MB174

 

Embed or link this publication

Description

MB174

Popular Pages


p. 1

GemeindeBURGTHANN Mitteilungsblatt - an sämtliche Haushalte - Oktober / November 2017 Ausgabe Nr. 174

[close]

p. 2

2 Ausgabe 174 Oktober / November 2017 Inhaltsverzeichnis Liebe Burgthanner Bürgerinnen und Bürger, verehrte Gäste,. . . . . . . . . . . . . . . 3 Dank an alle ehrenamtliche Wahlhelfer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 Neuer Vertrag für drei Gemeinden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 Schnelles Internet jetzt auch für Burgthann. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 Bürgermeister ist stolz auf Einser-Schüler . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 Neuer Kalender 2018 - “Durch die Linse geschaut“. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 Gutscheine für aktive Radler. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 Junge Visionen für die Burg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 Ein großer Dank an alle Beteiligten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 Gelungenes Ferienprogramm des Pétanque Club Burgthann. . . . . . . . . . . . . . . 9 Auf der Nürnberger Burg mit der SPD Burgthann. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 Das Ferienprogramm 2017. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9-11 Neueingänge in der Gemeindebücherei. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 Burgthanner Dialoge 2017. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 Personalnachrichten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 Stellenangebote. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 Gemeinderat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 Infos - Fakten - Zahlen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16-17 Kulturkreis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19-21 Wir gratulieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22-23 Die Kinder- und Jugendecke. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 Kindergarten und Schule Waldkindergarten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 Goldhut-Schule ‚Ezelsdorf. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27-28 Grundschule Burgthann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28-29 Mittelschule Burgthann. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29-30 Partnerschaften. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31 Vereine Wie stehen die Ezelsdorfer zu Ihrem Dorfweiher? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 Volleyball für Grundschüler beim FCE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 Sommer, Sonne, Sand und....Beachvolleyball. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33 Start der Spielgemeinschaft im Burgthanner Oberland ein voller Erfolg. . . . . .33 Toller Erfolg beim Fußball-Ferienprogramm des TSV Burgthann. . . . . . . . . . . . 34 Senioren A und B des TSV Burgthann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 Neustart beim TSV Burgthann. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 Vorankündigung - Fasching . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 Übungsleiter/in für Eltern-Kind-Turnen gesucht!. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 So sehen Sieger aus… . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 Tag des offenen Denkmals . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 Schulanfänger staunten über Schulzimmer. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37 Mitsingabend im Wirts-Stadl. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37 „Wie’s früher war“… . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37 Handarbeitsabende. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37 Absolute Popmania – Chartshow 2017 des SOB im November. . . . . . . . . . . . . . 38 Kostbarkeiten aus verschiedenen Epochen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 Country-Musik brachte 7500 Euro an Spenden. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 Deutsche Paten für Kinder in Kenia gesucht. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39 Vier Tage Arzt mit Medikamenten organisiert . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39 Afrikanisches Fussballspiel in Kenia . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39 Zweiter Brunnen gebaut. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39 Ausflug nach Marienbad. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40 Schwarzenbacher OGV und MGV auf großer Fahrt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40 Leistungsprüfung der FF Ober-/Unterferrieden. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41 Frauenunion Burgthann zu Gast in Landshut . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42 Kirchen in der Gemeinde. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42 Interessantes aus der Gemeinde . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43-46 Wissenswertes. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47-49 Aktuelles von AOM und Schwarzachtalplus. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51 Kleinanzeigen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53 Das nächste Mitteilungsblatt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53 Parteiverkehrszeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53 Veranstaltungskalender Oktober/November 2017. . . . . . . . . . . . . . . . . . 54-55

