TP 172 - Sommer 2019

 

Embed or link this publication

Description

TP 172 - Sommer 2019

Popular Pages


p. 1

DER TREFF PUNKT Gemeindeblatt der Martin-Luther-Kirchengemeinde Edemissen Sommer 2019 Nr. 172 Inhalt dieser Ausgabe: Leitartikel 1 KiBiWo; Neues aus der Kita; Evangelische Jugend Peine 2 Kanu-Freizeit CVJM Stederdorf; Anmeldung Konfirmandenunterricht 3 Osterbrunnen; Elterncafé; Frauenkreis 4 Bericht aus dem KV 5 Gottesdienstplan; Freud und Leid; Sommerkirche 2019 6+7 Diakonieverein 8 Rückblick Gründonnerstag 9 Kontaktdaten; Gruppen und Bericht über die Osternacht 10 Klosterwanderung; Aufräumtage 11 Förderverein Martin-Luther-Edemissen 12 Herausgeber: Redaktion: Layout: Der Kirchenvorstand Hans-Dieter Heuer Henning Könemann Renate Lonnemann Bettina Schuh Joachim Sinnhuber Frank Waczkat Carsten Havekost Spendenkonto: Kirchenkreisamt Peine IBAN: DE85 2595 0130 0000 1140 09 „Treffpunkt Edemissen“ Der Treffpunkt Nr. 172 Be GEISTerung Konfirmation der Jugendlichen, Himmelfahrt Christi, Pfingsten und schließlich der Deutsche Evangelische Kirchentag mit dem Motto „Was für ein Vertrauen“ – mitten in die Reihe dieser Feste hinein erscheint dieser Gemeindebrief. Die Konfirmationen als Feste „vor Ort“ und der Kirchentag im entfernten Dortmund haben eines gemeinsam: Sie sind Feste des Glaubens, wollen glaubensstärkend sein und Menschen Mut machen auf ihrem Lebens- und Glaubensweg. Es hat, wie ich finde, einen guten Grund, dass diese Feste rund um Pfingsten stattfinden. Denn Pfingsten, das ist das Ur-Fest der Gemeinde, das Mut-mach-Fest schlechthin. Nachdem der auferstandene Jesus an Himmelfahrt zurück zum Vater kehrt, bleiben die Jünger zunächst mutlos und ängstlich zurück. Sie schließen sich ein, schotten sich ab von der Welt, von der sie nichts Gutes erwarten. Zehn Tage Einsamkeit ... Dann aber am Morgen des Pfingsttages geschieht das Wunder: „Und es geschah plötzlich ein Brausen vom Himmel wie von einem gewaltigen Sturm und erfüllte das ganze Haus, in dem sie saßen. Und es erschienen ihnen Zungen, zerteilt und wie von Feuer, und setzten sich auf einen jeden von ihnen, und sie wurden alle erfüllt von dem Heiligen Geist und fingen an zu predigen in andern Sprachen, wie der Geist ihnen zu reden eingab.“ (Apg 2, 2-4) Begeisterung geschieht. Etwas, das wir uns heute (zumal als Norddeutsche) nur selten erlauben. Vielleicht auch, weil wir wissen, was falsche Begeisterung anrichten kann, wie fanatisch und tödlich sie werden kann. Solche Aufbrüche hat es seit dem ersten Pfingstfest Gott sei Dank(!) immer wieder gegeben. Und so haben Menschen durch den Heiligen Geist tiefere Einblicke in den Glauben gewonnen, Einsichten, wie ein Leben im Vertrauen auf Gott in ihrer jeweiligen Zeit aussehen kann. Wir reden heute auf allen Ebenen der Kirche intensiv über Reformen und Strukturänderungen: Was ist zu tun, damit die Kirche auch in Zukunft die Menschen erreicht? Was mir in den ganzen Diskussionen oft zu kurz kommt, ist eine Besinnung auf den, der allein die Kirche wirklich zurechtbringen und „zukunftsfähig“ machen kann, nämlich den, der damals an Pfingsten schon gehandelt hat. Das neutestamentliche Wort für Kirche und Gemeinde („ekklesia“) meint vom Wortsinn her die „Herausgerufenen“, meint diejenigen, die sich von Gott haben rufen lassen und nun nach seinem Willen leben. Und unser deutsches Wort „Kirche“ macht noch im Klang deutlich: Das sind die, die Jesus Christus als ihren Kyrios (griech.: „Herr“) bekennen. Wie damals zu Pfingsten entscheidet sich die Zukunft der Kirche nicht an ihren Strukturen, sondern allein daran, ob das Wort Gottes so weitergesagt wird, dass Menschen im Hören darauf in ihrem Glauben geweckt und gestärkt werden. Gottes Geist – in Taufe und Konfirmation wird er uns geschenkt: als Tröster und Mutmacher, als Kraft, die uns durch den Alltag führt und uns die Welt immer wieder mit Gottes Augen sehen lässt. Die Begeisterung der Jünger aber weckt das Leben neu. Die Ängstlichkeit weicht, der Mut kehrt zurück, der Mut, sich zu Jesus Christus zu bekennen und für ein Leben in seiner Nachfolge einzutreten und zu werben. Ohne solche Begeisterung, ohne Gottes Geist kann Kirche nicht sein. Immer wieder braucht es Menschen, die sich herausrufen lassen, gebraucht er Menschen, die sich packen lassen, aufstehen aus der Lethargie, aufstehen aus der Kraftlosigkeit. Wir sollen ihm Raum geben: „Dämpfet den Geist nicht“, sagt Paulus einmal (1. Thessalonicher 5, 19). Und so tut es uns gut und not, uns daran zu erinnern, dass er da ist, und uns verändern zu lassen zu Menschen, wie Gott sie haben will: voll Glaube und Hoffnung und Liebe, eben voll mit Gottes Geist. Solche Begeisterung wünscht uns allen Ihr und Euer Thorsten Lange

