Katzen Magazin 2/19

 

Embed or link this publication

Description

Katzen Magazin 2/19

Popular Pages


p. 1

No 2 · April/Mai 2019 · CHF 7.70 www.katzenmagazin.ch RASSEPORTRÄT: DIE BOMBAY VERHALTEN: RÜCKENLAGE Alte Katzen Ganz normale Zipperlein … Glücklich mit drei Beinen Amputationen Katzenleitern Selbstbestimmtes Katzenleben «Ich bin dann mal weg» Wenn Katzen nicht mehr heimkehren DIE KATZENBÜRGER VON PARIS · FELL IST NICHT GLEICH FELL

[close]

p. 2

TAUCHEN SIE EIN IN DIE SPANNENDE Wel d Katze ! ¦ JETZT | bestellen! No 5 · Oktober/November 2017 · CHF 7.70 www.katzenmagazin.ch No 1 · Februar/März 2017 · CHF 7.70 www.katzenmagazin.ch REPORTAGE WELTRAUMWKATiZeE die Katze WSCILHDWEAVREZRSfFWUutoSAnSNKDwkATTetEZciEhosneliert: Du sto e Geheimnisvolle Botensto e Katzen und Senioren Ein Dream-Team? Handaufzuchten ticken anders… Die Katzenzunge Ein Multitalent Stress bei Katzen O verkannt WSindiewiirnwtierklllicihgescnhltauseirn? d Katzen?Die Wie Qual der Wahl nde ich einen guten Tierarzt? TIERSCHUTZ JURA ZUSAMMEN GEGEN DAS KATZENLEID WILDE VERWANDTE DIE FISCHKATZE RATGEBER VERHALTEN · MEDIZIN: NASENERKRANKUNGEN DIABETES MELLITUS: NEUE MESSMETHODE · HÜTCHENSPIEL 6x im Jahr wertvolle Informationen und gute Unterhaltung rund ums Büsi für nur 42 Franken! Das perfekte Geschen für Katzenfreunde oder für sich selbst! Ich bestelle ein 1-Jahres-Abo (6 Ausgaben für nur Fr. 42.– inkl. MwSt. und Versand) 2-Jahres-Abo (12 Ausgaben für nur Fr. 82.40 inkl. MwSt. und Versand) + zusätzlich 10 Franken Qualipet-Gutschein! Meine Anschrift (Rechnungsempfänger) Bitte senden Sie das Abo ab der aktuellen Ausgabe der nächsten Ausgabe Datum: Geschenk-Abonnement (Der Beschenkte erhält eine Grusskarte in Ihrem Namen.) Name, Vorname Strasse, Nr. Name, Vorname Strasse, Nr. PLZ, Ort PLZ, Ort Coupon bitte vollständig ausfüllen und per Post an Leserservice, Postfach, 6002 Luzern senden. Noch schneller geht es per Telefon 041 329 23 00 oder über unsere Websites. KM617 Besuchen Sie uns auf www.katzenmagazin.ch

[close]

p. 3

VERHALTENSBERATUNG BETTINA VON STOCKFLETH Katzenpsychologin Bettina von Stock eth ist ständige Autorin des «Katzen Magazins». Unter anderem beantwortet sie in der Rubrik «Verhaltensratgeber» Ihre Fragen. Wenn Sie Probleme mit Ihrer Katze haben, schildern Sie uns einfach Ihren Fall. Bettina von Stock eth wird Ihnen gerne helfen. (Detaillierte Infos auf Seite 66.) VERLOSUNG Die Bumerang-Disc von gabrielas-cat-toys.com hat 12 Zentimeter Durchmesser und eignet sich gut zum Werfen und Apportieren. Ihr Rand ist mit Bio-Dinkelspelz und Baldrianwurzelstücken gefüllt. Ihre Katze wird sie lieben! Genäht ist sie aus Bio-Baumwollsto und kostet 9 Franken. Wir verlosen fünf Stück! Senden Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und dem Betre «Verlosung» an wettbewerb@katzenmagazin.ch oder die gleichen Angaben per Post an die unten stehende Adresse. Teilnahmeschluss ist am 23. April 2019. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Die Gewinner erhalten den Kalender per Post zugesandt. Viel Glück! KONTAKTMÖGLICHKEITEN Mail: leserforum@katzenmagazin.ch Post: RORO-PRESS Verlag AG Katzen Magazin, Erlenweg 8305 Dietlikon Telefon Redaktion: 044 835 77 35 Telefon Aboservice: 041 329 23 00 www.katzenmagazin.ch EDITORIAL Liebe Leserinnen & Leser Haben Sie eine ältere Katze? Dann konnten Sie sicher auch schon die ein oder andere Veränderung an Ihrem Büsi feststellen. Der 15-jährige Kater meiner Eltern, Lucky, ist ein Maine-Coon-Somali-Mix und auch wenn es ihm gesundheitlich sehr gut geht, merkt man ihm sein Alter an. Er bringt nicht mehr so viele Mäuse nach Hause und schlä viel mehr als früher. Und er miaut sehr viel – und sehr laut. Lesen Sie in Be ina von Stock- eths Beitrag ab Seite 24 über all die kleinen Zipperlein, die das Älterwerden beim Büsi mit sich bringt. Luckys Pelz ist trotz seines Alters wunderschön und obwohl er ein langes und viel Fell hat, braucht dieses nicht sehr viel P ege – die er ohnehin nicht besonder schätzt. Coonie, die Maine-Coon-Kätzin meiner Eltern, die letztes Jahr leider verstorben ist, ha e viel p egeaufwendigeres Fell, das sehr schnell Knoten bildete. Dass Fell nicht gleich Fell ist, erfahren Sie im Artikel ab Seite 34. Coonie wurde nur 14 Jahre alt und obwohl unsere Familie darauf vorbereitet war, dass sie nicht mehr lange bei uns sein würde, war der Moment, als es soweit war, schmerzha und sehr traurig. O fällt es nicht leicht, darüber nachzudenken, was ist, wenn das geliebte Tier einmal nicht mehr da ist. Dabei kann es helfen, sich schon vorab mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Lesen Sie ab Seite 28 mehr dazu. Ich wünsche Ihnen gute Unterhaltung mit der neusten Ausgabe des «Katzen Magazins» und eine wunderbare gemeinsame Zeit mit Ihrem Büsi. Herzlichst, SANDRA SÜESS Chefredakteurin Katzen Magazin 2/19 3

[close]

p. 4

KATZEN MAGAZIN 2/19 April/Mai Foto: fotolia.de 14 4 Katzen Magazin 2/19 FELL IST NICHT GLEICH FELL 34 Haltung 30 DIE KATZENBÜRGER VON PARIS Reportage Foto: fotolia.de Foto: Sandra Süess

[close]

p. 5

INHALT 20 Foto: falt-katzenleiter.de 10 Foto: fotolia.de ICH BIN DANN MAL WEG Wenn Katzen nicht mehr heimkehren AKTUELL 6 Meldungen aus der Welt der Katzen «Ich bin dann mal weg» Wenn Katzen nicht mehr heimkehren Verhaltensbiologin Birgit Rödder im Interview Katzenleitern – Selbstbestimmtes Katzenleben Testbericht – Catwalk Katzentreppe Zuhause gesucht – Büsivermittlung THEMEN Vorsicht, gut bewa net! – Verhalten Die ganz normalen Zipperlein … Wenn Katzen in die Jahre kommen Trauer – Bis zum letzten Atemzug Die Katzenbürger von Paris – Reportage Fell ist nicht gleich Fell Glücklich mit drei Beinen – Amputationen bei Katzen Ailurophobie – Die Angst vor Katzen Von Chinas alter und neuer Katzenliebe – Reportage Die Bombay – Rasseporträt Homöopathie – Wenn Gefühle krank machen Verhaltensratgeber – Freigänger als Wohnungskatze? und Streitigkeiten unter Geschwistern UNTERHALTUNG Lesergeschichte – Zephir Kurtl – Die Hypnosestunde Luzy – Baribal auf der Suche nach dem Licht KM Leserinterview Leserfotos Rätselspass Teil SERVICE Editorial Kleinanzeigen Vereinsnachrichten Autorenvorstellung Vorschau Katzen Magazin 2/19 5