[close]

p. 3

Ausgabe 174 Oktober / November 2017 3 Liebe Burgthanner Bürgerinnen und Bürger, verehrte Gäste, ich hoffe, die über 100 Erstklässler die eingeschult wurden, haben sich gut eingelebt in ihren Schulen. Es ist erfreulich, dass sich die Schülerzahlen langsam wieder nach oben entwickeln. Wir waren schon lange nicht mehr in der Grundschule in Burgthann dreizügig, aber in diesem Jahr ist es wieder gelungen. Ein Grund ist sicherlich, dass in das neue Baugebiet „Hirschberger Gärten“ viele junge Familien gezogen sind, die sich hoffentlich in unserer Gemeinde sehr wohl fühlen. Aus den gestiegenen Schülerzahlen und der hohen Nachfrage nach Hortplätzen resultiert auch der Neubau des Hortes an der Schule Burgthann. Ich gehe davon aus, dass er im Frühjahr 2018 den Schulkindern zur Verfügung steht. In vielen Gesprächen, gerade auch mit Neubürgern aus anderen Bundesländern, mache ich immer wieder die Erfahrung, dass wir mit unserer Weitsicht im Bezug auf Kindergärten und Kinderkrippen richtig liegen. Die Ausstattung, die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze und das Niveau sucht seinesgleichen und ist nicht Standard und selbstverständlich. Sicherlich liegt nicht jeder Kindergarten- oder Krippenplatz vor der Haustür, aber ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass wir für jedes Kind im Gemeindegebiet einen Platz zur Verfügung stellen können und das stimmt mich hoffnungsvoll für die Zukunft. Ende Oktober, Anfang November wird auch der neue REWE-Markt am Ortsausgang von Burgthann eröffnet. Damit geht ein lang ersehnter Wunsch der Bevölkerung nach einem Vollsortimenter in Erfüllung. Somit wird die Einkaufssituation vor Ort weiter verbessert. Auch die Erweiterung und der Umbau des Netto-Marktes kann sich sehen lassen. Die positive Weiterentwicklung des Burgthanner Gemeindegebietes schreitet weiter voran. Auf dem Mimberger Grundstück „Am Mühlbach“ scheint sich eine Lösung mit einem qualitativ hochwertigem Baugebiet abzuzeichnen. Ebenso sind wir dabei, dass lang diskutierte Baugebiet „Bayernstraße“ zu verwirklichen. Die Verhandlungen in Ezelsdorf sind nahezu abgeschlossen. Die Planungen sind auf den Weg gebracht und die ersten Kontakte mit Investoren laufen, so dass die Verwaltung voraussichtlich Ende 2018 einen Vorschlag macht, wie das Baugebiet aussehen wird. Auf 7,3 ha sollen unterschiedliche Wohnformen entstehen. Ich lade Sie hiermit herzlich zu den bevorstehenden zwei Bürgerversammlungen am 24.10.17 in Ezelsdorf und am 26.10.17 in Burgthann (siehe Seite 8) ein. Dort gibt es von mir umfangreiche Bürgerinfos zur Arbeit der Verwaltung und zur Gemeindepolitik. Auf unseren neuen Gemeindekalender möchte ich Sie gern hinweisen. Schon zum fünften Mal gibt es ihn. Heuer sind wieder Hobbyfotografen dem Aufruf der Gemeinde gefolgt, für die neue Internetseite Fotos einzureichen. Daraus ist dem Motto nach „Hobbyfotografen durch die Linse geschaut“ wieder ein ansehnlicher Kalender geworden. Herzlichst Ihr Heinz Meyer, 1. Bürgermeister Burgthann Dank an alle ehrenamtliche Wahlhelfer Bürgermeister Heinz Meyer und der Gemeindewahlleiter Markus Bierschneider bedanken sich bei allen ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern sowie den Mitarbeitern der Verwaltung, die bei der Vorbereitung, der Durchführung sowie der Auswertung der Bundestagswahl 2017 aktiv mitgewirkt haben. Die reibungslose, sorgfältige und erfolgreiche Durchführung von Wahlen hängt zum Großteil von dem Einsatz der zahlrei- chen ehrenamtlichen Helfer ab, die bereit sind, hierfür ihre Freizeit zu opfern, um das demokratische Grundrecht auf allgemeine, freie und geheime Wahlen zu sichern. „Ihnen gilt der besondere Dank und die Anerkennung für den vorbildlichen Einsatz und das hohe Engagement“, sagte Bürgermeister Heinz Meyer. Wahlamtsleiter Bierschneider konnte erfreulicherweise wieder auf einen Stamm von Wahlhelferinnen und Wahlhelfern zurückgreifen, die die- ses Ehrenamt schon seit vielen Jahren wahrnehmen. Im Einsatz waren insgesamt 96 Wahlhelfer/innen in 5 Briefwahllokalen und 11 Wahllokalen, welche auf die einzelnen Ortsteile verteilt waren. Auch für die Landtags- und Bezirkstagswahlen im Herbst 2018 werden wieder engagierte Bürgerinnen und Bürger gesucht, die sich jederzeit bei der Gemeinde Tel. 09183/40132 melden können.

