TP 171 - Frühjahr 2019

 

Embed or link this publication

Description

TP 171 - Frühjahr 2019

Popular Pages


p. 1

DER TREFF PUNKT Gemeindeblatt der Martin-Luther-Kirchengemeinde Edemissen Frühjahr 2019 Nr. 171 Inhalt dieser Ausgabe: Leitartikel 1 Konfirmationen 2019 2 Neues aus der Kita; KiBiWo; geänderte Läuteordnung Plockhorst 3 Bericht aus dem KV; Frauenkreis 4 Vakanzzeit in Edemissen 5 Gottesdienstplan; Freud und Leid 6+7 Diakonieverein; Juleica 8 Kinderfreizeiten; Statistik aus dem Pfarrbüro 9 Kontaktdaten und Terminankündigungen 10 Nachschau „Lebendiger Advent“ und Vorschau Kulturreisen 11 Förderverein Martin Luther 12 Herausgeber: Redaktion: Layout: Der Kirchenvorstand Hans-Dieter Heuer Henning Könemann Renate Lonnemann Bettina Schuh Joachim Sinnhuber Frank Waczkat Carsten Havekost Spendenkonto: Kirchenkreisamt Peine IBAN: DE85 2595 0130 0000 1140 09 „Treffpunkt Edemissen“ Andacht Ich schreibe diese Zeilen – nachdem ich zuvor in der Zeitung gelesen habe. Früher habe ich meistens morgens Zeitung gelesen – um mich zu informieren. Inzwischen lese ich eher abends in der Zeitung – und manchmal auch nur sehr wenig. Innerlich schüttele ich immer den Kopf über diese Stimmung, die mir da oft entgegenschlägt. Wie viel Unfriede... Wie viel Hass... Die allermeisten Menschen haben es doch viel besser als früher. Warum können sie nicht miteinander in Frieden leben? Wieso gibt es so wenig Frieden auf der Welt? Das ist natürlich auch eine Frage an Gott: Warum sorgt Gott nicht für den Frieden unter den Menschen? Ich erinnere mich, dazu einmal eine Geschichte gelesen zu haben. Sie ging ungefähr so: Ein Mann war im Wirtschaftsleben reich geworden, mehrfacher Millionär. Er arbeitete viel und hart – aber in der wenigen freien Zeit, die er noch hatte, besuchte er gerne Kunstmuseen und Ausstellungen. Er hatte schon mehrfach bei ganz unbekannten Künstlern Bilder entdeckt, die ihn bis in die Tiefen der Seele ansprachen. Dann hatte er für so ein Bild immer deutlich mehr bezahlt als der Künstler forderte – als Zeichen seiner Dankbarkeit. Nun zog der Mann mit seiner Firma in ein neues Bürogebäude. Für ihn selber war das größte Zimmer im obersten Stock vorgesehen. Als er in dem noch fast kahlen Raum stand, hatte er eine Idee: Er würde einen Wettbewerb für Maler ausschreiben. Die sollten ihm ein Bild malen für die große Wand gegenüber seines Schreibtisches. Es sollte ein Bild sein, das ihn bei allen Widrigkeiten seines Arbeitsalltags trösten könnte. Und weil er das Wirtschaftsleben manchmal fast als Kampf und Krieg erlebte, sollte das Bild den wahren Frieden darstellen. Er war sehr überrascht, wie viele Künstler sich an seinem Wettbewerb beteiligten. Alle eingesandten Bilder ließ er in einem Gang aufhängen und Der Treffpunkt Nr. 171 betrachtete sie wieder und wieder. Nach und nach schied ein Bild nach dem anderen aus, bis am Ende nur noch zwei Gemälde übrig waren. Zwischen denen musste er sich nun entscheiden. Das eine Bild war ein unglaublich schönes Gemälde von einem See mitten in den Bergen. Ein Berg war an der Spitze schneebedeckt – was einen herrlichen Kontrast bildete zu dem tiefblauen Himmel. Die Berge und die Bäume spiegelten sich im klaren Wasser. Wenn er auf dieses Bild schaute, so fühlte er sich sofort wie in eine andere Welt versetzt. Und er meinte, frische Bergluft zu atmen. Das andere Bild war ganz anders. Im Zentrum ein tosender Wasserfall, der über einer steilen Bergwand in die Tiefe stürzte. Am Himmel lauter drohend dunkle Wolken. Schaute er auf das Bild, so hörte er das Donnern des Wasserfalls und des aufziehenden Gewitters. Erst wenn man ganz genau auf das Bild schaute, entdeckte man gleich neben dem Wasserfall auf einem Felsvorsprung ein Nest, in dem ein Vogel saß. Mitten in dem Getöse strahlte er völlige Ruhe aus. Der Mann wunderte sich, warum dieses Bild ihn so anzog. Was hatte es mit der Aufgabe zu tun, den wahren Frieden zu zeigen? Dann aber wurde ihm schlagartig klar, was der Künstler gemalt hatte: Wahrer Friede ist nicht eine Idylle wie auf einem Werbeprospekt. Wahrer Friede ist nicht die Abwesenheit des Sturms. Nein, das Leben ist voller Stürme. Wahrer Friede ist die Ruhe mitten im Sturm. Wahrer Friede ist der Gedanke, der mitten im Unfrieden Hoffnung schenkt. „Dieses Bild wird mich wirklich in meinem Alltag trösten!“ sagte er sich. Er ließ es in seinem Büro aufhängen und entlohnte den Künstler überaus reichlich. Das ist es genau, was der christliche Glaube sagt: Wahre Hoffnung ist nicht wie Friede, Freude und Eierkuchen. Wahre Hoffnung ist der Gedanke, der einem weitermachen hilft – mitten im Unfrieden und mitten im Leid. Ihre Pastorin Blumenau

