vhsGAP

 

Embed or link this publication

Description

Programmheft Herbst/Winter 2018/19

Popular Pages


p. 1

Volkshochschule Garmisch-Partenkirchen Programm September 2018 bis Februar 2019 Garmisch-Partenkirchen | Mittenwald | Oberammergau

[close]

p. 2

GESUNDHEITSZENTRUM OBERAMMERGAU Fachklinik am Kofel KARDIOLOGIE · PNEUMOLOGIE · ORTHOPÄDIE Anschlussheilbehandlung (AHB/AR) · Prävention und Rehabilitation – stationär und ambulant Modernste Medizin in einem Haus mit Wohlfühlcharakter REHAKLINIK 2018 HERZ REHAKLINIK 2018 ORTHOPÄDIE DEUTSCHLANDS GRÖSSTER REHAKLINIK-VERGLEICH DEUTSCHLANDS GRÖSSTER REHAKLINIK-VERGLEICH Ausgezeichnet von FOCUS www.gesundheitszentrum-oberammergau.com www.facebook.com/HotelamKofel www.facebook.com/KlinikamKofel Hubertusstraße 2 · 82487 Oberammergau Telefon 0 88 22 / 78 - 0 · Fax 0 88 22 / 37 80 reservierung@gesundheitszentrumoberammergau.com

[close]

p. 3

GRUSSWORT Herzlich willkommen an der vhs Garmisch-Partenkirchen Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, haben Sie das aktuelle vhs-Programmheft wiedererkannt? Der Titel ist Programm! Entdecken Sie unser vielfältiges und abwechslungsreiches Bildungsangebot und probieren Sie doch einfach einmal etwas Neues aus! Nehmen Sie sich Zeit, um einen Vortrag aus Wissenschaft und Forschung zu hören, z. B. über verborgene Vulkane in Süditalien. Trauen Sie sich, mit allen Sinnen aktiv zu werden und üben Sie sich im modernen Handlettering – der wiederentdeckten Kunst, Buchstaben, Wörter und Texte besonders schön und mit Liebe zu schreiben. Informieren Sie sich zu aktuellen Gesundheitsthemen wie die Entstehung und Vorbeugung von Stress und Burnout sowie zum Krankheitsbild Depression und bleiben Sie mit einem unserer Bewegungsangebote in Balance. Frischen Sie Ihre Englischkenntnisse auf oder nutzen Sie unser differenziertes Kursangebot, um Ihre Deutschkenntnisse auszubauen. Lernen Sie flexibel und zeitgemäß in einer kaufmännischen Weiterbildung unserer Webinar-Reihe Xpert Business. Die Volkshochschule bietet sich aktiv und wohnortnah als Partner und Unterstützer an, wenn es darum geht, wichtige Lebensziele zu erreichen: die berufliche Entwicklung erfolgreicher zu gestalten, Körper, Geist und Seele im Gleichgewicht zu halten, Neues zu probieren, Gemeinschaft zu erleben. Vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Entwicklung ist es für uns alle unerlässlich, sich auf Neues einlassen zu können und Neues zu gestalten. Die Volkshochschule will hier seit jeher Wegbegleiter sein. Zählen auch Sie sich zu den aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmern und melden Sie sich an – noch heute! Herzlich grüßt Sie Anton Speer Landrat 1. Vorsitzender Volkshochschule Garmisch-Partenkirchen e.V. 3

[close]

