Willich erleben - Ausgabe 13 1/2018

 

Embed or link this publication

Description

Willich erleben - Ausgabe 13 1/2018

Popular Pages


p. 1

13 1 | 2018 Jetzt kostenlos mitnehmen! WILLIeCrlHebenWillich, Anrath, Schiefbahn & Neersen

[close]

p. 2

GESUNDHEIT • PRÄVENTION • SCHÖNHEIT • FITNESS • WOHLBEFINDEN Schirmherr: Bürgermeister Josef Heyes PROGRAMM • Öffentliche Vorträge • Workshops •Gesundheitstests • Beratung zur Vorsorge Besuchen Sie die 9. Willicher Gesundheitswoche und informieren sich über nachhaltige Gesundheitslösungen GESUNDHEITSPARTNER • BÄCKEREI GREIS • BARMER • BRAUEREI KÖNIGSHOF • DERPART REISEBÜRO EMIL HESS • DR. BEATE REITZENSTEIN • ENERGETIX BINGEN • GESUNDHEITSHAUS HELTEN • GOLFCLUB DUVENHOF • HALLE 22 FITNESS & GESUNDHEIT • HAUSMANN - IHR FAHRRADEXPERTE • KARRIEREBERATUNG ANDREA KÜCK • LATINKA GOSSLING – ENERGIEARBEIT • PHYSIOTHERAPIEPRAXIS PHYSIO 22 • POLAR ELECTRO • REHA 22 GESUNDHEITSSPORT E.V. • SANITÄTSHAUS JARKOVSKY • THERMOMIX • VIENHUES BIOMARKT • WELLBEING DONNA DANTON VERANSTALTER Halle 22 und Premiumpartner aus dem regionalen Gesundheitswesen EINTRITT FREI 12. März bis 18. März 2018 Schmelzerstraße 5 • 47877 Willich Telefon: (02154) 88660 Programm unter: www.halle22.de

[close]

p. 3

// Willich erleben Liebe Leserinnen und Leser, Im Vorwort der vergangenen Ausgabe haben wir noch geschrieben: Wie schnell die Zeit vergeht! Jetzt liegt die erste Ausgabe 2018 von „Willich erleben“ vor Ihnen und schon ist Weihnachten 2017 längst vergessen, die Karnevalszeit ist schon wieder vorbei. Bald wird die Uhr wieder auf Sommerzeit gestellt und Ostern steht vor der Tür. Aber zuvor feiert der Allgemeine Schützenverein 1886 e.V. Willich noch das 4. Märzenfest vom 16. bis 18. März im Gewerbepark Stahlwerk Becker und es werden nicht nur Partys gefeiert. In diesem Jahr heißt das Motto beim Familientag: „für Jung und Alt“, denn Kooperationspartner der Schützen am Sonntagnachmittag ist die Seniorenstelle der Stadt Willich. Gemeinsam haben sie 300 Senioren zum Kaffee und Kuchen ins Festzelt an der Wasserachse eingeladen. Wir meinen: das eine tolle Aktion für das Miteinander der Generationen. Das heißt aber auch: Bald beginnt wieder die Schützenfestzeit in unserer Stadt mit ihren acht Schützenfesten. Den Anfang macht wie immer der Schützenverein in Klein-Jerusalem. Er feiert vom 5. bis 10. Mai. All das sind natürlich Themen in unserer 13. Ausgabe von Willich erleben. Dazu berichten wir über die Johannes-Bruderschaft Niederheide und über den ersten Feuerwehrmann unserer Stadt: Thomas Metzer. Erstmalig gibt es in dieser Ausgabe eine Handwerkerseite, sowie die beliebten Tipps von unseren Partner-Unternehmen. Stadt-Archivar Udo Holzenthal berichtet über die „Gelbe Villa“ am St. Bernhard Gymnasium und ab Seite 28 haben wir wieder viele Termine für Sie zusammengestellt. Jetzt wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen und besuchen Sie uns im Internet unter www.willicherleben.de. Nadia Joppen & Wolfgang Dille Herausgeber Inhaltsverzeichnis // Willicher Leben 4 // Willicher Leben 6 12// Willicher Leben 10// Willicher Köpfe Märzenfest 16// Kultur erleben Senioren feiern mit St. Bernhard Thomas Metzer 18// Willicher Leben 20// Kultur erleben 28// Willich erleben Kultur-Programm 2018 Titelbild: Daniel Käsler 2-facher Meister Sonderveranstaltungen Termine in Willich 3

[close]