[close]

p. 2

Der Treffpunkt Nr. 171 Liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden, eure Konfirmandenzeit geht mit großen Schritten dem Ende entgegen. Es sind nur noch wenige Male, die wir uns zum wöchentlichen Unterricht treffen. Mir haben die Stunden dienstags und donnerstags viel Spaß gemacht! Verschiedene Themen haben wir bearbeitet und diskutiert, uns mit unserem Glauben auseinandergesetzt und sind dabei hoffentlich auch ein bisschen im Glauben gewachsen. Oft haben wir gelacht und auch einige Spiele miteinander gespielt. Zum Abschluss fahren wir im März noch gemeinsam auf Konfirmandenfreizeit und bereiten euren Vorstellungsgottesdienst vor. Ich wünsche euch eine tolle Konfirmation! An diesem Tag steht ihr im Mittelpunkt und habt bestimmt eine schöne Feier, an die ihr euch gerne zurückerinnert! Ich würde mich freuen, euch nach der Konfirmation wiederzusehen – vielleicht bei Aktionen des JuMaks, bei der Ausbildung zum Teamer oder anderswo. Für euren weiteren Weg wünsche ich euch alles Gute und Gottes Segen! Diakonin Annika Schulze Sonntag, 12. Mai 2019, 10.00 Uhr, in der Martin-Luther-Kirche Edemissen durch Pastor Thorsten Lange und Diakonin Annika Schulze: Paul Almkermann Jonathan Isfort Scott Paul Alexander Benedix Lauri Jurisch Jil Siedentop Tarik Eden Leonie Kliem Josefin Spickschen Lasse Harms Felix Meinhard Viktoria Tolksdorf Nico Joel Heuer Marissa Lucia Moessner Aaron Willenborg Ben Joel Holle Thore Mönig Joshua Zeinart Sonntag, 19. Mai 2019, 10.00 Uhr, in der Martin-Luther-Kirche Edemissen durch Pastor Thorsten Lange und Diakonin Annika Schulze: Jakob Ahrens Julian Frier Nicholas Harmening Tim Köhler Leonhard Könecke Lars Krügener Laura Krügener Ciara Krüger Marie Jolie Küsterbeck Erik Lohff Mariella Adriana Meier Lennart Müller Josephine Peters Lasse Thies Pia Weber 2

[close]

p. 3

Der Treffpunkt Nr. 171 Aus der Ev. Kindertagesstätte: Der Bau geht weiter ... … und zwar diesmal auf dem Außengelände unserer Krippengruppen. Seit dem 13.02.2019 wird hier fleißig gearbeitet, um nun auch für unsere Kleinsten ein naturnahes und entdeckungsreiches Außengelände entstehen zu lassen. Entstehen wird eine kleine Hügellandschaft mit Rutsche, eine Sand-Matschanlage mit Quellstein, eine Baumstammbrücke und es wird verschiedene Möglichkeiten geben zum Balancieren oder sich in einer Kleingruppe zurückzuziehen. Auch weitere Pflanzen, wie beispielsweise ein großer, schattenspendender Baum, werden neu angelegt. Spendenkonto bei der Evangelischen Kreditgenossenschaft: Empfänger: Kirchenkreisamt Peine IBAN: DE26 5206 0410 0100 0063 43 Verwendungszweck: Spende Gestaltung Außengelände Kita Edemissen Kinder-Bibel-Wochenende 24.-25. August 2019 für Kinder von 5 - 12 Jahren Beginn ist am Samstag, 24.08.19, um 10 Uhr. Wer möchte, kann von Samstag auf Sonntag im Gemeindehaus oder im Zelt übernachten. Wir werden in der Kirche, in Kleingruppen und bei Aktionen viel erleben und Spaß miteinander haben. Am Sonntag um 11 Uhr feiern wir zum Abschluss gemeinsam einen bunten Familiengottesdienst. Das Thema unseres Wochenendes wird im nächsten Treffpunkt, auf Plakaten und Flyern verraten. Teilnahmebeitrag: 6,- Euro. Außerdem bitten wir die Eltern um einen Essensbeitrag und/ oder Mithilfe beim Aufbau am Freitagabend. Anmeldung: Mittwoch, 05. Juni 2019, von 17 - 18 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Gografenstr. 2 Wir bedanken uns für die großzügigen Spenden, die uns diesen Umbau ermöglichen, und hoffen, auch weiterhin bedacht zu werden, um den hinteren Teil des Kindergartengeländes der Villa Kunterbunt und Pusteblumengruppe auch umgestalten zu können. Bianca Wingenbach Steuern sparen mit Kollekten-Chips EURO EYPΩ 2019 Auch für 2019 können Sie im Pfarrbüro Kollekten-Chips erwerben: Für 25 Euro erhalten Sie als Gegenwert ein Päckchen mit Chips - auf teilt in 10 x 1 €, 5 x 2 € und 1 x 5 € Bons, die Sie im Lauf des Kalenderjahres für Gottesdienst-Kollekten anstelle von Bargeld verwenden können. Auf Wunsch ist auch ein anderer Betrag oder eine andere Aufteilung möglich. Vorteil: Über den Gesamtbetrag erhalten Sie eine steuerabzugsfähige Spendenbescheinigung. Der Gegenwert der Chips, die nicht eingelöst werden (können), kommt am Jahresende unserer Kirchengemeinde zugute. Geänderte Läuteordnung in Plockhorst Vielen Plockhorstern ist es bereits aufgefallen, seit November letzten Jahres läuten zu den Gottesdiensten die Glocken zu anderen Zeiten. Im Gegensatz zu fast allen Gemeinden unseres Kirchenkreises hatten vorher die Glocken in Plockhorst 15 Minuten vor Beginn der Gottesdienste begonnen zu läuten. Dies konnte hin und wieder dazu führen, dass mancher Besucher es nicht mehr rechtzeitig in die Kapelle schaffte. Mit der vom Kapellenvorstand beschlossenen und umgesetzten veränderten Läuteordnung, jeweils 30 Minuten und 5 Minuten vor Beginn des Gottesdienstes, hoffen wir dieses Problem beseitigt zu haben. 3

[close]

