GENUSS PUR HERBST 2017

 

Embed or link this publication

Description

Das Genießermagazin | Kochspaß – Tafelfreuden – Verschenk-Ideen

Popular Pages


p. 1

77236 HERBST 2017 | 3 EURO KOCHSPASS | TAFELFREUDEN | VERSCHENK-IDEEN FRISCHE KICK: Gesunde, schnelle Gemüseküche MEHR ALS NUR WEISSBROT: In Sachen Brotgenuss! TOPFGUCKER AUFGEPASST: Herbstliche Eintöpfe, Suppen, Brühen

[close]

p. 2

NEUHEIT * im Bestellprozess eingeben, gültig bis 01.11.2017 20%RmAeinBt dCAuoTrdToe* www.berndes.com/enduro /berndes.de

[close]

p. 3

Editorial Geselliges Vergnügen, munteres Gespräch muss einem Festmahl die Würze geben. (William Shakespeare, Macbeth) Kirsten Dittmar Redaktion und Silke Schneider GENUSS PUR NBnDgrGailuFehrnaibGtdcerüghntassüwrelhaedaeAnaiiedgbrrlunSznduinraelkednlgnAelerubeeGsngiigGefezondblceidVewsrarininpagsdebrMsmgnhkeceetwaebedbvo,xd-ere,neeohtemrnSgrreeitEwaahßiwien.eetnzStGnmecsDsdtoctlrraiüeeslrihhtluep„ünwfhaeeeenSrdosSeiatnhasSetccnrendensueniraeRitpliedharheihegeWdc,neiitterwnGRaikekteevrsasidnsesn!isndujnptüieoetßerneic.HaliisezBeiiannecudrgcrnhnfsrgSeon-enkoedütehgfbeihgeinceAurnosdnnaloO:breiln‘oehueneengkeses.rdtZeenGirmmbdrißzten“kgusles,gu:nr,lad-:sdtiEnezeeielrdreRaRinOmgzmidatuetümDtngüsNaWnuceAeiD.hefuFigcaptrahswweezUMUcaisfaweihmonrWsepemitctrhnnpidSnaenmietrsdewfiipihRma,teeotgrehnsicSnsubnttettdwioGeckrhreerieredilenlnutdsilghIePecrtgeereneigleiherddcanmeheenneerUaemnidrnRnmhSbuue?egemdonnfGFEnGiRe,eeae“tüennfnetrß,aisiSderEieünc,etsnesss:ndsdgdapvebrhipnsNwstsde.eieWaeoeuuirnelgwFteueeDcIriiiaUuh,arRrßnmrcrceegehiisiciAeuairecnrstrhihtaSrscersichbrvmeitbhfuueceasetehttaghrSeozaegdn.ühennsniics–mtnentaunstFluweeregrtuhP,dlgrikntkuünildedhscnderanmgh,iueUSed,zocrmarhöisnbangdfnasHbeahheSRdca,AüitraeeskelmSwethsematSip–cdt,frnntcezabnirnoegraehbehmaiaghrieSGnberTmHcnGuueneeeßaswdGEminrnsFESihnitgefennkeat!aruntgreiEnNtaejdr„undr.enuedalzaenubgifNGGDänaUaesPuedumweseundtsnephnnemgeUmoeedga,hSrtfiiseoSse-rsceeidbezel–SSSuwcALnuanedehuapenduhelheidnS,uniannleiPterhnaenntnlrbsnzigsesdsg,oreUdueßrPdasnwucueegieca,afhrbeuncehsaURmthrLnadhnubeenahct,bednirlegab,Raöcesiniiihhfdls,tenesebeK.fthdeALrireeäöcesta.fßHaDl-otewdie.Vl-rthslnwi-enan,t-n,ncdaeestiinsbereia-hfgd-mrare-óeü-irnbeeAdsnp-fltrLiA-lnsüw-eteuG-aeDag’Btugrslrisagieff-een–rodriceeigrferbdgpsrüzhetdeizredalLgctmtee’uJasheulsneglIa‘baihbnretinsesbheceSmrniaah.rsebte“fssnkserianeeiScgfbsrneitleeemmrSmefGh.i–!ekom„kefnf“GrnndsoLüeineWEenöaioaifnzaeetiEtfnaurMntdNcnbSoeeSiKnrcüANcednhbnuecitrciUlkRohbrtlrede,daUttehtrnthzet-nueeeeSntgesizsmeVSdstneer–n.aibnwsoreSee,mWeiSeiUnjaticFtrdsnTilweirkesil.iPhRrsalntmiPVksdedtdeepnnUaicntUeäa-Ueneierüeu„ithrKlonngvzEsdteeRrnMrhRbnseoMeeecsecslirac-i&iasednchnph!tnepnceeehTserbrhWdehaeiurehiteeGsrKnrsznEeeutan‘RGnvaizronieugeiüenirrBseoIradmanfdoEicrsnerrhshücnpnrlwlmelhcdNfttstsohweiagrterhcneshMeieesitUeaabnerdehroßmn!releoncdvsueaeSb&neWl,SrrhhleiddaDniuurbdsnSvdetp–alceAeieWstciiiselwuaroäetkBvbiPnerhcitgnRtsnnwertesnleUcrr.bmzieeesefsroirwceengDüuSüeßiRnrsszhmactas-lemniiraitbelwg-GVhrmwerseneäfTscSaprereutoensiennToihca„unritrnrFnneieahhdeKgtEegrnZeeEu„i“nsemeetlinuenaguiasiniF..ssnsmnmcßTucüeturbASPts,hhmrhigöfegnpsiItesbdafegaztheeeenpepamcar.fsenue„trnhneüf.nhfarhonndfpTemaioUetire,eritllonte’neml!ubsnwShurnalFpke,p,SeatiiadrniuäoLeSifeSGmpsueuangbguhsrczauultcgnpfeutgehaursalghap:uedgepizcentsmgcJlSupfneenkieo“efa&uhmewofaedsnedihnDu.gncnlamnwrCiatElHdefShdverhegeasnoueiewmaensieäanntluen.gnNrsl-narn“uaieeekfbselds.ma-gödfrrotprs--ctfitsiteg-h--i-- 3

