Embed or link this publication

Popular Pages


p. 1

Musikerlebnis12/2017 Konzertprogramm für München · Philharmonie · Allerheiligen-Hofkirche · Herkulessaal · Prinzregententheater K2o0nz1er7tvo/r1sc8hau Angelika Kirchschlager Münchener Bach-Chor Daniel Ottensamer Cappella Gabetta Valentin Radutiu Joyce DiDonato Maurice Steger Angela Hewitt Verschenken Sie Musik zu Weihnachten! S. 2 Krönungsmesse Matthäus-Passion Große Messe c-Moll Mozarts Festkonzerte Weihnachtsoratorium Hansjörg Albrecht wer hören will, kann was erleben wer hören will, kann was erleben Hansjörg Albrecht „Musikerlebnis“ ist eine Marke der:

[close]

p. 2

ECPHROEIKSTLRAÄSGSIEKR2IN017 Geschenk Paket 1 MUSIK VERSCHENKEN www.muwswikewr.lSmeMMbaBuHnamsUüaiicsknn.ShesdHBcMsMrSteIljhCaaaeKöaücnonbUgrmnhnVgels,lScijersCö2EsAhI.gBdtorK8Rnligaeablu.elScg0rVeAmrehCg4,ElBc-b2i.HMChauR1r8htcemEü8S,h.ocn0CNC-hrMce4C2tHKhm,h.ü01eECEonb:8neN0Nrcamh0lKoe2bEn&0aNl:Lo0e0&ituLenigtung VTTIeUonDeKDKUITTrVnnmltoaeoeo.emee:itnnrlcnrnetr0r.:taanszBazBri8a0cteluneneeee0aua8rsretsss0ltslt:0Mctutteucewawh:0w/cchurMlwh5twihu/iseeeu4ewuein5wrknr5ggrs4dw.idw&eewm54kR.ppm4iREi4&ruürlldüvaa4d5uscEencni5ksg5kgvnkttinee5-keentssabreFnbtatG-lharaeeatehFlmmxtttbeGtamtteebn0fxfbemniine8ninnH0s,d,b0idd.ds8sdse(0Hiee.e0iMcrdecttr/0hT(he..uMT5i/(cs(i4vcvuik5ko5koe4sereitr45krsRt4Rlese4eser4b4siilnisie4snne4debida4sanan)naiutsutrs)rigsittgtet)e)szcszuchuhlioinlnosffossoesrrmenmn.iei.erreenn,,oobbddaass PhilharmRoos8ne1ine6h6iem7imMGeüarnsScttehri.eg5n PhilharRmoosneniRBehelieomhSicmeiktG1zeNa3r1sStter.ig5 81667 München TiKckaett.pVreiOs Vreigrainnsatallpterre4Bi9sl,5Vo0Ac€k N Reihe 13 Sitz 1 TiKckaettp. rVeiOs Vreirgainnstaallpterre4i9s,5V0A€ Ab einer Bestellung von 2 Tickets in der 1. oder 2. Kategorie (Herkulessaal / Philharmonie) erhalten Sie eine dritte Karte gratis (außer 17.12.17, 30.03.18, 17.06.18). Wählen Sie aus unserem vielfältigen Konzertangebot zahlreiche Musikerlebnisse und machen Sie sich und Ihren Angehörigen eine besondere Freude . Geschenk Paket 2 WEIHNACHTSORATORIUM Ab einer Bestellung von 3 Tickets für das Weihnachtsoratorium am 17.12.2017 erhalten Sie die gefeierte DVD mit dem Münchener BachChor und Peter Schreier gratis dazu. So, 17.12.17, Philharmonie im Gasteig, 19 Uhr Johann Sebastian Bach Weihnachtsoratorium Simone Kermes Sopran Angelika Kirchschlager Alt Martin Platz Tenor Markus Eiche Bass Münchener Bach-Chor Bach Collegium München Hansjörg Albrecht Cembalo & Leitung Johann Sebastian Bach Weihnachtsoratorium, Kantaten I-VI BWV 248 Preise € 38 | 48 | 60 | 72 | 84 | 96 Geschenk Paket 3 DIDONATO Bestellen Sie 2 Tickets (Kategorie 1 bis 3) für das Konzert mit Joyce DiDonato, erhalten Sie die preisgekrönte CD „In War and Peace“ gratis dazu. So, 17.06.18, Philharmonie im Gasteig, 20 Uhr Joyce DiDonato In War and Peace Joyce DiDonato Mezzosopran Il pomo d’oro Maxim Emelyanychev Cembalo & Leitung Manuel Palazzo Choreografie & Tanz Ralf Pleger Bühnenbildner | Henning Blum Lichtdesigner | Yousef Iskandar Video-Designer | Askonas Holt Tour Management | Vivienne Westwood Kostüme | M.A.C. Makeup Händel Arien aus „Jephta”| „Rinaldo”| „Giulio Cesare”| „Agrippina” | „Susanna” Leo Arie aus „L’Andromaca” | Emilio de’ Cavalieri „Rapressentatione di Anima e di Corpo”| Purcell Chaconne g-Moll Z 730 | Arien aus „Dido und Aeneas” | „The Indian Queen” | „Bonduca” | Gesualdo „Tristis est anima" Preise € 44 | 64 | 84 | 104 | 122 | 140 Bestellung der Geschenkpakete: über das Bestellformular auf S. 14, per Tel. unter 0800-545 44 55 (kostenfrei) oder per Mail unter info@musikerlebnis.de Geschenkpakete sind nur bei Tonicale Musik & Event GmbH erhältlich. Die Pakete sind nicht untereinander kombinierbar.

[close]

p. 3

Musikerlebnis Konzerte 2017/18 3 Musikerlebnis wünscht eine besinnliche Weihnachtszeit Sa, 09.12.17, St. Markus Kirche, 17 Uhr Kinderchor Triest I Piccoli Cantori della città di Trieste Erica Benedetti Sopran Alessia Zucca Klavier Cristina Semeraro Leitung Traditionelle Weihnachtslieder Britten „Deo gratias“ Gruber „Stille Nacht heilige Nacht“ Adolphe Adam „O Holy night“ Strauss „Tritsch-Tratsch Polka“ u.a. „Die kleinen Sänger ausTriest“ sind zuhause schon lange keine Unbekannten mehr. Nach umjubelten Auftritten an der Oper und in Symphoniekonzerten ihrer Heimat- stadt Triest nehmen sie nun Anlauf, ihren Erfolgskurs auch in München mit einem wunderbaren Reigen internationaler Weihnachtslieder fortzusetzen. Mit „Adeste fideles“, der „Tritsch-Tratsch-Polka“ oder„Fratello Sole“ bringen die vierzig jungen Sängerinnen und Sänger italienische Adventsstimmung nach München. Ein Konzert für Jung und Alt in der Adventszeit. Preise: € 20 | 26 | 34 50% Ermäßigung für Schüler/Studenten Initiator & Veranstalter: In Zusammenarbeit mit: Münchener Bach-Chor, Bach Collegium München So, 17.12.17, Philharmonie im Gasteig, 19 Uhr Johann Sebastian Bach Weihnachtsoratorium Simone Kermes Sopran | Angelika Kirchschlager Alt | Martin Platz Tenor Markus Eiche Bass | Münchener BachChor | Bach Collegium München Hansjörg Albrecht Cembalo & Leitung Johann Sebastian Bach Weihnachtsoratorium, Kantaten I-VI BWV 248 Die „verrückte Königin des Barock“ - so wird Simone Kermes gern genannt. Wer die Sopranistin kennt, weiß, dass sie ihr Publikum keinesfalls nur mit ihren aberwitzig virtuosen Künsten verzaubert, sondern auch und gerade in ruhigeren Arien zutiefst berührt. Als sie im Dezember 2015 mit dem Münchner Bach-Chor auftrat, „rockte“ sie das Weihnachtsoratorium auf subtile Weise. Wir dürfen gespannt sein, wie die gefeierte Wiener Opernsängerin Angelika Kirchschlager ihren Part beisteuert. Mit der männlichen Gesangsriege mit Tenor Martin Platz und Bass Markus Eiche kommen ebenfalls zwei versierte Bach-Interpreten dazu, die Hansjörg Albrecht in der gewohnt feinen Abstimmung mit Chor und Orchester zu einer wie immer spannenden Aufführung des Weihnachtsoratoriums zusammenführen wird. Förderer: Preise € 38 | 48 | 60 | 72 | 84 | 96 Tickets & Infos: Tel. 0800-545 44 55 (kostenfrei) · Website www.musikerlebnis.de

