SG-11

 

Embed or link this publication

Description

SG-11

Popular Pages


p. 1

01/2018 Das Semestermagazin der Europäischen Mittelschule Schwadorf innen.ansichten Semesterspiegel September 2017 04. Schulbeginn 07. WIFIE Mödling, Potenzialanalyse 4a 08. Schulfotograf 12. Feuer und Flamme, 2abc 12. FIT-Tag Wasser, 2abc 19. Start Jugendcoaching 20. Klassen- Schulforum, EV-Jahreshauptvers. Oktober 2017 01. Enzersdorfer Herbstlauf 04.-06. Projekttage Venedig, 3abc 09. U15 Fußball Schülerliga 09. 90 Jahre Erdbeben-Besuch der Ausstellung 11. Vorstellung HLA Mödling 12./19./20. Potenzialanalyse-psych. Beratungsgespr. 12. U13 Fußball Schülerliga 16. Heeresgesch. Museum, 4abc 18. Nestle-Lauf Schwechat 20. Jobmania Wr.Neustadt, 3abc 20. Biobauernhof Velm, 1a 23. Vorstellung HTL Rennweg 23. Fahrrad-Führerscheinprüfung 24. Konst. Sitzung Schülerparlament 25. Vorstellung HLA Semmering, 4abc November 2017 03. Schwimmtag Neusiedl, 3abc 03. Exk. Tyrolia, Eisenbahn Schwechat, 2abc 07. Vorstellung HAK Sacre Coeur, 4abc 08. Vorstellung HLW Erdberg, 4abc 09. Jugend-und Berufsmesse, Flughafen, 3abc 09. Teambuildingnacht, 1a 13. Bauinnung Vortrag, 4abc 13. Schulsozialarbeit—Vorstellung 17. Vorst. HLA Biedermannsdorf, HAK Neusiedl 21. Elternsprechtag, Buchausstellung 27. Mittelalterworkshop, 2abc 27. Urgeschichtemuseum, Asparn/Zaya, 1ab 28. Adventkranzbinden—Elternverein 30. Adventkranzweihe Dezember 2017 01. Tag der offenen Tür 01. Mikrokosmos, NHM Wien, 2abc 11. Historisches Wien, 4a 11. Sozialprojekt Gruft, 1a 13. Seniorenweihnachtsfeier Schwadorf, Chor 18. Schönbrunn, 3abc 21. Adventzauber 22. Vorweihnachtlicher Gottesdienst Jänner 2018 17. ECDL-Modulprüfungen 19. English Theatre, „A Family Affair“ 31. Ateliertag, Notenkonferenz Februar 2018 01. Ägyptensammlung KHM Wien, 1ab 02. Schulnachricht In Windeseile ist das erste Semester vergangen und schnell haben sich unsere Neueinsteiger eingelebt. ... Erholsame Semesterferien und viel Schwung, Ausdauer & Spaß im zweiten Semester! KV: Dipl.Päd. Andrea Proy 1B ENERGIE REICH Seite 5 BELLA VENEZIA Seite 9 OFFENE TÜREN DENK WERKSTATT Seite 20 Seite 22 1A KV: Johannes Broidl, BEd. TALENTE BLÜHEN Seite 26 ADVENT ZAUBER Seite 30

[close]

