http://www.youblisher.com/p/1973315-TuS-Report-Nr-343-August-2018/

 

Embed or link this publication

Description

http://www.youblisher.com/p/1973315-TuS-Report-Nr-343-August-2018/

Popular Pages


p. 1

TuS-Report Aug./Sept. 2018

[close]

p. 2

2 TuS-Report Aug./Sept. 2018 Wir bleiben Jaderberg treu! Im Tiemann Mo. –Frei. 5:30-12:30 14:30-18:00 Sa. 6:00-12:30 So. 7:00-10:30 Raiffeisenstr. 11 26349 Jaderberg 04454 510 Möbel Coldewey Ihr Möbelfachgeschäft in Neuenburg in Friesland moebel-coldewey@ewetel.net Geöffnet Montag bis Samstag 7:00-20:00 Uhr Ofenfrische Brötchen Mo.-Frei. 9:30—18:00 Samstag 9:30—16:00 Zum Bahnhof 2-4, 26340 Neuenburg Telefon: +49 4452-91210, Fax: +49 4452-912129

[close]

p. 3

3 Impressum und Infos Termine, Veranstaltungen Winterlaufserie 2018/19 Jedermänner auf Tour Nostalgiebild enträtselt Ausflug der Senioren Landesmeisterschaften Leichtath. Martina 30 Jahre Kinderturnen Radsport Muskeltour Grillen der Jedermänner Sponsorenlauf in Jaderberg Kooperation TuS mit den Schulen und Kitas Läufe in Barßel und Schillig Montagsradtouren mit Otto 3 4 5 6 8 9 10 13 15 16 19 20 22 25 TuS-Report Aug./Sept. 2018 Impressum TuS-Report, offizielles Organ des TuS Jaderberg e.V. 1911 Herausgeber: TuS Jaderberg, Auflagenhöhe: 1600 V. i. S. d. P. : Vorsitzende des TuS Jaderberg Tanja Schumacher Redaktion, Anzeigen und Layout: Michael Rettberg, Hirschbergerstr.1, 26349 Jaderberg, Tel. 04454 1260 Ergänzende Website: www.tusrepjad.de Druck: Cewe-Print Oldenburg Rechnungsdienst: Regine Pfretzschner, Tel. 04454 1344 Erscheinungsweise: mindestens 8 Ausgaben im Jahr Verteilung: Horst Müller, Tel. 04454 1607 Mitarbeiter bei diesem Heft: Otto Bramstedt, Frank Piontek, Horst Müller, Edith Brüling, Martina Piontek, Alfred Wefer, Julian Büsing. Herzlichen Dank für die Mitarbeit! Wir bitten Beiträge an michael.rettberg@web.de oder tusreport@tusjaderberg.de zu schicken. Namentlich gekennzeichnete Artikel stellen die Ansicht des Verfassers dar, nicht unbedingt die der Herausgeber und Redaktion. Alle Beiträge, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Gewähr übernommen. Zur Unterstützung des TuS-Reportes suchen wir noch weitere Anzeigenkunden. Setzen Sie sich bei Interesse bitte mit Michael Rettberg in Verbindung. Wir bieten auch Unterstützung bei der Gestaltung der Anzeige. Mit einer Anzeige im TuS-Report erreichen Sie alle Haushalte in Jaderberg und viele Kunden der Jaderberger Geschäfte und Sie tun etwas Gutes für den TuS. Das Cover vorn zeigt Farhad beim 3000m Lauf bei den LM in Oldenburg. Das Cover hinten zeigt die sportliche Kitagruppe siehe S.20 Nächste Ausgaben des TuS-Reports 2018 20.10. 16.11. 22.12. Redaktionsschluss 11.10.2018 Redaktionsschluss 08.11.2018 Redaktionsschluss 13.12.2018 Erst in der nächsten Ausgabe: Viel Fußball, Jugendcamp Schwerin, Liste der Sportabzeichenträger, Kreismeisterschaft Leichtathletik Schalte eine Anzeige im TuSReport. Warum? Es kostet nicht viel: Ab 20,00 €! Dein Umsatz verdoppelt sich. Dein Image wird supersympathisch. Der ganze Verein ist dir dankbar. Wer kann etwas dazu erzählen? Wann und wo ist das Foto gemacht worden? Wer alle Namen nennen kann, bekommt einen Preis. Ein Nostalgiebild aus dem Jahr 1998

[close]

p. 4

4 TuS-Report Aug./Sept. 2018 Termine/Infos Die 26. Winterlauf- und Wanderserie beginnt am 21.10. 2018 Ihr seid alle herzlich willkommen! Mehr auf Seite 5 Sportabzeichentraining und -abnahme im Jahr 2018 Leichtathletik Jeweils 1. und 3. Mittwoch (auch in den Ferien) von 17:00 bis 19:00 Uhr auf dem Sportplatz in Jaderberg. Die letzten Termine sind: 19.9. 3.10. 17.10. Schwimmen Montag, 1. und 8. Oktober 2018, im Hallenbad Varel, Abfahrt 19:00 Uhr an der Sporthalle Abnahme an anderen Tagen, von Mannschaften und Gruppen nach Absprache mit Frank Piontek (04454/1744), Heide Padeken (04454/1305) oder Otto Bramstedt (04454/714) Leistungstabellen und andere Infos findet man auf http://www.deutsches-sportabzeichen.de/de/das-sportabzeichen/ Sportabzeichenverleihung am Sonntag, 2.12. mit Kaffee und Kuchen! Wir suchen jemanden, der das Kreiden des Platzes übernehmen kann. Beginn der Tätigkeit ab sofort 1x pro Woche am Do. oder Fr. Mit Aufwandsentschädigung Ansprechpartner: Sascha Tabken Tel.: 0174/3194342 Achtung Übungsleiter und Vereinsmitglieder, nutzt die tollen Rabatte für Teamkleidung und individuellen Bedarf und kauft bei Sport-Nord. Damit tut ihr euch und dem Verein etwas Gutes! Radsportgruppe Treffpunkt an den Sporthallen immer samstags um 11:00, mittwochs und donnerstags um 18:30 zu den Trainingsausfahrten. Kontakt: Michael Rettberg, 0174 9733951 Kulturhus Jaderberg www.kulturhus.de 11. Okt. ab 19:30 Uhr: „die 2fellosen“ Mit „Nur Kurt“ – war 2017 super. Hutkonzert Boßeltermine 2018 Jeden zweiten Samstag starten wir um 13:30 Uhr bei Otto Bramstedt, Tiergartenstr. 142. 8.9. 22.9. 6.10. 20.10. 3.11. 17.11. Infos für Einsteiger Hans Binder (04454373) oder Joachim Gabriel (04454 8341) oder Otto Bramstedt (04454 714)

[close]

p. 5

5 TuS-Report Aug./Sept. 2018 Am 21. 10. 2017 beginnt die 26. Winterlauf- und Wanderserie des TuS Jaderberg An 10 Sonntagen von Oktober bis März ist wieder wandern, walken oder joggen in und um Jaderberg angesagt. Fahrrad o- Und das sind die Termine, der Roller geht auch, vor allem bei den ganz jungen Teilnehmer/ 21. 10. 2018 06. 1. 2019 innen. Ihr seid alle herzlich willkommen! 04. 11. 2018 20. 1. 2019 Ab 9:00 Uhr bitte in der Sporthalle im Mehrzweckraum anmel- 18. 11. 2018 03. 2. 2019 den und dann geht’s los, jede/r so wie sie/er möchte. Bis 10:30 02. 12. 2018 17. 2. 2019 Uhr ist jemand da. Die Startgebühr beträgt 1,00 € pro Start. Wer 16. 12. 2018 03. 3. 2019 am Ende einen Pokal empfangen will, zahlt 2,50 € pro Start. Man sollte dann aber auch alle Etappen absolvieren. Die Strecke ist immer durch Kreidepfeile markiert, das wird schon früh erledigt. Man kann auch erst auf Strecke gehen und sich dann anmelden. Wie die Strecke absolviert wird muss jede/r selbst entscheiden. Es wird keine/r getrieben. Am schönsten ist es natürlich mindestens zu zweit oder in einer größeren Gruppe. Also: Mitstreiter/innen suchen! Am Ende der Serie, am 3. März 2019, treffen wir uns dann alle in Brunken's Fetenhalle zu einem gemütlichen Beisammensein und da gibt es dann die Urkunden und Pokale, noch ein paar Überraschungen und die immer wieder leckere Erbsensuppe, natürlich auch Pommes! Ach ja: wer könnte denn noch etwas zum Punkt Überra- schungen (Tombola) beitragen? Ich bedanke mich schon im Voraus bei allen Teilneh- mer/innen und bei denen die mich bei der Durchfüh- rung, in welcher Form auch immer, unterstützen! Horst Müller und Team Der Start im Jahre 1993

[close]

p. 6

6 TuS-Report Aug./Sept. 2018 Jedermänner on Tour Seit 1988 unternehmen wir einmal im Jahr eine mehrtägige Fahrradtour. Anfangs waren wir nur zwei Tage auf Achse; seit 2002 radeln wir an drei tollen Tagen. In diesem Jahr waren wir zum 31. Mal unterwegs. Die Vorbereitungen erfolgten von unserem bewährten Dreiergestirn Wolfgang Körwitz, Gerd Rohde und Horst Bädecker. Die diesjährige Fahrt führte uns nach Wilhelmshaven. Start war am Freitag, 16. Juni um 15:30 Uhr. Zwanzig hart gesottene Pedaltreter waren bereit, den Kampf mit dem Wochenende aufzunehmen. Uns war klar, dass es ein anstrengendes Wochenende für richtige Männer ohne Nerven werden wird. Bei strahlendem Sonnenschein starteten wir an der Sporthalle. Erstmals fuhren wir mit Gepäck bis WHV ins Hotel und weilten dort zwei Nächte. Geplant war, am Samstag eine Tour abzuradeln und abends wieder im gleichen Hotel zu enden. Die Anreise führte uns über Varel, Rallenbüschen nach Dangast. Altes Zollhaus war die Adresse für die erste kurze Pause. Direkt am Deich entlang von zahlreichen Schafen radelten wir in Richtung Norden. Über Idagroden und Cäciliengroden fuhren wir am Airport Weser-Ems vorbei. Vergeblich wurde nach einem Airbus A380 Ausschau gehalten. Kleinere Turboprops und Helikopter laden aber zu Rundflügen oder Zielflügen zu den Inseln ein. Wir erreichten termingenau das Hotel Kaiser. Das 150 BettenHaus bietet dem übernachtenden Radfahrer alle Annehmlichkeiten. In speziellen Garagen waren unsere Hochlesitungsräder sicher aufgehoben. Für die abendliche Stärkung war ein Tisch im Bambuspalast reserviert. Zahlreiche Variationen aus schier unendlichen heißen Schalen waren für den verwöhnten Gaumen auszuwählen. Natürlich musste mit einer chinesischen Suppe begonnen werden. Zum Abschluss war eine überbackene Banane und diverse Eis- und Obstsorten Pflicht. Den Abend haben wir im Hempels ausklingen lassen. Höhepunkt und Tipp: Wer zum richtigen Zeitpunkt bestellt, erhält den günstigsten Preis. Hier zählte die exakte Bestellzeit. Wie auf der Aktienbörse wurden auf einem großen Display alle drei Minuten die Bierpreise aktualisiert. Am Samstagmorgen starteten wir ohne Gepäck mit unseren Rädern. Die Reise führte uns über Accum, Sillenstede nach Waddewarden. Eine erste Rast wurde im Waddewarder Hof eingelegt. Die geräumige Terrasse lädt zum erholsamen Pausieren ein. Weiter ging es in Richtung Hooksiel. Gleich am Ortseingang wurde eine ungewohnte Flüssigkeit genossen. Eine flüchtige Kaffeepause wurde bei der Lorenz Bäckerei Victorbur eingelegt. Danach fuhren wir in den Hafen von Hooksiel. Nach dem Fischbrötchen erwartete uns eine böse Überraschung. Ein Hinterreifen hatte für die Weiterfahrt deutlich gezeigt, Luft zu benötigen. Der Platten wurde dadurch beseitigt, dass ein neuer moderner Schlauch montiert wurde. Weiter ging es zurück nach WHV. Beim Standort des DGzRS erlebten wir einen interessanten Vortrag. Bei Kaffee und Kuchen erlebten wir die Arbeitsweise der Rettungsgesellschaft. Danach gab es eine kurze Probefahrt mit dem Mehr Bilder auf www.tusrepjad.

[close]

p. 7

7 TuS-Report Aug./Sept. 2018 Eckdaten der Fahrt: Reine Fahrtzeit: 9:56:43 Std. Max. Geschwindigkeit: 28,57 km/h Ø Geschwindigkeit: 13,89 km/h Panne (echte): 1 Pannen (vorgetäuschte): 5 Gesamte Strecke: 139,5 km Seenotrettungsboot. Das Abendessen, bestehend aus Fisch, wurde stilecht im Seglerheim serviert. Danach fanden unsere Räder wieder ihren Parkplatz in der Hotelgarage. Das ausklingende Bier wurde in der Hotelbar eingenommen. Dabei konnte auch das Weltmeisterschafts-Fußballspiel Kroatien gegen Nigeria verfolgt werden. Nach kraftgebendem Frühstück musste unser Gepäck verladen werden. Pünktlich starteten wir, um die letzte Etappe zu bewältigen. Stets entlang des Ems-Jade-Kanals reisten wir in Richtung Neustadtgödens. Bei den zahlreichen Richtungsänderungen konnte schnell erkannt werden, ob wir richtig waren – stets dem Wind entgegen. Eine kurze Pause wurde im Neustädter Stübchen eingelegt. Dabei handelt es sich um eine ehemalige Kirche aus dem 17. Jahrhundert , die zu einer urigen Gaststätte umgebaut wurde. Dekoriert wurde der Außenbereich durch „wenige“ deutsche Wimpel und Fähnchen anlässlich der Fußballweltmeisterschaft. Mitten durch den Neuenburger Urwald radelten wir in Richtung Neuenburg. Beim Queren der Urwaldstraße in Zetel bedurfte es besonderer Aufmerksamkeit. Zu diesem Zeitpunkt fand der Triathlon Bockhorn statt. 132 aktive Sportler aus Norddeutschland gaben uns das Gefühl der Konkurrenz. Unser Mittag nahmen wir im Urwaldhof ein. Bei dem langen Rückweg über Winterweg, Grabstede, Bockhornerfeld und Grünenkamp handelte es sich um eine „echte Durststrecke“. Robert Hartmann konnte leider nicht an der Tour teilnehmen. Er war gedanklich stets bei uns und fühlte sich verbunden. Dies war Triebfeder für eine geplante Überraschung. Mitten auf der Strecke erwartete er uns mit gekühlter Gerstenkaltschale. Es war eine ersehnte Abwechselung zum strammen Gegenwind. Der Abschluss fand im Kulturhus statt. Es gab dankende Worte und dann konnte auch das Fußballspiel Deutschland gegen Mexico gesehen werden. Die diesjährige Reise war mal wieder ein Volltreffer. Die Rahmenbedingungen stimmten. Die Fahrt führte stets über abgelegene und landschaftlich reizvolle Strecken. Dennoch waren wir stets mit zahlreichen Sicherheitswesten ausgestattet. Das feine Wetter war richtig bestellt, die Gruppe passte prima zusammen und die Stimmung war ausgelassen. Alles in allem: Super – weiter so. Besonderer Dank gilt dem Dreiergestirn als Ausrichter. Wir sind uns einig, uns auch im nächsten Jahr von Wolfgang, Gerd und Horst führen zu lassen.

[close]

p. 8

8 TuS-Report Aug./Sept. 2018 Nostalgiebild vom vorhergehenden TuS-Report enträtselt Ein Dank geht an Alfred Wefer, der (fast?) alle Namen gefunden hat. Von links nach rechts Alfred Wefer, Herta Wefer, Gisela Frels, Emma Oeltjen, Anneliese von Thülen, Lisa Freels, Werner Ley, Wilma Bramstedt, Heini Fricke, Frieda Geveke, Otto Bramstedt, Erika Fricke, Anneliese Riesebieter geb. Wefer (nicht ganz si- cher), Wilhelm Heeren, Elfriede Ley, Gertrud Bolting, Dora Heeren, Artur Wilkens, Anneliese Hochleitner; Familie Decker & Mitarbeiter Dorfkrug Delfshausen Aktuelle Aktionen findet man auf http://baeckerdecker.de/ Tel. 04402 7727 Dorfladen Delfshausen Mo-Fr außer Mi 06:30 - 12:00 u. 14:00 - 18:00 Café Deckers in Rastede Mo - Fr 06:00 - 18:00 Sa 06:00 - 14:00 So 08:00 - 17:00 Bestellungen über 04402 916920 freuen sich auf Ihren Besuch

[close]

p. 9

9 TuS-Report Aug./Sept. 2018 Besichtigung der Kaskade in Diekmannshausen mit der Seniorengruppe Am 17.5.2018 unternahmen 24 Senioren des TuS Jaderberg einen Ausflug zur Kaskade nach Diek- mannshausen. Mit dem Fahrrad fuhren 7 Personen, und der Rest kam mit Autos. Wer das Museum „Kaskade in Diekmanshausen“ lange nicht besucht hat, erkennt es schon jetzt kaum wieder. Der Olden- burgisch Ostfriesische Wasserverband (OOWV) mit dem Hauptsitz in Brake modernisiert und befindet sich in der Endphase des Umbaus seines ältesten Gebäudes zu einer neuartigen Wissenswelt. Laut Plan soll auch das oberste Stockwerk bis Nov. 2018 fertig gestellt sein. Begonnen hat der Umbau 2014. Die Kaskade ist ein historisches Speicherpumpwerk von 1956, in dem Besucher alles über die Wasser- versorgung und den Grundwasserschutz erfahren. Die Mitmachstationen zeigen, wie Grund- zu Trink- wasser aufbereitet wird, und welchen Weg das Wasser vom Brunnen bis zum Wasserhahn nimmt. Auch der Verbrauch im Haushalt und die Wieder- verwendung von Wasser werden thematisiert. Das neue Kellergeschoss gewährt einen Einblick in das Leben der Menschen, als es noch keine modernen Wasserwerke gab. Im Erdgeschoss ist ein“ blaues Klassenzimmer“ entstanden, und wartet auf Schü- lergruppen, die darin mit Wasser experimentieren und allerhand Wissenswertes über das wichtigste Lebensmittel erfahren können. In einer Zwi- schenetage werden die Entwicklung und die Bedro- hung der Wasserversorgung thematisiert. Dort be- richten u.a. Zeitzeugen von der Sturmflut 1962, die die Region schwer verwüstet hatte. Weiterhin wur- de ein gläserner Fahrstuhl im Eingangsbereich ein- gebaut. Durch Fördermittel aus dem Leader Pro- gramm wurde es ermöglicht das „Museum“ barrie- refrei zu gestalten. Die modern und fantasievoll gestaltete Ausstellung regt die Besucher zum Mit- machen und Ausprobieren an. Ausprobiert an ver- schiedenen Sinnesebenen nimmt man viel Informa- tionen mit nach Hause. An der interaktiven Station “Wasseranalyse“ im nachgebauten Labor ist es möglich eine Wasserprobe vom eigenen Wohnort zu prüfen und mit anderen Orten aus der Region zu vergleichen. Dabei sollte der Spaßfaktor nicht zu kurz kommen. Die Besichtigung im Infohaus Wasser Kaskade mit Führung war sehr informativ und aufschlussreich. Ein Besuch lohnt sich und ist sehr zu empfehlen für Schulklassen mit Frühstück oder für interessierte Gruppen incl. Kaffee, Tee und Kuchen. Für die Se- nioren des TuS Jaderberg war es ein netter, lehrrei- cher Nachmittag. Edith Brüling Mehr Bilder auf www.tusrepjad.

[close]

p. 10

10 Arne und Farhad bei den Leichtathletik-Meisterschaften Niedersachsen Arne hatte sich mit einer super 100 m Zeit von 11,9 s und einer Weite von 5,49 m im Weitsprung, beides bei der Kreismeisterschaft in Nordenham erzielt, für die Landesmeisterschaft seiner Altersgruppe M15 qualifiziert. Farhad zeigte im Vorfeld mit einer Zeit von 10:04 min über 3000 m, erzielt bei einer Abendlaufveranstaltung in Melle am 14.8. eine sehr gute Leistung und durfte in der Altersklasse U20 antreten. Das Marschwegstadion in Oldenburg bot beiden Athleten eine tolle Kulisse und zumindest am 2. Tag beim Weitsprung und 3000 m Lauf schien die Sonne bei milden Temperaturen von 18°. Beste Voraussetzungen also für gute Wettkämpfe. Aber es kam anders als erhofft. Arne zog sich schon beim ersten Sprung einen Hexenschuss zu und konnte mit 4,87 m nicht an sein gewohntes Leistungsniveau anknüpfen. Das bedeutete immerhin Platz 10. In Normalform wäre er unter die besten Fünf gekommen. Der überlegene Sieger unter den 13 Startern erreichte 6,17 m, eine phantastische Weite für einen TuS-Report Aug./Sept. 2018 Mehr Bilder auf www.tusrepjad.

[close]

p. 11

11 TuS-Report Aug./Sept. 2018 15-Jährigen. Farhad hatte zwei Tage zuvor in Barßel eine glänzende 5000 m Zeit mit 17:13 min erzielt und fühlte sich in Superform. Doch offensichtlich war die Erholungsphase zu kurz. Nach einer (zu) schnellen Zwischenzeit von 3:08 min für die ersten 1000 m wurden die Beine immer schwerer und die durchweg älteren Konkurrenten liefen ihm nun davon. Zwei Runden vor dem Ziel war der Akku leer und Farhad schleppte sich ziemlich frustriert ins Ziel mit 10:31 min. Wie sagt man so schön in dieser Situation: Er hat eine wichtige Erfahrung gemacht. Mit 8:53 min kam der Sieger ins Ziel. Farhad hat noch drei Jahre Zeit in der Altersklasse U20 und wird dann auch unter 9 Minuten laufen, wetten? Am Vortage schaffte es Arne beim 100m Lauf in einem großen Feld von 34 Teilnehmern als Dritter seines Vorlaufes und insgesamt Zehntbester (12,53 s) in einen der zwei Zwischenläufe zu kommen, eine sehr gute Leistung! Die Sieger und die besten 6 der zwei Zwischenläufe qualifizierten sich fürs Finale. Dafür reichte es diesmal nicht bei Arne. Der Landesmeister kam mit 11,38 s ins Ziel. Den beiden Sportlern gebührt große Anerkennung dafür, dass sie den TuS Jaderberg auf den Landesmeisterschaften repräsentiert haben. MR

[close]

p. 12

12 Autohaus Barghorn GmbH TuS-Report Aug./Sept. 2018 www.autohaus-barghorn.de Kastanienallee 8a 26349 Jaderberg Tel. 04454 948262 praxis@geiseler-kramer.de www.geiseler-kramer.de Parodontologie Kinder– und Laserzahnheilkunde Blumen-Atelier Maren Oltmanns Varelerstr. 25 26349 Jaderberg Tel. 04454 948116 Mo.-Fr. 7.30 - 19.00 Sa. 7.30 - 16.00 So. 8.30 - 10.30 Krankenfahrten sitzend für alle Kassen, Reisetransfer, Discofahrten, Ausflüge, Kurierfahrten und vieles mehr Guido Schmidt Tel. 04454 969999

[close]

p. 13

13 TuS-Report Aug./Sept. 2018 30 Jahre Kinderturnen mit Martina Piontek Mit einem Blumenstrauß und einem großen Dankeschön ehrte Tanja Schumacher als Vorsitzende des TuS Martina für ihren jahrzehntelangen Einsatz im Kinderturnen. Manche Väter oder Mütter, die jetzt ihre Sprösslinge zu Martina bringen, waren selbst schon aktiv beim Kinderturnen. Und können feststellen, dass Martina mit unverändertem Elan, sichtbarer Freude und immer wieder neuen Ideen das Kinderturnen leitet. MR Das Foto zeigt Hauke Brunken mit seiner Mutter, die auch schon beim Kinderturnen mitgemacht hat.

[close]

p. 14

14 TuS-Report Aug./Sept. 2018 Tankstelle, Waschanlage Werkstatt, Verkauf von Neu- und Gebrauchtwagen Holger Schauer

[close]

p. 15

15 TuS-Report Aug./Sept. 2018 Abstrampeln für den guten Zweck bei der Muskeltour Angenehme Temperaturen sorgten für hohe Teilnehmerzahlen. Drei ausgeschilderte Rundkurse gab es zur Auswahl. 13 Jaderberger Radsportler waren gemeldet Kurz vor 10 Uhr am Sonntag, den 12. August war die Grüne Straße vor dem Westersteder Gymnasium fest in Radfahrerhand. 520 Teilnehmer waren dem Aufruf der ehrenamtlichen Organisatoren gefolgt und gingen bei der Muskeltour an den Start. Bei dieser Ausfahrt ging es zwar nicht um Schnelligkeit, aber viele ambitionierte Rennradgruppen nutzten die ausgeschilderte 120-Kilometer-Runde für ihr Training. Andere absolvierten die 75 oder die 49 Kilometer lange Strecke. Hier ging es gemütlicher zu, so dass auch etliche Familien oder Freizeitradler mit ihren Touren- und Hollandrädern teilnahmen. Unterwegs waren zudem Verpflegungsstationen eingerichtet. Andre, Martin, Sören, Hanefa und Michael hatten sich mit viel Ehrgeiz die 120 km vorgenommen. Günter, Manuel und Farhad entschieden sich für die 75 km-Runde. Einige Jaderberger konnten leider wegen Verletzungen oder Erkrankungen nicht antreten. Dazu gehörte auch Julian, der dafür aber die Betreuung übernahm und schöne Fotos machte. Gleich nach dem Start zogen einige Amateursportler gewaltig schnell mit teilweise über 45km/h los und machten es uns schwer, trotz Fahren im Windschatten im Pulk zu bleiben. Wer dann einmal den Kontakt zu seiner Gruppe abreißen ließ, kam nicht wieder dran. So fuhr man dann eine Weile solo und hoffte auf eine nächste heran eilende Gruppe, in die man dann eintauchen konnte. Mit dieser Taktik konnten wir hohe Durchschnittgeschwindigkeiten halten und erreichten mit Zeiten unter 3:30 h auf 120 km, also fast 35km/h als Durchschnittsgeschwindigkeit, das Ziel. Die Strecke führte auch durch Jaderberg und Jade und der Applaus der (drei) Fans am Straßenrand gab ordentlich Rückenwind. Nächstes Jahr sind wir wieder dabei. MR Wer Lust hat bei uns in der Radsportgruppe mitzumachen, sollte sich mal zum Schnuppertraining mit uns verabreden (Michael Rettberg, 04454 1260, 0174 9733951 oder michael.rettberg@web.de). Rennrad und Helm können wir ausleihen. Fotos von Julian. Oberes Bild mit Sören und Farhad, darunter Hanefa und Michael. Links unten Andre und Martin.

[close]

Comments

no comments yet