p. 4

MarzenfestFestspiele erleben erleben Der Allgemeine Schützenverein (ASV Willich) veranstaltet vom 16. bis 18. März zum vierten Mal das Märzenfest im Stahlwerk Becker „Unsere Schützen waren alle begeistert und haben bereits weit im Voraus dafür gesorgt, dass unser diesjähriges Fest am Samstagabend schon Ende letzten Jahres restlos ausverkauft war“, freut sich ASV-Präsident Willi Stennes. Wichtig ist: Der Einlass am Samstag (18. März) beginnt bereits um 16.30 Uhr, damit alle in Ruhe ihren reservierten Platz finden. Um 18.00 Uhr ist der Fassbier-Anstich mit Bürgermeister Josef Heyes, Ferdinand Steinacher, Geschäftsführer der Auerbräu, sowie ASV-Präsident Willi Stennes. Dazu gibt es am Abend eine Tombola mit attraktiven Preisen: Hauptgewinn ist eine Wochenend-Reise zum Rosenheimer Herbstfest, dazu gibt es 20 weitere tolle Preise. DIRNDL, LEDERHOSEN, MÄRZENBIER UND DAZU DIE ORIGINAL WIES‘N-BAND „MÜNCHNER ZWIETRACHT“ Der Brauch hat seine Wurzeln in Oberbayern und Österreich: Im Mittelalter schenkten die Mönche dort um den Josephs-Tag (19. März) das erste frisch gebraute Bier – kurz „Märzen“ – aus. Dazu fanden häufig Jahrmärkte zu diesem Termin statt. Diese Traditionen haben sich erhalten: Noch heute ist in vielen Orten der „Josephs-Tag“ ein Feiertag und es gibt Märkte verschiedenster Art. Der ASV 1886 Willich e.V. hat 2015 das bayrische Traditionsfest aufgegriffen und so die Grundlage für das „Märzenfest“ am Niederrhein geschaffen. Jetzt folgt immer im März die Fortsetzung – und in diesem Jahr vom 16. bis 18. März. Am Samstagabend spielt im beheizten Festzelt die „Münchner Zwietracht“: „Wir haben dem Wunsch unserer Schützen entsprochen und konnten die Band für weitere Jahre an uns binden“, so die ASV-Organisatoren. 90ER JAHRE PARTY 2018 MIT DEUTSCHLANDS KULT-DJANE Der ASV hat erstmalig eine Fachfrau für den Abend verpflichtet: DJane Ingrid Häfner aus München ist Spezialistin auf diesem Gebiet und präsentiert die Hits der 80er & 90er Jahre Party am Freitag (16. März 2018) ab 19 Uhr im Festzelt. Sängerin, DJane und Entertainerin Ingrid Häfner ist eine musikalische Unterhaltungskünstlerin. Mit einem ausgesprochenen Faible für Musik und Fußball lebt sie ihre Passion für beide Themen seit drei Jahrzehnten und vermag auch immer wieder, sie geschickt zu verknüpfen. Als Entertainerin überzeugt sie das Publikum bei großen 80er & 90er Jahre Partys in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bei Abendveranstaltungen überrascht sie mit selbst gesungenen Live-Acts und als Stadion-DJane sorgt sie neben dem Fußballfeld nicht nur in Spielpausen für beste Stimmung. „Das Zelt werden wir für den Abend in eine Groß-Disco umfunktionieren“, verspricht der Veranstalter. Eine tolle Licht-Effekt-Anlage, Riesen-Spiegelkugel und reichlich andere Effekte sorgen für das Club- und Disco-Flair der 80er und 90er Jahre. Weitere Informationen zum Märzenfest unter http://asv-willich.de/maerzenfest/ 4 //  Willicher Leben KARTENVORVERKAUF Für die 90er Jahre-Party gibt es Karten im Vorverkauf bei Schreibwaren Erren am Markt in Willich und an der Aral-Station Budde, Krefelder Straße, Willich. Sie kosten nur 5 Euro zzgl. 1,- Euro VVK. An der Abendkasse 7,- Euro

[close]

p. 5

SCHÜTZENFE POST 130. Schützenfest in W Allgemeiner Schützenverein 1886 e.V. Willich 16. – 18. März 2018 10. bis 14. Juli 20 Freitag, 16. März, 19.00 Uhr Einlass ab 18.00 Uhr Sonntag, 18. März, 13.00 Uhr Einfrteriitt Samstag, 17. März, 18.00 Uhr Einlass ab 16.30 Uhr Leider schon AUSVEmRKitAdUeFrT! im beheizten Großraum-Eventzelt Buntes Familienprogramm, großes Kuchen-Buffet, Aktionsbühne mit Musik, Tanz, Unterhaltung, Vorführungen Willicher Vereine, Clown-Vorführung, KINDERTRÖDELMARKT im beheizten Festzelt (Spielsachen und Kinderkleidung) Anmeldung und Tischreservierung unter 02154 486715 Eröffnung im Konrad-Adenauer-Pa Freitag, 10„ARu.ußneJdnuguemlläidni2deeW0a1sse5racahsbe“ 19.0 Kunsthandwerker und Kram- und Trödelmarkt FassbieransticKhind-eraSkteiorneenn, Haüpdfbeurg-, KDaruJsse-lleKu.lva. an. gfeu *Das Betrachten des FeuerwerkesHimisKtoonrraisdcAhdeenaTurear Pkatrok,rweenlc-heusnvodmSWcehihleer apups egerz-ündet wird, erfolgt Allgemeiner Schützenverein 1886 e.V. Die gesetzlichen BestimmAuungsesntuenldluVonrsgch,rLiftaennwdemrdeanssceihteinns edens-aAusufüshsretnedlelnuUnntgernehmens ein weitere Infos: www.asv-willich.de Ticket-Hotline: 02154 486715 Kartenvorverkauf (zzgl. 1 Euro VVK): ARAL Station Budde, Krefelder Straße Schreibwaren Erren, Markt wimwGrwün.daesrzve-nwtruilmli:ch.de Große Foto-Ausstellung historische Schützen- und Heimatbilder djm dille joppen medienservice 01_2015_Schützenfest.indd 1 Z E LT E arrawasser GmbH 41515 Grevenbroich, Industriegebiet Ost Tel.: 0 21 81/16 10 31 · Fax: 16 10 33 Eierhandel Familie Holz Z E LT E W. PASCHERTZ GRUNDSTÜCKS GMBH Schmelzerstr. 2 47877 Willich arrawasser Tel. 02154 95400990 iGnmfob@Hpaschertz.com 41515 Grevenbroich, Industriegebiet Ost Tel.: 0 21 81/16 10 31 · Fax: 16 10 33 Generalagentur Thomas Brandt HASLER KINOLD JENSEN RECHTSANWÄLTE www.haslerkinoldjensen.de W. PASCHERTZ GRUNDSTÜCKS GMBH HASLER KINOLD RECHTSANWÄLTE www.haslerkinold.de Eierhandel Familie Holz Der Immobilienmakler der Postbank BHW / Postbank Beratungscenter Willich, Markt 2-3 Tel. 021 54-953 51 57

