Baumgartenberg informiert - Ostern 2018

 

Embed or link this publication

Description

Baumgartenberg informiert - Ostern 2018

Popular Pages


p. 1

Persönlich ausgetragen Ausgabe Ostern 2018 Herausgeber ÖVP Baumgartenberg Ein frohes Osterfest! www.baumgartenberg.ooevp.at Frühlingserwachen VP-Obmann Karl Gusenbauer Seite 3 Bürgermeister am Wort Bgm. Erwin Kastner Seite 5/6 Bauauschuss: Projekt Naherholung Seite 7

[close]

p. 2

Baumgartenberg Seite 2

[close]

p. 3

Baumgartenberg Liebe Baumgartenbergerinnen, liebe Baumgartenberger, liebe Jugend! Zum Nachdenken Ich wünsche auch Ihnen/dir diese positive Aufbruchsstimmung, die deinem Leben Energie gibt, die Positives voranstellt und die im zwischenmenschlichen Leben Frucht trägt. Besonders im Frühling, wenn uns eine freudige und erwartungsvolle Aufbruchsstimmung erfasst, spüren wir einen inneren Antrieb, Freude und Schaffensdrang. Das ist gut so, das ist der Lauf der Dinge, die immer wieder kehren. Auch in Baumgartenberg nehmen wir eine Betriebsamkeit wahr. Vielerorts wird gebaut, verbessert, erneuert. Viele Baumgartenberger packen an und schaffen ein gutes Fundament für ihr Heim, ihren Betrieb und im Vereinsleben. Positiver Blick Vielfach kommt es auf die Sicht der Dinge an, wie wir etwas wahrnehmen. Ein freudiger und positiver Blick bringt mehr Zufriedenheit als ein zwieträchtiger und griesgrämiger. Wie wir die Dinge sehen wollen, hängt vielfach von uns selbst ab. Vom Jammerdiskurs halte ich nichts. Und wir sollen uns bemühen, uns immer wieder zum Guten hinzudrehen, hinzuschauen und es zu suchen, auch helfen, wo Hilfe gebraucht wird. Die Natur sucht auch immer die Sonne und Wärme und richtet sich danach aus. VP-Obmann Karl Gusenbauer Baumgartenberg auf dem richtigen Weg Jüngste Beschlüsse im Gemeinderat zeigen die positive Entwicklung unserer Finanzstruktur (Näheres im Blattinneren!). In der ÖVP-internen Klausur stand das Thema "Baumgartenberg 2025" am Programm. Wir blicken in die Zukunft und überlassen es nicht dem Zufall. Beharrliches Arbeiten an Zielen hat uns auch stets weitergebracht. Ich wünsche jedem, dass er sich in Baumgartenberg wohl fühlt, viel von der für ihn notwendigen Infrastruktur vorfindet und im menschlichen Miteinander viel Freude erlebt. Vieles ist schon erreicht, aber es gibt noch genug zu tun! Gemeinsam für ein schönes und lebenswertes Baumgartenberg, dafür hart zu arbeiten lohnt sich! Ich wünsche Ihnen/dir ein gesegnetes Osterfest, viel Freude und Zufriedenheit - und auch, dass dir die selbst gesteckten Ziele gut gelingen. Ihr/dein Karl Gusenbauer ÖVP-Obmann Seite 3

[close]

