TVP Club Magazin 118

 

Embed or link this publication

Description

TVP Club Magazin 118

Popular Pages


p. 1

Liebe Leserinnen und Leser des CLUB MAGAZINs, wie heißt es so schön am Jahresende, die guten Vorsätze sind dann wieder hoch im Kurs und Neues wird angestrebt. Auch beim TVP ergibt sich Neues, denn leider verlässt uns nach vielen Jahren unsere tragende Säule in der Geschäftsstelle. Manuela Tafelmaier beendet ihre Tätigkeit für den TVP. Liebe Manu, du hast über Jahre hinweg die Geschäftsstelle fast im Alleingang geschmissen. Das wussten wir immer zu schätzen und sind dir für dein großes Engagement und die vielen Jahre Treue sehr dankbar! Glücklicherweise ist es uns gelungen, die Position rasch zu besetzen. Zum Jahreswechsel kommen – neben Iris Schmid, die wir 2016 als neue Teilzeitkraft bereits eingestellt haben – zwei neue Mitarbeiterinnen hinzu. Sie werden sich die Aufgaben teilen: Christine Roth wird für die Mitglieder und Interessenten während der Öffnungszeit als Ansprechpartnerin zur Verfügung stehen. Juliane Schmidt wird sich mehr um die Verwaltungsaufgaben kümmern. Beide werden sich in der kommenden Ausgabe noch näher vorstellen. An dieser Stelle heißen wir sie jedoch schon mal willkommen und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit! Mit dieser personellen Veränderung wird es auch geänderte Öffnungszeiten der Geschäftsstelle geben. Anstatt dienstags und donnerstags wird die Geschäftsstelle ab 1. Januar 2018 jeweils montags (16 bis 18 Uhr) und mittwochs (16 bis 18.30 Uhr) geöffnet haben. Damit können wir den in 2017 eingeführten zusätzlichen Service einer zweiten Öffnungszeit pro Woche weiter aufrechterhalten. Ein ganz anderes Thema bewegt die Menschen in Pflugfelden und auch die Mitglieder im TVP. Mit Erscheinen dieses Heftes wird wohl der Baubeginn der Flüchtlingsunterkunft neben der Schule auf dem Schotterparkplatz erfolgen oder vermutlich schon erfolgt sein. Nach bisheriger Information wird die Unterkunft dann im Herbst 2018 bezugsfertig werden. Der TVP hat sich schon sehr frühzeitig im Rahmen der Flüchtlingskrise dem Thema Integration gewidmet und kann mehrere Erfolge vorweisen. Neben der neuen Sportart Cricket fanden viele Flüchtlinge auch Zugang zu bestehenden Angeboten wie z.B. im Fußball und Volleyball. Dafür haben wir von verschiedenen Seiten viel Lob, Anerkennung und auch Unterstützung erfahren – sowohl aus dem politischen Umfeld, sei es von der Stadtverwaltung und dem Gemeinderat, als auch vom Stadtverband für Sport. Daher sollte dies Ansporn genug sein, auch weiterhin eine tragende Rolle in dieser gesellschaftspolitischen Herausforderung zu übernehmen. 1

[close]

p. 2

2

[close]

p. 3

Was zu Redaktionsschluss noch ein „heißes Eisen“ darstellte, ist die Diskussion über eine weitere Flüchtlingsunterkunft in unmittelbarer Nachbarschaft zum TVP-Gelände. Die in Frage kommende Fläche – das „Wäldchen“ am Kleinen Feldle - wurde von Seiten der Vereinsführung mehrfach als Gelände und Ausgangspunkt für Sportangebote im Freien gegenüber der Stadtverwaltung ins Spiel gebracht. So würde man es seitens des TVP gerne sehen, dass sich dort Lauftreffs verabreden, oder auch ein paar Outdoor-Sportgeräte für Fitnessgruppen aufgestellt werden. Ob diese Anliegen und sportlichen Weiterentwicklungen noch realisierbar sind, wird sich hoffentlich bald zeigen. Und es bleibt zu hoffen, dass die Interessen von Sport, Umwelt und Flüchtlingsintegration nicht gegeneinander ausgespielt werden. Zurück zur Eingangsbemerkung: das Jahr neigt sich zu Ende, wenig überraschend steht Weihnachten vor der Tür. Daher wünsche ich uns allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit, geruhsame Feiertage und einen guten Start in ein sportlich erfolgreiches Jahr 2018 – persönlich wie auch für den TVP! Es grüßt Sie herzlich, Ihr Martin Müller. Der TVP gratuliert zum Geburtstag Marquart, Peter Bayer, Anita Rose Höhm, Bettina Kanzok, Angelika Rupp, Wolfram Schopf, Edith Schad, Odo Schöck, Harry Schopf, Heinz Eckstein, Sigrid Mayer, Roland Luithardt, Herbert Schrem, Rainer Frank, Max Wurzinger, Ottmar Simon, Gretel Roggenbuck, Hans Moll, Helga Imsel, Lieselotte Kuhn, Dieter Ziegler, Günther Kelm, Edmund Weißhaupt, Thea Maier, Wilbert Schäfer, Eleonore 60 Jahre 60 Jahre 60 Jahre 60 Jahre 60 Jahre 65 Jahre 65 Jahre 65 Jahre 65 Jahre 65 Jahre 70 Jahre 70 Jahre 75 Jahre 80 Jahre 80 Jahre 80 Jahre 80 Jahre 80 Jahre 80 Jahre 81 Jahre 81 Jahre 82 Jahre 86 Jahre 86 Jahre 86 Jahre Geschäftsstelle des TVP Neue Öffnungszeiten ab 2018: Montag Mittwoch 16.00 bis 18.00 Uhr 16.00 bis 18.30 Uhr 3

[close]

p. 4

4

[close]

p. 5

110 Jahre TVP – 1360 Ehrungsjahre Festlich gedeckt waren die Tische im Vereinsheim des TV Pflugfelden, denn wie jedes Jahr im November lud der Turnverein Pflugfelden 1907 e.V. seine langjährigen Mitglieder zum Ehrungsabend ein. Bei einem Verein mit einer 110-jährigen Tradition kommen da mächtig viele Personen zusammen, die dem TV Pflugfelden bereits bis zu 60 Jahre lang die Treue halten. Martin Müller, Vorsitzender des TV Pflugfelden, versäumte es dann auch nicht, einen Blick auf die geleistete Arbeit der Ehrenamtlichen zu werfen. Der Turnverein des Ludwigsburger Vorortes Pflugfelden zählt mit den mittlerweile sieben Abteilungen (Cricket, Fußball, Handball, Karate, Tanzen, Tennis und Turnen) und über 1900 Mitgliedern zu den größten Vereinen in Ludwigsburg. Nach dem Motto „Sport für alle“ sei der Verein durch das ehrenamtliche Engagement und den persönlichen Einsatz vieler in der Lage, eine Fülle von Bedürfnissen für alle Altersklassen zu befriedigen. Er dankte allen helfenden Händen, angefangen beim Platzwart, Hausmeister, den Übungsleiterinnen und Übungsleitern, bis hin zu den zwei Damen in der Geschäftsstelle. Diese haben in Verbindung mit der zweiten Vorsitzenden, Marion Schöck, den Abend perfekt vorbereitet. Geehrt wurden die anwesenden Mitglieder durch die jeweiligen Abteilungsleiter Turnen (Rainer Scherer), Tennis (Freddy Schneider) und Martin Müller (vertretungsweise für die Tanzabteilung) für 25 Jahre Mitgliedschaft Mirijana Bozic, Andrea Dinkel, Regina Ehrle, Werner Felbecker, Adolf Großmann, Elke Großmann, Günther Gschwind, Brigitte Lehmann, Herbert Pfitzinger, Michael Ruland 40 Jahre Mitgliedschaft Gerhard Döbele, Sabine Fiesel, Gert Fiesel, Claudia Hladik, Thomas Keller, Achim Küchenthal, Kornelia Lang, Bernd Lange, Peter Pfitzinger, Karola Roggenbuck, Hans Roggenbuck, Claus Roggenbuck, Walter Schott, Nicole Zinthäfner, Sigrid Zinthäfner, Jürgen Zinthäfner 5