p. 4

VHS GARMISCH-PARTENKIRCHEN Volkshochschule Garmisch-Partenkirchen e.V. Vorstand: Anton Speer – 1. Vorsitzender Landrat Garmisch-Partenkirchen Wolfgang Bauer – 2. Vorsitzender 2. Bürgermeister Garmisch-Partenkirchen Grit Fugmann – Schatzmeisterin Arno Nunn – Schriftführer 1. Bürgermeister Oberammergau Gisela Kieweg Bürgermeisterin Bad Bayersoien Hansjörg Zahler Bürgermeister Wallgau Martin Wohlketzetter Bürgermeister Farchant Rechnungsprüfer: Martin Reimann, Claudia Krüger-Werner Päd. Leitung und Geschäftsführung: Stephanie Berger Vereinsregister: VR 50005 Registergericht München Steuernummer: 119/111/50575 Bankverbindung: Kreissparkasse Garmisch-Partenkirchen IBAN: DE26 7035 0000 0000 3215 54 BIC: BYLADEM1GAP IMPRESSUM Layout-Konzeption vhs-Logo: Alle Rechte beim Bayerischen Volkshochschulverband (bvv) Gesamtlayout: NAGEL Werbeagentur Satz: Typomedia, Oberammergau Druck: Mayr Miesbach GmbH Anzeigen: Katrin Schweiger Auflage: 7500 V.i.S.d.P.: Volkshochschule Garmisch-Partenkirchen e.V. 4 Geschäftsstelle: Burgstraße 21 82467 Garmisch-Partenkirchen Tel.: 08821 9590-0 Fax: 08821 9590-55 E-Mail: info@vhs-gap.de Internet: www.vhs-gap.de, vhsApp facebook.com/vhsGarmischPartenkirchen Öffnungszeiten: Mo: 9:00 – 12:00 Uhr Di: 9:00 – 13:00 Uhr + 15:00 – 18:00 Uhr Mi: 9:00 – 12:00 Uhr Do: 9:00 – 13:00 Uhr + 15:00 – 18:00 Uhr Fr: 9:00 – 12:00 Uhr Ab sofort: ec-Kartenzahlung möglich! Herbst- / Wintersemester 24.09.2018 bis Februar 2019 Während der bayerischen Schulferien sowie an gesetzlichen Sonn- und Feiertagen findet in der Regel kein Kursbetrieb statt. Ausnahmen sind in den Kursausschreibungen vermerkt. Bitte beachten Sie, dass unsere Geschäftsstelle während der Schulferien eingeschränkt besetzt ist. Das nächste Programmheft erscheint im Januar 2019. Die Volkshochschule ist Mitglied der „European Foundation of Quality Management“ Wir achten auf Qualität Zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem Wir danken allen unseren Partnern, die unsere Bildungsarbeit finanziell und ideell unterstützen.

[close]

p. 5

Geschäftsstelle mit Kurszentrum VHS GARMISCH-PARTENKIRCHEN Semesterkalender September MO 24 DI 25 MI 26 DO 27 FR 28 SA 29 SO 30 Oktober 01 08 15 22 29 02 09 16 23 30 03 10 17 24 31 04 11 18 25 05 12 19 26 06 13 20 27 07 14 21 28 November MO 05 12 19 26 DI 06 13 20 27 MI 07 14 21 28 DO 01 08 15 22 29 FR 02 09 16 23 30 SA 03 10 17 24 SO 04 11 18 25 Dezember 03 10 17 24 31 04 11 18 25 05 12 19 26 06 13 20 27 07 14 21 28 01 08 15 22 29 02 09 16 23 30 Kurstage Feiertage und Ferien, kein Kursbetrieb Ausnahmen insbesondere bei Integrations-, DeuFö- und Alphabetisierungskursen möglich. Januar 07 14 21 28 01 08 15 22 29 02 09 16 23 30 03 10 17 24 31 04 11 18 25 05 12 19 26 06 13 20 27 Februar 04 11 05 12 06 13 07 14 01 08 15 02 09 16 03 10 17 5

[close]

p. 6

TEAM Stephanie Berger Pädagogische Leitung und Geschäftsführung Tel: 08821 9590-70 E-Mail: berger@vhs-gap.de Katrin Schweiger Kurs- und Kundenservice KinderUni, Zahlungsverkehr, Anzeigenakquise Tel: 08821 9590-10 E-Mail: schweiger@vhs-gap.de Ines Schlegel Kurs- und Kundenservice Kultur, Gesundheit, Sprachen Tel: 08821 9590-50 E-Mail: schlegel@vhs-gap.de Eva Holzer Pädagogische Mitarbeiterin Sprachen und Grundbildung Tel: 08821 9590-60 E-Mail: holzer@vhs-gap.de Elisabeth Karg Kurs- und Kundenservice Deutsch, Integrations-/Alphabetisierungskurse Tel: 08821 9590-30 E-Mail: karg@vhs-gap.de Ines Jäschke Kurs- und Kundenservice Deutsch, Integrations-/Alphabetisierungskurse Tel: 08821 9590-40 E-Mail: jaeschke@vhs-gap.de Anja Lechner Pädagogische Mitarbeiterin EDV und Beruf, Kultur Tel: 08821 9590-20 E-Mail: lechner@vhs-gap.de 6 Walter Fiorio Hausservice Inge Schäfer Hausservice

[close]

p. 7

Grußwort vhs Garmisch-Partenkirchen, Impressum Team, Inhalt INHALT 3 4 6 Gesellschaft 9 Exkursionsprogramm „Wald“ – Umwelt & Natur – Energie & Nachhaltigkeit – Politik – Recht & Finanzen – Religion & Philosophie – Heimatkunde & -geschichte – Medienwelt – Länderkunde & Reisen – Denksport: Bridge & Schach – Offener Treff Kultur Literatur – Theater – Kultur vor Ort – Fotografieren – Malen & Zeichnen – (Kunst-)Handwerkliches Gestalten – Schneidern & Nähen – Tanzen – Kochen & Genießen – Kulturnacht 25 Gesundheit Gesundheit & Psyche – Stressbewältigung & Entspannung – Yoga – Fasten & Frau-Sein – Körperpflege & Kosmetik – Pilates – Ausdruckstanz – Gymnastik – Fitness- & Konditionstraining – vhs-Workshops – Erste Hilfe Gesundheit im Dialog – Hapkido – Treffpunkt Gesundheit 43 Sprachen Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen (GER) – Deutsch – Integrations-/DeuFö-/Alphabetisierungskurse – Englisch – Französisch – Italienisch – Spanisch – Arabisch – Latein – Gebärdensprache 64 EDV und Beruf 84 Xpert Business Webinare – IHK-Lehrgang (AdA) – Beruflicher Wiedereinstieg – Social Media & Internet – EDV-Kurse – EDV für Senior/innen – Bildbearbeitung & Fotobuch – Tastschreiben – Softskills & Persönlichkeit Junge vhs Tastschreiben – U18-Wahl – KinderUni – Kreatives Gestalten – Zaubern – Bewegung 95 Dank Unsere Unterrichtsorte Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Stichwortverzeichnis Datenschutzerklärung Kursanmeldung, SEPA-Dauerlastschriftmandat 103 104 106 110 112 113 7

[close]

p. 8

Sonderausstellung 4.7.-4.11.2018 Baum & Denk mal Alte Bäume im LanDkreis Zu fällen einen schönen Baum, braucht´s eine halbe Stunde kaum. Zu wachsen, bis man ihn bewundert, braucht er, bedenkt es, ein Jahrhundert. Eugen Roth Die Sonderausstellung stellt besondere Bäume der Region vor – vom stattlichsten Bergahorn Deutschlands bis zum „Geheimtipp“ im Wald oder auf Privatgrund. Dabei lädt jeder Baum zum „Denk mal!“ ein: Welchen Tieren und Pflanzen bietet er Lebensraum? Welche Mythen und Legenden ranken sich um ihn? Wie können wir in seinem besonderen Archiv, den Jahresringen, blättern? Ein Teil der Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit Schülern des Werdenfels-Gymnasiums. Museum Aschenbrenner Loisachstr. 44 82467 Garmisch-Partenkirchen Tel. 08821-945960 www.museum-aschenbrenner.de Das Museum ist barrierefrei, geöffnet Di - So 11 – 17 Uhr HÖHEPUNKTE DES RAHMENPROGRAMMS IM KLOSTER ETTAL „RAUM, FORM UND KLANG HANDWERKLICHE AUSBILDUNG IM WERDENFELSER LAND“ Sonderausstellung der drei holzverarbeitenden Schulen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen noch bis 4. November täglich von 9.30 bis 17.30 Uhr HOLZFASS FESTIVAL Brauer, Winzer und Spirituosenhersteller aus ganz Bayern präsentieren ihre eigens im Holzfass gelagerten Spezialitäten am 20. Oktober ab 13.00 Uhr und 21. Oktober ab 12.00 Uhr 8 WALD, GEBIRG UND KÖNIGSTRAUM MYTHOS BAYERN BAYERISCHE LANDESAUSSTELLUNG 3. MAI 4. NOVEMBER 2018 Kloster Ettal, täglich 9 – 18 Uhr // www.hdbg.de

[close]

p. 9

Gesellschaft Kultur Gesundheit GESELLSCHAFT Exkursionsprogramm WALD Für alle nachstehenden Exkursionen gilt: Das Haus der Bayerischen Geschichte führt seit 1983 jährliche Ausstellungen an unterschiedlichen Orten in Bayern durch. Dieses Jahr ist die Landesausstellung mit dem Titel „Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“ in Ettal zu Gast. Der Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist stark durch den Wald geprägt: Über die Hälfte der gesamten Landkreisfläche ist Wald. Wald dominiert auch in den 16 Naturschutz- und 8 Landschaftsschutzgebieten. Allen Bürgerinnen und Bürgern bieten wir deshalb in Kooperation mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Weilheim und dem Forstbetrieb Oberammergau der Bayerischen Staatsforsten (BAYSF) während der Bayerischen Landesausstellung ein umfangreiches und attraktives Exkursionsprogramm zum Themenschwerpunkt „Wald“ an. • Anmeldeschluss i.d.R. 3 Tage vor Veranstaltungstermin • 20% Ermäßigung der Teilnahmegebühr für Ehrenamtskarte- und Freizeitpass-Inhaber (Vorlage bei Anmeldung) • Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind von der Teilnahmegebühr befreit. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Verantwortung für die Teilnahme von Kindern bzw. Minderjährigen bei den Eltern bzw. Begleitperson(en) liegt. Bitte achten Sie auf geeignete Kleidung, Regenschutz und gutes Schuhwerk. Alle nachstehenden Exkursionen finden Sie auch auf www.vhs-gap.de Online-Anmeldung jederzeit möglich! Sprachen EDV und Beruf Junge VHS 9

[close]