[close]

p. 2

Der Treffpunkt Nr. 172 Kinder-Bibel-Wochenende 24. - 25. August 2019 für Kinder von 5 - 12 Jahren Vom 24. - 25.08.19 laden wir alle Kinder zwischen 5 und 12 Jahren zum KiBiWo ein. Die beiden Tage stehen unter dem Motto „Verschleppt nach Babylon – Daniel und sein löwenstarker Freund“. Wir beginnen am Samstag, 24.08., um 10 Uhr. Wer möchte, kann von Samstag auf Sonntag im Gemeindehaus oder im Zelt übernachten. Wir werden in der Kirche, in Kleingruppen und bei Aktionen viel erleben und Spaß miteinander haben. Am Sonntag um 11 Uhr feiern wir zum Abschluss gemeinsam einen bunten Familiengottesdienst. Teilnehmerbeitrag: 6,00 € Außerdem bitten wir die Eltern um einen Essensbeitrag und/oder um Hilfe beim Aufbau am Freitagabend. Anmeldung: Montag, 17. Juni von 17 - 18 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Gografenstraße 2, Edemissen Sofern noch Plätze frei sind, ist danach noch eine Anmeldung zu den Öffnungszeiten im Pfarrbüro möglich. Weitere Informationen bei Diakonin Annika Schulze (Tel. 05171 7912765) oder im Pfarrbüro (Tel. 05176 228). Starter-Tag am 28.06.2019 Du wurdest gerade konfirmiert und interessierst dich für die Mitarbeit an den Aktionen der Kirche? Hast du Lust bei Kinderbibelwochen, Aktionen der Evangelischen Jugend oder Konfirmanden-Freizeiten dabei zu sein? Beim Starter-Tag bekommst du einen ersten Einblick, was es bedeutet, Teamer zu werden, und was für Handwerkszeug du dazu brauchst. Dich erwarten erste Themeneinheiten, Spiele, neue Leute, ein Abendessen und viel Spaß. Vorbereitet wird der Tag mit Teamern der Evangelischen Jugend. Wenn du möchtest, kannst du dich danach oder auch unabhängig davon gleich für einen Trainee-Kurs anmelden. Diese Kurse werden je nach Bedarf in den einzelnen Regionen des Kirchenkreises angeboten. Anmeldungen unter: www.kkjd-peine.de Aus der Ev. Kindertagesstätte: Einladung zum Sommerfest 10 Jahre Krippe und Einweihung des Außengeländes Wir feiern den 10. Geburtstag unserer Krippe und den Neuanfang unseres umgestalteten Außengeländes. Hierzu laden wir alle Großen und Kleinen, auch ehemalige Kindergartenkinder, Eltern und Mitarbeiterinnen ein, mit uns zu feiern. Das Fest beginnt am Samstag, den 29. Juni 2019, um 11 Uhr mit einer Andacht und einem kleinen Anspiel in der Ev. Kindertagesstätte Edemissen. Ferienfahrten der Evangelischen Jugend Peine Es gibt noch wenige Plätze für die Freizeiten der Evangelischen Jugend im Sommer. Bei folgenden Maßnahmen können Kinder bzw. Jugendliche noch mitfahren: Schweden-Freizeit (13 - 16 Jahre, 6. - 21.7.19), Camp in Südfrankreich (ab 15 Jahren, 24.7. - 5.8.19) und die Kinder-Freizeit in Burgwedel (7 - 9 Jahre, 5. - 10.8.19). Für die Freizeiten werden Staffelpreise angeboten, damit Kinder und Jugendliche möglichst nicht aus finanziellen Gründen zu Hause bleiben müssen. Mehr Infos gibt es beim Ev.-luth. Kirchenkreisjugenddienst Peine telefonisch unter 05171 82277 oder online unter www.kkjd-peine.de. Auf der Homepage können sich Interessierte auch direkt anmelden. 2 Anschließend erwartet uns ein buntes Programm mit verschiedenen Spielstationen für Groß und Klein. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Es gibt auf dem Außengelände Köstlichkeiten vom Grill und in der Kaffeestube leckeren Kuchen und köstliche Torten. Das Fest endet um 15 Uhr mit einem kleinen Abschluss-Segen. Wir freuen uns auf Sie! Bianca Wingenbach

[close]

p. 3

Ev.-luth. Kirchengemeinden im Nordkreis Peine „Biblisch reisen“ Grafik: Pfeffer SOMMER KIRCHE 2019 Auch in diesem Jahr laden die Kirchengemeinden im Nordkreis Sie mit einem gemeinsamen Gottesdienstplan wieder herzlich ein, vom 7. Juli bis zum 11. August in unserer Region auf Reisen zu gehen, die verschiedenen Kirchen und Kapellen zu entdecken und als Christinnen und Christen im Norden gemeinsam Gottesdienst zu feiern! Weitere Informationen und den offiziellen Flyer zur Regionalen Sommerkirche finden Sie bei uns im Internet www.kirche-edemissen.de Anmeldung zum Konfirmandenunterricht Die Anmeldung der neuen Vorkonfirmandinnen und Vorkonfirmanden (7. Klasse) findet nach den Sommerferien am Montag, 19. August und Mittwoch, 21. August, jeweils 18 bis 19 Uhr im Pfarrbüro, Gografenstraße 2 statt. Zur Anmeldung sollten die neuen Vorkonfirmandinnen und Vorkonfirmanden gemeinsam mit einem Elternteil kommen; mitzubringen sind dabei Geburtsurkunde und Taufschein. Anfragen zum Unterricht bitte an: Pastor Thorsten Lange, Tel: 05373 50510 o- der Diakonin Annika Schulze, Tel: 05171 7912765. Der Treffpunkt Nr. 172 Grafik: Pfeffer Kanutour auf Werra und Weser Der CVJM Stederdorf lädt in den Sommerferien 12 bis 16-Jährige zu einer Erlebnisfreizeit ein. Vom 05.08. – 10.08.2019 lädt der CVJM Stederdorf (Christlicher Verein Junger Menschen) 12 bis 16-jährige Jugendliche zu einer erlebnisreichen einwöchigen Kanutour auf der Werra und Weser ein. Die Tour beginnt in Bad SoodenAllendorf auf der Werra und führt über Hann.-Münden, dem Zusammenfluss mit der Fulda, weiter auf der Weser bis zum Kloster Corvey bei Höxter. Jeden Tag sind zwischen 25 und 35 Kilometer flussabwärts zu paddeln. An jedem Abend wartet ein neuer Ort, den es zu erkunden gilt. Übernachtet wird in Zelten auf Campingplätzen direkt am Wasser oder auch mal eine Nacht zwischen KlosterFoto: Sina Schrader mauern. „Erlebt mit uns, wie viel Spaß es macht, mit dem Kanu unterwegs zu sein, lasst euch einfach treiben, entlang an alten Städten, Burgen und Kuhweiden. Genießt es, zusammen zu kochen, schwimmen zu gehen und abends beieinander zu sitzen, um über Gott und die Welt zu reden …“, berichten Anbrit und Hauke vom diesjährigen Begleitteam. Momentan können noch vier Plätze in den Kanadiern vergeben werden und einer erlebnisreichen Ferienwoche steht nichts mehr im Wege. Weitere Informationen gibt es beim CVJM Stederdorf u. Umgebung e. V. unter www.cvjm-stederdorf.de, über die Rufnummer 05176/8039 oder per E-Mail: cvjm.stederdorf@online.de 3

