CLUB MAGAZIN CM 120

 

Embed or link this publication

Description

CLUB MAGAZIN CM 120

Popular Pages


p. 1

Liebe Leserinnen und Leser des CLUB MAGAZINs, diese Ausgabe des CLUB MAGAZINs ist eine ganz besondere – es ist die Ausgabe mit der Nummer 120; bei vier Ausgaben pro Jahr bedeutet dies, dass es das CLUB MAGAZIN nun seit 30 Jahren gibt. Und dies wiederum bedeutet, dass sich jemand 30 Jahre lang um die Erstellung sowie viele andere Aktivitäten rund um das TVP-Heft (z.B. Anzeigenkunden gewinnen und betreuen) kümmern musste. Und dieser Jemand heißt: Heinz Schopf. Auf der vergangenen Mitgliederversammlung haben wir Heinz für 33 Jahre Tätigkeit als Kassenprüfers geehrt, nachdem er seinen Rückzug aus diesem Amt angekündigt hatte. Mit dieser Ausgabe endet nun auch sein Wirken als „Mister CLUB MAGAZIN“. Lieber Heinz, im Namen des gesamten TV Pflugfelden danke ich dir an dieser Stelle für den unermüdlichen Einsatz und die vielen, vielen Stunden (vermutlich besser in Tagen oder gar Monaten ausgedrückt) Vorbereitung und Organisation eines stets lesenswerten CLUB MAGAZINs. Und nun die beruhigende Nachricht für alle Leserinnen und Leser, denen das CLUB MAGAZIN ans Herz gewachsen ist: obwohl Heinz Schopf seine Tätigkeit beendet, wird das Heft auch weiterhin erscheinen. Die Koordination übernimmt künftig unsere Pressereferentin Angelika Hensel. Sie wird bei ihrer Arbeit durch Iris Schmid von der Geschäftsstelle unterstützt. Ein paar Änderungen am Heft wird es natürlich geben. Lassen Sie sich mit der Herbstausgabe überraschen, wie diese aussehen werden. Haben Sie Anregungen und Wünsche? Dann schicken Sie Ihre Nachricht gerne an die Geschäftsstelle (info@tvpflugfelden.de). Und noch eine Nachricht aus der Geschäftsstelle. Manuela Tafelmaier ist wieder zurück. Seit 1. Juni leitet sie wieder gemeinsam mit Iris Schmid die TVP-Geschäftsstelle und kümmert sich im Wesentlichen um die Finanzen des Vereins. Wir heißen sie herzlich willkommen! Darüber hinaus konnten wir für das kommende Schuljahr wieder eine FSJ-Stelle (Freiwilliges Soziales Jahr) besetzen. Unser „FSJler“ kommt aus den eigenen Reihen: Luca Knauer aus der Fußballabteilung wird ab August sowohl an der Grundschule Pflugfelden als auch für den TVP vollen Einsatz im Rahmen seiner FSJ-Tätigkeit bringen. Wir wünschen ihm dabei schon jetzt viel Erfolg und vor allem auch viel Spaß! Und allen Leserinnen und Lesern sowie Sporttreibenden beim TVP wünsche ich ebenfalls viel Vergnügen – beim Sport, beim (hoffentlich) sommerlichen Grillen, im Urlaub und nicht zu vergessen beim traditionellen Dorffest am 21. Juli! Es grüßt Sie herzlichst Ihr Martin Müller 1

[close]

p. 2

2

[close]

p. 3

Der TVP gratuliert zum Geburtstag Kalllis, Udo Selinka, Dietmar Oktay, Beate Götz, Ulrich Eberhard, Josef Rossbacher, Johannes Beck, Manfred Kainz, Wolf-Albrecht Engelmann, Johanna Huober, Irma Matt, Edgar Zinthäfner, Jürgen Bendig, Marlis Würth, Eleonore Bergen, Karl-Heinz Stutzke, Friedrich Kollmar, Otto Kohler, Renate Herr, Anton Pfitzinger, Elisabeth Härter, Michaela Härter, Ludwig Schmidt, Ingeborg Schmidt, Willi Kohler, Horst Klinke, Otto Möhrle, Elisabeth Albrecht, Werner Singer, Manfred Weimar, Kurt Frömmrich, Oskar Kriegbaum, Horst Seeger, Adolf 60 Jahre 60 Jahre 60 Jahre 60 Jahre 65 Jahre 65 Jahre 65 Jahre 65 Jahre 70 Jahre 70 Jahre 75 Jahre 80 Jahre 80 Jahre 81 Jahre 81 Jahre 81 Jahre 81 Jahre 81 Jahre 82 Jahre 82 Jahre 82 Jahre 83 Jahre 83 Jahre 84 Jahre 85 Jahre 85 Jahre 85 Jahre 85 Jahre 86 Jahre 89 Jahre 91 Jahre 93 Jahre 98 Jahre 3

