SCALA Oktober 2017

 

Embed or link this publication

Description

Monatsmagazin für den nördlichen Kreis Mettmann

Popular Pages


p. 1

MONATSMAGAZIN IM NÖRDLICHEN KREIS METTMANN Oktober 2017 Nr. 235 · 21. Jahrgang Schutzgebühr: 1.80 € Auflage 10.000 Erscheint in Teilgebieten von Velbert, Heiligenhaus, Wülfrath und Ratingen Den Nevigeser Dom entdecken Die Velbert Marketing lädt in Velbert noch bis Ende Oktober zu Stadtführungen ein. Die Termine entnehmen Sie bitte unserem Kalendarium. Ein besonderes Highlight ist die Führung durch den Mariendom in Velbert-Neviges. Dieser eigenwillige Sakralbau wurde 1968 fertiggestellt und geweiht. Im nächsten Jahr feiert der von Gottfried Böhm erbaute monumentale Betonkörper 50jähriges Bestehen. Zu diesem Jubiläum erscheint im SCALA Verlag Band 3 der Buchreihe „Velbert im Quadrat“ q Fortsetzung auf Seite 2

[close]

p. 2

Scala oktober Herausgeber: Scheidsteger Medien GmbH & Co. KG, 42551 Velbert, Werdener Straße 45 und 40883 Ratingen, Peddenkamp 30, Telefon 0 20 51 / 98 51- 0, Telefax 0 20 51 / 98 51-11, info@scala-regional.de, www.scala-regional.de Redaktion und Anzeigen: Dr. Jutta Scheidsteger, Gabriele Scheidsteger Gestaltung: Martin Hohnhorst Internetredaktion: Gabriele Scheidsteger Kolumnen: Walter und Sascha Stemberg Digitaler Aufbau und Druck: Scheidsteger Medien GmbH & Co. KG Druckauflage: 10.000 Verbreitungsgebiet: SCALA wird im Direktvertrieb im nördlichen Kreis Mettmann in Teilgebieten der Städte Velbert, Heiligenhaus, Wülfrath, Ratingen in ausgewählten Einfamilienhausbezirken verteilt; SCALA liegt in den Stadtbibliotheken, Bürgerbüros, Tourist-Infos, Museen, VHS, ausgewählten Hotels, Restaurants und Geschäften der Städte des Erscheinungsgebietes aus. SCALA ist ein Monatsmagazin, es erscheint 12 x im Jahr. Die im SCALA-Verlag erstellten Anzeigen bleiben Eigentum von SCALA. Anzeige VelberterHöhepunkteAFuoßtoegrgreawfieörhtnlvicohneRBülidcikgeerauSfcVhellebßeretl-mMaitnten.. Velberter Höhepunkte Eine Stadt aus einem ungewohnten Blickwinkel zu zeigen, ist das Anliegen von Band 2 der Buchreihe „Velbert im Quadrat“ des SCALA Verlages Velbert. VELBERT IM QUADRAT Die Reihe „Velbert im Quadrat“ zeigt Velbert aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Band 1 stellte Fotografien des Langenberger Hobbyfotografen Hans-Dieter Conze vor. Der Velberter Fotograf Rüdiger Schleßelmann hat für Band 2 der Reihe „Velbert im Quadrat“ hohe Punkte in Velbert-Mitte erstiegen, um auf die Stadtmitte einen außergewöhnliche Blick zu haben. Band 3 der Reihe erscheint im Dezember 2017 und gibt Einblicke in 50 Jahre Nevigeser Domgeschichte. Der Telebert und das BKS Hochhaus sind für den Bürger nicht zugänglich, die Halde der Kompostierungsanlage ist nur mit besonderem Einverständnis begehbar, wenn die dort lebenden Schafe nicht anwesend sind. Im BKSHochhaus muss man Kontakt zu einem Wohnungsinhaber haben und bei der Christuskirche ebenfalls den richtigen Kontakt, um bei guter Weitsicht und passenden Lichtverhältnissen hinauf zu können. Für Rüdiger Schleßelmann waren das lösbare Herausforderungen. Das sich alle Mühe gelohnt hat, zeigen die auf 104 Seiten zusammengestellten Weit- und Einblicke. Für den Betrachter eine spannende Sache, was sieht er? In der Ferne erkennt man Gebäude und Industrieanlagen im Ruhrgebiet. In der Nähe scheint aus dem Alltag Bekanntes auf einmal fremd. Man sucht Orientierungspunkte, um sich zu Recht zu finden. Und manch Einzigartiges hatte man vielleicht noch nie im Blick. Das neue Buch aus dem SCALA Verlag ist ab dem 10. Oktober für 22 Euro im örtlichen Buchhandel und direkt im SCALA-Shop, Werdener Straße 45, erhältlich. Vom Rathausturm ungewöhnliche Blicke auf Velbert-Mitte 02 Scala

[close]

p. 3

Wfeieerinhnachten Wir bieten Ihnen die idealen Räumlichkeiten. DDiiee ggeeppflfleeggttee AArrtt zzuu wwoohhnneenn Die gepflegte Art zu wohnen Die gepflegte Art zu wohnen Die gepflegte Art zu wohnen Eva und Adam - Arbeiten aus Papier Ausstellung der Künstlerin Petra Ellert SVeieeirneseicnnhboTaenrremjenitnz!t Küchenwerkstatt Linke bis 40 Personen Vereinigte Gesellschaft Langenberg – exklusiv bei uns! 3 Räume, 15 - 200 Gäste, Die 1949 in Düsseldorf geborene Künstlerin absolvierte ihre Goldschmiedelehre an der Werk- grafie und Ausstellungsgestaltung, Musikhochschule „Franz Liszt“ in Weimar und 2003 Gastkünstlerin für Kostüm, Kegelbahn bis 40 Personen bis 19. November ALLDIEKUNDSaTfür stehen „Domizil Tagespflege“ und Velbert-Langenber„gDomizil Wohnfühlen“ „Die gepflegte Art zu wohnen“ kunstschule Krefeld und das Studium der Produktgestaltung an der Fachhochschule Niederrhein Krefeld. Es folgte ein Studium der Bildhauerei an der Akademie der Schönen Künste in Florenz. Unter anderem arbeitete sie als Dozentin für plastisches Gestalten an der Sommerakademie Paderborn, 1999 war Petra Ellert Gastkünstlerin für Szeno- Bühnenbild und Szenografie, Musikhochschule „Franz Liszt“, Bauhaus-Universität, ebenfalls in Weimar. 2006 war sie Artist in Residence, Department of Fine Arts, der Monash University in Melbourne, Australia, und 2013 folgte ein Aufenthalt in der Cité internartionale des Arts in Paris. Heute lebt und arbeitet Petra Ellert in Düsseldorf. ÖffnuEningesizgeenitsetänn:diges Leben im Alter wünschen sich die meisten Menschen. Wir unSSFraoemnitnsaswtettgeacalalsrhggshzess1turün8e11gtn43esz–.tes–e–cnZ2hhu011dtng66iUfieltüetUUhreiucrnhhnuhrsnrabsuaenfitmrvdeeeuMrnteirtnEateuiunltpnzeuednlnnpMkefteln.en.gsDecniheewLnTeiredbplaeerbnofesofqien,usisahi0lroietnä2eEt0lijlge5ued2nnedss/täl5eieni5nbdzei0gev1klonelel·itn-wziMwundewbinve.-Li-dinuk- e-catering.de und nDDsEEsdEbEbllEEMdM„gFBDDuEdakZuEMiiaiiWeeenieieiiiiiiinuüiieuccaeeeegnnnngeennnaacabbittvhhdgrstrnnnfeezzzrroheeeuumdeegüeplfffeeeeessnnszeuddlhvvrnniiüüüiifrfuuccllcluggssgieteVnnnooiinelncsshhheer„eetteeebrisrrlleeehsalääbsfeeellenndDgnnaatneünnmmenutnnennr−−ensssbnnessevs...hrtuuddweioheettttnoevvettensssDDnnlDääiiäiiigiiaeeeeggtnleennttntmnsslnnddnMriieeiehrriVkknnttddeeeehl-hhbdddttMeehhhteeraeppeii“rrui:iivveinnaLLiLttDetaaiittggmngenffzlettiinieellebruuddffeefnseseeodnnMMizzüü.bbü„„ubbettcuussssgglimuueerrveereeehDDurunceeeeP„LLLnnWitnnnnnheuuunlbbilldnng-eeerllazDoosssssnennndeeuMMobbibzznqqqccNwwnl.sswwosmmeguuoeeehhuueeuptWWeliiggennaariinidhleennrraaafmmmmvaleehhiinannzllssleioppiiiiniizzrimssurrccmmttbmt..gghrrMMiMääeeäccPhhiiugefooezWWemnhhttnnllteefniieüiiffAAAnsttt,ilnn..eefjjjnniiseWWttttl!ll,leerrüehieeeiissttetZZcwhgtteeddedddDhssTrlluulttuulpprpeirrsreeiieeeooaarlnnneeooggoauuteudnnsssbbwwwttüinnphhllmnnnntnEeeeegieeeetteeeeüüraaükkkrriiieznniio“iiicciglleuu,,nnnussntttnnznellnfhh...tteffffsssisiinezznszuuüühhlnccüüctaeeeddsdnnpttrrHhhhdsuslllzzeeeeDddhhnnnteeeiifeeDefnnoeäeeeolnnnnnllidnnonnenleemuieedsmggnnnnilirS•dTTieclgszieeh““zneo-iaaFlni“hrlzmögggaiTSaruoyadselisbmgene,üisenlrn,DAspuebpuaoknfnfmset•lgelistvirieegAzkidrieenl,gege.rVgGureSWWueenetSlahbtsTgeneöooe,adlurrblthhgozlisgsnffu.rscüütBtnnenüesdhrr.ndtbggaDäbGMMedfsoneeeteireeemisdrsmmcnnasgiTipgpzTssthuariucckaileeät-eegnhheclsuiigieeerhütnnn,nnbs••bdeAssrmmruFAeuccsTgankiisittthhuahcdtftrlihDDrgeüvaauedenigeeeneiffur,emmedsrttnuS,bptsTeeeesineeeacfnntnnnhglttgzzecre•ieeo.rgsu-bpeetfltereguet KerzenzauberFVD„PP„DVFm„DVFWWWüüüeffeeooollollrreelroommombbbbgguuhhuheeeiiiieelzznnznnnnrrr,ddiittitssffsflllu---üüüiieeeNNeeVVVnhhNhrrrnneeeeeseeellleeessellelvvnbbbvttSSnnniirggeeeietta““DD“grreeraametttSooiiissnnssssmm,,tuuubddttt,annnDDuooPPPiinDzzdddlrroorrrdaiittoooollmmeeonuudmgggmmrtnniiiDDrrreetzzioossaaaeziinooeellTmmbbmilmmDrrHHaiiPlleeHmmmgoeefiinnggzzleemii!!e!iiiillislllliiaaglttggiipBB::zgmmeeefiuuedllnnbberrniBhheuuggghuaanllffeaaaeeruusgunnllgtssddfstti,,Delee,tiilnnnn:odminizil Pflegerische Tätigkeiten • Und vieles mehr Domizil Tagespflege GmbH Emil-Schniewind-Str. 13, 42553 Velbert-Neviges, Tel.: (0 20 53) 15-150 info@domizil-wohnfuehlen.de, www.domizil-wohnfuehlen.de 2017DDDaaoffmüürrizssilttTeeahhgtteenddsaaDpssfolDDemgooiemmz.iliizzWiill oWWhoonhhfünnhffüülehhnlleeunnn.. d SSoo eerrrrrreeeiiiccchhheeennn SSSiiieee uuunnnsss Lichtermeer, Die Langenberger Altstadt wird wieder in ein Lichtermeer getaucht. Tausende kleine Flammen, Kerzen, Laternen und offene Feuer, erleuchten den Stadtteil. Feuerschlucker, Akrobaten, Künstler verschiedenster Sparten unterhalten, bespaßen und musi- DWWDDooooommmhhnniiizzzggiillieelWWmmTooeeaiihhgnnnnessffsccüüphhhhaaflllffeeettnneegnneGGmmaaGmmbbmHHDDbooHmmiizziill BBuurrggffeelldd 44EEE422mm2m555iiill55l5---33SS3ccSVVhhVceennhellbbiinleebeewwieerrttiiwrnn--tNNddinee--SSdvvttii-ggrraaeeSßßssteer.111333 Feuershows & Live-MusikTTTeeeelllleeeeffffoooonnnn::::((00((0022200200553355))3311)) 15510055 -- 155000 E-Mail: info@domizil-wohnfuehlen.de Ihr Partner für MeisterqualitätF rdeFröunrgdederruSneglbsdtsetärndSigeklebitsutsntdäAnlltdaiggskkoemitpeutenndz zieren. Treppen, Gänge, Fens- ber wEEwa--MMwr aadwiille::.rdiinnoeffoorm@@stiddezooilimm-nwiizzdiioll--ewwhrnooRhhfnnueffeguuhieeohhlnelleennn..ddeee LLeeembbeeeinnnAsaiilnnmlteaddgMeesrrakhGGlozeeemimmtepneeeeiinnitnessnccnahhhzmaaffett ter, alles, was sich anbietet um Licht in Szene zu setzen, wir benutzt. Eine Atmosphäre, die kaum zu beschreiben ist. Haupt- und Hellerstraße, Kreiersiepen und Mühlenstraße sowie die Bürgerhauspromenade in Velbert-Langenberg werden völlig verzaubert sein. Der Langenberger Kerzenzau- StaStnad:nd1:1/121/02103/113./01.0000 kubsiolncephdibiedtwIwIWIrannnntwrww.ffiufafooruowwounrrrbfrDermmd..mddrmeeeoriiiooreeneciimmaierrhe!ceetirriihnnnezzeetziin:ndllSSnw--aiiwwSeeSisLSsiooicassieeehhhsiiccsOnnegsehhsnffrieni!!uucicrgeehhnihhnS!o!.lliafeeetlnn..ddeeEÖFMrrfofinen.s-duFtrnrMi.gcohs8ozs-Fe1str2i.Gtred3Umne0hbr8uruHn·nusgVneeddrleeeb1mrre3AerS-t1ieun8l·ssbsTaUsFFtemtööhesIIlrrBnnlr.etddläe,dd0uGseeMniicnvv2rrdeShauuiig0äddimahnngf:5uut.lggkiIIezBg1eeddGGe9euill/ddenyyill-nieeteeT2teesll1gsrrella5urr3ciiseeaBBssnaghngg2FFmcceeneUedähheeää7gttiehnrrsfellhhee0ttAeetbsnr,,eeiii5gguuMoltgarrlzztrutkkuueuh·eeaauTTeennnnnmngwaahkiiggdttttggsTtleeewrrzukaeeüüaasnnnegowrssallbbaeeeiimaajjtneee.sceeeflbbsLLrrrghpddtnlluiaaraae22eeeueggnVuusskb44tsieeetegffneouEESSnrrnntiiiettznnee-uuairzzmnunnheenbddmollgnnaeeoeeernnsunn.ndge Fr. 1WWW3iiirrr.bbbOeeerrkaarttateeotnnebnSSeiieeSriggeeerrgnne.. rn. Beschäftigungsangebote Tagesstrukturierung 1A8lt.s0t0adbitsL2a2n.g0e0RRnüüUccbkkhsseeeiirttreeg SCALA aktuell imTTiittWeell eb: www.scala-regional.de Scala 03

[close]

p. 4

Scalawirtschaft Quadratmeter für Kinderherzen TapetenHALLE/LaminatDEPOT unterstützen mit der Charity-Aktion den Verein Impuls 21 Der Verein Impuls 21 hat jede Hilfe nötig. Im September engagieren sich nun die TapetenHALLE und das LaminatDEPOT mit der Charity-Initiative „Quadratmeter für Kinderherzen“ für den Verein, der sich seit Jahren um Kinder und Jugendliche mit Down-Syndrom kümmert. Aus diesem Grund werden am Freitag 29. und Samstag 30. September in der Filiale Am Buschberg 60 wieder Bodenbeläge für den guten Zweck verkauft. Jeder verkaufte Quadratmeter zählt und hilft dem Verein Impuls 21. Denn von jedem Quadratmeter, der über die Ladentheke geht, spenden die beiden Familienunternehmen umgerechnet 1 Euro. Im Zentrum der Aktivitäten steht die Alltagsförderung, um den Kindern ein möglichst selbstbestimmtes Leben und größtmöglicher Selbständigkeit in der Schule und im Privatleben zu ermöglichen. Die Heimat des Vereins liegt in Velbert. Dort begann alles im Frühjahr 2008. Noch heute werden dort Seminare für Eltern abgehalten. Das Angebot ist mit den Jahren kontinuierlich gewachsen. Mittlerweile gibt es Seminare zur Sprachentwicklung und -förderung, Seminare die die ElternKind-Bindung unterstützen sowie Veranstaltungen zur Verbesserung der Rechenkompetenz. Daneben gibt es ein regelmäßiges Förderangebot. Kinder mit Down-Syndrom und vergleichbaren Herausforderungen kommen einmal in der Woche in Velbert und Wuppertal zusammen und lernen gemeinsam. „Die Eltern kommen aus einem Umkreis von hundert Kilometern zu den Seminaren und Förderangeboten“, sagt Friederike Escher-Göbel. Der Verein ist auf die Beiträge der Eltern und auf Spenden angewiesen. Ein Skiaus- flug mit den Kindern und Eltern steht ganz oben auf der Wunschliste. Anschaffungen wie spezielles Fördermaterial sind ohne finanzielle Hilfe kaum zu stemmen. „Außerdem benötigen wir Geld für die Weiterbildung unserer pädagogischen Mitarbeiter“, sagt die Vorsitzende. An den beiden Aktionstagen von „Quadratmeter für Kinderherzen“ werden deshalb von den Vereinsmitgliedern, Eltern und deren Kindern kräftig die Daumen gedrückt. Am Samstag, 30. September, wird sich der Verein zusätzlich mit einem Infostand in der Filiale Am Buschberg präsentieren und für seine Projekte bei den Kunden der TapetenHALLE und des LaminatDEPOTs kräftig die Werbetrommel rühren. Die karitative Aktion wandert Monat für Monat durch alle 13 Filialen des LaminatDEPOTs in ganz Nordrhein-Westfalen. Der Verein Impuls 21 ist der dritte Teilnehmer der Charity-Initiative „Quadratmeter für Kinderherzen“ aus Velbert. Die eingereichten Bewerbungen von anderen Kinder- und Jugendeinrichtungen behalten ihre Gültigkeit und stehen beim nächsten Besuch erneut zur Auswahl. „Somit erhält jeder Bewerber jedes Mal eine neue Chance“, erklärt TapetenHALLE-Chef Frank Peter. Bewerbungen für den kommenden Besuch sind möglich unter 0201/7492324 oder per E-Mail an presse@laminatdepot.de Anzeige KOMPETENZ V R ORT Um den Service für Volkswagen Nutzfahrzeuge noch weiter zu verbessern, wird aktuell die Werkstatt von Gottfried Schultz Velbert um eine rund 200 qm spezielle Nutzfahrzeug-Arbeitsflächen erweitert. Noch mehr Service für Nutzfahrzeuge bei Gottfried Schultz in Velbert Das Team bei Gottfried Schultz für Verkauf und Service Nutzfahrzeuge in Velbert heißt Sie herzlich Willkommen: Daniel Geier, Michael Seifer, Michael Kauffner, Thomas Figge und René Hitzblech (v.l.). Mit Traglasten von bis zu 6,5 t und einer Fahrzeuglänge bis zu 9 Metern können vom VW Caddy bis zum VW Crafter dann die Kundenfahrzeuge den bestmöglichen Service erfahren. Volkswagen Nutzfahrzeuge und Gottfried Schultz Velbert optimieren somit die Voraussetzungen im Service, um die Erwartungen der Kunden bestmöglich zu erfüllen. Die VW Nutzfahrzeuge Spezialisten von Gottfried Schultz Velbert freuen sich auf die neuen Möglichkeiten, die sich mit dem Neubau realisieren lassen. Mit der Modellpalette der Volkswagen Nutzfahrzeuge wird nicht nur den gewerblichen Kunden eine große Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten geboten. Das Segment „Life“ bietet viele Einsatzmöglichkeiten im privaten Bereich, wenn etwas mehr Platz benötigt wird. Das Team bei Gottfried Schultz für Verkauf und Service Nutzfahrzeuge in Velbert freut sich auf ihren Besuch und vereinbart gerne einen Termin zur Beratung oder im Service! Gottfried Schultz Automobilhandels SE Volkswagen in Velbert Nevigeser Str. 163, 42553 Velbert Tel. 02053/491-296, gottfried-schultz.de 04 Scala