p. 4

Baumgartenberg Aus der Gemeinde Rechnungsabschluss 2017 In der letzten Gemeinderatssitzung wurde der Rechnungsabschluss 2017 mehrheitlich (11 ÖVP-JA, 2 SPÖ-JA, 2 FPÖ-JA, 4 FPÖ-NEIN) beschlossen. Insgesamt ergab sich ein wesentlich besseres Ergebnis, als im Nachtragsvoranschlag ausgewiesen wurde. Was die Schulden- und Haftungsentwicklung betrifft, zeigt sich in der mittelfristigen Planung und Prognose, dass sowohl die Schulden und Haftungen bis zum Jahre 2021 sehr deutlich zurückgehen. Große Investitionen in den Vorjahren, vor allem in die Infrastruktur (überwiegender Teil in Wasser - neue Hochbehälter etc. - und Kanal, Verkehr und Bildungsstätten usw.) schlugen sich natürlich zu Buche. Im Gemeindevergleich ist unsere Gemeinde gerade in diesen Bereichen gut aufgestellt und hat wesentliche Zukunftsinvestitionen schon getätigt. Investitionen mit Nachhaltigkeit schaffen ein gutes Fundament für die nächste Generation. (Im Wirtschaftsvergleich wird unsere Gemeinde an drittbester Stelle im Bezirk geführt.) Dieser Weg der großen Investitionen ist und war uns stets bewusst. Die untenstehende Grafik zeigt die sehr gute Entwicklung, den positiven Konsolidierungsweg, der in der Zukunft wieder Spielraum schafft (Halbierung der Schulden und Haftungen von 2015 bis 2021). Vorschlag für 2018 einstimmig beschlossen Im Voranschlag sind alle Einnahmen und Ausgaben für das Jahr 2018 darzustellen. Dieser ist mit 4.059.700 Euro in Einnahmen und Ausgaben ausgeglichen und wurde vom Land OÖ vorgeprüft. Der Gemeinderat fasste dazu auch einen einstimmigen Beschluss. Die Mittelfristigen Finanzplanung (2018 - 2021) richtet den Fokus auf die Entwicklung in den kommenden Jahren. Sie sieht auch eine Prioritätenreihung vor. Der Gemeinderat hat mehrheitlich (11 ÖVP-JA, 2 SPÖ-JA, 2 FPÖ-JA, 4 FPÖ-NEIN) folgende Vorhaben festgelegt: 1. Ausfinanzierung des Verkehrskonzeptes; 2. Ausstattung einer zusätzlichen 6. Klasse in der Volksschule - wird wahrscheinlich im Herbst kommen; 3. Musikschulaußenstelle mit Musikheim; 4. Ersatzbeschaffung für ein FF-Fahrzeug laut Ergebnis der Gefahrenabwehr und Entwicklungsplanung (GEP). Laut FPÖ ist für sie der Mittelfristige Finanzplan nicht aussagekräftig. Gerhard Fornwagner in SHV-Mitgliederversammlung entsandt Mit GR-Beschluss wurde Vzbgm. Gerhard Fornwagner in die Mitgliederversammlung des Sozialhilfeverbandes Perg entsandt. Gerade als Standortgemeinde eines Pflegeheimes ist die Vertretung in diesem Gremium sehr wesentlich. Bgm. Erwin Kastner hat für Ihn Platz gemacht und ist auf die Stellvertreterposition gerückt. Seite 4

[close]