[close]

p. 4

4 Musikerlebnis Konzerte 2017/18 So, 17.12.17, Herkulessaal der Residenz, 17 Uhr Valentin Radutiu Violoncello Alexander Janiczek Violine & Leitung Württembergisches Kammerorchester Heilbronn Haydn Sinfonie Nr. 4 D-Dur Hob. I:4 Mozart Violinkonzert Nr. 3 G-Dur KV 216 Haydn Cellokonzert D-Dur Hob. VIIb:2 Haydn Sinfonie Nr. 86 Hob. I:86 („Pariser“) Donizetti 2 Sätze aus Konzert für Violine, Violoncello und Orchester d-Moll Von der Süddeutschen Zeitung für seinen „aufregend eigenen, energiereichen, in der Höhe berückend singenden, in den tiefen Registern stets klar konturierten, männlichen Ton“ als „eine der großen Cellobegabungen unserer Zeit“ gerühmt (SZ 2013), zählt Valentin Radutiu zu den aufstrebenden Cellisten seiner Generation. Er wird gemeinsam mit dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn Haydns virtuoses Cellokonzert Nr. 2 präsentieren. Daneben erleben Sie Alexander Janiczek an der Violine mit Mozarts Violinkonzert Nr. 3 in G-Dur. „Wenn es ein Wunder in Mozarts Schaffen gibt, so ist es die Entstehung dieses Konzerts“, schrieb der MozartBiograph Alfred Einstein über dieses Werk. Preise € 32 | 42 | 50 | 57 | 64 | 69 Fr, 22.12.17, Allerheiligen-Hofkirche, 20 Uhr Bellheim & friends Hummel arrangiert Mozart Andrea Lieberknecht Flöte Sonja Korkeala Violine Clemens Weigel Violoncello Markus Bellheim Klavier Wolfgang Amadeus Mozart Klaviertrio B-Dur KV 502 Klavierkonzert C-Dur KV 503* Sinfonie C-Dur KV 551 („Jupiter“)* *in der Bearbeitung von Hummel für Flöte, Violine, Violoncello und Klavier Bearbeitungen größer besetzter Kompositionen waren schon immer eine beliebte Praxis, populäre Werke auch für kleinere bzw. andere Besetzungen, ob für den Konzertsaal oder den heimischen Salon, spielbar zu machen. Mit so einer „verbraucherorientierten“ Bearbeitung wurde Johann Nepomuk Hummel 1836 von einem englischen Verleger beauftragt. Er sollte die Werke seines Lehrers Mozart für Klavier, Flöte, Violine und Violoncello arrangieren und so für eine neue Käuferschicht erschließen. Und Hummel bewies, dass er nicht nur ein mit allen Wassern der pianistischen Kunst gewaschener Virtuose war, der die technischen Neuerungen des Fortepiano gekonnt einsetzte, sondern auch ein geschickter Arrangeur. Preise € 26 | 34 | 42 | 48 So, 31.12.17, Allerheiligen-Hofkirche, 17 Uhr & 20 Uhr CELLISSIMO Silvesterkonzerte Hendrik Blumenroth, Indrek Leivategija, Laura Szabó, Angela Chang, Peter Wöpke Violoncelli Rossini„Der Barbier von Sevilla“ Dvořák„Slawische Tänze" | Ravel„Pavane pour une infante défunte“ | Bizet„Carmen“ Strauss„Künstlerleben“ |„Pizzicato Polka“ „An der schönen blauen Donau“ | Fitzenhagen„Ave maria“ | Piazzolla„Libertango“ Albéniz„Tango“ | de Caro„Guardia Vieja“ Rodriguez„Mocosita“ Im Orchester stellt die Cellogruppe immer etwas Besonderes dar. Im Gegensatz zu den hohen Streichern sind sie unabhängig und können alleine das ganze Spektrum von hoch bis tief abdecken. Und das tun sie auch – Münchner Cellisten, darunter ehemalige Meisterschüler der Celloklasse des Erfinders der Konzertreihe CELLISSIMO Wen-Sinn Yang, zeigen in der Silvesternacht ihr virtuoses Können mit für den Hörer meist unauffälligen Höchstleistungen auf zwei bis fünf Celli. Musikalische Akrobatik gepaart mit unterhaltsamen Paradestücken und eloquenter Moderation entlassen Sie stimmungsvoll ins Neue Jahr! Na denn, prosit! Preise € 24 | 32 | 40 | 48 Veranstalter: Sa, 13.01.18, Herkulessaal der Residenz, 20 Uhr Midori Klaviertrio Die hohe Kunst des Klaviertrios Midori Violine | Antoine Lederlin Violoncello | Jonathan Biss Klavier Beethoven Klaviertrio G-Dur op. 1/2 Schumann „Fantasiestücke“ für Klaviertrio op. 88 | Dvořák Klaviertrio f-Moll op. 65 „Midori ist eine Vollblutkünstlerin, die weiß, was sie will.“ Mit dieser Zuschreibung der New York Times ist eine der bedeutendsten Geigerinnen unseres Jahrhunderts zutreffend charakterisiert. Ob im Violinkonzert oder als Solokünstlerin, alleine oder mit Kammermusikpartnern, die Japanerin Midori (Gotō) ist seit über 30 Jahren eine der erfolgreichsten Künstler auf diesem Instrument, innovativ und immer neugierig auf Neues. Nun kommt sie zu uns nach München und beleuchtet mit ausgewiesenen Experten für Kammermusik die Gattung Klaviertrio. Wie das legendäre Beaux Arts Trio zu seiner aktiven Zeit liegen die Vorzüge dieser Formation in der Vitalität, nachdenklicher Intensität und Ausgewogenheit der Stimmen. Ein Muss für Freunde der Kammermusik! Preise € 28 | 36 | 44 | 52 | 59 | 66 Midori

[close]