[close]

p. 6

6

[close]

p. 7

50 Jahre Mitgliedschaft 60 Jahre Mitgliedschaft Manfred Grosshans, Hannelore Klinke, Gisela Hohbach, Wilbert Maier Wolfgang Köhle, Elke Metz, Gretel Oehler, Eleonore Würth, Fritz Wörn Den treuen Mitgliedern wurden eine Urkunde und eine Ehrennadel überreicht. Die anwesenden Jubilare erhielten des Weiteren ein kleines Präsent. Vielen Dank an alle, die zum Gelingen des Ehrungsabends beigetragen haben. Ohne diese Vorarbeiten wäre ein solcher Abend nicht durchführbar. 7

[close]

p. 8

8

[close]

p. 9

Functional Fit (für Frauen und Männer!) Jeden Freitag in der Bürgerhalle von 16.40 Uhr bis 17.45 Uhr Nach den Sommerferien ist unsere neue Functional Fit-Gruppe gestartet. Mit einer abwechslungsreichen Mischung aus modernem functional training und bodyweight training fordern wir unseren Körper heraus. Das hochintensive und effektive Ganzkörpertraining schult und trainiert Ausdauer, Kraft und Koordination schnell und in hohem Maß. Wir setzen auf freie, alltagsrelevante Übungen zur Stabilisierung und Gesunderhaltung des Bewegungsapparates. Dehnübungen und Entspannungseinheiten tragen zum Wohlbefinden bei und runden unsere Trainingseinheit ab. Komme vorbei und probiere es aus! Gerne auch für ein oder zwei Probeeinheiten. Ausflug der 60+-Gymnastikgruppen nach Würzburg am 13. September 2017 Trotz der Vorhersage von Sturm und Regen musste der Ausflug nach Würzburg stattfinden. 38 reisefreudige Senioren der Gymnastikgruppen 60+ ließen sich jedoch nicht verdrießen. Sie erreichten nach ruhiger Fahrt im Bus die schöne Stadt am Main. Obwohl der Himmel trübe war, grüßten doch gut sichtbar schon von weitem die Festung Marienburg, das Wahrzeichen von Würzburg und das Käppele, die schöne von Balthasar Neumann erbaute Wallfahrtskapelle. Bald war das eindrucksvolle Bild der alten Bischofsstadt mit ihren zahlreichen Türmen, dem Main und der fast tausendjährigen Steinbrücke zu sehen. Eine Stadtrundfahrt führte am Residenzschloss und dem Hofgarten vorbei, die seit 1981 Weltkulturerbe sind, auch an den Gebäuden der Universität, an der etwa 38.000 Studenten eingeschrieben sind und an der Röntgengedächtnisstätte. Zu Fuß ging´s zum Rathaus. Da befindet sich ein Modell der im Frühjahr 1945 durch einen Bombenangriff schwer beschädigten Stadt. Das zu betrachten lässt einen nicht unberührt. Großartig, wie die schönsten Gebäude, Kirchen, Einzeldenkmäler und einige Bürgerhäuser der Altstadt sowie der Dom äußerlich rekonstruiert und wiederaufgebaut wurden und wie diese die Stadt wieder so sehenswert machen. Würzburg ist rundum von Weinbergen umgeben. Es ist eine der größten Weinbaugemeinden und Zentrum des Frankenweines. Da wundert es nicht, dass manche/r im gemütlichen "Backöfele" zu seinem fränkischen Mittagsgericht einen "Stein", den berühmten Würzburger Wein verkostet hat. Am Nachmittag ging es mit dem Schiff auf dem Main nach Veitshöchheim durch die wunderschöne Landschaft, die nun sogar von Sonne beschienen wurde. Beglückt spazierten alle durch den Park beim Sommerschloss der Fürstbischöfe. Dieser, Hofgarten genannt, ist einer der schönsten seiner Art, im Rokokostil angelegt. Der Spaziergang führt über heckenumsäumte Wege und Alleen zu immer neuen Ausblicken 9

