dachfirst +12.735 +12.735 Spitzboden +10.735 Spitzboden +10.735 +8.98 OK. Deckengewölbe +8.98 OK. Deckengewölbe DG +7.135 DG +7.135 OK. Traufe +7.425 OK. Traufe +7.425 Nachbarhaus Giselastr. 22 Nachbarhaus Giselastr. 26 OG +3.56 OG +3.56 Grundstücksgrenze Zaun ausziehbar Zaun ausziehbar Geländehöhe -2.10 Geländehöhe -2.10 Spielfläche Spielfläche Grundstücksgrenze EG ±0.00 Geländehöhe -2.10 UG -3.155 EG ±0.00 Geländehöhe -2.10 UG -3.155 Grundstücksgrenze Grundstücksgrenze Geländehöhe -2.10 Geländehöhe -2.10 Ansicht OsAtennsMic.h1t :O10s0ten M. 1:100

[close]

p. 11

Branding Concept - Low Cost Excellence für ein Büro Ort: München

[close]

p. 12

Neuplanung eines Büros zu Openspace Ort: München

[close]

p. 13

Dachneigung 5° Dachaufbau: Glas auf Stahlträgern Leuchte Gegenstand d neue STB-Wand auf Aufkantung 20 Stahlstütze ø 30cm 4.13 4.43 5.485 4.86 Treppe aus KG Bestand 2.60 5.00 Abstandsfläche H/4 = 4,86m/4 = 1,215m mindestens 5,00m Querschnitt - M 1:100 Grundstücksgrenze Abstandsfläche min. 5,00m Gegenstand des Bauantrags 2.67 1.45 1.24 1.40 2.76 1.24 56 1.10 1.40 20 2.25 5.00 5.00 14.90 Ansicht Süden - M 1:100 2.25 20 Grundstücksgrenze Teilansicht Os Überdachung für einen Bremsenprüfstand O r t : G m u n d a m Te g e n e r s e e Gegenstand des 6.875 5.00 1.09 15.20 Abstandsfläche min. 5,00m 20 2.25 2.45 HEA 300 alle Stahlstützen ø 30cm 2.50 Glasdach Glasdach Hochpunkt 1.24 1.40 5.00 Glasdach Tiefpunkt 1.66 2.50 5.00 14.90 BPS 1 5.00 2.50 2.50 überdachte Fläche 93.83 m² Reifenrinne Bremsenprüfstand Bestand BPS 1 5.00 2.25 20 2.45 1.22 BGF: 1.25 110.00 m² 5.80 1.25 1.25 5.50 20 1.25 Grundriss Bremsenprüfstand - M 1:100 5.00 7.20 Abstandsfläche min. 5,00m Grundstücksgrenze 6.975 5.00 NORDEN HEA 300 Grube 1.40 2.75 1.24 Grube Autotechnik 342.70 m² Grube Technik 1 14.48 m² nicht Gegenstand des Bauantrags Technik 2 12.89 m² Container LKW-Annahme Waschhalle 39.99 m² Unterbodenwäsche Oberlicht Oberlicht WC 7.95 m² Büro Abstellraum 8.52 m² 8.85 m² Lager 11.81 m² Werkstatt 68.62 m² Flur 2 5.62 m² WC P 2.61 m² Büro/ Pers. 8.24 m² Grundriss Erdgeschoss Werkstattsgebäude Bestand - M 1:100 (= Straßegeschoss) 1680/8 Grundriss Brems 10.93

[close]

p. 14

3.10 1.40 Markenpylon Smart: Smart-Pylon klein b/h = 1.400/ 3.100 mm mit LED beleuchtet, Logo mit 3D-Effekt Materialien und Farbgebung: analog bestehender Mercedes-Pylon Fundament: nach statischer Berechnung OK Gelände Bestand 1.15 1.00 Vitrine Mercedes-Benz - Junge Sterne: Mercedes-Benz-Vitrine b/h = 1150/ 3000 mm freistehend und beleuchtet Materialien und Farbgebung: Passepartout RAL 9007 Profile und Sockelverblendung RAL 7016 Fundament: nach statischer Berechnung OK Gelände Bestand Neue Werbetafeln für ein Autohaus Ort : G m u n d a m Te ge ner s ee 2.14 3.00 685 10