[close]

p. 4

INHALT HERBST 2017 20 50 Die Deutschen legen viel Wert auf gesunde Ernährung und eine bewusste Lebensweise. Mit unseren Rezepten wecken wir Lust auf leckere, schnelle Gemüseküche. In der kalten Jahreszeit ist ein gut gewürzter Eintopf einfach das Größte. Unsere ausgetesteten Rezeptideen bringen Ihnen echte Abwechslung in Ihren Küchen-Alltag! INHALT RUBRIKEN 06 Der gedeckte Tisch 20 Gesunde, schnelle Küche – der Frische-Kick! 26 Johann Lafer: Auf Schi Schi kann ich verzichten 35 Mallorca: Die Sonneninsel 40 Würze, wie sie sein soll 50 Topfgucker aufgepasst 62 Mehr als nur Weißbrot: Leckere Rezepte in Sachen Brotgenuss! 70 Sommerfeeling für den Winter: Einmachen ist jetzt angesagt! 82 Zum Sofort-Vernaschen oder Später-Genießen: Kuchen im Glas 88 Frische einfach weglöffeln – Eisrezepte & Accessoires 03 Editorial 49 Food-News 87 Food-News 92 Wein-Empfehlungen 94 Abonnement 96 Adress-Info 98 Vorschau/Impressum HERBST 2017 | 3 EURO 77236 UNSER TITEL: Hier ist der Name Programm, bei der Pfanne aus der Kochgeschirrserie „Enduro Induction”. Der Name leitet sich vom lateinischen Wort durare = abhärten, hart sein ab. Dementsprechend punktet die Serie mit einer unübertroffenen Härte und extremer Langlebigkeit. KOCHSPASS | TAFELFREUDEN | VERSCHENK-IDEEN FRISCHE KICK: Gesunde, schnelle Gemüseküche MEHR ALS NUR WEISSBROT: In Sachen Brotgenuss! TOPFGUCKER AUFGEPASST: Herbstliche Eintöpfe, Suppen, Brühen Genuss 3 2017 4