[close]

p. 10

10

[close]

p. 11

auf Heckensäle, Lauben, Pavillons, Rondelle und schließlich zum See. Über 300 Sandsteinskulpturen mit Darstellungen antiker Götter, von Tieren und Allegorien schmücken neben den Blumenrabatten das Gelände. Als alle wieder im Bus waren, bereit für die Heimfahrt, klang es wie im Chor: "Das war ein schöner Tag! Vielen Dank, liebe Uschi Hüther für Deine Vorbereitungen.“ (Und alle waren mehr als zufrieden, dass auch das Wetter so gut gewesen ist). R.K. 50 Jahre Mittwochssport – und kein bischen müde Die Sportgruppe „Fit und Gesund (für Frauen)“, welche sich Mittwochabends unter der Leitung von Marion Schöck in der Bürgerhalle trifft, hatte sich für ihr 50-jähriges Bestehen einen etwas anderen Wochenendausflug überlegt. In den vergangenen Jahren war man eher in die Berge oder zu Stadtbesichtigungen aufgebrochen, so wollte man dieses Mal dem Gruppennamen alle Ehre machen und meldete sich beim Schwäbischen Turner Bund (STB) für ein Sportwochenende an. An einem wunderschönen Septemberwochenende machten sich also 16 Damen auf nach Bartholomä, wo sich das Sportund Bildungszentrum des STB befindet. Ein kleiner zwischen Stopp, im Outlet der Unterwäschen Firma Triumph, auf der Fahrt nach Bartholomä ließ sich die ein oder andere Dame nicht nehmen. Kaum waren wir angekommen, wurden die Zimmer verteilt und die Koffer ausgepackt. Unsere Fitnesstrainerin Heike stellte sich vor, welche am nächsten Tag mit uns Sport machen würde. Als es am nächsten Morgen um 8:00 Uhr „Sanfter Start in den Morgen“ hieß, sah noch so manch eine müde aus. Die eine oder andere wäre sicher lieber zurück ins warme Bett oder dem Kaffeeduft in den Frühstücksraum gefolgt. Stattdessen ging es ins Freie in die Kälte. Aber wir wurden mit einem wunderschönen Ausblick über Bartholomä belohnt. Nach einem ausgiebigen Frühstück machten wir uns dann gestärkt an unser Sportprogramm für diesen Tag, welches von „Wellness mit der Flexibar“ über „Sanftes Rückentraining“, „Fitte Füße“ bis hin zu „Faszientraining“ bot. Manch einer war nach dem Tag ganz schön geschafft und wir ließen den Abend gemütlich und ohne Sport bei manch einem Prosecco, Wein oder Bier ausklingen. Am Sonntagmorgen, ebenfalls um 8:00 Uhr (!!) erwartete uns dann Gaby, unsere zweite Trainerin, gut gelaunt und voller Tatendrang zur Frühgymnastik. An diesem Tag sollte unser Sportprogramm 11