[close]

p. 4

4 Ausgabe 174 Oktober / November 2017 Neuer Vertrag für drei Gemeinden Da sich die Situation der Schulen in den vergangenen Jahren geändert hat, wurde im Rathaus von Postbauer-Heng der neue Kooperationsvertrag des Schulverbands Postbauer-Heng von den Bürgermeistern Horst Kratzer, Guido Belzl und Heinz Meyer unterzeichnet. Der bisherige Kooperationsvertrag zwischen den Märkten Postbauer-Heng und Pyrbaum sowie der Gemeinde Burgthann stammt aus dem Jahr 2000 und musste jetzt zum ersten Mal angepasst werden. Der Grund: Die Schulsituation hat sich im Lauf der Jahre geändert. Die wesentlichen Inhalte und Neuerungen des Vertrags: Der Mittlere-Reife-Zug startet im Wechsel an den Standorten Burgthann und Postbauer-Heng und durchläuft – auch bei Teilung einer M-Klasse – am jeweiligen Standort alle Jahrgangsstufen bis hin zum M-Abschluss. Zum kommen- den Schuljahr startet die Klasse M7 an der Mittelschule Burgthann, im Schuljahr 2018/2019 startet dann eine neue M7 in Postbauer-Heng. Ein gebundenes Ganztagsangebot (rhythmisierter Unterricht im Klassenverbund) besteht an der Mittelschule Postbauer-Heng. Ein offenes Ganztagesangebot (flexiblere Buchungsmöglichkeit und klassenübergreifende Angebote) gibt es künftig an der Mittelschule Burgthann. Foto: Resi Heilmann, Text: Sigrid Fischer Schnelles Internet jetzt auch für Burgthann “Am Ende wird alles gut und ist es nicht gut, sind wir noch nicht am Ende“, so begrüßte Burgthanns Bürgermeister Heinz Meyer die Verantwortlichen der Telekom, um das neu ausgebaute Netz mit einem Knopfdruck symbolisch in Betrieb zu nehmen. Nach einer Bauzeit von einem guten Jahr können ab sofort knapp 1.000 Haushalte in der Gemeinde Burgthann mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Netz surfen und die neuen schnellen Internet-Anschlüsse nutzen. Um an die hohen Bandbreiten zu kommen, müssen die Bürgerinnen und Bürger von Burgthann aber selber aktiv werden und den gewünschten Tarif bei der Telekom beantragen. Eine automatische Umstellung erfolgt nicht. Weitere Informationen dazu erhalten Sie im Rathaus bei Michael Koprek, Tel. 09183/40137. Nahmen das Netz symbolisch in Betrieb: Ingrid Lorenz (Telkom), Heinz Meyer (1.Bürgermeister Burgthann), Valeria Schneider (Kundenservice Telekom) Stefan Hanke (Vertriebsleiter Telekom Süd), Michael Langer (Breitbandberatung Bayern), Michael Koprek (Ansprechpartner Breitband Gemeinde Burgthann) und Michael Weih (Bauhofleiter Gemeinde Burgthann)

[close]