[close]

p. 5

62 70 Immer schön kneten! Zum Brot backen braucht man nur wenige Zutaten und etwas Zeit. Das Ergebnis: ein herrlich duftender, knuspriger Laib Brot. Das braucht ein wenig Zeit und Muße – aber es lohnt sich! Es gibt so viele Arten, Obst und Gemüse zu konservieren – ob als Marmelade, Chutney, Sirup oder einfach eingelegt. Einfach schön, wie die Sommerernte unseren Gaumen im Winter verzückt! REZEPTVERZEICHNIS GESUNDE, SCHNELLE KÜCHE 22 Auberginen-Piccata auf Gemüse- spaghetti mit Tomatensugo 23 Gemüseplatte mit Erdnuss-Sauce 24 Zucchini-Nudeln 24 Kartoffelnester und Kohlrabispaghetti 27 Gemüse-Kräuter-Ratatouille mit mediterranen Kräutern 28 Forellencroustillons auf Rettich- salat mit Petersilienpesto 29 Antipasti in Grün 30 Kohlrabi mit Zuckerschoten 32 Rote Bete-Spaghetti 34 Pastinaken-Apfel-Püree WÜRZE, WIE SIE SEIN SOLL 40 Hähnchenbrust in Mole-Sauce 41 Erdnuss-Chili-Suppe 42 Renatos Grillsalz 43 Renatos perfektes Steak mit Barbecue-Lack = VEGGIE EINMACHEN IST JETZT ANGESAGT 72 Birne trifft Ingwer 73 Komposition aus Zwetschge und Minze HERBSTLICHE EINTÖPFE, SUPPEN, BRÜHEN 52 Grundrezept für Gemüsebrühe 52 Grundrezept für Hühnerbrühe 53 Grundrezept für Rinderbrühe 54 Bunte Herbstsuppe 55 Dortmunder Kartoffel-Zwiebel- Eintopf 74 Rotweinzwetschgen mit Haselnüssen 74 Feigenchutney 76 Nussmarmelade 77 Eingemachte Zwetschgen mit Mohn 78 Kürbismarmelade 80 Eingelegte grüne Bohnen 81 Bratapfelmarmelade 81 Adventsmarmelade 56 Möhren-Kartoffeleintopf aus KUCHEN IM GLAS dem Rheinland 82 Schoko-Heidelbeerkuchen 58 Paprika-Bohnentopf 82 Dreierlei Rührkuchen im Glas 59 Grüne Spätsommersuppe 84 Zwetschgenkuchen mit Ingwer 60 Ajvar-Cremesuppe mit Lachs und 84 Himbeer-Quark-Auflauf Kaiserschoten unter Blätterteighaube 85 Aprikosenkuchen 61 Karotten-Cappuccino 86 Johannisbeerküchlein im Glas MEHR ALS NUR WEIßBROT 86 Saftiger Schokokuchen 64 Trüffel-Maroni-Brot 65 Brot mit Chili, Cheddar und Mais 66 Gesundes Dinkelbrot 68 Kartoffel-Apfel-Brot 69 Brot mit Malzbier EISREZEPTE & ACCESSOIRES 88 Olivenöl-Eis mit Zitronenschale 89 Erdnussbuttereis mit Gelee oder mit salzigem Crunch 90 Wasser-Melone-Kiwi 91 Himbeer-Mojito Genuss 3 2017 5

[close]

p. 6

Der gedeckte Tisch Für die perfekt dekorierte Runde Das Auge isst bekanntlich mit – und an einem schön gedeckten Tisch schmeckt alles gleich noch einmal so gut: Werden Gäste empfangen, darf es gern eine elegant eingedeckte Tafel sein. Lassen Sie sich auf den folgenden Seiten von der Vielseitigkeit hochwertiger Kollektionen inspirieren. Black & White natürlich kombiniert „Pine Branches“ lässt sich als Neuinterpretation des allzeit beliebten Black & White-Themas unkompliziert mit Holz- und Naturmaterialien umsetzen. Ganz unkompliziert und selbstverständlich suchen die grafischen Neuheiten die Nähe zu natürlichem und gekalktem Holz, lassen sich mit weißem Porzellan kombinieren und sehnen sich nach Naturmaterialien wie Zweigen, Tannen, Bambus, Zapfen und sogar Blumen. „Pine Branches“ bringt den gesamten Herbst und Winter über Loft-Feeling in jedes Heim und wirkt dabei gleichermaßen wohnlich und modern-trendig. