Tribüne 3/2017

 

Embed or link this publication

Description

Vereinszeitung der TSG Esslingen 3/2017

Popular Pages


p. 1

Tribüne Sportberichte · Informationen · Nachrichten · der TSG Esslingen drei·17 Ausgabe September 2017 · 47. Jahrgang · E 8821

[close]

p. 2



[close]

p. 3

Inhalt drei·17 Allgemein Waldbühne3 TSG-Senioren6 Kindermitmachzirkus8 Termine40 Geburtstage41 Eintritte42 Austritte42 Todesanzeige43 Impressum44 Aus den Abteilungen Tennis12 Schach16 Handball18 Fußball22 Musik25 Tanzen32 TuL38 Titelbild: Unsere Tennismannschaft beim ERDINGER-CUP 0317 Tribüne I 1

[close]

p. 4

Wenn es um die Verwaltung Ihrer betrieblichen Versicherungen geht..... GWS Gesellschaft für Wirtschafts-Service AG Finanz- und Versicherungsmakler ... denn Ihre Versicherungen gehören in die Hände von Profis! Ihr Ansprechpartner: Gerald Lietzenmayer Büro Esslingen: Postfach 6048 73717 Esslingen-Berkheim Tel.: 0711 / 31 54 74 – 74 Fax: 0711 / 31 54 74 – 75 e-mail: service@gws-esslingen.de gerald.lietzenmayer@gws-gruppe.de Verwaltungssitz Kassel: Oberzwehrener Str. 113 34132 Kassel-Oberzwehren Tel.: 0561 / 9406 – 600 Fax: 0561 / 9406 – 899 Internet: www.gws-gruppe.de

[close]

p. 5

Waldbühne Im Wechselbad des Wetters Nachdem aus Termingründen die Veranstaltungen Kabarett und Party mit Rock am Stock getauscht werden mussten, kamen in diesem Jahr „Squeezed“ als erstes in den Genuss, auf der Waldbühne zu spielen. Da hatten sie wirklich Glück, denn das Wetter war trocken, aber nicht zu heiß und die Fans kamen in Strömen. Gut 700 Gäste feierten eine tolle und friedliche Party bei guter Musik und guter Verpflegung. Strömen tat es eine Woche später beim Kabarett mit „Hämmerle und Leibssle“ zwar auch, aber leider nur von oben. Immerhin fanden doch trotz des Regens und der kühlen Temperaturen ca. 150 Unentwegte den Weg unter die aufgestellten Zelte. Dass die zwei Comedians erst wieder seit kurzem zusammen auftreten, merkte man ihnen an. Das Publikum amüsierte sich zwar, aber eine ausgelassene, lustige Stimmung wollte trotzdem nicht aufkommen, und das lag sicher nicht nur am Wetter. Es war von manchen Besuchern zu hören, dass die zwei auch schon mal lustiger waren. An dieser Stelle muss man auch mal lobend erwähnen, dass Patrick Schüler früher am Tag im Standesamt sein Ja-Wort gab und abends schon wieder im Bierwagen am Zapfhahn stand. 0317 Tribüne I 3

[close]

p. 6

Waldbühne Am nächsten Tag sah es wettermäßig erstmal ganz gut aus. Zumindest war es trocken und es fanden doch immerhin rund 250 Besucher den Weg aufs TSG-Gelände. Die Stimmung war gut, die Band „Just for Fun“ heizte ein und die Tanzfläche füllte sich bald. Dann setzte leider wieder der Regen ein. Die meisten Gäste ließen sich davon aber nicht verdrießen und tanzten sogar im Regen weiter. Es waren zwar insgesamt gute Veranstal- tungen, aber leider ist man halt bei OpenAir-Events immer vom Wetter abhängig. Wollen wir mal hoffen, dass es der Wettergott im nächsten Jahr wieder besser mit uns meint. Danken möchten wir allen Helfern, die uns so zahlreich unterstützt haben und dadurch zum Erfolg der Veranstaltungen beigetragen haben. Hela 4 I Tribüne 0317

[close]

p. 7

Waldbühne Amrehn & hornek Jürgen Amrehn Fachanwalt für Familienrecht horst hornek Zivilrecht, Strafrecht, Fachanwalt für Verkehrsrecht hauffstr. 6 e-mail: amrehn-und-hornek@t-online.de 73728 esslingen tel. 07 11 / 35 04 35 www.rae-amrehn-hornek.de Fax 07 11 / 3 50 82 08 0317 Tribüne I 5

[close]

p. 8

TSG-Senioren TSG-Senioren erkunden Geschichte und Kultur Augsburgs Bei hellem Sonnenschein führte die monatliche Ausfahrt in die Hauptstadt der bayrischen Region Schwaben. Nach reibungsloser Anfahrt empfingen uns zwei Stadtführerinnen am Rathaustor. Wir erfuhren, dass das ehrwürdige Rathaus im Februar 1944 durch Fliegerangriffe bis auf die Grundmauern zerstört wurde und in der Nachkriegszeit nach alten Plänen und Fotografien im Renaissance-Stil rekonstruiert werden konnte. Das erste Highlight war die Besichtigung des „Goldenen Saales“. Dort empfingen schon im sechzehnten Jahrhundert der Stadtrat und vornehmlich die Familie Fugger deutsche Kaiser, Könige, Fürsten und päpstliche Gesandte. Er strahlt heute noch den Reichtum und die Bedeutung der ehemals freien Reichsstadt aus. Weiter ging es zu den Häusern der Familien des Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart und des Dichters und Dramati- Goldener Saal Augsburg 6 I Tribüne 0317

[close]

p. 9

TSG-Senioren kers Bert Brecht. Auch der Fuggersche Stadtpalast wurde besichtigt. In diesem wurden Verhandlungen zum 1530 stattgefundenen Reichs­ tag mit Kaiser Karl V und ebenso Vereinbarungen zum nachfolgenden Religionsfrieden mit Vertrauten Martin Luthers beschlossen. In der Unterstadt betraten wir die Fuggerei, eine Stiftung Jakob Fuggers dem Reichen aus dem Jahre 1521. Sie ist die älteste bestehende Sozialsiedlung der Welt. Die Siedlung besteht aus 140 Wohnungen (je 60 qm) und hat eine Grundfläche von 15 000 qm. Die Jahresmiete beträgt 88 Cent pro Wohnung (kalt). Das entsprach im 16.Jh dem Wochenlohn eines guten Handwerkers von einem Gulden. Zum Bezug einer solchen Wohnung musste man damals und auch noch heute Augsburger Bürger, gut beleumundet, bedürftig und römisch-katholisch getauft sein. Außerdem sind drei Gebete um den Seelenfrieden der Familie Fugger Pflicht. Nach einem guten Mittagessen in einem Traditionslokal brachte uns der Bus in das Augsburger Naherholungsgebiet „Siebentischwald“. Dort empfing uns die zwischen Zoo und Botanischem Garten gelegene Waldgaststätte „Parkhäusl“. Hier konnten wir unter schattigen Bäumen bei Kaffee, Kuchen und Kaltgetränken die Anstrengung der Stadt- Parkhäusl in Ausburg führung und der Mittagshitze hinter uns lassen. Um 17.oo Uhr brachte uns der Bus bei bester Laune wieder Richtung Heimat, die wir um 19.oo Uhr erreichten. Die Vorbereitung und Durchführung des Ausfluges lag in den Händen von Christl und Rolf Karle. Werner Pirner 0317 Tribüne I 7

[close]

p. 10

Kindermitmachzirkus Kindermitmachzirkus 2017 Toll war es wieder – der 20. Zirkus bei der TSG Esslingen auf dem Zollberg. Zum 1. Mal kam der Circus Bambi 1998 im Jubiläumsjahr und dann regelmäßig jedes Jahr immer in der 4.Ferienwoche. Und auch in diesem Jahr war er mit 100 Kindern wieder restlos aus- gebucht. Die ganze Woche hindurch wurde wieder fleißig geübt. Mit Feuer, als Akrobaten, Dompteur oder Clown, das ganze Spektrum des Zirkus konnte am Freitag in der Abschlussveranstaltung bestaunt werden. 8 I Tribüne 0317

