BREBAU – Tür an Tür 02-2018

 

Embed or link this publication

Description

Kundenmagazin der BREBAU

Popular Pages


p. 1

Kundenmagazin | Juni 2018 Tür an Tür Neuer App-Service: Tippspiel zur Weltmeisterschaft Feiern Sie mit uns: Sommerfeste und kostenloses Eis waveline in der Überseestadt: Neue Wohnungen im Verkauf

[close]

p. 2

Wir für Sie Editorial Sehr geehrte Leserinnen und Leser! Bremen ist eine schöne Stadt! Sie ist geprägt von einer 1.200 Jahre alten Tradition, die sich an vielen Orten wiederfindet. Sei es das Rathaus und der Roland als Weltkultur­ erbe, das historische Schnoorviertel mit seinen schmalen Fachwerkhäusern aus dem 15. und 16. Jahrhundert oder die weltweit bekannten Bremer Stadtmusikanten, dessen Esel unzählige Wünsche entgegennimmt. Freunden der Kunst- und Kulturgeschichte bietet der Besuch des Focke-Museums eine sehr gute Möglichkeit, in die spannende Geschichte Bremens einzutauchen. Doch Bremen ist noch mehr: Die Nähe zur Weser hat sie zu einer stolzen Hansestadt gemacht, von der aus Kaffee, Wolle und Erze in die ganze Welt umgeschlagen wurden. Noch heute ist das Seefahrer-Flair überall zu spüren und prägt das Leben der Bremer ebenso wie die unzähligen Grünflächen. Wir genießen unseren Feierabend an der Schlachte, radeln durch das Blockland oder sonnen uns am Werdersee. Bremen ist unser Zuhause, unsere Heimat und unser Lieblingsort. Deshalb rufen wir gemeinsam mit dem Stadtmagazin Bremen zum Fotowettbewerb auf. Denn wie lässt sich das Gefühl von Zuhause besser darstellen als in Bildern? Bernd Botzenhardt Thomas Tietje Die Geschäftsführer: Bernd Botzenhardt und Thomas Tietje 11. BMW-Firmenlauf Fünf Kilometer Team- und Sportgeist Dieses Jahr nimmt die BREBAU erstmals am Firmenlauf teil. Am 26. Juni nehmen 37 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeinsam mit Freunden und Nachbarn eine Strecke von fünf Kilometern für den guten Zweck auf sich. Pro Teilnehmer gehen fünf Euro unter anderem an die Special Olympics Bremen. Der Verein ermöglicht Menschen mit geistiger und Mehrfachbehinderung Zugang zu sportlichen Aktivitäten und organisiert entsprechende Veranstaltungen. 2

[close]

p. 3

Mitgmewacinhnenenund Neue Aktion in unserer App Wer wird Weltmeister? Ab 14. Juni rollt wieder der Ball und wir drücken die Daumen: 32 Mannschaften kämpfen um den Titel des Fußball-Weltmeisters. Wer noch mehr Nervenkitzel möchte, kann am Tippspiel in der Mieter-App teilnehmen. Gemeinsam mit seinen Nachbarn kann man um die Punkte fiebern – eine gute Gelegenheit, um sich auszutauschen oder besser kennenzulernen. Egal ob Fußballexperte oder Sportmuffel – Spaß und Miteina­ nder stehen im Vordergrund. Die Teilnahme ist ab 18 Jahren möglich. Die Spieler mit den meisten Punkten erhalten ein Original-Trikot der deutschen Nationalmannschaft mit individueller Beflockung. Weitere Aktionen in Planung „Solche Aktionen werden wir regelmäßig anbieten. Es lohnt sich also, öfter mal in die App zu schauen“, erklärt Björn Schnautz, bei der BREBAU verantwortlich für die App-Entwicklung. In der Vergangenheit gab es bereits ein Gewinnspiel, Rabatt­ aktionen bei Bäckereien oder Museen sind aktuell in der Verhandlung. Wer Mieter bei der BREBAU ist und die App noch nicht nutzt, kann per E-Mail an n.flakowski@brebau.de oder über den QR-Code einen Zugangslink anfordern. 3

