LV-Info 2-17

 

Embed or link this publication

Description

Der Landesfischereiverband informiert

Popular Pages


p. 1

DER LANDESFISCHEREIVERBAND INFORMIERT 2/2017 Mitteilungsorgan des Landes schereiverbandes Rheinland-Pfalz e.V. Verband zum Schutz der Gewässer und der Natur - anerkannt nach § 60 BNatSchG Verband zur Förderung des Casting- und Turnierwurfsports

[close]

p. 2

www.lfvrlp.de Impressum: DER LANDESFISCHEREIVERBAND INFORMIERT Informationsschrift des Landesfischereiverbandes Rheinland-Pfalz e.V. Herausgeber: Landesfischereiverband Rheinland-Pfalz e.V. Gaulsheimer Straße 11A 55437 Ockenheim Tel.: 0 67 25 / 9 59 96 Fax: 0 67 25 / 9 59 97 www.lfvrlp.de Verantwortlich: Heinz Günster, Präsident Redaktion: Gaulsheimer Straße 11A 55437 Ockenheim Tel.: 0 67 25 / 9 59 96 Fax: 0 67 25 / 9 59 97 e-mail: info@lfvrlp.de Satz und Layout: Dr. Horst Koßmann Beiträge, die mit dem Namen oder den Initialen des Verfassers gekennzeichnet sind, geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für unaufgefordert eingesandte Bilder und Manuskripte besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung oder Rücksendung. Da die Informationsschrift des Landesfischereiverbandes keine kommerziellen Ziele verfolgt, werden auch keine Honorare gezahlt. Eingesandte Manuskripte, die zur Veröffentlichung gedacht sind, müssen nach vorheriger Rücksprache in digitaler Form als CD-ROM oder als anhängende Datei zur e-mail eingereicht werden. Handschriftliche Artikel und Zeitungsartikel oder Textkopien werden nicht entgegengenommen. Druck: Druckstudio Gallé GmbH, Am Weinkastell 9, 55250 Klein-Winternheim Tel.: 06136-9926-0; Fax 06136-9926-17 Erscheinungsweise: vierteljährlich Der Jahresbezugspreis für zusätzliche Exemplare beträgt bis 5 Exemplare je Abo 13.- Euro/Jahr. Bei weiteren Exemplaren wählen Sie unser günstiges Sammelabo. Auszugsweise Nachdrucke sind nur mit der Genehmigung der Redaktion gestattet. Die Anzeigenverwaltung erfolgt durch die Redaktion. Preise gemäß Absprache. Titelbild: Rhein bei Ingelheim; NSG Fulderaue-Ilmenaue Bild: Dr. Horst Koßmann 2 - Der Landesfischereiverband informiert - Heft 2/ 2017 Referatsverteilung im LFV-RLP.e.V. Geschäftsführendes Präsidium Präsident: Heinz Günster Herlesweiden 6, 55543 Bad Kreuznach Tel. priv.: 0671-67678, Fax: 0671-7961862 Mob.: 0175-5274259 e-mail: h.guenster@lfvrlp.de 1.Vizepräsident: Gustav Pade Hetzelstraße 3; 67346 Speyer Tel 06232 - 36737; Fax 6798993 e-mail: Gustav.Pade@t-online.de 2.Vizepräsident: Peter Gaukler Am Schottenhof 2; 55116 Mainz Tel 06131 - 6223039; Fax 6223040 e-mail: peter.gaukler@onlinehome.de Geschäftsführer: Holger Eisenacher Auf dem Langloos 8a; 55270 Klein-Winternheim Tel 06136 - 996388; Fax 850908 e-mail: info@eisenacher-natursteine.de Schatzmeisterin: Rita Breitenbach Ringstr. 69-71, 56191 Weitersburg Tel 02622 - 9228022; Fax 02622 - 9228023 e-mail: rita.breitenb@googlemail.com Fachreferenten Fischen: Herbert Kühn Friedlandstraße 7; 55411 Bingen Tel. 06721 - 46382, Fax 06721 - 995267 e-mail: kuehn-herbert@t-online.de Casting u. Turnierwurfsport: Otmar Balles Im Dillgarten 13; 56814 Illerich Tel 02653 - 8962; Fax 02653 - 911823 e-mail: CastingBalles@gmx.de Jugendleiter: Christof Polcher Heidestraße 19; 56244 Maxsain Tel 02626 - 923442; Fax 02626 - 923441 Mobil 0173 -2310890; e-mail: jugend@lfvrlp.de Ausbildung: Peter Gaukler Am Schottenhof 2; 55116 Mainz Tel 06131 - 6223039; Fax 6223040 e-mail: peter.gaukler@onlinehome.de Rechtsfragen: Rechtsanwältin Ilga Roeren-Heblich Schlosstraße 2; 55543 Bad Kreuznach Kontaktaufnahme ausschließlich über den LFV Gewässer- u. Umweltschutz, Presse und Öffentlichkeit: Dr. Horst Koßmann Geschäftsstelle; Gaulsheimer Straße 11A; 55437 Ockenheim Tel 06725 - 95996; Fax 95 997

[close]

p. 3

Änderungs-Mitteilung HpdAaaertntrnssiecPcrhihrnIährIhirsefreitdAmeninVuscemuhrerniisfntd?mgReiätengdfleeirertadotedserrviedmerrteAnilsuprnecghDLaannnsdenedsefniSsiecbhiteterdeaisvaeusrgbefaülnltedFoRrmLuPlarea.nV: .: LGanedsecshfisäcfhtesrfeüivherrebannddes Präsidium: G5GRHTeP5hMeaeer4esuälar.c3ill:isneshl7:0ihlsädahO6ewfn.e7ticgmsedn1kusi-eetdteP-:enrnef7lHhasSnl9eltetez6er6iiarm1en,@ß8.z5V-e6v5Go.2d15d;sü14efFnA3-rraslBppxtee.a:drrd7eF9Ka6xr1e:80u66z27n2a(p5crh-iv9.5)997 D1A. FVVi-zVeepreriänssniudmenmte:r:P...e..t..e..r....S...t..e..f..f.e...n..................................... Kalmitstr. 2, 67454 Haßloch VTeerle.:in0: 6324 – 81240; Fax: 925579 (priv.) - Ausbildung und Rechtsfragen .2......V....i.z...e...p...r..ä...s...i.d....e...n...t..:....N...o...r..b...e...r..t...M....a..u...e...r................................ Kirchberger Str. 2 A, 55490 Gemünden .T...e...l..:...0...6...7..6...5...-...6..9...2...;...F...a..x...:...1...3..4...7....(..p...r.i..v....).................................. - Fischen / Gewässer- und Umweltschutz NGeeusecr hAänfstpsrfeüchprear:tnSetre(p1h.VaonrMsit.zReniedgeerl): Münsterstr. 8, 55116 Mainz .T...e...l..:...0...1...7..9...-..5..2...5...6..5...3...8.................................................................... NeaMmae,iVl:orvndamsef-geschaeftsfuehrung@gmx.de - Öffentlichkeitsarbeit .S....c...h...a...t..z..m.....e...i.s...t..e...r..:....J...ü...r..g...e...n....R...o...s...e...n...t.h...a...l............................ TBeleefcohn e/ Frahxöllstr. 7, 56112 Lahnstein Tel.: 02621- 7553; Fax: 6289023 (priv.) N- eFuineaAnnzsecnhrift: Fachreferenten: ............................................................................................................. SFtriasßce,hHaeunsnuum. mSepr ort: Herbert Kühn Friedlandstr. 7, 55411 Bingen .T...e...l....u......F...a...x...:...0..6...7...2..1....-...9...9...5..2...6...7....(.p...r..i..v....).................................. PCLZa, sOtrting u. TWS: Otmar Balles Bachstr. 13, 56829 Pommern WTJueilgc.:he0nt2id6gl7ee2i-tMe7r5i:t6Et0el;miFlaaurxnZ: gi7c5kd8la1emr(pRriev.d) aktion DöTGfafeoemlnt.i:ttteli0Ichr2hbreu7an4Bcg2eherin-c3h7d,tu1e5r1,7cT1h5e13rdmi7einRHeeö,dMvakeittltiseoinlutnegrmeninogdeerercahntdbeeraerVbeeri-- tAetuwsebrdieldnukönngn:enP,ebtiettrenGwaiur kSilee,rfolgendes für die Einsen- dGurnogßIh-GrereMraauneusrkSriptrte. 6zu, 5b5ea1c3h0teMn: ainz ZTuegle.:sa0n6d1te3M1 a–nu6s2k2ri3p0te3w9;erFdaenx:im6m22e3r 0in4d0er(pnräicvh.s)t mög- lRicheecnhAtussgfraabge edens:LLFVo-tInhfaorveBröreffietnetnlicbhat.ch DSieteBgeermichatennksöntrn.e5n-7a,u5s 6re0d6a8ktKioonbellleennzGründen gekürzt oTdeelr.:ge0ä2n6d1er–t w9e1r5de0n6.0; Fax: 9150666 (dienstl.) ZGureEwrleäischsteerru-nug .uUnsmerewr Reeldtsakcthiounstazrbeit können nur ManPurskersipstee zuunr dVeÖröffffeenntlitclhicunhgkeanitg:enommen werden, die aVuDf CSDF-RLoVm-, DInatfeonr-mStiactkiodnesrzpeenr etr-uMmail bei uns eingereicht wRuhrdeeinn.str. 60, 55437 Ockenheim zHTeuiMeegrleba.b:eieli0:ni6s.ht7.e2ks5ows–isc9hmt5iag9n,9dn6ie@; vFlefarvxwr:elpn9.d5de9et9e7Pr(odgireanmsmtlv.e)rsion an- BBeuitrnägdeepservee-Mrbaial bnitdte a/nVfoDlgSenFd-eGAdmrebssHe s:enden: iSnifeo@mlefvnrlsps.dtre. 11 – 13, 63071 Offenbach Tel.: 069 – 855006; Fax: 873770 IhKreoRnetdaakktt:iown ww.vdsf.de www.lfvrlp.de www.lfvrlp.de Abonnement-Bestellschein AbonnementLBiebee Lsestereinl, lilesbecr Lehseer, i n wenn Sie als Interessent nicht auf die Lektüre von„DER LLAieNbDeESLFeISsCeHriEnR,ElIiVeEbReBrALNeDseIrN,FORMIERT“ verzichten wwoelnlenn, SdaiennaklsönInnetenrSeisesdeienste nauicchhtimauEfindzeielabLoenkntüe-re mvoent bezi"eDheEnR. LANDESFISCHEREIVERBAND DJSIaNeiheFrrOdE(1iiRnezMAseebIl-EoAaRnbunToce"nhmniveemenmrtEez) nii-cnthpiznrteceellianusbsbiwoveenotrnlPäleoegmrntt,oefü,ndrVtae4bnrsenHazneikedftöheuneninnmde. n BDeearrbEeiintuznegl--A1b3o,0n0n€e.mentpreis beträgt für 4 Hefte Dimas JAabhornn(1emAebnotnknaenmn ennurt)z-umincAlbulsauivfeeiPneosrtKoa,leVne-rdsearnjadhruensdscBheriaftrlbicehitugnekgü-nEdiugrtow1e3r,d0e0n., wobei eine zDwaesimAobnaotnigneemKeündt igkuanngnsfrnisutr (zzuumm 3A1b. laOukftoebienre) s eKinazleunhadleternjaihstr.es schriftlich gekündigt werden, dW3wa1eon.nbnOnesSkieitneeodIibnneetenerr)SzeiewsesinbeeiizatmutnehoedaninalatesetmainguEesiisgnKtez.efüülnallbdteoignFounrenmmguselfnartrishatanb:(zeun,m GGLFhWaeaaonesubrdncmleshennhuäs,eSffliatisimdsrecsahaetIneenrnnlrSt:leeetirrsvaeeeßsnresbdea1en1andAn,RSe5hii5ene4ien3bm7liatOtnEedcink-dPezafneashllazebaiemou. nVs.gneefmüellntet Landesfischereiverband HRihereminitlabnedst-ePllfeailczhe/b. eVs.tellen wir verbindlich 5R5h4e3in7sOtaarcbbaksdnesäenecrhhn6esä0ticemhmstKeanleAnudsgerajbaheroder Hiermit bestelle ich/bestellen wir verbindlich B.Dd.……...ee.i..e..ir..aas..V.S.ebb..oa.rA.rm.dnP.zb..äerum.oe.crgAi(eshsnsblpgas)äorbitcàel(etoshims)bEssàdiusbtKe1eri5st3onat,AVel01eAeb03dnroue€,ids0sein;pe0gbsArra-oejpnSabirJash5eoacmrhhuoJmrrndiaifdentheelcmbrrnl.eieVnzdheucerrglsrA.saeVbnvioednos.rnzseg5larn7ene€idfnt!. BDeizeiseheerrPmreitisanggieltbbeins. 5 Abos; bei 5 und mehr Abos greift der Vorzugspreis des VereinsSammelbezugs! Bei Sammelabos bitte die Anschriften der einzelnen Bezieher mit angeben. (Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen!) Verein: ................................................................................... ................................................................................... Anschrift: ................................................................................... Name, Vorname ................................................................................... Straße, Hausnummer ................................................................................... PLZ, Ort Datum:................... ............................................ verbindliche Unterschrift Der Landesfischereiverband informiert - Heft 2/2017 - 3 DER LANDESFISCHEREIVERBAND INFORMIERT – Heft4 /Dezember 2005 - 3 -

[close]

p. 4

www.lfvrlp.de DuDniiedeBBdeeezzriierrknkssAvvueerrsubbbnääidlnnddddueeenrdegdensesbsALeLuaaasnubndfideltdrseafusignsfictgshescebhreeeariuvefeitvrrbeaargbnteadnesdResheRihnelainndla-Pnfda-lPzfea.lVz.e.V. Vorsitzender/Präsident: BFV Nahe-Glan-Hunsrück: Heinz Günster Herlesweiden 6 55543 Bad Kreuznach Tel.: 0671 676 78 Fax: 0671 7961862 Mobil: 0175 527 42 59 E-Mail: h.guenster@lfvrlp.de Ausbildungsbeauftragter: Rolf Lüdeke Höckelböschstraße 13 55743 Idar-Oberstein Tel.: 06781 56 32 26 E-Mail: BV-r.luedeke@t-online.de BV Rheinland-Rheinhessen: Otmar Balles Im Dillgarten 13 56814 Illerich Tel.: 02653 8962 Fax: 02653 911823 Mobil: 0171 426 5034 E-Mail: CastingBalles@gmx.de Dennis Krambrich Weinbergstr. 1 56254 Moselkern Mobil: 0171 5329713 E-Mail: ausbildungsreferent@online.de BV Koblenz: Wilhelm Lenz Ahlerhof 6 56112 Lahnstein Tel.: 02621 9469 001 Fax: 02621 922047 Mobil: 0178 5000745 E-Mail: Bsv-koblenz@online.de Werner Kern Hauptstr. 8 56271 Kleinmaischeid Tel.: 02689 54 44 Mobil: 0151 23 29 49 45 BV Westerwald-Sieg: Hans-Werner Isenböck Ulrike Hammer Kampstr. 16 Mühlenhardtstr. 1 57518 Betzdorf 57572 Niederfischbach Tel.: 02741 22471 Tel.: 02734 6 06 00 Mobil: 0171 206 71 34 E-Mail: ulrike.hammer1@freenet.de E-Mail: isenboeck.hw@t-online.de BV Rheinhessen: Herbert Kühn Herbert Kühn Friedlandstr. 7 Friedlandstr. 7 55411 Bingen 55411 Bingen Tel. 06721 46382 Fax: 06721 99 52 67 E-Mail: kuehn-herbert@t-online.de BV Trier: Bruno Schüller Stefan Reichardt Im Mühlengrund 7 Hauptstr. 3 54534 Großlittgen 54578 Oberehe Tel. 06575 88 72 Tel. 06595 900033 Fax: 06575 8908 E-Mail: stefan.reichardt@o2online.de Mobil: 0179 4594691 E-Mail: brunoschueller@t-online.de BV/LFV Pfalz: Gustav Pade Hetzelstr. 3 67346 Speyer Tel. 06232 367 37 Fax: 06232 6798993 E-Mail: Gustav.Pade@t-online.de Dieter Zimmermann Ludowicistr. 44 67071 Ludwigshafen Tel.: 06237 404 084 E-Mail: zimmermann@lfv-pfalz.de 4 - Der Landesfischereiverband informiert - Heft 2/ 2017