[close]

p. 4

Der Treffpunkt Nr. 172 Osterbrunnen schmücken Wie es schon seit vielen Jahren in unserer Einrichtung traditionell üblich ist, wurde auch in diesem Jahr wieder der Brunnen am Platz der alten Post zur Osterzeit geschmückt. Am 11. April zogen die Kinder und Erzieherinnen der Villa Kunterbunt mit vielen bunten Ostereiern im Gepäck los, um diese dann an dem Bogen auf dem Brunnen aufzuhängen. In der darauffolgenden Zeit wurde in den Gruppen der Ev. Kindertagesstätte viel über das bevorstehende Osterfest, die Fastenzeit, Palmsonntag, Gründonnerstag sowie die Kreuzigung und Auferstehung Jesu gesprochen. Hierzu wurden Bücher vorgelesen und biblische Geschichten erzählt. Am Gründonnerstag gab es dann – wie in jedem Jahr – ein leckeres Osterfrühstück für alle Kinder der Einrichtung mit leckerem Semmel, Butter, Marmelade und gekochten Eiern. Viele Grüße Ihr Kita-Team Steuern sparen mit Kollekten-Chips EURO EYPΩ 2019 Auch für 2019 können Sie im Pfarrbüro Kollekten-Chips erwerben: Für 25 Euro erhalten Sie als Gegenwert ein Päckchen mit Chips - auf teilt in 10 x 1 €, 5 x 2 € und 1 x 5 € Bons, die Sie im Lauf des Kalenderjahres für Gottesdienst-Kollekten anstelle von Bargeld verwenden können. Auf Wunsch ist auch ein anderer Betrag oder eine andere Aufteilung möglich. Vorteil: Über den Gesamtbetrag erhalten Sie eine steuerabzugsfähige Spendenbescheinigung. Der Gegenwert der Chips, die nicht eingelöst werden (können), kommt am Jahresende unserer Kirchengemeinde zugute. Elterncafé in der Ev. Kindertagesstätte Edemissen Auch im neuen Kindergartenjahr findet regelmäßig ein Elterncafé in der Ev. Kindertagesstätte Edemissen statt. Jeden 3. Donnerstag im Monat können sich interessierte Eltern aus der Gemeinde von 15:30 bis 17:00 Uhr in der Kita treffen. Wir laden Sie ein, bei einer Tasse Tee oder Kaffee und Gebäck den Alltag für einen Moment hinter sich zu lassen. Das Angebot findet in Kooperation mit den Frühen Hilfen des Landkreises Peine und den anderen Kitas in der Gemeinde Edemissen statt. Die Termine für das kommende Kindergartenjahr sind: 15.08.19, 19.09.19, 17.10.19, 21.11.19, 19.12.19, 16.01.20, 20.02.20, 19.03.20, 16.04.20, 14.05.20 und 18.06.20 Engagement des Frauenkreises Kommt, alles ist bereit! Slowenien stand im Mittelpunkt des diesjährigen Weltgebetstages. In guter ökumenischer Tradition hatten Frauen der katholischen Corpus-Christi-Teilgemeinde und des Frauenkreises der MartinLuther-Gemeinde Edemissen den diesjährigen Weltgebetstag nach einer aus Slowenien kommenden Vorlage gemeinsam vorbereitet. Der Einladung zum 01. März 2019 folgten dann immerhin rund 80 vorwiegend weibliche Besucherinnen – in diesem Jahr in die Martin-Luther-Kirche. Musikalisch standen dem Vorbereitungsteam „The Lord's Prayers“ schwungvoll zur Seite und sorgten für Wohlklang und schnelle Vermittlung der teilweise unbekannten Lieder. Mit Texten, Bildern und Gebeten aus Slowenien stand das mit gerade mal zwei Millionen Einwohnern kleinste Land der Europäischen Union im Mittelpunkt. Jedes Jahr am ersten Freitag im März wird der Weltgebetstag in mehr als 120 Ländern durch verschiedene Zeitzonen rund um den Globus insgesamt 24 Stunden gefeiert. Der Fokus richtete sich 2019 auf die Teilhabe aller, besonders der Frauen in Kirchen und Gesellschaft. Pastorin Blumenau unterstützte zwar im Vorfeld den Vorbereitungskreis, überließ die Ausführung aber den Ehrenamtlichen. Allen beteiligten Frauen incl. der Lord's Prayers bereitete der Abend viel Freude, zumal angesichts der guten Besucherresonanz. Beim vom Vorbereitungskreis zubereiteten leckeren Essen war das Buffet dicht umlagert. Mit Begegnung und angeregten Tischgesprächen klang der Abend aus, nicht ohne eine von Talea Kindler gebastelte rote Nelke als Erinnerung mitzunehmen. 4