[close]

p. 4

4

[close]

p. 5

Vereinsfahrzeug für Pflugfelder Vereine Dank einer großzügigen Spende der VR-Bank Asperg-Markgröningen konnte ein Vereinsfahrzeug für die Pflugfelder Vereine angeschafft werden. Beim Kauf des Renault Traffic stellte das Autohaus Haass seine Verbundenheit zu den Pflugfelder Vereinen unter Beweis und gewährte einen überdurchschnittlichen Preisnachlass. Der 9-Sitzer, der allen in Pflugfelden ansässigen Vereinen zur Verfügung steht, wird vom TV Pflugfelden verwaltet. Die Organisation übernimmt die Geschäftsstelle des TVP. Inzwischen wurde das Fahrzeug bedruckt und ist somit als „Pflugfelder Vereinsfahrzeug“ erkennbar. Über den Einsatz freuten und freuen sich diverse Gruppen bzw. Mannschaften. So nutze z.B. die männliche Handballjugend das Fahrzeug für einen Besuch in der Ludwigsburger Partnerstadt Montbéliard (Frankreich). Die D-Jugendlichen nahmen dort an einem Handballturnier teil. Wir wünschen allen Nutzern allzeit gute Fahrt und hoffen, dass das Fahrzeug den Vereinen lange zur Verfügung stehen wird. Nochmals herzlichen Dank an die Förderer VRBank Asperg-Markgröningen und Autohaus Haass! Aus dem Jugendausschuss Am 7. April traf sich der Jugendausschuss um Aktivitäten für das restliche Jahr zu planen. An Ideen hat es nicht gemangelt, vieles war nur leider dieses Jahr nicht mehr umsetzbar. Nach Langem hin und her haben wir uns auf drei Projekte geeinigt. Am 7. Juli 2018 machen wir einen Ausflug nach Tripsdrill. Wir freuen uns auf einen schönen Freizeitparktag mit Jugendlichen aus verschiedenen Abteilungen des TVP. Als nächstes ist ein Saison-Opening-Fest geplant. Es soll am Anfang einen Spendenlauf geben, wohin das Geld geht ist bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht geklärt. Danach wird noch gegrillt, zusammengesessen und geredet. Der Termin ist noch nicht sicher, wir wissen nur, dass das Fest im September nach den Sommerferien stattfinden soll. Außerdem planen wir ein Herbstcamp zu organisieren, welches in den Herbstferien vom 29. - 31. Oktober 2018 stattfinden soll. Ziel dieses Camps soll es sein, dass die Kinder die unterschiedlichen Sportarten kennenlernen, die im Turnverein angeboten werden. Und womöglich werden dabei auch neue Freundschaften außerhalb der Abteilung geschlossen. Aktuelle Informationen zu den Terminen gibt es auf Plakaten vor der Halle, auf der Homepage des TVP und natürlich auf Instagram @tvp_jugendausschuss, also folgt uns dort um immer up to date zu bleiben. Veronika Raff für den Jugendausschuss 5

[close]

p. 6

6

[close]