p. 5

Baumgartenberg Bürgermeister am Wort Liebe Baumgartenbergerinnen, liebe Baumgartenberger, liebe Jugend, liebe Kinder! Auf in den Frühling Bald ist es geschafft. Die Fastenzeit ist vorüber. Der Frühling beginnt. Die Tage werden länger, der Sonnenstrahl intensiver. Das Gefühl des Aufbruchs ist eng mit dem Frühling verbunden. Finanzen im Griff – Investitionen in die Zukunft von Baumgartenberg „Gemeinden müssen Sorge tragen, dass die Infrastruktur ausreichend vorhanden ist. Angefangen vom Kindergarten, Schulen bis hin zu den Straßen, Wasser und Kanal. Das alles ist zu finanzieren und kostet viel Geld.“ - Zitat Hartwig Löger, Bundesminister für Finanzen. JA, so ist es auch bei uns in Baumgartenberg. Wir haben nachhaltig in die In- frastruktur wie Kindergarten, Schulen, Straßen, Güterwege, Wasser und Kanal in- vestiert. Das kostet alles viel Geld. Was wurde vor Jahren noch alles geschrieben und ge- sagt. Da habe ich mir als Bürgermeister einiges anhören können. Die Ge- meinde hat so viele Schulden usw. Der Bürgermeister, die Ge- meinde?! Die Projekte wurden alle zum Großteil einstimmig im Gemeinderat beschlossen! JETZT zeigt der Schuldenstand nach unten. Bis 2021 haben wir die Schulden von damals halbiert. Der Großteil der Schulden und Haftungen - rund 85 % sind Wasser- und Kanalinvestitionen. Beim laufenden Wasserbetrieb haben wir jährlich sogar Überschüsse. Wir haben als Gemeinde in den letzten Jahren Förderungen vom Land OÖ (die uns zugesichert wurden) vorfinanziert. Z.B. bei der Hauptschulsanierung läuft unsere Vorfinanzierung 2020 aus. Die Hauptschule wurde dankenswerterweise zu 95 % vom Land OÖ gefördert. Das wäre mit dieser Förderquote jetzt alles nicht mehr möglich. Der Grund von 9393 m2 zum Kaufpreis von Euro 420.000,-- für das Pflegeheim im Klostergarten wurde von der Gemeinde Baumgartenberg vom Kloster gekauft und dann kostenlos dem Sozialhilfeverband Perg zur Verfügung gestellt. Jetzt werden in Oberösterreich keine neuen Pflegeheime mehr gebaut. Sonderfinanzierung des Machland-Dammes zu 100 % von Bund und Land OÖ Eines möchte ich zur posi- tiven Entwicklung der Ge- meinde Baumgartenberg nicht unerwähnt lassen. Beim Jahrhundertprojekt Hochwasserschutz ist Baumgartenberg von den Gesamtkosten von 182,60 Millionen Euro mit ca. 34 Mio. Euro betroffen, die zur Gänze vom Bund 50 %, Bürgermeister Erwin Kastner Land OÖ 30 % und der Gemeindeanteil von 20 % ebenfalls vom Land OÖ dankenswerterweise beglichen wurden. Der Machlanddamm ist Sicherheit für die Bevölkerung und ein Meilenstein in der Weiterentwicklung von Baumgartenberg. Der Damm hat Gott sei Dank 2013 gehalten! Prüfbericht über die Gemeinde Baumgartenberg vom Land OÖ abgeschlossen Der Prüfbericht des Landes OÖ (Großprüfung durch 2 Prüfer) über die Gemeinde Baumgartenberg wurde in der letzten Gemeinderatssitzung vom Gemeinderat einstimmig zur Kenntnis genommen. Voranschlag 2018 –Finanzen in Ordnung Der Voranschlag 2018 der Gemeinde Baumgartenberg mit Einnahmen und Ausgaben von Euro 4.059.700,-- wurde von der BH Perg geprüft und vom Land OÖ mit einem Zuschussbetrag von Euro 147.400,-- nach den neuen Richtlinien als ausgeglichen angesehen. Eines möchte ich noch besonders erwähnen, dass wir trotz Sparstift keine Kürzungen der Vereinsförderungen vornehmen müssen. Ich danke den Vereinen und Institutionen für ihr Engagement und ihren Einsatz zum Wohle der Jugend und der Bevölkerung. Fortsetzung auf nächster Seite Seite 5

[close]

p. 6

Baumgartenberg Bürgermeister am Wort Feuerwehrkommandant Harald Lettner einstimmig wiedergewählt Unser Feuerwehrkommandant Harald Lettner wurde bei der Vollversammlung der FF Baumgartenberg einstimmig als Kommandant wiedergewählt. Herzlichen Glückwunsch! Ebenfalls gratuliere ich den Kommandomitgliedern zur Wahl. Auf weiterhin gute Zusammenarbeit. Frohe Ostern Den Kindergartenkindern wünsche ich viel Freude mit den „Küken“. Euch allen wünsche ich eine schöne Osterzeit. Frohe Ostern! Euer Bürgermeister Vizebürgermeister Gerhard Fornwagner neu in der Mitgliederversammlung des Sozialhilfeverbandes Perg Es war mein freier Entschluss, als Bürgermeister nach 26 Jahren in der Mitgliederversammlung und davon 20 Jahre im Vorstand des Sozialhilfeverbandes Perg eine Stufe zurückzutreten. Vizebürgermeister Gerhard Fornwagner wurde von der VP-Fraktion neu als Mitglied in den SHV Perg für Baumgartenberg nominiert. Ich bleibe Stellvertreter im Sozialhilfeverband. Mein persönlicher Gedanke an Gerhard Fornwagner: „Vergiss die kleinen Leute nicht“. Erwin Kastner Seite 6 PELZMODEN LYDIA FROSCHAUER 4342 Baumgartenberg, Obergassodling 54 Tel. 07269 / 7762 od. 0699 / 10 22 33 73 E-Mail: PelzmodenLydia@aon.at * Fachmännische Änderung, Umarbeitung und Reparatur von Pelz- und Ledermode * Maßanfertigung von Pelzmode * Verkauf von Pelzmode KANIN * BISAM * FUCHS * SWAKARA * NERZ Ostergruß aus Baumgartenberg von unseren Kindergartenkindern Ich durfte vor ein paar Tagen eine „lebendige Ostergeschichte“ in unserem Kindergarten miterleben. Der Vater Mario Steininger „Lichtenberger“ aus Obergaisberg“ begleitet unsere Kindergartenkinder über Wochen beim Brutvorgang. Die Kinder beobachten die Entwicklung vom Ei zum Küken 21 Tage lang. Die Kinder können dieses Erlebnis live im Kindergarten erleben. In der Karwoche werden die Küken schlüpfen. Die Ostergeschichte unserer Baumgartenberger Kindergartenkinder erscheint in der Wochenzeitung „Die ganze Woche“. Ein Ostergruß aus Baumgartenberg von unseren Kindergartenkindern an ganz Österreich.