[close]

p. 5

Aktuelles aus dem LFV www.lfvrlp.de Protokoll der Hauptversammlung Landesfischereiverband Rheinland-Pfalz e.V. am 27.05.2017 in der Rotenfelshalle Bürgermeister-Kirsch-Anlage 3, 55585 Norheim Teilnehmer: siehe Delegiertenlisten von 10.00 Uhr bis 12.40 Uhr von 14.00 Uhr bis 15.15 Uhr - öffentlicher Teil - nicht öffentlicher Teil Leitung: Präsident des Landesfischereiverbandes Rheinland-Pfalz e.V., Heinz Günster Tagesordnungspunkte des öffentlichen Teils der Hauptversammlung: 1. Eröffnung und Begrüßung durch den Präsidenten des LFV, Heinz Günster 2. Grußwort des Vorsitzenden Sven Jung vom ASV Norheim 3. Angelpolitische Ausführungen des LFV 4. Grußworte und Ansprachen der Ehrengäste 5. Ehrungen 6. Vortrag von Dr. Svenja Gertzen „Wer frisst wen?“ Das Problem der invasiven Grundeln in unseren Gewässern 7. Dank und Schlusswort Der Präsident des Landesfischereiverbandes Rheinland-Pfalz (LFV RLP), Heinz Günster, eröffnet die Hauptversammlung 2017 und begrüßt die geladenen Ehrengäste:  Herrn Sven Jung, Vorsitzender des gastgebenden Vereins  Herrn Franz-Josef Diel, ehem. Landrat des Landkreises Bad Kreuznach  Vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten Rheinland-Pfalz: Herr Dr. Klaus Wendling, Fischereireferent Oberste Fischereibehörde Herrn Werner Theis, Ministerialdirigent im Ruhestand  Herrn Kurt-Alexander Michael, Präsident des Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V.  Herrn Alfred Reichert, Präsident der Fischer-Union-West e.V.  Herrn Dr. Kai Michelmann, Bürgermeister von Norheim  Herrn Dr. Joe Weingarten als SPD Bundestagskandidat des Wahlkreises Bad-Kreuznach / Birkenfeld  Presse: Frau Vogt-Gladigau, Journalistin Wort Bild und Herrn Josef Nürnberg, Öffentlicher Anzeiger Bad Kreuznach  sowie geladene Ehrenmitglieder und Ehrenratsmitglieder und die anwesenden Delegierten ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Der Landesfischereiverband informiert - Heft 2/2017 - 5

[close]

p. 6

www.lfvrlp.de Aktuelles aus dem LFV TOP 1 Begrüßung durch den Präsidenten Heinz Günster Dank an ASV Norheim stellvertretend, an den Vorsitzenden Sven Jung und seine Mannschaft für die Ausrichtung der Veranstaltung. Begrüßung der geladenen Ehrengäste aus Politik, Land, Landesjagdverband, SGD Süd wird gedankt für gute Zusammenarbeit, Bürgermeister von Norheim, Dank an die Pressevertreter für authentische Berichterstattung. Dank an Ehrenratsmitglieder. TOP 2 Grußworte von Sven Jung. Herzliche Begrüßung der Teilnehmer und einen guten Aufenthalt. TOP 3 Angelpolitische Ausführungen des Präsidenten Heinz Günster. WRRL: große Erwartungen 2000, jedoch bis heute guter Zustand weit entfernt. Es ist geboten, die Zielvorgaben der EU WRRL wieder und wieder aufzuzeigen. Forderung nach Realisierung § 35 WRRL. Starke Kritik an Bundespolitikern, die diese EU-Gesetze blockieren und selbst WKA betreiben. Hinweis auf Tierschutz konforme Rechenanlagen (Querrechen). Höchste Zeit, die Fische durch Modernisierung der WKA zu schützen, Möglichkeiten durch neue Innovationen sind gegeben, sie müssen nur realisiert werden. Es sind in anderen Bundesländern Wasserkraftanlagen bereits in Betrieb, deren Rechenanlagen (Schrägrechen mit horizontalen Stäben an der Saale bzw. Drehrechen an der Kinzig, bei denen der Fischabstieg fast tötungs- und verletzungsfrei funktioniert). Hinweis auf grundgesetzliche Verankerung des Tierschutzes. Es müssen Fristen für Umbaumaßnahmen der WKA dringend gesetzt werden. Keine rein profitorientierte Energieerzeugung, Rücksicht auf die aquatische Fauna. „Es passiert ja alles unter Wasser und vor allen Dingen ohne Einblick der Öffentlichkeit, ohne Schreie und Geräusche, ohne sichtbares Blut und die toten Tiere werden weggewaschen und dabei noch geräuschlos“. Das EU Projekt Living Lahn ist schwer zu realisieren, da die beiden Bundesländer RLP und Hessen der Wasserrahmenrichtlinie 2000 bis 2015 sehr wenig nachgekommen sind, es sollte wenigstens eine Verbesserung der Rechenkonstruktionen mit Schrägrechen und horizontalen Stäben bei einem Stababstand von 12-15mm Einfluss genommen werden. Fischaufstiege (20172027) im Bereich vom Rhein, Nahe, Glan, Alsenz und weiteren Gewässern sind durch das Land RLP wesentliche Verbesserungen durch Rückbau von Wehren und Stauungen für den Fischauf- bzw. Fischabstieg erreicht wurden. (Wir bedanken uns bei dem Umweltministerium in Mainz). Die beiden gegenüberliegenden Wasserkraftanlagen an der Nahe bei Laubenheim-Sponsheim werden endlich fischfreundlich in Angriff genommen. Die Planung wird federführend von dem Diplom-Biologen Uwe Weibel begleitet, die Maßnahme dürfte in zwei Jahren fertiggestellt sein. Die Wasserkraftanlage bei Niederhausen an der Nahe wird fischfreundlicher durch die notwendige Gewässerdurchgängigkeit gestaltet. Die Maßnahme soll bis 2018 erfolgt sein und die Kosten betragen 3,5 Mio. €. Informationen über die Wasserkraftschnecke, die Dotation der Schnecke von 1,5 bis zu 6 cbm/s ermöglicht eine dynamische Restwasserabgabe. Erläuterung über den Edelkrebs, Auszug aus dem Landesfischereigesetz (LFischG) RLP und der Landes-Fischereiordnung (LFischO) Entnahmegebot bzw. Besatzmaßnahmen. Herr Heinz Günster bedankt sich für gute Zusammenarbeit mit Herrn Theis, gleiches gilt auch für Dr. Wendling für ein zukunftsorientiertes Handeln für den Fischschutz. 6 - Der Landesfischereiverband informiert - Heft 2/ 2017

[close]

p. 7

Aktuelles aus dem LFV www.lfvrlp.de TOP 4 Grußworte Sven Jung, Vorsitzender des gastgebenden Vereins ASV Norheim Landrat Franz Josef Diel aus Kreis Bad-Kreuznach: sieht positive Entwicklung der Realisierung von Umweltzielen voran schreiten. Herr Dr. Wendling sieht viele kleine und auch große Schritte und weiterhin Verbesserungen für die Gewässer in Rheinland-Pfalz. Des Weiteren teilt er mit, dass die Vollzeitstelle für die SGD Nord wieder besetzt wird. Herr Kurt Michael, Präsident des Landesjagdverbandes: Dank für die Initiativen und langjährige gute Kooperation als Naturschutzverbände. Er mahnt die Lebensraumverluste (Grünstreifen und Hecken an den Feldwegen) durch die Landwirtschaft an und daraus den Verlust (starker Rückgang) des Niederwildes. Dr. Kai Michelmann, Bürgermeister von Norheim Alfred Reichert, Präsident Fischer-Union-West e.V.: Dank an Herrn Heinz Günster und Dr. Horst Koßmann für die Kooperation im Bereich Gewässerschutz u. Ausbildung. Herrn Dr. Joe Weingarten SPD Bundestagskandidat für die Durchgängigkeit der Nahe von der Quelle bis zur Mündung. TOP 5 Vorgenommene Ehrungen: Keine TOP 6 Frau Dr. Svenja Gertzen „Wer frisst wen?“ Mit dem Beitrag „Wer frisst wen?“ wurde die Problematik der Grundeln in unseren Gewässern, der verschiedenen Arten der Grundeln, Lebensräume dargestellt und erläutert. Der Vortrag bzw. die Power Point Präsentation von Frau Dr. Svenja Gertzen kann über Mail in der Geschäftsstelle des Landesfischereiverband Rheinland-Pfalz eV in Ockenheim angefordert werden. TOP 7 Dank an Gäste und Mittagspause 12.45 Uhr Mittagspause Der Landesfischereiverband informiert - Heft 2/2017 - 7