[close]

p. 6

Marzenfest erleben Familienfest für Jung und Alt – der Sonntag beim Märzenfest „Oh Donna Clara ich hab Dich tanzen gesehen… oder Seemann, Deine Heimat ist das Meer… richtig alte Oldies und Kaffeehaus-Musik werden wir am Sonntagnachmittag beim Familienfest präsentieren“, verspricht Bandleader Stefan Danners von den „Kleinenbroichern“. Das hat einen bestimmten Grund, denn der Sonntag, 18. März, ist für „Jung und Alt“ beim Märzenfest. So wird die Seniorenstelle der Stadt Willich im Zelt einen Bunten Nachmittag für ältere Willicher durchführen. „Damit geht die Kostenloser Fahrdienst Märzenfest 18.03.2018, 14:30 – 18:00 Uhr Hinfahrt 13:15 Uhr 13:20 Uhr 13:30 Uhr 13:35 Uhr 13:40 Uhr 13:45 Uhr 13:50 Uhr 13:55 Uhr 14:00 Uhr Anrath Martinsplatz “ Lise-Meitner-Gymnasium, Neersener Str. Neersen Schloss Neersen Schiefbahn Schiefbahn Nordbahnhof („Casa Sierra“) “ Kurt-Schumacher-Park “ Kirche, Busbahnhof Willich Freizeitzentrum “ Kaiserplatz “ Ankunft Stahlwerk Becker, Festzelt Rückfahrt ab Stahlwerk Becker: ca. 18.10 Uhr in umgekehrter Reihenfolge Stadt einen anderen Weg, weil es Wunsch von Politik und Verwaltung war, die bisherigen Ältestenfeste in eine andere Form zu bringen. Wir sind sehr froh, dass wir das Thema in den Zusammenhang mit dem ASV-Märzenfest stellen können“, sagt Seniorenbeauftragte Bärbel Blomen. „Wir möchten noch stärker alle Generationen ansprechen. Deswegen freuen wir uns, dass wir in diesem Jahr eine Zusammenarbeit mit der Stadt Willich und der Seniorenstelle der Stadt beginnen konnten“, so ASV-Präsident Willi Stennes. Die Verantwortlichen Schützen des ASV und die Firma Barrawasser, die das Festzelt betreut, waren sofort bereit, die Seniorenstelle bei der Organisation zu unterstützen und werden den Bereich ansprechend herrichten. Die Senioren können sich in einem Teilbereich des Festzeltes mit Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen, oder auch ein Bierchen trinken und Würstchen essen. Danach ist geselliges Beisammensein und die älteren Gäste können das Bühnenprogramm mit Tanzvorführungen und Live-Musik der „Kleinenbroicher“ verfolgen oder sogar einen Tango tanzen. Dank des Engagements der Stadt können viele ältere Bürger zu dem Festgelände im Stahlwerk Becker kommen, die sonst keine Möglichkeit haben, hierher zu gelangen. Die Stadt organisiert unter anderem einen Bus-Shuttle, um den älteren Menschen den Weg zu erleichtern. „Wir laden alle älteren Willicher – und das heißt aus allen Stadtteilen – herzlich ein, sich am Fest zu beteiligen“, so Bärbel Blomen. Wer mitfeiern möchte, kann sich bis zum 9. März in den Begegnungsstätten oder bei ihr und Kollegin Inge Pintgen anmelden. Tel.: 02154 / 949-653 oder E-Mail: baerbel.blomen@stadt-willich.de Platzkarte als Verzehrgutschein: 5,- Euro Gaststätte Haus Inh. Horst Neven Peterstraße 56 · 47877 Willich Telefon 0 21 54 / 88 74 34 bietet Ihnen: Saalbetrieb für 200 Personen zu allen Anlässen Gutbürgerliche Küche in gemütlicher Atmosphäre Spezialität: Kaltes Buffet 6 //  Willicher Leben Mit dem richtigen Riecher für Ihre Immobilie FALK IMMOBILIEN Björn-Uwe Falk Niederstraße 46 47877 Willich-Schiefbahn Telefon: 0 21 54 / 95 30 843 Mobil: 01 73 / 133 44 43 www.immobilien-falk.de falk@immobilien-falk.de

[close]