p. 5

Ausgabe 174 Oktober / November 2017 5 Bürgermeister ist stolz auf Einser-Schüler Eine persönliche Einladung des Burgthanner Bürgermeisters Heinz Meyer erhielten Schülerinnen und Schüler aus der Großgemeinde Burgthann. In diesem Schuljahrgang waren es 19, die bei ihrem Notendurchschnitt auf dem Abschlusszeugnis eine 1 vor dem Komma hatten. Sie gehörten den Abschlussklassen aus 8 verschiedenen Schulen an: Gymnasien, Realschulen, Fachoberschule oder Berufsoberschule.„Unter vielen Guten die Allerbesten gewesen zu sein ist eine Sache, auf die Sie wirklich stolz sein können“, sagte Bürgermeister Heinz Meyer beim gemeinsamen Abendessen im Landgasthof „Blaue Traube“. Damit stünden ihnen viele Wege offen. Er vergaß auch nicht den Eltern zu danken, denn nur in einem guten sozialen Umfeld sind solche Topleistungen möglich. Es war eine lockere, entspannte Runde, in der jeder ein wenig von seinen weiteren Zielen, oder beruflichen und privaten Wünschen sprach und es war für den Bürgermeister erfrischend zu erfahren, welche Vorstellungen die jungen Leute für ihre Zukunft haben. Die besten Schülerinnen und Schüler: Markus Schötz, Vanessa Zwittmeier, Felix Lochner, Anne-Lena Bauer, Anne Linkens, Jonathan Pölloth, Manuel Rebling, Karen Seifert, Marie Thäter, Selina Müller, Lukas Helgert, Larissa Hengelein, Mariesa Walz, Svenja Burghardt, Marcel Schreyer, Melissa Vulpius, Nadja Heger, Liam Schäfer und Maximilian Siwig. Neuer Kalender 2018 “Durch die Linse geschaut“ Druckfrisch ist der neue Kalender für 2018, den es ab sofort im Rathaus Burgthann und in der Gemeindebücherei für 2,99 Euro zu kaufen gibt. Unter dem Motto„Burgthanner Hobbyfotografen durch die Linse geschaut“ sind im A3-Format wieder tolle Ansichten von Burgthann auf den einzelnen Monatsblättern zu sehen. Platz für Termine und Notizen gibt es auch. Gutscheine für aktive Radler Auch in diesem Jahr waren die Burgthanner beim Stadtradeln sehr erfolgreich (wir berichteten in der letzten Ausgabe). In der Sitzung des Gemeinderats vor der Sommerpause gab es für die fleißigsten Sportler eine kurze Ehrung und Gutscheine als Belohnung von Bürgermeister Heinz Meyer (2.v.r.). Insgesamt landete Burgthann auf dem zweiten Platz hinter Markt Feucht. Geehrt wurden (von links) Wolfgang Seitz (1405 km) Klaus Kästner (1815 km) Sonja Schneller (1348 km) Andreas Bauer (1431 km)

[close]

p. 6

6 Ausgabe 174 Oktober / November 2017

[close]

p. 7

Ausgabe 174 Oktober / November 2017 Junge Visionen für die Burg Die altehrwürdige Burg Burgthann als „Burgkristall“ oder zukünftig versehen mit„Segeln der Sehnsucht“? Oder doch lieber mit einer zusätzlichen Ebene als Aussichtsplattform? ArchitekturStudierende der Georg-Simon-OhmHochschule in Nürnberg unter der Leitung von Professor Horst Dittrich hatten viele Ideen zur Umgestaltung und Aufwertung des alten Bauwerks. Im Rathaus wurden die teils kühnen Entwürfe vorgestellt. Doch Traditionalisten seien beruhigt: Es handelte sich nur um eine Semester-Arbeit, die Umsetzung einer der Planungen ist nicht vorgesehen. Als Anregung für zukünftiges Gestalten werden sie jedoch mit Sicherheit dienen. Als Anerkennung von der Gemeinde Burgthann für die umfangreichen und sensiblen Arbeiten erhielten alle Preisträger einen Geldpreis vom Bürgermeister überreicht. Der Entwurf „Burgkristall“, einer der ersten Preise, enthält einen neuen leichten, luftig wirkenden Baukörper, der nach Dittrich alle Problemstellen löst und tolle Eingangsmöglichkeiten in die Burg aufweist, während der andere erste Sieger, „Segel der Sehnsucht“ ein aufragendes Segel vorsieht, das höher als der Turm ist und ein flaches, regendichtes zweites Segel, das ideal für Open-Air-Veranstaltungen ist. 7 Bürgermeister Meyer (links) und Professor Dittrich mit drei der ersten Preisträgerinnen (v.l.): Anja Lausser, Manuela Haubner und Rebekka Babesch. Im Vordergrund die beiden Sieger-Modelle 1. Platz 2. Platz