[close]

p. 8

www.lfvrlp.de Aktuelles aus dem LFV Tagesordnungspunkte des nicht öffentlichen Teils der Hauptversammlung: 1. Wiedereröffnung der Hauptversammlung durch den Präsidenten 2. Totenehrung 3. Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einberufung und Genehmigung bzw. Ergänzung der Tagesordnung 4. Wahl des Geschäftsführers 5. Wahl des Protokollführers mit Stellvertreter 6. Wahl der Mandatsprüfungskommission 7. Berichte des Präsidiums (liegen in schriftlicher Form vor) 8. Aussprache zu den Berichten 9. Bericht der Mandatsprüfungskommission 10. Bericht der Revisoren 11. Aussprache zu dem Bericht 12. Antrag der Revisoren auf Entlastung des Präsidiums 13. Entlastung der Schatzmeisterin und des Präsidiums 14. Behandlung eingegangener Anträge gem. §13 der Satzung 15. Vorstellung und Genehmigung des Haushaltsvorschlages 2018 16. Termin und Ort der LFV Hauptversammlung 2018 17. Verschiedenes 18. Schlusswort des Präsidenten Beginn: 13.50 Uhr TOP 1 LFV Präsident Heinz Günster eröffnet interne Hauptversammlung TOP 2 Totenehrung Anton Bode, Lothar Jörgensen, Harald Stauch, Joachim Kopp, Gerhard Schneider TOP 3 Tagesordnung mehrheitlich angenommen durch Versammlung. TOP 4 Holger Eisenacher als Geschäftsführer einstimmig gewählt TOP 5 Stellv. Protokollführer Peter Gaukler bestätigt und angenommen. Manfred Schmitz stellt und erläutert die Versicherung für Delegierte vor. Das Präsidium stellt die Versicherung den Delegierten zu Wahl 85 Ja-Stimmen, 4 Nein-Stimmen hiermit angenommen. TOP 6 Wahl der Mandatsprüfungskommission Rolf Lüdeke bestätigt und angenommen einstimmig Michael Sutter bestätigt und angenommen einstimmig Rainer Kreis bestätigt und angenommen einstimmig Felix Herbst bestätigt und angenommen einstimmig TOP 7 Berichte des Präsidiums TOP 8 Aussprache zu den Berichten Keine Aussprachen, Ottmar Balles erklärt die Teilnahme an Castings. 8 - Der Landesfischereiverband informiert - Heft 2/ 2017

[close]

p. 9

Aktuelles aus dem LFV www.lfvrlp.de TOP 9 82 Stimmberechtigte auf der Delegiertenliste anwesend 7 Stimmberechtigte auf der Präsidiumsliste anwesend Absolute Mehrheit bei 45 Stimmen Der Präsident stellt fest: insgesamt 89 Stimmberechtigte TOP 10 Bericht der Revisoren Buchungswerk ist aussagekräftig und korrekt, gemäß geltendem Steuerrecht. 2015 und 2016 in Ordnung, Manfred Schmitz macht den Vorschlag ca. 2 Wochen vor der eigentlichen Kassenprüfung eine Vorprüfung vorzunehmen um eventuelle Unstimmigkeiten zu beseitigen. Der Vorschlag wurde einstimmig angenommen. TOP 11 keine Aussprache TOP 12 Antrag auf Entlastung TOP 13 Schatzmeisterin und Präsidium einstimmig entlastet TOP 14 keine Anträge eingegangen TOP 15 Haushaltsvorschlag 2018 einstimmig angenommen TOP 16 Termin der nächsten Jahreshauptversammlung 26.05.2018 in Norheim, einstimmig TOP 17 Verschiedenes: keine Meldungen TOP 18 Schlusswort. Präsident Heinz Günster weist deutlich darauf hin dass der Fischschutz sehr wichtig und zu beachten ist und die Zukunft unserer Gewässer für die folgenden Generationen verbessert werden müssen. Ende: 15.15 Uhr Anlagen: Anlage 1. Anwesenheitsliste Delegierte, Anlage 2. Anwesenheitsliste Präsidium, Anlage 3. Anwesenheitsliste Ehrenmitglieder. Der Landesfischereiverband informiert - Heft 2/2017 - 9

[close]

p. 10

www.lfvrlp.de Bilder aus der LFV-Hauptversammlung Geschäftsführendes Präsidium des LFV Blick in den Sitzungssaal; die Ehrengäste in der ersten Reihe Fischereireferent Dr. Klaus Wendling Referentin, Dr. Svenja Gertzen Präsident des LJV, Kurt-Michael Alexander Präsident der FUW, Alfred Reichert Bilder: Rolf Lüdeke 10 - Der Landesfischereiverband informiert - Heft 2/ 2017 Landrat a.D. Franz-Josef Diel

[close]

p. 11

Aktuelles aus dem LFV www.lfvrlp.de Die Ausgabe von Fischereischeinen ohne Sachkundenachweis an Asylbewerber Auf Anfrage des Umweltministeriums vom 25.08.2016 haben wir als Landesfischereiverband diese Ausnahmeregelung mit folgendem Wortlaut beantwortet: „Die Ausgabe von Fischereischeinen ohne Sachkundenachweis an Asylbewerber, als Ausnahmeregelung in Bezug auf § 33 LFischG, wird von uns vorab als bedenklich gesehen. Einerseits müssen tierschutzrechtliche Aspekte berücksichtigt werden und andererseits wird hier ebenfalls der Gleichbehandlungsgrundsatz gegenüber regulären Fischereischeininhabern/innen berührt. Der Hinweis auf die Ihrerseits angesprochene, nicht aus dem Auge zu verlierende Fischereischeinpflicht in Rheinland-Pfalz, wird von uns begrüßt. Wenn der Zugang zur Angelfischerei als ein Instrument zur Integration dienen soll, so müsste auch das zügige Erlernen der deutschen Sprache und daran anknüpfend das zeitnahe Ablegen der staatlichen Fischerprüfung berücksichtigt werden. Es wären als weitere Erleichterung die ermäßigten Ausbildungsgebühren anzuwenden. Eine Möglichkeit der Umgangsweise mit dieser Ausnahmesituation ohne Nachweis entsprechender Vorkenntnisse, wäre aus unserer und mit Ihnen gemeinsamen Sicht die Behandlung analog zur Regelung für Jugendliche, die in Begleitung eines Fischereischeininhabers/-erin die Angelfischerei ausüben dürfen.“ Nachfolge für den verstorbenen Fischereireferenten Lothar Jörgensen gesichert Es freut uns, unseren Mitgliedern mitteilen zu können, dass die Stelle des Fischereireferenten bei der SGD Nord mit einer ganzen Stelle neu besetzt wird. Wir hatten am 11.05.2017 folgende Bitte an das Umweltministerium gesendet.: „Nach dem plötzlichen und unerwarteten Tod von Herrn Jörgensen im Juli 2016, ist in der Oberen Fischereibehörde der SGD Nord eine riesige fachliche Lücke entstanden, die so schnell wie möglich geschlossen werden sollte. Sitzung des Landesfischereibeirats wurde das Thema der zwingend erforderlichen Neubesetzung ebenfalls angesprochen. Auch häufen sich die Nachfragen unserer Vereine, die auf dieser Ebene keinen Ansprechpartner mehr haben. Wir bitten deshalb dringend darum, sich dieser Problematik anzunehmen, die vielen zu bearbeitenden Projekte fachkundig weiter zu begleiten, wie: - Wanderfisch-Programm Lachs und Meerforelle - Betreuung europäischer Aalschutz - Wiederansiedlung Maifisch - Umsetzung der EU-WRRL um nur einige besonders bedeutsame Punkte anzuführen. Aus der engen Zusammenarbeit mit Herrn Jörgensen, war uns sein Arbeitspensum bekannt und dies kann nicht mit einer halben Stelle oder aushilfsweise unter Einbeziehung anderer Behörden bewältigt werden.“ Der Landesfischereiverband informiert - Heft 2/2017 - 11

