Katzen Magazin

 

Embed or link this publication

Description

Katzen Magazin 5/18

Popular Pages


p. 1

No 5 · Oktober/November 2018 · CHF 7.70 www.katzenmagazin.ch GIPFELSTÜRMER: BERGSTEIGENDE HAUSKATZEN DIE ROSTKATZE: KLEINSTE KATZE DER WELT Geschmackssache! Sinne der Katze Lebensraum Wohnzimmer «Pimp me up» Trinkverhalten Von der Wüste ins Wohnzimmer Angst Schutzmechanismus oder Krankmacher? MIT DER KATZE DURCH DIE WELT · VERHALTENSRATGEBER

[close]

p. 2

TAUCHEN SIE EIN IN DIE SPANNENDE Wel d Katze ! ¦ JETZT | bestellen! No 5 · Oktober/November 2018 · CHF 7.70 www.katzenmagazin.ch GIPFELSTÜRMER: BERGSTEIGENDE HAUSKATZEN DIE ROSTKATZE: KLEINSTE KATZE DER WELT No 3 · Juni/Juli 2018 · CHF 7.70 www.katzenmagazin.ch TIERSCHUTZ GSinensecdhemr Kaactzkessache! TSrWcoiihLdnnuoeeskVtrh«bzWovKPmmKWSHOüHnenireomanhecäbzaiehödtrcnruhnipstenheehNmkrnzrnriAamzrmasagaleinWKfcdsimmenlaunhipuunatsdüucbimngtmemjtnhenpzsaazrenseeter»uerkrüemrnsrtnks?ktsaiaihmenotrznneneet-r IM URLAUB ORTUNGSGERÄTE IM TEST Insektenstich! Was tun? MIT DER KATZE DURCH DIE WELT · VERHALTENSRATGEBER UMWELTSÜNDER K AT Z E? – DIE ÖKOBILANZ DER K AT Z E 6x im Jahr wertvolle Informationen und gute Unterhaltung rund ums Büsi für nur 42 Franken! Das perfekte Geschen für Katzenfreunde oder für sich selbst! Ich bestelle ein 1-Jahres-Abo (6 Ausgaben für nur Fr. 42.– inkl. MwSt. und Versand) 2-Jahres-Abo (12 Ausgaben für nur Fr. 82.40 inkl. MwSt. und Versand) + zusätzlich 10 Franken Qualipet-Gutschein! Meine Anschrift (Rechnungsempfänger) Bitte senden Sie das Abo ab der aktuellen Ausgabe der nächsten Ausgabe Datum: Geschenk-Abonnement (Der Beschenkte erhält eine Grusskarte in Ihrem Namen.) Name, Vorname Name, Vorname Strasse, Nr. Strasse, Nr. PLZ, Ort PLZ, Ort Coupon bitte vollständig ausfüllen und per Post an Leserservice, Postfach, 6002 Luzern senden. Noch schneller geht es per Telefon 041 329 23 00 oder über unsere Websites. KM617 Besuchen Sie uns auf www.katzenmagazin.ch

[close]