p. 7

// Willicher Leben Marzenfest fur die ganze Familie am Sonntag Der ASV lädt die Bürger nicht nur zu den beiden AbendFeten ein, sondern auch das Tagesprogramm des Märzenfestes 2018 am Sonntag hat viel zu bieten: OLDTIMER-, TRAKTOREN- UND LANDMASCHINEN-AUSSTELLUNG NEU: Am Sonntag, 18. März, können Oldtimer-Fans ihre Schätze vorführen: „Wir haben so viel Platz, dass auch Besitzer von Oldtimern eingeladen sind“, berichtet Organisator Heinz-Jakob Gather: „Wer einen Oldtimer hat kann sich telefonisch anmelden oder am Sonntag ins Stahlwerk Becker kommen“, so Gather. Im Schatten des alten Wasserturmes werden historische Traktoren und Schlepper vorgestellt. Mindestens 25 alte Hanomag, Lanz, Allgeier sind im Stahlwerk zu sehen. Außerdem organisieren Landwirte des ASV eine Ausstellung mit modernen Landmaschinen. Wer mit machen möchte, kann sich bei Jakob Gather anmelden, Tel.: 0157 83 67 11 18 SONNTAG IST KINDERTRÖDELMARKT IM FESTZELT Neben Vorführungen auf der Bühne, angefangen vom Zauberer bis hin zum beliebten Kinderschminken und Kinderbastelecke, findet im Festzelt wieder ein Kindertrödelmarkt statt. „Neben Spielsachen haben Mütter oder Väter die Möglichkeit im Festzelt ausgediente Anziehsachen beim Kindertrödelmarkt anzubieten“, so die Organisatoren. Wer mitmachen möchte, muss sich anmelden, da nur begrenzter Platz zur Verfügung steht. Die Teilnahme kostet € 5,- und ist für den „Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld e.V.“ bestimmt. Anmeldung bitte nur per E-Mail an info@asv-willich.de FOTOAUSSTELLUNG IM GRÜNDERZENTRUM ASV-Mitglied Peter Wynands hat eigens für diesen Termin wieder eine Foto-Ausstellung vorbereitet und erweitert: „Viele unserer Schützen werden ihre Jugendbilder entdecken und wir erinnern an diejenigen, die nicht mehr bei uns sind“, meint Wynands. Insgesamt zeigt er mehr als 700 Bilder – „dank der Unterstützung durch die Stadt Willich können wir die Schauwände im Gründerzentrum aufbauen“, so ASV-Präsident Willi Stennes. Die Ausstellung im Gründerzentrum ist am 17. und 18. März jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Kindertrödelmarkt im Rahmen des Märzenfestes des ASV Willich im Stahlwerk Becker Sonntag, 18. März, 13.00 Uhr im beheizten Großraum-Eventzelt Kindertrödelmarkt und buntes Familienprogramm, großes Kuchen-Buffet, Aktionsbühne mit Musik, Tanz, Unterhaltung, Vorführungen Willicher Vereine, ClownVorführung VON KINDERN FÜR KINDER: • verkauft euer ausrangiertes Spielzeug VON MAMIS FÜR MAMIS: • gebrauchte Baby- und Kinderkleidung Anmeldung und Tischreservierung unter 02154 486715 oder per E-Mail info@asv-willich.de Verkauf nur von privat, gewerbliche Händler sind ausgeschlossen! Illustrations by freepik.com Feiern Sie auf dem Frühlingsfest! Wir fahren! Rufen Sie uns an – wir sind da! 02154 3333 www.CC3333.de 7

[close]

p. 8

Hans Brocker KG · Im Fließ 14 · 47877 Willich Tel. 02154 9566-0 · Fax 02154 9566-49 · www.brocker-moehren.de Junges Gemüse sucht Liebhaber! 8 //  Willicher Leben

[close]

p. 9

// Willicher Leben Beim Winterball: Niederheider Königshaus von Roland Köntges startet in die Amtszeit Der 44-jährige Schlosser freute sich riesig und umso mehr als sein Vater Heinz-Günter Köntges den Vogelschuss miterleben konnte. Der war nämlich exakt vor 40 Jahren König in Schiefbahn und gehörte nach dem Vogelschuss zu den ersten Gratulanten. Die Tochter des Königspaares, Marie, und ihre Freundin Lea vervollständigen das Königshaus als Hofdamen. Der König hat schon früh bei den Kadetten der Niederheider Bruderschaft angefangen und ist jetzt im Vorstand tätig: Er ist für die Sommernachts-Party zum Auftakt des Schützenfestes zuständig. Der begeisterte Schütze liebt außerdem Fußball – und sein Herz schlägt für Borussia Mönchengladbach. Früher hat er selber in Schiefbahn gespielt, heute kickt er nur noch sporadisch, fährt aber gerne ins Stadion. Außerdem geht das Königspaar in seiner freien Zeit gerne auf lange Spaziergänge mit der Hovawart-Hündin Maya. „Für uns war es eine wunderbare Veranstaltung. Es war ein tolles Erlebnis, als der ganze Saal aufstand und alle klatschten. Wir wurden sehr herzlich begrüßt“ – so fassen Mechthild und Roland Köntges, Königspaar der St. Johannes Bruderschaft Niederheide im Jahr 2018 die Eindrücke ihres ersten Auftrittes zusammen: Anfang Februar fand im „Niederheider Hof“ der traditionelle Winterball der Niederheider Schützen statt. Es war wie in den Vorjahren eine sehr schöne Veranstaltung, bei der die Niederheider Bruderschaft wie gewohnt erstmalig den Schützenkönig des laufenden Jahres mit Ministern, den Frauen und dem Hofstaat in einem festlichen Rahmen präsentierte. Das Königspaar absolvierte die ersten Königstänze, später gab es einen Aufzug der Prinzengarde der Stadt Willich – auch schon eine lange Tradition beim Winterball. Die Tanzlustigen sorgten dafür, dass die Band ihre Auftrittszeit verlängern musste. Im Rückblick auf den entscheidenden Montagvormittag – den des 21. August 2017 – erinnert sich das Königspaar: „Es war eine sehr spontane Entscheidung, den Vogel abzuschießen“ – und sie wurde nicht unmaßgeblich vom Präsidenten der Bruderschaft, Johannes Bäumges, beeinflusst. „Er nahm mich am Donnerstagabend vor Schützenfest in den Arm und meinte: Mit deinem Schatz muss ich noch mal reden“, erinnert sich die neue Königin Mechthild. Aus dem Reden wurde schnell ein Projekt und dann fehlten nur noch Minister und Königsoffizier. Ganz klar war die Entscheidung des Königsoffiziers Hans-Jürgen Brocker: Dieser – der beste Freund des Königs und mit ihm Doktor in der Niederheider Generalität – meinte, er könne aus familiären Gründen nicht so viel Zeit aufbringen wie er sie für ein Ministeramt benötige. Aber als Königsoffizier stände er gerne zur Verfügung – und war somit prompt im Amt. Mit Stefan Kröppel und Bettina Schneider sowie Hubertus und Andrea Wuttke waren dann auch schnell die notwendigen Ministerpaare gefunden und es begann der Vogelschuss. Der erwies sich allerdings als langwierig: Schießleiter Christian Schreiber hatte einen „zähen Vogel“ zimmern lassen. Roland Köntges holte ihn erst nach rund 90 Minuten und mit dem 421. Schuss von der Stange. Bilder: Peter von Bohemen 9