[close]

p. 11

Kindermitmachzirkus Doch was die ganze Woche hindurch beobachtet werden konnte, an aller erster Stelle steht ganz viel Spaß! Und so soll es ja sein – eine Woche lang ein Ferienprogramm genießen mit allem was dazu gehört. Sogar die Wasserschlacht konnte dank eines wohlgelaunten Petrus wieder stattfinden. Auch beim täglichen Mittagessen waren alle Kinder immer mit vollem Eifer dabei. Ab halb 12 Uhr stand eine lange Schlange Kinder vor der Essenausgabe an Alis Küche und warteten überraschend geduldig auf ihr Essen. Und das wurde in großen Mengen gebraucht, um alle hungrigen Zirkuskinder samt Betreuer zufrieden zu stellen. 0317 Tribüne I 9

[close]

p. 12

Kindermitmachzirkus Bei der Abschlussveranstaltung am Freitagnachmittag ging es dann richtig rund. Viele aufgeregte Kinder wuselten herum und suchten dringend benötigte Utensilien zusammen. Die Eltern, Großeltern und Freunde ließen sich Kaffee, Kuchen und Wurst schmecken. Und um 15.00 Uhr ging es los – eine wunderschöne Zirkusaufführung bildete den krönenden Abschluss einer gelungenen Wo- che Kindermitmachzirkus bei der TSG Esslingen auf dem Zollberg. Und welch Überraschung – auch nächstes Jahr kommt er wieder, der Circus Bambi! Wie immer in der 4. Ferienwoche. Anmeldungen sind ab Ostern 2018 möglich. Marion Pikard-Hof 10 I Tribüne 0317

[close]

p. 13

0317 Tribüne I 11

[close]

p. 14

Tennis Super Tennis im Sommer Saisonziele leider nicht erreicht Die Verbandsspielrunde 2016 war für unsere Herren nicht so erfolgreich und dann kam auch noch Pech dazu. Ein Spiel mehr gewonnen und der Abstieg hätte verhindert werden können, schade. Unsere Herren 50 konnten sich gerade noch aus dem Abstiegsstrudel retten. Vielleicht geht da nächstes Jahr noch ein bisschen mehr. Die beiden Damenmannschaften waren dieses Jahr mit einem Mittelplatz zufrieden. ERDINGER-CUP Am 5. August fand nun schon der 9. Erdinger-Cup auf unserer Anlage statt. Gespielt wird auf dem Kleinfeld mit weichen Methodikbällen auf 2 bzw. 3 Gewinnsätze. Nach dem traditionellen Weißwurstfrühstück ging es bei wunderschönem Wetter um 11.00 Uhr dann in den Wettbewerben los. Bei den Damen konnte sich in einer spannenden Konkurrenz Kerstin Kurz als Siegerin feiern lassen. Bei den Herren setzte sich Torsten Fink im Endspiel gegen Timo Günthner in 4 Sätzen durch. Ein toller Tag, bei dem wir uns bei Dani und Mona in erster Linie bedanken können (nur den Muskelkater am nächsten Tag hätten sie sich sparen können). Auf der Waldbühne mit Squeezed fand unser Turnier einen schönen Ausklang. 12 I Tribüne 0317

[close]

p. 15

Tennis Sommer-Camp In dritter Auflage fand vom 28. August bis 1. September auf der Tennisanlage der TSG das Kinder-Sommercamp statt. 13 Teilnehmer/Innen hatten wieder viel Spaß bei dem abwechslungsreichen Programm. Vormittags ging es intensiv um Technik, Koordination und Kondition rund ums Tennis. Jedoch war auch am Nachmittag sportliches Geschick gefragt. Ausdauer war besonders bei der Schnitzeljagd gefragt, Springen und Schwimmen im Freibad und auch beim "Schlechtwetterprogramm Bowling" mussten Kraft und Bewegungsablauf mit der Kugel koordiniert werden. Statt Fackellauf gab es wetterbedingt am Übernachtungsabend einen schönen Film zu sehen und am Abschlusstag konnten die Kinder glücklicherweise in die Tennishalle nach Denkendorf ausweichen, 0317 Tribüne I 13

[close]

Comments

no comments yet