[close]

p. 7

Bauausschuss: Projekt Naherholungsgebiet Baumgartenberg Die Firma Hasenöhrl ist nun alleiniger Betreiber der Schottergrube südlich von Baumgartenberg. In einigen Jahren, nach der Abbauzeit, wird die Nachnutzung an die Gemeinde Baumgartenberg übergehen. Das Areal von ca. 10 Hektar geht um einen symbolischen Euro in das Eigentum der Gemeinde über und steht dann somit für die Nachnutzung zur Verfügung. Davon werden 5,2 Hektar Wasserfläche mit einer Durchschnittstiefe von 7 Meter geschaffen. Die Nutzung soll Schritt für Schritt anlaufen. Deshalb wurde in der Gemeinderatsitzung einstimmig eine Vereinbarung zwischen der Firma Hasenöhrl, der Gemeinde Baumgartenberg und dem Fischerbund Baumgartenberg beschlossen. Fischerbund Machland Somit kann der Fischerbund schon jetzt Vorbereitungen treffen, wie z.B. die Besetzung mit gesunden Zuchtfischen, um den See nach der Fertigstellung zweckmäßig nutzen zu können. Außer einem jährlichen Kinderfischen für unsere Jugendlichen wird es bis zur Fertigstellung kaum einen Fischereibetrieb ge- ben. Bauauschuss Obmann Leopold Lasinger Freizeitanlage Grundsätzlich soll eine Freizeitanlage entstehen, die sowohl von Jung und Alt bei entsprechendem Wetter sowohl im Sommer als auch im Winter genutzt werden kann (Schwimmen, Fischen, Baden, Eislaufen, Eisstockschießen, Rundwanderweg?). Für die Errichtung der Liegewiese, Böschungen, Bepflanzungen usw. ist laut Bescheid die Firma Hasenöhrl zuständig! Freuen wir uns gemeinsam auf die Umsetzung dieses Naherholungsprojektes für ein noch lebenswerteres Baumgartenberg! In diesem Sinne wünsche ich allen ein gesegnetes Osterfest! Euer Bauausschussobmann Leopold Lasinger Fischerbundobmann Johann Fischl (Mitte) und Gewässerwart Stefan Leutgeb (3.v.l.) zeigten sich erfreut über den positiven Beschluss im Gemeinderat; weiters am Bild: Bgm. Erwin Kastner, Vzbgm. Gerhard Fornwagner und die Klubobleute Horst Bichler, Heinz Peter Kurus und Karl Gusenbauer „ D i e S e e l e f ü r I h r e n G a r t e n .“ Sylvia`s G A R T E N G E S TA LT U N G Sylvia Brunner Schneckenreitstal 5 4342 Baumgartenberg Tel.: 0676/43 44 609 email: s.gartengestaltung@gmx.at Seite 7