p. 5

So, 21.01.18, Prinzregententheater, 20 Uhr Neujahrskonzert mit Accentus Austria Barbora Kabátková Sopran Accentus Austria Thomas Wimmer Viola da gamba & Leitung Tragicommedia – Musik aus den Wiener Karnevalsopern Sinfonien, Arien und Rezitative aus den Faschingsopern „Don Chisciotte in Siena Morena“, „Penelope“, „Sesostri“ und „L’Issipile“ von Francesco Conti sowie Balletti von Nicola Matteis Das erfolgreiche Neujahrskonzert im letz- ten Jahr mit der lebendigen, sehr tanz- betonten Musik aus Karnevalsopern des Wiener Hofs mit Accentus Austria hat uns bewogen, dieses Originalklangensemble noch einmal nach München einzuladen. Beim letzten Mal enthielt ihr Programm nur Instrumentalwerke, diesmal haben sie eine Sopranistin eingeladen, die ne- ben der abwechslungsreichen Instru- mentalmusik auch mit viel Empfindung vorgetragene wunderschöne Arien aus den Karnevalsopern am Wiener Hof auf die Bühne bringt. OMruigsiiknaimlklang Preise € 32 | 38 | 44 | 50 | 56 | 64 Di, 23.01.18, Black Box im Gasteig, 20 Uhr Cornelia Corba „. . . aber der Nowak lässt mich nicht verkommen . . . " Cornelia Corba als die Schwabinger Gisela Das Sterntalerkind im deutschenWirtschaftswunder Cornelia Corba, deren Interesse besonderen Frauen gilt, verleiht in ihrem Konzert ihre Stimme der legendären Gisela, die die erotische Seite des Schwabinger Lebensgefühls widerspiegelte. In ihrem Lokal fühlten sich Prominente wie Leonard Bernstein, Erich Kästner, Gunter Sachs, Prinzessin Soraya, Kirk Douglas, Franz Josef Strauß und Edward Kennedy wohl. Es war aber auch die Geburtsstätte erfolgreich gewordener Künstler wie Udo Jürgens und Marianne Mendt oder des Gastronomen und Gourmet-Königs Gerd Käfer. Gisela selbst stand jeden Abend singend auf der Bühne und verführte besonders mit ihren bekanntesten Liedern „Die Schwabinger Laterne“ und dem „Nowak“. Am 24. Januar wäre sie 89 Jahre alt geworden. Sie ist 2014 von uns gegangen, ohne jedoch vergessen zu sein. Preis € 20 In Zusammenarbeit mit: Musikerlebnis Konzerte 2017/18 5 EIN FESTTAG ZU MOZARTS 262. GEBURTSTAG 30% Ermäßigung bei Buchung beider Konzerte über „Musikerlebnis“ So, 28.01.18, Philharmonie im Gasteig, 15 Uhr Krönungsmesse Mozart und Salzburg Solistenvereinigung Mozarteum Orchestersolisten Salzburg Münchener Bach-Chor Hansjörg Albrecht Leitung Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 35 D-Dur KV 385 („HaffnerSinfonie“) | Konzert-Arien Missa C-Dur KV 317 („Krönungsmesse) Mozart schrieb die festliche Messe in C-Dur, genannt „Krönungsmesse“ im Auftrag seines Dienstherren Fürsterzbischof Colloredo, wahrscheinlich für den Ostergottesdienst 1779 im Salzburger Dom. Die Beziehung zwischen den beiden entwickelte sich zunehmend problematisch; Mozart fühlte sich von Colloredo künstlerisch eingeengt und Colloredo versuchte den Freigeist Mozart in seine Schranken zu weisen. Bekanntlich entzog sich Mozart der Salzburger Enge durch seinen Umzug nach Wien 1781. Die Hälfte seines umfangreichen Oeuvres jedoch ist in seiner Salzburger Zeit entstanden, teils als Auftragskompositionen für Salzburger Honoratioren, teils bei seinen ausgedehnten Konzertreisen, die er in jungen Jahren unternahm. Hansjörg Albrecht wandert mit ehemaligen Studierenden des Mozarteums Salzburg auf den Spuren Mozarts in dessen Geburtsstadt Salzburg. Preise € 30 | 36 | 42 | 48 | 54 | 59 So, 28.01.18, Philharmonie im Gasteig, 19 Uhr Mozarts Festkonzert Haydn gratuliert Rebekka Hartmann Violine | Claudio Bohorquez Violoncello | Ramon Ortega Quero Oboe | Daniel Ottensamer Klarinette | Franz Draxinger Horn Rie Koyama Fagott EUROPAMUSICALE Festival Orchester Hansjörg Albrecht Leitung Mozart Sinfonia Concertante für Oboe, Klarinette, Fagott, Horn und Orchester Es-Dur KV 297b | Sinfonie Nr. 31 KV 297 („Pariser“) Haydn Sinfonie Nr. 93 Hob. I:93 | Sinfonia Concertante für Violine, Violoncello, Oboe, Fagott und Orchester op. 84 Hob. I:105 Einen Festtag zu Mozarts 262. Geburtstag haben wir für das Salzburger Genie organisiert. Um 15 Uhr mit der „Krönungsmesse" und Werken seiner Salzburger Zeit und um 19 Uhr gratulieren wir u.a. mit Musik von Joseph Haydn, der mit Mozart befreundet war und schon früh sein kompositorisches Talent entdeckte. Als Sinfonia concertante bezeichnete man im 18. Jahrhundert Stücke für mehrere Soloinstrumente und Orchester. Ob die so genannte Bläser-Concertante in Es-Dur KV 297b wirklich vollständig von Wolfgang Amadeus Mozart stammt, ist nicht gesichert. Anlässlich Mozarts Geburtstag werden neben herausragenden Solisten wie Daniel Ottensamer und Claudio Bohórquez das EUROPAMUSCIALE Festival Orchester unter der Leitung von Hansjörg Albrecht Sinfonien Mozarts sowie Haydns zur Aufführung bringen. Preise € 35 | 43 | 51 | 59 | 67 | 75 Tickets & Infos: Tel. 0800-545 44 55 (kostenfrei) · Fax 0800-545 44 44 (kostenfrei) · info@musikerlebnis.de oder auf unserer Website www.musikerlebnis.de

[close]

p. 6

Schön, dass Du hier bist. Denn Du bereicherst das kulturelle Leben in unserer Stadt. Wir fördern das, indem wir beispielsweise Veranstaltungen von »Musikerlebnis« unterstützen – und Künstler aus der ganzen Welt bequem bei uns landen. Verbindung leben Willkommen Maurice Steger 20.02.2018 / Herkulessaal / Residenz

[close]

p. 7

Bilder einer Ausstellung Das Große Tor von Kiew Ballett der unausgeschlüpften Küken Der Gnom Di, 30.01.18, Herkulessaal der Residenz, 20 Uhr J.S. Bach„Sechs Brandenburgische Konzerte“ L’arte del mondo Werner Erhardt Leitung MOruigsiiknaimlklang Johann Sebastian Bach Concerto für 2 Hörner, 3 Oboen, Fagott, Violine und Orchester BWV 1046 | Concerto für Trompete, Violine, Blockflöte, Oboe und Orchester BWV 1047 | Concerto für 3 Violinen, 3 Violen, 3 Violoncelli und b.c. BWV 1048 | Concerto für Violine, 2 Blockflöten und Orchester BWV 1049 | Concerto für Cembalo, Violine, Traversflöte und Orchester BWV 1050 | Concerto für 2 Violen, Violoncello, 2 Gamben und b.c. BWV 1051 Über hundert Jahre schliefen sie den Dornröschenschlaf: diese berühmten Konzerte, nachdem sie 1850, hundert Jahre nach Bachs Tod, in der königlichen Bibliothek Berlin entdeckt wurden. Bachs Bezeichnung für diese Konzertsammlung „Six Concerts avec plusieurs instruments“ gibt genau ihre Besonderheit wieder: die abwechslungsreiche Besetzung des Concertino, der solistisch agierenden Instrumentengruppe, mit jeweils verschiedenen Solisten, Streichern oder Bläsern, die dem vollen Orchester gegenübertreten. Preise € 34 | 42 | 50 | 58 | 65 | 72 Fr, 02.02.18, Allerheiligen-Hofkirche, 20 Uhr Denis Patkovic Akkordeon J.S. Bach „Nun komm, der Heiden Heiland“ BWV 659 | Sofia Gubaidulina „De Profundis“ | Marko Tajcevic 7 Balkantänze | Anonymus „Folk tunes from the Balkans“ | Antonio Soler Sonata Nr. 45 | Sonata Nr. 62 | Jukka Tiensuu „Aufschwung“ | „Fantango“ | Piazzolla „Adios Nonino“ |„S`il vous plait“ Das Akkordeon gehört nicht gerade zu den Musikinstrumenten, die im klassischen Konzertbetrieb tonangebend sind. Doch in den letzten Jahren wurde ein Prozess in Gang gesetzt, an dem Denis Patkovic, Meisterschüler von Stefan Hussong an der Hochschule für Musik Würzburg und Doktorand bei Matti Rantanen an der Sibelius-Akademie in Helsinki, maßgeblich beteiligt war: Als einer der ersten„Doctor of Music“ auf dem Akkordeon setzte er sich für eine neue Wahrnehmung des Instruments ein und erhielt dafür Ehrungen wie zum Beispiel den Solistenpreis der Europäischen Kulturstiftung. Seine Einspielung der„Goldberg-Variationen“ wurde von der Süddeutschen Zeitung zur besten CD des Jahres gekürt, nun kommt er wieder nach München. Preise € 28 | 34 | 41 | 48 Musikerlebnis Konzerte 2017/18 7 Mo, 05.02.18, Allerheiligen-Hofkirche, 20 Uhr Noga Quartett Simon Roturier, Lauriane Vernhes Violinen | Avishai Chameides Viola Joan Bachs Violoncello Schubert Streichquartett Es-Dur D 87 Brahms Streichquartett c-Moll op. 51/1 Beethoven Streichquartett Es-Dur op. 127 Mit dem französisch-israelischen Noga Quartet gastiert ein junges Ensemble, das zweifellos am Beginn einer großen Karriere steht. Preise: € 28 | 35 | 42 | 50 Di, 06.02.18, Herkulessaal der Residenz, 20 Uhr Bilder einer Ausstellung Alexander Malofeev Klavier Tschaikowsky Symphonieorchester Vladimir Fedosejew Leitung Glinka Ouvertüre aus„Ruslan und Ludmilla“ | Tschaikowsky Klavierkonzert Nr. 2 op. 44 | Mussorgsky „Bilder einer Ausstellung“ (Fassung von Maurice Ravel) Mussorgsky, im Gedenken an seinen verstorbenen Freund, den Maler Viktor Hartmann, entwarf den Klavierzyklus „Bilder einer Ausstellung“ als musikalischen Spaziergang durch Hartmanns Galerie. Suitenhaft verbindet die „Promenade“ die mit charakterisierenden Überschriften versehenen Klavierstücke, die Maurice Ravel höchst raffiniert für Orchester instrumentiert hat. Preise € 42 | 51 | 60 | 69 | 78 | 88 Tickets & Infos: Tel. 0800-545 44 55 (kostenfrei) Denis Patkovic

[close]

p. 8

8 Musikerlebnis Konzerte 2017/18 Cappella Gabetta Di, 20.02.18, Herkulessaal der Residenz, 20 Uhr 19 Uhr Konzerteinführung Dr. Ulrike Keil Maurice Steger Blockflöten Concerto de' Cavalieri Marcello Di Lisa Leitung MOruigsiiknaimlklang Vivaldi Concerto für Blockflöte und Streicher RV 437 | Concerto für Streicher RV 121 und RV 156 | Concerto für Flautino, Streicher und b.c. RV 443 | Scarlatti Concerto grosso Nr. 1 | Domenico Sarro Concerto für Blockflöte, 2 Violinen, Viola und b.c. | Corelli Concerto grosso op. 6/4 Albinoni Sinfonia Si7 Der Blockflötist Maurice Steger macht mit seinem überwältigenden Flötenklang alle Vorbehalte, die man diesem Instrument vielleicht entgegenbringt, vergessen. Was aber noch mehr beeindruckt ist seine Bühnenpräsenz, mit der der Schweizer die Zuhörer gleich der Sagengestalt aus Hameln einzufangen weiß. Und kaum ein Programm des italienischen Hochbarock ist geeigneter die Virtuosität dieses„Hexenmeisters“ zu präsentieren. Preise € 34 | 42 | 50 | 57 | 65 | 70 Di, 27.02.18, Allerheiligen-Hofkirche, 20 Uhr casalQuartett Felix Froschhammer, Rachel Rosina Späth Violine | Markus Fleck Viola Andreas Fleck Violoncello Beethoven Revolution 1799 Gyrowetz Streichquartett Es-Dur op. 29/1 Haydn Streichquartett op. 77/1 Hob. III:81 Beethoven Streichquartett F-Dur op. 18/1 Sie werden als das derzeit beste Schweizer Streichquartett seit den 60er Jahren gepriesen. Mit ausgefallenen Programmen setzt das casalQuartett Akzente, die das Publikum so schnell nicht vergisst. Aufschlussreich moderierte Konzerte zu einem Themenkomplex: diesmal das Revolutionsjahr 1799 mit Kompositionsaufträgen für Haydn und Beethoven. Preise: € 28 | 35 | 42 | 50 So, 11.03.18, Prinzregententheater, 20 Uhr 19 Uhr Konzerteinführung Dr. Ulrike Keil Dancing Queen Musik für Königin Christina von Schweden Kajsa Dahlbäck, Olga Heikkilä Sopran Katariina Heikkilä Alt | Jukka Jokitalo Tenor | Juha-Pekka Mitjonen Bass Finnish Baroque Orchestra Anthony Marini Konzertmeister & Leitung Werke von Albrici | Düben | Werdier | Düren | Nau | Schmelzer | Cesti | Scarlatti | Gesualdo | Corelli Die schwedische Thronfolgerin Christina war eine der schillerndsten Persönlichkeiten der schwedischen Geschichte. 18-jährig wurde sie auf den Thron dieses großen Königsreichs gesetzt, nachdem der Vater als Heerführer für den protestantischen Glauben im 30-jährigen Krieg gefallen war. Doch nur wenige Jahre später konvertierte die junge Königin zum katholischen Glauben, wurde ihrer Ämter enthoben und fand im Vatikan Zuflucht. Christinas Leben war begleitet von Musik am Hof und später als Mäzenin in Italien. Preise € 28 | 36 | 44 | 52 | 59 | 66 MOruigsiiknaimlklang Mo, 12.03.18, Herkulessaal der Residenz, 20 Uhr Baroque goes Folk: Tango Seasons Mario Stefano Pietrodarchi Bandoneon Andrés Gabetta Violine & Leitung Cappella Gabetta Baroque goes Folk: Tango Seasons Vivaldi„Le Quattro Stagioni“ Piazzola „4 Seasons of Buenos Aires“ Nicht nur Antonio Vivaldi widmete den Jahreszeiten einen populären Konzertzyklus. 300 Jahre später machte sich auch der Erfinder des Tango Nuevo, Astor Piazzolla, daran, jahreszeitliche Impressionen seiner Heimatstadt Buernos Aires zu vertonen. Das Bandoneon fand so Einzug in die klassische Musik und wurde zur Idealbesetzung des Tango. Erleben sie zwei vor Leidenschaft strotzende Werke, die vom Originalklangensemble Capella Gabetta ergänzt mit Bandoneonspieler in perfekter Interpretation gegenübergestellt werden. Preise € 38 | 45 | 53 | 61 | 69 | 76 MOruigsiiknaimlklang Finnish Baroque Orchestra

[close]