[close]

p. 4

Wir für Sie Zukunftstag 2018 Einblick in den Wunschberuf Am Zukunftstag bekommen Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, einmal in ihren Wunschberuf zu schnuppern. Die BREBAU beteiligt sich seit mehreren Jahren an dieser Aktion. Im April schlüpften elf Jugendliche in die Rolle eines Immobilienexperten. Gestärkt vom gemeinsamen Frühstück besichtigten sie zusammen mit unseren Hauswarten und Auszubildenden die Mietwohnungen in Kattenturm. Nächste Station war unsere Musterwohnung der Bauträgermaßnahme auf dem Stadtwerder. In einem Quiz wurde das Wissen der jungen Talente auf die Probe gestellt. Zurück an der Schlachte gab es ein Abschiedsfoto und ein paar Überraschungen für zuhause. Den gelungenen Tag werden wir auch zum nächsten Termin am 28. März 2019 anbieten. Bremer Klinikclowns „Lachen ist die beste Medizin“ Mit ihren roten Nasen und ihren ansteckenden Lachen bringen die Bremer Klinikclowns Freude in Krankenhäuser, Seniorenheime und therapeutische Einrichtungen. Jeder Besuch ist einzigartig – mal poetisch, mal turbu­ lent und oft musikalisch. So nehmen sie den kleinen und großen Patienten ihre Angst und sorgen für Leichtigkeit und Lebensfreude. Die Auftritte der Clowns werden allein durch Spendengelder finanziert. Die BREBAU hat diese tolle Aktion ebenfalls unterstützt. Die Klinikclowns sorgen für gute Stimmung in Krankenhäusern 80 Jahre BREBAU Neue Optik für Straßenbahnen Die Schwarz-Weiß-Fotos unserer Kampagne sind ab Juni auch auf den neu gestalteten Straßenbahnen und Bussen zu sehen. Sie zeigen unsere Mieter, Eigentümer, Handwerker und Mitarbeiter in alltäglichen Situationen. Wir sind stolz darauf, Teil eines so elementaren Bereichs zu sein – Teil der Familie. 4

[close]

p. 5

Die Azubi-Ecke vocatium 2018 Erfolgreicher Start in die Berufswelt Auch in diesem Jahr ist die BREBAU auf der Ausbildungsmesse vocatium am 21. und 22. Juni vertreten, um mehr als 6.500 Schülerinnen und Schülern den Beruf der Immobilienkaufleute zu präsentieren. „In diesem Beruf hat man soziale, aber auch kaufmännische Verantwortung. Die Mischung aus Büroarbeit, Kundenkontakt und Außenterminen macht die Ausbildung so vielseitig“, berichten unsere Auszubildenden. Zusammen mit den Ausbildern erhalten Interessierte vor Ort sowohl langjährige Erfahrungen als auch frische Eindrücke. Ausbildungsmesse vocatium 21. bis 22. Juni 2018 8.30 bis 14.45 Uhr, Eintritt frei Messe Bremen (Halle 6) Findorffstraße 101 28215 Bremen Unsere Auszubildenden informieren über den spannenden Beruf der Immobilienkaufleute Soziales Engagement Spende für Berufsschule 800 Euro spendete die BREBAU an die Deutsche Entwicklungshilfe für soziales Wohnungs- und Siedlungswesen für den Bau einer Berufsschule in Bangladesch. Seit 1970 verfolgt der gemeinnützige Verein das Ziel, Wohnungsnot und Armut in Entwicklungsländern zu bekämpfen. In der neuen Berufsschule können junge Menschen zu Köchen, Hotelfachleuten oder Bürogehilfen ausgebildet werden und erhalten so deutlich aussichtsreichere Zukunftschancen. Die Entwicklungshilfe wird von den im GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen organisierten Wohnungsunternehmen unterstützt. Weitere Infos unter www.deswos.de 5

