Tragweiner Rundschau Dezember 2018

 

Embed or link this publication

Description

öVp 04/2018

Popular Pages


p. 1

RUNDSCHAU DIE ZEITUNG FÜR DIE GEMEINDEBÜRGER W W W. O E V P - T R A G W E I N . AT DEZEMBER 2018 / 4 An einen Haushalt. Zugestellt durch Post.at Wenn Kinderaugen leuchten wie zwei Stern, dann ist wohl Weihnachten nicht mehr fern!

[close]

p. 2

Tragweiner Rundschau Gemeindeamt: Bürgerservice NEU Diese drei Damen bilden das neue Team! Bürgermeister am Wort Verbesserung der Barrierefreiheit im Markt Hinweise des Sozialausschusses werden umgesetzt. Das Team im Bürgerservice (v.l.n.r.): Katharina Lehner, Judith Miesenberger, Tanja Gruber In den letzten beiden Jahren haben sich mit Josef Bindreiter und Eduard Rohrmanstorfer zwei verdiente Mitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet. Beide Herren waren über 40 Jahre im Gemeindedienst. Dafür an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön, sowie alles Gute im neuen Lebensabschnitt. Die Aufgaben mussten neu verteilt werden, Umstrukturierungen wurden vorgenommen, Teilzeitmodelle überarbeitet und auf diese Weise konnte das "Bürgerservice" im 1. Stock des Gemeindeamtes auf neue Beine gestellt werden. Danke an alle im gesamten Haus, die zum Gelingen beigetragen haben. Judith Miesenberger hat in der so genannten "Hauptverwaltung" gelernt, hat langjährige Erfahrung und leitet nun unser Bürgerservice mit Bauamt und Standesamt als ihre Kernaufgaben. Tanja Gruber - bis zu ihrer Hochzeit im Herbst stand Tanja Puchner auf ihrem Namensschild - hat ebenfalls im Bürgerservice eine Lehre absolviert, heuer die Standesbeamtenprüfung gemacht und unterstützt Judith Miesenberger auch im Bauwesen. Seit einigen Monaten neu im Team ist Katharina Lehner. Sie hat in Windhaag/Perg eine Lehre absolviert, kommt aus Bad Kreuzen, hat aber mit dem neuen Job auch den Wohnsitz nach Tragwein verlegt. Meldewesen, Betreuung der Homepage und vieles mehr, gehört zu ihren Aufgaben und wird in einem guten Teamgeist von den drei Damen erledigt. Herzlichen Dank und alles Gute dafür! Die Mitglieder des Sozial- ausschusses hatten sich in die Rolle von gehbe- hinderten Menschen versetzt und auf diese Weise versucht, Mängel an der Barrierefreiheit im Or- tskern zu erkennen. Oft sind es kleine Unebenhei- ten im Pflaster, kleine Mulden bei den Bäumen, oder auch der Postkasten, der für Sehbehinderte eine Stolperfalle darstellen kann. Die Mitarbeiter des Bauhofes haben kürzlich mit Ausbesserungsarbeiten am Gehsteig begonnen und werden - je nach Witterung - spätestens im Frühjahr an der Umsetzung der Verbesserungsvorschläge weiter arbeiten. Teilstück Güterweg Haarland asphaltiert Die Instandsetzung des 66 Kilometer langen Güterwegenetzes in Tragwein ist eine Aufgabe, die wir nur in Schritten umsetzen können. Jährlich gelingt es uns, bis zu zwei Kilometer zu erneuern. Zu einem Teil- stück in Knollnhof, wurde auch wieder ein Teilstück vom GW Haarland erneuert. Im Jahr 2019 werden wir ebenfalls in Haarland und dazu in Schmierreith an Verbesserungen arbeiten. Impressum: Medieninhaber und Herausgeber: ÖVP-Gemeindeparteileitung Tragwein, Lugendorf 35, Medienherstellung, Druck: Druckerei Haider, Schönau; Layout: Theresia Schinnerl, Titelfoto: Johann Schinnerl: Benedikt Kern beim Adventkranz; Für den Inhalt verantwortlich: Obmann Josef Naderer; Mail an die Redaktion: rundschau@oevp-tragwein.at; Hompage: www.oevp-tragwein.at 2