[close]

p. 10

Freiwillige Feuerwehr Willich Viel Arbeit zum Jahresanfang Gleich zwei große Einsätze haben die ehrenamtlichen Löschkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Willich zum Jahresbeginn stark beschäftigt. In der Nach zum 17. Januar um 4 Uhr nachts wurden die Löschkräfte alarmiert, weil es durch einen Blitzschlag auf dem Dicker-Hof von Bernd Stennes zu einem Großbrand gekommen war. Dieser Einsatz dauerte mit Nacharbeiten bis 20 Uhr – und schon am nächsten Tag (18. Januar) sorgte Sturmtief Friederike von 10 bis 19 Uhr für rund 160 Einsätze inklusive der Nacharbeiten. Für den Chef der Freiwilligen Feuerwehr Willich, Stadtbrandinspektor Thomas Metzer, haben seine Leute an diesen Tagen eine erhebliche und teils auch für sie selber gefährliche Sicherheitsleistung für die Bevölkerung erbracht: „Der Sturm war gefährlich für alle, aber die Bürger waren aufgerufen worden, zuhause in Sicherheit zu bleiben. Meine Frauen und Männer mussten aber raus, um Gefahren für die Bürger abzuwehren“, schildert er. Bei der Einsatzplanung für die Arbeiten auf dem Dickerhof habe er die Wettervorhersagen zu Friederike schon berücksichtigt und die Einsatzkräfte zügig ausgetauscht. Erst seien Willich und Anrath im Einsatz gewesen, danach Neersen und Clörath. Währenddessen habe der Löschzug Schiefbahn die Verantwortung für den Brandschutz in der Gesamtstadt getragen. Am Sturmtag selber habe er die Feuerwehrleute zur Vorsicht angehalten: „Wir haben nur das gemacht, was massiv die öffentliche Sicherheit gefährdet hat.“ Gefahrenstellen, Hauptstraßen und öffentlicher Raum hätten Vorrang, „den Rest machen wir, wenn die akute Gefahr vorbei ist“, so Metzer. Denn die Bilanz ist immer noch erschreckend: Das Sturmtief hatte in ganz Deutschland acht Menschenleben gefordert, darunter die von zwei Feuerwehrleuten – und im Kreis Viersen denken viele Rettungskräfte noch an den Sturm Kyrill am 18. Februar 2007: Damals war in Tönisvorst Feuerwehrmann Thomas Grumbach zu Tode gekommen. Friederike hatte in Willich mit den Nacharbeiten zu insgesamt rund 160 Einsätzen geführt, so die Bilanz – und alle diese Arbeiten haben stundenlang die ehrenamtlich tätigen Feuerwehrleute erledigt. KEINE RUHEPAUSE Schon alleine diese Aufgaben stellen eine enorme Herausforderung an die Einsatzkräfte – was viele Bürger im Nachhinein nicht bedenken: Für die Ehrenamtler gibt es nach Einsätzen in der Regel keine Ruhepause. Sie können nicht wie Berufsfeuerleute nach 24 Stunden in die Ruhephase oder nach längeren Einsätzen Überstunden abbauen, sondern müssen zurück in ihre beruflichen Tätigkeiten und dort leistungsfähig sein. „Wir sind ja froh, dass wir in Willich noch relativ viele Arbeitgeber haben, die ihre Leute für den Dienst am Bürger freistellen, Projekte und Aufträge umplanen und in manchen Fällen sogar auf die vom Land vorgesehenen Ausgleichszahlungen nicht beantragen – aber das kann ein Unternehmen auch nicht dauerhaft ohne wirtschaftliche Verluste aushalten“, hat Metzer Verständnis für die „andere“ 10 //  Willicher Leben Elektro-Lücke_186x85mm.indd 1 GmbH Walzwerkstraße 10 · 47877 Willich Tel.: 0 21 54/41 44 50 · Fax: 0 21 54/41 44 30 www.elektro-luecke.de 04.02.17 21:40