[close]

p. 12

www.lfvrlp.de In Memoriam Engagiert für Arbeitnehmer Gedenken: vor 20 Jahren starb Franz Häusner Lahnstein: Am 3. April 1997 starb nach langer Krankheit der Lahnsteiner Kommunalpolitiker Franz Häusner. Das Stadtarchiv erinnert an ihn. Geboren wurde er am 8. Mai 1930 in Niederlahnstein als Sohn von Kaspar und Elisabeth Häusner, geborene Lambert. Von 1974 bis 1994 gehörte er für die SPD dem Rat der Stadt Lahnstein an. Eine Weile zählte er zum Vorstand der Partei. Er war Mitglied in verschiedenen Ausschüssen der Stadt und Sprecher im Liegenschaften-Ausschuss. Seit 1948 war Häusner Mitglied in der Gewerkschaft der Eisenbahner Deutschlands (GdED), seit 1951 Vorstandsmitglied, Bezirksfachgruppenleiter und Mitglied in der Hauptfachgruppenleitung bei der Deutschen Bundesbahn. Dem Personalrat der Güterabfertigung Lahnstein, dem er seit 1955 angehörte, stand er seit 1957 vor. Zusätzlich war er seit 1977 Mitglied des Bezirkspersonalrates bei der Bundesbahndirektion Köln. Auch stand er dem Bundesbahnsozialwerk in Lahnstein vor. Neben seinen beruflichen und ehrenamtlichen Tätigkeiten ist vor allem sein weit in alle Bundesländer hinein wirkender Einsatz zum Wohle und zur Förderung der deutschen Freizeitfischerei zu nennen. Mehrere Jahrzehnte bekleidete er das Amt des Vorsitzenden beim Angler-Club 1933 Niederlahnstein (ACN) und trat damit in die Fußstapfen seines Vaters. Franz Häusner war von 1964 bis 1977 und 1982 bis 1987 Vorsitzender und anschließend Ehrenvorsitzender. Auch war er 1972 Gründungsmitglied und Präsident des Bezirks-Sportfischerverbandes Koblenz sowie Mitgründer und Präsident des Landesverbands Rheinland-Pfalz im Verband Deutscher Sportfischer. Er bewies viel Zivilcourage, um den Gedanken des Gewässer-, Biotop-, Tier- und Artenschutzes voranzutreiben. „Seine Gedanken“, so schrieb der Verband Deutscher Sportfischer 1995 anlässlich einer Ehrung Häusners, „sind heutigentags Allgemeingut und Arbeitsgrundlage der deutschen Fischerei geworden“, wie zum Beispiel die Beseitigung der Wettfischerei. Im Verlauf dieser Auseinandersetzungen gelang Häusner ein Konsens zwischen dem Verband Deutscher Sportfischer und dem Deutschen Tierschutzbund. Dies mündete darin, dass der Landesverband als Naturschutzverband anerkannt wurde. Weiter wirkte er bei der Formulierung verschiedener Fischerei- und Wassergesetze auf Länder- und Bundesebene mit. Dank seines konsequenten Eintretens findet sich der Verband Deutscher Sportfischer heute in der Gemeinschaft Naturschutz treibender Verbände wieder und hilft, die öffentlichen Gewässer und damit auch die Trinkwasserressourcen zu sichern. In Anerkennung langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit im Dienste der Gemeinschaft wurde er im Dezember 1995 mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Der ACN widmet seit dem Tod von Franz Häusner jährlich ein Gemeinschaftsfischen seinem Gedenken. Quelle: Pressemitteilung Stadtarchiv Lahnstein 12 - Der Landesfischereiverband informiert - Heft 2/ 2017

[close]