p. 9

Mi, 14.03.18, Allerheiligen-Hofkirche, 20 Uhr Vertavo Quartet Øyvor Volle Violine Annabelle Meare Violine Berit Cardas Viola Bjørg Lewis Violoncello Haydn Streichquartett D-Dur op. 71/1 Hob. III :69 („Apponyi-Quartett“) Grieg Streichquartett F-Dur op. 27 Schubert Streichquartett d-Moll D 810 („Der Tod und das Mädchen“) Man mag es kaum glauben, dass dieses Damenstreichquartett seit über 30 Jahren zusammenspielt. Der große Durchbruch für die Norwegerinnen kam 1995 nach dem 1. Preis beim Melbourne Kammermusikfestival, der sie schlagartig in die großen Kammermusiksäle der Welt katapultierte. Bis heute sind die Musikerinnen ihrer Sache treu geblieben und in ihren Konzerten überzeugen sie mit flexibler Feinabstimmung und homogener Tongebung. Endlich sind sie mal wieder in München zu hören. Preise € 28 | 35 | 42 | 50 Do, 15.03.18, Allerheiligen-Hofkirche, 20 Uhr „Either/Or“ Ein Beitrag zum Faust-Festival Sebastian Klinger Violoncello Silke Avenhaus Klavier Friedrich Heinrich Kern Glasharmonika Brahms Cellosonate e-Moll op. 38 Kern „Either/Or“ für Glasharmonika, Violoncello und Klavier (Uraufführung) J.S. Bach Gambensonate G-Dur BWV 1027 | Mendelssohn Sonate für Violoncello und Klavier D-Dur op. 58 Wer Faust als Menschheitsparabel kennt, wird bei Friedrich Heinrich Kerns „Either/Or" in eine bislang unbekannte Parallelwelt der Klänge entführt. Glasharmonika, Cello und Piano beschreiben Faust'sche Entwicklungsstränge, die die Tragödie als Drama zwischen Dissonanz und Konsonanz, Chaos und Irrweg in eine musikalische Frage übertragen. Entweder - Oder ... Either/Or - die Antworten finden sich zwischen ätherischen Glasklängen, schwingenden Cellosaiten und Klaviertextur.“. Preise € 26 | 34 | 42 | 48 Fr, 16.03.18, Allerheiligen-Hofkirche, 20 Uhr Arcis Saxophon Quartett Claus Hierluksch Sopransaxophon Ricarda Fuss Altsaxophon Edoardo Zotti Tenorsaxophon Jure Knez Baritonsaxophon American Dreams Reich„New York Counterpoint“ Dvořák Streichquartett F-Dur op. 96 („Amerikanisches“) | Bernstein „West Side Story“ für Saxophonquartett Barber Adagio | Gershwin/Dedenon „Porgy and Bess“-Suite Es muss nicht immer Streichquartett sein! Diese Formation mit vier Saxophonen zieht aus, den Streichern den Marsch zu blasen. Dazu gingen sie zunächst in die Lehre bei namhaften Streichquartettformationen, um jetzt dessen Repertoire und Bearbeitungen in klanglicher Perfektion und makellosem Ansatz auf CD zu brennen bzw. das Publikum auf der Bühne mit Charisma und klanglicher Perfektion zu betören.„American Dreams“ heißt ihr Live-Programm mit Werken von Bernstein, Barber, Gershwin, Dvořák und Steve Reich, mit dem sie in ihrer Heimatstadt München auftrumpfen.    Preise: € 26 | 34 | 41 | 48 Musikerlebnis Konzerte 2017/18 9 So, 18.03.18 Herkulessaal der Residenz, 19 Uhr Wiener Kammerorchester Wen Xiao Zheng Viola Ludwig Müller Konzertmeister Mozart Sinfonie A-Dur KV 201 Hoffmeister Viola Concerto D-Dur Schubert Rondo für Violine und Orchester A-Dur D 438 Mozart Sinfonia Concertante für Violine und Viola Es-Dur KV 364 Warum nur gibt es so viele törichte Bratschenwitze? Dabei kann man der großen Schwester der Violine ebenso schöne Töne entlocken und virtuose Parforceritte darauf spielen, wie auf der Violine. Der Chinese Wen Xiao Zheng, aktuell Solobratscher beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, entkräftet alle Vorurteile und interpretiert eines der schönsten, hoch virtuosen, leider viel zu selten aufgeführten Bratschenkonzerte von Franz Anton Hoffmeister sowie Mozarts Concertante für Viola und Violine, in der sich die unterschiedlichen Klangfarben der beiden Streicher wunderbar umspielen. Preise € 32 | 42 | 50 | 57 | 64 | 69 Arcis Saxophon Quartett

[close]

p. 10

10 Musikerlebnis Konzerte 2017/18 Stuttgarter Kammerorchester Mi, 21.03.18, Allerheiligen-Hofkirche, 20 Uhr Markus Bellheim Klavier Johann Sebastian Bach „Das Wohltemperiertes Klavier“ Teil I BWV 869 Die Vielseitigkeit des profilierten Pianisten und Professors der Münchner Musikhochschule Markus Bellheim ist frappant. In unserer Reihe stellt er nach den „Goldberg-Variationen“ – an Bachs Geburtstag – seine Interpretation des„Wohltemperierten Klaviers“ vor. Trotz der Beschränkung auf Präludium und Fuge versteht es Bellheim diese Vielfalt an Ausdrucksformen und poetischem Gehalt den Hörern auf fesselnde Art nahe zu bringen. Preise € 26 | 34 | 42 | 48 Fr, 30.03.18, Philharmonie im Gasteig, 14 Uhr Bach Matthäus-Passion Catalina Bertucci Sopran Anne-Carolyn Schlüter Alt Paul Schweinester Tenor Manuel Kundinger Bass Martin Platz (Evangelist) Tenor Klaus Häger (Christus) Bass Münchener Bach-Chor Münchener Bach-Orchester Hansjörg Albrecht Cembalo & Leitung J.S. Bach Matthäus-Passion BWV 244 Zwei Passionen hat Bach der Nachwelt hinterlassen: Die berühmt gewordene, hoch emotionale Matthäus-Passion und die seltener aufgeführte, straffere Johannes-Passion. Doch auch die Matthäus-Passion wäre heute vergessen, wenn nicht Felix Mendelssohn-Bartholdy sie 1829 erstmals nach Bachs Tod wiederaufgeführt hätte. Hansjörg Albrecht arbeitet seit Jahren mit dem Münchener Bach-Chor an diesem Werk. Er hebt das Opernhafte hervor, das Bachs pietistische Zeitgenossen einst kritisierten – und das heute die Faszination des Werkes ausmacht. Preise € 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 90 Förderer: Di, 10.04.18, Herkulessaal der Residenz, 20 Uhr Mariam Batsashvili Klavier Württembergisches Kammerorchester Heilbronn Ruben Gazarian Leitung Mendelssohn Streichersinfonie Nr. 10 Mozarts Klavierkonzert Nr. 23 KV 488 Mendelssohn Symphonie Nr. 4 op. 90 („Italienische“) „Tausend tolle Momente“ (SZ 2015) –„Mariam Batsashvili ist keine Künstlerin, die von der Attitüde lebt“... (SZ 2017). Wer zweimal mit Lobeshymnen der SZ überschüttet wird, ist auf dem richtigen Weg. Zumindest macht es den Eindruck, dass die georgische junge Klaviervirtuosin Zeug für den ganz großen Durchbruch hat. Nach ihrem fulminanten München-Besuch im Mai 2017 mit Tschaikowskys Klavierkonzert Nr. 1 freuen wir uns sehr auf ein weiteres Konzert mit ihr und dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn. Wer ihren Weg mitverfolgen will, sollte sie als Mozartinterpretin nicht verpassen. Preise € 35 | 43 | 51 | 59 | 67 | 75 Münchener Bach-Chor Sa, 14.04.18, Herkulessaal der Residenz, 20 Uhr Angela Hewitt Klavier Stuttgarter Kammerorchester Johann Sebastian Bach Konzerte für Cembalo (Klavier), Streicher und b.c. | Concerto Nr. 1 BWV 1052, Nr. 3 BWV 1054, Nr. 4 BWV 1055, Nr. 5 BWV 1056, Nr. 7 BWV 1058 Preise € 34 | 42 | 50 | 58 | 65 | 72 So, 15.04.18, Herkulessaal der Residenz, 20 Uhr Angela Hewitt Klavier Johann Sebastian Bach „Goldberg“-Variationen BWV 988 Preise € 28 | 34 | 38 | 42 | 46 | 50 Angela Hewitt hat sich den Ruf einer der besten lebenden Bach-Interpreten erspielt. Ihr 2005 nach elf Jahren abgeschlossenes Projekt, alle großen Klavierwerke von Bach einzuspielen, wurde als „einer der diskographischen Triumphe unserer Zeit“ (The Sunday Times) gefeiert und die Presse bejubelte sie als „die überragende Bach-Interpretin“ (The Guardian). Im Herbst 2016 startete sie ihr nächstes großes Projekt mit dem Titel „The Bach Odyssey‘“, bei dem sie alle Bach-Klavierwerke in zwölf Recitals weltweit im Zeitraum von vier Jahren aufführen wird. In München beehrt uns die Tastenlöwin mit ihrer Lieblingsauswahl an Bach’schen Klavierkonzerten und einem Solorecital mit Bachs Klavier-Übungen, die ihren Zauber unter dem bekannten Titel „Goldberg-Variationen“ erst richtig entfalten. Tickets & Infos: Tel. 0800-545 44 55 (kostenfrei) · Fax 0800-545 44 44 (kostenfrei) · info@musikerlebnis.de oder auf unserer Website www.musikerlebnis.de