[close]

p. 5

wineo 1000 Ökologie trifft Zukunft PURLINE Bioboden wineo 1000 ● kein Chlor ● keine Weichmacher ● keine Lösungsmittel ● kein „Schnickschnack“ der wahrscheinlich ökologischste Bodenbelag Die besten Zutaten… Echte Wohnlichkeit, gute Verlegeeigenschaften und außergewöhnliches Design – all das sollte ein moderner Boden heute bieten. Und echt nachhaltig soll es am besten auch noch sein. Alles kein Problem mit wineo 1000. Denn der PURLINE Bioboden für Zuhause ist ganz bewusst aus natürlichen Rohstoffen gemacht. Das heißt ohne Weichmacher, Lösungsmittel und Chlor. Und gleichzeitig kann der Bioboden extrem viel vertragen, ist nachgewiesen strapazierfähig und im Handumdrehen zu reinigen. Eben das natürliche Allround-Talent für jedes Zuhause. wineo 1000 – Qualität + Nachhaltigkeit „Made in Germany“. … für modernes Wohnen Warm, gemütlich, wohnlich. Mit 20 stilvollen Holzdekoren bietet die wineo 1000 eine umfassende Auswahl moderner Dekore für jeden, der auf Holzoptik steht. Die Variante zum Kleben zeichnet sich besonders durch ihre extreme Strapazierfähigkeit, optimale Raumakustik und geringe Aufbauhöhe aus. Und ist gerade für erfahrene Heimwerker und Profis ein echter Leckerbissen. ● 20 stilvolle Holzoptiken für jeden Geschmack ● Sehr strapazierfähig und pflegeleicht. Selbst schwere Möbel und Stuhlrollen können den Bioboden nachweislich nicht beeindrucken ● Geruchsneutral und gesundheitlich unbedenklich, da frei von Chlor, Lösungsmitteln und Weichmachern ● Gelenkschonend, fußwarm und dank der weichen Oberfläche besonders geeignet für eine angenehme Raumakustik ● Feuchtraum- und Fußbodenheizungsgeeignet und damit ein echt unkomplizierter Alleskönner Pureline Bioboden zum Klicken! m2 49.95 Natürliches Wohnen im skandinavischem Stil „Malmoe Pine“. 5 mm Stärke, Nutzungsklasse 32, für alle Wohn- und Gewerbebereiche geeignet. Format 195 x 1295 mm jetzt m2 44.99 Tapeten HALLE Tapeten-Halle Peter GmbH Am Buschberg 60 42549 Velbert Pureline Bioboden zum Klicken! m2 49.95 So verschieden wie die Anforderungen so groß die Vielfalt in Steinoptiken. 5 mm Stärke, Nutzungsklasse 32, für alle Wohn- und Gewerbebereiche geeignet. Format 397 x 859 mm 44.jetzt m2 99 BESTE ZUTATEN FÜR GESUNDES LEBENVelbert · TapetenHALLE Ve2rk0au0fs0flämch2e www.tapetenhalle.deAm Buschberg 60 · 42549 Velbert · A44 AS Velbert-Nord · Tel. 02051-57355 Valley Oak Soil wineo 1000 wood | PL041R wineo 1000 wood | PLC041R 5267R Scala 05

[close]

p. 6

SCA L AAnzeigensonderveröffentlichung SCALA Oktober 2017 Anzeigen-Sonderveröffentlichung In Velbert-Mitte planen die Velbert-Marketinggesellschaft, die Werbegemeinschaft und die Einzelhändler viele Aktionen,die das Einkaufen zum Erlebnis machen. o ei i ka Freitag, 27. Oktober bi 22 r e bert it e berter i ter 2 7 Einkaufen in gemütlicher Atmosphäre Live Musik & Bühnenprogramm erleben Beeindruckende Raumlichtkunst bewundern Kulinarische Angebote genießen Großes Feuerwerk 06 Scala VERANSTALTER SPONSOREN Velberter Lichter Mondscheineinkauf mit vielen Highlights Wenn am Freitag, dem 27. Oktober, die Geschäfte in der Velberter Innenstadt bis 22 Uhr geöffnet haben, werden die Kunden zu zahlreichen Aktivitäten eingeladen. Die VMG organisiert ab 17 Uhr auch in diesem Jahr wieder die Velberter Lichter, eine weit über die Grenzen Velberts beliebte Veranstaltung. Die Velberter Fußgängerzone erleuchtet in besonderem Licht mit zahlreichen Lichtkegeln, Spectaculum ist wieder dabei, Künstler präsentieren ihre neuesten Hits auf der Bühne an der Sparkasse und Walking Acts bringen Unterhaltung auf die Straße. Den Abschluss bildet wieder das sehenswerte Höhenfeuerwerk.

[close]

p. 7

Anzeigensonderveröffentlichung Viele vorweihnachtliche Aktionen im Dezember in der Velberter City In diesem Jahr wird es in Velbert-Mitte keinen Weihnachtsmarkt geben, wie Volker Böhmer, Vorsitzender von Velbertaktiv. bekannt gibt. Zu diesem Entschluss kam die Werbegemeinschaft nach reiflichen Überlegungen. Gründe hierfür sind die Trennung vom Veranstaltungspartner des letzten Jahres sowie die Bautätigkeiten in der Innenstadt. „Wir setzen ein Jahr aus“ erläutert Böhmer, „haben stattdessen aber einige neue Aktionen in Planung.“ Besuchen Sie uns zum Mondscheineinkauf am Freitag, 27.10.2017 bis 22 Uhr Kinder schmücken Weihnachtsbäume Zum ersten Advent star- tet Velbertaktiv mit einer vorweihnachtlichen Aktion, die der Fußgängerzone ein weihnachtliches Flair verleiht. Etwa 25 beleuchtete Weihnachtsbäume, die von Kindergarten- und Grundschulkindern geschmückt wurden, werden zusätzlich zu der Weihnachtsbeleuchtung in der Adventszeit zu einem stimmungsvollen Ambiente beitragen. Nikolaustag Der Nikolaustag, der 6. Dezember, wird mit mehreren Aktionen den Kindern gewidmet sein, wie Vereinsvorsitzender von der Werbegemeinschaft Velbertaktiv, Volker Böhmer, erläutert. Im Bereich der Sparkasse HRV wird neben anderen Aktionen und musikalischer Begleitung auch der Nikolaus die Kinder beschenken. Winterzauber mit Schnee Vom 6. Dezember bis zum darauffolgenden Wochenende plant Verbertaktiv dann eine neue Aktion. Winterstimmung zieht in Velbert ein. In Velbert wird es Schnee geben und rund herum viele Aktionen (die wir im Novemberheft Scala näher vorstellen werden). Lebendiger Adventskalender In der gesamten Adventszeit soll der „lebendige Adventskalender“ zum Einkaufserlebnis in der City beitragen. An jedem Tag (außer sonntags) wird dann in oder vor einem Geschäft ein „Törchen“ geöffnet. Die jeweiligen Geschäfte werden hierzu mit einer Aktion beitragen. Mitstreiter gesucht: Volker Böhmer bittet interessierte Geschäfte, die an einem Tag mitmachen möchten, sich bei ihm zu melden (Tel. 02051-51052). Mode für Frauen im besten Alter. Friedrichstr. 194 · Velbert · Tel 0 20 51-5 31 42 Friedrichstr. 125 · 42551 Velbert · Tel. 0 20 51 - 51 0 52 www.die-brille-velbert.de Danke an die Velberter 20 Jahre Augenoptik Luckas Augenoptik Luckas feierte zünftig das 20jährige Geschäftsjubiläum mit Bratwurst, Bier und Sekt. Geschäftsinhaberin Pia Luckas hatte das Jubiläums-Motto ganz auf die Stadt Velbert als Cluster für Schloss- und Beschlag gesetzt. Schon seit Wochen hatten Sie und ihr Team die Schaufenster mit Liebe zum Detail mit diesem Motto dekoriert. Die Velberter wurde so auch neben den neuen Brillengestellen über die Geschichte der Stadt informiert – eine gelungene Art „Danke“ zu sagen. LEDERWAREN UND REISEGEPÄCK Velbert · Friedrichstr. 133 · Tel. 0 20 51 - 5 20 60 Ratingen · Oberstr. 31 · Tel. 0 21 02 -10 19 174 BüRrESTgAUReANrT ·sHOTtELube TELEFON (0 20 51) 5 40 81 Inh. B. Biester · Kolpingstr. 11 · Fax (0 20 51) 60 68 35 Di. bis Sa. 11.00-14.30 Uhr und 17.00-23.00 Uhr, Küche bis 22.00, So. 11.00-14.30 Uhr und 17.00-22.00 FrieFdrriicehdstrraicßeh2s1t5r, a42ß55e1 2Ve1lb5e,rt4, T2e5l. 50 210 V51e-2l5b2e0r6t4, Tel. 0 20 51 / 25 20 64 Scala 07