p. 13

Referenten: Peter Gaukler + Holger Eisenacher Kenntnisse in Gesetzen, Befugnissen, Verhalten und Vorgehen bei Kontrollen, Fischsterben, Gewässerverschmutzung, etc. Zertifitierung zur fachlichen Eignung als Fischereiaufseher gemäß Rheinland-Pfälzischem Fischereigesetz www.lfvrlp.de Lehrgänge und Seminare 201703 Gewässer- + Umweltschutzwarte Einschl. Kaffee und Mittagessen! 390,-- € 130,-- € RTTTeeeefriiNNllemniir1cceei:DnhhnhieNNttt0me::vv6aaDeG(oo.cc30rrmmhh.e:5SHbm.MMBBaoü+ieemrheens0llrzzdddtsJJ7eiiKeeeteerr.nakk0sssddogss5mtccßeeeevv.hhm2ünAAeell+0auussrrnn1bbnsss3mm87naaess,Snneen-eemTollddddii1Lenggauugg2ineexlenneetWhhi2mnnagghee:geeonnammhherc1ldd)mmhuu3g2ee.ess5iiäAA0ggnss5tttnnnvveea.mmoog+AAgmmeeenn1llevddmm4zzouu.uueerunn0ssll5Mddggttnää.uuee2ennnnnnd0lddOdgg1ssiierggee7iitSsnnnnee:-cddnnT5ehsse5uuBBliimiu4nnnnlee3sddgg3zz7s:üüiiiuurrnOa0llkknnttu3iisscagggg.fvvk0üüeedruue6llrrenttenn.bbiimhggdd+aae2nnuuww0Limdd4nn0eeF.ddrrV0gg1dd6ee-wweeK.7nn2eennoee0rrnhhnndd1tmmiiee7occMnnhhiiggeettnnlittdnbbiissccegeeeehhserriittüücnngbbcch!!aeekklnurrssgüüsiieccsccnhh:kkttss0siiggii6ecctt.ihh0!!n4tt,ii.gg2tt0!!17 BewirntsiDciheatfGtuteenbrgmüshitenrhgeenenrdmeecürhustnsedemnfliGe1ß2eebnWüdohercreGhieenwngtäaasngsgeer..vICsothredMmieeislAcdhneemsucenhlddlubusinoslgoaguuisnfcghdüeelmGtiegLwuFänVssd-eKwrouinnrtdteornseuicinhhgutnebggeairnnüTgchekensoircsieheiutning,dt! Praxins.icEhrLttreatghesrrbgmeärinencggheenrufeinncgdh, eBtenemsnautGzr-e,sbutnüadthtHr,eweigneegnpanlännbgee.,iIFsMatnedglidseteaAstiscnthimkleuensl,dsFuidsncigeheuMrneinig-düuenltdsigtNteuaitnlundrsewchhmiurtdezgrnzeiascehhtlzteb,rerPeraüiccchhktvtseisrctrthä!tgieg,t! GeFwaällsssebrLe-Uei hnMtreegrlhädaneltgsuencghf,ilnuVdseershnanlnitceunhrtbsegtieaGntteü,wgwäeesnsndenrvgbeüerslitciMhgmeulAdtzneusmncgeholldduuesrnsFgdiesicnehvsMtoeirnlbdieengs,etBntae,cielhnrpefaohtelmgntsecArhzbaasfhtaelngeeurnrdedeivcsiheLlteeisshmtr!geahnr.gs! ZuFmallEsrAbhneagilteMdmeeelsdldeDesiptcehloTlumesislsnineshticmTheteirlgneeanrhhümagleetenandn1gaüWllletoingcehLeAhnnramgcaehnldgMusentalgdgeeensncvheorlurflosiersdgeeirnnl,iecehsr.fcohlrgitftAlicbhseagEeindleasduLneghergna. ngs! 04 VeABrenignÜesmbveeorlrsdscethtäerneTditeeuilnngehdmereMr earxhimalateltnei1lnWehomcheerznaahclheEnMitnsesclcdhheels.idcKheatlfufdesaessueEnindineMgsaitcntahggrsiefdtslasicteuhnme! Edien6sl0aA,d-nu-tnr€aggesn2.. 0,-- € WRTTeeeicfirleLLhmnrteeeAAieighhnnhnnBFrr:tmeggrmmeSanaaBBeiga:nneerÜem:iiggJllnbddmottsszeaeetbbttuiracneeffseegVhoodggc,ierremiihrnn2mmeeseLr9nnFietne.iiuuari0siitinnnsslleru4aaesnttd.neec2rrjjs8gheeee0ad,tww1EE,mdmffF7eeeeii,--innaiinrGllMMaxssddsMFnieemuufzaSaannemmxipaniiisol,mSS99llr2Vct::ii--Ta5be00eelAAhur00tseeuuniUUddciednnlhrnhhRerrttrmerreerh,,eeuherressnm::ssigooniiwweeffhssnveenrewwz,rreesenneaMswwOheiiifftrnnlgrn..düülltlebiff:dd+envvrr5deeetarrDe5rrsllddr4ippcrEEvrn3khe..iiiinndd7reJTeedwllieerOaaudae//ddlecnAAtEEuRuutgkdnUUnnedliigeehggnSSannru,hsBBkknnAelleeedEIIiaaii&LLmideinnnrddDDneeMfgoUUauuaal2VlgnnnrNNaennegdd0riGGssceenggihd1rrc//MeeeAAahde7tVeaaZZnnulre-eedummmnnriiPeenttiggseegndaacfsllenneeddfhasüggeelbbhueeAlrffggsuooeenzneestrrgnn:nnrmmaebb3!!g0eeuu.s.nnll0V.aa3iissrr.2.tt..017 wNerr.deLneVherrgeainnspgrä/sSidenmteinnaunrd verantwortlichen Vereinsvorständen kompetent und eindrucksGvoelbl vüehrmrittelt. Gast Mitglied 000151 AASiuunssnbbviiollddlÄleeenrrdFffeüüisrrrucddnhiigveeeeFFriniiwsszeccerhhltneeuerrnrppgTrrüüeffruumnniggn sind wegenMÜitbEEgeiirrnnossscßcchehhnmll..eKKFidaaisuffffcneeheegmsuutennenddrmüMMiiiinnttttkeaalggn.eeWussnsseeedinnnW!!! as9se0r,s--tä€nd33e553n000m,,,------ö€€€glich! TTTeeerrrmmmiiinnne:e::S((a33mSSsaatmmagss,ttaa1gg9.ee08++.2330SS1oo7nnnnttaaggee)) OOOrrrttt::: 555555445338757 ONOiccekkdeeennrhhheeaiiummsen / Nahe NNuurr ffüürr MMiittgglliieeddeerr!! wRRVswNERETTTT0ororeeee6eaeiiffwrr2rfffciiiiooddblllleeeih9nnnelleDrrr11ggAvv.eeeeegr0z::rrooeannnuehhheeu1rr22itttmttiirfmmmaauee:cc11.ufPuu2ennnrhh..eeeHm00ssiilg0::eeansrrrgge11rrPP1ns:::uciee..auAAnee7nmmmssh++mnttdzbbeeeeugiiisse22KnnnttZrrzznccru22udddGGatthhnVgb,,..ueeeaa00dlloewwsluussscuu11,rrOeesslatttbekkK..e1eeeiiss22.eillrtttUüeeeehg1nnn00ur1eerrcrrea:sssnr11hffii5ohinüü++nnggbt77ur558:iehhoeesa0iHHeznn,,,rrs--ssaeeni0TTgeooUmnmmtnnGGigeellhiolhggUddeetaaaiieeeneeeellicrfxxxhwwismrrkssüv22iiiträäeommmeEE::rWWisssrnrii22ecGaaassssii+Srss88heeeelllessceF..nnrrS22200eehwwwiaapFs00011nnuccaaciiä..lstJuwwhhhrrzJca++sttngeeuiieeehrrhsgerrddn--22geeLLrrek99eieeenbceero..bbnVheshhw00zceethsdrr11ueehnnggoaawr..:rssn22aaruGFaoodtann00ipeenesggrvv11ntcrteesss77svheurrtmmeesl--asse2TTsrriioocpltt0seettEtwkwwreea1üiiueiilllliiemnfttr6eenu33,swwi/nmddvm::gcii2geeoaah00.0mlGssl44KKu.1o..eezznKM007uuunng22arennrrm..fittFFsfnn++eetiiiessste-00rssccRk55ueehhoe..neecii00snndrrht22ppaRRG..Murru22hhüünrei00aeefftteuutm11ntaoornnt77hgrre5ggBiiiankkeTi5al,,neetsMMMmes4hMMrrsdalffeeee3n.eooeemhlll7n0httrrdddvrhhdd!e6odeeeeooOeeOre7fddrssserrcsmwiill2cccnrkkiiktccthhho56,,r.GehhnaDDlll-0Onuuuäee2sßii,ddnhtsssc-4WWreaa-gikssse4ekkeii€e1:::irss2ttnmtiin2020:kkss! 505heenn...e0002i171m0...,222-000- 111€777 sTZoeuwrmmieEiznur:hr SPaalatmndusentrgaAguun, ds2b1O0.ir1lg9d0a:e.0n2ri0l0siaz1Ute7ionhnzrviosnt SdciehuTluenilgneanhzmureFaisnchOaerlrltpe:rnü5f5Lu4ne3gh7.rgOacnkgesnthageiemn erforderlich! RTZT00eeu22e0firmlem7nrFF.eeEi0niinhssr5:thmcc:.S2aDhheal0rteerm.1:rrdH7eemseoiitriaaransAuugdtu,ffKesss1soLeeb8tßhh1e.ia0mln3eed2as:rren.3n2br80ln0idi,sz1Ume7enhazrxsiimsftiadsl i2ec5TheielnSarthiellmwieavsasneeOarrfrllitbse:EEcn5iihann5Less4enncc3hhh71rlld..gOKKacaanRkffgffeeeshneethauuegenniemddinnMMeAiirlttnfttaoaagggredneelefssMrrdsseleeeiuclnn-dhn!!Pe!dsecfh66Hal00aul,,is--dz--se:€€re2b8a..c022Vh900.,,2.