[close]

p. 15

A. PLANZEICHNUNG 630/2 946 4.15 2.90 19.60 6 2 G+F+TLrinisgrab6en30/4 4 15.00 Roßwandwe6g26/66 626/16 21.40 9.00 684 9.25 St 58.00 19.95 Waldwirtschaftsweg 12.50 5.60 Westtrakt geplante Grundstücksgrenze Mitteltrakt GGRF936.68m64² m² 21.40 IV 27.00 630 16.50 SO Kur, Seniorenund Pflegezentrum 0,8 2,4 THBERG = +10,60 DN 18-23° St GGRF26240355mm²² 7.80 626/18 St St zu 630 St Osttrakt 40.90 630/3 20.00 IV 8.50 18.20 III 6.30 8 683 630/1 682/1 Nord 947/5 1.00 11.80 9 0 5 10 15 20 25 PRÄAMBEL Die Gemeinde Rottach-Egern erlässt aufgrund - der §§ 1, 1a, 9, 10 und 13a des Baugesetzbuches (BauGB) - der Verordnung über die bauliche Nutzung der Grundstücke (BauNVO) - der Art. 6 Abs. 5 und Art. 81 der Bayerischen Bauordnung (BayBO) - des Art. 23 der Gemeindeordnung (GO) - der Planzeichenverordnung (PlanZV) - der §§ 9 und 11 des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG) in Verbindung mit Art. 4 des Gesetzes über den Schutz der Natur, die Pflege der Landschaft und die Erholung in der freien Natur (BayNatSchG) in der zum Zeitpunkt dieses Beschlusses jeweils gültigen Fassung den Bebauungsplan Nr. 20 „Seniorenresidenz Wallberg“, 1. Änderung, als SATZUNG BESTANDTEILE DER SATZUNG Der Bebauungsplan besteht aus der Planzeichnung (A.), den Festsetzungen durch Planzeichen (B.) und Text (D.) sowie aus den Hinweisen durch Planzeichen (C.) und Text (E.) in der letztgültigen Fassung. Der Inhalt des Bebauungsplanes trifft die städtebaulichen und grünordnerischen Festsetzungen nach § 9 BauGB und § 3 BayNatSchG. Damit ist der Grünordnungsplan in den Bebauungsplan integriert. Eine Begründung in der letztgültigen Fassung ist beigefügt. B. FESTSETZUNGEN DURCH PLANZEICHEN 1. Art der baulichen Nutzung SO Kur, Senioren- und Pflegezentrum Sondergebiet Kur, Senioren- und Pflegezentrum 2. Maß der baulichen Nutzung 0.8 Grundflächenzahl 2,4 Geschoßflächenzahl GR Grundfläche (z.B. GR 180m²) als Höchstmaß GF Geschossfläche (z.B. GF 320m²) als Höchstmaß IV Zahl der Vollgeschosse als Höchstmaß THBERG maximale Traufhöhe in Meter DN in ° Dachneigung in Grad 3. Bauweise, Baugrenzen Baugrenze Firstrichtung 4. Garage/ Stellplätze/ Nebengebäude St Stellplätze 5. Verkehrsflächen Verkehrsflächen besonderer Zweckbestimmung G+F+L Begrenzung der mit Geh-, Fahr- und Leitungsrechten zu belastende Fläche Geh-, Fahr- und Leitungsrechte private Straßen und Wege Zu- und Ausfahrt 6. Grünordnung, Maßnahmen zur Pflege und Entwicklung der Natur und Landschaft Bäume gemäß Satzung Bestand Bäume gemäß Satzung geplant, Standort veränderbar Sträucher gemäß Satzung, Standort veränderbar Gewässerbegleitstreifen C. HINWEISE DURCH PLANZEICHEN 630 +1,00 Grenze des räumlichen Geltungsbereichs bestehende Gebäude Flurstücksnummer Gewässer mit Fließrichtung Höhenangabe bestehende Grundstücksgrenze geplante Gundstücksgrenze geplante Bebauung D. FESTSETZUNGEN DURCH TEXT Dieser Bebauungsplan ersetzt innerhalb seines räumlichen Geltungsbereiches alle Bebauungspläne. Diese planungs- und bauordnungsrechtlichen Festsetzungen gem. § 9 Abs. 1 BauGB gelten in Verbindung mit den Vorschriften der BauNVO in der Fassung vom 21. November 2017 und der BayBO in der Fassung vom 14. August 2007, zuletzt geändert durch Gesetz vom 12. Juli 2017. 1. Art der Baulichen Nutzung 1.1. Festgesetzt wird ein sonstiges Sondergebiet „SO Kur, Senioren- und Pflegezentrum “ gem. § 11 BauNVO. 