[close]

p. 8

Scalakultur Schlepple & Stauber Gitarrenabend mit den Großen der Jazzszene Fortsetzung der spanischen Reihe im Museum Abtsküche Stauber, das ist der inzwischen weit über die Grenzen hinaus bekannte Jazzgitarist Phillipp Stauber in Kombinationen mit wechselnden hochkarätigen Künstlern. Heute steht ihm kein geringerer als der Heiligenhauser Jazzgitarrist und Gitarrenlehrer Hanns Georg Schlepple zur Seite. Der studierte Gitarrist hat in den vergangenen Jahren eine große Fangemeinschaft geschaffen, wo er mit internationalen Jazzikonen wie eben auch mit Phillipp Stauber auftrat. Seine einfühlsame Begleitung machte ihn zum gefragten Sideman. Fr. 20. Oktober,19.00 Uhr Museum Abtsküche Heiligenhaus Das Duo Sonnica Yepes (Gesang) und Thomas Hanz (Gitarre) entfaltet in dem Programm HIERBA BUENA den charakteristischen Gefühlsreichtum spanischer Lieder und argentinischer Tangokompositionen des 20. Jahrhunderts. Von Liebesfreud und Liebesleid, von Glück und Schwermut erzählen die romantischen Kompositionen von Astor Piazzolla, Carlos Gardel, José M. Cano u.a., die das Duo speziell für diese Besetzung arrangiert hat. Fr. 13. Oktober 19.00 Uhr Museum Abtsküche Heiligenhaus Sonnica Yepes & Thomas Hanz Bernd Gieseking Früher hab' ich nur mein Motorrad gepflegt... ...Wie ein Sohn tapfer versucht, sich um seine alten Eltern zu kümmern Kabarett vom Dorf, herrlich komisch, mit einem dramatischen Beginn: Der alte Vater ist gestürzt, »Serienrippenbruch«. Gieseking wird klar, dass er sich um seine alten Eltern kümmern muss. Aber wie? Ins Häuschen zu ziehen wäre zu nah, so stellt er einen Wohnwagen in den Garten, um in Haus und Hof zu helfen. Er merkt aber schnell: die Eltern sind fitter als befürchtet und er selbst langsamer als gedacht. Gieseking lernt: Um wirklich zu helfen, muss er früh aufstehen! Ein sehr humorvolles wie rührendes Programm über das Erwachsenwerden als Erwachsener, über das Altwerden und -sein der eigenen Eltern, über Freundschaft, Liebe und Fürsorge. Sa. 21. Oktober,20.00 Uhr Der Club Heiligenhaus 08 Scala Elisabeth Lee & Cosmic Mojo Southern Frequency Roots Als sexy Texas-Mama wirbelte „Elizabeth Lee und Cozmic Mojo“ ordentlich Staub auf. Geradli- nige, steil nach vorn gehende Stücke sorgten vor und auf der Bühne für zunehmend ekstati- sche, ausgelassene Stimmung. Gnadenlos lässt Elizabeth Lee die schweißtreibenden musika- lischen Hexereien ihrer italieni- schen Mojo-Crew auf das Publi- kum los. Mit ihren handfesten, schweißtreibenden Songs, staubtrocken groovend wie die texanische Wüste, bietet Eliz- abeth Lee’s Cozmic Mojo eine geballte Ladung aus pulsieren- dem Texas Roots Rock gepaart mit Blues und einigen Spritzern Soul, Gospel, Funk und Psyche Delic Folk. Elektrisierende, geschmeidige Gitarrensounds, mal orientalisch angehaucht, mal erdig im Roots-Midtempo schwingend, viele rhythmische Rasseln und über allem Elizabeth Lees lasziv-rauchiger, eindringlicher Gesang. Getragen von ihrer mitreißenden Band Cozmic Mojo um den renommierten römischen Gitarristen Luca Gallina, sorgt die aus Pasadena, Texas stammende Frontfrau für wahre Begeisterungsstürme. Die Band begleitet sie mit keinem Lick zu viel und keiner Note zu wenig und lässt dabei der Stimme von Elizabeth Lee immer den nötigen Platz. Gallinas geniale Gitarrenriffs und Matteo Mantovanis melodisch groovende Basslinien bilden eine eng verschlungene Einheit, die durch die minimalistischen Beats von Schlagzeuger Mattia Bertolassi perfekt ergänzt wird. Das scheinbar mühelose Zusammenspiel aller drei ist aufregend, voller Überraschungen und macht einen Riesenspaß. Mi. 25. Oktober 20.00 Uhr Der Club Heiligenhaus

[close]

p. 9

Dritter Kunstmarkt im Museum Abtsküche In einer Zusammenarbeit des Künstlerkollektivs Kunstquadrat mit dem Museums Abtsküche in Heiligenhaus findet der dritte Kunstmarkt statt. Neun Künstler aus Heiligenhaus und den Nachbarstädten bieten ihre Kunst zu Kauf an. Dabei werden Bildobjekte, Zeichnungen, textile Objekte, Schmuck und vieles mehr angeboten. Dabei sein werden Ute Augustin-Kaiser mit Schmuckobjekten, Gisela Brill zeigt Emailleobjekte, Barbara Kuhfuss fasst Kieselsteine zu originellen Bilder zusammen. Auch mit dabei sind Susanne Mönig mit ihren Collagen, Thomas Pischke mit Drahtobjekten und Grafiken, Petra Marita Sadowski bietet ihre detaillier- ten Textilobjekte an, Anneliese Schmidt und Armin Schmidt stellen Malerei, Pastelle, Arbeiten auf Papier und andere Bildwerke aus und Klaus Sievers wird mit Grafiken und Buttons vertreten sein. Sa. 14.Oktober 13.00 – 17.00 Uhr und So. 15. Oktober 10.00 – 17.00 Uhr Museum Abtsküche Heiligenhaus Point of View – Die Suche nach ... Enrique Azocar · Katharina Lökenhoff Claudia Sacher · Gilbert Ward Seit Mitte September zeigen Künstler aus Northampton, Großbritannien, ihre Werke in der galerie#23. Es sind aber nicht nur Britische Künstler. Claudia Sacher, ursprünglich aus Essen, lebt seit fast 14 Jahren mit ihrer Familie in Hexham. Sie beschäftigt sich seit über zwanzig Jahren mit der Fragilität des Daseins in Form von Zeichnungen, die die menschliche Gestalt in den Vordergrund stellen. Zustande kam die Idee einer gemeinsamen Ausstellung als Claudia Sacher ihre Eltern in Heiligenhaus besuchte und ihre Freundin Katharina Lökenhoff traf, die schon zwei Mal in der galerie#23 ausgestellt hat. Bei Katharina Lökenhoff steht im Mittelpunkt der Arbeit die Frage „Was ist der Mensch?“. Dieses zeigt sich in der Auseinandersetzung mit den Qualitäten der Farbe als Äquivalent des Lebendigen. Die Bilder auf Wachshaut erforschen menschliche Gesichtszüge ebenso wie abstrakte Formen als Merkmale unserer grundlegenden Strukturen. Katharina Lökenhoff lebt und arbeitet in Essen. Enrique Azocar, geboren in Chile, lebt heute in Newbrough. Seine künstlerischen Arbeiten, die den Titel „Ganymedes” tragen, zeigen Landschaften, die die traditionelle Idee von Landschaftsdarstellungen brechen und uns unendliche Weite vermitteln und mit Bewunderung für das Ferne füllen, ohne dass wir die Arbeiten unmittelbar als Landschaftsdarstellungen wahrnehmen. Gilbert Ward, in Yorkshire geboren, wurde schon mit vielen Skulpturen im Nord-Osten Englands beauftragt. Seine Arbeiten in Stein und Holz entwickeln sich aus seiner Faszination für Geometrie und Strukturen, die in der Natur vorkommen. Oft arbeitet er vor Ort oder mit der Öffentlichkeit, um der Landschaft ein skulpturales Gegenüber vorzustellen. “ Ich bin Bildhauer und meine bildhauerische Arbeit ist meine Antwort. Skulptur kann nicht lügen, sie ist Idee in Material, Form und Struktur zusammengebracht.” Seine Holzskulpturen sind aus Weißbuche und Esche gefertigt. bis 4. November galerie#23 Velbert-Langenberg Guten Appetit Parkstraße 38 42579 Heiligenhaus Telefon: 0 20 56 / 5 97-0 Telefax: 0 20 56 / 5 97-2 60 Zutaten für den Teig: • Backform ø 26 cm • 280 gr. Weizenmehl • 5 gr. Salz • 10 gr. Backpulver • 115 gr. weiche Butter • 100 ml warme Milch Warme HokkaidokürbisBirnentarte Rezept für 6 Personen Zubereitung Teig: Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten. Den Teig in eine Folie wickeln und ½ Stunde ruhen lassen. Die Backform mit Trennfett einsprühen, den Teig mit einem Nudelholz 0,5cm dick ausrollen und in die Backform legen. Zutaten für die Füllung: • 700 gr. Hokkaidokürbis • 200 gr. Birnen • ¼ l Sahne • 6 Eier • 30 gr. Reibekäse • ½ Tl. Ras el Hanout • Salz, Pfeffer und Muskat Chefkoch Jürgen Klaes Zubereitung Füllung: Den Kürbis und die Birnen waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Beides auf einer Vierkantreibe grob reiben. Die Masse mit Ras el Hanout, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Sahne mit den Eiern verrühren und ebenso mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Das Kürbis-Birnengemisch auf dem Teig verteilen, mit der Ei-Sahne auffüllen und den Käse darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Umluft ca. 45 Minuten backen. Guten Appetit! Scala 09