--0-- 1€€7 KRLTTTieeeeez0nefirillemn5nnnrtz.eeeni0nenihhs6r:tsmmte.eSe2neeGa0i:nrrmPe1::Gwe7mmsetäteiissannresgddGtez,reeae-1ssunu8tt,kn01ee.Bl0denn39e2rUss::f.30u+2bm88g000iH,,wns1UUoimmes7llshhgtaaseerrxxcnrhii,mmEuVtieaazswrellhna22aTar55lttceeheneerurfranShdmtriVlelnwoirNganeeshuseeeeOnsrfrubidtsne:cdi5ehKe5eor4rngn3tär72noJzlOlueennc,gkihFerieneschKhneesintmdenrtbnei2sns,e0AG! Se1wVMMäee17sll9sdde5Keer8vrsseuccerfhhs.tcVlluuh.mssKssur::tuz11fu99tn..g00,11e..t22c00. 1177 ÄTBZRGKRRBPZTZTTTTT00neeeeereeeeeeu33eeead2212rrwnwfffiiirirwmttxlllleeermme539nii92nniiffäiDrrrrr11siiGGtr...m.tttteeeeesnEiiss000.i0::ueennasnnnihheeccEbsr67717rreneetttthhh00smmuuwwre::i...i.ru::aatsegnn222662-arnDDnUääeeffa((ggm..l000tt0i:3300rrtnuurrgessn..111zzP1e::nn55stdissGSSuuHHÄe777en7ggbmm..erreeraaeootne++zhssesffdrriismmrrraadaettnnre--sseee00ccDlelcddtGettssthh++77hhnuzhirKKeetteellae..pneiinuaar00UUccnnsscooungluggrnhh55ddoatt,,kßßmmn10101eeeeeee..gJB.VmlmmTg22Uenn1nn3993rr1wweee,++00euraasuu:ss:::EEhfrB5ro113003ui+nnhnneebb33niimire88:g77ggg0000oaddnnsllii0Hzzs,,nnnttssSSlttff--eass0ieUUUUoeuuiemmllnTTsooiiTtleecclnnnizshhhhngUeennetnaaeßßgg-hheberrrriie,nnxxieehllnaauuelrsurdnnttiin,r22llimmaaniEttssddVnTaG::zzdggieeFFeaahsdwwe2rreeH11iirellrmsswhGG))33aamnew22cca0äe..geerrahh55lsetiteww00ceeensa1eeJpghrr55ääneJaeenlesu..sseär7iihuvaaFirssn++agnnneruueeleleiedrdffrr11le,sssÜe..SnVs44FVcßeewCCnühdbh..eahhowhhdawmen00eeerLreegZ-uagrr55agreuammWeessggps..etnhrh22ztsliieectanssttreeus00emmveOOcclthgnntisa11rÜeshhaäägnatrrf2g77bteer-ßßttiinblekeeos0s::PEEt--uugeeicdaRRirTT1u55onndiinKsrhemnnhhee556ddkn,surotesseeii44/acaFnbbmllFgncciin233nnhgiltiii33hhsoorgsll770lneaaoc1::llllcu..oos1hnnlnehOOl00nggeKKtedd7si33eiinedccgr--ssaatePP..e,rrkkccu00ffirfFffffmhh-eebää66noeeieeunnsell..eergzzincndGGhhn++iisssdhuu,eeeteeeccsnn00BeNriihhwwntmmdd44laereeaiäämcr..cmmtGuMM00ssbuhhsse66nripeiiFFee.nsntt..adttm22ciirr,eaasstuuheRR00AGccggnnne5WuBn11hhhh55SeettTtis5eeeea77uzneewVss66MMacerrrr4ghnssdssAAiiRRheeä22slennee31uun.eedaiisehhll11sggsllcctt79snn0fhbbddveeeeeet88eehhWee!!56otKsseeeeeOiiruurrzrnOnneeII87vfrrssseiinnannSScttsewukku233,ggcctIIzzrseggktaarnnnlläfPthh599ssraa.iiee.tnndnnggneacVll-00uuOllnuuddeeh2cvßhhrTTd.,,sshhmsscis--ll4hheeeeKee33ehh--ttksseee4lvuiiäreeen€€emm1::ieootu2smnziinrrr200mmuftmiidmeer66htnä11e..eeguuög0033nh,nnieg44m00redd,.m..lt,,22ic--c00--.öh11€€g!77lich! GPT0re4a01rwxm7äisV.si0.nesE95e:rr.retS2-rUiaa0ngnm1sste7bvsrehotraerglsctu,htnän2gu9n,n01.dV0g39ee4,::rB.30h2be00a0issl1taUUe7tnzhh-brr, euinGdeHweägsespelärvFneSleirte,siFclßlhawwmnaagussstsztsaueeOtnirrsgfrftitiiskos:Ececd5ihnhen5,eres4FFncn3iihss71c2lc.hhOKescrateekfirf-ebeuneennhdu,enBNimdaactMuhAUrpistantrcatmghegueneitsltzfsczgrsh/eeeaMsunfetne!ützndleheu,enP6Hidma0acv,ihi-de--tKlveeeä€srrrbtmlraiäcegc2hheh0r,.,-- € TZeuimlneEhrhmaeltr:dmesinDdiepslotemns i8s,tmTaexilinmaahlm2e5an allen Lehrgangstagen erforderlich. Meldeschluss: 30.03.2017 wWRT0e4eei0crfrdehm25ertV.eiin1g0nen06VF:tre.ereS2anriega0:niem1nsJns7vospzaotruaäcrgVshsi,iedtmrä2een9nFint01.der0si39neer4e::d.u03c2bsnh000iadts1,mUUvF7e,hhinrGrraaFnntzSweponor,tlrVitcbehuresnnicdVhSReetrrhBiuelenleinwigntserahvenose,ursssMestOäeritfngrnitdlsi:+eEec5dnihnDe5eksr4iovrnc3kemh7r2Tlwp.rOeaKetlecntaunkdfnftelegeunernu,hdnuAednei&midenrdMMforuliVgtctreakeArsgiscvSeihocVselhlsv1VeeAer9enruFrm!5KenV8iirgntutPseef6le.ütt.V0thr.,ri-uK-nrgu€ft 20,-- € VRWNRwTTTT00oeeee55eai221crrfcfirirblldeehmm593hnneerrtSS...eeieegriin000genniinehhbnn677ViF::ttmtmmue:i...nnersSS222aennreevvHegaa000ig:nrrooieemm111ns::uJnillas777nnmmllosspeemzdzattruiiaaäecKnnZFFggVrshuddaiiiV,,iessdbueemr11oeecclsse,rnr99hhFittbeKnt01ee..ereivv00stüinn93nureree88ceessn::d..urrh03icg22btswwnu88eh0000iadenn,,tsee11,migUUmnmmvF77rreh,lhhttieeaanreuuGrricaaxxisnnmFknniitemmtggeziSwsrreecpaaon+rhorll,teFSlr22ViticpFs50behciiursethszncngiechdeVnherRekeibcrorhShueeceütnsinehiogdn:sneZhv-GdnWoeeee,rslsnrMtesstMMOOuläseaitslngetrrniigstt-ttdlcei::P+ewkeggr55doenirreDer55ookk,r55iiaßßovmvr88kelomee55rmGmmTwprNNoeaMDeFFutliieenteereiiurnmssdiddnstLcclegeetauehhtrrnn-ur,mmhhRkddnAoaaeedeeecsuus&innehfntssairüüdsMufeeucornrnnuiihlannVgtceenr//kkekrretRArNNshllei..sicvaihn5SaavihWWolceVet6MMhhmelshrlAiRR2eeeeanvbeee1Veiihhml1eahllrnnt9ebddrnuee8rer!!m5edKeeedniirrnneI8iirssgiennitSmnutkkccnIseeganfllffhho99laaoeG.üttngn.Vll00uuhrluudäesh.m,,rssntss--ulreKee3hi--ginsseeireerg€€m::runtti23:m!f-00tH..e0033f37t00..2,,22/--200--0111€€777 - 13