[close]

p. 8

8 Ausgabe 174 Oktober / November 2017

[close]

p. 9

Ausgabe 174 Oktober / November 2017 9 Das war das Ferienprogramm 2017 Ein großer Dank an alle Beteiligten Auch in diesem Jahr wurde das Ferienprogramm der Gemeinde Burgthann wieder gerne angenommen. 126 Ferienpässe konnten an Kinder und Jugendliche im Alter von 7-15 Jahren ausgegeben werden. Die Verantwortlichen hatten ein abwechslungsreiches und attraktives Programm geboten, so dass für jeden Geschmack etwas dabei war. Ohne deren Mithilfe wäre eine Durchführung des Ferienprogramms in diesem Umfang nicht möglich. Deshalb sei an dieser Stelle allen Helferinnen und Helfern ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement bei über 39 Veranstaltungen gesagt: SV Unterferrieden, Kreisverband für Gartenbau- und Landespflege, FCE - Gymnastik, OGV Oberferrieden, Geflügelzuchtverein Burgthann, Schützenverein Burgthann, TSV Burgthann – Tischtennis, Pétanque Club Burgthann e.V., OGV Ezelsdorf, Gokart-Profi.de, FCE – Volleyball, Feuerwehr Burgthann, Ev.-öffentliche Bücherei Oberferrieden, Polizeiinspektion Altdorf, FCE - Tennis, CSU-Burgthann , Monika Renker, TSV Burgthann - Fußball, SPD Ortsverein Burgthann, LKG Schwarzenbach - Lisa Ritter, Petra Niedermayer„Piff-Paff-Poltri“, Reitstall Wiedmann, Aktionsbündnis Oberpfalz Mittelfranken (AOM), MusikForum Burgthann e.V., Schützenverein Mimberg, Reit- und Fahrverein Burgthann e.V, Raiffeisenbank Oberferrieden-Burgthann, FCE Funny Dancers, FSV Oberferrieden – Meike Kurzendorfer Gelungenes Ferienprogramm des Pétanque Club Burgthann Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Burgthann öffnete auch der PCB sein Boulodrome für die Burgthanner Kinder. Erfreulicherweise konnten 12 interessierte Schüler/ innen begrüßt werden. Zunächst führten die Kinder unter fachkundiger Anleitung der engagierten Betreuer/innen einige Übungen durch, um ein Gefühl für das gezielte Legen und Werfen mit den Stahlkugeln zu entwickeln. Nach einer Pause mit stärkenden Waffeln und Getränken wurde ein kleines Turnier ausgetragen. Zweimal zwei Tripletten (3 gegen 3 Spieler) traten an, danach spielten die jeweiligen Verlierer und die Sieger gegeneinander. Die Kinder im Alter von 8 bis 11 Jahren waren mit Ehrgeiz und Begeisterung dabei und bewiesen durchaus Talent im Platzieren der Kugel am „Schweinchen“. Am Ende gab es für alle eine Anstecknadel des PCB als Belohnung. Die abholenden Eltern warfen im Anschluss auch noch ein paar Kugeln. Nähere Informationen zum PétanqueClub Burgthann siehe unter www.pcburgthann.de Auf der Nürnberger Burg mit der SPD Burgthann Bevor die Kinder der Kaiserin gegenübertreten durften, übten sie mit dem Zeremonienmeister eine angemessene Begrüßung Gemeinsam mit der Kaiserin und ihrem Kinder die Nürnberger Kaiserburg und Zeremonienmeister erkundeten die erlebten eine aufregende Zeitreise ins Mittelalter. Als Angreifer erstürmten sie zunächst die Wehranlagen und erfuhren alles über Bezeichnung und Zweck der jeweiligen Teile. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Burg tatsächlich nicht erobert werden konnte. Schließlich folgten sie der Kaiserin in passender Verkleidung als Bischof, Edelfräulein, Patrizier und Ritter über das Burgareal. Auch die „höfische Ordnung“ musste dabei immer eingehalten werden. Zuletzt wurde ein Knappe zum Ritter geschlagen und ein kleiner Tanz mit dem Zeremonienmeister eingeübt. Der krönende Abschluss dieses erlebnisreichen, informativen Vormittags war bei herrlichstem Wetter der Besuch des Sinwellturmes, von dem aus die Kinder bis zum Dillberg schauen konnten.