[close]

p. 6

Vermietung 80 Jahre BREBAU Softeis für leuchtende Kinderaugen Unseren Geburtstag feiern wir mit einer süßen Aktion: In den Sommermonaten fährt ein Eiswagen durch unsere Wohngebiete und verteilt kostenlose Leckereien an unsere Mieter. Beim Anblick des restaurierten VW Typ 2 kommen leicht nostalgische Gefühle auf: Der „Bulli“ aus den 70er Jahren steht noch heute für die Hippiebewegung und das damit verbundene Lebensgefühl von Freiheit. Ab Juli fährt das Kultmobil durch verschiedene Wohnanlagen, um Softeis zu verteilen. Wenn Sie wissen möchten, ob der Bus auch in Ihrer Nachbarschaft hält, schauen Sie auf unserer Webseite www.brebau.de/80 vorbei – dort werden die Feste und Fahrpläne kurzfristig angekündigt. Ab Juli fährt das Kultmobil durch verschiedene Wohnanlagen, um Softeis zu verteilen. ROTHEO in Kattenturm Bistro am Sonnenplatz mit neuen Öffnungszeiten Seit zwei Jahren versorgt das inklusiv betriebene Bistro ROTHEO am Kattenturmer Sonnenplatz die Bewohner mit frisch zubereiteten Köstlichkeiten. Auf Wunsch ihrer Kunden haben die Betreiber nun die Öffnungszeiten erweitert und stehen auch am Wochenende zur Verfügung. Kinder können sich über besondere Speisen und eine Spiel­ ecke freuen, außerdem soll ein Outdoor-Spielplatz folgen. Das ROTHEO ist die erste Küche des Martinsclub und auch der erste Inklusionsbetrieb des Vereins für Menschen mit Beeinträchtigung. „Es steht für die Vielfalt Kattenturms und soll Treffpunkt für alle Menschen aus der Nachbarschaft sein“, so Serviceleiterin Imke Kasper. Familienfreundlichkeit spielt beim ROTHEO eine große Rolle 6

[close]

p. 7

Sommerfeste in Kattenturm, Arsten und Gröpelingen Feiern Sie mit uns! In guter Tradition lädt die BREBAU gemeinsam mit dem Martinsclub, der Bremer Heimstiftung und weiteren Kooperationspartnern zu geselligen Sommerfesten ein. Bei Kaffee, Eis und Kuchen bleibt genügend Zeit für einen netten Plausch unter Nachbarn, während die Kinder auf der Hüpfburg toben. Abwechslungsreiche Auftritte runden die Feste ab. Wie so eine Veranstaltung aussieht, zeigt unsere Bilderstrecke im Rahmen unseres Geburtstages. Termine Mittwoch, 13. Juni von 16 bis 19 Uhr: Sommerfest auf dem Sonnenplatz in Kattenturm Mittwoch, 5. September von 15.30 bis 18.30 Uhr: Sommerfest auf dem Erdbeerpflückerplatz in Arsten Mittwoch, Neu! 22. August von 16 bis 19 Uhr: Sommerfest in Gröpelingen, Stendaler Ring 33 WaeuwitfewurnewsF.eborrteeorbsWafuien.bddseee/ni8tS0ei:e 7

[close]

p. 8

Vermietung Modernisierung in Findorff Neue Fenster für mehr Komfort Um die Energiekosten zu senken und gleichzeitig einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, verbessert die BREBAU schrittweise die Energieeinsparung ihrer Häuser. In Findorff haben 111 Wohnungen dafür neue Fenster erhalten. Die Vorgänger aus den 1980er Jahren waren nicht mehr effizient und wurden durch zeitgemäße Elemente gemäß der neuesten Wärmeschutzverordnung ausgetauscht. Als Verstärkung der wärmedämmenden Wirkung dient ein Dämmstreifen in den Fensterlaibungen. Dank eines integrierten Lüftungselements in den Fenstern wird zusätzlich zur Energieeinsparung das Raumklima wesentlich verbessert. Bei der Gelegenheit wurde auch die Balkon­ entwässerung überarbeitet und die Fassade mit einem neuen Anstrich versehen. Waller Qualifizierungs- und Beschäftigungsgesellschaft Stromspar-Check senkt Nebenkosten Bereits mit kleinen Tricks können Mieter ihren Energieverbrauch senken und damit Umwelt und Geldbeutel schonen. Stromsparhelfer der WaBeQ beraten einkommensschwächere Haushalte kostenlos. Das Angebot richtet sich an Bezieher von Arbeitslosengeld I und II, Grundsicherung oder Wohngeld sowie neuerdings auch an Rentner und Alleinerziehende im Stadtteil Gröpelingen. Wer Interesse an einem StromsparCheck hat, kann sich an Thomas Gnutzmann von der WaBeQ telefonisch unter 0421 69 49 73 10 oder per E-Mail an stromspar-check@wabeq. de wenden. Mithilfe von Energiesparlampen und neuen Duschköpfen sind Einsparungen von mehr als 100 Euro im Jahr möglich. Die kleinen Helfer werden vom Bundesumweltministerium finanziert und direkt während des Termins eingebaut. Und auch das Verbraucherverhalten wird mit einem persönlichen Energiesparplan geschult. 8