p. 2

innen.ansichten Newcomer — Personal introduction Hallo! Mein Name ist Bianca Preszeller und ich unterrichte Deutsch, Englisch, Geografie und mehr. Anscheinend kann ich mich nicht richtig von der EMS Schwadorf trennen, denn vor nicht allzu langer Zeit war ich selbst noch Schülerin hier. In meiner Freizeit unternehme ich am liebsten Waldspaziergänge oder entspanne mit einer großen Tasse Tee und einem guten Buch auf der Couch. Außerdem reise ich sehr gerne und entdecke dabei interessante Kulturen und wunderschöne Orte – auch unter Wasser, denn das Tauchen zählt ebenso zu meinen Hobbies. Tiere liebe ich über alles. Würde ich im Lotto gewinnen, hätte ich wahrscheinlich schon längst einen Zoo. Ich finde es toll, wieder in der EMS Schwadorf zu sein. An meinem Beruf gefällt mir besonders, dass meine Aufgaben so vielseitig und der Alltag abwechslungsreich ist. Mit Kindern und Jugendlichen wird es einfach nie langweilig und kein Tag gleicht dem anderen. Ich freue mich auf eine ereignisreiche Zeit hier als Lehrerin! Our Native Speaker James Ritchie is our English native speaker teacher from Scotland and joined us in 2015. The fourth year classes have European Studies as an additional subject with Mrs. Titze, Mrs. Hasenhütl und of course our native speaker James. This is a team teaching unit where we learn all about European topics. European Studies includes: European countries, capital cities, European food, customs, languages, geography, EU countries and non-EU countries. The history of the EU, flag, motto, ideals and the Euro Zone are all important things we learn in this subject. European Studies is not graded but pupil's attendance, motivation and creativity are all noted. Two real teachers and a native speaker are the main ingredients for successful, serious and humorous lessons. Mrs. Hasenhütl and James also coach KET Cambridge English for kids on Thursday afternoons. The pupils are working voluntarily towards their KET exam in April 2018. Parents can be assured that the kids are learning good English with our teaching team at Schwadorf. Resch&Frisch Schon der Gedanke, dass ich dich einmal verlieren könnt…... Nach 40 Jahren motivierter Arbeit als Pädagogin hat Sissy Resch beschlossen, in Zukunft mehr Zeit der Familienschar zu widmen und im jugendlichen Alter von 62 Jahren in den Unruhestand zu treten. Wir freuen uns sehr darüber, dass sie auch uns weiterhin unterstützt und mit Rat und Tat zur Seite steht. Der Ehrentitel SCHULRÄTIN wurde von Pflichtschulinsp. Beate Bauer-Wolf im Rahmen einer gemütlichen Feier übergeben. Nach.wuchs Da sich die Erziehung der Eltern schwieriger gestaltete als erwartet, wurde von der dreijährigen Maelle Dhollander Verstärkung angefordert. Die kleine Schwester Helene (53cm, 3690 g) wurde am 31.Juli 2017 um 2:15 Uhr pünktlich geliefert. Auch unsere Schulwartfamilie freut sich über weitere männliche Verstärkung. Herzlich willkommen Redon! Seite 2

[close]

p. 3

innen.ansichten Neu.beginn Auch in den Sommerferien wurde eifrig gearbeitet und das Schulhaus auf Hochglanz gebracht, um einen reibungslosen Start im September zu ermöglichen. Unsere Kinder können sich über einen neu ausgestatteten textilen Werkraum freuen, der mittlerweile auch als Zeichen- und Kreativwerkstatt gerne genützt wird. Die Fußböden in fünf Klassenräumen wurden nach über 40 „Dienstjahren“ ebenfalls erneuert, was die Reinigungsarbeiten maßgeblich erleichtert. Bezüglich der umfangreichen Hallenbad– und Turnsaalsanierung konnten alle Planungsarbeiten rechtzeitig unter Dach und Fach gebracht werden. Die Bauarbeiten haben termingemäß im Jänner 2018 gestartet. Jetzt heißt es im Schulbetrieb geduldig und flexibel zu agieren—so eine Großbaustelle birgt so manche Überraschung. Aber das Ziel mit Fertigstellungstermin im Herbst 2018 ist in Reichweite! Da bleibt kein Stein auf dem anderen… Perspektiven.wechsel Der Schulentwicklungs-Lehrerclan verwirklicht manchen kühnen Plan. Neben zahlreichen fachlichen und didaktischen Fortbildungen sind den Pädagoginnen und Pädagogen solche zur Stärkung des Teamgeists und der Persönlichkeit ebenso wichtig. Diese bieten immer wieder neue Ein– und Aussichten und oft eine veränderte Perspektive auf den Bereich der Schulentwicklung, die allen ein großes Anliegen ist. Unser Elternverein ist SPITZE! Mit gleich zwei Neuanschaffungen wurden wir großzügig unterstützt: Gehörschutz Bald bekommen wir ein neues Hallenbad. Das ist an unserer Schule zur Zeit nicht zu überhören. Gehörschutz hilft. Wir wollen konzentriert arbeiten und einmal nichts hören... nicht abgelenkt werden und ganz bei der Sache sein. In allen Unterrichtseinheiten bei Bedarf einsetzbar. Für hochsensible Kinder ein Wundermittel, um ständige Außenreize auszublenden. Rollbretter In den bewegten Pausen wurde das Bewegungsangebot erweitert. Alleine, paarweise oder in kleinen Gruppen rollen wir durch den Turnsaal. Bewegung macht Freude und bringt Kraft fürs Lernen. Vielen herzlichen Dank unserem Elternverein für diese Anschaffungen. Wir freuen uns sehr. Seite 3