[close]

p. 6

«ICH BIN DANN MAL WEG» Wenn Freigängerkatzen nicht mehr heimkehren … «Ich bin dann mal weg» – so lautet nicht nur der Titel eines erfolgreichen Buchs über eine Pilgerreise des bekannten Komikers Hape Kerkeling, sondern so lakonisch wie diese Titelzeile empfinden Katzenhalter es häufig, wenn ihr Büsi einfach nicht wiederkommt. In die Angst, dem Tier könne etwas zugestossen sein, mischt sich meist grosse Rat- und Hilflosigkeit. Das Wegbleiben ihres Lieblings trifft sie schwer, denn eine offensichtliche Erklärung gibt es aus ihrer Sicht oft nicht. Unbeantwortet und quälend steht die Frage nach dem «Warum» im Raum. Natürlich ist den meisten Haltern von Katzen mit Ausgang bewusst, dass dieser immer mit gewissen, leider manchmal auch tödlichen Risiken für das Tier verbunden ist – das ist nun mal der Preis der Freiheit. Allerdings liefert uns die Verhaltensforschung inzwischen eine Fülle von Erkenntnissen über die Lebensweise unserer Haus- und Rassekatzen, die uns erlauben dafür zu sorgen, dass unser Heim zum Lebensmittelpunkt und «sicherem Hafen» für unsere geliebten Fellnasen wird. Ausserhalb unseres Einflusses gibt es aber auch externe Auslöser dafür, dass Katzen ihrem Zuhause immer häufiger und eines Tages sogar ganz fernbleiben. Diese kennen die Halter meist überhaupt nicht, und nicht immer sind die Ursachen für das Abwandern leicht herauszufinden. Dazu später mehr. Bindung ist das A und O Das wichtigste Kriterium dafür, dass eine Katze zuverlässig nach Hause zurückkommt, ist zweifellos die Bindung an ihre(n) Menschen. Dies ist eindrucksvoll belegt durch etliche Fälle, in denen schwer verletzte 10 Katzen Magazin 2/19

[close]

p. 7



[close]

p. 8

Foto: fotolioa.de Die ganz normalen Zipperlein … Wenn Katzen in die Jahre kommen Jeder will lange leben, aber keiner will alt werden, sagt ein Sprichwort. In unserer Gesellschaft werden die unangenehmen und anstrengenden Aspekte des Alterns leider häufig verdrängt. Gerade diejenigen von uns, die eine enge Beziehung zu ihren Büsi haben, neigen ausserdem dazu, erste Zeichen des Seniorenalters zu übersehen, da es sich um einen schleichenden Prozess handelt und manch harmlose Verhaltensänderung zunächst als drollige Marotte wahrgenommen wird. Doch wer genau hinsieht, kann vieles für ein angenehmeres Altern und eine höhere Lebenserwartung seines Lieblings tun. Mein Kater Tharuk ist zum Zeitpunkt des Entstehens dieses Artikels 13,5 Jahre alt. An den Tag, an dem ich ihn in einem Waldstück fand, erinnere ich mich noch genau. Es kommt mir vor, als sei es gestern gewesen, dass ich ihn aus der Lüneburger Heide in meine Hamburger Wohnung mitnahm: Jedes Mal, wenn ich an einer Ampel stand, drehte ich mich um und sah einen frechen Blick sowie ein aufgerissenes rosa Mäulchen, aus dem vehementer Protest gegen diese Freiheitsberaubung erscholl. In der Wohnung stieg der kleine Kerl sofort aus dem geliehenen Korb, stellte den Schwanz auf und inspizierte neugierig sein neues Heim. Klein-Tharuk zog am 6. Oktober 2005 ein und sein Alter war damals auf drei bis Monate geschätzt worden. Blutbild war erfreulicherweise bis jetzt weitgehend unauffällig. Abgesehen von guter Veranlagung (Zähne) bin ich überzeugt, dass heutzutage immer mehr Katzen im Alter noch so fit sein können wie mein Seelenkater. Diagnostik, Medikamente speziell für Katzen sowie ein auf verschiedene Krankheitsbilder individuell abgestimmtes Futterangebot haben sich in den letzten 30 Jahren enorm weiterentwickelt. Auch sind glücklicherweise immer mehr Halter bereit, ihren langjährigen feliden Freunden die notwendigen Behandlungen angedeihen zu lassen statt den «Zahn der Zeit» ungehindert nagen zu lassen. Wann ist eine Katze alt? Heute tobt Tharuk senior voller Elan im Hoppelgalopp durch den Garten, wenn er sich über Sonnenschein und Wärme freut; sein Gebiss ist immer noch vollständig und makellos weiss; sein Fell glänzt und das jährliche Bis weit in die 1960er-Jahre hinein war die Haltung von Wohnungskatzen die Ausnahme und nicht die Regel. Eine zehn- oder zwölfjährige Freigängerkatze galt als Tier mit stolzem Alter. Auch reine Hauskatzen wurden 24 Katzen Magazin 2/19