[close]

p. 5

Der Treffpunkt Nr. 172 Berichte aus dem Kirchenvorstand: Wechsel an der Spitze Vakanzzeit in Edemissen In der Sitzung am 09.05.2019 wurde der Rücktritt von Jürgen Bremer als Vorsitzender des Kirchenvorstands bekannt gege- Gibt es etwas Neues? Leider nein! Allen war es bewusst: Eine Neubesetzung der Pfarrstellen wird nicht einfach sein in der heutigen Zeit. Aber selbst nach fünf Ausschreibungen und einer Aufstockung der Stundenanzahl konnten wir die Stellen noch nicht besetzten. Noch nicht einmal ernsthaftes Interesse an einer der Stellen war bisher zu verzeichnen. Mittlerweile beschäftigt sich der Kirchenvorstand mit neuen Denkansätzen: Wie können wir auf Dauer die seelsorgerische Betreuung sicherstellen, wenn sich kein Nachfolger/keine Nachfolgerin findet? – Müssen wir vielleicht in größeren Di- ben. Bei der dadurch erforderlich gewordenen Neuwahl des Vorsitzes wurden in geheimer Wahl Holger Klages als Vorsitzender und Jörg Mönig als Stellvertreter gewählt. Vielen von Ihnen dürfte Holger Klages als langjähriger Kirchenvorsteher seit dem Jahr 2000 bekannt sein. Jörg Mönig gehört dem Kirchenvorstand seit dem Jahr 2006 an und hat sich in verschiedenen Gremien mit seinem Fachwissen und großer Kompetenz eingebracht. Beide freuen sich, gemeinsam mit dem gesamten Gremium des Kirchenvorstands die Geschicke zum Wohle der Kirchengemeinde und der Kapellengemeinden zu führen. mensionen denken? – Vielleicht Dienstgemeinschaften bilden, wie bereits vor Jahren bei den Diakonen? Aber als nächstes werden wir die Ausschreibung nochmals mit multimedialer Unterstützung des JuMak anpassen. – Und im Amtsblatt veröffentlichen. Es bleibt spannend! Dank an Herrn Jürgen Bremer Der Kirchenvorstand dankt Herrn Jürgen Bremer für seinen intensiven Einsatz in vielfältiger Weise in seiner Funktion als bisheriger Vorsitzender. Er setzte sich dabei stets engagiert für unsere Kirchengemeinde und die Kapellengemeinden ein. Auf Während der weiteren Zeit der Vakanz müssen somit die diesem Wege wünschen wir Herrn Bremer für seinen weiteren bisher getroffenen Regelungen weiterhin gelten: Lebensweg ganz viel Gesundheit, Kraft und Gottes Segen. Die allgemeine Vakanzvertretung hat seit dem 1. Oktober Ganz besonders freuen wir uns, dass Herr Bremer Mitglied des 2018 das Pastorenehepaar Frauke und Thorsten Lange aus Kirchenvorstands bleibt und sich mit seinen Fähigkeiten auch Wipshausen übernommen. (Kontakt siehe Seite 10) weiterhin in das Geschehen einbringen wird. Für viele Gottesdienste, Trauungen und Beerdigungen steht Pastorin Marieta Blumenau als „Springerin“ im Kirchenkreis zur Verfügung. Auch unsere Lektorinnen und Prädikanten tragen dazu bei, dass weiterhin Gottesdienste in der Kirche und den Ka- pellen stattfinden können. Der Konfirmandenunterricht wird von Pastor Thorsten Lange und Diakonin Annika Schulze wahrgenommen. Das Pfarrbüro ist in der Vakanzzeit häufiger geöffnet als bisher, um eine gute Erreichbarkeit des Pfarramts zu gewährleisten. Natürlich sind auch die Vorsitzenden des Kirchenvorstands und der Kapellenvorstände für Sie erreichbar, wenn Sie ein Anliegen haben. Kirchenvorstand Edemissen: Vorsitzender Holger Klages, Tel. 160 / 8286 956 Kapellenvorstand Alvesse: Vorsitzende Tina Stipka, Tel. 05176 / 90873, E-Mail: tina@stipka.de Kapellenvorstand Blumenhagen: Vorsitzende Elfie Schmidt Kapellenvorstand Plockhorst: Vorsitzender Frank Waczkat, Tel. 05372 / 972574, E-Mail: frank.waczkat@kirche-peine.de Kapellenvorstand Voigtholz-Ahlemissen: Vorsitzende Brigitte Upmann, Tel. 05176 / 601; mobil 0173 / 8282096 Kapellenvorstand Wehnsen: Vorsitzende Karin Loran-Copey, Tel. 05176 / 245 Auswirkungen der Vakanzzeit auf den Besuchsdienst Liebe Geburtstagskinder in unserer Gemeinde, durch die noch weiter bestehende Vakanz unserer Pfarrstellen führt der Besuchsdienst während dieser Zeit auch weiterhin vorrangig die Besuche der „besonderen Geburtstage“ durch, die vorher von den Pastoren und Pastorinnen wahrgenommen worden sind. Wir sehen als Besuchsdienst derzeit leider keine Möglichkeit, alle Geburtstagskinder ab 80 Jahren zu besuchen, was wir sehr bedauern. Bis die Pfarrstellen wieder besetzt sind, werden zunächst nur die Gemeindemitglieder besucht, die 80, 85, 90 Jahre und älter werden. Wir wünschen uns, dass wir bald wieder alle Geburtstagskinder ab dem 80. Lebensjahr besuchen können. Unsere Kirchengemeinde im Internet Schauen Sie bitte einfach mal rein: www.kirche-edemissen.de Den farbigen Treffpunkt können Sie hier herunterladen: www.kirche-edemissen.de/treffpunkt-online.de Für Wünsche und Anregungen www.kirche-edemissen.de/kontakt 5