[close]

p. 10

Leben in vollen Zügen! … endlich wollen doch alle nur ankommen … Eine Reisebericht von und mit Anka Zink ToscaOper Légère: Ein kabarettistischer Höhenflug mit komödiantischen Zügen über das Reisen. Er berichtet vom Überleben in der Luft, zu Was-ser und auf dem Lande. Über den Menschen, seine Sehnsucht nach der Ferne und dem Glück, anzukommen. (sein Ziel, seine Bestimmung zu erreichen) Es ist so schön, die ausgefahrenen Geleise zu verlassen, mal was ganz ausgeflipptes tun, nämlich „all inclusive“ buchen. Eine Reise durch den Kosmos unseres Universums. Fr. 6. Oktober 19.30 Uhr AlldieKunsthaus VelbertLangenberg Franziska Dannheim, Sopran Jeong-Min Kim, Klavier Mit Giacomo Puccinis grandiosem Drama widmen sich die beiden Musikerinnen einem Prachtwerk des Verismo. Nur der Kretin mag vermuten, es sei nach dem gleichnamigen Parfüm benannt. „Mit Tosca kam die Zärtlichkeit“ heißt es zum Duft, die Oper hingegen endet nicht nur für Tosca mit dem legendären Todessprung. Kaum eine Partie ist enger mit der unvergesslichen Maria Callas verwoben: „Vissi d’arte, vissi d’amore“ könnte auch der Leitsatz ihres Lebens gewesen sein. Diese Jubiläums-Produktion ist der Assoluta zum 40. Todestag am 17.09.2017 gewidmet. Die Idee, die hinter der Überschrift „Oper Légère“ steht ist einfach: Mit einer Stimme, einem Piano eine vereinfachte Form – eben légère – zu entwickeln; als leichten Genuss bei vollem Vergnügen. Die Essener Sopranistin Franziska Dannheim singt und spielt sich hierbei durch ein komplettes Werk. Bühnenbild und Kostüm, aber auch Ausstattung und Musik werden soweit gestrichen, dass eine abendfüllende, aber stets unterhaltsame Opern-Version entsteht, in der die gebürtige Schwäbin erfrischend unverkrampft geschichtliche und musikalische Zusam- menhänge mit amüsantem Klatsch und Tratsch kombiniert. Mit der Pianistin JeongMin Kim hat sie eine kongeniale Partnerin an ihrer Seite, die mit ihrem virtuosen Spiel und musikalischem Feingefühl den humorvollen Parforceritt durch die Partitur bravourös begleitet und dabei in keiner Sekunde einen Orchesterklang vermissen lässt. Sa. 7. Oktober 19.00 Uhr Historisches Bürgerhaus Langenberg New Life Gospel Chor Wie Europa gelingt Die Verfassung liegt auf Eis. Eine Reform ist auf dem Weg, doch Einigkeit sieht anders aus: Die europäische Familie reibt sich auf. Zeit für die EU-Familientherapeutin Inga Hell: Für ihre erste Sitzung hat sie acht alte und neue EU-Mitgliedsländer einbestellt, um in gemeinschaftlichen Aufstellungen den akuten Befindlichkeiten und langwierigen Konflikten jeder Nation auf den Grund zu gehen und sie alle auf ein stabiles JA zur EU hinzutherapieren. Eine komplikationsreiche Operation am Herzen Europas. Do. 12. Oktober 19.00 Uhr Historisches Bürgerhaus Langenberg Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Velbert präsentiert auch dieses Jahr wieder den beliebten New Life Gospel Chor aus Düsseldorf und freut sich auf ein begeistertes Publikum. Im «New Life Gospel Chor» singen Afro-Amerikanische Sängerinnen und Sänger und verkörpern natürlich ganz besonders das Gefühl der schwarzen Gospelmusik. Die Chorsänger sagen von sich selbst, dass Sie mit Ihrer Musik feiern, hoffen, Gott preisen und danken wollen. Mit ihren facettenreichen und ausdrucksstarken Stimmen singt der Chor neben allen klassischen Gospels, wie "Oh Happy Day" und "Oh When The Saints" auch Spirituals und andere wunderschöne Gospellieder. Der soulige Klang macht jeden Auftritt zum Highlight. Außer mit den musikalischen Fähigkeiten begeistern sie auch mit ihrer Professionalität und reichen Bühnenerfahrung. Sichtlich Spaß haben die Sänger der Gospelformation dabei, ihr Publikum in das Konzert mit einzubinden. Ob Tanz, Gesang oder Choreographie – die Zuhörer ziehen mit und lassen sich von der Atmosphäre in eine andere Welt mitnehmen. Der Eintritt ist frei, am Ausgang sammeln wir für ein Projekt des Chores. Sa. 14. Oktober 19.30 Uhr Ev. Freikirchliche Gemeinde Velbert Hofstraße 14 10 Scala

[close]

p. 11

BLUES BUREAU BLUES BUREAU – das Quintett aus den Arbeitervierteln des Reviers – begeistert seit mehr als 10 Jahren europaweit Freunde des Blues & Boogierock. „Blues-Udo” Weinert und seine Mannen zelebrieren eine euphonische Mixtur aus Eigenkompositionen und klassischen Blues- und Boogierock-Songs mit Freude am Experiment, mit dem besonderen Reiz zweier Lead-Gitarristen (Rolli „Vibrato” Borchert und Warner B.). Mit ihrer Virtuosität, „Blues-Udo’s emotional-melancholischem Vortrag und der „Groove-Abteilung”, Winus Rilinger an den Drums und Heinz „T-Duck” Lentzen am Tieftöner, kleiden sie die Songs in ihr unverkennbares BLUES BUREAU – Gewand. Sa. 14. Oktober 19.30 Uhr AlldieKunsthaus Velbert-Langenberg BECKMANN-GRIESS Was soll die Terz …? Timm Beckmann und Markus Griess bringen sie alle auf die Bühne: den Paten und Rocky, Tschaikowski und Led Zeppelin, Leo und Kate, Mozart und die Foo Fighters – und wenn man Pech hat, dann sind die beiden auch noch so richtig in Schlagerlaune. Kabarettkonzert Mit Klavier, E-Gitarre, Soundmaschine und irgendetwas, das vermutlich wie Gesang klingen soll, preschen die zwei Musikkabarettisten einmal durch die komplette Musikgeschichte. Der geneigte Zuhörer erfährt dabei so einiges über das Whois-Who der musikalischen Vergangenheit, während die beiden den Staub von der Klassik swiffern und beim Rock mit voller Absicht den Roll fallen lassen. Einfach weil es geht. Auf die Frage „Was soll das denn sein? Ein klassisches Konzert von Kabarettisten? Ein Rockkonzert der Comedy-Riege?“ gibt es nur eine Antwort: Ja! Denn ohne einen Funken Zurückhaltung reißen die beiden alle Grenzen von Musikstilen ein und erfinden etwas absolut Neues – ein Kabarettkonzert. Sa. 21. Oktober 19.30 Uhr AlldieKunsthaus Velbert-Langenberg Scalakultur Gewinnen Sie mit SCALA 2 x 2 Eintrittskarten Max Giesinger live WDR 2 Tour 2017 WDR 2 ist mit Stars und Events auf Tour durch den Westen. Am Samstag, 14. Oktober, macht die WDR 2 Tour 2017 mit Max Giesinger zu einem besonderen Radiokonzert im Historischen Bürgerhaus Langenberg halt. Vor nur ein paar Hundert Zuschauern präsentiert der Sänger und Songwriter „80 Millionen“, „Wenn sie tanzt“ und weitere Songs seines Erfolgsalbums „Der Junge, der rennt“. Für die WDR  2 Tour 2017 hat sich der Sender ganz besondere Veranstaltungsorte im Westen ausgesucht. Das Publikum kann seine Stars ganz nah in Locations erleben, die ein ganz besonderes Flair haben – wie das Historische Bürgerhaus Langenberg. Gastgeber ist WDR 2 Moderator Marco Schreyl. Tickets für dieses exklusive Ereignis am besonderen Ort gibt es nicht zu kaufen, sondern nur zu gewinnen: Ab September Radio hören und Ticket sichern! Wer die Veranstaltung nicht vor Ort erleben kann, hat trotzdem die Möglichkeit live dabei zu sein. WDR 2 überträgt das Konzert im Radio und als Video-Livestream auf wdr2.de. Gewinnen Sie mit SCALA 2 x 2 Karten für Max Giesinger. Wir verlosen die Tickets unter den Einsendungen, die bis zum 11.10.2017 im SCALA Verlag eingehen. Schicken Sie uns per Mail (info@ scala-regional.de) oder per Post (SCALA Verlag, Werdener Straße 45, 42551 Velbert) Ihren Namen und Ihre Anschrift. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Sa. 14. Oktober 20.30 Uhr Historisches Bürgerhaus Velbert-Langenberg Scala 11