p. 3

VERHALTENSBERATUNG BETTINA VON STOCKFLETH Katzenpsychologin Bettina von Stock eth ist ständige Autorin des «Katzen Magazins». Unter anderem beantwortet sie in der Rubrik «Verhaltensratgeber» Ihre Fragen. Wenn Sie Probleme mit Ihrer Katze haben, schildern Sie uns einfach Ihren Fall. Bettina von Stock eth wird Ihnen gerne helfen. (Detaillierte Infos auf Seite 66.) VERLOSUNG Fundierter Rat mit Augenzwinkern! «So geht Katze!» verbindet klassischen Rat mit Unterhaltung: Durch den Einsatz von kurzen, kolumnenartigen Textbausteinen, Illustrationen und Infogra ken wird relevantes Wissen unterhaltsam, aber dabei besonders präzise und verständlich vermittelt. Kurzweilig und kompakt werden die wichtigsten Themen im Zusammenleben mit Katze besprochen, dabei der eigenwillige und geheimnisvolle Charakter und die Eigenheiten der geliebten Vierbeiner eingebunden. Damit ist «So geht Katze» ein etwas anderer Ratgeber für jeden Katzenbesitzer und das optimale Geschenk für Katzenliebhaber. Wir verlosen drei Exemplare des Buches! Um eines der drei Bücher zu gewinnen, senden Sie uns einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und dem Betre «Buchverlosung» an leserforum@katzenmagazin.ch oder die gleichen Angaben per Post an die unten stehende Adresse. Teilnahmeschluss ist am 22. Oktober 2018. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Die Gewinner erhalten das Buch per Post zugesandt. Viel Glück! So geht Katze! Alexander Zimmermann, Helga Hofmann (Illus) 144 Seiten, Flexcover 19.90 Franken (UVP) ISBN: 978-3-8338-6241-0 KONTAKTMÖGLICHKEITEN Mail: leserforum@katzenmagazin.ch Post: RORO-PRESS Verlag AG Katzen Magazin, Erlenweg 8305 Dietlikon Telefon Redaktion: 044 835 77 35 Telefon Aboservice: 041 329 23 00 www.katzenmagazin.ch EDITORIAL Liebe Leserinnen & Leser Bunte Blä er, Nebel und kühlere Temperaturen lassen keinen Zweifel daran, dass der Herbst da ist. Dieser lockt begeisterte Wanderer in die Berge. Ab Seite 14 lesen Sie von gipfelstürmenden Hauskatzen, die ihrerzeit Wanderer begleiteten. Aber auch im Flachland können Katzen hervorragende Reisebegleiter sein. Seit über drei Jahren reist Katze Willow mit ihrem Besitzer durch Australien und Katze Ti-Puss zog in den 1940er-Jahren mit ihrer Besitzerin durch Indien (Seite 10). In Indien lebt übrigens auch die kleinste Katze der Welt, die Rostkatze. Wir stellen Ihnen die scheue Kle erkünstlerin ab Seite 50 vor. Zurück in die Schweiz. Zurück zum Herbst, der bekanntlich auch mal feucht sein kann. An solchen Tagen halten sich unsere schnurrenden Vierbeiner vorzugsweise drinnen auf. Doch was genau braucht es, damit sich die Katze hier wohlfühlt? Ab Seite 18 zeigt Katrin Schuster auf, wie Sie den Wohnraum optimal an die Bedürfnisse Ihres Lieblings anpassen können. Dabei nden Sie vielleicht das ein oder andere Haustierutensil, das Sie nicht mehr brauchen. Dieses können Sie an der gemeinsamen Sammelaktion von der Susy Utzinger Sti ung für Tierschutz und Qualipet anlässlich des Wel iertags am 4. Oktober spenden. Details dazu nden Sie auf Seite 16. Nun wünsche ich Ihnen einen goldenen Herbst mit viel Zeit für Ihre Samtpfoten und gute Unterhaltung mit der neuen Ausgabe des «Katzen Magazins». Herzlichst, SANDRA SÜESS Chefredakteurin Katzen Magazin 5/18 3

[close]

p. 4

KATZEN MAGAZIN 5/18 10 FELINE REISEBEGLEITER Mit der Katze durch die Welt Oktober /November Foto: Richard East 50 64 KATZENFRISEUR Tierberuf Foto: BBC Fotos: zVg 4 Katzen Magazin 5/18

[close]

p. 5

INHALT 18 14 GIPFELSTÜRMER Katzen, die die Alpen eroberten Foto: Max P ner Foto: fotolia.de AKTUELL Meldungen aus der Welt der Katzen Sammelaktion zum Welttiertag Lebensraum Wohnzimmer – «Pimp me up» Teil Von der Wüste ins Wohnzimmer – Trinkverhalten Kastrationsp icht in der Schweiz – bald Realität? Zuhause gesucht – Büsivermittlung Gewinner Fotowettbewerb THEMEN Feline Reisebegleiter – Mit der Katze durch die Welt Gipfelstürmer – Katzen, die die Alpen eroberten Reine Geschmackssache – Die Sinne der Katze Mythos hypoallergene Katzen – Wissenschaft Wenn Katzen Angst haben – Verhalten Verhaltensratgeber – Leidet meine Katze alleine? Die Rostkatze – Die kleinste Katze der Welt Was Katzen wollen – Teil : Neues, Möbel und Düfte Katzenfriseur – Tierberuf UNTERHALTUNG Kurtl – Der verrückte Katzenmann Luzy – Hausarrest Baghira – Schnurren im Rudel KM Leserinterview Rätselspass SERVICE Editorial Vereinsnachrichten Kleinanzeigen Autorenvorstellung Vorschau Katzen Magazin 5/18 5