[close]

p. 4

schul.beginn Hurra - endlich Schule!!! Endlich waren die langen Sommerferien vorbei, und das Haus der EMS füllte sich schon in den frühen Morgenstunden mit Leben. 4.September—Schulbeginn „Spannend, aufregend und so viel Neues"… ... das war das erfreuliche Feedback unserer Neuankömmlinge zur ersten Schulwoche. Nach Bewegungs- und Kennenlernspielen, Schulführung und Autogrammjagd erfolgte die Klasseneinteilung und das „Beschnuppern” des neuen Klassenraums. Mit viel Engagement, Neugier und interessierten Fragen begannen wir den Schulalltag zur großen Freude unserer Lehrerinnen und Lehrer. Das Team der EMS heißt die Kinder der 1. Klassen herzlich willkommen! Herzlichen Dank an den Elternverein für die kulinarische Unterstützung am ersten Schultag! Einstieg problemlos gemeistert! Seite 4 Klassensprecherwahl der 1b Nachdem sich drei Kandidaten der 1b für die Klassensprecherwahl aufstellen haben lassen, wurde im Zuge der politischen Bildung und im Hinblick auf die bevorstehende Nationalratswahl das Thema „Wahl" genau besprochen. Wo passiert Politik? Wie werben Politiker für sich und wie läuft eine Wahl ab? Ähnlich wie die „Großen" haben es auch die „Kleinen" gemacht: Klassensprecher treten für ihre Klassenmitglieder ein. Sie sollen helfen und ihre Meinungen vertreten, nicht nur bei den Lehrern, sondern später auch im Schülerparlament. Ein Kandidat musste für sich mit einem Wahlplakat werben, die ausgesprochen gut gelungen waren, und im Anschluss wählten die Schüler und Schülerinnen geheim auf vorbereiteten Stimmzetteln. Nachdem das Kreuzchen gesetzt worden war, durfte der Stimmzettel in die Urne eingeworfen werden. Das Ergebnis konnte nicht sofort endgültig verlautbart werden, da sich zwei Mitglieder aufgrund von Krankheit nicht in der Klasse befanden. Somit kam statt der Briefwahl die Telefonwahl zum Einsatz. Schlussendlich wurden am nächsten Tag Marlene Edelmann und Leon Gaus als Klassensprecher für das Schuljahr 2017/18 „angelobt".

[close]

p. 5

energie.reich-im.team Camp Feuer und Flamme Heizen und Wärme von den alten Römern bis zur Gegenwart Die Campreihe „Feuer & Flamme" ist Teil des Leader-Projektes „Energie Reiches Römerland Carnuntum" und wird in Kooperation mit der Römerstadt Carnuntum abgehalten. Auf spielerische, interaktive Art wurde am Dienstag, den 12. September, den Kindern der zweiten Klassen vermittelt, wie die alten Römer ihre Häuser wärmten und ihre Küchen betrieben. Von den detaillierten und funktionsfähigen Nachbauten im Archäologiepark wurde ein Bogen zu modernen Heizsystemen gespannt. Spaß und Spiel an der frischen Luft sowie Experimente zum Thema Wärme rundeten das Programm ab. Der historische Aspekt war besonders interessant .... Eigentlich ist es ja unglaublich, welch großartige Errungenschaften in der Zeit der Römer entwickelt wurden. Von Fußbodenheizung bis Thermen findet man so einiges in der ehemaligen pannonischen Provinzstadt „Carnuntum“. Die Kinder waren beeindruckt vom römischen Luxus, welchen man in einer alten Villa oder den neu errichteten Häusern (auf originalem Fundament) bestaunen und hautnah erleben kann. Teambuilding- und Spielenacht der 1a Was gefällt dir an unserer Klasse? ….. „ Dass wir gut im Team arbeiten können, egal wer das ist … dass Buben und Mädchen sich gut verstehen …“ Das waren die Reaktionen NACH unserer Teambuilding- und Spielenacht! Wir haben alle diesen Abend genossen, großen Spaß gehabt, aber auch viel und intensiv gearbeitet: Was macht ein Team aus? Welche Eigenschaften hat eine gute Klassengemeinschaft? Die Schüler und Schülerinnen waren mit rauchenden Köpfen bei der Ausarbeitung dieser Fragen dabei und hatten große Freude daran, Theorie in Praxis umzusetzen: Brett- und Kartenspiele, Ballspiele, Spiele mit Huhn „Henriette“ und vieles mehr! „Wann machen wir so etwas wieder?“ … Das war die große Frage! TOGETHER EVERYONE ACHIEVES MORE Seite 5