[close]

p. 8

Baumgartenberg BERGANDACHT Edelraute Hütte - Hohentauern 1. Juli 2018 Die Edelraute Hütte liegt auf 1725m mitten in einer paradiesischen Sommerregion, eingebettet in die Bergwelt der Niederen Tauern. Unser „Lehadi“- Bus bringt uns direkt zum Parkplatz. Von dort aus geht´s ca. 10min. zu Fuß bis zur Edelraute Hütte. Albert Kern wird für uns die Bergandacht abhalten. Die musikalische Umrahmung der Andacht, und den anschließenden Frühschoppen auf der Edelraute Hütte, gestaltet wieder eine Abordnung der Musikkapelle Baumgartenberg. Nach dem Mittagessen auf der Hütte, gibt es am Nachmittag die Möglichkeit zu Wanderungen. Der Scheibelsee (ca.15 Gehminuten) lädt zum gemütlichen verweilen ein. Eingeladen sind alle Berg- und Wanderfreudigen. Busabfahrt: 6:30 Uhr Gemeindeamt BGB Bergandacht: ca. 10:00 Uhr Ankunft in BGB ca. 19:00 Uhr Preis pro Person inkl. Jause (wird im Bus eingehoben) Erwachsene: € 35,00 Kinder (bis JG03): € 27,00 Anmeldung bis Montag, 18. Juni bei Leopoldine Grabmann: 0664/4677544 Eveline Grabmann: 0664/5842257 e.grabmann@bsgrabmann.at Der Vorstand des Wirtschaftsbundes freut sich auf zahlreiche Teilnahme, und auf einen schönen, gemeinsamen Ausflug. Die Bergandacht findet nur bei schönem Bergwetter statt! Kurzfristige telefonische Absage daher möglich. Seite 8

[close]

p. 9

Baumgartenberg Aufwachen - Aufrichten – Aufstehen – Aufbrechen – Aufblühen? Los geht´s! Los geht's auch mit regem Bautreiben im Ortszentrum Baumgartenberger Wirtschaft investiert. WB -Obfrau Die positive Stimmung in gesamten Bevölkerung mit der Wirtschaft ist auch in großem Interesse und unserem Ort spürbar. Freude verfolgt. Eveline Grabmann So freut es uns, dass Fa. Grillenberger mit einem großen Umbau des Hauptgebäudes bzw. Neubau von Werkshallen und Tankstelle Kaindl mit dem Ausbau der Waschanlage ihren Standort ausbauen. (Näheres dazu Bericht von Fa. Kaindl.) Ebenso wird die bevorstehende Neueröffnung des Klosterhofes von der Durch unsere Einkäufe im Ort sichern wir nachhaltig die Zukunft und positive Entwicklung unserer heimischen Betriebe. Ich wünsche allen Lesern ein frohes Osterfest und viel Freude beim Einkaufen bei unseren Nahversorgern. Ihre WB Obfrau Eveline Grabmann Auto-Waschzentrum bei der Tank- stelle Kaindl In diesem Jahr wird bei der Tankstelle Kaindl ein modernes Autowaschzentrum entstehen. Zur bestehenden Bürstenwaschanlage wird eine zweite, großzügige XL-Portalwaschanlage errichtet. Diese ermöglicht den immer breiter werdenden Fahrzeugen ein müheloses Einfahren und ist sogar für lange Hochdachbusse geeignet. Natürlich ist diese Anlage mit den neuesten Features ausgestattet und sorgt somit für ein Waschergebnis auf höchstem Niveau. Gleich im Anschluss an die Halle werden zwei neue SB-Freiwaschplätze errichtet. Mit der Kaindl-Kundenkarte bzw. den Transpondern der Firma Kaindl kann auch zeitsparend bargeldlos gewaschen werden. Die Arbeiten für die Errichtung einer neuen Halle der Fa. Grillenberger schreiten zügig voran. Drei Staubsaugerplätze, die am Firmengelände parallel zu den Bahngleisen errichtet werden, machen das neue Autowaschzentrum bei Kaindl perfekt. Neue Waschboxen bei Tankstelle Kaindl werden gebaut. Seite 9