[close]

p. 3

BÖVürPgAekrmtueeilslter am Wort Schulweg-Sicherung zur Volksschule Reichenstein Im Herbst wurde das Geländer der Aistbrücke zur Volksschule Reichenstein erneuert. Dies wurde notwendig, weil das bisherige Geländer nicht mehr der Norm entsprochen hatte. Bei Fußwegen und speziell auch bei Schulwegen, darf ein Geländer keine Querstreben haben, da diese wie eine Kletterhilfe genutzt werden könnten und Kinder über das Geländer in den Fluss stürzen könnten. Es wurde daher ein Geländer mit senkrechten Stäben angeschafft. Tragweiner Rundschau Bürgermeister am Wort Als Maßnahme zur Schulwegsicherung in Reichenstein wurde das Geländer bei der Brücke über die Waldaist erneuert. Verlängerung der Siedlungsstraße Birkenweg In der Verlängerung der bestehenden Siedlungsstraße Birkenweg wurden fünf Bauparzellen gewidmet. Das erste Haus wird bereits errichtet. Gleichzeitig war seitens der Marktgemeinde Tragwein die Baustraße vorzubereiten, Kanal und Wasserleitung zu verlegen und auch die Stromversorgung musste vorbereitet werden. Danke an die betroffenen Firmen und Professionisten für die gute Koordination dieser herausfordernden Situation. Die Anbindung an ein bestehendes Netz von Kanal und Wasser braucht sehr viel Sorgfalt - speziell bei der Freilegung der Leitung. Liebe Tragweinerinnen und Tragweiner! Ein überwiegend gutes Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu: Das Projekt "Ortskern-Erweiterung" wurde fertig gestellt und die Geschäfte werden sehr gut angenommen. Auch die Wohnungen werden bereits besiedelt. Das Gemeindebudget wurde erstmals nach den neuen Kriterien von "Gemeindefinanzierung NEU" gestaltet und wir werden den Haushalt heuer auf einem guten Niveau ausgleichen können. Darüber hinaus können wir Ansparungen für notwendige Anschaffungen tätigen. Speziell für den Austausch langgedienter Feuerwehrfahrzeuge werden wir viel Kapital benötigen, müssen wir nach den neuen Finanzierungskriterien doch bei allen Neuanschaffungen fast die Hälfte der Kosten aus eigener Kraft aufbringen. Ich danke daher den Mitarbeitern am Gemeindeamt für die aufgewendete Sorgfalt und auch die notwendige Weiterbildung, um diese neuen Richtlinien umsetzen zu können. Auch bei den politischen Parteien bedanke ich mich für ein gutes Miteinander, faire Diskussionen und vernünftige Ergebnisse. Das neue Jahr 2019 möchten wir speziell dem Breitbandausbau widmen. Schnelles Internet und seine Möglichkeiten wird zunehmend auf die Lebensqualität eines Ortes Einfluss nehmen. Von daheim arbeiten und damit dem Stau entkommen, Fernsehen über Internet, auch schon ein Fotobuch hochladen, braucht leistungsstarke Datenleitungen! Im Team der ÖVP haben sich schon einige Begleiter einer solchen Initiative gefunden und ich möchte dazu alle Fraktionen einladen und gerne auch engagierte Tragweinerinnen und Tragweiner, denen der Breitbandausbau ein persönliches Anliegen ist. Wenn wir warten, bis uns ein Anbieter ein Glasfaserkabel verlegt, warten wir noch lange. Nehmen wir diese Entwicklung selbst in die Hand! Ich freue mich auf diese und weitere Aufgaben im nächsten Jahr und wünsche Ihnen nach einem ruhigen, gesegneten Weihnachtsfest viel Freude, Gesundheit und Energie im Neuen Jahr! Ihr Bürgermeister Josef Naderer 3

[close]

p. 4

Tragweiner Rundschau HIER BIN ICH HIER BLEIB ICH OÖ Wohnbau Gesellschaft für den Wohnungsbau gemeinnützige GmbH Blumauerstraße 46, 4020 Linz Telefon: +43 (0) 732 700 868-0 E-Mail: office@ooewohnbau.at ÖVP Aktuell NuVlliSeroWrgäennde 4