[close]

p. 9

Sicherheit und Rücksicht neu illustriert BREBAU-HausordnungAuszug aus der Hausordnung Wohnung Die Ruhezeiten ab 22 Uhr sind zu beachten. Draußen Hunde sind anzuleinen, Hundehaufen müssen entfernt werden. Balkon Vogelfutter darf hier nicht ausgelegt werden und auch Grillen und das Herunterwerfen von Zigaretten ist nicht gestattet. Treppenhaus Auf Sauberkeit und Sicherheit achten. Wegen der Stolpergefahr sollen im gesamten Treppenhaus keine Rollatoren oder Kinderwagen abgestellt werden. Papier Restmüll Plastik Mülltrennung Der anfallende Müll ist zu trennen und darf nur in den entsprechenden Mülltonnen entsorgt werden. 9

[close]

p. 10

Eigentum Wohnen in der Überseestadt Drittes Gebäude schon jetzt im Bau Die Lage an der Weser ist begehrt: In den ersten beiden Gebäuden des Projekts waveline an der Hafenkante stehen nur noch einzelne Eigentumswohnungen zur Verfügung. Auch der Vertrieb des dritten Gebäudes hat kürzlich begonnen. Entlang des Kommodore-Johnsen-Boulevards entstehen 36 Zwei-, Drei- und Vier-Zimmer-Eigentumswohnungen mit 50 bis 101 Quadrat­ metern Wohnfläche, zu denen auch Maisonette-Grundrisse gehören. Auf großzügigen Balkonen und Loggien oder aus eigenen Gärten lässt man den Blick über den gestalteten Innenbereich bis zur Weser schweifen. „Die Gebäude werden aus hochwertigem Kalk­sandstein mit anspruchsvollem Verblendmauerwerk errichtet“ berichtet Geschäftsführer Bernd Botzenhardt. Mit seiner Geradlinigkeit bringt das dritte Haus Ruhe in die ansonsten geschwungene Architektur Während Fenster mit dreifacher Wärmeschutzverglasung und individuell steuerbare Lüftungen mit Wärmerückgewinnung für ein gesundes und behagliches Wohnklima sorgen, schaffen massive Wände mit hochwertiger Spachtelung und Vlies­ tapete, Fußbodenheizung, Parkett- boden und großformatige Fliesen souveräne Wohnqualität. Elektrische Raffstoreanlagen an Fenstern sowie an Balkon- und Terrassentüren sorgen für Sicht- und Sonnenschutz, widerstandsfähige Wohnungseingangstüren bieten Sicherheit. Auch eigene Akzente dürfen gesetzt wer- den: je nach Baufortschritt zum Beispiel bei der Wahl von Parkett, Fliesen oder der sanitären Ausstattung. Der Rohbau steht bereits – Mitte 2019 können die neuen Bewohner einziehen. Info Besichtigen Sie unsere Musterwohnung Wer sich ein eigenes Bild vom Projekt machen möchte, ist eingeladen die Musterwohnung in der Sachsensteinstraße 4 zu besichtigen: jeden Mittwoch und Sonntag von 14 bis 16 Uhr. Der Blick zur Weser ist aus fast allen Wohnungen möglich 10 Unter www.waveline.info können Interessierte die Grundrisse der Wohnungen einsehen und den Bau über unsere Webcam verfolgen.