[close]

p. 10

Baumgartenberg Ostern Ostern, das Fest der Auferstehung Christi, ist das älteste und wichtigste christliche Fest. Die Karwoche, beginnend mit dem Palmsonntag und das Osterfest soll an das Leiden, das Sterben und an die Osterbotschaft: „Gott hat Jesus von den Toten auferweckt“ erinnern. Der Ostersonntag ist immer der erste Sonntag nach dem Frühlingsvollmond, was bedeutet, dass er frühestens am 22. März und allerspätestens am 25. April stattfindet. Rund um das Osterfest gibt es viele kulinarische Bräuche und Traditionen. Am Gründonnerstag, dem Tag des letzten Abendmahls, ist es in vielen Familien Tradition, Spinat oder andere grüne Speisen zu essen. Eier, Hase und Lamm - die Bräuche für das Osterfest Ostereier Das Ei symbolisiert neues Leben und die Wiedergeburt, daher galt das Ei bei den Urchristen als Zeichen für die Auferstehung Jesu. Das Schenken von (gesegneten) Ostereiern ist ein uralter Brauch. In der strengen Fastenzeit war das Essen von Eiern untersagt. Die in der Fastenzeit gesammelten Eier wurden gekocht, um sie haltbar zu machen, diese wurden dann bis Ostern aufbewahrt. Das Färben der Eier ermöglichte es, leichter zwischen gesegneten und nicht gesegneten Eiern zu unterscheiden. Eierfärben auf natürliche Art Verschiedene Pflanzen und Kräuter lassen sich hervorragend verwenden, um schöne, nicht so alltägliche Ostereier zu färben. Dazu braucht man einen Farbsud, den man aus Kräutern oder Blättern herstellt. Am besten legt man dazu die Kräuter über Nacht ein und kocht sie am nächsten Tag auf. Die gekochten, noch warmen Eier legt man in den warmen Sud ein und lässt sie je nach gewünschter Farbintensität ziehen. Ein weiteres natürliches Färbemittel sind braune oder rote Zwiebelschalen. Osterhase Der Osterhase versteckt die Eier! Der Hase taucht bereits in der ägyptischen Mythologie auf. Wie das Ei gilt auch der Hase als Fruchtbarkeitssymbol. Im 17. Jahrhundert brachte der Hase erstmals im deutschen Sprachraum die Eier. Traditionell wird ein Hase aus Biskuit oder Germteig gebacken und in das Osternest gegeben. Osterlamm Als Opfertier hat das Lamm zu Ostern eine besondere Bedeutung und reicht in die frühesten Zeiten des Christentums zurück. Das Sinnbild für den Opfertod Jesu entstand aus dem Ritual der Juden, zum Passahfest in Gedenken an Gott, der sie aus Ägypten herausgeführt hat, ein Lamm zu schlachten. Im Christentum wurde das Osterlamm symbolisch zum „Lamm Gottes“. Johannes der Täufer weist auf Jesus mit den Worten hin: „Siehe, das Lamm Gottes, das die Sünden der Welt hinwegnimmt“. Lammfleisch gilt deshalb als traditionelle Osterspeise. Zur Osterzeit sind Lammgerichte kulinarische Festmahlzeiten. Süßgebackene Biskuitlämmer werden gerne verschenkt oder machen den Sonntagsbrunch zu etwas Besonderem. Rezept vom Osterlamm Zutaten: 20 dag Staubzucker, 10 dag Öl, 10 dag lauwarmes Wasser, 4 Eier, 20 dag Mehl, ½ P. Backpulver, 5 dag geriebene Nüsse. Anleitungen: Dotter, Zucker, Öl und Wasser schaumig rühren, Mehl, Backpulver und Nüsse einrühren und zum Schluss Schnee unterheben. Die Masse in befettete Lammperlform füllen. Bei 180° goldbraun backen! - Achtung: die Masse ist für 2 Formen!!! Seite 10

[close]