[close]

p. 5

ÖVP Aktuell Tragweiner Rundschau Dieser Tag gehört den Senioren Am 26. Oktober findet in Tragwein traditionell der "Tag der Senioren" der Gemeinde und Pfarre Tragwein statt. Die ÖVP Frauen spendeten dafür die Frühstückskipferl nach der Messe, Gemeinde und Pfarre das Mittagessen im Gasthaus zur Stiegenwirtin. Die Veranstaltung lebt auch von den vielen bunten Beiträgen aus den Reihen der Besucherinnen und Besucher. Interessant ist auch immer der Jahresrückblick in Bildern von Bürgermeister Josef Naderer. Die ÖVP Frauen spenden die Frühstückskipferl zum Tee, wenn die Seniorinnen und Senioren nach der Messe ins Gasthaus kommen . Der Jahresrückblick in Bildern, in dem Bürgermeister Josef Naderer einen Streifzug durch das Gemeindegeschehen des vergangenen Jahres macht, ist einer von vielen Programmpunkten am Tag der Senioren. GRÜNHILDE Lärchenweg 28, 4284 Tragwein Reservierung: 07263 86241 reservierung@gruenhilde.at www.grünhilde.at Öffnungszeiten LADEN Do & Fr 8:00–18:00 Uhr Sa 8:00–12:00 Uhr Öffnungszeiten LOKAL Mi ab 18:00 Uhr Do & Fr ab 8:00 Uhr & Abendbetrieb Sa 8.00–14.00 Uhr, anschl. nur für reservierte Gruppen So 9:00–20:00 Uhr Feiertags geschlossen Öffnungszeiten zwischen den FEIERTAGEN LOKAL: 23.12 bis 15 Uhr, 27.–28. bis 18:00 Uhr 29. bis 14 Uhr / 30. bis 15 Uhr, LADEN: 27.–29. regulär 24.12. 7 - 11.00 Uhr geöffnet (Bratwürstel-Bestellungen) 8. & 25.–26. geschlossen 31.12.–8.1. Betriebsurlaub Weihnachten ist gerettet! Tragweiner Festtags-Kalbsbratwürstel gibt es auch heuer! Biohof Baiernaz macht die einzigartigen rohen Tragweiner Festtags-Kalbsbratwürstel frisch für uns! Samstag, 22. Dezember 8 - 12 Uhr Montag, 24. Dezember 7 - 11 Uhr VORBESTELLUNG ERBETEN! g0Br7üBle2anrs6daht3teiewl/ndl8ül@eu6r.san2tte4gl1! 5

[close]

p. 6

Tragweiner Rundschau ÖVP Aktuell Mensch TEAM smart E-MOBIL 24/7 Serviceannahme kreativ Willkommen! GARTEN-CHECK kommunikativ mutig KUNDE digital Anerkennung NACHHALTIG freundlich MONTAGE-SERVICE Handschlagqualität SERVICE fair zuverlässig MÄHROBOTER lernen modern Frohe Weihnachten! CO²-neutral REGION neugierig ENTWICKLUNG interessiert FREUDE AKKU Respekt innovativ GEMEINSCHAFT motiviert DANKE! 6

[close]

p. 7

ÖVP Aktuell Tragweiner Rundschau Fotowettbewerb: Gesucht ist das Lieblingsplatzl in Tragwein Der Kulturausschuss sucht in einem Fotowettbewerb die Lieblingsplatzl der Tragweinerinnen und Tragweiner. Der Kulturausschuss hat einen Fotowettbewerb ausgeschrieben und sucht Aufnahmen rund um Tragwein und von jeder Jahreszeit. Die Bilder müssen bis zum 29. März 2019 beim Marktgemeindeamt Tragwein eingelangt sein. Die Siegerfotos werden durch eine unabhängige Jury ausgewählt und im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung am 30. April 2019 im Kulturtreff Bad präsentiert. Als Preise winken Einkaufsgutscheine und die besten Fotos werden im Kalender 2020 des Verschönerungsvereins veröffentlicht. Ich freue mich auf Ihre Fotos und wünsche viele schöne Momente an Ihrem Lieblingsplatzl in Tragwein im neuen Jahr! Petra Astleithner Obfrau Kulturausschuss Nicht 9 Plätze - 9 Schätze, sondern 12 besonders schöne Plätze sucht der Kulturausschuss der Gemeinde Tragwein. Teilnahmebedingungen des Fotowettbewerbs: Teilnahmeberechtigt sind alle GemeindebürgerInnen von Tragwein ab dem sechzehnten Lebensjahr. Alle Bilder müssen im Gemeindegebiet von Tragwein aufgenommen worden sein und pro TeilnehmerIn dürfen max. drei Bilder eingereicht werden. Die Wahl des Aufnahmeverfahrens (Farbe, schwarz-weiß, Nachbearbeitung) obliegt den TeilnehmerInnen. Die Bilder sind in ausgedruckter Form im Format 30x45 Zentimeter einzureichen. Zusätzlich sind die Bilder in digitaler Form (CD, Email) einzusenden. Jedes Bild und jeder Datenträger ist auf der Rückseite mit folgenden Informationen zu versehen: Bildtitel, Ort der Aufnahme, Name der Fotografin / des Fotografen, Telefonnummer. Die TeilnehmerInnen räumen der Marktgemeinde Tragwein, vertreten durch den Kulturausschuss, das Recht ein, die Bilder für Werbezwecke im Rahmen des Fotowettbewerbes, die Gemeindehomepage, Kalender des Verschönerungsvereins, für Ausstellungen und ähnliches zu verwenden. Als Preise winken Einkaufsgutscheine: 1. Preis 200 € 2. Preis 100 € 3. Preis 50 €. Die besten Fotos werden im Kalender 2020 des Verschönerungsvereins veröffentlicht. Familie Mayrhofer Maierhof 5 4283 Bad Zell 0664 2041081 www.langebner-huette.at 7