[close]

p. 11

Fr, 20.04.18, Allerheiligen-Hofkirche, 20 Uhr The Wave Quartet Tänzerisch-akrobatisches Spiel auf vier Marimbas Emiko Uchiyama, Vladi Petrov, Christoph Sietzen, Bogdan Bacanu Marimbas Bizet „Carmen-Suite“ (Bearb.) Folk around the World – Eine musikalische Reise um die Welt „Ein Geheimtipp ist das Wave Quartet schon lange nicht mehr. Erfrischend anders ist das exquisite Ensemble jedoch immer noch, wie man auf dem neuen Album ,Loco' hören und im famosen Video sehen kann. Manche Instrumente verdienen es einfach, geschlagen zu werden. Vor allem, wenn vier brillante Musiker wie jene vom Wave Quartet am Werk sind." (Crescendo) Preise: € 26 | 34 | 41 | 48 Mi, 25.04.18, Allerheiligen-Hofkirche, 20 Uhr La suave Melodia Giovanni Antonini Blockflöten Ottavio Dantone Cembalo Falconieri „La Suave melodia“ Castello Sonata prima a soprano solo van Eyck „Fantasia in echo“ | Falconieri „Brando dicho il melo“ | Mancini Sonata XI für Flöte und b.c. g-Moll | J.S. Bach Fantasia Cromatica e Fuga BWV 903 Corelli „Follia“ für Flöte und b.c | Händel Sonata für Flöte und b.c a-Moll | J.S. Bach Sonata für Flöte und b.c BWV 1034 „Die sanfte Melodie“ ist ein Konzertprogramm von Giovanni Antonini und Ottavio Dantone überschrieben, das allein aufgrund der intimen Besetzung der Protagonisten Aufmerksamkeit verdient. Mit einem erlesenen Barockprogramm auf allen vier Instrumenten der Blockflöten-Familie vom Tenor über Alt und Sopran bis zum Sopranino stellt das Duo Bekanntes von Bach, Corelli und Händel vor und lädt ein, die Musik von Dario Castello, Francesco Mancini und Andrea Falconieri zu entdecken. Preise € 28 | 36 | 42 | 50 MOruigsiiknaimlklang Sa, 28.04.18, Allerheiligen-Hofkirche, 20 Uhr Vision String Quartet Jakob Encke, Daniel Stoll Violine Leonoard Disselhorst Viola Sander Stuart Violoncello Beethoven Streichquartett Nr. 15 op. 132 Ligeti Streichquartett Nr. 1 Schostakowitsch Streichquartett op. 110 „Sie stellen die klassische Konzertwelt auf den Kopf“. Dieser Bewertung werden die vier Berliner mehr als gerecht. Nicht nur die Vision String Quartet Programme ihrer Konzerte – vom klassischen Streichquartettrepertoire bis hin zu eigens arrangierten Popmedleys –, sondern besonders ihr Auftritt, stehend und auswendig spielend, nötigen jeden Respekt ab. Die Intensität ihres Spiels, das Miteinander erhält auf diese Weise eine ganz neue Dimension. Preise: € 28 | 35 | 42 | 50 Fr, 11.05.18, Allerheiligen-Hofkirche, 20 Uhr Virtuoser Kontrabass Nabil Shehata Kontrabass Karim Shehata Klavier Sergej Koussevitzky „Valse miniature“ Schumann Adagio und Allegro (Bearb.) Schubert„Arpeggione-Sonate“ D 821 Gliére Intermezzo und Tarantella op. 9/1 und 2 | Bruch„Kol Nidrei“ | Piazzolla „Kicho“ |„Oblivion“ | „Libertango“ Unförmig, sperrig, an den Rand gedrängt. Der Kontrabass ist ein grummelndes Monster der Musikwelt, als Soloinstrument allenfalls geduldet, ein dicker Exot auf der Bühne. Doch kann der Kontrabass auf seine Daseinsberechtigung pochen, denn er ist durchaus beweglich und kann singen. Nabil Shehata stellt in einer Auswahl virtuoser Werke der Musikgeschichte das besondere Timbre dieses zu oft unterschätzten Instruments heraus. Der erfahrene Instrumentalist ist Gewinner zahlreicher internationaler Wettbewerbe, einschließlich des ARD Musikwettbewerbs, in dem er neben dem ersten Preis auch den beliebten Publikumspreis erhielt. Preise € 26 | 34 | 42 | 48 Musikerlebnis Konzerte 2017/18 11 Fr, 18.05.18, Allerheiligen-Hofkirche, 20 Uhr Hohes C A-Cappella Bernhard Ainz, Johannes Schmidhuber Tenor | Tobias Widhalm, Tobias Kremshuber, Benjamin Sattlecker Bariton | Florian Schneider Bass Johannes Forster Counter Moritz Guttmann Tenor & Leitung A-Cappella Musik von der Renaissance bis zu Pop und Songs in close harmony Die siebenköpfige A-Cappella-Formation Hohes C aus Salzburg überzeugt mit ihren dynamischen Interpretationen auf höchstem technischen Niveau mit Werken von der Renaissance bis zum Poparrangement in close harmony nach dem Vorbild von The King’s Singers. Sie wurden beim weltweit größten Chorwettbewerb in der Kategorie „Male Vocal Ensemble“ offiziell zum World Choir Champion gekürt. Ihre erste CD mit Pop-Raritäten ist bereits erschienen. Ihr frischer und jugendlicher Elan gepaart mit der gesanglichen Qualität und dem vielseitigen Klangspektrum machen einen Abend mit Hohes C zu einem Erlebnis, das gute Laune macht. Preise € 26 | 34 | 41 | 48 Nabil Shehata

[close]

p. 12

12 Musikerlebnis Konzerte 2017/18 Di, 05.06.18, Philharmonie im Gasteig, 20 Uhr Mozart„Große Messe“ c-Moll Vera-Lotte Böcker Sopran I Lena Belkina Sopran II Michael Feylar Tenor Thomas Stimmel Bass Münchener Bach-Chor EUROPAMUSICALE Festival Orchester Hansjörg Albrecht Leitung Schubert Symphonie Nr. 4 c-Moll D 417 („Tragische“) Mozart „Große Messe“ c-Moll KV 427 Für Mozart war es ein Akt der Befreiung, als er 1781 den Dienst am Hof in Salzburg quit-tierte und nach Wien zog. Die erste Messe, die Mozart in seiner neu gewonnenen Freiheit schrieb, war denn auch um einiges größer dimensioniert als seine früheren. Üppig besetzt mit Oboen, Fagotten, Hörnern, Trompeten, Posaunen, Pauken und Orgel; chorisch und symphonisch souverän durchgebildet und inspiriert von der Auseinandersetzung mit Bach, wurde sie die bedeutendste seiner Messvertonungen: Die Messe in c-Moll, gern auch „Die Große“ genannt. Schubert war nur 19 Jahre alt, als er seine Symphonie Nr. 4 komponierte, der er selbst den Titel "Tragische" gab. Der deutlichen Melancholie der langsamen Einleitung folgt ein stürmisches Allegro vivace, in dem die Schubert-Forschung – wie überhaupt in der gesamten Symphonie – die Spuren Beethovens zu entdecken wußte. Preise € 38 | 45 | 53 | 61 | 69 | 76 Fr, 08.06.18, Allerheiligen-Hofkirche, 20 Uhr Marais Consort A Summernight's Dream Marais Consort (Gambenconsort) Hans-Georg Kramer, Brian Franklin Hermann Hickethier, Irene Klein Viole da gamba Ingelore Schubert Virginal & Cembalo A Summernight's Dream Werke von William Byrd | Anthony Holborn | Thomas Lupo | Martin Peerson | Elway Bevin | William Brade Henry Purcell u.a. Im Spiegel der Presse steht das Marais Consort als eines der führenden Gambenconsorts und Ensembles für Alte Musik. Die Freude am kulturellen Vermächtnis von Renaissance und Barock und der Wille, es in seiner ureigenen Vielgestaltigkeit und Schönheit zum Erleben zu bringen, zeichnet das Ensemble aus. Preise € 27 | 35 | 41 | 49 OMruigsiiknaimlklang JOYCE DI DONATO IN WAR AND PEACE – HARMONIE DURCH MUSIK ECPHROEIKSLTARÄSSGIEKR2IN017 So, 17.06.18, Philharmonie im Gasteig, 20 Uhr JOYCE DIDONATO – IN WAR AND PEACE Joyce DiDonato Mezzosopran Il pomo d’oro Manuel Palazzo Choreografie & Tanz | Ralf Pleger Bühnenbildner | Henning Blum Lichtdesigner | Yousef Iskandar Video-Designer | Vivienne Westwood Kostüme | Askonas Holt Tour Management | M.A.C. Makeup Händel Arien aus „Jephta”| „Rinaldo”| „Giulio Cesare”| „Agrippina” | „Susanna” Leo Arie aus „L’Andromaca” | Emilio de’Cavalieri „Rapressentatione di Anima e di Corpo” Purcell Chaconne g-Moll Z 730 | Arien aus „Dido und Aeneas” | „The Indian Queen” | „Bonduca” | Gesualdo „Tristis est anima" Joyce DiDonato zählt wegen ihrer erstaunlichen Bandbreite an Emotionen zu den Ausnahmesängerinnen unserer Zeit. Im Januar 2017 beeindruckte sie an der Münchner Staatsoper in der Titelrolle der„Semiramide“ von Gioaccino Rossini. Als Abschluss unserer Reihe „Musik im Originalklang“ entführt sie uns als „Diva“ verkleidet, mit einer aufwendigen Bühnenshow popähnlicher Größe in die exaltierte Bilderwelt des Barock. Hervorragend begleitet von Il pomo d’oro bringt DiDonato unter dem Titel „In Krieg und Frieden – Harmonie durch Musik“ musikalische Schätze des 17. und 18. Jahrhunderts zu Gehör. Für die gleichnamige CD wurde sie im Oktober mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet. „Wenn wir mitten im Chaos stehen – wie können wir Frieden finden?“ fragt die engaierte US-Amerikanerin mit samtener, zutiefst emotionaler Mezzo-Stimme, und beantwortet sie mit barocken Arien von Monteverdi bis Händel. Sie zeigt die überraschende Nähe dieser Musik zu unserer Zeit und lüftet damit auch ein Stück weit das Geheimnis des derzeitigen Barockbooms, den DiDonato selbst mit entfachte. „Es ist die Kunst, die vereint, die Grenzen überschreitet, Getrenntes verbindet. Musik ist der Weg des Tapferen zum Frieden.“ (Joyce DiDonato) Preise € 44 | 64 | 84 | 104 | 122 | 140 MOruigsiiknaimlklang Tickets & Infos: Tel. 0800-545 44 55 (kostenfrei) · Fax 0800-545 44 44 (kostenfrei) · info@musikerlebnis.de oder auf unserer Website www.musikerlebnis.de