[close]

p. 12

vision string quartet Onkel Toms Hütte Innerhalb kürzester Zeit hat sich das „vision string quartet“ unter den jungen Streichquartetten etabliert. Mit ihrer einzigartigen Wandlungsfähigkeit zwischen dem klassischen Streichquartett-Repertoire, Eigenkompositionen und Arrangements aus den Bereichen Jazz, Pop und Rock stellen die vier jungen Musiker aus Berlin zur Zeit die klassische Konzertwelt auf den Kopf. Große Wellen schlägt der jüngste Erfolg beim Concours de Genève im November 2016, der mit dem 1. Preis und allen vier Sonderpreisen (!) geradezu spektakulär anmutet. Sa. 7. Oktober 20.00 Uhr F.-Trimborn-Saal Ratingen Verena Lugert: Die Irren mit dem Messer Das Schauspiel „Onkel Toms Hütte“ – u.a. mit Ron Williams – mit Musik nach einer Idee von Gerold Theobalt und nach dem Roman von Harriet Beecher Stowe gastiert nun auch in Ratingen. Zum Inhalt: Das frühere Straßengangmitglied Tom Rutherford ist jetzt Sozialpädagoge und betreibt im Gefängnis einer mittelamerikanischen Großstadt ein kleines Theater, dem er den Namen „Onkel Toms Hütte“ gegeben hat. Nicht nur, weil Tom den gleichen Namen trägt, sondern weil er dort schon seit mehr als einem Jahrzehnt „Onkel Toms Hütte“ aufführt. Vier junge inhaftierte Amerikaner unterschiedlicher Ursprungsnationalitäten führen dort das Stück mit einfachsten Mitteln auf. Sie schlüpfen in die Rollen der verschiedenen Roman-Charaktere, tragen aber auch ihre eigenen Geschichten und Songs vor und verbildlichen damit sowohl das Sklavenelend in den USA Mitte des 19. Jahrhunderts als auch jene Missstände, die sich bis heute wiederholen. Do. 12. Oktober, 20.00 Uhr Stadttheater Ratingen Autorenlesung mit kulinarischer Begleitung Verena Lugert erzählt von ihrer Ausbildung in der Welt der Spitzenköche. Sie erzählt vom gnadenlosen Druck in den Küchen der Spitzenrestaurants, von Adrenalin-Junkies, die jeden Neuen in der Küche argwöhnisch auf Herz und Nieren prüfen, und sie berichtet von ihrem Selbstbehauptungswillen inmitten dieser unbarmherzigen Männerwelt. „Die Irren mit dem Messer“ ist die faszinierende Geschichte einer mutigen Frau, die in London im „Cordon Bleu“, der weltweit bekannten Kochschule von Gordon Ramsay, das Kochen für die Spitzengastronomie lernt, um anschließend in einem Restaurant der Haute Cuisine tagelang Schweinsköpfe zu zerlegen, glutheiße Herde zu schrubben – und es mit viel Schmerz und Tränen zu schaffen, endlich anerkannt und Teil eines Teams zu werden, das jeden Tag lukullische Kunstwerke auf den Teller zaubert. In ihrem Leben davor studierte Verena Lugert Literatur in München, Valencia und Lissabon. Sie unterrichtete ein Jahr als Lektorin an der Universität in Shanghai und eines in Malaysia, absolvierte die Henri-Nannen-Schule, arbeitete als Redakteurin und als freie Journalistin, u.a. für Annabelle, Neon, Stern, Geo und Merian und pendelte während dieser Zeit zwischen Bali und Hamburg. Mit Ende dreißig hängte sie ihre Karriere als Magazin-Journalistin an den Nagel, um ihr Glück in der Gourmet-Welt zu suchen. Mi.11. Oktober 19.00 Uhr Oktogon des OSLM Ratingen-Hösel Anmeldung erforderlich über www.kulturkreis-hoesel.de oder Telefon : 02102-1019033. Kaya Yanar Kaya Yanar ist wieder da! Nicht, dass er wirklich weg gewesen wäre, aber jetzt kann man ihn mit seinem aktuellen Programm „Planet Deutschland“ live erleben. Der türkischstämmige Frankfurter gilt als Wegbereiter der Ethno-Comedy. In seinem Programm widmet er sich nicht mehr allein den multi-kulturellen Phänomenen, sondern auch den „altdeutschen“ Klischees. Denn als „typisch deutsch“ hat Kaya sein Heimatland noch nie empfunden! Ist Weihnachten typisch deutsch? Der Nikolaus kommt aus der Türkei und der Weihnachtsmann aus den USA. Gartenzwerge kommen ursprünglich aus Österreich und sensationell: Goethe hatte türkische Vorfahren! „Planet Deutschland“ ist eine Reise durch die Kuriositäten unseres Landes in typischer Kaya Yanar Manier. Der Weltenbummler unter den Komikern hat viele Länder bereist und musste schon so einige Kulturschocks verdauen, aber „Planet Deutschland“ fasziniert ihn immer noch am meisten. Fr. 13. Oktober 20.00 Uhr Stadthalle Ratingen 12 Scala

[close]

p. 13

Ensemble Corrélatif Das Holzbläserquartett in Hösel Magischer Zirkel Scalakultur Im Oktober wird die Reihe der Sonntagskonzerte des Kulturkreises Hösel fort- gesetzt. Am 15. Oktober, wie immer um 17:00, kommt das Holzbläserquartett Ensem- ble Corrélatif ins Oktogon des Oberschlesischen Landesmuse- ums in Ratingen-Hösel. Dieses Ensemble widmet sich der oft noch recht unbekannten Kam- mermusikliteratur für die vier Holzblasinstrumente Flöte, Oboe, Klarinette , Fagott. Der Name ist also Programm. Mit seiner ungewöhnlichen Beset- zung stellt das junge Ensemble überraschende Verbindungen in einer umfassenden Palette von bekannten und unbekann- teren Komponisten, Komposi- tionen und Kompositionsstilen her. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei der besonders reich- haltigen französischen Holz- bläser-Kammermusik. Unter- haltsame und informative Moderationen bereichern das Konzertprogramm. Neben einem Andante von Mozart und sechs Liedern aus Humperdincks Oper „Hänsel und Gretel“ werden in Hösel Werke der weniger Bekannten Komponisten Marcel Bitsch (9121 – 1991), Eugène Bozza (1905 -1991), Joseph Laauber (1864 – 1952) und Jean Francaix (1912 -1097) zu hören sein. 2012 gewann das Ensemble den „1. Preis mit Auszeichnung“ beim internationalen Wettbewerb „Città di Ostuni“. Seitdem gastieren sie regelmäßig auf mehreren europäischen Musikfestivals. Die CD "L'essence des vents", die das Ensemble 2015 beim Label Musicom herausgebracht hat, brachte Entdeckungen unbekannter reizvoller Werke. Die CD wurde im WDR ausführlich vorgestellt und mehrfach gesendet. Sie fand auch international positive Resonanz. So. 15. Oktober 17. 00 Uhr Oktogon des OSLM Ratingen-Hösel Unter dem Titel „Kaum zu glauben…“ erwartet Sie ein Abend voller Magie – spektakuläre Illusionen, Zauberkunststücke zum Staunen und Lachen, Wunder zum Anfassen. Der Magische Zirkel Düsseldorf präsentiert eine bunte Show mit international preisgekrönten Zauberkünstlern. Der Mix aus den verschiedenen Sparten der Zauberkunst verspricht eine abwechslungsreiche, unterhaltsame Reise durch die Welt der Magie. Sa. 14. Oktober 20 Uhr Stadttheater Ratingen Kirchenschätze Zum 500. Jahrestag der Reformation stellt das Museum Ratingen die Geschichte der evangelischen Kirche in Ratingen und den angrenzenden Ortschaften in den Mittelpunkt einer Ausstellung mit dem Titel „Kirchenschätze. Lutherisch – Reformiert – Evangelisch.“ Die kulturhistorische Ausstellung vereint eine Vielzahl von Artefakten aus der langen und wechselvollen Geschichte der evangelischen Kirche in Ratingen. Von kunstvollem Altargeschirr über historische Dokumente und seltene Bibelausgaben bis zu den bemalten Orgelpfeifen aus der Weidtmann-Werkstatt und überkommenen Stücken der ehemaligen Kirchenausstattungen erzählen die Exponate vom evangelischen Leben und den Menschen, die es ausfüllten. Die Ausstellung wird am Freitag, den 20. Oktober, um 18 Uhr feierlich eröffnet und ist noch bis zum 4. Februar zu sehen. Der Eintritt zur Eröffnung ist frei. Poetry Slam, Konzerte und Comedy in der „Manege“ Am 11. Oktober veranstaltet die „Manege“ die nächsten beiden Poetry Slams. Diese unwiderstehliche Mischung aus Lesung, Performance und Popkultur ist ein mitreißendes Fest rund um das gesprochene Wort. Musikfans können sich auf die „Manege Bluesnacht“ am 21.10. (Beginn mit Auftritten von Andi’s Blues Orchester, Kozmic Blue, Mitch Kashmar’s Blues & Boogie Kings sowie der Spielman In Bad Company freuen. Außerdem gastieren Colum Sands (28.10.) an der Jahnstraße. Auch die Freude des Kabaretts kommen auf ihre Kosten. Die Comedy-Show „Dönerwetter“ mit Volkan Erik und seinen Gästen steigt am 25.10. und der „Comedy Punch Club“ ist am 4.10. und 8.11. zu Gast. Natürlich dürfen auch die beliebten „Elterntanz“Ü30-Partys nicht fehlen. Sie finden am 14.10., 11.11. und 9.12. statt. Manege Ratingen- Lintorf ab Fr. 20. Oktober Museum Ratingen Scala 13