p. 7

FRAUEN 1: Double perfekt! Aufstieg und Pokalsieg! Nach einem spannenden Fotofinish konnte sich die 1. Frauenmannschaft der HB gegen den Bundesliganachwuchs der NSU Neckarsulm im Kampf um den direkten Aufstieg in die Württemberg-Liga durchsetzen. Durch einen souveränen 35:27 Sieg beim TV Großbottwar sicherten sich die Frauen 1 der HB Ludwigsburg am letzten Spieltag den ersten Platz in der Staffel 1 der Landesliga und den damit verbundenen Aufstieg. Dabei sah es fünf Spieltage vor Schluss gar nicht rosig aus für das Team der HBL. Nachdem Neckarsulm zwar dem Reglement entsprechend, allerdings den Fair-Play-Gedanken außer Acht lassend, zum direkten Vergleich mit der HBL einige U21 Stammkräfte der Bundesligamannschaft einsetzte, zog das Team von Sonja Schober dort den Kürzeren. Gefolgt von einer unnötigen Niederlage gegen die designierten Absteiger aus Hardthausen fand man sich auf der Zielgeraden mit 3 Punkten Rückstand auf Neckarsulm auf dem 2. Tabellenplatz wieder, obwohl man bis dahin die gesamte Runde den Spitzenplatz der Landesliga innehatte. Dank toller Schützenhilfe aus Asperg und Flein, die Neckarsulm jeweils besiegten, hatte es die Erste der HBL wieder selber in der Hand die Meisterschaft zu erringen. Mit toller Moral und vollem Einsatz konnten die letzten Spiele gegen Steinheim-Kleinbottwar und das „Endspiel“ gegen Großbottwar gewonnen werden und somit der Meistertitel gesichert werden. Am darauffolgenden Wochenende holte sich das Team von Trainerin Sonja Schober und Anja Hasert auch noch den Bezirkspokal nach einem deutlichen 25:12 gegen die TSF Ditzingen im Halbfinale und dem klaren 29:21 Sieg im Finale gegen Bönnigheim 2. Herzlichen Glückwunsch zu dieser großartigen Leistung! Für die HB Ludwigsburg am Start: Verena Klewin und Celine Mpongili-Bossu im Tor, Ivana Rozic, Simone Schwarzkopf, Alena Gotsch, Anja Hasert, Erna Kozar-Topalovic, Mona Binder, Laura Single, Ann-Kathrin Kapfenstein, Jana-Maria Leipold, Lisa Bolz, Milica Vlahovic, Corinna Stöckle, Lina Richter, Lisa Iglesias. Trainer- und Betreuerteam: Sonja Schober, Anja Hasert, Sven Eyrich, Tobias Single. 7

[close]

p. 8

FRAUEN 2 beenden Saison als „fuchsteufelswilder“ Bezirksmeister Nach einer souveränen Saison starteten die Damen um das Trainerfuchsteam Annette Fischer und Simone Dambach im vergangenen September erneut in eine vielversprechende Bezirksliga-Runde, mit dem Ziel den Titel zu verteidigen. Die Hinrunde verlief bekanntlich tadellos und man konnte mit weißer Weste bzw. weißem Fuchsfell in die letzten Spiele gehen, allerdings gejagt von den Konkurrentinnen der HSG Strohgäu 2. Nach komplettem Fuchsausfall bei diesem Spitzenspiel waren also die ersten Minuspunkte da und sollten gleichzeitig aber auch die einzigen geblieben sein. Dank eines Patzers von Strohgäu und vielen weiteren wichtigen Siegen konnten die Frauen 2 nach dem letzten Spiel gegen Wiernsheim und bei der Abschlussfahrt im Schwarzwald, bei den Black Forest Games, fuchsteufelswild die erfolgreiche Titelverteidigung feiern. Gleichzeitig wurden aber auch viele alte Füchse verabschiedet, die sich in den Ruhestand begeben. Allerdings stehen die Chancen auf Neufüchse nicht schlecht. Diese werden auch dringend benötigt um die kommende Saison nun in der Landesliga erfolgreich gestalten zu können. Man darf also gespannt sein wie es im September nach schweißtreibender Vorbereitung weiter geht. 8

[close]

p. 9

SENIS FÜ30 je älter desto…. BESSER, zumindest bei der Weinprobe  Aus sportlicher Sicht gibt es zum Saisonabschluss nicht die großen Erfolge zu vermelden, das überließen die Ladys dieses Jahr anderen HBL-Teams. Denn am 4. Spieltag setze es direkt nach einem unerwarteten Sieg gegen den Tabellenführer SV Remshalden eine genauso unerwartete Niederlage gegen den Tabellenletzten MTV Stuttgart, mit der die Saison dann vorzeitig beendet war. Da stand man wohl schon mit einem Bein im Finale … Egal! Voll fokussiert blickte man Richtung „Saison-Abschluss-Event“. Da haben sich die weininteressierten und durstigen Mädels dieses Jahr bei der Weinmanufaktur Untertürkheim verköstigen lassen. Nach Sektempfang und einer Weinbergbesichtigung ging es in den Keller, danach zur leckeren Weinprobe mit Häppchen. Und weil’s danach immer noch hell war (zumindest bei den meisten), ließ man den Abend am Neckarstrand Stuttgart gemütlich ausklingen… also DOCH ein erfolgreicher Abschluss. wE-Jugend Mit einer neu formierten Mannschaft startete unsere weibliche E-Jugend dieses Jahr in die Qualifikationsrunde. Durch vier Abgänge in die D-Jugend und vier neue Spielerinnen wurde die Mannschaft komplett durchgemischt, sodass wir nun mit 11 Mädels antreten. Trotz alledem haben die Mädels den ersten Qualispieltag super absolviert. Vor allem auf die Fortschritte der jüngeren Spielerinnen sind wir sehr stolz! Die Mannschaft mehr zusammen zu binden und ihnen den Spaß am Handball zu zeigen ist daher unser Ziel. Wir freuen uns und sind gespannt, wie sich die Spielerinnen weiterentwickeln werden. mD-Jugend Männliche Jugend D 1 stellt sich vor. Nach dem Abgang von einigen Jungs in die CJugend stehen wir mit der D1 vor einem Neuanfang. Die Quali für die Bezirksliga wurde ungeschlagen erfolgreich bewältigt. In die Vorbereitung der neuen Runde starten wir mit 11 Feldspieler und 2 Torhüter. Für alle wird es sicher eine neue Herausforderung, da es keine Spieltage mehr gibt, sondern Einzelspiele. Die Mannschaft besteht aus den Jahrgängen 2006/07 und wird mit Spielern aus dem Jahrgang 2008 ergänzt. Das Ziel der Trainer ist es, die Jungs spielerisch und persönlich weiter zu entwickeln und dass sie als Mannschaft geschlossen und diszipliniert auftreten. Wir 9