[close]

p. 13

Bestellbedigungen 13 Tickets Musikerlebnis Karten-Telefon 0800 / 545 44 55 (kostenfrei), Fax 0800 / 545 44 44 Mo-Do 9-17 Uhr · Fr 9-15 Uhr info@musikerlebnis.de · www.musikerlebnis.de Vorverkaufsstellen Ticketvorverkauf in München Einzelkarten für die angebotenen Konzerte erhalten Sie nicht nur beim Veranstalter direkt (ohne Vorverkaufsgebühren), sondern auch bei allen bekannten Vorverkaufsstellen (inkl. Vorverkaufsgebühren). München Ticket Tel. 089 / 54 81 81 81 Info-Pavillon am Olympiapark, Stadtinformation im Rathaus, Zugang Dienerstraße Glashalle, Rosenheimer Str. 5 Tourismusamt am Hauptbahnhof, Bahnhofsplatz 2 BRticket Service Tel. 089 / 59 00 10 880 Arnulfstr. 42 (Foyer des BR Hochhauses) Tickets im Karstadt Tel. 089 / 330 37 137, Leopoldstr. 82 Lotto und Tickets Tel. 089 / 217 52 373, Hochbrückenstraße 4 Hieber Lindberg Tel. 089 / 55 14 61 30, Sonnenstr. 15 Kartenservice Fürstenfeld Tel. 08141 / 6665-444, Fürstenfeld 12 Kreisboten-Verlag Fürstenfeldbruck Tel. 08141 / 40 16 41 0, Hauptstr. 30 Neuhauser Nymphenburger Anzeiger Tel. 089 / 80 90 92 0, Donnersbergerstr. 22 Special Concerts OEZ (im Karstadt) Tel. 089 / 14 01 12 6, Riesstr. 61 Special Concerts Saturn Tel. 089 / 50 60 84, Schwanthalerstr. 115 Süddeutsche Zeitung Tickets Tel. 089 / 21 83 73 00 Ticketbox ServiceZentrum, Fürstenfelder Straße 7 SW Kartenservice Germering Tel. 089 / 89 49 01 5, Landsberger Str. 43 Touristinformation Freising Tel. 08161 / 54 19 2, Marienplatz 7 Werbe-Spiegel Verlag Tel. 089 / 54 65 51 15, Fürstenrieder Str. 5-11 ZKV Zentraler Karten Vorverkauf Tel. 089 / 54 50 60 60, Stachus 2. UG ZKV Zentraler Karten Vorverkauf Tel. 089 / 54 50 60 60 , Marienplatz UG Bestellinformationen Bestellen Sie direkt bei uns und sparen Sie sich die Vorverkaufsgebühr von rund 12 %, die von den bekannten Vorverkaufsstellen erhoben werden. Termin-, Programm- oder Besetzungsänderungen sind nicht beabsichtigt, bleiben aber vorbehalten und berechtigen weder zur Rückgabe noch zum Umtausch der Tickets. Über Terminänderungen werden Sie selbstverständlich rechtzeitig informiert. Bezahlung Per Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express), Überweisung oder Bankeinzugsverfahren. Platzvergabe Die Platzvergabe erfolgt nach Bestplatz-Auswahl. Bestellte Tickets werden nicht zurückgenommen. Aus verwaltungstechnischen Gründen ist es leider nicht möglich, Auftragsbestätigungen zu versenden. Preise & Gebühren Die in dem Magazin angegebenen Preise sind Nettopreise des Veranstalters Musikerlebnis, auf die 1,50 € Systemgebühr (München Ticket) pro Ticket und eine Bearbeitungsgebühr von 4 € erhoben werden. Abweichende Ticketpreise im Vergleich mit anderen Vorverkaufsstellen ergeben sich aus deren Vorverkaufsgebühren. Musikerlebnis erhebt keine Vorverkaufsgebühr! Tipps & Tricks Platzvergabe Einzelkarten Platzreservierungen werden sofort angenommen. Die Platzzuteilung erfolgt nach Beendigung der Abonnementeinschreibung ab 30. Juni 2015. Sie erfolgt nach Bestplatz-Auswahl. Aus verwaltungstechnischen Gründen versenden wir keine Auftragsbestätigungen. Ihre persönliche Wunschkonzertreihe Sie möchten Ihre Konzertauswahl individuell und flexibel treffen? Stellen Sie sich Ihre Wunschkonzerte aus unserem Angebot ganz persönlich zusammen und profitieren Sie auch hier. Ab 3 verschiedenen Konzerten: 10 % Ermäßigung auf die Kartenpreise Ab 5 verschiedenen Konzerten: 15 % Ermäßigung auf die Kartenpreise Ab 8 verschiedenen Konzerten: 20 % Ermäßigung auf die Kartenpreise Ermäßigungen Diese errechnen sich vom Konzertkartenpreis ohne Gebühren. Mehrere Ermäßigungsarten werden nicht zusammengerechnet, es gilt allein die höchste. Eine nachträgliche Ermäßigung oder Kartenrückgabe ist nicht möglich. Schüler und Studenten erhalten gegen Zusendung der Kopie eines gültigen Ausweises (Altersgrenze bei Studenten 28 Jahre) via E-Mail an info(at)musikerlebnis.de, per Fax 0800 – 545 4444 oder per Post eine Ermäßigung von 50% auf den Kartenpreis (exklusive Gebühren). Gruppenermäßigungen Verbringen Sie doch mit Ihren Verwandten, Freunden oder Bekannten gemeinsam einen Konzertabend: Als Gruppe von mindestens acht Personen erhalten Sie im Vorverkauf über unser Büro 10 % Rabatt. Geschenkgutschein Die klassische Variante: Den Wert bestimmen Sie! Jeden Betrag ab € 30,00 können Sie wählen. Der Gutschein ist ab Ausstellungsdatum 3 Jahre gültig und kann für alle verfügbaren Konzerte von Musikerlebnis oder CD/DVD-Produktionen von Musikerlebnis eingelöst werden. (Bestellformular siehe Seite 14) Informationen zu unseren Abonnements Impressum Ein Abonnement bietet Ihnen die höchstmögliche Ermäßigung gegenüber Einzelkarten und viele weitere Vorteile. Abonnementbestellungen können nur schriftlich entgegen genommen werden. Bitte beachten Sie die automatische Abonnementverlängerung: Eine Abonnementbestellung bezieht sich auf eine Konzertsaison, die vom 01.07. eines Jahres bis zum 30.06. des Folgejahres läuft. Wird das Abonnement nicht bis spätestens 31.05. des Folgejahres schriftlich, per Fax (0800-545 4444) oder per E-Mail (info@musikerlebnis.de) gekündigt, so verlängert es sich jeweils um ein Jahr, d.h. auf die nachfolgende Konzertsaison. Auf schriftlichen Antrag sind zwei Ratenzahlungen zu je 50 % des Gesamtpreises möglich: 1. Rate: mit Bestellung, 2. Rate: 10. Januar 2018 Tonicale Musik & Event GmbH Leonrodstr. 68 · 80636 München Geschäftsführer: Helmut Pauli v. i. S. d. P.: Helmut Pauli Künstlerische Planung: Helmut Pauli, Dr. Ulrike Keil Konzertorganisation: Ludwig Lamprecht Konzertservice/-beratung: Sabrina Nerb Marketing: Alexandra Pohl Presse: Dr. Ulrike Keil Gestaltung: Erik Wilke Druckerei: Krögers Buch- und Verlagsdruckerei GmbH Abonnenten können bei Verhinderung Konzerte tauschen Abonnenten können bei Verhinderung von bis zu drei Konzerten aus unserem Gesamtangebot tauschen. Der Tauschwunsch muss schriftlich unter Einsendung des Abonnementausweises spätestens drei Werktage vor dem jeweiligen Konzert in unserem Büro gemeldet werden. Sie erhalten den Abonnementausweis am Tag nach dem Konzert mit einem Kartengutschein für das Ersatzkonzert zurückgeschickt. Zusätzliche Abonnementvorteile Abonnenten erhalten für Konzerte aus dem Gesamtprogramm von Musikerlebnis, die nicht im gebuchten Abonnement enthalten sind, eine Ermäßigung von 20 % auf den Einzelkartenpreis. Ermäßigungen auf CD- und DVD Produktionen. Aktuelle Empfehlungen u.v.m. Beilage: Süddeutsche Zeitung München und Region Fotonachweise: Hansjörg Albrecht (Titel) © Toni Scholz, Angelika Kirchschlager © Nikolaus Karlinsky, Philharmonie im Gasteig © GasteigMünchenGmbH/PetraEisinger, München Weihnachtsmarkt © www.pixabay.com, Valentin Radutiu © Felix Broede, Denis Patkovic © Patkovic, Finnish Baroque Orchestra © Jaakko Paarvala, Arcis Saxophon Quartett © Harald Hoffmann, Münchener Bach-Chor © Thomas Dashuber, Stuttgarter Kammerorchester © Reiner Pfisterer, Vision String Quartet © Tim Klöcker, Nabil Shehata © Shumpaiohsugi, Joyce DiDonato © Brooke Shaden Redaktionsschluss: 21.11.2017 Änderungen vorbehalten! Tickets & Infos: Tel. 0800-545 44 55 (kostenfrei) · Fax 0800-545 44 44 (kostenfrei) · info@musikerlebnis.de oder auf unserer Website www.musikerlebnis.de