1.2. Im „SO Kur, Senioren- und Pflegezentrum“ sind zulässig: 1.2.1. Kurbetriebliche Einrichtungen und einem Kurbetrieb dienende Nutzungen; 1.2.2. Sonstige Anlagen für soziale und gesundheitliche Zwecke, insbesondere Altersheime, Pflegeeinrichtungen und Pflegeheime und diesen Anlagen dienende Nutzungen; 1.2.3. Praxisräume und Räume für freie Berufe; 1.2.4. Geschäfts-, Büro- und Verwaltungseinrichtungen in Zusammenhang mit der Hauptnutzung; 1.2.5. Wohnungen für Pflegepersonal, Betriebsinhaber und Betriebsleiter; 1.2.6. Anlagen, die zum Betrieb der Einrichtungen erforderlich sind. 2. Maß der baulichen Nutzung 2.1. Das Maß der baulichen Nutzung wird zum einen bestimmt durch die im Plan dargestellten Baugrenzen, durch die dort festgesetzte Zahl der Vollgeschosse, die festgesetzte GFZ und GRZ sowie die maximal zulässige Traufhöhe. 2.2. Zusätzlich werden in der Planzeichnung für die Baukörper Ost- und Mitteltrakt sowie für den Weststrakt die GF und GR als Höchstmaße festgesetzt. Die Grenze zwischen Mitteltrakt und Westtrakt verläuft entlang der geplanten Grundstücksgrenze. Diese Festsetzungen sind auf die Hauptbaukörper bezogen und regeln nicht die Zulässigkeit von Nebenanlagen. Außerdem werden für den Westund Mitteltrakt vier, für den Osttrakt dagegen nur drei Vollgeschosse festgesetzt. Die Grenze zwischen Ost- und Mitteltrakt verläuft hinsichtlich der Festsetzung der Vollgeschosse an der gestrichelten Linie zwischen den beiden Baukörpern. 2.3. Unterer Bezugspunkt der festgesetzten maximalen Traufhöhen ( TH Berg ) ist die bergseitig vorhandene natürliche Geländeoberfläche, oberer Bezugspunkt die Schnittkante zwischen der Außenwand (parallel zur Firstlinie) und der Dachhaut. 2.4. Auf Grundlage von § 19 Abs. 4 S. 3 BauNVO wird festgesetzt, dass geringfügige Überschreitungen der festgesetzten GRZ durch Nebenanlagen abweichend von § 19 Abs. 4 S. 2 BauNVO zulässig sind, soweit städtebauliche Belange nicht entgegenstehen. Eine GRZ von 0,85 darf nicht überschritten werden. 3. Bauweise, überbaubare Grundstücks- und Abstandsflächen 3.1. Es wird entsprechend den Eintragungen im Lageplan eine abweichende Bauweise gem. § 22 Abs. 4 BauNVO festgesetzt. Die Baukörper sind innerhalb der Baugrenzen zu errichten und die Verbindungstrakte im Erdgeschoss miteinander zu verbinden („Kettenhausbauweise“). 3.2. Die überbaubaren Grundstücksflächen werden durch Festsetzung von Baugrenzen in der Planzeichnung (Teil A) bestimmt. 3.3. Die nach Art. 6 BayBO und der Gestaltungssatzung vom 21.11.2012 erforderlichen Abstandsflächen werden auf das festgesetzte Baugrenzengefüge verkürzt. Als Mindestabstand ist im Plangebiet eine Abstandsfläche von 0,4 H einzuhalten. 3.4. Zu Grundstücken außerhalb des Planumgriffs ist eine Abstandsfläche von 0,4 H einzuhalten sofern nicht nach Art. 6 oder Art. 63 BayBO Abweichendes zulässig ist. 4. Garagen/Stellplätze/Nebengebäude 4. Garagen/Stellplätze/Nebengebäude 4.1. Garagen, überdachte Stellplätze und Nebengebäude dürfen nur innerhalb der überbaubaren Flächen errichtet werden und sind in die Hauptgebäude zu integrieren oder anzubauen. 4.2. Im Übrigen sind gem. § 23 Abs. 5 BauNVO Nebenanlagen auch auf den nicht überbaubaren Grundstücksflächen zulässig. Eine Befestigung ist nur in wasserdurchlässiger Form zulässig. 4.3. Für Verkehrsflächen mit besonderer Zweckbestimmung sowie private Straßen und Wege gilt Nr. 5. 5. Verkehrsflächen 5.1. Die Fläche des Grundstücks Fl.Nr. 630/4 wird als Verkehrsfläche mit besonderer Zweckbestimmung („Zufahrt zum Sondergebiet und Waldwirtschaftsweg“) gemäß Planzeichnung festgesetzt. Hier wird zudem ein Geh-, Fahrt- und Leitungsrecht (G + F + L) für die jeweiligen Eigentümer des Grundstücks Fl.Nr. 630 festgesetzt. 