p. 10

GESELLSCHAFT Schutzwald Wank Wie man den Bergwald wieder in Schuss bringt Auer-, Birk- und Schneehuhn Erleben Sie die Waldlebensräume der faszinierenden Vögel Gesellschaft Kultur Gesundheit Sprachen Bild: Marktarchiv Garmisch-Partenkirchen Seit der Besiedelung des Loisachtals nutzten die Bewohner die Alm- und Bergwaldflächen am Wank auf vielfältige Art und Weise. Zug um Zug jedoch wurden die Schutzwälder durch intensive Waldweide, überhöhte Wildbestände, Sturmwurf und Borkenkäfer zum Sanierungsfall. Seit den 1990er Jahren laufen intensive Bemühungen der Bayerischen Forstverwaltung und der Bayerischen Staatsforsten die Schutzfunktionen wieder herzustellen. Bergfahrt mit der Wankbahn zur Mittelstation, Bergwanderung zur neuen Tannenhütte mit Einkehrmöglichkeit (auf eigene Kosten) und Besichtigung der dortigen Ausstellung. Ab 17:00 Uhr eigenverantwortlich zurück zur Talstation oder nach Partenkirchen. Treffpunkt: GAP, Wankbahnstr. 2 Talstation Wankbahn Leitung: Förster/innen der Fachstelle Schutzwaldsanierung des AELF Weilheim und der BaySF 11534 Fr, 14.00 - 17.00 Uhr 14.09.18 11526 Fr, 14.00 - 17.00 Uhr 28.09.18 11527 13.10.18 Sa, 14.00 - 17.00 Uhr Teilnahmegebühr inkl. Bergfahrt zur Mittel- station (einfache Fahrt) 16,50 €/Pers. Termine für Gruppen auf Anfrage Bild: Bayerische Staatsforsten Diese äußerst scheuen und empfindlichen Vögel sind typische Bewohner der bayerischen Alpen und benötigen besondere Wald-Lebensräume, die ihren Ansprüchen gerecht werden. Die Bergwälder der Bayerischen Alpen sind die natürliche Heimat der bei uns vorkommenden Raufußhühner. Jede Unterart lebt in einer anderen ökologischen Nische, d. h. in unterschiedlichen Höhenlagen bzw. in unterschiedlichen Bestandes- und Waldtypen. Bei einer geführten Wanderung informieren Sie Mitarbeiter der Bayerischen Staatsforsten und der Staatlichen Vogelschutzwarte Garmisch-Partenkirchen über Verhalten und Lebensweisen der Rauhfußhühner sowie deren Ansprüche an den Lebensraum und waldbauliche Möglichkeiten zur Schaffung geeigneter Lebensräume. Darüber hinaus erfahren Sie auch wie der Staatsforstbetrieb die Verbindung des „Naturschützens“ mit dem „Naturnutzen“ realisiert. Bitte mitbringen: Fernglas Treffpunkt: GAP, Wankbahn Talstation Leitung: Förster/innen der Bayerischen Staatsforsten 11520 21.09.18 Fr, 13.30 - 17.30 Uhr 26,00 €/Pers. Teilnahmegebühr inkl. Berg- und Talfahrt Wank 10 EDV und Beruf Junge VHS

[close]

p. 11

Vom Holz zum Glas Früheres Handwerk und Kunst GESELLSCHAFT Technik im Wald Moderne Forstwirtschaft im Gebirge Gesellschaft Kultur Gesundheit Sprachen Bild: Holzschnitt von Jost Amman Die leichte Rundwanderung auf dem neu errichteten Glasmacherweg in Grafenaschau führt Sie an historische Standorte dieses fast schon vergessenen Handwerks. Gewinnen Sie mit Hilfe dieses Ausflugs Einblicke in die Zeit der harten Arbeitswelt des Holz- und Glasmachens und erleben Sie Erzählungen und Geschichten aus dieser Zeit hautnah nach. Nach Ende Einkehrmöglichkeit im neuen Dorfladen (auf eigene Kosten). Treffpunkt: Grafenaschau an der Kirche Leitung: Führer der Gemeinde Schwaigen-Grafenaschau Bild: Bayerische Staatsforsten Die Forstwirtschaft im Gebirge wird durch die Steilheit des Geländes und das Wetter vor besondere Herausforderungen gestellt. Bei dieser Exkursion erleben Sie eine mobile Seilkrananlage zur schonenden Holzeinbringung im Einsatz. Und Sie sehen, welch hohe Anforderungen ein solcher Einsatz an Mensch und Maschine stellt. Außerdem wird die Notwendigkeit der Bergwaldpflege und -bewirtschaftung diskutiert. Treffpunkt: wird kurzfristig bekannt gegeben 11535 So, 13.00 - 15.00 Uhr 16.09.18 11530 So, 13.00 - 15.00 Uhr 23.09.18 11531 Sa, 13.00 - 15.00 Uhr 06.10.18 11532 20.10.18 Sa, 13.00 - 15.00 Uhr 5,00 €/Pers. Termine für Gruppen auf Anfrage 11528 Fr, 14.00 - 16.00 Uhr 11529 Sa, 14.00 - 16.00 Uhr 28.09.18 29.09.18 9,00 €/Pers. 11 EDV und Beruf Junge VHS