[close]

p. 8

Tragweiner Rundschau Soziales und Familien Hilfswerk Hort: Spiel, Spaß und Bewegung steht im Mittelpunkt Lisa Maria Wansch ist neue Hortleiterin in Tragwein Seit Mitte November gibt es eine neue Hortleiterin im Hilfswerk Hort Tragwein: Lisa Maria Wansch. Sie ist 24 Jahre jung und kommt aus Unterweißenbach. Sie war bereits bisher als Helferin im Hort tätig und übernahm die Stelle nach dem die bisherige Leiterin eine Stelle als Lehrerin in der VS Mitterkirchen bekam. Die neue Hort-Leiterin ist eine 24 Jahre junge Pädagogin aus Unterweißenbach und war auch schon bisher als Helferin im Hort in Tragwein tätig. Die Adventzeit wird im Hort besonders begangen. Täglich wurde eine kurze Adventgeschichte gelesen und es wurden Lieder gesungen. Außerdem gab es einen eigenen Adventka- lender pro Gruppe und auch der Adventkranz wurde von den Kindern ge- meinsam gebunden. Für den Adventmarkt wurde eifrig gebastelt und dann wurden die Arbeiten auch selbst bei einem eigenen Stand verkauft. Für die Kinder besonders reizvoll ist Halloween. An diesem Tag wurden Gruselgeschichten gelesen, Kürbisse bemalt, die Kinder besonders geschminkt und HalloweenSpiele gespielt. Zu Mittag gab es Gruselmittagessen und Gruselgetränke. Die Schülerinnen und Schüler bastelten eifrig für den Tragweiner Adventmarkt, bei dem sie auch selber verkauften. 8 Zu Halloween gab es Gruselgeschichten, Halloween-Spiele und Kinderschminken. Eine weitere Neuerung im Hort ist die tägliche Sporteinheit, in der diverse Aktivitäten wie z.B. Spiele zur Verbesserung der Gemeinschaft eingebaut werden, sowie auch Vertrauensund Koordinationsübungen.

[close]