[close]

p. 14

highli Ogkthotbesr Ausstellungen Velbert 4.000 Jahre hinter Schloss und Riegel: eine Reise durch die Geschichte der Sicherheitstechnik (Dauerausstellung) Deutsche Schloss- und Beschlägemuseum „Grundsteinkisten“ (Dauerausstellung) im Wandelgang des Historischen Bürgerhauses Langenberg, sonntags geöffnet 14 bis 17 Uhr. Wertvoll – Über nichtmünzliche Zahlungsmittel aus aller Welt bis 5. November 2017 Deutsche Schloss- und Beschlägemuseum Velbert – einst bedeutender europäischer Gießereistandort bis 27. Oktober 2017 Bergischer Geschichtsverein, Abt. Velbert-Hardenberg Deutsche Schloss- und Beschlägemuseum „Eva und Adam“ Arbeiten aus Papier bis 19. November Künstlerin Petra Ellert Alldiekunsthaus, Wiemerstr. 3 Point of View – Die Suche nach ... bis 4. November 2017 Galerie 23, Frohnstr. 3, V.-Lgb. „Einladung in den Theatersaal“ Jürgen Scheidsteger zeigt Zeichnungen zu Veranstaltungen aus den Jahren 1987 bis 1992, die im Theatersaal stattfanden. Zu besichtigen während der Geschäftszeiten von Scheidsteger Medien, Werdener Straße 45. Ratingen Ratingen 1276-2016 (Dauerausstellung) Museum Ratingen Johann Peter Melchior – Leben und Werk (Dauerausstellung) Museum Ratingen Lebenswelten zwischen erster Fabrik und Herrenhaus um 1800 (Dauerausstellung) LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford Inside-Outside. Teil II. bis 3. Oktober Museum Ratingen Kirchenschätze ab 20. Oktober Museum Ratingen Eröffnung, 20.10., 18.00 Uhr Troppau im Jahre Null bis 29. Oktober 2017 Oberschlesisches Landesmuseum Ratingen-Hösel Eröffnung: So. 30. Juli, ab 11 Uhr Künstler Yildirim Denizli Nussbaumweg 1, 40882 Ratingen, Offenes Atelier mit Kulturprogramm, jeden 1. Sonntag im Monat, von 14-18 Uhr Schlesische Bahnwelten bis 27.5.2018 175 Jahre Modernität und Mobilität Oberschlesisches Landesmuseum Ratingen-Hösel Veranstaltungsorte Velbert Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum Oststraße 20, Velbert-Mitte Forum Niederberg Oststraße 20, Velbert-Mitte Stadtbücherei Velbert Oststraße 20, Velbert-Mitte Eventkirche Langenberg Donnerstaße, V.-Langenberg Alldie-Kunsthaus Wiemerstraße 3, V.-Langenberg Stadtteilbücherei Langenberg Donnerstraße 13, V.-Langenberg Vorburg Schloss Hardenberg Zum Hardenberger Schloß 4, V.-Neviges Mariendom Elberfelder Straße 12, V.-Neviges Stadtteilbücherei Neviges Elberfelder Str. 64, V.-Neviges Historisches Bürgerhaus Langenberg Hauptstraße 64, V.-Langenberg Villa der Vereinigten Gesellschaft Hauptstr. 84, V.-Langenberg Ratingen Medienzentrum Ratingen Peter-Brüning-Platz 3 LVR Industriemuseum Schauplatz Ratingen Cromforder Allee 24 Oberschlesisches Landesmuseum Bahnhofstraße 71/62, R.-Hösel Jugendzentrum Manege Jahnstraße 28, Ratingen-Lintorf Ferdinand-Trimborn-Saal Poststraße 23 Museum Ratingen Peter-Brüning-Platz 1, Eingang Grabenstraße 21 Stadttheater Europaring 9 Stadthalle / Dumeklemmer Halle Schützenstraße 1 Heiligenhaus Der Club Hülsbecker Straße 16, Tel. 6483 Museum der Stadt Heiligenhaus Abtskücher Str. VHS-Haus Südring 159 Dorfkirche Isenbügel Isenbügeler Str. 25 Wülfrath Kommunikations-Center Schlupkothen Schlupkothen 49a Zeittunnel Hammerstein 5 Tel.: 02058/894644 Wülfrather Medien Welt Wilhelmstr. 146 Di 03.10. Velbert Familienaktion „Papier + Geld = Papiergeld?“ Papiertheater-Workshop für die ganze Familie Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum 9:30 Uhr - 15:00 Uhr Mi 04.10. Ratingen Comedy Punch Club Jugendzentrum Manege, Jahnstraße 28 20:00 Uhr Do 05.10. Velbert „Co-Starring“ von Theo Fransz Theater Velbert Vorburg Schloss Hardenberg 9:00 und 11:30 Uhr Ratingen Bibliotheksführung: „Erfahren, Entdecken, Erleben“ Ort: Medienzentrum Stadt Ratingen - Amt für Kultur und Tourismus 17:00 Uhr Fr 06.10. Velbert Anka Zink Leben in vollen Zügen ...endlich wollen doch alle nur ankommen... Alldiekunsthaus 19:30 Uhr Heiligenhaus ROCK ME … Der Club 20:00 Uhr Sa 07.10. Velbert Oper Légère: „Tosca“ Historisches Bürgerhaus Langenberg 19:00 Uhr Ratingen vision string quartet Ferdinand-Trimborn-SaalStadt Ratingen - Amt für Kultur und Tourismus 20:00 Uhr Wülfrath Forever Young - Jubiläumskonzert der Young Voices Kulturkirche 17:00 Uhr So 08.10. Velbert Frieda und Frosch Ab 3 Jahren. Schloss Hardenberg - Vorburg 16:00 Uhr „Herbst-Ohrenschmaus“Wir laden gern uns Gäste ein Apostelkirche Velbert-Dalbecksbaum, Wichernstrasse 1 16:00 Uhr Ratingen Konzert bergischer Kammerchöre Ferdinand-Trimborn-Saal Stadt Ratingen - Amt für Kultur und Tourismus 17:00 Uhr Orpheus Theater: Jubiläumsaufführung mit dem Ratinger Kinderballett „Ballett und mehr“ Stadttheater Stadt Ratingen - Amt für Kultur und Tourismus 18:00 Uhr Wülfrath Apfelfest für Groß und Klein Zeittunnel 11:30 Uhr - 18:00 Uhr HeartDevils Songs der 50er bis 80er Jahre Kommunikations-Center Schlupkothen 17:00 Uhr Mo 09.10. Velbert Frieda und Frosch Schloss Hardenberg - Vorburg 9:00 und 11:00 Uhr Di 10.10. Velbert Frieda und Frosch Schloss Hardenberg - Vorburg 9:00 und 11:00 Uhr Mi 11.10. Ratingen Verena Lugert: „Die Irren mit dem Messer“ (Autorenlesung mit kulinarischer Begleitung) Stiftung Haus Oberschlesien, Bahnhofstr. 71 19:00 Uhr Poetry Slam #6 Jugendzentrum Manege, Jahnstraße 28 19:30 Uhr Heiligenhaus Iontach Irish music unlimited Der Club 11:00 Uhr Wülfrath Soraya Sala Kommunikations-Center Schlupkothen 19:00 Uhr Do 12.10. Velbert Wie Europa gelingt Theater Velbert Historisches Bürgerhaus Langenberg 19:00 Uhr Ratingen „Onkel Toms Hütte“ Stadttheater Stadt Ratingen - Amt für Kultur und Tourismus 20:00 Uhr Fr 13.10. Velbert „Wahn oder Wirklichkeit“ In einer Folge grotesker Situationen erlebt der Besucher, wie nah Normalität und Wahnsinn beieinander liegen. Eintritt frei Alldiekunsthaus 19:30 Uhr Ratingen Kaya Yanar: „Planet Deutschland“ Stadthalle, Schützenstr. 1 Stadt Ratingen - Amt für Kultur und Tourismus 20:00 Uhr Heiligenhaus Sonnica Yepes & Thomas Hanz Fortsetzung der spanischen Reihe im Museum Museum Abtsküche 19:00 Uhr Backfired.Hate & Damage Done Metal Der Club 20:00 Uhr Wülfrath “Weiberkram“ Flohmarkt für Frauenkleidung Rathaus, Großer Sitzungssaal 18:00 - 21:00 Uhr Sa 14.10. Velbert Blues Bureau „Boogie Rebellion“ Alldiekunsthaus 19:30 Uhr New Life Gospel Chor Eintritt frei Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Velbert Mitte 19:30 Uhr Ratingen orgel.punkt 12: Robbie Carroll (Dublin) St. Peter und Paul, Kirchgasse 2 Orgelwelten Ratingen 12:00 Uhr Oktoberfest im Homberger Treff Homberger Treff, Herrnhuter Str. 4 Bürgerverein Ratingen-Homberg e.V 19:00 Uhr Magischer Zirkel: „Kaum zu glauben…“ Stadttheater, Europaring 9 Stadt Ratingen - Amt für Kultur und Tourismus 20:00 Uhr „Elterntanz“ - die Ü30-Party Jugendzentrum Manege, Jahnstraße 28 21:00 Uhr 14 Scala