[close]

p. 10

10 Ausgabe 174 Oktober / November 2017

[close]

p. 11

Ausgabe 174 Oktober / November 2017 SVU Olympiade beim SV Unterferrieden Bereits zum dritten Mal richtete der SV Unterferrieden im Rahmen des Ferienprogrammes der Gemeinde Burgthann die SVU Olympiade aus. 25 Kinder im Alter zwischen 7 und 13 Jahren kämpften mit viel Spaß und Enthusiasmus in fünf Mannschaften um Punkte in den Disziplinen Fußball, Tennis, Tischtennis und Kegeln. Am Vormittag standen sich die Mannschaften beim Fußball und Tennis gegenüber um nach einem kleinen Imbiss gestärkt, 11 am Nachmittag noch eifrig Punkte beim Tischtennis und Kegeln einzusammeln. Viele konnten hier zum ersten Mal Sportarten ausprobieren und entdecken. Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde sowie die Erstbis Drittplatzierten Mannschaften Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. Betreut und in die Sportarten eingewiesen wurden die Kinder von je zwei Mitgliedern der jeweiligen Abteilungen des SV Unterferrieden. Stadionbesichtigung mit CSU Burgthann Die CSU Burgthann organisierte zum Club-Stadion (1. FC Nürnberg). Die zweiten Mal im Rahmen des Schüler- Teilnehmer im Alter von 7 bis 15 Jahferienprogramms einen Ausflug zum ren konnten so einen unvergesslichen Blick hinter die Kulissen des “Ruhmreichen” erleben. Mit der S-Bahn ging es nach Nürnberg. Beim Gang durch das Stadion konnten sie an einem Wettrennen auf der Aschenbahn teilnehmen, die Sitze der VIP-Lounges testen und sogar einen Blick in die Spielerkabinen werfen. Der Whirlpool der “Glubberer” durfte zumindest im Trockenmodus betreten werden – Einblicke, die dem herkömmlichen Stadionbesucher verwehrt bleiben. Nebenbei erfuhren die Teilnehmer viel von der Historie des Clubs. Der FCN wurde nach der Etablierung der Bundesliga 9mal deutscher Meister und 4mal DFB-Pokalsieger. Glorreiche Zeiten, an die der Club jederzeit gerne anschließen möchte, wenngleich dem heutigen "Glubberer" eher enorme "Leidensfähigkeit" attestiert wird. Neueingänge in der Gemeindebücherei Liebe Bücher- und Lesefreunde, folgende Neuerscheinungen können Sie ab sofort in der Gemeindebücherei Burgthann ausleihen: Romane:  Gavin Extence - Libellen im Kopf  Nora Roberts - Die Stunde der Schuld  Theresia Enzensberger - Blaupause  Sophie Kinsella - Frag nicht nach Sonnenschein  Sandra Lüpkes - Das kleine Inselhotel (Bd. 1 – 4)  Wladimir Kaminer - Goodbye, Moskau  Jeffrey Archer - Die Wege der Macht (Bd. 5 der Clifton-Saga)  Carmen Korn - Zeiten des Aufbruchs (2. Teil der Jahrhun- dert-Trilogie nach „Töchter einer neuen Zeit“)  Julia Stagg - Mon Dieu, was für ein Fest!  Salman Ruchdie - Golden House  John Grisham - Bestechung  Lucinda Riley - Der verbotene Liebesbrief  Jostein Gaarder - Ein treuer Freund Krimis:  Lars Keppler - Der Hypnotiseur und Paganinis Fluch  Felicitas Gruber - Die kalte Sofie (Bd. 1), Vogelfrei (Bd. 2), Blaues Blut (Bd. 3)  Sophie Bonnet - Provenzalisches Feuer  Friederike Schmöe - Zuträger  Martin Walker - Grand Prix  Valérie Jakob - Hôtel Atlantique  Arne Dahl - Sechs mal zwei  Patricia Cornwell - Totenstarre Historische Romane:  Astrid Fritz - Die Hexe von Freiburg, Die Tochter der Hexe  Martina Sahler - Die Stadt des Zaren  Ken Follett - Das Fundament der Ewigkeit Sachbücher / Biographie:  Doaa - Meine Hoffnung trug mich über das Meer  Arun Gandhi - Wut ist ein Geschenk