[close]

p. 12

GESELLSCHAFT Mythos Tanne Ein starker Baum im Klimawandel Naturwaldreservat Wettersteinwald Berg-Urwald mit grandioser Kulisse Gesellschaft Kultur Gesundheit Sprachen Bild: Joachim Mark, Bayerische Forstverwaltung Bild: Joachim Mark, Bayerische Forstverwaltung Der Nadelbaum, der den Ammergauer Bergwald besonders prägt ist die „Königin des Bergwaldes“, die Weißtanne. Wie wichtig und wertvoll die Tanne für uns Menschen und den Bergwald ist, erfahren Sie bei einer leichten Wanderung durch einen zauberhaften Bergwald, in dem Sie diese Baumart von der Wiege bis zum „Methusalem“ erleben können. Busfahrt (die Kosten dafür sind nicht in der Kursgebühr enthalten und betragen ca. 8,00 €) zum „Wilden Jäger“ entlang der Halbammer, ab dort leichte Wanderung durch tannenreichen Bergwald. Bitte mitbringen: Brotzeit und Getränk Treffpunkt: Unternogg, Wanderparkplatz an der Halbammer (250m nach dem Forsthaus Unternogg) Leitung: Förster des AELF Weilheim, der BaySF oder einer WBV 11522 Fr, 14.00 - 17.00 Uhr 21.09.18 11524 Fr, 14.00 - 17.00 Uhr 05.10.18 11523 12.10.18 Fr, 14.00 - 17.00 Uh 7,00 €/Pers. Termine für Gruppen auf Anfrage Das Naturwaldreservat Wettersteinwald gehört zu den ersten nach dem Waldgesetz im Jahr 1972 ausgewiesenen Reservaten. In dem Gebiet herrschen Zirbelkiefer, Fichten und Latschen vor. Einige als ausgestorben oder verschollen geglaubte Käferarten als sogenannte Urwaldreliktarten wurden dort gefunden. Den größten Anteil am Bewuchs des Wettersteinwaldes hat der autochthone Fichtenwald. Neben den bis über 30 Meter hohen dominierenden Nadelbäumen treten noch Weißtanne und Bergahorn auf. Magerrasen und auch bewirtschaftete Weideflächen der Kämialm gehören zum Reservat. An der Waldgrenze wird der Zirbenwald mit Alpenrosen abgelöst von Felsen und Schuttfluren mit wechselndem Bewuchs. Die Bustour (die Bus-Kosten sind nicht in der Gebühr enthalten und betragen ca. 10,00 €) mit einer mittelschweren Wanderung führt Sie in ein Gebiet mit einzigartiger, faszinierender Flora, Fauna vor der Kulisse der Wettersteinwald. Bitte mitbringen: sehr gute Bergschuhe, Fernglas, Brotzeit und Getränk Treffpunkt: Klais, Mauthäusl/Schranke Richtung Elmau Leitung: Förster der Bayerischen Forstverwaltung 11525 Do, 13.30 - 17.30 Uhr 04.10.18 7,00 €/Pers. 12 EDV und Beruf Junge VHS

[close]