[close]

p. 11

// Willicher Leben Seite. Es komme auch vor, dass die Feuerwehrleute die Abwesenheitsstunden nacharbeiten müssen. Bei großen Einsätzen sei das Arbeitgeber-Verständnis oft noch eher vorhanden als bei den üblichen Tageseinsätzen – wie etwa Unfällen auf den Autobahnen rund um Willich oder etwa, wenn die Feuerwehr zur Unterstützung gerufen werde, weil ein Mensch hilflos in seiner Wohnung liegt und die Tür aufgebrochen werden muss. Dieses Problem müsse jedes Feuerwehrmitglied mit dem Arbeitgeber lösen – und dazu noch sehen, wie ein plötzlicher, manchmal langer und oft gefährlicher Einsatz mit dem Familienleben in Einklang zu bringen ist. Zu den tatsächlichen Einsatzzeiten kommt noch ein weiterer Aufgabenbereich hinzu – die Grundausbildung und die ständigen Fortbildungen, mit denen die Feuerwehr auf neue Entwicklungen in unserer Gesellschaft reagieren muss. Nur ein Beispiel: Photovoltaik-Anlagen auf dem Dach sind ein Stadtbrandinspektor Thomas Metzer ist der Chef der Freiwilligen Feuerwehr Willich 85x186Werleben2.qxp_Layout 1 04.04.17 12:02 Seite 1 wünschenswerter Beitrag zum Umweltschutz – für die Feuerwehr hieß das, dass eine neue Drehleiter mit „Knick-Möglichkeit“ gekauft werden musste, um die Dachpfannen auf der abgewandten Seite aufzunehmen, Brandnester zu entdecken und die Hitze entweichen zu lassen. Auch auf das Fahrzeug mussten die Anwender geschult werden. Ein anderes Beispiel: E-Autos, Erdgas-Autos oder Hybrid-Fahrzeuge – alle diese Technologien bedeuten, dass die Feuerwehrleute lernen müssen, wie sie ohne Gefahr für sich und andere in die Fahrzeuge kommen und etwa eingeklemmte Personen befreien können. Ein anderer Aspekt: Durch den Klimawandel verändern sich wetterbeeinflusste Einsätze – und was sei etwa, wenn ein Schneesturm für einen mehrtägigen Stromausfall sorge, fragt Metzer: Dann funktioniert nichts – Heizung, Telefon, Handy, PC oder auch nur die Zapfanlage an der Tankstelle oder das Kassensystem im Supermarkt. „Im Bereich des Rettungswesens müssen wir für alle diese Fragen Lösungen suchen, denn der Bürger verlässt sich im Allgemeinen auf das staatliche Handeln“, so Metzer – wobei er auch zu bedenken gibt: Eine 100prozentige Sicherheit gibt es nicht – und auch keinen alleinigen Verlass auf den Staat. Bort Lodging Ferienwohnung / Wohnen auf Zeit für Messebesucher, Urlauber, Mitarbeiter oder Ihre Gäste www.bort-lodging.de | E-Mail: info@bort-lodging.de | Claudius Bort PBluancchkbstarr. 4b1e|i:4w78w77wW.bilolircth-l|oTdegleifnogn.:d0e21o5d4e/r81w3w5 9w1.7b|ooMkoibnilg: .0c1o7m1 26 15 230 11

[close]

p. 12

GESCHICHTeErleben ST. BERNHARD Teil 2 „Die Oetker-Villa“ Sommersitz des Firmeninhabers Albert Oetker in Niederheide, später unter anderem NS-Gauschule für Beamte und Wohnsitz der Hünfelder Oblaten Aufgrund seiner großen Verbundenheit mit dem Schiefbahner Werk beschloss Albert Oetker, sich auf einem 42 Morgen großem Areal westlich der Fabrik einen Sommersitz errichten zu lassen. Als Baumeister wählte er den renommierten Krefelder Architekten Hugo Koch (1846-1921), der bereits die Krefelder Stadthalle errichtet und das Kaiser-Wilhelm-Museum erweitert hatte. Am 15. Mai 1897 begannen die Bauarbeiten. Koch gestaltete das Landhaus „bis in die kleinste Einzelheit der Ausstattung im Stil der damaligen Zeit.“ Für ein im Jugendstil gestaltetes Fenster gewann Oetker den Künstler R.W.Holler. Die Villa wurde im Juni 1898 fertiggestellt. Auch der an die Villa angrenzende Park wurde mit teilweise exotischen Bäumen, künstlichen Seen, Brücken, verschlungenen Wegen und einer Grotte sehr aufwändig gestaltet. In einer Gärtnerei mit großen Gewächshäusern wurde versucht, bisher am Niederrhein unbekannte Pflanzen und Sträucher heimisch zu machen. Albert Oetker wohnte bis zu seinem Tod 1909 in der Villa. Anschließend machte die Witwe Milly Oetker „Haus Niederheide“ zu ihrem ständigen Wohnsitz. Im Besitz der Nationalsozialisten Nach dem Tod von Milly Oetker (1931) stand das Haus zum Verkauf. Die NSDAP-Ortsgruppe Schiefbahn nahm Kontakt zum Reichsbund der Deutschen Beamten auf. Am 26. März 1936 wurde die Villa für 56.400 RM an den Reichsbund verkauft und anschließend durch den Regierungs-Baumeister Ackermann umgestaltet. 12 //  Geschichte erleben

[close]