[close]

p. 6

Mit der Katze durch die Welt Mit der Katze reisen? Ein Ding der Unmöglichkeit, heisst es oft. Aber es gibt sie doch, weltenbummelnde Katzen. Ti-Puss reiste mit der Schweizerin Ella Maillart durch Indien, und Willow durchmisst mit Richard East Australien. Es geht bei ihren Geschichten nicht nur um Reisen von einem Ort zum anderen, sondern auch um die Beziehung von Mensch und Katze. Oben Willow begleitet Richar East auf seiner Reise durch Australien.  Foto: Richard East Reisen, heisst es oft, ist nichts, was Katzen mögen. Es stimmt: Die Mehrheit der Katzen verlässt ihr Domizil ungern und wenn, dann eher unfreiwillig. Wenn man bei der Katze von «Haustier» spricht, dann im wahrsten Sinne des Wortes: Die Katze schloss sich dem Menschen nämlich erst an, als er das Nomadenleben aufgab und sesshaft wurde. Dennoch sollen manche Katzen ganz gern reisen, speziell wenn sie von klein auf daran gewöhnt sind und das Feriendomizil mit den Jahren bekannt ist. So schrieb schon der amerikanische Schriftsteller Raymond Chandler (1888–1959) über Kater Taki: «Wenn wir eine Reise machen, geht Taki immer mit und fühlt sich normalerweise wie zu Hause.» Was jedoch, wenn die Auszeit vom Alltag gemeinsam mit der Katze nicht Tage oder Wochen, sondern Monate und Jahre dauert? Bei dem Australier Richard East dauert die Reise durch seinen Heimatkontinent schon dreieinhalb Jahre. Viele Jahre zuvor, nämlich in den 1940er-Jahren, durchmass die Schweizerin Ella Maillart Indien. Es sind Reisen in unterschiedlichen Epochen und auf verschiedenen Kontinenten. Und dennoch haben sie etwas ganz Wesentliches gemeinsam: vierbeinige Gefährten, die ihren Menschen die Welt bedeuten. Eine Katze, «erzogen wie ein Hund» Spirituelle Erleuchtung, Ausgeglichenheit und Gelassenheit: Danach strebt die Schweizer Reiseautorin und Fotografin Ella Maillart (1903–1997) in Indien, wo sie die Jahre des Zweiten Weltkriegs verbringt. Sie befreundet sich mit einer Katze, und durch sie findet sie 10 Katzen Magazin 5/18

[close]

p. 7



[close]