p. 11

Baumgartenberg Rückblick auf die Bäuerinnenarbeit Der Frühling hält Einzug und mit ihm erwacht die Natur zu neuem Leben. Auch wir Bäuerinnen und Bauern gehen wieder mit frischer Energie an unsere Arbeit am Betrieb und in der Ortsgruppe. Ich möchte einen kurzen Rückblick über einige Veranstaltungen geben. Feuerlöscher-Übung Ortsbäuerin Christina Brunner Wie bedient man einen Feuerlöscher? Was muss man beim Feuerlöscher alles beachten? All diese Fragen wurden uns bei einer Übung von den Feuerwehrmännern erklärt. Zuerst wurden uns die verschiedenen Arten der Löscher theoretisch vorgestellt. Anschließend durften wir mit den abgelaufenen Feuerlöscher wirklich löschen und üben. Es war für uns Bäuerinnen ein sehr interessanter und informativer Abend. Ich möchte mich auf diesem Weg bei der Feuerwehr nochmals für den „Feuerlöscherkurs“ und bei unserem Vizebürgermeister Gerhard Fornwagner für die Jause sehr herzlich bedanken. Bäuerinnen-Stammtisch beleben – bewegen - begeistern Unter dem Motto „60 Jahre Bäuerinnen im OÖ Bauernbund“ fand am 28. Februar der BäuerinnenStammtisch im Forum der Raiffeisenlandesbank in Linz statt. Landesbäuerin ÖR Annemarie Brunner konnte zahlreiche Ehrengäste und rund 700 Bäuerinnen begrüßen. In der Festrede von Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer würdigte er uns Bäuerinnen für unsere Arbeit zugunsten der Gesellschaft. Bundesbäuerin Andrea Schwarzmann lud uns ein: “Arbeiten wir begeistert für unsere Anliegen, dann schaffen wir gemeinsam eine positive Zukunft!“ Hauptreferent des Abends war Philipp Maderthaner. Er appellierte zum Thema „Mit Begeisterung bewegen.“ „Gelingt es uns, das Feuer zu entfachen und andere mitzunehmen, sie mit unserer Begeisterung anzustecken, dann wird Begeisterung zum Erfolgsfaktor in unserem Leben. Hinterlasst eine Spur mit eurer Begeisterung!“ Ich wünsche allen ein gesegnetes Osterfest, den Kindern viel Freude beim Osternesterlsuchen und den Landwirten gute Bedingungen für ihre Arbeit. Christina Brunner Kochkurs Festtagsbraten – genießen wie damals Der Festtagsbraten ist eine wunderbare Erinnerung an die frühen Zeiten auf den Bauernhöfen. Wenn sich am Sonntag nach dem Kirchgang die ganze Familie zum Essen einfand, dann lag ein ganz besonderer Duft in der Luft – Bratenduft. Auch heute hat der Braten nichts von seinem Zauber verloren! Mit diesem Kurs wollen unsere Seminarbäuerinnen den traditionellen Bratenköstlichkeiten aus Qualitätsfleisch von uns Bauern, wieder einen höheren Stellenwert einräumen. Mit viel Freude am Wiederentdecken und Spaß beim Zubereiten wurde bei uns an zwei Abenden in der NMS-Schulküche gekocht. Seite 11

[close]

p. 12

Baumgartenberg ÖVP Klausur Am 3. März hielt die ÖVP Baumgartenberg ihre Klausur ab. Gemeinsam mit dem Referenten Wolfgang Feichtenschlager befassten sich die Teilnehmer vormittags mit der Gegenwart und nachmittags mit der Zukunft von Baumgartenberg. Es ist wichtig, unser Tun und Handeln nachhaltig auszurichten. In einer sehr harmonischen Atmosphäre und mit viel Elan und Engagement jedes Einzelnen konnte ein gutes Fundament für die Zukunft für Baumgartenberg geschaffen werden. Im Gästehaus Zickerhofer fühlten wir uns rundherum "pudelwohl". Großer Dank gebührt dem Referenten für sein professionelles Begleiten und Führen. In Arbeitsgruppen wurde der Blick in die Zukunft gerichtet. Ein engagiertes ÖVP-Team begab sich auf Klausur ins Gästehaus Zickerhofer. Seite 12

[close]