p. 13

// Geschichte erleben Unter anderem ließ Ackermann das Jugendstilfenster Hollers entfernen und durch ein momumentales Glasfenster von Professor Richard Schwarzkopf von der Kunstakademie Düsseldorf ersetzen. Am 11. Oktober 1936 wurde die Gauschule Düsseldorf eingeweiht, mit Wirkung zum 1. Januar 1939 trug sie die offizielle Bezeichnung „Reichsschule des Hauptamtes für Beamte in Schiefbahn bei Düsseldorf“. Am 4. Februar dieses Jahres besuchte der Reichsorganisationsleiter der NSDAP, Robert Ley, die Schule. Seit dem 1. November 1939 diente die Villa dann als Lager des weiblichen Reichsarbeitdienstes. Am 20. Februar 1945 räumte der RAD das Gebäude. Unmittelbar danach richtete die Panzerlehrdivision auf dem Gelände eine Werkstatt ein, von hier aus erfolgte am 1. März 1945 der Gegenangriff, der im Panzerkampf in Schiefbahn mündete. Nach der Besetzung wurden amerikanische Truppen in der Villa einquartiert, verließen diese aber wieder Ende April. Im Mai wurde die Gemeinde Schiefbahn vom Landrat mit der Sicherung des Areals beauftragt. Im Juni 1945 wollte die Stadt Krefeld von den Amerikanern den Besitz übernehmen, um hier Infektionskranke unterzubringen, scheiterte jedoch mit ihrem Unterfangen. Die Gemeinde Schiefbahn favorisierte vielmehr die Überlassung der ehemaligen Gauschule an den Oblaten-Orden. Der Orden „beabsichtige dort zunächst ein Erholungsheim für Stadtkinder einzurichten. Später solle dann dort eine Art höhere Knabenschule eingerichtet werden.“ Niederlassung der Hünfelder Oblaten Der Gedanke der Überlassung an den Orden geht zurück auf den Schiefbahner Apotheker Schmitz, der diesbezüglich Kontakt zum Oblaten-Pater Mehren in Lürrip aufnahm. Zum 1. Juli 1945 wurde die Villa offiziell an den Orden vermietet. Am 2. September 1945 siedelte Pater Mehren nach Schiefbahn um. Ausschlaggebend für die Entscheidung der Briten für den Orden und gegen Krefeld war die fehlende seelsorgerische Betreuung in Niederheide. Am 15. Oktober 1946 wurde die Missionsschule St. Bernhard eröffnet. Der Name St. Bernhard ist auf den damaligen Pfarrer von Schiefbahn, Bernhard Niccolini, zurückzuführen. Die ersten Sextaner kamen aus Burlo/ Westfalen. Im August 1953 genehmigte das Kultusministerium die Errichtung eines Progymnasiums (bis Klasse 10) nach dem Bau von „Schule 1 und 4“. Durch den Bau der neuen Gebäude konnte die Oetker-Villa anderweitig genutzt werden, sie beherbergte seitdem nur noch die Brüder. 1993 gaben die Hünfelder Oblaten den Standort Schiefbahn auf, im Anschluss wurden in der Villa Wohnungen eingerichtet. Das Erdgeschoss blieb der Schule vorbehalten, die es 2017 in ein Selbstlernzentrum umbaute. Teil 3 (St. Bernhard Gymnasium) veröffentlichen wir in Ausgabe 14 im April 2018. Texte und Fotos wurden uns freundlicherweise vom Archivar der Stadt Willich, Udo Holzenthal zur Verfügung gestellt. 13

[close]

p. 14

Anzeige Solarstrom selber nutzen – Beratung im EZ:W Die Nutzung von selbst erzeugtem Strom durch eine Photovoltaikanlage ist seit mehreren Jahren bekannt und beliebt. Sie sorgt für geringere Stromkosten, Unabhängigkeit vom Energieversorger, dient dem Klimaschutz und treibt die Energiewende voran. Je mehr der Hauseigentümer den selbst erzeugten Strom nutzen kann, desto besser ist die Wirtschaftlichkeit – das bedeutet eine hohe Eigenverbrauchsquote. Und je größer der Anteil des Eigenstroms am Gesamtstrombedarf ist, umso besser sind die Wirtschaftlichkeit der Anlage und die Autarkie des Anlagenbetreibers. Eine Möglichkeit zur Steigerung der Eigenverbrauchsquote ist die Einbindung eines Batteriespeichers. Um den Eigenverbrauch von Solaranlagen zu maximieren, wird die Batterie je nach Bedarf automatisch ge- oder entladen und der Strombezug aus dem Netz vom Energieversorger somit reduziert. Speicherlösungen ermöglichen es Eigenheimbesitzern sich energieunabhängiger zu machen. Das Problem: Wer sich im Internet über mögliche Komponenten und Produkte informieren möchte, dem wird schnell klar, wie groß die Bandbreite mittlerweile ist. Eine fachkundige und unabhängige Beratung, die das Energiezentrum Willich EZ:W als städtische Einrichtung anbietet, bietet eine erste Orientierung. Grundsätzlich gilt: Lithium-Ionen-Systeme setzen sich immer stärker durch. Durch eine höhere Entladetiefe und eine höhere Zyklenzahl, d.h., wie oft sich die Batterie vollständig auflädt und wieder entlädt, haben sie eine längere Lebensdauer. Lithium-Speichersysteme sind generell eher wartungsarm und ihr Wirkungsgrad ist grundsätzlich höher. Außerdem sind mittlerweile viele der angebotenen Batterietypen überwiegend innerhalb des 1. Jahres erweiterbar, d.h., der Endverbraucher kann entscheiden, ob die Speicherkapazität ausreicht oder ob er diese erhöhen möchte. 1. SPEICHERSYSTEME UND INTEGRATION Neuanlagen Photovoltaik und Speicher Nachrüstung Speicher • AC- und DC-Systeme • nur AC-Systeme AC-Systeme: Zeichnen sich durch zwei getrennte Umwandlungen des Gleichstroms vom Solarmodul und von der Batterie in ein Wechselstromnetz aus. Vorteile: • Flexibilität: Photovoltaikanlage und Batterie lassen sich unabhängig von- einander und damit individueller dimensionieren in Bezug auf Leistung, Kapazität oder Nachrüstung. Das kann eine höhere • Effizienz bedeuten, da PV-Wechselrichter und Batterie unabhängig voneinander optimal abgestimmt werden können. 14 //  Willich erleben