p. 9

Soziales und Familien Spannender Vortrag: Einfach leben - gut essen! Tragweiner Rundschau Liebe Tragweinerinnen und Tragweiner! Univ.Prof. Dr. Michael Rosenberger referierte über das Thema "Einfach leben gut essen".Der Moraltheologe spannte dabei den Bogen zwischen der eigentlichen Nahrungsaufnahme, christlichen Werten und der Schöpfung. Veranstaltet wurde der erfolgreiche Abend gemeinssam von "Eine-Welt-Gruppe", Kath. Bildungswerk und Fairtrade-Gemeinde. Familienbund-Eislaufkurs in den Weihnachtsferien Einen Eislaufkurs für Kinder ab 4 Jahren bietet der Familienbund in den Weihnachtsferien an. Am 27., 28. Dezember und 2., 3. und 4. Jänner jeweils von 10 bis 11 bzw. 11 bis 12 Uhr für die Fortgeschrittenen können die Kinder die Techniken des Eislaufens erlernen. Ein weiterer Kurs findet ab 14. Jänner an fünf Terminen jeweils montags um 15:15 bzw. 16:15 Uhr in der Eishalle Trag- wein statt. Eislaufschuhe können auch ausgeliehen werden! Anmeldung nimmt das Familienbundzentrum Lichtblick in Pregarten, Tel. 0732-7470 entgegen. Die Eishalle ist in den Ferien täglich von 14 bis 18 Uhr für den Eislauf geöffnet. Kein Betrieb ist am 24., 25. und 31. Dezember. HAIDER gEsmbH Transporte Tel.: (+43) 07946 69 99 E-Mail: info@haider-transporte.com Grader Baumaschinenverleih Taxi HA DER Manfred (+43) 0664 152 10 30 HA DER Roman (+43) 0664 152 10 32 Mietwagen Reifen und Felgenhandel TAX UND M ETWAGEN (+43) 0664 182 99 99 Hinterberg 14 • A – 4293 Gutau Web: www.haider-transporte.com Fünf Gemeinderats- sitzungen mit vielen, meist sehr sachlich geführten, Beratungen im Vorfeld und wichtigen Beschlüssen für die Zukunft Tragweins fanden in diesem Jahr statt. Der Bau- und Planungsausschuss arbeitet derzeit an der Erneuerung des örtlichen Ent- wicklungskonzeptes, in dem fest gelegt wird, wie sich Tragwein in baulicher Hinsicht in Zu- kunft entwickeln soll. Das Gemeindebudget wird heuer – auch dank der guten Wirtschaftslage – ausgeglichen werden können, trotz dem wir im Sozialbereich große Ausgaben zu tätigen haben. Mehr als ein Viertel des gesamten Budgets sind für Krankenanstalten und den Bereich der Familien- und Jugendhilfe, sowie Alten- und Pflegeheime im Bezirk abzuführen. Trotz ausgeglichenem Budget können wir uns nicht auf den Lorbeeren ausruhen, sondern es heißt die Herausforderungen des kommenden Jahres anzugehen. Einige große Aufgaben warten bereits: Eines davon ist die Finanzierung des neuen Feuerwehrfahrzeuges für die Feuerwehr Tragwein. Ein weiteres ist der Platzbedarf für die Schülernachmittagsbetreuung und den Hort, die derzeit mit zwei Gruppen vom OÖ Hilfswerk geführt werden und in der Volksschule untergebracht sind. Da es ab dem Schuljahr 2019/20 um eine Schulklasse mehr geben wird, wird es im Gebäude der Volksschule eng. Im Gemeindevorstand und im Sozialausschuss haben wir uns darüber Gedanken gemacht, wie man rasch diesem Platzbedarf nachkommen könnte. Containerlösungen - ähnlich wie in der Gemeinde Ried/R. - wurden überlegt, ebenso wie ein Dachbodenausbau oder einen der Leerräume im Marktbereich zu nutzen. Ideal wäre mit einem Zubau auch gleichzeitig den Bedarf an einer Hort- bzw. Ausspeisungsküche lösen zu können. Als möglichen Container-Standort hat Sozialausschuss-Obmann Helmut Augl den Vorplatz zum Eingang des Turnsaals der Volksschule ins Spiel gebracht, der derzeit als beste Lösung weiter verfolgt wird. Der nächste Schritt ist, eine genaue Planung zu erarbeiten, die man der zuständigen Fachabteilungen des Landes zur Genehmigung vorlegen kann. Ich hoffe, den Tragweiner Familien auch in Zukunft eine gute und qualitätsvolle Nachmittagsbetreuung für ihre Kinder anbieten zu können und wünsche allen Tragweinerinnen und Tragweinern eine ruhige Weihnachtsszeit und alles Gute für das neue Jahr! Mag. Edith Schaffner Fraktionsobfrau 9

[close]

p. 10

Tragweiner Rundschau ÖVP Aktuell 27B.2IJS0Ä1ZN9UN! MER WAHL RECHT SICHERN! Vom 19. März bis 1. April 2019 finden in Oberösterreich die nächsten Arbeiterkammerwahlen statt. Mehr als 100.000 eigentlich der AK zugehörige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben dabei kein automatisches Wahlrecht. Betroffen sind: Lehrlinge Arbeitslose Karenzierte Präsenz-/Zivildiener geringfügig Beschäftigte „Jetzt Wahlrecht sichern und bei der AK-Wahl mitbestimmen!“ Cornelia PÖTTINGER AK-Wahl-Spitzenkandidatin Sie müssen bis spätestens 27. Jänner 2019 einen Antrag stellen, um bei der AK-Wahl 2019 ihre Stimme abgeben zu dürfen. Alle Betroffenen werden im Jänner 2019 in einer Aussendung informiert, der auch das notwendige Antragsformular beiliegt. Wie kann der Antrag eingebracht werden? per Post an das AK-Wahlbüro (Volksgartenstr. 40, 4020 Linz) persönlich in jeder AK-Bezirksstelle per E-Mail an akwahlbuero@akooe.at online auf www.akooe.at (ab Mitte Dezember 2018) Bei der Online-Beantragung benötigt man seine Sozialversicherungsnummer! Die Arbeitnehmer in der OÖVP. 10 FAMILIENBONUS AM GEHALTSWEG? Mit 1.1.2019 tritt mit dem Familienbonus die größte steuerliche Entlastung für Familien mit Kindern in Kraft, die es jemals gegeben hat. Die Steuerentlastung in der Höhe von bis zu 1.500 Euro pro Kind kann auf zwei Arten in Anspruch genommen werden: 1mit der Steuererklärung 2019 (= Arbeitnehmerveranlagung), dann erfolgt die Auszahlung 2020 2monatlich über die Lohnverrechnung Für die monatliche Auszahlung muss man das ausgefüllte Formular E 30 beim Arbeitgeber abgeben. Das Formular E 30 steht ab sofort online zur Verfügung: www.bmf.gv.at. Mehr zum Familienbonus: www.familienbonusplus.at www.ooe-oeaab.at Fotos: AdobeStock, Wakolbinger