[close]

p. 12

(Indian Balance und Sanfte Bewegung im ¾ Takt) nur bis zum Mittagessen gehen. So hatten wir noch die Möglichkeit auf unserer Heimreise einen Zwischenstopp in Schwäbisch Gmünd einzulegen um ein Eis oder Kuchen zu essen. Ein Teil der Gruppe blieb in Schwäbisch Gmünd um dies näher zu erkunden und der Rest machte sich auf zum Herbstfest bei Weleda im Heilpflanzengarten in Schwäbisch Gmünd. Als wir dann alle wieder zuhause waren, am Sonntagabend, und die Beine hochlegen durften, waren wir alle froh. Ich denk ich spreche für alle Teilnehmer, wenn ich sage es war ein schönes, für manch eine sicher auch erholsames Wochenende. Danke Marion Schöck für die Organisation und Planung. Mal schauen was wir nächstes Jahr machen?! (A.H.) Großer Andrang beim Übernachtungsfest Fast 60 erwartungsvolle Kinder sowie über 10 Betreuer und Helfer fanden sich zum Übernachtungsfest der TVP Turnabteilung, am Freitag den 22.9.2017, in der Sporthalle ein. Nachdem die Kinder mit ihren Eltern das ganze Gepäck in der Sporthalle deponiert hatten, ging es in die Halle zum Turnen und Spielen. Um 20 Uhr gab es dann für die Kinder eine Stärkung vom Grill sowie Grünzeug, Obst und dazu Getränke. Anschließend musste dann das ganze Gepäck wieder in die Bürgerhalle umgezogen werden und die Kinder richteten anschließend ihre Schlafplätze ein. Kurz darauf folgte dann schon der nächste Programmpunkt: Die Nachtwanderung mit Sterne zählen. Ab 22 Uhr ging es dann so langsam Richtung Schlafplätze. Nach einer schönen Nacht gab es am nächsten Morgen ab 7 Uhr ein ausgiebiges Frühstück und anschließend musste auch schon wieder alles gepackt werden. Es folgte ein kleiner Ausflug zum Spielplatz, bevor die glücklichen Kinder um 9 Uhr von ihren Eltern in Empfang genommen wurden. Wir danken Petra, Bianca und Sascha sowie allen Helfern für die tolle Durchführung und vor allem für ihr Engagement, denn sonst wäre das Übernachtungsfest nicht möglich gewesen. 12

[close]

p. 13

Tag des Kinderturnens Tolle Bewegungslandschaft, durchgängig Spaß, kreative Kinder. TdK: der Tag des Kinderturnens. Am Samstag, 11.11.2017 hatte u.a. auch die Turnhalle des TV Pflugfelden, von 9-12 Uhr, ihre Türen für alle Kinder zwischen 3 und 10 Jahren geöffnet. Dieser Tag war Teil der bundesweiten Offensive Kinderturnen des Deutschen Turner-Bundes (DTB) und seiner Landesverbände. Unter dem Motto „Spaß und Freude an der Bewegung“ konnten sich die Kinder in einer vielfältigen Bewegungslandschaft bewegen, austoben und Spaß haben. Ob klettern, balancieren, Trampolin springen, mit Bällen spielen oder Hangeln, für jeden war etwas dabei. Für einige Kinder gab es sogar die Möglichkeit ein Kinderturnabzeichen zu machen. Hier gab es Aufgaben, die im Team gelöst werden mussten, es waren aber auch Aufgaben zum Balancieren, zur Rhythmusfähigkeit oder zum Werfen und Fangen zu bewältigen. Insgesamt waren knapp 40 Kinder in der Halle und davon haben 30 Kinder erfolgreich das Abzeichen bestanden. Die Kinder hatten jede Menge Spaß sich zu bewegen und auch die Übungsleiter waren begeistert, wie kreativ die Kinder die Aufgaben gemeistert haben. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Übungsleitern und Helfern bedanken, die diesen Tag möglich gemacht haben und die Spaß daran haben, mit den Kindern Sport zu machen. (B.S.) 13

[close]

p. 14

14

[close]

p. 15

Hier noch eine Vorschau für kommende Aktivitäten des TVP Turnen, bitte unbedingt vormerken!! Die Kinderweihnachtsfeier des TVP Turnen findet am Freitag, 15.12.2017 unter dem wunderbaren Motto Weihnachtszirkus wie gewohnt in der Sporthalle Pflugfelden ab ca. 15 Uhr statt. 15

[close]

Comments

no comments yet