p. 4

Der Treffpunkt Nr. 171 Berichte aus dem Kirchenvorstand: Unverändert heißt das beherrschende Thema: Vakanz-Beseitigung Den zahlreichen Gesprächen, auch mit dem Superintendenten, Herrn Dr. Menke, folgte im November die zunächst mündliche Zusage, dass wir einen zusätzlichen ¼ Anteil einer Ganztagsstelle bekommen, um die Ausschreibung ab Januar 2019 mit 1,5 Stellen für Edemissen attraktiver zu machen. Die schriftliche Bestätigung liegt inzwischen auch vor. Der Januar verging, ohne dass eine Reaktion auf unsere erneuerte und ergänzte Ausschreibung erfolgte. Sicher ist dies auch der wachsenden Anzahl von Vakanzen im Kirchenkreis Peine geschuldet. Die Vakanzen insgesamt im Kirchenkreis Peine werden bis zum Jahresende auf sieben anwachsen, wobei durch eine mögliche Zusammenlegung wohl zwei bereits als erledigt gelten. Dass mit der steigenden Zahl der Vakanzen unsere Chancen nicht steigen werden, liegt auf der Hand. Aber vielleicht kann sich ja doch ein Pastorenehepaar für die Stellen in unserem attraktiven Edemissen entscheiden. Neue Mitarbeiterin Als neue Mitarbeiterin begrüßen wir Frau Petra Rönner, die dafür sorgen wird, dass das Gemeindehaus immer wieder in neuem Glanze erscheint. Ein herzliches Willkommen und eine gute Zusammenarbeit wünscht ihr der Kirchenvorstand! Frauenkreis: Der Frauenkreis stellt sich vor Der Frauenkreis, das sind knapp 15 Frauen, die sich in der Regel am 1. Montag im Monat um 20 Uhr im Gemeindehaus treffen – seit Anfang der 90er Jahre, gefördert durch Pastorin Johanna Friedlein. Wir sind eine gewachsene Runde, in der immer noch einige „Gründungsfrauen“ dabei sind. Die Schwerpunkte unserer Treffen sind der im März stattfindende ökumenische Weltgebetstag und der Frauensonntag, den wir im Herbst feiern; beide Gottesdienste werden von uns vorbereitet und gestaltet. Zum festen Bestandteil gehören die Adventsfeier und ein Abend, an dem wir uns mit der Jahreslosung auseinandersetzen. Ebenso stehen aktuelle Fragen, jahreszeitliche Themen, kreative Abende, Bibelarbeit und eine kleine Fahrt (etwa nach Celle mit Schlossbesichtigung, Hildesheim mit Besuch des Doms, Hannover im Haus der Religionen) auf unserem Programm. Wir laden uns auch gern Gäste ein, von denen wir mehr erfahren, z.B. über die Ambulante Hilfe, Sternenkinder usw. Andererseits können wir aber auch miteinander singen, spielen oder einfach nur reden. Den Abschluss unserer Treffen bilden immer das Vater Unser und ein Segen. Seit vielen Jahren sind wir Namensgeber für eine Tagesfahrt. Sie wird gemeindeoffen organisiert, damit möglichst viele Frauen daran teilnehmen können; dabei gibt es stets einen kirchlichen Bezug. Wir möchten noch einmal betonen: Wir sind kein geschlossener Kreis, sondern eine offene Runde, die sich auf interessierte Frauen freut. Weitere Infos gibt es bei Erika Könemann (Tel. 8039) und Putti Köhler (Tel. 90916). Herzlichen Dank an alle Ehrenamtlichen Zum Ende des Jahres 2018 gab es keinen Dankesbrief der Pastoren und kein Weihnachtsgeschenk für alle in der Kirchengemeinde ehrenamtlich Tätigen. Der Kirchenvorstand dankt jedoch allen in der Kirchengemeinde tätigen Ehrenamtlichen für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit ausdrücklich. Dank für die Bereitschaft, ohne pekuniäre Entlohnung Arbeit für die Gemeinschaft, für unsere Kirchengemeinde zu leisten. Diese Bereitschaft kann nicht hoch genug eingeschätzt werden, denn nur gemeinsam können die vielfältigen Aufgaben bewältigt werden. Die ausgefallenen Weihnachtsgeschenke sind Opfer der andauernden Vakanz geworden. Hierfür bitten wir um Verständnis und sagen noch einmal Herzlichen Dank! Einladung zur Tagesfahrt ins Weserbergland am 5. Juni 2019 Der Frauenkreis der Martin-Luther-Kirchengemeinde Edemissen wird am 5. Juni 2019 im Rahmen einer Tagesfahrt das Stift Fischbeck besuchen, eines der ältesten Damenstifte der Region und großartiges Beispiel mittelalterlicher Klostertradition, einen Abstecher nach Hameln unternehmen und den Landschaftsgarten Hämelschenburg aufsuchen. Die Fahrt wird um 07:30 Uhr an der Martin-Luther-Kirche Edemissen beginnen, die Rückkehr ist für ca. 17:30 Uhr geplant. Für Bus und Eintritt betragen die Kosten 30,00 EUR; Mittagessen, Kaffee und Getränke sind zusätzlich selbst zu bezahlen. Alle interessierten Frauen sind zu dieser Fahrt herzlich eingeladen. Anmeldungen nimmt Frau Ellen Fricke, Tel. 05176/561, entgegen. Unsere Kirchengemeinde im Internet Schauen Sie bitte einfach mal rein: www.kirche-edemissen.de Den farbigen Treffpunkt können Sie hier herunterladen: www.kirche-edemissen.de/treffpunkt-online.de Für Wünsche und Anregungen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular http://www.kirche-edemissen.de/kontakt 4

[close]

