6. Internationale Jüberg-Cup Hemer 2017 für U10-Junioren

 

Embed or link this publication

Description

Top Hallenturnier in Hemer

Popular Pages


p. 1



[close]

p. 2

HOL DIR DEINEN STROM VON HIER! JETZT! MFÜERHMREIPNEOSWTAEDRT Seit Jahrzehnten liefern wir Trinkwasser, Erdgas und in Zusammenarbeit mit der Energieversorgung Ihmert GmbH & Co KG (EVI) auch Strom. IHRE VORTEILE AUF EINEN BLICK ✔ Bester Service vor Ort ✔ Lokale Wertschöpfung für Hemer ✔ Wir machen es Ihnen leicht und helfen bei der Ummeldung ✔ Keine Tricks wie Bonusversprechungen oder Vorkasse Unsere freundlichen Mitarbeiter finden Sie im Service-Center an der Wasserwerkstraße montags bis donnerstags, immer ab 8:00 Uhr und freitags ab 7:00 Uhr. Oder rufen Sie uns an: 02372 5008-25 o. -26, E-Mail: kundenservice@stadtwerke-hemer.de www.stadtwerke-hemer.de

[close]

p. 3

Die Turnierorganisation Liebe Fußballfreunde, liebe Gäste, im Namen des Organisationsteams möchte ich wieder alle teilnehmenden Mannschaften und unsere Gäste zum inzwischen 6. Internationalen Jüberg-Cup Hemer für U10-Junioren herzlich willkommen heißen. Aus einer Idee ist inzwischen ein Turnier gewachsen, welches bei einigen großen Vereinen einen festen Platz im jährlichen Terminkalender bekommen hat. Darüber freuen wir uns sehr, denn es bestätigt doch, dass wir vieles richtig machen. Wieder werden 20 Vereine um den riesigen Wanderpokal spielen. Und zwar auf vielfachen Wunsch ab 2017 statt mit 5+1 mit 4+1 Spielern auf dem Feld. Auch in diesem Jahr ist es uns gelungen neue Teilnehmer nach Hemer zu holen. Zum ersten Mal dabei sind Śląsk Wrocław aus Polen und FK Mladá Boleslav aus Tschechien. Ganz besonders freuen wir uns das erste Mal eine Mannschaft aus dem Mutterland des Fussballs begrüßen zu dürfen. Die Bath & Wiltshire Boys 03. Mit der Teilnahme der U10 von KF Trepça aus dem Kosovo ist uns zudem noch ein Meilenstein gelungen. Noch nie hat in Deutschland eine U10-Mannschaft aus dem Kosovo an einem Hallenturnier teilgenommen. Das ist bisher einzigartig. Teamsponsor dieser Mannschaft ist „ROGRO – Fenster & Türen GmbH“. Um den hohen Standard des Jüberg-Cups gewährleisten zu können, ist viel Unterstützung von Helfern und Sponsoren, sowie ein wahres Fußballerherz von Nöten. An dieser Stelle möchten wir uns für den großen Einsatz bei allen Mitwirkenden herzlich bedanken! Mein besonderer Dank gilt wie immer den Sponsoren, die im Turnierheft mit einer Werbeanzeige beteiligt sind. Ohne dessen finanzielle Unterstützung ist so ein Turnier einfach nicht möglich. Als Hauptsponsor ist die Märkische Bank wieder dabei, die wir für unser Turnier begeistern konnten. Unser internationaler JübergCup ist aber nicht nur ein sportlicher Wettkampf, sondern dient auch dem Aufbau und der Pflege von Kontakten zwischen den jungen Sportlern über die Grenzen von NRW und Deutschlands hinweg. Dieser Aspekt liegt uns sehr am Herzen und wir erhoffen uns, dass durch dieses Jugendfußballturnier sportliche und kameradschaftliche Freundschaften entstehen und wachsen. 7 Mannschaften werden wieder bei Gasteltern und in Sporthallen übernachten und verpflegt. Die Zuschauer werden sicher packende Wettkämpfe zu sehen bekommen und einen erlebnisreichen Aufenthalt bei uns verbringen. Es wäre sehr schön, Sie vielleicht auch nächstes Jahr wieder als Gäste in unserer Landesgartenschau Stadt 2010 Hemer begrüßen zu können. Allen teilnehmenden Mannschaften wünsche ich sportlich faire, spannende und vor allem verletzungsfreie Spiele! Stefan Zajonz Organisationsteam