[close]

p. 6

unsere.schule.hat.talent "Rede, so lernst du reden!" (Sprichwort) Ein Referat zu erstellen braucht im Vorfeld viel Vorbereitung und einiges an Lernstrategien. Im Rahmen des Deutschunterrichts hatten die 2. Klassen ausreichend Zeit, im Unterricht ein Kurzreferat zu einer Kurzgeschichte zu erstellen und dieses dann gekonnt und unterstützt mit kreativen Ideen zu präsentieren. Genial, was sich da manche haben einfallen lassen! Talenteshow 2a Am 29.09.2017 veranstalteten die Schülerinnen und Schüler der 2a eine kleine Talente Show in BSP. Sie staunten nicht schlecht, als einige bisher verborgene Talente ihrer Klassenkolleginnen und -kollegen zum Vorschein kamen. Vom freihändigen Kopfstand über einen Spagat bis hin zu Fußballtricks und Hula-Hoop Künsten war alles dabei. Der Applaus hörte gar nicht mehr auf! Talking to Belinda One day Rick Cooper went to a restaurant, but there was no free table. He had to sit at a table with Belinda and something really great happened. We acted the complete story in 3c – watch and be amazed. ;-) Tooooor! Fußball Schülerliga U13 & U15 Coole Videos auf www.emsschwadorf.at Beim U15 Turnier in Schwechat konnten unsere Jungs einen 8:1 Kantersieg gegen die NMS Ebergassing erringen und auch erstmals gegen die Sportmittelschule Schwechat siegreich vom Platz gehen. Lediglich im letzten Match gegen das Gymnasium Schwechat mussten wir uns trotz starker Leistung geschlagen geben. Somit konnten wir uns am Ende über den 2. Platz freuen. Mit nur einem einzigen! Gegentor beim Schülerligaturnier der U13 konnte unsere Mannschaft Platz 3 erkämpfen. Nach zwei klaren Siegen gegen die NMS Ebergassing (8:0) und die NMS Frauenfeld (7:0) und einem unglücklichen 0:0 gegen die SMS Schwechat, musste man sich nur gegen das Gymnasium Schwechat knapp mit 0:1 geschlagen geben. Seite 6

[close]

p. 7

alles.läuft.bestens Nestlé Lauf in Schwechat Bei herrlichem Sonnenschein im goldenen Oktober zeigen 28 laufbegeisterte Schüler und Schülerinnen, wie schnell sie das Stadion in Schwechat umrunden können. Exakt 1520m werden in erstaunlicher Geschwindigkeit bewältigt. Die Konkurrenz der Sportschulen ist heuer groß. Sehr stolz sind wir auf den 3. Platz sowie auf zahlreiche überdurchschnittliche Laufergebnisse.... und wir hatten viel Spaß! Nestlé Lauf auf einen Blick: www.schullauf.at Zwei Apfel-Highlights an einem Tag Der Elternverein überraschte uns mit einer großzügigen Apfelspende. Viele haben gerne und fest in die knackigen steirischen Äpfel gebissen. Damit wir auch in Zukunft Äpfel im Schulgarten ernten können, pflanzten wir einen jungen Zwergapfelbaum. Wir freuen uns auf schuleigene Äpfel in ca. zwei Jahren. Geduld ist für die GESUNDE SCHULE wichtig. Wir gehen in kleinen Schritten auf große Ziele zu. Ab in die Fluten Die 3. Klassen nutzten den Fenstertag am 3.11. für einen intensiven Schwimmtag im Hallenbad Neusiedl am See. Ziel dieses Unternehmens war es für den „Allroundschwimmer“ zu üben, da diese Klassen im Sommer eine Sportwoche verbringen wollen. Frische Früchtchen in der Klasse Die EMS nimmt wieder am EU-Schulobstprogramm teil. Durch die Unterstützung unseres Elternvereins und organisatorische Maßnahmen (Schnupperangebot) belaufen sich die Kosten für dieses gesunde Angebot auf € 5,- pro Schülerin/Schüler. Damit erhält jedes Kind einmal pro Woche —für ein ganzes Schuljahr—frisches Obst oder Gemüse direkt in die Klasse geliefert. Seite 7