[close]

p. 12

12 Ausgabe 174 Oktober / November 2017  Eckart von Hirschhausen - Wunder wirken Wunder  Peter Wohlleben - Das geheime Netzwerk der Natur Kinderliteratur: ab 12 Jahre  Margit Ruile - Dark Noise  Marcel Althaus - Try Hard!  Kathrin Lange - Herz zu Asche und Herz in Scherben 6 – 12 Jahre  David Walliams - Kicker im Kleid und Terror-Tantchen  Sheridan Winn - Vier zauberhafte Schwestern – Wie alles begann  Lisa-Marie Dickreiter - Max und die wilde 7 – Das schwarze Ass, Max und die wilde 7 – Die Geisteroma, Max und die wilde 7 – Die Drachenbande  Judith Allert - Die unglaublichen Schockingers – Grüße aus der Gruft Kinder-und Jugend-Sachbücher:  Lefloid mit Jonas Lanig - Wie geht eigentlich Demokra- tie? #FragFloid Burgthanner Dialoge 2017

[close]

p. 13

Ausgabe 174 Oktober / November 2017 IPersonalnachrichten „Nachwuchs“ im Burgthanner Rathaus Seit 01. September 2017 gibt es eine neue Mitarbeiterin im Burgthanner Rathaus. Lisa Meier aus Unterferrieden hat eine dreijährige Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten begonnen. Im Rahmen der Ausbildung wird sie alle Abteilungen in der Gemeindeverwaltung (Bürgermeisteramt, Allgemeine Verwaltung, Kämmerei/Kasse und Bauamt) durchlaufen, sowie im dualen Ausbildungssystem die Bayerische Verwaltungsschule und Berufsschule besuchen. Bürgermeister Heinz Meyer begrüßte Lisa Meier an ihrem ersten Tag im Rathaus und wünschte gute Zusammenarbeit IStellenangebote 13 Die Gemeinde Burgthann sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Wasserwart (m/w) in Vollzeit Wir erwarten eine abgeschlossene Ausbildung als Anlagenmechaniker/in (Fachrichtung Versorgungstechnik oder Fachrichtung Sanitär/Heizungs-/Klimatechnik), als Mechatroniker/in, bzw. als Fachkraft für Wasserversorgungstechnik. Erfahrung in der Wasserversorgungstechnik ist von Vorteil. EDV-Grundkenntnisse(Excel/Word), Führerschein Klasse B, bzw. BE und die Bereitschaft zur Fortbildung ist Voraussetzung. Beim Wasserwerk der Gemeinde besteht ein Bereitschaftsdienst (auch an Wochenenden und Feiertagen), die Teilnahme hierzu ist verpflichtend. Wir bieten eine leistungsgerechte Vergütung auf Grundlage des TVöD. Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis 22. Oktober 2017 an die Gemeinde Burgthann, Rathausplatz 1, 90559 Burgthann oder per Email an j.strobel@burgthann.de. Für Rückfragen steht Ihnen Herr Weih (Tel.: 09183/401-29) gerne zur Verfügung. Zum 01.09.2018 suchen wir eine/n Auszubildende/n zur/zum Zahnmedizinischen Fachangestellten Sie suchen einen abwechslungsreichen Job mit Zukunft, sind aufgeschlossen und offen und haben Spaß am Umgang mit Menschen aller Altersklassen? Dann bewerben Sie Sich noch heute schriftlich oder per Mail bei uns! Dr. Jörg Ehrnsberger Dr. Martina Ehrnsberger Zahnärzte Hauptstr. 23 90559 Burgthann / Ezelsdorf Praxis 09188 307486 Fax 09188 307487 Mobil 0173 5748200 info@zahnarzt-ezelsdorf.de www.zahnarzt-ezelsdorf.de