p. 8

 Foto: tierfotoagentur.de LEBENSRAUM WOHNZIMMER – «PIMP ME UP» Teil 2 Im letzten Artikel durfte ich Sie auf eine Gedankenreise einladen. Aus Sicht Ihrer Katze konnten Sie einen Streifzug durch Ihre Wohnung machen und die Wohnqualität für Ihren WG-Partner beurteilen. Vielleicht kamen Ihnen bereits Ideen, was Sie noch verbessern könnten, um den Bedürfnissen Ihres Stubentigers gerecht zu werden und so unerwünschtes Verhalten aufzufangen. Gerne trage ich dazu bei, Ihre Kreativität weiter anzuregen. Viele Ideen sind dem belesenen Katzenhalter sicher schon lange bekannt, daher führe ich nur einzelne Aspekte näher aus. Lassen Sie sich von Ihrer Katze führen, probieren Sie aus und entdecken Sie gerne eigene Möglichkeiten, um die individuellen Wünsche Ihres Mitbewohners zu erfüllen. Nehmen Sie sich zudem ausreichend Zeit für Neuerungen und lassen Sie auch Ihrer Katze Zeit, um die Eindrücke zu verarbeiten. Für die Gestaltung des Katzenreviers können Sie sich den Spruch von Paul Claudel zu Herzen nehmen: «Die Ordnung ist das Vergnügen der Vernunft, die Unordnung das Entzücken der Phantasie». Lautet Ihr Motto stattdessen «Ordnung ist das halbe Leben»? Dann lassen Sie Ihrer Katze einfach die andere Hälfte. Als wahre Genies beherrschen Katzen nämlich das Chaos. Erkunden, entdecken, erbeuten, fressen Der wandernde Futternapf und bewohnte Mauselöcher • Füttern Sie Ihr Büsi an wechselnden Stellen, in ver- schiedenen Räumen und unterschiedlichen Höhen. • Sind die neuen Futterstellen ausreichend bekannt, teilen Sie das Futter auf mehrere Portionen auf und bestücken immer nur einzelne dieser bekannten Orte. • Stecken Sie Trockenfutterbröckchen in kleine Nischen und sorgen Sie damit für wechselnd «bewohnte Mauselöcher» anstatt einen ständig gefüllten Napf bereitzustellen. • Wechseln Sie Fummelbretter oder -kisten, Futterspielzeuge und selbst gebastelte Futterpakete alle paar Tage ab, um Ihr Büsi immer wieder neu zu fordern. 18 Katzen Magazin 5/18

[close]

p. 9



[close]

p. 10

 Foto: fotolia.de Reine Geschmackssache! In Schweizer Haushalten leben über 1,6 Millionen Katzen. Für ihre Lieblinge können Besitzer mittlerweile unter einer breit gefächerten Auswahl verschiedenster Futtersorten wählen. Manchem Stubentiger kann man es trotzdem partout nicht recht machen, denn die gustatorischen Vorlieben unserer Samtpfoten sind nicht nur sehr spezifisch, sondern vor allem individuell! «Katzen sind eine spezielle und wählerische Spezies – auch beim Thema Futter», sagt Prof. Christine Iben, Leiterin des Instituts für Tierernährung und funktionelle Pflanzenstoffe an der Veterinärmedizinischen Fakultät Wien. Einerseits seien die Samtpfoten sich in ihren Verhaltensweisen sehr ähnlich, andererseits aber habe jede Katze ihre eigene Individualität. «Das gilt auch für die Futterakzeptanz. Während manche Katzen neugierig Futter verschiedener Geschmacksrichtungen und Konsistenzen ausprobieren, bevorzugen andere die Futterart, die sie immer schon bekommen haben», erklärt die Tierernährungsexpertin. Grundsätzlich dient der Geschmackssinn natürlich erst einmal dem Auffinden und der Prüfung von Nahrung, bevor sie geschluckt wird. Der Grundstein hierfür wird schon vor der Geburt gelegt. «Beim Katzenfötus konnte man am 31. Tag bereits sich differenzierende Geschmacksknospen auf der Zunge feststellen», sagt die ehemalige Präsidentin der Europäischen Gesellschaft für veterinärmedizinische und vergleichende Tierernährung. Viele der für den Geschmackssinn notwendigen anatomischen Eigenschaften entwickeln sich jedoch erst nach der Geburt. Bis das gustatorische System dem einer ausgewachsenen Katze entspricht, dauert es eine Weile. Danach geht es geschmacklich los: Durch chemische Reizung der Geschmacksrezeptoren in den Geschmacksknospen der Zunge nehmen die Samtpfoten bestimmte Geschmacksrichtungen wahr. Bei Säugetieren sind die Geschmacksknospen vor allem auf der 32 Katzen Magazin 5/18

[close]

p. 11



[close]

p. 12

D zember/J nuarVORSCHAU KATZEN MAGAZIN vzeSwrieepiatlesesmrseeiHntnadduneandmsd?«CgNKolieaeuitcpmzhoeennehinrnMeeAabignbenaeozaAbinneu!»sstgaeaullbseen Einsteins kleine Schwestern? Katzen und die Physik Mitte der 1970er-Jahre verö entlicht ein Fachblatt einen Physik-Aufsatz, der von einer Siamkatze «mit verfasst» wurde. Tatsächlich haben Katzen mit der Welt der Physik jede Menge zu tun. Wissenschaftler erklären einem Laienpublikum kni ige Fragen mithilfe der Katze – und die Vierbeiner selbst verstehen Grundprinzipien der Physik. Schwarze Katzen haben’s schwer In Tierheimen warten viele Katzen vergeblich auf ein neues Zuhause. Und das manchmal nur, weil sie zufällig die falsche Farbe haben. Die Geissel der Feliden Seit Tagen frisst Perserin Francine (11) kaum noch. Hilfesuchend wendet sich ihre Halterin an unseren Autor. Begleiten Sie die drei auf der spannenden Suche nach einer Medizin gegen die Geissel der Feliden. Erfahren Sie im nächsten KM, welch radikale Lösung Spezialist Dr. G. Morgenegg vorschlägt, und ob Francine wieder ganz gesund wird. « »Die Selbstachtung einer Katze ist ausserordentlich. Christian Morgenstern (1871–1914) 70 Katzen Magazin 5/18 Fotos/Illustration: fotolia.de HERAUSGEBER Rolf Bo a, CEO RORO-PRESS VERLAG AG Erlenweg, CH-8305 Dietlikon Telefon 044 835 77 35 Telefax 044 835 77 05 info@katzenmagazin.ch www.katzenmagazin.ch ZUM MAGAZIN Titelbild: Hauskatze Foto: fotolia.de Nächster Anzeigenschluss: 15. Oktober 2018 Druckau age: 10 430 Exemplare ISSN-Nr. 1423-6869 Herstellung: ib-Print AG, CH-5703 Seon REDAKTION UND PRODUKTION Sandra Süess, s.sueess@katzenmagazin.ch REDAKTIONSSEKRETARIAT leserforum@katzenmagazin.ch ANZEIGENVERKAUF Tatjana Minzla , anzeigen@katzenmagazin.ch ANZEIGENVERWALTUNG Pia A olter, info@katzenmagazin.ch LEKTORAT Bettina von Stock eth ABONNEMENTENSERVICE Leserservice Katzen Magazin Postfach, CH-6002 Luzern Tel. +41 41 329 23 00 katzenmagazin@dm-mediaservices.ch PREISE IN DER SCHWEIZ Einzelnummer: Fr. 7.70 Jahresabo: Fr. 42.– Zweijahresabo: Fr. 82.40 PREISE IM AUSLAND Jahresabo: Fr. 57.– Zweijahresabo: Fr. 110.– Abopreise inkl. Versandkosten & gesetzlich geltender MwSt. ALLGEMEINE INFORMATIONEN Das «Katzen Magazin» wird auf elementarchlorfrei gebleichtem Papier gedruckt. Sämtliche Artikel und Bilder sowie das Layout sind urheberrechtlich geschützt. Jeglicher Nachdruck sowie die elektronische Verbreitung im Internet oder auf CD, auch auszugsweise, ist nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion gestattet. Zuwiderhandlungen werden rechtlich geahndet. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos usw. kann keinerlei Haftung übernommen werden. Mit Namen gekennzeichnete Beiträge, Leserbriefe etc. geben die Meinung des Autors/Lesers wieder und müssen nicht den Redaktionsrichtlinien entsprechen. Anzeigen und Beiträge können ohne Begründung abgelehnt werden, beispielsweise wenn sie nicht unseren Grundsätzen entsprechen. Das farbige, illustrierte «Katzen Magazin» erscheint zweimonatlich im RORO-PRESS VERLAG AG, Dietlikon und ist das o zielle Vereinsorgan von: Verein der Katzenfreunde Zürich, Katzenclub Aargau/Solothurn und Rassekatzen-Vereinigung Ostschweiz. Der Inhalt der Vereinsnachrichten liegt in der Verantwortung der zeichnenden Vereine. 39. Jahrgang Copyright by

[close]

Comments

no comments yet