[close]

p. 4

Hier hat unser Bürgermeister Michael Heilmann das Wort Liebe Gäste des SC Tornado Westig, liebe Spielerinnen und Spieler, liebe Eltern, hallo Fußball-Fans! Zu Recht mit Stolz berichteten mir die Organisatoren des inzwischen 6. Jüberg-Cups, dass dieses Turnier inzwischen nicht nur zur festen Größe der Hallenturniere in Nordrhein-Westfalen gewachsen ist und aus den Terminkalendern zahlreicher Top-Vereine nicht mehr gestrichen wird, es ist auch wieder einmal international mit namentlich bekannten Teams besetzt. Mannschaften aus Tschechien, Polen, Belgien, Kosovo, Deutschland und jetzt auch England treten an diesem Wochenende gegeneinander an. Das ist nicht nur für die Zuschauer eine attraktive Veranstaltung, sondern auch für die lokalen Kicker aus Sümmern, Neheim, Menden, Hemer, Letmathe und Sprockhövel ein tolles Erlebnis. Wie die erwachsenen Idole können die Nachwuchsspieler hier bei uns im Grohe-Forum Erfahrungen auf internationaler Ebene sammeln. Generell bin ich ein großer Freund des Mannschaftssports, weil er viele positive Effekte für das gesellschaftliche Miteinander vermittelt. Also, liebe Kicker, jubelt zusammen, wenn Ihr Erfolg habt, oder haltet zusammen und spornt euch an, wenn es einmal nicht so gut läuft! Aber vor allem wünsche ich allen Beteiligten viel Spaß beim 6. Jüberg-Cup und möchte den Organisatoren an dieser Stelle herzlich für ihr Engagement zur Fußballnachwuchsförderung danken. Ihr Michael Heilmann Bürgermeister der Stadt Hemer Seite 4

[close]

p. 5

Ein Turnier braucht einen Namen. Oft ist der Name mit einem Sponsor verbunden oder es gibt sogenannte Gedächtnis-Cups von ehemaligen Vereinsverdiensteten. Es sollte auf jeden Fall ein Name sein, der einen gewissen Wiedererkennungswert hat und zu Hemer gehört. Ein nichts sagender „Fair Play Cup“ ist denkbar ungeeignet und auch den Felsenmeer-Cup gibt es leider schon. 2010 ist mit der Landesgartenschau in Hemer eine geographische Erhebung ins Licht der Öffentlichkeit gerückt. Der Jüberg! Der Jüberg mit seiner Höhe von 304 m ü.NN trägt das neue Wahrzeichen der Stadt, den so genannten Jübergturm. Wer die 343 Stufen der Himmelsleiter und den Turm erklommen hat, dem erschließt sich ein fantastischer Blick in die Umgebung. Grund genug unserer Hallenturnier für U10-Junioren nach dem nun über die Grenzen hinweg bekannten Jüberg zu benennen. Seite 5

[close]

p. 6

Grußwort unseres Jugendleiters Liebe Gäste, als Jugendleiter des SC Tornado Westig 08, möchte ich Sie dieses Jahr zu unserer 6. Auflage des Jüberg-Cup`s recht herzlich begrüßen. Als ich diese Zeilen schrieb, war gerade der 2. Advent 2016. Zwei Kerzen brannten auf dem Adventskranz, was mich daran erinnerte, dass es 2017 für mich der zweite Jüberg-Cup ist, an dem ich teilnehme. Das erste mal 2016 als stellvertretender – und dieses Jahr als Jugendleiter. Es macht mich stolz bei dieser Auflage des Turnieres 6 Nationen begrüßen zu dürfen, bei der das Team um Stefan Zajonz wieder hervorragende Arbeit geleistet hat. Es fanden zum diesjährigen „Budenzauber“ Mannschaften aus Belgien, Tschechien, Polen England, dem Kosovo und natürlich aus Deutschland den Weg zu uns nach Hemer. Seit dem Beginn des Turnieres verfolgen wir zwei Ziele, die für unseren Erfolg sprechen. Zum einen wollten wir ein Turnier mit hoher Qualität ins Leben rufen und zum anderen sollte der Spaßfaktor im Mittelpunkt stehen. Beides ist uns in den vergangenen Jahren sehr gut gelungen. Wir wünschen uns, das alle Spieler, Trainer Eltern und Zuschauer auch in einigen Jahren noch positive Erinnerungen an dieses Turnier haben. Nicht alleine die Ergebnisse sollen an diesem Wochenende erinnern, sondern die Emotionen, Erlebnisse, das Miteinander und der faire sportliche Umgang untereinander. Die Sprache des Fußballs ist auf der ganzen Welt gleich: FAIRPLAY, RESPEKT und ANERKENNUNG sind die Werte, die wir besonders unseren jungen Fußballern mit auf den Weg geben sollten. Trainer, Betreuer, Schiedsrichter und Zuschauer haben hier eine große Vorbildfunktion. Bitte benutzen Sie unsere Verpflegungsstände. Um solch ein Turnier durchzuführen, ist der Kostenaufwand extrem hoch und für uns eine wichtige Einnahmequelle. Sollten Sie spezielle Wünsche haben, sprechen Sie uns an, wir sind für Sie da. Zum Schluß wünsche ich Ihnen eine schöne Fußballzeit im Grohe Forum. Feuern Sie alle Spieler an und helfen Sie mit, dass es wieder ein großartiges Turnier wird. Mit freundlichen Grüßen Christian Kuhn Jugendleiter SC Tornado Westig Inhaltsverzeichnis 03 Herzlich Willkommen 04 Grußwort Bürgermeister 05 Warum Jüberg-Cup? 06 Grußwort Jugendleiter 07 SC Tornado Westig 08 09 FC Schalke 04 11 Borussia Dortmund 13 Arminia Bielefeld 15 Sportfreunde Sümmern 17 FSV Frankfurt 18-20 Spielplan Samstag 21 VfL Bochum 1848 22-24 Spielplan Sonntag 25 Vatanspor Hemer 27 KF Trepca 29 MSV Duisburg 31 BSV Menden 33 Slask Wroclaw 35 Mlada Boleslaw 37 KV Mechelen 39 SC Neheim 41 Borussia Mönchengladbach 43 SG Hemer 45 BWB 03 47 TSG Sprockhövel 49 ASSV Letmathe 98 50 Ein Blick zurück Seite 6