[close]

p. 10

10

[close]

p. 11

werden bis zum Beginn der Runde konsequent weiter trainieren, damit wir in BL erfolgreich mitspielen können. Ich bin überzeugt, dass die Mannschaft das Potential hat auch den einen oder anderen „Großen“ zu ärgern. Von den Eltern, Verwandten und Fans wünschen wir uns wie immer eine tolle Unterstützung und freuen uns auf schöne und spannende Handballspiele. Kader der D1: Im Tor Nicolas Helbig-Leder und Dennis Zwirner. Feld: Luke Brodbeck, Tobias Biemel, Erik Speidel, Patrick Ott, Luka Jajcinovic, Nils Skalicky, Mika Beck, Janne Würth, Simon Grosshans, Pascal Grosshans, Felix Schmidt. Trainer: Wolfgang Trinks und Malte Bartels. Trainingszeiten: Montag von 17:30 bis 19:00 Uhr in Oßweil (MZH) und Donnerstag von 17:30 bis 19:00 in Eglosheim (ELH). Wolfgang Trinks. wC-Jugend Nach dem Saisonabschluss über Os- tern in Hamburg trat die neu formierte weibliche C-Jugend 7 Tage später gleich beim ALWA Cup in Vaihingen an. Bei 3 anwesenden Mannschaften spielte jeder gegen jeden mit Hin- und Rückspiel. Hier war von vornherein klar, dass HABO Bottwar kaum zu schlagen ist und so auch alle 4 Spiele klar gewann. Unser Team zeigte in beiden Spielen gegen Gastgeber Metter/Enz eine starke Leistung und fuhr 2 souveräne Siege ein. Somit wurde der 2. Platz erreicht und das neu zusammengesetzte Team konnte gleich seinen ersten Pokal mit nach Hause neh- Hinten von links: Jana Eberspächer, Chiara Gropp, Jana Hoffmann, Marit Habiger, Maja Göhringer, Heid Kluge, Sina Müller. men, Dies ist umso bemerkenswer- Vorne von links: Nadine Conrad, Luisa Haselberger, ter, da unsere beiden RückraumAsse Jana Eberspächer und Sina Tamara Lang. Es fehlt: Isabell Hennemann. Trainer: Andreas Eberspächer, Stefan Haselberger Müller verletzungsbedingt nicht eingesetzt wurden. Durch die langwierigen Verletzun- gen verlief auch die weitere Saisonvorbereitung nicht gerade optimal. Trotzdem geht das Team des Trainergespanns Andreas Eberpächer und Stefan Haselberger opti- mistisch in die Qualifikationsspiele. Ziel ist es die beiden ersten Plätze zu erreichen und somit die Qualifikation für die Bezirksliga zu schaffen. mC-Jugend Nach dem Beitritt der männlichen Jugend des SV Oßweil zur HB Ludwigsburg ist die mC2 eine der Mannschaften, bei der die Spieler stark durchgemischt wurden. Was für die Vereine ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft war, war für die Jungs ein freudiges Wiedersehen mit Freunden aus der Schule und den Stadtteilen und somit haben sich alle Bedenken wie von selbst aufgelöst. Die Bezirksqualifikation hat gut begonnen und der mannschaftliche Zusammenhalt ist sehr gut. Die Trainer Nicolai Fleischmann und Uli Harsch hoffen auf das Erreichen der Bezirksklasse für die Runde 2018/2019. 11