[close]

p. 8

geschichte.lebt 90 Jahre Erdbeben Jaja, unser Ort hat sehr viel Historisches zu bieten! Haben Sie das gewusst? Im Rahmen des Kulturherbstes hatten die ersten und zweiten Klassen die Gelegenheit, einen wichtigen Teil der Schwadorfer Geschichte kennenzulernen. Vor 90 Jahren ereignete sich am 8. Oktober 1927 in unserem Ort ein schweres Erdbeben (5,2 Magnitude nach Richter), welchem viele Häuser zum Opfer fielen. In der Ausstellung verschafften wir uns mittels Bildern und Zeitungsartikeln einen Eindruck der damaligen Geschehnisse. Sehr spannend war auch der fächerübergreifende Vortrag zu Plattenverschiebungen - so wurden Geografie und Geschichte unter einen Hut gebracht". Nachdem wir uns noch einige nützliche Tipps für den Fall eines Erdbebens geholt hatten, ging es auch schon wieder zurück Richtung Schule. Rätselrallye durch den ersten Bezirk und Heeresgeschichtliches Museum Einen sehr spannenden und informativen Tag verbrachten die Kinder der 4. Klassen bei Sonnenschein und 20 Grad in Wien. Zu Beginn des „Wientages“ rätselten sich die Gruppen durch wichtige historische Plätze des ersten Bezirkes. Anschließend besuchten wir die Dauerausstellung zum Ersten Weltkrieg im Heeresgeschichtlichen Museum. Dort konnten wir originale Ausstellungsstücke bekannter Schauplätze der Zeitgeschichte besichtigen. Besonders überrascht waren die Schüler und Schülerinnen, als sie das Auto des ermordeten Thronfolgerpaares Franz Ferdinand und Sophie Chotek bewundern durften. Aber auch getragene Uniformen, Waffen und ein Bunker veranschaulichten jene Inhalte, welche in der Schule in Form eines Arbeitsplanes erarbeitet werden. .. und irgendwaun bin i daun durt .. Seite 8 Venedig - „Auf den Spuren des Herrn der Diebe“ Die Schülerinnen und Schüler der 3.Klassen wurden intensiv und umfassend (Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit) auf die Projekttage in Venedig mit fächerübergreifenden Intensivtagen vorbereitet:  Einstieg: Dokumentationsfilm über die Sehenswürdigkeiten von Venedig  Leseprojekt: Buch „Herrn der Diebe“ von Cornelia Funke mit Leseplan (Deutsch)  Infos über die Stadt und ihre Geschichte (Geschichte)  Topografie von Venedig und die Anfahrt (Geografie)

[close]

p. 9

kultur.tage Bella Venezia - #bestdayswithcoolkids #venedig #reisepass #autobus #parkplatz #tickets #puntosabbioni #wasserbus #vaporetto #markusplatz #gondelfahrt #seufzerbrücke #markusdom #dogenpalast #campanile #markuslöwe #rialtobrücke #murano #glas #burano #kristall #shoppen #masken #hoodie #vollmond #strand #sand #meer #schwimmen #eingraben #muscheln #nixen #fun #pizza #pasta #basta Best Trip Ever ... to Venice Back from Venice the kids of 3c were working on mini-dialogues about their "best trip ever". They just got the title and they had to come up with their own texts and creative ways of presenting. Seite 9