[close]

p. 9



[close]

p. 10

Fell ist nicht gleich Fell Katzenhalter kennen es: Erscheint das Fell der geliebten Samtpfote struppiger als sonst, ist die Sorge gross. Zu Recht! Der Pelz übernimmt nicht nur wichtige Funktionen, Fellveränderungen sind oft Anzeichen von Problemen. Wie bei allen Säugetieren erfüllt das Fell bei der Katze zahlreiche Aufgaben. Um diesen besonders gut gerecht zu werden, ist Katzenfell in Büscheln angeordnet. «Aus einer Haarbalgöffnung wachsen gleichzeitig ein Leithaar, einige Grannenhaare sowie mehrere Wollhaare», erklärt Claudia Fischer vom Hundesalon Schnufi in Wetzikon den Aufbau von Katzenhaar. «Bei jedem dieser Haarbüschel findet man zudem eine Talgdrüse, die unter anderem für den natürlichen Glanz des Fells sorgt. Am Ende der Haarwurzel sind Blutgefässe angesiedelt, die das Gewebe mit Blut versorgen.» Die Dipl. Tiercoiffeuse und Prüfungsexpertin für Tiercoiffeusen hat langjährige Erfahrung mit Katzenfell und dessen Pflege. «Im Durchschnitt rund 25 000 Haare hat eine Katze pro Quadratzentimeter – im Gegensatz zum Hund, bei dem es nur 1000 bis 9000 Haare pro Quadratzentimeter sind», fährt Fischer fort. Selbst Nacktkatzen besitzen noch die nötige Voraussetzung für eine solche Anzahl an Haaren. Ihre Haarlosigkeit beruht vielmehr auf einer Veränderung der Haarfollikel in Grösse und Form (Genovese et al., 2014). Deckhaar Neben Leithaar, Grannen- und Wollhaar, auch Deckrespektive Unterhaar genannt, haben Katzen noch festes Langhaar am Schwanz, grobes Borstenhaar und Tasthaare. «Die Wimpern bestehen aus Borstenhaaren und dienen der Katze als Schutz, während die 34 Katzen Magazin 2/19

[close]

p. 11



[close]