p. 5

So geht es weiter: Vakanzzeit in Edemissen Der Treffpunkt Nr. 171 Der aktuelle Stand zur Ausschreibungssituation ist im Kirchenvorstandsbericht (Seite 4) ausführlich dargestellt. Während der weiteren Zeit der Vakanz müssen somit die bisher getroffenen Regelungen weiterhin gelten: Die allgemeine Vakanzvertretung hat seit dem 1. Oktober das Pastorenehepaar Frauke und Thorsten Lange aus Wipshausen übernommen. (Kontakt siehe Seite 10) Für viele Gottesdienste, Trauungen und Beerdigungen steht Pastorin Marieta Blumenau als „Springerin“ im Kirchenkreis zur Verfügung. Auch unsere Lektorinnen und Prädikanten tragen dazu bei, dass weiterhin Gottesdienste in der Kirche und den Kapellen stattfinden können. Der Konfirmandenunterricht wird von Pastor Thorsten Lange und Diakonin Annika Schulze wahrgenommen. Das Pfarrbüro ist in der Vakanzzeit häufiger geöffnet als bisher, um eine gute Erreichbarkeit des Pfarramts zu gewährleisten. Die genauen Zeiten finden Sie auf Seite 10. Natürlich sind auch die Vorsitzenden des Kirchenvorstands und der Kapellenvorstände für Sie erreichbar, wenn Sie ein Anliegen haben. Kirchenvorstand Edemissen: Vorsitzender Jürgen Bremer, Tel. 05176 / 920858 Kapellenvorstand Alvesse: Vorsitzende Tina Stipka, Tel. 05176 / 90873, E-Mail: tina@stipka.de Kapellenvorstand Blumenhagen: Vorsitzende Elfie Schmidt Kapellenvorstand Plockhorst: Vorsitzender Frank Waczkat, Tel. 05372 / 972574, E-Mail: frank.waczkat@kirche-peine.de Kapellenvorstand Voigtholz-Ahlemissen: Vorsitzende Brigitte Upmann, Tel. 05176 / 601; mobil 0173 / 8282096 Kapellenvorstand Wehnsen: Vorsitzende Karin Loran-Copey, Tel. 05176 / 245 Neues aus dem Besuchsdienst: Probleme durch die Vakanzzeit Liebe Geburtstagskinder in unserer Gemeinde, viele unter Ihnen haben es bemerkt: In den letzten Monaten kam kein Gratulant, kam keine Gratulantin unseres Besuchsdienstes zu Ihrem Geburtstag. Das bedauern wir sehr, denn die Besuche sind uns sehr wichtig. Durch die Vakanz unserer Pfarrstellen kommen auf uns jedoch auch die Besuche der „besonderen Geburtstage“ hinzu, die bisher von den Pastoren und Pastorinnen wahrgenommen worden sind. Daher sehen wir als Besuchsdienst derzeit leider keine Möglichkeit, alle Geburtstagskinder zu besuchen. Bis die Pfarrstellen wieder besetzt sind, werden zunächst nur die Gemeindemitglieder besucht, die 80, 85, 90 Jahre und älter werden. Wir wünschen uns, dass wir bald wieder alle Geburtstagskinder ab dem 80. Lebensjahr besuchen können. Christus spricht: „Ich lebe, und Ihr sollt auch leben.“ (Johannes 14, 19b) Wir haben Abschied genommen von unserem ehemaligen Kirchenvorsteher Erich Meyer * 03. Dezember 1928 † 04. Februar 2019 Von 1982 bis 1988 gehörte er dem Kirchenvorstand der Ev.-luth. Martin-Luther-Kirchengemeinde Edemissen an. In Dankbarkeit für seinen Dienst vertrauen wir ihn der Liebe und Fürsorge Gottes an. Kirchenvorstand und Pfarramt der Ev.-luth. Martin-Luther-Kirchengemeinde Edemissen Jürgen Bremer, KV-Vorsitzender und Pastor Thorsten Lange Grafik: GEP Die Ev.-luth. Gemeinden der Nordregion laden ein: Freiluft-Gottesdienst zu HIMMELFAHRT 30. Mai, um 11.00 Uhr an der Eddesser Kirche Mit regionalem Posaunenchor und anschließendem Mittagsimbiss. 5

[close]

p. 6

Der Treffpunkt Nr. 171 Freud und Leid Es wurden getauft: ______________________________ In einer Trauerfeier haben wir Abschied genommen von: Gottesdienste in Edemissen Sonntag 10.03. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufen Sonntag 17.03. 10.00 Uhr Gottesdienst Sonntag 24.03. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Vorstellung der Konfirmandinnen und Konfirmanden Sonntag 31.03. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Sonntag 07.04. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufen Sonntag 14.04. 10.00 Uhr Gottesdienst Gründonnerstag 18.04. 19.00 Uhr Tischabendmahl mit Taizè-Liedern Karfreitag 19.04. 15.00 Uhr Andacht zur Todesstunde Jesu mit Abendmahl Ostersonntag 21.04. 06.00 Uhr Osternacht 10.00 Uhr Festgottesdienst mit Posaunenchor Ostermontag Sonntag Sonntag Samstag Sonntag Samstag Sonntag Sonntag Himmelfahrt Sonntag Pfingstsonntag Pfingstmontag Sonntag 22.04. kein Gottesdienst in Edemissen herzliche Einladung nach Alvesse 28.04. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl 05.05. 10.00 Uhr Gottesdienst 11.05. 18.00 Uhr Rüstgottesdienst mit Abendmahl vor der Konfirmation 12.05. 10.00 Uhr Festgottesdienst zur Konfirmation 18.05. 18.00 Uhr Rüstgottesdienst mit Abendmahl vor der Konfirmation 19.05. 10.00 Uhr Festgottesdienst zur Konfirmation 26.05. 10.00 Uhr Gottesdienst 30.05. 11.00 Uhr Zentraler Gottesdienst in Eddesse mit Posaunenchor und anschl. Essen 02.06. 10.00 Uhr Partnerschafts-Gottesdienst mit Gästen aus Chaulnes 09.06. 10.00 Uhr Festgottesdienst mit Abendmahl 10.06. kein Gottesdienst in Edemissen - herzliche Einladung zum Festgottesdienst nach Plockhorst 16.06. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufen Freie Tauftermine 2019: 07. April und 16. Juni, jeweils um 10.00 Uhr im Gottesdienst in Edemissen 6 Herzliche Einladung zu unseren Gruppen Jugendmitarbeiterkreis – JuMaK: Kontakt: Diakonin Annika Schulze, Tel. 0177/1901 369; Katharina Altrock, Tel. 0151/4126 9214; auf facebook unter „JuMaK Edemissen“ Frauenkreis: 1. Montag im Monat um 20 Uhr, Gemeindehaus; Kontakt: Erika Könemann, Tel. (05176) 80 39 und Putti Köhler, Tel. (05176) 90916 Meditativer Tanz: 14-täglich mittwochs um 19.45 Uhr, Gemeindehaus der Friedenskirche Peine, Eichendorffstr. 6 • Kontakt: Renate Grobe-Bietz, Tel. (05171) 71 179 Posaunenchor: Freitags um 20.15 Uhr, Gemeindehaus • Kontakt: Thomas Gürke, Tel. (05176) 92 35 47 „Trommeln wie die Afrikaner“ - mit viel Spaß und Freude: 14-täglich freitags um 18 Uhr, Gemeindehaus • Kontakt: Gemeindebüro, Tel. (05176) 92 30 40 oder Frank Mbangala, Tel. 0176/5686 7413