p. 13

Jagd im Ammertal Von der herrschaftlichen Jagd zum Wildtiermanagement GESELLSCHAFT Umwelt & Natur Gesellschaft Kultur Gesundheit Sprachen Bild: M. Neumann, UFS GmbH Bild: Bayerische Staatsforsten Nur wenig ist so eng mit der Tradition verknüpft wie die Jagd im Hochgebirge. Auf dieser Exkursion tauchen Sie ein in die Welt des ursprünglich adeligen Privilegs und erleben die Veränderung der traditionsreichen Hochwildjagd unter Fürsten, Königen und des Adels zum heutigen praktizierten Wildtiermanagement. Dass die Jagd schon lange kein Selbstzweck mehr ist, sondern eine Notwendigkeit mit dem Ziel, das Gleichgewicht aus Wildtieren, Wald und Gesellschaft zu erhalten, wird anhand von Waldbildern, Einrichtungen und naturnahes Erleben der Gegebenheiten und Auswirkungen auf die Natur deutlich. Leichte Wanderung durch Bergwald zum Brunnenkopf. Treffpunkt: Parkplatz Schloss Linderhof, Leitung: Förster Wolfgang Madl, AELF Traunstein und Gerd Schwaninger, Berufsjäger FB Oberammergau 11521 Fr, 13.30 - 17.30 Uhr 19.10.18 7,00 €/Pers. Das Schneefernerhaus auf der Zugspitze Zentrum für Höhen- und Klimaforschung in Bayern Die Zugspitze als höchster Berg Deutschlands ist vielen Menschen bekannt. Die besondere Geschichte des Schneefernerhauses, unterhalb des Gipfels gelegen, schon weniger. Wir bieten Ihnen eine einzigartige Gelegenheit, die Umweltforschungsstation Schneefernerhaus bei einer Führung zu besuchen und kennen zu lernen. Diese internationale Forschungs- und Experimentierplattform steht ansonsten nur Forschergruppen und Studenten oder für Tagungen zur Verfügung. Hören Sie von der beeindruckenden Historie, lassen Sie sich über die vielfältigen Forschungsgebiete informieren und genießen Sie den herrlichen Ausblick über das Alpenpanorama. Ende der Veranstaltung gegen 12:30 Uhr auf dem Zugspitzplatt. Die Kursgebühr beinhaltet Berg- und Talfahrt. Anmeldeschluss: 11.10.2018 10400 19.10.18 Fr, 8.30 - 12.30 Uhr Treffpunkt: Eibsee Zugspitzbahnhof Zahnradbahn, Seefeldweg 1 Dr. Till Rehm, Schneefernerhaus ab 15 Pers. 70,00 € 13 EDV und Beruf Junge VHS

[close]

p. 14

Gesellschaft Kultur Gesundheit GESELLSCHAFT Umwelt & Natur Vulkanismus in Süditalien „Magma brodelt unter dem Apennin“ (Obb. Volksblatt/Rosenheim), „Zeitbombe Vesuv“ (ZDF), „Italiens Supervulkan vor dem Ausbruch?“ (Bayer. Rundf. FS), „Der Untergrund des Apennin ist ein Pulverfass“ (Tagesanzeiger/Zürich) Im Gefolge der erschreckenden Bilder der Erdbebenkatastrophen der jüngsten Zeit in Mittelund Süditalien verbreiten immer mehr Printmedien, Funk, Fernsehen und Internet-Blogs Horrorszenarien, dass durch die Erdbeben im Apennin der Vulkanismus im Umfeld der Millionenmetropole Neapel sich reaktivieren könnte. Was ist da wirklich dran? Der Geologe Dr. Jens Kroll berichtet über die Entstehung der Vulkane in Süditalien: den Vesuv, den „Supervulkan“ Campi Flegrei (Phlegräische Felder südwestlich von Neapel), die Äolischen Inseln (mit dem „aktiven“ Stromboli), den Ätna und die potentiellen Gefahren, die von dem riesigen Untersee-Vulkan Marsili im Südtyrrhenischen Meer ausgehen. Es gibt ausführliche Informationen über die modernen geophysikalischen Mess- und Überwachungsmethoden der Erdbebenforschung und Vulkanologie, und Sie erfahren, wie viel Aufwand für den Katastrophen- und Bevölkerungsschutz getrieben wird. Ein Referat mit dem Fazit: Was wissen wir derzeit wirklich und was wissen wir nicht? Orion, Sirius, Wassermann Der Sternenhimmel und seine Geschichten Vom mythologischen und astronomischen Hintergrund der Sternbilder Seit Tausenden von Jahren betrachten die Menschen mit Ehrfurcht und Neugier den nächtlichen Sternenhimmel. Man gab einzelnen Sternen Namen und erblickte Figuren und Bilder am Firmament. Von einigen dieser Sternzeichen schien ein direkter Einfluss auf die Menschen auszugehen. Babylonische, griechische und arabische Himmelsforscher haben wesentliche Beiträge geleistet. Eine wissenschaftliche Erklärung der Vorgänge bei „Sonne, Mond und Sternen“, gelang erst den Astronomen der Neuzeit. Die alten Namen sind aber immer noch in Gebrauch: Orion, Sirius, Wassermann – Andromeda, Beteigeuze, Skorpion - und viele andere. Was sie bedeuten, woher sie kommen und welche Mythen zu diesen Namen gehören, damit beschäftigt sich dieser Vortrag anhand zahlreicher Abbildungen. Selbstverständlich wird auch der astronomische Hintergrund in angemessener Weise beleuchtet. 11000 25.10.18 Do, 19.00 - 21.00 Uhr vhs, Burgstr. 21, Dr. Jens Kroll, Dipl.-Geologe ab 5 Pers. Eintritt frei 10061 04.10.18 Do, 19.00 - 20.30 Uhr vhs, Burgstr. 21, Karl L. Wilhelm, OStR i.R. ab 7 Pers. 7,50 € Sprachen EDV und Beruf Junge VHS 14