[close]

p. 7

Der Gastgeber SC Tornado Westig 08 Hintere Reihe v.l.: Trainer Sören Scherzberg, Fabian Behlau, Mathis Klein, Carla Nitzsche, Marc Nitzsche, Paul Gockel, Trainer Maurice Ferreau Vordere Reihe v.l.: Paul Mertens, Anna Lewerenz, Dustin Holesch, Valentino Marangolo Liegend: Finn Tröster Die E-Junioren des Gastgebers sind ein reiner Jungjahrgang mit 15 Spielern die seit dem Sommer zusammen spielen. Die Mannschaft trainiert 2x in der Woche Koordination, Ballgefühl und Torschuss. Mit Teamgeist und Spaß folgen am Wochenende Spiele auf Kreisebene im Raum Iserlohn. Auch wenn das Team die ein oder andere Niederlage einstecken musste, konnte der Wille dadurch nicht gebrochen werden sich zu verbessern. Deshalb kann man auch schon viele positive Fortschritte sehen. Den beiden Trainern Maurice und Sören ist der Teamgeist sehr wichtig und auch erste taktische Spielweisen. Die E-Jugend des SC Tornado Westig 08 freut sich sehr auf den diesjährigen Jüberg Cup mit tollen Mannschaften und werden versuchen sich in die Herzen ihrer Fans zu spielen. Seite 7

[close]

p. 8



[close]

p. 9

2016 Hintere Reihe (v.l.): Chef-Trainer Sam Farokhi, Co-Trainer Pascal Gunia, Torwart-Trainer Marco Schröder, Sportpsychologe Tobias Hesselmann, Sportlicher Leiter Mathias Schober Mittlere Reihe (v.l.): Arda Aydemir, Emil Das Gupta, Emrullah Üner, Abdul Karim Etri, Jamal Görlitz, Victor Becker, Ensar Celebi Vordere Reihe (v.l.): Ilisas Dimopoulos, Mirac Özgen, Lutz Breuers, Luca Toni Schroer, Lennox Kappler, Luca Vozar, Chris Tendahl Die U10-Junioren der Knappenschmiede gehen 2017 als Titelverteidiger an den Start. Trainer Sam Farokhi war bereits 2012 mit seiner damaligen Mannschaft zu Gast und wir freuen uns auf ein Wiedersehen nach 5 Jahren. Die jungen Talente werden uns mit Sicherheit wieder mit ihrer Spielweise begeistern. Seite 9

[close]

p. 10



[close]

p. 11

2013 Oben von links: Trainer Yakup Göksu, Tim Degener, Daniel Vrljic, Mustafa Aydin, Maxime Ndong Penda, Tanay Cosar, Mohammed Celik, Co-Trainer Aslan Kul Unten von links: Ahmet Kaan Öztürk, Anton Meschede, Noel Intven, Leon Herdes, Oliwer Blaszcyk, Emmanuel Bamba Mit viel Ballkontrolle wollen wir Spiel Die U10 hat Spieler, die kämpfen können, witzig und kreativ sind und natürlich einfach Bock auf Borussia Dortmund und den Fussball haben. Mit viel Spaß und Kreativität versuchen die Jungs, allen und Gegner im Griff haben und natürlich den Faktor Spaß dabei nicht vergessen. Letztendlich gehört beim Fußball auch viel Bewegung dazu. Die hohe Laufbereitschaft soll uns alles erleichtern. Zuschauern tollen Fussball zu zeigen. Seite 11