[close]

p. 7

Gottesdienste in den Kapellen Alvesse Karfreitag 19.04. 15.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Ostermontag 22.04. 10.00 Uhr Festgottesdienst Sonntag 12.05. 10.00 Uhr Zeltgottesdienst zum Schützenfest Blumenhagen Sonntag Karfreitag 03.03. 09.00 Uhr Gottesdienst 19.04. 09.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Plockhorst Karfreitag Pfingstmontag 19.04. 11.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl 10.06. 10.00 Uhr Festgottesdienst Voigtholz Gründonnerstag Sonntag Sonntag 18.04. 26.05. 16.06. 19.00 Uhr Tischabendmahl 09.00 Uhr Gottesdienst 09.00 Uhr Gottesdienst Der Treffpunkt Nr. 171 Hinweis auf die Widerspruchsmöglichkeit: Wenn Sie nicht möchten, dass Amtshandlungen, die Ihre Person betreffen, im Gemeindebrief veröffentlicht werden, dann können Sie dieser Veröffentlichung widersprechen. Teilen Sie uns bitte Ihren Widerspruch an folgende Adresse mit: Ev.-luth. Martin-Luther-Kirchengemeinde Edemissen, Pfarrbüro, Gografenstr. 2, 31234 Edemissen. E-Mail: KG.Edemissen@evlka.de Ihr Widerspruch wird dann vermerkt und eine Veröffentlichung der Amtshandlung unterbleibt. Selbstverständlich können Sie den Widerspruch auch jederzeit wieder zurückziehen. Teilen Sie uns auch dies bitte an die obige Adresse mit. Ergebnis der Kollekten für Brot für die Welt 02.12.2018 in Edemissen und Wehnsen 194,00 Euro 24.12.2018 in Edemissen und den Kapellen 3.017,59 Euro Wehnsen Karfreitag Sonntag 19.04. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl 05.05. 09.00 Uhr Gottesdienst 25. und 26.12.2018 in Edemissen und Plockhorst 292,50 Euro Insgesamt 3.504,09 Euro Fastenzeit in Edemissen und anderswo Die Fastenzeit beginnt in diesem Jahr am 6. März (Aschermittwoch) und endet am 22. April 2019 (Ostermontag). Die Fastenaktion der evangelischen Kirche „7 Wochen ohne“ steht 2019 unter dem Motto „Mal ehrlich! – 7 Wochen ohne Lügen“. Der Fastenkalender der "edition chrismon" kann dabei ein guter Begleiter sein (ISBN 978-3-96038-170-9). Mit Texten und Fotografien für jeden Tag kann er bestärken beim Verzicht auf Notlügen und Halbwahrheiten und uns ermutigen, 7 Wochen offenherzig und aufrichtig zu sein. Mit den im Kalender interessant dargestellten Wochenthemen können wir uns dem Umgang mit der Wahrheit widmen; hier nur ein kurzer Auszug: 4. Sich selbst nicht belügen (2. Samuel 12, 1-7) Mitunter ist es schwierig, beim Blick in den Spiegel das eigene Gesicht zu ertragen. Sich selbst was vorzumachen – auch das ist eine Lüge! Die ungeschminkte Wahrheit über mich selbst kann wehtun, aber sie bringt mich zurück zu mir. 5. Wahrhaftig leben (1. Johannes 3, 16-18) Sagen und Tun müssen zusammenpassen, damit wir glaubwürdig sind. 6. Für die Wahrheit streiten (Apostelgeschichte 17, 16-24) Die Wahrheit braucht Zeugen und Fürsprecher: Manchmal muss man aufstehen und sie starkmachen, wenn die Lüge sie zu verdecken droht. 1. Die Wahrheit suchen (Psalm 25, 4-7) Im Alltag umgeben wir uns mit vielen kleinen Lügen und Schummeleien, Wahres und Unwahres ist kaum zu trennen. 2. Die Wahrheit erkennen (Genesis 3, 1-7) Die Suche nach der Wahrheit führt auch zu ernüchternden Erkenntnissen. Wie Adam und Eva werden uns die Augen aufgetan! Der Wahrheit ins Gesicht zu sehen braucht Mut. 3. Ehrlich zueinander sein (Kolosser 3, 8-11) Einander nicht zu belügen ist ein klares Ziel. Im alltäglichen Miteinander steht dem manches im Weg. Mal wollen wir den anderen schonen, mal gefallen. Wer bei der Wahrheit bleibt, zeigt Respekt vor seinem Gegenüber und ermöglicht wirkliche Begegnung. 7. Die Wahrheit erwarten (Johannes 14, 1-7) Wie sehr wir uns auch um die Wahrheit bemühen, manchmal bleibt der Blick verstellt. Gottes Wahrheit übersteigt unser Suchen und Ringen – sie findet uns, auch wenn wir den Weg aus den Augen verlieren. Vielleicht können wir damit auch Gottes Wahrheit näherkommen – und auch uns selbst. Fasten ist also kein Selbstzweck. Die Fastenzeit kann uns helfen, unser Leben wieder in die Spur zu bringen. Der Prophet Jesaja sagt: "Obwohl ihr fastet, gibt es Streit und Zank. Das ist ein Fasten, wie Gott es liebt: Die Fesseln des Unrechts zu lösen, Versklavte freilassen, an die Hungrigen dein Brot austeilen, die Obdachlosen ins Haus aufnehmen." Joachim Sinnhuber 7

[close]