p. 13

Baumgartenberg Mehr Sicherheit für Kinder und Bewohner in Bruderausiedlung durch „30 km/h- Zone“ Um die Sicherheit bedacht ergaben sich durch manche Gespräche und Beobachtungen, dass die Bruderau-Siedlung im Gesamten gesehen verkehrssicher werden soll. Einige Varianten, um dieses umsetzen zu können, wurden diskutiert und durchleuchtet. Schließlich kamen wir zu dem Entschluss, eine Zonenbeschränkung mit 30km/h und manchen Hinweisschildern zur Straßenverkehrsordnung relativ schnell, aber auch kostengünstig umzusetzen. Dass eine solche Maßnahme notwendig wurde, möchte ich an einigen Beispielen darlegen: - im Jahr 2002 wohnten 42 Personen in der Siedlung Vizebürgermeister Gerhard Fornwagner - 2010 stieg die Einwohnerzahl auf 105 Bewohner - Ende 2017 zählten wir nunmehr 150 Personen - Tendenz ist nach wie vor steigend Im Siedlungsbereich befinden sich neben dem Gemeindearzt, den privaten Wohnhäusern und den Wohnbauten auch der Kinderspielplatz. Um allen ein hohes Maß an Verkehrssicherheit bieten zu können, finde ich diese Lösung absolut notwendig. Die dafür nötigen Markierungen sowie Verkehrsschilder werden in nächster Zeit vor Ort platziert. Mit der Bitte um Einhaltung dieser Maßnahmen verbleibe ich mit besten Ostergrüßen. Gerhard Fornwagner (Vizebürgermeister) Seite 13

[close]

p. 14

Baumgartenberg Familienbonus Plus. Größte steuerliche Entlastung für Familien aller Zeiten. ABbis20zu19: p€ro1K.5i0nd0! Familien erhalten ab 2019 einen Steuerbonus in Höhe von bis zu 1.500 Euro pro Kind und Jahr! Davon profitieren 950.000 Familien und 1,6 Millionen Kinder in Österreich. Es profitieren auch geringverdienende Alleinerzieher und Familien mit Kindern über 18 Jahren, die Familienbeihilfe beziehen! "Der neue Familienbonus ist eine der größten familienpolitischen Maßnahmen der letzten Jahrzehnte und eine verdiente Wertschätzung für die wertvolle Arbeit der Familien in der Gesellschaft!" - ÖAAB-Landesobmann Gust Wöginger Der Familienbonus Plus wird direkt von der Steuerlast abgezogen. Der Bonus steht für Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres zu, die in Österreich leben und für die Familienbeihilfe bezogen wird. Für volljährige Kinder, für die Familienbeihilfe bezogen wird, bekommt man bis zu 500 Euro. Er kann ab 2019 entweder im Rahmen der Lohnverrechnung oder im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung beantragt werden. Details zum neuen Familienbonus Plus finden Sie auf www.bmf.gv.at. Der OÖVP-Arbeitnehmerbund Sebastian Kurz Bundeskanzler /august.woeginger August Wöginger ÖVP-Klubobmann /gustwoeginger Seite 14

[close]

p. 15

Baumgartenberg Glühmostwanderung Am Freitag, den 02. Februar 2018, veranstaltete der ÖAAB Baumgartenberg wieder die traditionelle nächtliche Glühmostwanderung. Dieses Mal waren Start und Ziel in Baumgartenberg bei Fam. Brigitte und Rudolf Rechberger. Nach der Vollmond-Wanderung ließen wir den Abend bei stimmungsvoller Musik mit dem Zieharmonikaspieler gemütlich ausklingen. Manfred Jungbauer ÖAAB-Obmann Fürs leibliche Wohl wurde mit Leberkäse, Mehlspeisen und Glühmost bestens gesorgt. Ein frohes Osterfest wünscht Ihnen/dir Bei der Tombola konnten die Teilnehmer auch heuer wieder viele tolle Preise gewinnen. Manfred Jungbauer ÖAAB Obmann Vielen DANK nochmals an alle Sponsoren, Albert Kern für die Fotodokumentation (BGBTV), der Familie Rechberger für die Gastfreundschaft sowie allen freiwilligen Helfern und Besuchern! Weitere Fotos von der Glühmostwanderung 2018 gibt es auf der Homepage www.bgbtv.at Spende 3D-Tier für Bogeneinschießplatz in Baumgartenberg Die Sektion Bogensport (Union Bgb.) unter Sektionsleiter Daniel Peneder durfte sich kürzlich über ein vom ÖAAB Baumgartenberg gesponsertes 3D-Tier für den Bogeneinschießplatz beim GH Rechberger in Baumgartenberg freuen. Der ÖAAB BGB wünscht viel Freude damit und „Alle ins Kill“! Alle Fotos von Albert Kern - BGBTV www.bgbvt.at Seite 15

[close]

Comments

no comments yet