[close]

p. 10

zeit.reisen Höhlenmaler unter sich Die Schüler und Schülerinnen der 1. Klassen waren mit Feuereifer dabei, zuerst zu erforschen, wie Menschen vor 15000 Jahren gemalt haben und sich anschließend als begeisterte Höhlenmaler zu betätigen. Nach getaner Arbeit mussten die Bilder natürlich auf „ALT“ umgemodelt werden, was so manchem ein wenig Überwindung kostete: Wer zerknüllt schon gerne sein Werk und reißt den Rand ein? Von den Ergebnissen waren jedoch alle begeistert und so wollen wir sie euch nicht vorenthalten! Besuch im Urgeschichtemuseum Asparn an der Zaya - Mammut - Speerwerfen - Urzeit - erster Schnee - kalt - Sonne - Fladenbrot - Feuer machen - ur interessant Steinzeithandy - Langhaus - Webstuhl - Spielplatz - Jäger und Sammler - kalte Zehen - Museumsshop… Alle Wege führen nach Rom Die Welt der Römer lernten die Kinder der 2a und 2b in themen- und inhaltsbezogenen freien Lernformen im fächerübergreifenden Unterricht kennen. Während die einen Artikel und Illustrationen für eine „Römerzeitung" erstellten, gestalteten die anderen ein Leseblatt zu unterschiedlichen Bereichen. Beides ist hervorragend gelungen und ganz nebenbei wurden auch noch neben der fachlichen, personale und soziale Kompetenz gefördert. Seite 10

[close]

p. 11

das.tut.gut Wo kommt mein Essen her? „Mir hat gut gefallen, dass wir die Hühner streicheln durften.“ … „Super war, dass die Familie Ott uns alles genau erklärt hat!“ … Das waren nur einige der begeisterten Schülerreaktionen. Für die 1a war dies nämlich ein ganz besonderer Tag: der erste Lehrausgang und noch dazu eine Einladung auf den Bauernhof ihres Mitschülers Julian. Familie Ott begeisterte uns mit einer tollen Themenführung: Wir durften Tiere streicheln und beobachten, Produkte des Hofes im Urzustand verkosten, erfahren, welche Produkte daraus gemacht werden, eine köstliche Jause genießen und zu guter Letzt noch ein lustiges Spiel mit Eierkartons spielen. Vielen Dank – wir werden uns noch lange an den Ausflug erinnern! Dabeisein ist alles – Enzersdorfer Herbstlauf Unter diesem Motto trafen sich die Kinder der 2A und 2B in Enzersdorf zum jährlichen Herbstlauf. Das Wetter war prächtig, die Kinder sehr motiviert. Einige von ihnen halfen am Stand der EMS mit und einige stellten sich der Herausforderung des Laufes. Vor und nach dem Lauf konnten sich die Läuferinnen und Läufer bei unse- rem Stand stärken und die nötige Energie tanken. Wir gratulieren Daniel Mann zum dritten Platz in seiner Kategorie mit 4:17 Minuten beim 1000 m Lauf und natürlich allen anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern! Apfelbaumspende Ein herzliches Dankeschön an Herrn Bürgermeister Maschl. Auch die Gemeinde Schwadorf will, dass die GESUNDE SCHULE Früchte bringt. Seite 11

[close]