p. 8

Der Treffpunkt Nr. 171 Diakonieverein Edemissen e.V. als Unterstützer der Diakoniestation Die Diakoniestation ist vielen in der Gemeinde bekannt und die sehr gute Betreuung durch die Diakonieschwestern wird gern in Anspruch genommen. Aber kennen Sie auch den Diakonieverein? Dieser unterstützt die Diakoniestation finanziell in Bezug auf Leistungen, die nicht von dritter Seite getragen werden. Eine kleine Chronik gibt Ihnen Einblicke über das Wirken des Vereins. Einige Exemplare sind noch erhältlich bei: Bettina Schuh, Rodeweg 3, Mödesse, Tel. 05176/7373 Jahreshauptversammlung des Diakonievereins Die Jahreshauptversammlung des Diakonievereins findet am Samstag, den 30.03.2019, um 15.30 Uhr im Gemeindehaus der katholischen Kirche in Edemissen, Griewenkamp, statt. Alle Mitglieder erhalten noch eine schriftliche Einladung. Bitte vormerken: Tagesfahrt am Samstag, den 15.06.2019 Die Planung der Tagesfahrt des Diakonievereines ist abgeschlossen. Wir besuchen Magdeburg, werden uns das Wasserkreuz ansehen, eine Stadtrundfahrt mit unserem Reisebus unternehmen und bei einer Stadtführung im Domviertel den Dom und vieles mehr besichtigen. Für ein gemeinsames Mittagessen und das Kaffeetrinken sind Reservierungen vorgenommen worden. Wie üblich fallen auch bei dieser Fahrt Kosten an. Sie belaufen sich für Mitglieder auf 55,00 Euro und für Gäste auf 60,00 Euro. Über viele Mitfahrer/-innen freuen wir uns. Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen. Anmeldeformulare sind im Gemeindebüro in Edemissen, Gografenstr. 2 und bei Bettina Schuh, Mödesse, Rodeweg 3, Tel. 05176/737, erhältlich. Jugendleiterlehrgang (Juleica) vom 06.04. bis 13.04.2019 in Nienburg Für alle, die mindestens 15 Jahre alt sind und sich in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen engagieren wollen, bietet der Ev.-luth. Kirchenkreisjugenddienst Peine eine Juleica-Schulung im Naturfreundehaus in Nienburg an. Vom 06.04. bis zum 13.04.2019 werden sich die Teilnehmenden kreativ und abwechslungsreich den wichtigsten Themen, die zum Leiten und Begleiten von Kindern und Jugendlichen erforderlich sind, nähern. Das Ziel der Woche ist, dass jeder viel mitnehmen kann und folgende Bausteine erarbeitet und vertieft wurden: Ev. Jugend gestalten, Kennenlernen von Gruppenstrukturen, Rollenverhalten der Leitung und Teilnehmenden, Bausteine für die Gruppenarbeit, Glaubensfragen, Recht und Aufsichtspflicht, 8 Planung von Veranstaltungen und vielem mehr. Außerdem wird es Platz für die individuellen Themen der Gruppe geben. Nach dieser Woche benötigen die Teilnehmenden dann noch einen Erste-Hilfe-Kurs. Danach kann die Juleica beantragt werden. Der Teilnehmerbeitrag für die Juleica-Schulung liegt bei 99,00€. Informationen und Anmeldungen im Ev.-luth. Kirchenkreisjugenddienst bei Diakonin Annika Schulze, 05171-7912765, annika.schulze@kirche-peine.de oder unter www.kkjd-peine.de

[close]

p. 9

Der Treffpunkt Nr. 171 Night & Day (für Jugendliche ab dem Konfirmandenalter) Eine Nacht in der Kirche, mit rund 100 Jugendlichen, vielfältige Aktionen und Workshops erleben ‒ das ist Night & Day. Euch erwartet ein buntes Programm aus Sportlichem, Kreativem, aus Spiel und Spaß, Zeit für Gemeinschaft und Möglichkeiten, Neues auszuprobieren. Die Veranstaltung beginnt am Karfreitag um 16.00 Uhr mit einem Jugendgottesdienst. Zu jeder geraden Stunde, auch die Nacht hindurch, gibt es Andachten in der Kirche. Am Karsamstag endet Night & Day nach dem Gottesdienst um ca. 11.30 Uhr. Anmeldeschluss ist der 29.03.2019. TN-Beitrag: 5,00 € Kinderfreizeiten in den Sommerferien Der Ev.-luth. Kirchenkreisjugenddienst Peine bietet vom 05.08. bis zum 10.08.2019 eine Freizeit für Kinder zwischen 7 und 9 Jahren an. Das Heideheim in Burgwedel bietet sowohl drinnen als auch draußen viel Platz für sportliche und kreative Aktionen sowie für Spiel und Spaß. Ein paar Tage Urlaub machen ohne die Eltern, aber mit vielen Gleichaltrigen. Der Teilnehmerbeitrag liegt bei 100 EUR. Auch für 10- bis 13-Jährige gibt es eine Freizeit. Das Ziel ist vom 13.07. bis 20.07.2019 das Kapitänshaus in Oldendorp/Ditzum. Das Haus liegt direkt am Deich, hinter dem sich der Dollart befindet. Das Haus in Alleinlage bietet viele Möglichkeiten. Fußläufig zu erreichen ist ein kleiner Fischerort. Ebenfalls in der Nähe liegt ein schöner Badesee. Sowohl Angebote am Haus als auch Ausflüge werden in der Woche auf dem Programm stehen. Der Teilnehmerbeitrag liegt bei 150 EUR. Für die Freizeiten bereitet das Team jeweils ein abwechslungsreiches Programm mit Spielen, Liedern, Rallyes, Lagerfeuer, Kreativangeboten, Andachten und noch vielem mehr vor. Grafik: GEP Weitere Informationen und Anmeldungen im Ev.-luth. Kirchenkreisjugenddienst Peine, Diakonin Annika Schulze, 05171-7912765, annika.schulze@kirche-peine.de oder unter www.kkjd-peine.de Grafik: Pfeffer Jahr 2018 Amtshandlungen 2018 – kleine Statistik aus dem Pfarrbüro Taufen Konfirmationen Trauungen Beerdigungen Austritte 30 38 14 57 40 Eintritte und Übertritte 7 2017 33 34 5 56 32 6 2016 32 47 7 47 30 7 2015 20 38 10 46 37 7 2014 28 50 7 49 38 4 Gesamt (2014-2018) 143 207 43 255 177 28 Zu unserer Kirchengemeinde gehören derzeit – Stand 18.02.2019 – insgesamt 3.436 Mitglieder (Vorjahr Stand 03.02.2018: 3.578). Hiervon wohnen in Edemissen 1.686 (Vorjahr: 1.814), Oedesse 357 (354), Mödesse 193 (185), Alvesse 229 (233), Blumenhagen 259 (257), Plockhorst 371 (384), Voigtholz 89 (91) und Wehnsen 252 (260) Personen. 9

[close]