5.2. Private Straßen und Wege sind nur innerhalb der Baugrenzen sowie innerhalb der gelb markierten Bereiche zulässig. Im Übrigen bleiben Nrn. 4.1 und 4.2 der Festsetzungen unberührt. 5.3. Soweit möglich soll die Befestigung in wasserdurchlässiger Form ausgeführt werden. 6. Private Grünflächen 6.1. Die privaten Freiflächen sind als Grünflächen anzulegen und bis zum 1. Mai des auf die Bezugsfertigkeit folgenden Jahres mit heimischen Bäumen und Sträuchern entsprechend der Liste gem. Nr. 6.2 zu bepflanzen. Die Flächen, Bäume und Gehölze sind dauerhaft zu pflegen und zu unterhalten. 6.2. Anzupflanzen sind nach Nr. 6.1. standortgerechte heimische Gehölze mit folgender Mindestqualität: 6.2.1. Bäume: 1. Wuchsordnung, Mindestpflanzgröße 3* verpflanzt mit Ballen, Stamm-Umfang 20-25 cm, bei Obstbäumen 12-14 cm. 6.2.2. Zulässige Baumarten: - Spitzahorn (Acer platonoides) - Winterlinde (Tilia cordata) - Apfel: Kaiser Wilhelm, Maunzenapfel, Wettringer Taubenapfel, Brettacher Gewürzapfel - Birne: Oberösterreicher Weinbirne, Gute Graue - Zwetschge: Wangenheimer, Hauszwetschge, Bühler Frühzwetschge 6.2.3. Sträucher: ohne Ballen 60-100 cm, Pflanzabstand in der Reihe 1,50 m, Pflanzabstand der Reihen: 1,00 m, Pflanzbedarf je Strauch 1,50 m² Pflanzfläche. 6.2.4. Zulässige Straucharten: - Roter Hartrigel (Cornus sanguinea) - Haselnuss (Corylus avellana) - Liguster (Ligustrum vulgare) - Rote Heckenkirsche (Lonicera xylosteum) - Pfaffenhütchen (Euonymus europaeus) - Schwarzer Holunder (Sambucus nigra) - Traubenholunder (Sambucus racemosa) - Wolliger Schneeball (Viburnum lantana) - Hundsrose (Rosa canina) - Feldrose (rosa arvensis) - Alpen-Heckenrose (Rosa pendulina) - Schlehe (Prunus spinosa) 7. Immissionsschutz Die von der Landwirtschaft ausgehenden Emissionen sind ortsüblich, trotz einer ordnungsgemäßen Bewirtschaftung unvermeidlich und müssen deshalb nach § 906 BGB hingenommen werden. 8. Bauordnungsrechtliche Festsetzungen / Örtliche Bauvorschriften 8.1. Das auf den privaten Grundstücksflächen anfallende unverschmutzte Oberflächenwasser ist möglichst breitflächig zu versickern. Eine Nutzung als Brauchwasser ist zulässig. Es ist sicherzustellen, dass kein Oberflächenwasser von den Privatflächen in den öffentlichen Verkehrsraum abfließt. 8.2. Alle Leitungen, z.B. zur Stromversorgung oder zur Telekommunikation, sind unterirdisch zu verlegen. Freileitungen sind nur während der Bauzeit zulässig. 8.3. Das natürliche Gelände ist weitestgehend zu erhalten und darf nur in dem zur Durchführung des Bauvorhabens erforderlichen Maß geändert werden. Zu den Nachbargrundstücken sind weiche Übergänge herzustellen. 8.4. Der Anteil versiegelter Flächen ist möglichst gering zu halten. 8.5. Die Außenanlagengestaltung ist im Bauantrags- oder Genehmigungsfreistellungsverfahren in einem qualifizierten Freiflächengestaltungsplan darzustellen. E. HINWEISE DURC 1. Aufhebung bestehender Fest Mit Inkrafttreten des vorliegend existierende Bebauungsplan N Grünordnungsplan der Gemein 2. Artenschutz Eine Beseitigung von Gehölzen Zeit vom 1. März bis zum 30. S Nistplätzen unmittelbar vor dem 3. Hinweis auf Ungenauigkeiten Die Planzeichnung ist für Maße etwaige Differenzen auszugleic 4. Brandschutz Durch die teils verkürzten Abst Brandschutzes beführt. Es wird Abständen die Errichtung von ö F. VERFAHRENSVE Erweiterung einer Seniorenresidenz Ort: Rottach Egern

[close]

Comments

no comments yet