[close]

p. 11

Optionales Angebot Smart Home im Projekt waveline Wohnungseigentümer in der Überseestadt können ihr Zuhause mit einem smarten System aufwerten: Per Türstation oder per App lassen sich Heizung, Licht und Jalousien individuell steuern und programmieren. Von jedem Platz auf der Welt kann man Von jedem Platz auf der sein Zuhause steuern. In einzelnen Räumen oder in der gesamten Welt kann man sein Zuhause steuern. Wohnung lassen sich das Licht dimmen, Jalousien schließen oder Räume tem- perieren. Wenn jemand klingelt, sieht man die Person auf seinem Smartphone oder der Türstation und kann die Hauseingangstür per Klick auf das Display öffnen – ohne aufzustehen oder zuhause zu sein. Die individuellen Einstellungen kann man über verschiedene „Szenen“ speichern und bei Bedarf abrufen. Alle vernetzten Geräte können selbstverständlich gleichzeitig an- bzw. ausgeschaltet werden – besonders praktisch beim Verlassen der Wohnung. Auch ein Urlaubsmodus ist vorhanden, der das Programm der letzten zwei Wochen bis zur Rückkehr wiederholt. Das System kann von allen waveline-Kunden optional erworben werden. Über eine Türstation lassen sich Heizung, Licht und Jalousien leicht steuern 11

[close]

p. 12

Eigentum Waller Sand in der Überseestadt Strandpark in Sicht In direkter Nähe zum Projekt waveline an der Hafen­ kante entsteht am Wendebecken ein neues Erholungsgebiet mit Blick auf den Molenturm: der „Waller Sand” – ein Strandpark für die Öffentlichkeit. Die Bauarbeiten sind bereits gestartet, ab Sommer 2019 können Besucher entlang des Wendebeckens barfuß durch Sand spazieren und den Blick auf das Wasser genießen. Rund 150.000 Kubikmeter Sand werden mit Schiffen angeliefert, um den künftigen Strand anzulegen. Das Erholungsgebiet hat aber noch einen anderen Nutzen: Der Uferbereich wird um 90 bis 120 Zentimeter angehoben und dient damit auch dem Hochwasserschutz. Sobald der Sand aufgeschüttet ist, beginnt die Ausgestaltung des Ufers und des Strandparks, der mit rund 2,2 Hektar so groß ist wie drei Fußballfelder. Baden wird am „Waller Sand“ allerdings aus Sicherheitsgründen nicht möglich sein, da nach wie vor Schiffe im Wende­ becken verkehren. Ab Sommer 2019 können Besucher entlang des Wendebeckens barfuß durch Sand spazieren. Im Januar starteten die wasserseitigen Bauarbeiten am Waller Sand Der neue Strandpark soll bereits im Sommer 2019 fertiggestellt werden 12

[close]

p. 13

Immobilienverwaltung Entwicklung im Geschäftsbereich 25 neue Wohnanlagen in der Verwaltung Zusammen mit der Tochtergesell­ schaft ORION Hausverwaltung verwaltet die BREBAU rund 4.900 Wohnungen. 2017 konnte die Dienstleistung weiter ausgebaut werden. Eines der 25 neuen Objekte befindet sich in Huchting und umfasst 15 Wohnungen mit großzügigen Balkonen und Gartenanlagen. Zwei weitere Gebäude mit insgesamt elf Wohnungen wurden erst 2016 fertiggestellt und überzeugen mit direkter Wasserlage entlang der Lesum. In der Neustadt sind 18 und in Schwachhausen weitere 37 Wohnungen hinzugekommen. Und auch im Stadtteil Oberneuland wurde der verwaltete Bestand um ein schönes Haus erweitert. Wasserlage in Lesum Schönes Gebäude in Oberneuland 178 Ferienwohnungen in Cuxhaven Großzügige Balkone in Huchting 13

[close]