[close]

p. 15

So 15.10. Velbert Upcycling Alles ist etwas wert! Bastelaktion für Kinder zwischen 6 und 8 Jahre bitten wir um Anmeldung unter 02051-262021 oder per E-Mail an yvonne.goenster@velbert.de Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum 10:00 - 13:00 Uhr Ratingen Comedy Frühstück 2017 Tanzschule am Wall, Wallstraße 42 09:30 Uhr Flohmarkt „Mädchenklamotte“ Stadthalle, Schützenstr. 1 Höfges GmbH 11:00 Uhr Themenführung: Historischer Spaziergang von Unter- nach Obercromford LVR-Industriemuseum Cromford, Cromforder Allee 24 14:00 Uhr Sonntagskonzert: Ensemble Corrélatif Stiftung Haus Oberschlesien, Bahnhofstr. 71 Kulturkreis Hösel e.V 17:00 Uhr „Winterreise“ Ferdinand-Trimborn-Saal, Poststraße 23 Stadt Ratingen - Amt für Kultur und Tourismus 17:00 Uhr „Terror“ Stadttheater, Europaring 9 Stadt Ratingen - Amt für Kultur und Tourismus 18:00 Uhr Mi 18.10. Ratingen Jürgen von der Lippe: „Wie soll ich sagen…?“ Stadthalle Stadt Ratingen - Amt für Kultur und Tourismus 20:00 Uhr Fr 20.10. Velbert Alldie legt auf! Lange(nberge)r Vinylabend 18:00 Uhr Heiligenhaus Schlepple & Stauber Gitarrenabend mit den Großen der Jazzszene Museum Abtsküche 19:00 Uhr Sa 21.10. Velbert Beckmann-Griess Was soll die Terz....? Kabarettkonzert Timm Beckmann am Klavier und Markus Grieß an der Gitarre Alldiekunsthaus 19:30 Uhr (Ch)ohrwürmer - Chorgemeinschaft Deilbachtal Eventkirche Langenberg 17:00 Uhr Ratingen Stadtführung: „Die historische Innenstadt und die Geheimnisse ihrer Geschichte“ Treffpunkt: St. Peter und Paul Ratingen, Kirchgasse 2 Stadt Ratingen - Amt für Kultur und Tourismus 15:00 Uhr Ratinger Oktoberfest „Das Original“ Stadthalle, Schützenstr. 1 19:00 Uhr „Manege Bluesnacht“ Jugendzentrum Manege, Jahnstraße 28 20:00 Uhr Heiligenhaus Bernd Gieseking Früher hab‘ ich nur mein Motorrad gepflegt Der Club 20:00 Uhr So 22.10. Velbert Frauenchor Neviges „Very british“ Der Frauenchor Neviges unternimmt eine musikalische Reise über die britischen Inseln. Frauenchor Neviges Friedenskirche Velbert-Mitte 17:00 Uhr Wülfrath MachMaJaTzz Kommunikations-Center Schlupkothen 17:00 Uhr Mo 23.10. Velbert Tausch-Rausch! - Was bekomm‘ ich für „einen Apfel und ein Ei“? Tauscht Ihr gerne und könnt Ihr gut feilschen? Dann seid Ihr hier genau richtig! Altersgruppe 10 – 12 Jahre (Anmeldung erforderlich) Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum 11:00 Uhr - 14:00 Uhr Mi 25.10. Heiligenhaus Elisabeth Lee & Cosmic Mojo Southern Frequency Roots Der Club 20:00 Uhr Do 26.10. Velbert Delta Moon Cabbagetown Alldiekunsthaus 19:30 Uhr Wülfrath Ferienprogramm am Zeittunnel Bastelprogramm Zeittunnel 14:30 Uhr - 16:30 Uhr Fr. 27.10. Heiligenhaus Smokebox & ETA LUX & Monarchy in the Ukraine Der Club 20:00 Uhr Sa 28.10. Velbert Fritz Eckenga Frisch von der Halde Manchmal wie früher. Nie wie gestern. Immer von heute. Alldiekunsthaus 19:30 Uhr Ratingen Aktionsnachmittag: „Von Bergleuten und Berggeistern“ Oberschlesisches Landesmuseum, Bahnhofstr. 62 14:30 Uhr Colum Sands Jugendzentrum Manege, Jahnstraße 28 20:30 Uhr Konzert des Velberter Männerchors Bedingt durch den Umbau des Forums Niederberg zum neuen Bürgerforum Am gleichen Tag wird der VMC bereits um 09:30 Uhr die einmal im Jahr stattfindende und den Brandschutzanforde- Hubertusmesse im Nevigeser rungen im Allgemeinen und den Dom wieder begleiten dürfen, daraus resultierenden Schlie- worauf der Chor sehr stolz ist. ßungen von Veranstaltungsor- Es ist dem VMC gelungen, ten ist es für die Velberter Kul- für das Weihnachtskonzert turszene schwer geworden, am 16. Dezember 2018 (!) den geeignete Locations zu finden. Original Don-Kosaken-Chor Der Velberter Männerchor zu verpflichten. Ort und Uhr- (VMC), mit 72 Sängern einer zeit werden rechtzeitig bekannt der Größten in der Region, wird gegeben. in diesem Jahr wieder ein The- Das alles wird vom VMC menkonzert geben unter dem gestemmt, auch um sein kul- Motto: ‚Somewhere over the turelles Engagement für Vel- rainbow‘. Als Gäste werden den bert unter Beweis zu stellen. Als Chor dieses Jahr begleiten Clau- Vorreiter im Arbeitsausschuß dia Hirschfeld mit ihrer Wersi- für den Erhalt des Theatersaa- Orgel und auch Annika Bruhns les im neuen Bürgerforum will ist für jedes Konzert eine Berei- der VMC zeigen: Kultur wird cherung. Sie hat auch schon mal in unserer Heimatstadt großge- bei einem Konzert des VMC schrieben. begeistert. Und der Velber- ter Kinderchor ‚Young Voices 1‘ unter der Leitung von Rebecca Schaefer wird auch dabei sein. So. 5. November 17.00 Uhr Karten (20,--€) gibt es bei Festhalle Gözde allen Sängern, im Salon Clauß in der Bahnhofstraße und im Spiel- Velbert waren- Geschäft Brummbär Mettmanner Straße 119a und Sie können Anfragen stellen auf info@velberter-maenner- chor.de. „Die gepflegte Art zu wohnen“ Di 31.10. Velbert Dafür steht „Domizil Wohnfühlen“ K-TAhluWledneisBestkthouoCanugoEsdssiaiiiectenshLhStueaaodTniunguiosesgelamnaemsnsnatetvbäitesenertrdtserginagueeMts.eeVLnn.esMbcehenennsicm.hWeAnilrteduranbwteeüri,nstsiühctrhzeeeDnnuomHaizuilsme goubtil ersorgt 19:30 UhrEigenständigkeit zu bewahren. Zugleich betreuen und pflegen wir professionell und liebevoll − individuell zugeschnitten auf deBn eratu ng u nd Ko stenk lä ru ng • DH ä ou mslicihzeil mobil AufführuEnignzseinlnfeons. Die Lebensqualität jedes einzelnenrankenpflege und weiteMreenVscohrevnerstkeahutffsüsrtuenllseinm Mittelpun t. von enschen • aushaltshilZfeu •H Bauetsreeuguunt gverso mit emenz • Schulungen für rgt unter www.neanderticket.de Für unseren ambulanten Pflegedienst Pflegebedürftige und pflegende Angehörige Do mizil mo bil und unsere Stando rte Domizil Burgfeld in Velbert-Neviges, Domizil mobil Domizil Heiligenhaus und Domizil Velbert gDilto: mizil ohn ühlen GmbH „Wohnfühlen“ ist Programm! Bernsaustr. 5, 42553 Velbert-Neviges, Tel.: (0 20 53) 4 3 20 10 info@domizil-wohnfuehlen.de, www.domizil-wohnfuehlen.de Dafür steht das Domizil Wohnfühlen. Die gepflegte Art zu wohnen Stadtführungen der VMG im Oktober Neviges: Drei-Kirchen-Führung Freitag 6. Oktober, 15 Uhr, Treffpunkt: alte Wallfahrtskirche Langenberg: Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich, da die Führungen erst bei einer Mindestteilnehmeranzahl von 5 Personen stattfinden können. So erreichen Sie uns Domizil mobil Domizil Wohnfühlen GmbH B ernsaustraße5 55 42553 Velbert-Neviges Telefon: (0 20 53) 4 3 20 10 Herbst & Winterprogramm 2017 10. November 25. November 24. Dezember 25. Dezember 31. Dezember Martinsgansessen Wein & Wild Heiligabend-Buffet Weihnachtsmenü Sylvestermenü E-Mail: info@domizil-wohnfuehlen.de DH STUDIO, Köln Stand: 06/2015 Villen in Langenberg Samstag 7. Oktober, 15 Uhr, Treffpunkt: Alte Kirche Buchungen und weitere Informationen: www.domizil-wohnfuehlen.de B eratung und K o stenklärung H usliche ran enpflege Haushaltshilfe Langenberg: Informieren Sie sich! B etreuung vo n Menschen mit Demenz Alte Häuser neu entdeckt Sonntag, 22. Oktober, 14.00 Uhr Treffpunkt: vor dem Historischen Bürgerhaus Velbert Marketing GmbH Friedrichstr. 177 42551 Velbert Wir beraten Sie gern. Schulungen für Pflegebedürftige und pflegende ngeh rige Neviges: „Von der Reformationszeit zum Pilgerzelt“ - Führung durch den Mariendom Dienstag 24. Oktober., 11 Uhr Treffpunkt: vor dem Mariendom, Velbert-Neviges Tel: 02051-6055-0 info@velbertmarketing.de Ambiente, Gastlichkeit und Stil Ob romantischer Kurztripp, private Feier, WellnesswochReünecnkdsee, ite Titel Öffnungszeiten: Golf-Erlebnis oder Tagung: Moderne Zimmer, vielseitig nutzbare DH STUDIO, Köln Mo. bis Fr. 10.00 – 14.00 Uhr Bankett- und Tagungsräume sowie ein vorzügliches kulinarisches 14.30 – 18.00 Uhr Angebot werden Sie begeistern! Und das alles mitten im Grünen. Samstag 10.00 – 14.00 Uhr Parkstraße 38 • 42579 Heiligenhaus • Tel.: 0 20 56 / 59 70 • Fax: 0 20 5OA6bm/r5bo9ime7na2tne6t,i0sGc•hearrsetsKleuircvrhizektrrueipnitgp@,upnrdwivaaSldte-hFtoietleiel.rd,e • www.wald-hotel.de Wellnesswochenende, Golf-Erlebnis oder Tagung: Moderne Zimmer, vielseitig nutzbare Bankett- und Tagungsräume sowie ein vor- zügliches kulinarisches Angebot werden Sie Parkstraße 38 • 42579 Heiligenhaus • Tel.: 0 20 56 / 59 70 • reservierung@wald-hotel.de • www.wald-hotel.de begeistern! Und das alles mitten im Grünen. Scala 15

[close]

Comments

no comments yet