p. 10

Der Treffpunkt Nr. 171 Tischabendmahlsfeiern am Gründonnerstag Am Gründonnerstag erinnern wir an das letzte Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern. Wir laden am 18. April 2019 herzlich ein zu zwei besonderen Gottesdiensten. Gottesdienst mit Tischabendmahl in der Malerhof-Kapelle Voigtholz Beginn 19.00 Uhr. Unter dem großen Abendmahlsbild des Künstlers Hans Nowak gemeinsam das Abendmahl zu feiern und miteinander zu Abend zu essen, ist ein besonderes Erlebnis. Der Kapellenvorstand bittet darum, für die gemeinsame Mahlzeit einen kleinen Essensbeitrag mitzubringen! Gemeinsam Gründonnerstag feiern … mit Liedern aus Taizé, Abendmahl und gemeinsamem Abendessen mitten in unserer Kirche! Martin-Luther-Kirche Edemissen, Beginn 19.00 Uhr. Mit Texten, Gesängen aus Taizé und einer Abendmahlsfeier machen wir uns auf den Weg durch den Abend des Gründonnerstags. Anschließend sind alle herzlich zum Abendessen eingeladen. Auf Ihr Kommen freut sich das Taizé-Team unserer Kirchengemeinde Grafik: Badel Aus dem Dunkel ins Licht: Feier der Osternacht mit anschließendem Osterfrühstück Ostersonntag, 21. April, 06.00 Uhr „Christus ist erstanden von den Toten“ – diese Botschaft feiern wir in der Osternacht. Wenn der Gottesdienst beginnt, ist es draußen und in der Kirche noch dunkel. Dann wird die neue Osterkerze hereingetragen. Über viele kleine Osterkerzen breitet sich das Licht in der ganzen Kirche aus – wir erleben mit allen Sinnen, wie die Osterbotschaft das Dunkel durchbricht. Nach dem Gottesdienst laden wir herzlich zum gemeinsamen Osterfrühstück ins Gemeindehaus ein. Foto: Gemeindebrief Konfirmationsjubiläum 2019 Der diesjährige Gottesdienst zu den Konfirmationsjubiläen findet am Sonntag, den 15. September 2019 statt. Für die Konfirmationsjahrgänge 1969 und 1959 (Goldene und Diamantene Konfirmation) versenden wir im Juli Einladungen. Die Jubilare der Jahrgänge 1954, 1949, 1944, 1939 (Eiserne, Gnaden-, Kronjuwelen-, Segens-Konfirmation) sind natürlich ebenfalls herzlich eingeladen, können aber aus organisatorischen Gründen leider keine persönliche Einladung erhalten; diese Jubilare bitten wir, sich direkt bei uns im Pfarrbüro (Gografenstr. 2, Tel. 05176 228) zu melden, wenn sie an diesem Gottesdienst teilnehmen möchten. Haben Sie Kontakt zu Mitkonfirmierten, die nicht mehr in unserer Gemeinde wohnen, geben Sie diese Einladung bitte weiter, damit sich diese Personen ebenfalls bei uns melden können. Nähere Informationen wird der nächste Treffpunkt enthalten. 10 Pfarrbüro Roswitha Köhler Gografenstraße 2 31234 Edemissen Telefon: (05176) 2 28 Fax: (05176) 92 30 41 E-Mail: kg.edemissen@evlka.de Öffnungszeiten: mittwochs 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr freitags 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr ____________________________________ Pfarramt Edemissen zurzeit vakant (für Blumenhagen, Edemissen, Plockhorst und Wehnsen) Gografenstr. 2 Telefon: (05176) 92 30 40 Fax: (05176) 92 30 41 ____________________________________ Pfarramt Wipshausen Pn. Frauke Lange (DRK-Heim Oelheim) und P. Thorsten Lange (für Alvesse, Mödesse, Oedesse und Voigtholz-Ahlemissen) Mittelstr. 9 Telefon: (05373) 50 510 Fax: (05373) 50 512 ____________________________________ Kirchenvorstand Vorsitzender: Jürgen Bremer Telefon: (05176) 920858 ____________________________________ Organist Dr. Rolf Elligsen Telefon: (05176) 75 83 ____________________________________ Posaunenchor Thomas Gürke Telefon: (05176) 92 35 47 ____________________________________ Ev. Kindertagesstätte Am Mühlenberg 5 Leiterin: Bianca Wingenbach Telefon: (05176) 3 81 Fax: (05176) 92 23 85 ____________________________________ Besuchsdienst Marlies Havekost Tel.: (05176) 82 66 oder über das Pfarramt ____________________________________ Diakoniestation Edemissen gGmbH Zum Osterberge 5 Pflegedienstleitung: Heike Niewerth Diensthandy: 0171/8790 399 Büro: Anke Regener Telefon: (05176) 86 14 Fax: (05176) 92 34 41 E-Mail: ds.edemissen@evlka.de www.diakoniestationedemissen.com ____________________________________ Unsere Kirchengemeinde im Internet: Kirchengemeinde: www.kirche-edemissen.de

[close]