[close]

p. 6

Der Treffpunkt Nr. 172 Freud und Leid Es wurden getauft: ______________________________ In einer Trauerfeier haben wir Abschied genommen von: Gottesdienste in Edemissen Sonntag Pfingstsonntag Pfingstmontag Sonntag Sonntag Sonntag Sonntag 02.06. 10.00 Uhr Partnerschafts-Gottesdienst mit Gästen aus Chaulnes 09.06. 10.00 Uhr Festgottesdienst mit Abendmahl 10.06. kein Gottesdienst in Edemissen - herzliche Einladung zum Festgottesdienst nach Plockhorst 16.06. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufen 23.06. 10.00 Uhr Gottesdienst 30.06. 10.00 Uhr Gottesdienst 07.07. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufen Sonntag 14.07. Regionale Sommerkirche Rüper, Wehnsen, Eddesse Samstag 20.07. Regionale Sommerkirche Wipshausen Sonntag 21.07. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufen Sonntag 28.07. Regionale Sommerkirche Voigtholz, Eickenrode Sonntag 04.08. Regionale Sommerkirche Wipshausen, Dedenhausen Sonntag 11.08. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufen Freitag 16.08. 17.00 Uhr Ökum. Gottesdienst zur Einschulung Sonntag 18.08. 10.00 Uhr Gottesdienst Sonntag 25.08. 11.00 Uhr Familiengottesdienst zum Abschluss des KiBiWo Sonntag 01.09. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufen Sonntag 08.09. kein Gottesdienst - herzliche Einladung zum zentralen Diakoniegottesdienst um 11 Uhr auf dem Marktplatz in Peine Sonntag 15.09. 11:00 Uhr Festgottesdienst zu den Konfirmationsjubiläen mit Abendmahl und Posaunenchor Sonntag 22.09. 10.00 Uhr Gottesdienst Sonntag 29.09. 10.00 Uhr Gottesdienst Regionale Sommerkirche: Weitere Gottesdienste und die jeweiligen Uhrzeiten des Beginns entnehmen Sie bitte der nebenstehenden Auflistung. Harfenkonzert Bild von fsHH auf Pixabay Samstag, 31. August, um 19 Uhr in der Martin-Luther-Kirche Leitung: Christine Rosenberger Zeitnah gibt es weitere Informationen in der Tagespresse 6

[close]

p. 7

Gottesdienste in den Kapellen Alvesse Sonntag 25.08. 09.00 Uhr Gottesdienst Sonntag 29.09. 09.00 Uhr Gottesdienst Blumenhagen Sonntag Sonntag 02.06. 09.00 Uhr Gottesdienst 18.08. 09.00 Uhr Gottesdienst mit Taufen Plockhorst Pfingstmontag Samstag Sonntag 10.06. 10.00 Uhr 17.08. 11.00 Uhr 15.09. 09.00 Uhr Festgottesdienst Gottesdienst zur Einschulung Gottesdienst Voigtholz Sonntag Sonntag Sonntag 16.06. 09.00 Uhr 28.07. 09.00 Uhr 01.09. 09.00 Uhr Gottesdienst Gottesdienst Gottesdienst Wehnsen Sonntag Sonntag 14.07. 10.15 Uhr Zeltgottesdienst zum Schützenfest 22.09. 09.00 Uhr Gottesdienst Der Treffpunkt Nr. 172 Es wurden kirchlich getraut: Gottesdienste oder Besuche bei Ehejubiläen: Gern feiern wir mit Ihnen einen Gottesdienst aus Anlass Ihres kirchlichen Ehejubiläums. Wenn Sie dies möchten, melden Sie sich einfach im Pfarrbüro oder direkt bei den Pastoren und sprechen den gewünschten Termin ab. Wenn Sie keinen Gottesdienst feiern möchten, sich aber über einen Besuch des Pastors / der Pastorin freuen würden, bitten wir Sie oder Ihre Angehörigen ebenfalls um rechtzeitige Mitteilung, da die Daten nicht ohne weiteres im Pfarrbüro bekannt sind. Freie Tauftermine 2019: 07. Juli, 21. Juli, 11. August, 01. September und 13. Oktober, jeweils um 10.00 Uhr im Gottesdienst in Edemissen Datum Zeit 9.00 Uhr 10.00 Uhr Sonntag, 07.07. Oelerse Gottesdienst Edemissen Gottesdienst mit Taufen Sonntag, Rüper 14.07. Gottesdienst Samstag, 20.07. Sonntag, 21.07. Sonntag, 27.07. Edemissen Gottesdienst mit Taufen Sonntag, Voigtholz 28.07. Gottesdienst Sonntag, 04.08. Sonntag, 11.08. Rüper Gottesdienst Edemissen Gottesdienst mit Taufen 10.15 Uhr 10.30 Uhr 17.00 Uhr Wehnsen Zeltgottesdienst zum Schützenfest mit Bläsern Eltze Gottesdienst Eddesse Gottesdienst mit Posaunenchor Wipshausen Zeltgottesdienst zum Volksfest Abbensen Gottesdienst mit Taufen Eickenrode Gottesdienst Eddesse Andacht zum Kirchenjubiläum Wipshausen Gottesdienst mit Taufen Dedenhausen Gottesdienst 7