[close]

p. 15

Gesellschaft Kultur Gesundheit GESELLSCHAFT Energie & Nachhaltigkeit Politik Bereits seit 2014 wird der Offene Energiestammtisch in Kooperation mit dem Bund der Selbstständigen (BDS) und der Lokalen Agenda 21 für Garmisch-Partenkirchen angeboten. Nach einem einführenden Referat können interessierte Bürger/innen in lockerer Atmosphäre Fragen stellen und sich über das jeweilige Thema austauschen. Eintritt frei, ohne Anmeldung. Die Termine für den Offenen Energiestammtisch entnehmen Sie bitte den Veranstaltungshinweisen in der lokalen Presse, unserer Internetseite bzw. www.agenda21-garmisch-partenkirchen.de Zeichen und Siegel im FAIREN Handel Sabine Amme vom FAIR Handelshaus Bayern eG gibt mit ihrem Vortrag einen Überblick und steht anschließend für Fragen gerne zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit dem FAIR Handelshaus Bayern eG, den FAIR Weltläden GarmischPartenkirchen, Ludwigstr. 59 und Oberammergau, Dorfstraße 33 und dem Verein FAIR HANDELN GAP e.V. 10401 Do, 18.00 - 19.30 Uhr vhs, Burgstr. 21, Sabine Amme ab 5 Pers. 18.10.18 Eintritt frei Das George C. Marshall Center - Europäisches Zentrum für Sicherheitsstudien The George C. Marshall European Center for Security Studies Diese deutsch-amerikanische Bildungseinrichtung in Garmisch-Partenkirchen, die unter der Trägerschaft der Vereinigten Staaten von Amerika und der Bundesrepublik Deutschland steht, ist seit seiner Gründung 1993 weltweit einzigartig und hat Modellcharakter. Nach einer Einführung in die Arbeitsfelder und Arbeitsweise des Marshall Centers werden die einzelnen Ausbildungsprogramme erläutert. Eine Diskussion über die Herausforderungen heutiger Sicherheitspolitik kann sich anschließen. Die Führung ist nicht barrierefrei, es wird viel gelaufen. Bei Interesse kann im Anschluss zudem die institutseigene Bibliothek besichtigt werden. Bitte melden Sie sich bei der vhs unter Nennung Ihrer Ausweisnummer und Ihrer Staatsangehörigkeit an (diese Daten leiten wir vorab an das Marshall-Center weiter) und halten Sie Ihren Personalausweis zu Beginn der Führung bereit (Einlasskontrolle). Bitte beachten Sie, dass das G.-C.-MarshallCenter von seinem Hausrecht Gebrauch machen und einzelnen Personen den Zutritt ohne Angaben von Gründen verweigern kann. Wir als Volkshochschule haben darauf leider keinen Einfluss. Bitte mitbringen: Gültigen Personalausweis Anmeldeschluss: 05.11.2018 10200 09.11.18 Fr, 15.00 - 17.00 Uhr GAP, Marshall Center, Gernackerstr. 2, Mark Winkler, Stabsfeldwebel ab 5 Pers. 3,50 € Sprachen EDV und Beruf Junge VHS 15

[close]

Comments

no comments yet