[close]

p. 15

Solarenergie spart über 26 Mio. t CO2 in Deutschland Dies entspricht dem durchschnittlichen jährlichen CO2-Ausstoß von 12,4 Millionen Mittelklasse-PKW 26 Mio. t CO2 // Willich erleben Anzeige www.solarwirtschaft.de Quelle: eigene Berechnungen BSW-Solar (vorläufig); Stand 1/2017 • Stabilität: ein Ausfall einer einzelnen Baugruppe führt nicht zum Gesamtausfall des Gesamtsystems. • Unabhängigkeit durch unterschiedliche Systeme • verschiedene Energieerzeuger (PV, Wind, BHKW) einbindbar DC-Systeme: DC bedeutet, dass der Gleichstrom vom Solarmodul und der Batterie in einer Stufe in netzfähigen Wechselstrom für den Haushaltsverbrauch umgewandelt wird. Lediglich ein Wechselrichter steuert und überwacht die PV-Produktion, den Verbrauch sowie die Speicherung. Vorteile: • Kompaktheit: Diese Systeme lassen sich meist in einem Gehäuse unterbrin- gen, sind daher platzsparenden und einfacher im Aufbau. • Effizienz: Bei optimaler Abstimmung der Systemkomponenten lassen sich höhere Wirkungsgrade erzielen • Kostenvorteile durch weniger Systemtechnik möglich • Übersichtlichkeit bzw. nur ein Hersteller und Garantiegeber Es gibt Anbieter, die Komponenten aus eigener Fertigung mit denen anderer Hersteller im Verbund oder auch in einem Schrank kombinieren. Dazu kommen Hersteller von Komplettsystemen, bei denen die Hauptkomponenten aus der eigenen Fertigung stammen. 2. PREISE Die Nachfrage nach Solarstromspeichern steigt stetig an. Gleichzeitig haben sich die Preise solarer Heim- und Gewerbespeicher nach aktuellen Erhebungen des Bundesverbandes für die Solarwirtschaft in den letzten vier Jahren fast halbiert. Der Endkundenpreis in den verschiedenen Marktübersichten gibt die Preisempfehlung des Herstellers oder Anbieters an ohne Installationskosten und beinhaltet je nach Zusammensetzung des Systems entweder nur die Batterie, mit oder ohne Leistungselektronik, oder die Kosten für das Gesamtsystem – das bedeutet eine fehlende Preistransparenz. Gefördert wird der Kauf eines Batteriespeichers: die staatliche KfW-Bankengruppe gewährt einen zinsgünstigen Kredit über die Anschaffungssumme des Kombisystems mit Solarstromanlage plus Speicher oder für den Speicher allein im Fall der Nachrüstung unter bestimmten Bedingungen (KfWProgramm 275). Der Staat fördert den Kauf eines Speichers zudem mit einem attraktiven Tilgungszuschuss für den entsprechenden KfW-Kredit. Die Systeme bekannter Hersteller sind i.d.R. KfW-förderfähig, die Förderung beträgt aktuell 13 % und läuft noch bis Ende dieses Jahres. Die Mindestgarantiedauer liegt für Systeme mit den Voraussetzungen für eine KfW-Förderung bei zehn Jahren. Gudrun Klinke (Geschäftsführerin SPOT ENERGY West GmbH) und Bernd BremerichRanft (Leiter Energiezentrum Willich) zeigen u. a. verschiedene Solar-Module FAZIT: • Eigenverbrauch: Welchen Anteil der von meiner PV-Anlage erzeugten Energie kann ich selber nutzen? • Autarkiegrad: Welchen Energieanteil an meinem Gesamtbedarf kann ich durch Direktverbrauch und Speicherung selbst erzeugen? Welches System das richtige ist und welche Größe die Batterie haben sollte, kann ein Solateur individuell errechnen und empfehlen. Eine wichtige Größe ist nicht nur die Frage des Anschaffungspreises, sondern die Investitionskosten bezogen auf die nutzbare Speicherkapazität (Euro/kWh). Diese Kosten variieren jedoch (noch) sehr stark zwischen den einzelnen Herstellern. Bei diesem Solarstromspeicher-Vergleich sollten aber auch Vergleichskriterien wie die Lebensdauer und Entladetiefe weitergehend berücksichtigt werden. Auch die Kapazität spielt eine wichtige Rolle, wenn zum Beispiel zukünftig auch über die Anschaffung eines E-Autos nachgedacht wird. Abhängig von der Größe der Photovoltaikanlage und dem Gesamtstromverbrauch im Haushalt ist eine Entscheidung für den richtigen Speicher nur im Einzelfall zu treffen und sollte unbedingt im Rahmen einer fachkundigen Beratung erfolgen. 3. SERVICELEISTUNGEN: Mittlerweile gibt es eine Anzahl von Anbietern, die Servicedienstleistungen rund um den Speicher anbieten um eine vollständige Versorgung eines Haushalts mit Ökostrom zu gewährleisten. Das kann entweder eine sog. Cloud sein, in der nicht verbrauchter Strom auf einem digitalen Konto gutgeschrieben wird und zu einem späteren Zeitpunkt wieder abgerufen werden kann oder auch ein separater und günstigerer Tarif für den neben dem eigenen Solarstrom noch zusätzlich benötigten Netzstrom. INFO Energiezentrum im Gründerzentrum Willich Stahlwerk Becker Gießerallee 19, 47877 Willich Tel.: 02154 / 81 44 82 www.energiezentrum-willich.de 15

[close]

Comments

no comments yet