[close]

p. 11

ÖVP Aktuell Tragweiner Rundschau Taxigutscheine nun auch in der Pizzeria erhältlich Gesunde Gemeinde Qualitätszertifikat Liebe Tragweinerinnen und Tragweiner! Jugendtaxi-Gutscheine. Die Gutscheine können von Tragweiner Jugendlichen zwischen dem 16. und 19. Lebensjahr erworben werden. Pro Person kann pro Woche ein Taxigutschein im Wert von 6 € entweder am Gemeindeamt oder ab 1. Jänner 2019 auch in der Pizzeria „Bella Casa“ um 2 € erworben werden. Die Aktion soll für ein sicheres nach Hause kommen nach dem Fortgehen genützt werden! Weitere Infos auf www.tragwein.at Neben Tragwein ist es die Gemeinde Lasberg, welche sich am „Qualitätszertifikat plus“ beteiligt hat. Mit dem Modell „Qualitätszertifikat plus“ wird für Gesunde Gemeinden ein erweitertes Angebot zur Vertiefung der Qualität, Förderung nachhaltiger Projekte und Erreichen neuer Zielgruppen gesetzt. In den letzten drei Jahren haben wir uns intensiv mit dem Titel „Jung in Tragwein“ auseinandergesetzt und beispielsweise einen Ski-Tag mit Volksschulkindern, Mountainbiken in den Ferien bis hin zu Bewegung und Selbständigkeit im Alter unterstützt. Jugendliche, Jungfamilien und Junggebliebene waren dabei unser Zielpublikum. Neben meinem Team der Gesunden Gemeinde darf ich mich besonders bei den Sektionen des Sportvereines Tragwein, sowie der Selba Gruppe Tragwein für die ausgezeichnete Zusammenarbeit in den letzten drei Jahren herzlichst bedanken. Ohne Eurer Unterstützung wäre es nicht möglich gewesen, das Projekt „Qualitätszertifikat plus“ so umzusetzen. Vielen Dank! Liebe Tragweinerinnen und Tragweiner, nutzen Sie auch weiterhin das reichhaltige Angebot der Tragweiner Vereine und Institutionen im Bereich Gesundheit. Es kommt Ihnen und Ihrer Gesundheit zu Gute! Mit den besten Wünschen und viel Gesundheit für 2019 Ihr Vizebürgermeister Ernst Brandstetter 11

[close]