p. 12

bau.deine.zukunft Unterricht nah am praktischen Leben Dies konnten die 4. Klassen im Deutschunterricht erfahren. Die Schülerinnen und Schüler bereiteten Bewerbungsgespräche vor und spielten sie wirklichkeitsnah vor Publikum. Manche Mitwirkende kamen korrekt gekleidet als „Personalchef“ in die Schule, manche Bewerber mit Bewerbungsunterlagen. Jugend- und Sozialmesse Am 9. November besuchten die dritten Klassen die Jugend- und Sozialmesse am Flughafen. Zu Beginn des Tages nahmen die Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Workshops teil. Anschließend wurden ihnen bei der Berufsmesse unterschiedliche Berufe und Studienrichtungen vorgestellt. Die 3a besuchte das Seminar „WAS DARF ICH? WAS DARF ICH NICHT?“. „...ein informativer Workshop über das Jugendschutzgesetz in NÖ und den Unterschied zu den anderen Bundesländern. Wir Schülerinnen und Schüler wurden über unsere Rechte, aber auch über unsere Pflichten aufgeklärt. Die Konsequenzen für uns Jugendliche unter 14 und für unsere Eltern standen im Mittelpunkt. Wie zum Beispiel: Alkohol- und Nikotinkonsum, Ausgehzeiten, Tätowierungen, Piercings, … WICHTIGE INFORMATION: Änderung des Rauchergesetzes – Rauchen ab 18.5.2018 erst ab 18 Jahren“ (Schülerinnen und Schüler der 3a) Die 3b nahm am Workshop „RISFLECTING“ teil. „Leben besteht immer aus Risiko und Reflektieren. Bei diesem Workshop wurde uns bewusst, wie wir mit schwierigen Situationen im Leben umgehen sollen. Break: Kurze Pause machen und nachdenken. Look at your friends: Sieh dir deine Freunde genau an. Passen sie zu dir und deinen Unternehmungen? Reflect: Fehler passieren jedem. Denke darüber nach, wie du beim nächsten Mal besser handeln kannst.“ (Schülerinnen und Schüler der 3b) Die 3c besuchte den Vortrag „ÜBERLEBEN IM SCHULALLTAG“. „Gleich zu Beginn machten wir eine kleine Übung, um Verspannungen im Nacken zu lösen. Wir waren sehr begeistert, denn es wurden uns wertvolle Tipps gegeben, wie wir besser und effizienter lernen können oder welche Jause wir mitnehmen sollen, um Energie für den Unterricht zu bekommen.“ (Schülerinnen und Schüler der 3c) Jugend im Mittelpunkt - Glückliche Gewinner Neben diesen vielen Informationen waren die Jugendlichen bei der Jugendmesse auch aufgefordert ein Quiz zu lösen. Knapp vor Weihnachten erreichte uns die freudige Überraschung – das Glück war den tüchtigen Kindern hold. Zahlreichen Preise wurden überreicht. Ein Hauptpreis brachte die Augen von Winona zum Strahlen – Sie gewann einen Ausflug für die ganze Klasse 3a. Auf dem Gabentisch fanden sich auch viele spannende, coole Preise wie Rucksäcke, Bü- cher oder Trinkflaschen. Seite 12

[close]

p. 13

herbst.impressionen Bunte Welt Die Natur präsentiert sich in den schönsten Farben und der bestens gepflegte Vorgarten unseres Hauses bietet in dieser Jahreszeit zahlreiche Farbakzente. Auch beim Betreten der Schule fällt die Dekoration mit Strohballen und Kürbissen unseres kreativen Schulwartes im Foyer auf. Auf die bunte Jahreszeit abgestimmte Schülerarbeiten können in den Gängen bewundert werden, z.B. Zeichnungen der 2c Gruseliges Kochen—Halloween Wegen der großen Nachfrage wurde der Halloween-Kochworkshop kurzerhand in „Gruseliges Kochen“ umbenannt und nachgeholt. Nachdem die Köchinnen und Köche sich über die Rezepte beraten und eingekauft hatten, wurde eine letzte Besprechung abgehalten, wie man die Zutaten zusammenmischt. Unser wirklich „schrecklich“ gutes Menü bestand aus Hexenbesen aus Soletti, Würstchen-Mumien und blutigen Muffins. SCHAURIGE KUNSTECKE Vampire, 1ab Seite 13

[close]