[close]

p. 14

14 Bestellformular Ich bestelle folgende Einzelkarte(n) Ab 3 Konzerten = 10 % Ermäßigung auf die Kartenpreise Ab 5 Konzerten = 15 % Ermäßigung auf die Kartenpreise Ab 8 Konzerten = 20 % Ermäßigung auf die Kartenpreise 1. Konzert am 2. Konzert am 3. Konzert am 4. Konzert am 5. Konzert am 6. Konzert am 7. Konzert am 8. Konzert am Anzahl Anzahl Anzahl Anzahl Anzahl Anzahl Anzahl Anzahl Karte(n) à € ____ Karte(n) à € ____ Karte(n) à € ____ Karte(n) à € ____ Karte(n) à € ____ Karte(n) à € ____ Karte(n) à € ____ Karte(n) à € ____ Mozarts Festkonzerte am 28.01.18 Anzahl Kategorie (-30 %) Falls in der gewünschten Kategorie keine Einzelkarten mehr verfügb­ ar sind, bin ich mit der o  nächsthöheren o  nächsttieferen Kategorie einverstanden. zuzüglich € 1,50 Systemgebühr pro Konzertkarte und € 4,00 Versandkostenpauschale inkl. Bearbeitung und Porto Ich möchte folgende(s) Geschenk-Paket(e) bestellen: (Bestplatzwahl je nach Bestelleingang) Musik verschenken: Wahlkonzert Anzahl von zum Preis von € Weihnachtsoratorium: Anzahl von zum Preis von € DiDonato: Anzahl von zum Preis von € Falls in der gewünschten Kategorie keine Einzelkarten mehr verfügb­ ar sind, bin ich mit der o  nächsthöheren o  nächsttieferen Kategorie einverstanden. zuzüglich € 1,50 Systemgebühr pro Konzertkarte und € 4,00 Versandkostenpauschale inkl. Bearbeitung und Porto oder verschenken Sie einen Geschenkgutschein: Betrag frei wählbar (ab € 30,00). Bestellwert € zuzüglich € 4,00 Versandkostenpauschale inkl. Bearbeitung und Porto Meine Bestellung zahle ich o  per Bankeinzug (Bitte unten stehende Einzugsermächtigung ausfüllen) o  nach Rechnungsstellung per Überweisung o  per Kreditkarte ( o Visa o Mastercard o American Express) Kreditkarten-Nr.: gültig bis: Datum/Unterschrift: Einzugsermächtigung Hiermit erteile ich bis auf Widerruf der Tonicale Musik & Event GmbH die Ermächtigung, mein Konto mit den jeweiligen Rechnungsbeträgen für schriftliche und telefonische Bestellungen zu belasten: Bank: IBAN: BIC: Datum/Unterschrift: Bei SEPA Lastschrift ermäßigt sich die Versandkostenpauschale inkl. Bearbeitung und Porto auf € 3,00 ! Besteller Vorname/Name: Straße: PLZ/Ort: Telefon: E-Mail: Ich habe die auf Seite 13 genannten Bestellbedingungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese. Datum/Unterschrift: o  Ich bin bereits Kunde. Meine Kundennummer lautet: _____________________ o  Ja, ich möchte in Zukunft über spezielle Aktionen und Vorzugsangebote von musikerlebnis informiert werden. Tonicale Musik & Event GmbH Leonrodstr. 68 80636 München 

[close]

p. 15

Anzeige 17.12.17So, , Philharmonie im Gasteig München, 19Uhr J.S. Bach Kantaten I-VI WEIHNACHTS- ORATORIUM Simone Kermes Sopran Angelika Kirchschlager Alt Martin Platz Tenor Markus Eiche Bass Münchener Bach-Chor Bach Collegium München Hansjörg Albrecht Cembalo & Leitung Förderer: Karten erhalten Sie unter: Veranstalter: 0800-545 44 55 (kostenfrei), per Mail unter info@musikerlebnis.de oder über München Ticket: 089 - 54 81 81 81 sowie an allen Vorverkaufsstellen wer hören will, kann was erleben Tonicale Musik & Event GmbH · Leonrodstraße 68 · 80636 München

[close]

Comments

no comments yet