[close]

p. 12

Seite 12

[close]

p. 13

Hinten von links: Finn Holsing (Leiter NLZ), Laura Buchner (Athletik-Trainerin), Christine Austerschmidt (Co-Trainerin), Jonas Bastian (Cheftrainer), Moritz Vogt (Co- und Torwart-Trainer), Michael Dösselmann (Technik-Trainer), Sebastian Scherer (Sportlicher Leiter). Vorne von links: Jesper Lübke, Michel Haase, Mads Lucian Pettke, Fritz Henri Fleck, Lukas Dick, Nick Cherny, Jason Carrell, Tim Bärenwaldt, Tom Gorny, Christos Tsekas, Jeffrey Kwaku Agyepong, Dler Faisal Dakheel. „Die U10 ist eine besondere Mannschaft, denn hier kommen junge Spieler zum ersten Mal mit Arminia in Berührung“, so beschreibt NLZ-Leiter Finn Holsing das Team von Trainer Jonas Bastian. In der jüngsten Mannschaft des Nachwuchsleistungszentrums soll jungen Spielern der Spaß an der Bewegung und die Begeisterung für den Fußball vermittelt werden. Weiterhin sollen die Jungs schon in diesem Alter lernen, was Teamgeist und Kameradschaft bedeutet. Auch, wenn den Kindern schon in dieser Altersstufe vor allem das Resultat am Herzen liegt, so steht für den Verein die individuelle Entwicklung des Nachwuchses im Vordergrund. „Die Jungs sollen sich wohlfühlen und die Arminia-Philosophie verinnerlichen“, so Holsing. In der U10 werden dafür die ersten Grundlagen gelegt, die für die sportliche und persönliche Entwicklung der Kinder sehr wichtig sind. Insbesondere die Grundtechniken wie z.B. Passen und Dribbeln mit beiden Füßen, das Zusammenspiel mit den Mannschaftskollegen und erste individualtaktische Mittel wie Anbieten und Freilaufen sollen spielerisch und mit viel Spaß vermittelt werden. Neben dem Ligabetrieb bieten überregionale und internationale Turniere tolle Gelegenheiten, sich mit anderen NLZ-Teams zu messen. Zudem vermittelt das Trainerteam erste Werte und Normen, wie z.B. Hilfsbereitschaft, Fairplay und Respekt, die durchgängig im Nachwuchsleistungszentrum gelebt werden. Seite 13

[close]

p. 14



[close]

p. 15

Kader: Luca Blanc, Leonard Fritsch, Lukas Hankel, Jerry Kohl, Lennox Hommel, Phillip Rosier, Theo Abraham Zadeh, Ilias Bunkowski, Luca Mühlenweg, Finn Wenzel, Bartosz Zebrowski, Lars Szubert, Lars Höll und Niklas Dwehus Trainer Dirk Bunkowski, Co-Trainer Christian Wenzel, Betreuerin Nicole Liebe Das Team besteht aus einem Mix der Jahrgänge 2006-2008 und spielt in der Kreisliga Iserlohn Gruppe 3. Die Mannschaft spielt zum größten Teil seit 3 Jahren zusammen. Größere Erfolge gibt es leider noch nicht, aber die Teilnahme am Jübergcup 2017 wird sicherlich ein Höhepunkt werden. Das Training findet 2x pro Woche in der PratoBelli Cantuccini Arena statt. Mittwochs und Freitags in der Zeit von 17:00-18:30 Uhr ist es unser Ziel, den Kindern den Spass am Sport zu vermitteln. Im Laufe der Zeit haben sich die Kids stätig verbessert und wir als Trainer versuchen sie dabei zu unterstützen. Die grosse Stärke der Mannschaft ist ohne Frage ein sehr grosser Teamgeist. Besonders freuen wir uns zum 2. Mal die DSC Armina Bielefeld in Sümmern begrüßen zu dürfen. Wir wünschen dem Turnier wieder einen reibungslosen Ablauf und hoffen wie im letzem Jahr die Endrunde zu erreichen. sportlicher Gruß die E2 der Sportfreunde Sümmern Seite 15

[close]

Comments

no comments yet