[close]

p. 14

14 Ausgabe 174 Oktober / November 2017

[close]

p. 15

Ausgabe 174 Oktober / November 2017 IGemeinderat 15 Neuer Gemeinderat vereidigt Volker Wehrmeister (B90/Die Grünen ) ist von Bürgermeister Heinz Meyer als neuer Gemeinderat vereidigt worden. Er tritt damit die Nachfolge von Markus Meyer an, der aus persönlichen Gründen auf Entbindung vom Amt gebeten hat. Nach Art. 37 GLkrWG (Gemeindeu. Landkreiswahlgesetz) ist Herr Wehrmeister aufgrund der Kommunalwahl 2014 erster Listennachfolger. In feierlicher Form hat Herr Wehrmeister die Eidesformel nachgesprochen. Bebauungsplan für ein neues Wohngebiet in Mimberg Im Mühlbachgrund in Mimberg soll ein neues Wohngebiet entstehen, von der Konzeption her ein in Deutschland einmaliges Quartier. Der Gemeinderat hat auf seiner jüngsten Sitzung im September grünes Licht für die Erstellung eines Bebauungsplans gegeben. Entstehen soll die neue Öko-Siedlung auf dem Gelände der ehemaligen Fensterfabrik im Mimberger Mühlbachgrund, einer von Landschaftsschutzgebiet umgebenen Sandgrube. Die entstehenden 23 Häuser werden so konzipiert, dass sie später einmal problemlos geteilt werden können. Holz spielt beim Einsatz der Materialien eine große Rolle. In einer Diskussion verwiesen die Gemeinderäte aber darauf, dass die Anbindung des Gebietes über die Industriestraße und den Birkenweg schwierig ist. 1. Bürgermeister Meyer sieht den Gemeinderat nun vor der Aufgabe, im dortigen Bereich öffentliche Straßen zu schaffen. Auf der Internetseite der Gemeinde findet die Öffentlichkeit unter dem Link „Planen und Bauen“ (Aktuelle Bau- Im Modell wird deutlich, dass das neue Wohngebiet von teilweise steilen Hängen umgeben ist. leitplanungsverfahren) die dazugehö- keit, Kartenausschnitt zur frühzeitigen rigen Unterlagen: Bekanntmachung Unterrichtung Öffentlichkeit und Plafrühzeitige Unterrichtung Öffentlich- nungskonzept vom 04.09.2017. Weitere Beschlüsse aus der September-Sitzung Der Gemeinderat beschließt die Änderung des B-Planes Nr. 55 „Quentstraße Unterferrieden“ gem. § 13 a BauGB (beschleunigtes Verfahren). Auf der Internetseite der Gemeinde findet die Öffentlichkeit unter dem Link Planen und Bauen (Aktuelle Bauleitplanungsverfahren) die dazugehörigen Unterlagen: Bekanntmachung Öffentliche Auslegung, Kartenausschnitt zur Öffentlichen Auslegung, Planblatt vom 05.09.2017, Begründung vom 05.09.2017. Für den Kinderhort Burgthann sind die Vergaben für die Außenanlagen beschlossen worden. Der Gemeinderat beauftragt die Firma Eckhard Köpsel GmbH aus Fürth mit der Durchführung der angebotenen Leistungen. Bei einer Anliegerversammlung im Juli in Ezelsdorf wurde von einem Anlieger der Wunsch vorgetragen, dass zur Verkehrsberuhigung eine Verkehrsinsel oder anderweitige bauliche Maßnahmen gemacht werden könnten. Von Seiten des Ing.-Büro Petter wurde die Machbarkeit geprüft und ein Entwurf mit einer verkürzten Verkehrsinsel ausgearbeitet. Aufgrund der Ergebnisse nimmt der Gemeinderat davon Abstand. Der Gemeinderat beschließt aber die Geschwindigkeitsreduzierung auf 70 km/h im Bereich des Ortsendes Ezelsdorf bis nach der Zufahrt zum Waldkindergarten bzw. zu den Tennisplätzen des FC Ezelsdorf. Die nächsten Termine: 10.10.2017 Gemeinderatssitzung 17.10.2017 Gemeindeentw.- und Umweltausschusssitzung 24.10.2017 Grundstück-, Bau- und Werkausschusssitzung 14.11.2017 Gemeinderatssitzung 28.11.2017 Grundstück-, Bau- und Werkausschusssitzung

[close]

Comments

no comments yet