[close]

p. 14

07.05.2017 Casting BV Rheinl/Rhh Forst 14.05.2017 TWS-Landesmeisterschaft www.lfvrlp.de Forst 19.-21.05.17 2. WMLQeuharlgifäiknatgioenuCnasdtinSgeminare 2B0e1rl7in Jede Anmeldung muss vom zuständigen Bezirksverband genehmigt sein! T1Ne0icr.h0mNt6va.oc2imhn0M1Bee7elzdRierksescv3hfel.eurbWsrasanMedtiggeQefhnüueenarhdlmiefFiiAgkitnaesmtAceinolhdmnueenCldgnauesnntgsieninngdsuinndgüulntiggüultnigd uKnödlwnerden nicht berücksichtigt! werden nicht berücksichtigt! Die Gebühren müssen 12 Wochentage vor Meldeschluss auf dem LFV-Konto eingegangen sein, L1F5Vn.i-cF1hrt8a.t0enr6zm.-i1Hn7gäeuresDcnhMtee-mrT-GGuerenbdüieährrcewhintugnarifnssgpf.iIosscrt tdhiee nAnammeld1un3g.0un8g.ü2lt0ig1Su7ön,hdOrweriwrtdannloidcchthbeorfüfceknsichtigt! Lehrgänge finden nur statt, wenn bei Meldeschluss die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist! LF2Fa5Vll.s0SAb6nte.gii2leMl0mwe1elda7ldesesstceehTlrCue-saiGlsnsenteihmicnmhgeteirgLneeasnrnhücdaghleetaensnfdmt1gseüWfilitossigctceehherAesnncnamhceahalmdfMtuenl1gd0eens.c0vho9lur.lsi2esg0ee1inFn7,oeersirsnfcothlNrgitfitAleicbdhseeagrEehindaleausdsuLenegnher/gnNa. naghs!e Bei Überschreitung der Maximalteilnehmerzahl entscheidet das Eingangsdatum des Antrags. Lehrgangsbeginn ist jeweils um 9:00 Uhr, sofern in der Einladung keine andere Zeit angegenben ist. 07A.-Tn0em9r.e0mld7ei.n1fo7prmlauDnlearCuetasfsicnthdienengSe-SniueionurdnetneTruC: warnswtiiwen.rglfwmvruelpir.sfdtseep/rAoUrStBdIBLeeDsrUlLiNnFGV/A-RnmLPeldinefo2r0m1u7lar Bitte eine E-Mail-Adresse für die Einladung angeben! Nr1. 1L.e-1hr3g.a0n8g.1/ 7SemDineaur tsche Jugend Castingmeistersch. HügelGsehbeüihmr Gast Mitglied 01 Ausbilder für die Fischerprüfung Einschl. Kaffee und Mittagessen! 350,-- € TTTeee21irillm77n1ei..:n--h222em1:90.e(0..3r100:S.m18+a..im211n2ds77.et0as1gt.ee2IRDnn0+eAs1tf37eF5er,S-VrTnmoeeanainlnxt2titimoae: g2nnae8la).S20l0i1et.zD+u2Mn9g.-0C1C.a2as01tsi7tOni-nrgTtg:ei5ld534e:3s074O.0c2k. e+n0h5e.i0HKm2ia.e2ll0le17a.Mde.lSdeasacNlheulrusfüsr: Mitglieder! 05.01.2017 ERre10ffoe69lrge..rn0-e1ti3ec0nh.:2e.0rP0Ae91tbe.s71rcG7haluusksHSleeerain+nlleiHesoonGrlgeeLewnraäEnsWissdeeeenrwalstcammhrteeer-eLiiesshttreegrarsnscgcshhasaofftwtie das zur FischeSTrpzrreaümifsun-oKgtaeurrfldoyred/enrPlicohleeWnissen wird vorausgesetzt, weiterführendes Wissen wird ebenso vermittelt wie Kenntnisse in Rhetorik, Methodik, Didaktik sZou02wmi88eE..z1-ur3hr0Pa0.ll2.at0n0du4e1nr.g71Au7undsbOi1Crlgd.aaenWsriltsiaziMnteiongnzQvHiosunetaSdrlbciiehfsuiTtkluetaniulgtnreiannohzinmeurerCFaaisncshtaeilrnlpergnüfLunegh.rgangstageHFnoaerlrlsfetorad.edrl.icSha! ale 02 Fischereiaufseher Einschl. Kaffee und Mittagessen! 60,-- € 20,-- € Te0rm7i.n0:5S.a2m0s1ta7g, 18.C02a.s2t0i1n7g BV Rheinl/Rhh Ort: 55437 OckenheiFmorst Teilnehmer: mindestens 8, maximal 25 Meldeschluss: 19.01.2017 Referenten: Peter Gaukler + Holger Eisenacher Kenntnisse in Gesetzen, Befugnissen, Verhalten und Vorgehen bei Kontrollen, Fischsterben, Gewässerverschmutzung, etc. Aktuelles aus dem Referat Ausbildung14.05.2017 TWS-Landesmeisterschaft ForstZertifitierung zur fachlichen Eignung als Fischereiaufseher gemäß Rheinland-Pfälzischem Fischereigesetz 03 Gewässer- + Umweltschutzwarte Einschl. Kaffee und Mittagessen! 390,-- € 130,-- € Te1rm9i.n-2e:1(.30S5a.m1s7tage2.+ W3 SMonnQtaugael)ifikation CasOtirnt:g55437 OckenheiBmerlin Teil 1: 06.05. + 07.05.2017 -Teil 2: 13. 05. + 14. 05.2017 -Teil 3: 03.06. + 04.06.2017 Teilnehmer: mindestens 8, maximal 25 Meldeschluss: 06.04.2017 Re1fe0re.n0t6: D.2r.0H1or7st Koß3m.anWn M Qualifikation Casting Köln Bewirtschaftung stehender und fließender Gewässer. Chemische und biologische Gewässeruntersuchung in Theorie und Praxis. Ertragsberechnung, Besatz-, und Hegepläne, Fangstatistiken, Fischerei- und Naturschutzgesetze, Pachtverträge, Ge1w5äs.s-e1r-8U.n0te6rh.a1lt7ung, DVeMrha-lTteun rbeni iGeerwwäsuserrfvseprsochrmtutzung oder Fischsterben, BSaöchhparteenwscahladften und vieles mehr. Zum Erhalt des Diploms ist Teilnahme an allen Lehrgangstagen erforderlich. T0e42rm5Vi.ne0:r6eS.ian2ms0vs1ota7rgs,tä29n.Cd0e4a.s2t0i1n7g Einschl. Kaffee und Mittagessen! LandesmeisterscOhrat:f5t5437 OckenheiFmorst 60,-- € 20,-- € Teilnehmer: mindestens 8, maximal 25 Meldeschluss: 30.03.2017 Referenten: Joachim Friedsam, GF Sportbund Rheinhessen + Dirk Trendler, A & M Versicherung Wi0ch7ti.g-F0r9ag.e0n7z.u1V7ereinDsreecuhtt,sFcinhanezeSne, VneirosicrheenrunCgaens,tMinitggliemdeerviesrtwealrtung undBeerforlglirneiche Vereinsführung werden Vereinspräsidenten und verantwortlichen Vereinsvorständen kompetent und eindrucksvoll vermittelt. 05 Sinnvolle Fischverwertung Mit großem Fischmenü inkl. Wein! 90,-- € 30,-- € Te1rm1i.n-1: S3a.m08st.a1g7, 19.D08e.2u0t1s7che Jugend CastingOmrt:e5i5s5t8e5rNsciehd.erhauHsüenge/ Nlsahheim Teilnehmer: mindestens 8, maximal 20 Meldeschluss: 20.07.2017 Referent: Heinz Kaul, Küchenmeister + Spitzenkoch Vo1rb7er.e-i2tu0ng.0un8d.1Zu7bereIitnuntgeerinnhaetimioisnchaelFeiscDhMe be-sCoandsetrisnlegcker, vom KielMeisterkoch unterhaltsam demonstriert: Nach gemeinsamer Vorbereitung leckerer Fischgerichte: Genuss wie im Gourmet-Restaurant in mehreren Gängen! T0e60rm6Ai.nu-1:ffS0rai.sm0c9sht.ua1ng7,g2s1le.S1he0r.ng20aio1n7rgefnürWGeewltämsseeirswtearrtsechOartf:Et5in5s4c3h7l.OKcakffeenehueniSmdzMaimttaogetsusleyn!/ Po60le,--n€ 20,-- € Teilnehmer: mindestens 8, maximal 25 Meldeschluss: 28.09.2017 LRiez0efen8rze.ien1rtt0:eD.EG2rr.e0fHwo1oälsrg7ssrteeKri-couhßnCemdaaUTnsemntiwlinneelgtshcmHhueetzrrw/b-airnstetdteeurfsarhnGreieenwrNäesuseesru-nd&eUrgmänwzeenltishrcehKuetFnznwotnraissrsttee!-Lehrgangs 2017 Vordergrund links: Holger Eisenacher, Geschäftsführer; rechts: Dr. Horst Koßmann, Kursleiter 14 - Der Landesfischereiverband informiert - Heft 2/ 2017

[close]

p. 15

www.lfvrlp.de Lehrgangszulassung und reduzierte Gebühr nur, wenn dieser Antrag mit allen Unterschriften, insbesondere des zuständigen Bezirksverbandsvorsitzenden versehen ist! Bitte in DRUCKBUCHSTABEN und gut leserlich ausfüllen. Bitte E-Mail-Adresse des Teilnehmers oder des Vereins eintragen! Landesfischereiverband Rheinland-Pfalz e.V. - Geschäftsstelle Gaulsheimer Str. 11A 55437 Ockenheim E-Mail: info@lfvrlp.de Tel.: 06725 / 95 996 Fax: 06725 / 95 997 Anmeldung zum Lehrgang Nr. (Lehrgang für ) Hiermit melden wir: Mitglied im BV: Frau / Herrn wohnhaft (Name des anmeldenden Vereins) (KO, NGH, PF, RH, RLRH, TR, WWS) (Name und Vorname des Teilnehmers) (Anschrift des Teilnehmers - Straße, PLZ, Ort) (E-Mail-Adresse des Teilnehmers oder Vereins) (Telefonnummer(n) des Teilnehmers) (Datum, Ort, Unterschrift Vereinsvorsitzender) (Datum, Ort, Unterschrift Teilnehmer) für den obigen Lehrgang verbindlich an und verpflichten uns die Lehrgangsgebühr, spätestens eine Woche vor Meldeschluss, auf folgendes Konto zu überweisen: Landesfischereiverband Rheinland-Pfalz e. V., Ausbildungskonto bei der Sparkasse Mainz: IBAN: DE12 5505 0120 1154 0968 77 Genehmigung des Bezirksverbandsvorsitzenden: Datum / Unterschrift BV-Vorsitzender Stempel BV Anmeldung nur gültig mit dieser Genehmigung des Bezirksverbandes! Der Landesfischereiverband informiert - Heft 2/2017 - 15

[close]

Comments

no comments yet