p. 12

Tragweiner Rundschau ÖVP Aktuell Schulden abbauen. Chancen schaffen. Tun, was dem Landgut tut. Landeshauptmann Thomas Stelzer Thomas Stelzer und sein Team sind vor einem Jahr angetreten, um einiges anders zu machen: Sie wollen Chancen schaffen und keine Schulden machen. Deshalb wurde 2018 ein neuer Kurs bei den Oö. Finanzen eingeläutet: Erstmals seit 2010 wurden keine neuen Schulden gemacht und erstmals seit 15 Jahren wurden 68 Millionen Euro an Schulden zurückgezahlt. gezahlt, deutlich mehr als 2018. Nur so wird ein Spielraum für Investitionen in wichtige Bereiche wie Arbeit, Soziales, Gesundheit, Kin- derbetreuung oder den Breitbandausbau, geschaffen. Diesem Kurs wird auch 2019 treu geblieben. Denn Oberösterreich tut, wovon andere nur reden. „Auch 2019 darf nicht mehr ausge- geben werden als zur Verfügung steht. Es werden sogar rund 90 Millionen Euro an Schulden zurück- Der Landeshaushalt 2018 war kein einmaliger Erfolg oder gar eine Eintagsfliege, sondern eine dauerhafte Trendwende in der Oberösterreichischen Haushaltspolitik. Weil Landeshauptmann Thomas Stelzer hält, was er verspricht. Tun, was dem Land gut tut. „WIR SETZEN DORT SCHWERPUNKTE, WO WIR MENSCHEN HELFEN KÖNNEN, DIE AUF UNSERE HILFE ANGEWIESEN SIND.“ Landeshauptmann Thomas Stelzer Das Landesbudget 2019 5,68 Milliarden für Chancen 0 Euro Neue Schulden 90 Millionen Schuldenabbau Alle Informationen unter thomas-stelzer.at/zukunftshaushalt Echte Entlastungen für unsere Familien Faambboi1ln.i1eu.2ns0- 19 Mit dem Familienbonus erhalten Familien ab 2019 einen Steuerbonus in Höhe von bis zu 1.500 Euro pro Kind und Jahr. Rund 950.000 Familien und 1,6 Mio. Kinder werden künftig von dieser Entlastung profitieren. 12

[close]

p. 13

Wirtschaft Tragweiner Rundschau Arbeitskräfte fehlen Im Jahr 2035 fehlen im Bezirk Freistadt 17 bis 18 Prozent Erwerbstätige Auf Einladung der Wirtschaft berichtete ein Experte über die Änderungen im Arbeitsrecht durch die Einführung des 12-Stunden-Arbeitstages und worauf Unternehmer dabei achten müssen. Neuerungen im Arbeitsrecht Information und Diskussion zum 12-Stunden-Arbeitstag Welche Chancen und Risiken birgt die neue Gesetzeslage für Unternehmen? Welche Arbeitnehmer sind überhaupt betroffen? Was ändert sich bei den Höchstgrenzen der Arbeitszeit? Die 11. und 12. Stunde dürfen vom Arbeitnehmer ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden. Was bedeutet diese viel diskutierte „Freiwilligkeit“ für die betriebliche Praxis? Wie sind die 11. und 12. Stunde zu entlohnen? Was ändert sich bei Gleitzeitregelungen und was bei Durchrechnungsmodellen? All diesen Fragen stellten sich mit praxisnahen Beispielen Mag. Clemens Klinglmair und Dr. Elisabeth Rieger vom Beraterteam Deloitte Österreich. Dazu eingeladen hat am 20. November der Wirtschaftsbund Bad Zell mit Obmann DI Gerhard Lengauer. Auf seine Einladung hin präsentierten wir als Tragweiner Wirtschaftsbund zu Beginn des Abends unsere im August durchgeführte Umfrage unter unseren Betrieben. Die Online-Erhebung ging der Frage nach, wie viele und welche Mitarbeiter aktuell in Tragwein gesucht werden. Ein spannender und lehrreicher Abend für die regionalen Unternehmer! Mona Eder 4,4 % beträgt die Arbeitslosenquote aktuell in OÖ – die niedrigste im Bundesländervergleich. 2,8 % sind es im Bezirk Freistadt – eine der niedrigsten österreichweit. Gibt es keine Gegenmaßnahmen fehlen der Wirtschaft im Bezirk 2035 etwa 17-18 Prozent Erwerbstätige. Ein Problem für die regionale Wirtschaft ist freilich, dass rund 2/3 aller Fachkräfte des Bezirkes auspendeln. Große Betriebe wie die VOEST „fischen“ nach wie vor gerne im Mühlviertel. Mühlviertler Facharbeiter haben zu Recht immer noch einen hervorragenden Ruf in Linz – eine Qualität, die wir uns aber nicht länger „abkaufen“ lassen sollten. Denn fehlende unternehmerische Wertschöpfung schadet dem Bezirk, führt zu Abwanderung und dem Verlust von regionaler Identität & Lebensqualität. Aufgabe und Herausforderung der Unternehmen wird es deshalb sein, das Arbeitsplatzangebot in der Region attraktiver und auch besser sichtbar zu machen. Neue Plattform: mein JOB-freistadt.at Gemeinsam mit Mühlviertler Unternehmen hat die Wirtschaftskammer Freistadt ein neues regionales Job-Portal geschaffen. Dabei handelt es sich nicht um ein weiteres Online-Job-Portal. Nein, hier kommen in Form von Videos „echte“ Mitarbeiter zu Wort, sie erzählen ungeschminkt und authentisch von ihrem Arbeitsalltag im Betrieb. Finanziert wird das Projekt zu einem großen Teil von der WKO – die Unternehmen selber zahlen nur einen geringen Kostenbeitrag. Umsetzer von JOB-freistadt.at ist die SIWA Online GmbH in Hagenberg. Eine Testversion zum Reinklicken, gibt es unter: http://wkojobsfr.pilot.siwa.at/ Infos für interessierte Arbeitgeberg gibt es bei Dr. Dietmar Wolfsegger bzw. Kathrin Wagner von der WKO Freistadt. Kontakt: freistadt@wkooe.at, T 05 90909 5200 Mona Eder 13

[close]

p. 14

Tragweiner Rundschau TRAGWEINER g amin espräche Wirtschaft Unter dem Motto „Gute Zeit bei guten Gesprächen verbringen“, startete der Tragweiner Wirtschaftsbund am 29. November sein neues Veranstaltungsformat „Tragweiner Kamingespräche“. Textilkaufmann heuerte er erst mehrere Jahre bei der ÖBB an, bevor er zu Österreichs größtem Bio-Fleischer avancierte. Heute beschäftigt er mit Sonnberg 60 Mitarbeiter und ist Erbauer des ersten gläsernen Schlachthofes. Mit Manfred Huber erzählte ein großer Visionär und Pionier von seinem außergewöhnlichen Lebensweg, seinem unglaublichen unternehmerischen Aufstieg und den Schattenseiten des Erfolges. In der entspannten Atmosphäre des Kaminfeuers bei Grünhilde, genossen die Tragweiner Unternehmer wirklich gute Gespräche. Mona Eder Auf Einladung des Wirtschaftsbundes stellen sich bekannte Unternehmerpersönlichkeiten in lauschiger Kamin Atmosphäre ganz persönlichen Fragen zu ihrem Werdegang. Den Anfang machte Manfred Huber, Geschäftsführer von Sonnberg Biofleisch in Unterweißenbach. Nach seiner Lehre zum Kaufhaus &Trafik Wir wünschen unseren Kunden, Freunden und Bekannten ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr! Nah und Frisch das ist ein Hit! 14

[close]

p. 15

Aktuell Tragweiner Rundschau Der Pankrazhofer „brennt“! SCHNAPSBRENNEN & TAROCKIEREN Samstag, 22. Dezember von 8 bis 16 Uhr Freie Essig-Tour und Kellerführung um 10 Uhr und 14 Uhr Verkostung und Wissenswertes mit Mostsommelier Norbert und Essigmacherin Eva Auch heuer laden Eva und Norbert Eder am 22. Dezember zum gemeinsamen Schapsbrennen ein. Bei Glühmost, Apfelbrot, der ein oder anderen Partie Tarock und einem Rundgang zu den Tieren am Hof lässt die Weihnachtsstimmung nicht lange auf sich warten. In unserem Hofladen stellen wir individuell unsere Tragweiner Köstlichkeiten zu Geschenken zusammen. Dabei kann aus unseren hochwertigen Bio-Produkten gewählt werden: Most, Saft, Essige der Essigmacherinnen, Senf, Frizzante, Edelbrände, Schokolade, Öle, Dinkel, Leinsamen, Äpfel, Erdäpfel, uvm. Nicht nur für Familien & Freunde, sondern auch als Wichtelgeschenk oder Mitbringsel ein echter Genuss. Gutes Bio-Fleisch darf vor allem bei Familienfesten nicht fehlen! Unser Bio-Weide-Beef gibt es an diesem Tag auch, gegen Vorbestellung und spontan. Wir wünschen allen Tragweinerinnen und Tragweinern frohe Weihnachten und ein genussvolles Fest! hoKfedoigopernpeeTnrltBrgbeiboorr-aaRnandotnggedn Bio MoE1is2chMtenbfoanrsastgaeeirmneiftd Kronprinz BRio-urAeidnpsooflertlibfgrand ZEiw1c2hBeMnefraotsnasasgntecerihedmifkt en Mühlviertler Grappa ApfeTlr-esutenrdbrBanidrnen- SBpioe-recBinkisrobnretiingrbrannde Bio DieEssig MACHERINNEN ÖFFNUNGSZEITEN HOFLADEN: Montag-Samstag: 8 bis 12 Uhr, Freitag: 14 bis 18 Uhr 15

[close]

Comments

no comments yet