[close]

p. 8

Der Treffpunkt Nr. 172 Der Diakonieverein Edemissen e.V. ist Unterstützer der Diakoniestation. Auch Sie können helfen: Werden Sie Mitglied! Der Diakonieverein Edemissen e. V. engagiert sich intensiv im Rahmen der finanziellen Unterstützung der Diakoniestation. Mit diesem geldlichen Zuschuss wird ermöglicht, dass über die abrechenbaren pflegerischen und medizinischen Verrichtungen hinaus für die Pflegebedürftigen ein Zeitrahmen für menschliche Zuwendung, Trost und ein unterstützendes Gespräch geschaffen werden kann. Um dieses wichtige Anliegen auch zukünftig in ausreichendem Maße zu gewährleisten, möchte der Diakonieverein seinen Mitgliederkreis erweitern. Vielleicht können auch Sie, liebe Leserin und lieber Leser des Treffpunkts, sich vorstellen, zur langfristigen Sicherung dieses wichtigen Engagements Ihren Beitrag zu leisten, indem Sie dem Diakonieverein beitreten. Ihre Eintrittserklärung nehmen die Mitarbeiterinnen der Diakoniestation und das Pfarramt gerne entgegen. Was langjährige Mitglieder des Diakonievereins zu ihrer Mitgliedschaft bewogen hat, erfahren Sie hier im Treffunkt in loser Folge. Warum ich Mitglied im Diakonieverein bin? Hier die Antwort von Bettina Schuh: In den Diakonieverein Edemissen bin ich eingetreten, weil ich es gut finde, dass ich mit meinem Beitrag die Diakoniestation finanziell unterstützen kann, insbesondere bei Leistungen, die nicht von den Pflegekassen getragen werden. Außerdem bin ich durch eigene Erfahrung beeindruckt, wie respektvoll und kompetent der Umgang der Schwestern mit den zu pflegenden Personen und deren Angehörigen ist. Tagesfahrt am Samstag, den 15.06.2019 Die Planung der Tagesfahrt des Diakonievereines ist abgeschlossen. Wir besuchen Magdeburg, werden uns das Wasserkreuz ansehen, eine Stadtrundfahrt mit unserem Reisebus unternehmen und bei einer Stadtführung im Domviertel den Dom und vieles mehr besichtigen. Für ein gemeinsames Mittagessen und das Kaffeetrinken sind Reservierungen vorgenommen worden. Wie üblich fallen auch bei dieser Fahrt Kosten an. Sie belaufen sich für Mitglieder auf 55,00 Euro und für Gäste auf 60,00 Euro. Über viele Mitfahrer/-innen freuen wir uns. Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen. Anmeldeformulare sind erhältlich im Gemeindebüro in Edemissen, Gografenstr. 2 und bei Bettina Schuh, Mödesse, Rodeweg 3, Tel. 05176/7373. Hinweis auf die Widerspruchsmöglichkeit: Wenn Sie nicht möchten, dass Amtshandlungen, die Ihre Person betreffen, im Gemeindebrief veröffentlicht werden, dann können Sie dieser Veröffentlichung widersprechen. Teilen Sie uns bitte Ihren Widerspruch an folgende Adresse mit: Ev.-luth. Martin-Luther-Kirchengemeinde Edemissen, Pfarrbüro, Gografenstr. 2, 31234 Edemissen. E-Mail: KG.Edemissen@evlka.de Ihr Widerspruch wird dann vermerkt und eine Veröffentlichung der Amtshandlung unterbleibt. Selbstverständlich können Sie den Widerspruch auch jederzeit wieder zurückziehen. Teilen Sie uns auch dies bitte an die obige Adresse mit. 8

[close]

p. 9

GRÜNDONNERSTAG mit dem Taizé-Team in der Martin-Luther-Kirche Edemissen Das letzte Passahmahl mit Jesus und seinen Jüngern im Garten Gethsemane Leise Orgelmusik, einfühlend gespielt von Jarne Stipka, empfing die Gottesdienstbesucher in der Martin-Luther-Kirche am Abend des Gründonnerstags, die dann in das Taizé-Lied „Nada te turbe“ (Nichts soll dich ängstigen ...) einstimmten. Zu diesem besonderen Gottesdienst mit anschließendem gemeinsamem Abendessen hatte das Taizé-Team in Begleitung von Henning Könemann eingeladen. Die Stühle waren in der Kirche zu einem Oval gestellt. Der Treffpunkt Nr. 172 Vor dem Taufbecken entstand phantasievoll der Garten Gethsemane. Auf einer grünen Stoffbahn wurde „der Garten am Ölberg“ symbolisch mit Grünpflanzen, einem gemalten Olivenbaum, einer davor sitzenden Skulptur – getöpfert von Hannelore Wawro –, Steinen und Olivenzweigen künstlerisch gestaltet. Das geleitete die über vierzig Besucher gedanklich und phantasievoll in die historische Welt des Gründonnerstags an den Ölberg in Jerusalem. Das Taizé-Team (Irmhild Dieckmann, Hannelore Wawro, Ute Bertram, Hannelore Rumpf) hatte als Thema „Mit Jesus im Garten“ gewählt und ausgehend von Markus 14, 26 in fünf Stationen die biblische Geschichte zum letzten Passahmahl mit Gebeten, Texten und dazu passenden Taizé-Liedern erzählt. So konnten die Besucher nachspüren, wie es vielleicht gewesen war – damals im Garten mit den Jüngern und Jesus!? „Wozu inspiriert die Geschichte Jesu heute, in unserer Welt und eigenen Geschichte zwischen Angst und Freude, Kreuz und Auferstehen?“, fragte Henning Könemann in seiner Ansprache. Mit dem Lied "Let us break bread together" wurde das Abend- mahl eingeleitet. Nach Austeilung von Brot und Wein (Saft) im Verlauf der Abendmahlsliturgie stimmte die Gemeinde in das Lied "Wenn das Brot, das wir teilen ..." ein. Mit dem Gebet "Lobpreis" aus Taizé, dem Vaterunser und anschließender Stille sprach Irmhild Dieckmann den Friedensgruß. Es wurden dazu Kerzen angezündet und das Licht weitergereicht. Am Ende der Andacht stand die Sandschale bereit, in die alle ihre brennenden Kerzen stellen konnten. Die über 40 Gottesdienstteilnehmer waren dann eingeladen, an der in der Kirche vorbereiteten langen Tafel Platz zu nehmen, und kein Stuhl blieb leer … Das Taizé-Team und einige Besucherinnen hatten für eine abwechslungsreiche und schöne Abendmahlzeit gesorgt, die dann auch begeisterten Zuspruch fand. Begegnung und Gespräche stimmten auf Karfreitag und das bevorstehende Osterfest ein. Text: Irmhild Dieckmann Bilder: Hannelore Wawro 9