p. 12

J ni /J lVORSCHAU KATZEN MAGAZIN vzeSwrieepiatleseasrsueefHnnwadunwandwsd?.k«gNaKltieaezitcemzhneemnehiarnMgeAaaignbziaeonzA.bcineuh»ss!tgaeaullbseen Kätzchen Frühling und Sommer sind «Kittensaison». Viele Katzenkinder suchen jetzt ein gutes Zuhause. Doch damit aus den tapsigen Kätzchen tolle Katzen werden, die das Zusammenleben mit Menschen und Artgenossen souverän meistern, gilt es einiges zu beachten. Wie Sie die Voraussetzungen für eine lebenslange Freundschaft scha en, erfahren Sie in KM 3/19. Wohin mit der Katze im Urlaub? Endlich Urlaub – für die meisten Menschen die schönste Zeit des Jahres. Für unsere Büsi sieht das anders aus. Katzen sind in der Regel wenig begeistert, wenn ihr vertrauter Zweibeiner beziehungsweise die geliebte Familie sich plötzlich aus dem Staub macht. Finden Sie im nächsten «Katzen Magazin» heraus, welche Versorgungsmöglichkeit optimal für Ihr Büsi ist. 70 Katzen Magazin 2/19 Brachyzephalie – menschengemachtes Leid Kurzköp gkeit ist geprägt von einem stark verkürzten Schädel, insbesondere der Nase und des Unterkiefers. Dadurch kommt es zu lebenslangen, teils qualvollen, gesundheitlichen Schäden. Auch Katzen sind betro en. Im nächsten Heft lesen Sie, was Halter, Verbände « »und Züchter dagegen tun können. «Der liebste Ton auf der Welt ist das Schnurren einer Katze.». (unbekannt) Fotos: fotolia.de HERAUSGEBER Rolf Bo a, CEO RORO-PRESS VERLAG AG Erlenweg, CH-8305 Dietlikon Telefon 044 835 77 35 Telefax 044 835 77 05 info@katzenmagazin.ch www.katzenmagazin.ch ZUM MAGAZIN Titelbild: Hauskatze Foto: Wolfgang Bayer Nächster Anzeigenschluss: 16. April 2019 Druckau age: 9710 Exemplare ISSN-Nr. 1423-6869 Herstellung: ib-Print AG, CH-5703 Seon REDAKTION UND PRODUKTION Sandra Süess, s.sueess@katzenmagazin.ch REDAKTIONSSEKRETARIAT leserforum@katzenmagazin.ch ANZEIGENVERKAUF Tatjana Minzla , anzeigen@katzenmagazin.ch ANZEIGENVERWALTUNG Pia A olter, info@katzenmagazin.ch LEKTORAT Bettina von Stock eth ABONNEMENTENSERVICE Leserservice Katzen Magazin Postfach, CH-6002 Luzern Tel. +41 41 329 23 00 katzenmagazin@dm-mediaservices.ch PREISE IN DER SCHWEIZ Einzelnummer: Fr. 7.70 Jahresabo: Fr. 42.– Zweijahresabo: Fr. 82.40 PREISE IM AUSLAND Jahresabo: Fr. 57.– Zweijahresabo: Fr. 110.– Abopreise inkl. Versandkosten & gesetzlich geltender MwSt. ALLGEMEINE INFORMATIONEN Das «Katzen Magazin» wird auf elementarchlorfrei gebleichtem Papier gedruckt. Sämtliche Artikel und Bilder sowie das Layout sind urheberrechtlich geschützt. Jeglicher Nachdruck sowie die elektronische Verbreitung im Internet oder auf CD, auch auszugsweise, ist nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion gestattet. Zuwiderhandlungen werden rechtlich geahndet. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos usw. kann keinerlei Haftung übernommen werden. Mit Namen gekennzeichnete Beiträge, Leserbriefe etc. geben die Meinung des Autors/Lesers wieder und müssen nicht den Redaktionsrichtlinien entsprechen. Anzeigen und Beiträge können ohne Begründung abgelehnt werden, beispielsweise wenn sie nicht unseren Grundsätzen entsprechen. Das farbige, illustrierte «Katzen Magazin» erscheint zweimonatlich im RORO-PRESS VERLAG AG, Dietlikon und ist das o zielle Vereinsorgan von: Verein der Katzenfreunde Zürich, Katzenclub Aargau/Solothurn und Rassekatzen-Vereinigung Ostschweiz. Der Inhalt der Vereinsnachrichten liegt in der Verantwortung der zeichnenden Vereine. 40. Jahrgang Copyright by

[close]

Comments

no comments yet