p. 11

Der Treffpunkt Nr. 171 Seit 12 Jahren „Lebendiger Adventskalender“ in Edemissen Alte und neue Gastgeber gewährleisten Kontinuität. Das neue Jahr hat schon richtig Fahrt aufgenommen, und nur die momentanen Minusgrade draußen erinnern vielleicht etwas an die Adventszeit 2018? Mancher zum Jahresbeginn gefasste gute Vorsatz für mehr Achtsamkeit und Entschleunigung bedarf der Erinnerung und Pflege. Nichts desto trotz durfte ‒ dank engagierter Ausrichter ‒ bereits zum 12. Mal zur „Lebendigen Adventskalenderzeit“ eingeladen werden. Dafür bedankt sich das Organisationsteam der Martin-Luther-Kirchengemeinde Edemissen bei allen Beteiligten ganz herzlich. So zeigte sich, dass man auch in einer Garage oder auf einer Terrasse wunderbar Adventslieder singen kann, dass aber auch Musik und Geschichten in einer Zimmereiwerkstatt, im Rathausforum, auf dem Dorfplatz oder eine durch Kerzenlicht stimmungsvoll erhellte Kapelle oder Kirche auf das Christfest einstimmen können. An manchen Abenden wurden neue und alte Adventslieder ausprobiert, es gab Geschichten und Gebete und nach wie vor guten Zuspruch von Besuchenden in allen Altersgruppen. Schön, dass sich auch beide Kindertagesstätten und die Lebenshilfe Eltzer Drift beteiligt haben. Natürlich durften auch „adventliche Getränke“ und Kekse nie fehlen. Überraschende Momente und Begegnungen sowie Einblicke in den christlichen Inhalt und Ursprung des Weihnachtsfestes ließen den von Coca Cola erfundenen „Weihnachtsmannrummel“ für kurze Zeit in den Hintergrund treten. So bleibt zu hoffen, dass den Gastgebern die Gestaltung der Adventskalendertürchen nicht nur Arbeit, sondern auch Spaß und Freude bereitet hat und sie vielleicht im kommenden Advent wieder gerne dabei sind! Anregungen, Wünsche und Ideen für den „Lebendigen Advent 2019“ werden gerne aufgenommen. Falls sich noch Adventskalenderschilder im Umlauf befinden, wären die Organisatoren für eine Rückgabe im Pfarrbüro dankbar. Klosterwanderung von der Sargstedter Warte zum Kloster Huysburg (Halberstadt) Wanderung – Begegnung – Entdecken Am Samstag, 11.05.2019, startet um 08.00 Uhr der Bus des Fördervereins Martin-Luther-Edemissen e. V. zur 4. Klosterwanderung. Die Klosterwanderroute beginnt im Harzvorland am historischen Aussichtsturm „Sargstedter Warte“ und führt durch maifrische Buchenwälder eines Bergrückens zum Benediktiner-Kloster Huysburg (1080). Die Länge der Wanderroute kann zwischen ca. 6 und 9 Kilometern variiert werden. Im Ekkehard-Haus des Klosters besteht Gelegenheit zum gemeinsamen Mittagessen. Danach geht es mit dem Bus weiter nach Halberstadt zum Besuch des Burchardi-Klosters (1186) und des dort beheimateten John-Cage-Orgel-KunstProjekts mit der auf 639 Jahre angelegten Aufführung seines Orgelstücks ORGAN²/ASLSP (as slow as possible). Schließlich besteht noch die Möglichkeit zur Besichtigung des Halberstädter Doms (1220) und zum Kaffeetrinken, bevor der Bus um ca. 16.00 Uhr die Rückfahrt nach Edemissen antritt. Die Teilnahmekosten incl. Busfahrt, Wanderung und Klosterführung betragen € 32,00/Person, zuzüglich fakultativer Kosten für Mittagessen (€ 12,00) und Kaffeetrinken. Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie direkt auf unserer Startseite im Internet unter https://www.kirche-edemissen.de/ Überweisungskonto des Fördervereins: IBAN: DE08 2699 1066 7333 2420 00 Besuch der Bad Gandersheimer Domfestspiele Kultur + Begegnung Wie in den Jahren zuvor hat der Förderverein wieder 20 Tickets mit Frühbucherrabatt für den Besuch der Bad Gandersheimer Domfestspiele am Samstag, 29.06.2019, um 20.00 Uhr erworben. Dort wird das Stück „SPATZ UND ENGEL“ - Die Geschichte der Freundschaft zwischen Edith Piaf und Marlene Dietrich, zwei Frauen, wie sie gegensätzlicher kaum sein könnten, gespielt. „Spatz und Engel“ erzählt mit zahlreichen Liedern („I wish you love“, „Je ne regrette rien“, „La vie en rose“) ihre Geschichte vor der Kulisse der Band Gandersheimer Stiftskirche. Tickets zum Preis von EUR 31,00 können ab sofort erworben werden. Die Kleinbus-Transferkosten Edemissen-Bad Gandersheim betragen EUR 13,00 pro Person. www.kirche-edemissen.de/förderverein-martin-lutheredemissen-e-v/ 11

[close]

p. 12

Der Treffpunkt Nr. 171 FÖRDERVEREIN MARTIN-LUTHER EDEMISSEN e.V. Mehr zu unserem Verein und aktuelle Informationen und Hinweise zu unserem Programm finden Sie im Internet unter: http://www.kirche-edemissen.de/förderverein-martin-luther-edemissen-e-v/ Martin-Luther-Aufräum- und Frühjahrs-Putztag Nach dem guten Zuspruch und vorzeigbaren Ergebnissen der vorangegangenen „Martin-Luther-Aufräumtage“ lädt der Förderverein Martin-Luther Edemissen e.V. am Samstag, 06. April 2019, von 09:00 bis 12:00 Uhr zur nächsten Aktion ein. Besonders im Frühling gibt es immer die eine oder andere Ecke in der Kirche, im Gemeindehaus oder im Außengelände, die wieder einmal aufgeräumt, geharkt oder geputzt werden will. „Helfende Hände“ sind beim gemeinsamen „Aufräum- und Putztag“ immer sehr willkommen. Da gemeinsames Arbeiten bekanntlich mehr Freude bereitet, als alleine tätig zu sein, und Begegnung und Geselligkeit nicht zu kurz kommen sollen, sind alle Helfer auf der Hälfte des dreistündigen Arbeitseinsatzes zu einer gemeinsamen Frühstückspause eingeladen. Interessenten können sich gerne an Renate Lonnemann (Tel.: 05176/8144) oder Henning Könemann (Tel.: 05176/8039) wenden. Kirchenkino 2019 „Michael Kohlhaas“ - 10.03.2019, 19.30 Uhr (F/D 2013) Der Pferdehändler Michael Kohlhaas wird Opfer staatlicher Willkür und beginnt einen Feldzug gegen die Herrschenden. Heinrich von Kleists im 16. Jahrhundert angesiedelte Novelle verlegt Arnaud des Pallières in die karge Landschaft der Cevennen. Ihm gelingt eine zeitlose philosophische Reflexion über Gerechtigkeit, Unterdrückung und Widerstand. „Wir sind die Neuen“ - 11.08.2019, 19.30 Uhr (D 2014): Anne, eine 60 Jahre alte Biologin, muss aus ihrer bisherigen Stadtwohnung in München ausziehen und kommt auf die Idee, eine Wohngemeinschaft mit ihren Mitbewohnern aus der Studentenzeit zu gründen. Von ihren Jugendfreunden zeigen sich aber nur Eddi und der finanziell nicht erfolgreiche Jurist Johannes bereit, mit ihr zusammenzuziehen. Ihre neuen Nachbarn, drei junge Studenten, wollen nicht beim Lernen gestört werden und beschweren sich schon bald über zu viel Lärm. Der entstehende Generationenkonflikt führt zu zahlreichen komischen Situationen. „25 km/h“ - 27.10.2019, 19.30 Uhr (mit Vorbehalt der Freigabe!) (D 2018) Lars Eidinger und Bjarne Mädel spielen in dem Roadmovie ein Brüderpaar mittleren Alters. Die Brüder Christian und Georg haben sich seit langer Zeit nicht mehr viel zu sagen. Als ihr Vater stirbt, treffen sie wieder aufeinander und beschließen, gemeinsam eine Tour zu machen, die sie schon als Jugendliche vorhatten. Also geht es für die beiden vom Schwarzwald bis nach Rügen - bei konstant 25 Kilometer pro Stunde mit den Mopeds aus der Jugendzeit. Ausführliche Informationen, Kosten etc. über Renate Lonnemann (05176/8144) oder Henning Könemann (05176/8039) 12 Quellenhinweis für die Grafiken der Monatssprüche und der Jahreslosung: GEP

[close]

Comments

no comments yet