p. 14

Immobilienverwaltung Gastbeitrag Rechtsanwalt Marcus Greupner WEG-Recht für die Praxis In unserer neuen Rubrik berichtet Rechtsanwalt Markus Greupner von interessanten Fällen aus dem Wohnungseigentumsrecht. Dieses Mal mit der Frage: Leitungswasserschaden – Beschlusskompetenz zur Übertragung des Selbstbehalts auf den Wohnungseigentümer? Insbesondere in älteren Wohnungseigentumsanlagen kommt es vermehrt zu Leitungswasserschäden, weshalb immer mehr Versicherer auf die Vereinbarung eines Selbstbehalts bestehen. Das Amtsgericht Lemgo überprüfte einen Beschluss, durch den der Selbstbehalt auf den Wohnungseigentümer übertragen wurde, in dessen Wohnungseigentum der Wasserschaden aufgetreten ist. Der Fall In einer Eigentümerversammlung beschließen die Wohnungseigentümer, dass die Kosten des Selbstbehalts bei Schäden im Bereich des Sondereigentums vom Eigentümer zu tragen sind, in dessen Wohnung der Schaden aufgetreten ist. Ein Wohnungseigentümer erhebt Beschlussanfechtungsklage. Die Entscheidung Das Amtsgericht bejaht die Beschlusskompetenz, sieht aber einen Verstoß gegen die ordnungsmäßige Verwaltung. Der Beschluss wird für ungültig erklärt, da dem jeweiligen Eigentümer die Möglichkeit des Nachweises genommen werde, dass ihn kein Verschulden trifft. Marcus Greupner, Fachanwalt für Wohnungseigentums­recht in der Kanzlei Heberling & Kollegen Praxishinweis Die Entscheidung des Amtsgerichts ist richtig, soweit die Beschlusskompetenz der Eigentümerversammlung für die Übertragung des Selbstbehalts bejaht wird. Der Selbstbehalt ist Teil der Versicherungsprämie, bei der es sich um Betriebskosten handelt, deren Verteilung die Wohnungseigentümer durch Beschluss ändern können (§ 16 Abs. 3 WEG). Anders als das Amtsgericht Lemgo entschied das OLG Köln (NZM 2003, 641), das in einem entsprechenden Beschluss keinen Verstoß gegen die Grundsätze ordnungsmäßiger Verwaltung sah. Die Rechtslage ist nicht klar, es gibt keine höchstrichterliche Rechtsprechung. Bei einer Beschlussfassung wird man wie folgt differenzieren müssen: Liegt die Ursache im Sondereigentum, trägt der Wohnungseigentümer den vereinbarten Selbstbehalt. Das gleiche gilt, wenn der Schaden den Selbstbehalt nicht überschreitet. Sofern die Ursache im Gemeinschaftseigentum liegt oder die Schadensursache nicht aufklärbar ist, verbleibt ein etwaiger Selbstbehalt bei der Wohnungseigentümergemeinschaft. 3857 Wohnungen in Bremen 78 Wohnungen in Oyten 32 Wohnungen in Verden 13 Wohnungen in Kirchweyhe Unsere Immobilien­ verwaltung in Zahlen 417 Wohnungen in Cuxhaven 76 Wohnungen in Lilienthal 14 Wohnungen in Syke 8 Wohnungen in Achim 14

[close]

p. 15

Service Fotowettbewerb Bremen – unsere Heimat in Bildern Was bedeutet Bremen für Sie? Zeigen Sie uns in Bildern, was die Hansestadt zu Ihrer Heimat macht. In dem von der BREBAU und dem Stadtmagazin Bremen initiierten Foto­wettbewerb erwarten Sie tolle Preise und eine Ausstellung der besten Fotos im Focke-Museum. Die Liebe zum grün-weißen Fußball ist hier ebenso ungebrochen wie hanseatische Traditionen und plattdeutsche Anekdoten. Das „Dorf mit Straßenbahn und Flughafen“ zählt zu den grünsten Großstädten Deutschlands, weshalb viele Bürger lieber mit dem Fahrrad unterwegs sind. Und in Grünkohl- und Kaffee- spezialitäten macht den Bremern so schnell keiner etwas vor. All diese Attribute sind äußerst liebenswert. Und dennoch: Das Zuhause-Gefühl ist individuell und hat vielleicht einen ganz anderen Ursprung – ein besonderer Platz, schöne Momente mit der Familie, die große Liebe oder sogar das Schietwetter? Zeigen Sie uns die Hansestadt mit Ihren Augen. Der Wettbewerb beginnt im Juli 2018. Weitere Infos zur Teilnahme unter www.brebau.de/80 Mitmachen und gewinnen GOP Varieté-Theater „Lovely Bastards“ Wenn sich im GOP Varieté-Theater der Vorhang hebt, erlebt das Publikum humorvolle und akrobatische Shows. Alle zwei Monate wechseln die eigens für das GOP kreierten Produktionen, die das Publikum in neue Welten entführen. Noch bis 1. Juli läuft die Show „Lovely Bastards“ mit einem Mix aus Comedy, Tanz, Gesang und artistischer Höchstleistung. Sind Sie neugierig geworden? Dann machen Sie doch mit bei unserem Gewinnspiel auf der Rückseite. Die Show Lovely Bastards ist noch bis 1. Juli zu sehen 15

[close]

Comments

no comments yet