p. 14

zukunft.bildung JobMANIA Bei der Berufs-und Bildungsmesse JOBMANIA in Wiener Neustadt konnten sich die Kids der 3. Klassen bei verschiedenen weiterführenden Schulen und mögliche Arbeitgebern informieren. Auch praktische Übungen galt es zu meistern. Reich beschenkt und top informiert traten wir die Heimreise an. Für einige Jugendliche war dieser Lehrausgang eine große Hilfe bei der Entscheidung über die weitere Zukunft. BO - was tut sich - BO - was tut sich - BO - was tut sich…... Die EMS bietet ein breites Unterstützungsangebot im Hinblick auf weitere Bildungswegs- und Berufsentscheidungen der Jugendlichen. Jede Schülerin und jeder Schüler soll in der Lage sein, eine möglichst optimale Übertrittsentscheidung zu treffen. Der Berufsorientierungsunterricht startet in den dritten Klassen traditionell mit dem Besuch der JobMANIA, um einen ersten Überblick zu erhalten. Dann werden in Seminaren an der Schule allgemeine Informationen vermittelt und ein BO-Portfolio erstellt. Die Teilnahme am Talentecheck, wo ein individuelles Interessens-und Begabungsprofil ermittelt wird und die Analyse in psychologischen Einzelgesprächen vor Ort, sind weitere Säulen im Angebot. Praxisnahe Einblicke in die Berufswelt vermitteln zahlreiche Gäste, die Expertenvorträge an der Schule halten und Fragen der Kinder beantworten. So fand in diesem Semester z.B. eine Informationsveranstaltung für Interessierte über Ausbildungswege im Bauwesen statt. Die Lehrlingsexpertin der WK NÖ kam in Begleitung eines Baumeisters, um den Kindern dieses Berufsfeld vorzustellen. BAU DEINE ZUKUNFT Unsere Abgängerinnen und Abgänger sind an weiterführenden Schulen gerne gesehen werden beworben. Viele Vertreter höherer Schulen (HTL, HAK, HLA) kommen im Herbst - oft in Begleitung unserer Absolventinnen und Absolventen - um ihr Bildungsangebot zu präsentieren: 11.10. HLA Mödling 23.10. HTL Rennweg 25.10. Tourismusschule Semmering 7.11. HAK Sacre Coeur, Wien 3 8.11. HLW Erdberg, St. Franziskus 16.11. HAK Bruck / Leitha 17.11. HLA Biedermannsdorf 17.11. HAK Neusiedl / See Fit für Österreich und die ganze Welt Seite 14 Im Rahmen des Geografieunterrichts gestalteten die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen im 1. Semester ein Buch, wo sie selbstständig mit Hilfe von neuen Medien wichtige Informationen zu vorgegebenen Begriffen (Kultur, Sport, Politik, Landschaften, ...) zum Thema „Österreich“ und „Länder der Welt“ recherchierten und diese in ihrem Buch anschaulich dokumentierten. Dabei war jede Menge IKTKompetenz gefragt, die Basis für die Bewältigung der Herausforderungen unserer digitalen Welt ist.

[close]

p. 15

bio.logisch! Bio-Kaiser beobachten und staunen Die kleinen Schaubecken am Gang im oberen Stock der Schule laden viele Kinder zum Verweilen ein. Hier sind eine Ameisenkolonie, Asseln, Grillen, Heuschrecken und Wasserschnecken zu beobachten. Jedes Becken wird von drei dafür verantwortlichen Schülern bzw. Schülerinnen betreut. Neu ist auch, dass einmal pro Monat ein „Bio-Kaiser“ ermittelt wird, der die jeweilige Monatsfrage am besten lösen kann. Die Aufgabe wird jeweils zu Monatsbeginn gestellt und sollte bis Monatsende bearbeitet werden und in die Sammel-Box bei den kleinen Schaubecken eingeworfen werden. Die Teilnahme ist freiwillig! Lapbook "Der Hund" Im Biologieunterricht der 1b wurden Lapbooks zum beliebten Thema „Der Hund" erstellt. Die Kinder waren mit sehr viel Motivation und Freude bei der Arbeit, was an den interessant und bunt gestalteten Werken zu sehen ist. Sogar Haare des eigenen Hundes wurden mitgebracht und eingearbeitet. Bau dir dein Insekt... ...aus Zahnbürsten, Knopfbatterien, Drähten… Insektenkunde Die Schülerinnen und Schüler der 2A beschäftigen sich im Unterrichtsfach Biologie mit Insekten. Nach dem Studium von Körperbau, Lebensweise, Fortpflanzung und Entwicklung konnte jedes Kind sein eigenes Insektenmodell entwickeln. Es musste alle Merkmale eines Insekts aufweisen und die besondere Lebensweise sollte erkennbar sein! Bei einer Präsentation wurden die einzelnen Modelle vorgestellt und ihre Besonderheiten erklärt. KUNSTECKE—ALLES FLIESST Wasser steht für Bewegung, Veränderung, Zeit und Leben ist ohne festen Halt (WPF 4.Kl.) Seite 15

[close]

Comments

no comments yet