[close]

p. 10

Der Treffpunkt Nr. 172 Osternacht 2019 Es ist 05:15 Uhr, als die Ersten an der Kirche in Edemissen erscheinen. Schnell die Feuerschale aufgestellt, Holz rein und anzünden. Die Besucher des Gottesdienstes werden sicher gleich kommen. Und so ist es dann auch, kaum brennt das Feuer lichterloh, da füllt sich der Vorplatz. Die Anwesenden erfreuen sich an der gemütlichen Wärme und sind gleichzeitig in großer Erwartung. den ...“ Die stimmungsvolle Begleitung durch die Querflöte von Katharina Altrock tut ihr Übriges, lässt diese Worte die Herzen der Anwesenden viel tiefer erreichen. Nach einem musikalischen Einspieler erinnern wir uns an unsere eigene Taufe und das Versprechen Gottes, stets bei uns zu sein. Gern nehmen wir den Segen unserer Kirchenvorsteher entgegen und überlegen, wie es wohl bei unserer Taufe war, als mit dem Wasser aus dem Taufbecken unser Kopf benetzt wurde. Nach dem den Gottesdienst abschlie- ßenden Segen begeben wir uns ins Gemeindehaus, wo die vielen fleißigen Helfer bereits den Frühstückstisch für uns gedeckt haben. In gelösten Gesprächen starten wir jetzt alle in dieses Osterfest 2019. Die erste Osternacht ohne Pastor seit Jahren und keine Taufen. Wie mag das wohl werden? Als um 06:00 Uhr die Stundenglocke erklingt, geht es in die Kirche. Es ist schummriges Licht. Nur vor dem Altar steht ein Grablicht. Verloren sieht es aus. Und es herrscht erwartungsvolle Stille. Dann tut sich was, das schwarze Tuch wird vom Altarkreuz genommen, die Bibel und auch die Altarkerzen finden wieder ihren Platz. Nun hören wir die alten Texte aus der Heiligen Schrift mit ihren Bezügen in unsere heutige Zeit und in mein Leben. Nachdem die Osterkerze entzündet ist, folgen die Worte, auf die wir alle gewartet haben: „Jesus Christus – Licht der Welt!“ Dieses Licht wird innerhalb der anwesenden Gemeinde verteilt und alle singen im Chor die traditionellen Worte: „Christ ist erstan- Zum Schluss möchte ich Danke sagen: Katharina Altrock für die musikalische Begleitung, Katrin Henke, Catharina Molle und Jörg Mönig für Eure tolle Unterstützung bei Vorbereitung und Durchführung dieser Osternacht und an die vielen Helfer im Gemeindehaus: Sandra Nadzeika-Lohff, Jutta Redecke, Bettina Schuh, „Putti“ Köhler und all die anderen. Herzlichen Dank! Frank Waczkat Herzliche Einladung zu unseren Gruppen Jugendmitarbeiterkreis – JuMaK: Kontakt: Diakonin Annika Schulze, Tel. 0177/1901 369; Katharina Altrock, Tel. 0151/4126 9214; auf facebook unter „JuMaK Edemissen“ Frauenkreis: 1. Montag im Monat um 20 Uhr, Gemeindehaus • Kontakt: Erika Könemann, Tel. (05176) 80 39 und Putti Köhler, Tel. (05176) 90916 Meditativer Tanz: 14-täglich mittwochs um 19.45 Uhr, Gemeindehaus der Friedenskirche Peine, Eichendorffstr. 6 • Kontakt: Renate Grobe-Bietz, Tel. (05171) 71 179 Posaunenchor: Freitags um 20.15 Uhr, Gemeindehaus • Kontakt: Thomas Gürke, Tel. (05176) 92 35 47 „Trommeln wie die Afrikaner“ - mit viel Spaß und Freude: 14-täglich freitags um 18 Uhr, Gemeindehaus • Kontakt: Gemeindebüro, Tel. (05176) 92 30 40 oder Frank Mbangala, Tel. 0176/5686 7413 Pfarrbüro Roswitha Köhler Gografenstraße 2 31234 Edemissen Telefon: (05176) 2 28 Fax: (05176) 92 30 41 E-Mail: kg.edemissen@evlka.de Öffnungszeiten: mittwochs 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr freitags 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr ____________________________________ Pfarramt Edemissen zurzeit vakant (für Blumenhagen, Edemissen, Plockhorst und Wehnsen) Gografenstr. 2 Telefon: (05176) 92 30 40 Fax: (05176) 92 30 41 ____________________________________ Pfarramt Wipshausen Pn. Frauke Lange (DRK-Heim Oelheim) und P. Thorsten Lange (für Alvesse, Mödesse, Oedesse und Voigtholz-Ahlemissen) Mittelstr. 9 Telefon: (05373) 50 510 Fax: (05373) 50 512 ____________________________________ Kirchenvorstand Vorsitzender: Holger Klages Telefon: (0160) 8286 956 ____________________________________ Organist Dr. Rolf Elligsen Telefon: (05176) 75 83 ____________________________________ Posaunenchor Thomas Gürke Telefon: (05176) 92 35 47 ____________________________________ Ev. Kindertagesstätte Am Mühlenberg 5 Leiterin: Bianca Wingenbach Telefon: (05176) 3 81 Fax: (05176) 92 23 85 ____________________________________ Besuchsdienst Marlies Havekost Tel.: (05176) 82 66 oder über das Pfarramt ____________________________________ Diakoniestation Edemissen gGmbH Zum Osterberge 5 Pflegedienstleitung: Heike Niewerth Diensthandy: 0171/8790 399 Büro: Anke Regener Telefon: (05176) 86 14 Fax: (05176) 92 34 41 E-Mail: ds.edemissen@evlka.de www.diakoniestation- edemissen.com ____________________________________ Unsere Kirchengemeinde im Internet: www.kirche-edemissen.de 10

[close]

p. 11

Der Treffpunkt Nr. 172 Förderverein Martin-Luther-Edemissen e.V. war im Huy unterwegs: Mit Schirm, Charme und Regenponcho auf Klosterwanderung Auch wenn das regnerische Wetter bei der vierten Klosterwanderung des Fördervereins Martin-Luther-Edemissen e.V. nicht gerade optimal war, hat das der insgesamt guten Stimmung nicht geschadet. Immerhin 44 wackere Klosterwanderer sind von der Sargstedter Warte des am nördlichen Harzrand gelegenen Höhenzuges Huy auf zwei unterschiedlichen Routen in Richtung Kloster Huysburg gestartet. Die Gründung des Klosters kann auf das Jahr 1080 zurückgeführt werden. Der Wanderweg, gesäumt von vielfältiger Vegetation, führte durch maifrische Buchenwälder bergauf bergab zum Ziel. Angekommen im gastfreundlichen Kloster Huysburg erwartete die Wandergruppe nicht nur ein leckeres Mittagessen, sondern zuvor die Teilnahme am Mittagsgebet der dortigen Benediktiner Mönche in der romanischen Klosterkirche mit barocker Ausstattung. So gestärkt ging es dann mit dem Bus weiter zum Burchardi-Kloster Halberstadt und dem dort beheimateten John-Cage-Orgel-Kunstprojekt mit der auf 639 Jahre angelegten Aufführung seines Orgelstücks ORGAN²/ASLSP (as slow as possible). Schließlich bestand noch die Möglichkeit, den Halberstädter Dom (1220) zu besichtigen oder einen kurzen Stadtbummel zu unternehmen. Martin-Luther-Aufräumtage haben mittlerweile Tradition Zweimal im Jahr lädt der Förderverein Martin-Luther Edemissen e.V. zu „Aufräumtagen“ ein. Da gibt es immer die eine oder andere Ecke in der Kirche, im Gemeindehaus oder im Außengelände, die wieder einmal aufgeräumt, sortiert oder geputzt werden müsste. Büsche sind zurückzuschneiden oder bei der Herbstlaubentfernung ist Unterstützung willkommen. Da gemeinsames Arbeiten bekanntlich mehr Freude bereitet, als alleine tätig zu sein, bilden sich kleine „Arbeitsgruppen“, die jeweils der Neigung entsprechend eine Einzelaufgabe übernehmen. Damit Begegnung und Geselligkeit nicht zu kurz kommen, sind alle Helfer auf der Hälfte des dreistündigen Arbeitseinsatzes zu einer gemeinsamen Frühstückspause eingeladen. Mehr als Worte sagen einige Fotoimpressionen vergangener Einsätze … 11

[close]

p. 12

Der Treffpunkt Nr. 172 FÖRDERVEREIN MARTIN-LUTHER-EDEMISSEN e.V. Mehr zu unserem Verein und aktuelle Informationen und Hinweise zu unserem Programm finden Sie im Internet unter: http://www.kirche-edemissen.de/förderverein-martin-luther-edemissen-e-v/ Kirchenkino „Wir sind die Neuen“ 11.08.2019, 19.30 Uhr (D 2014): Anne, eine 60 Jahre alte Biologin, muss aus ihrer bisherigen Stadtwohnung in München ausziehen und kommt auf die Idee, eine Wohngemeinschaft mit ihren Mitbewohnern aus der Studentenzeit zu gründen. Von ihren Jugendfreunden zeigen sich aber nur Eddi und der finanziell nicht erfolgreiche Jurist Johannes bereit, mit ihr zusammenzuziehen. Ihre neuen Nachbarn, drei junge Studenten, wollen nicht beim Lernen gestört werden und beschweren sich schon bald über zu viel Lärm. Der entstehende Generationenkonflikt führt zu zahlreichen komischen Situationen. „25 km/h“ 27.10.2019, 19.30 Uhr (mit Vorbehalt der Freigabe!) (D 2018) Lars Eidinger und Bjarne Mädel spielen in dem Roadmovie ein Brüderpaar mittleren Alters. Die Brüder Christian und Georg haben sich seit langer Zeit nicht mehr viel zu sagen. Als ihr Vater stirbt, treffen sie wieder aufeinander und beschließen, gemeinsam eine Tour zu machen, die sie schon als Jugendliche vorhatten. Also geht es für die beiden vom Schwarzwald bis nach Rügen - bei konstant 25 Kilometer pro Stunde mit den Mopeds aus der Jugendzeit. KUlturreisen Adventsreise nach Meißen 29. 11.19 – 01.12.19 - zwischen Domhügel und Unterstadt - Meißen – unmittelbar an der Elbe gelegen, mit einer interessanten Altstadt, dem Dom, der Albrechtsburg (gegründet 929) und den umgebenden Weinanbaugebieten – ist Ziel der Adventsreise. International bekannt ist die Stadt für die seit 1708 bestehende Herstellung des Meißner Porzellans. Die Besichtigung der berühmten Porzellanmanufaktur steht natürlich auf dem Programm. Die Reisegruppe wohnt im Gästehaus der Ev. Akademie (www.ev-akademie-meissen.de) zwischen ehrwürdigen Klostermauern auf dem Domhügel. Die zentrale Lage des Hauses ist vorzüglich und durch einen Panorama-Aufzug mit der Unterstadt verbunden. Ausführliche Informationen auf der Website www.kirche-edemissen.de/förderverein-martin-lutheredemissen-e-v/ und über Renate Lonnemann (05176 8144) sowie Henning Könemann (05176 8039). Wenn Sie an dieser interessanten Begegnungs- und Kulturreise teilnehmen möchten, sollten Sie sich umgehend anmelden. Die Gesamtkosten betragen 210,00 €/Pers im Doppelzimmer. Ergänzend ist die Buchung von zwei „Kulturpaketen“ möglich. Förderverein Martin-Luther-Edemissen e.V. Vors. Renate Lonnemann, Tel.: (05176) 81 44 Ausführliche Informationen, Kosten etc. über Renate Lonnemann (05176/8144) oder Henning Könemann (05176/8039) 12

[close]

Comments

no comments yet