[close]

p. 12

Männliche D-Jugend mit den Maskottchen der Frauen-EM 2018 in Frankreich 12

[close]

p. 13

wB-Jugend „Nach der Saison ist vor der Saison“ – nie war die Floskel so treffend, wie zur Vorbe- reitung auf die neue Runde, als in diesem Jahr. Kaum waren die letzten Spiele abge- pfiffen, lag der Fokus auch schon bei der Qualifikation zur HVW-Ebene. Konnte die wB im Vorjahr von den Spiele- rinnen her aus dem Vollen schöpfen, steht in dieser Spielzeit ein eher kleiner Kader zur Verfügung. Spürbar war dies direkt an den ersten beiden Quali-Tagen, als es Konfirmation oder Schüleraustauch not- wendig machte, eine Spielerin aus der wC auf die Bank zu setzten um überhaupt wechseln zu können. Dennoch spielte die wB eine recht ansprechende erste Qualifikations-Runde, war in nur einer Partie wirklich chancenlos, bot Bietig- Hinten von links: Lara Nageldinger, Alina Wenzel, Angiolina Rösch, Elisabeth Graf, Anna Leisner, Maida Causevic. Vorne von links: Franziska Käser, Linda Opp, heim die Stirn und war gegen die ande- Kathrin Allhoff, Magdalena Graf ren Qualifikanten mindestens auf Au- genhöhe. Dies lässt hoffen, wenn es dann in Kürze um das Erreichen der Bezirksliga geht. Bringen es unsere Teenager auf den Punkt, sollte dem direkten Einzug nichts im Wege stehen, auch wenn der ein oder andere große Name in den Spielen wartet. Männliche D-Jugend in Frankreich Am 9./10. Juni fuhr die männliche Jugend mit einer Mannschaft in die Ludwigsburger Partnerstadt Montbéliard. Nach Freundschaftsspielen gegen den Partnerschaftsverein ASCAP Handball Montbéliard am Samstagabend war das Eis gebrochen und die Jungs freundeten sich schnell mit den französischen Spielern an. Am Sonntagmorgen ging es früh zum Turnier. In der ersten Gruppenphase am Vormittag traf die aus den Jahrgängen 2006 bis 2008 bestehende Ludwigsburger Truppe auf sehr starke Gegner, die meist körperlich überlegen waren (in Frankreich ist die Alterseinteilung verschieden, so dass die französischen Mannschaften aus Spielern der Jahrgänge 2005 und 2006 bestanden). Von vier Spielen konnte immerhin eins gewonnen werden, was in Summe jedoch „nur“ die Teilnahme an der Trostrunde bedeutete. 13

[close]

p. 14

In der Trostrunde konnten die Jungs dann nochmals unter Beweis stellen, über welche Angriffsqualität sie verfügen. Mit insgesamt 28 Toren aus fünf Spielen (jedes Spiel dauerte 10 Minuten) ließ man in Sachen Torjägerqualität alle französischen Gegner hinter sich. Und mit drei Siegen und zwei Niederlagen erreichte die Mannschaft immerhin einen tollen zweiten Platz in einem wirklich starken Teilnehmerfeld. 90 tolle Handballminuten, neue Freunde in Ludwigsburgs Partnerstadt und viele tolle Eindrücke von einem super Turnier sind das Ergebnis eines klasse Wochenendausflugs nach Montbéliard. „Wir kommen wieder“ – so lautet das Fazit der Jungs. 14

[close]

p. 15

Sommerturnier TV Pflugfelden powered by HB Ludwigsburg Auch dieses Jahr findet wieder vom 13.7. bis 15.07.2018 unser HBL Sommerturnier am Sportgelände in Pflugfelden statt, powered by HB Ludwigsburg. Freitagabend beginnt das Event mit dem Jedermann-/ und Hobby- und Seni-Turnier für FreizeitMannschaften. Am Samstag geht es dann für die Aktiven-Mannschaften zur Sache. Dieses Jahr spielen erstmalig die m/w A- und B-Jugend schon samstags. Sonntags findet dann das Jugendturnier mit den Altersklassen w/m C/D/E und den Minis statt. Am ganzen Wochenende ist im Festzelt für ausreichend Essen und Trinken gesorgt. An Freitag und Samstagabend hat auch unsere „Handball-Bar“ hinter dem Festzelt einiges an leckeren Getränken im Angebot. Wir hoffen auf ein schönes sonniges Fest für Groß und Klein. Hierzu laden die Handballer der HB Ludwigsburg herzlich ein, egal ob als Zuschauer oder als Gast im Festzelt oder Bar. 15

[close]

Comments

no comments yet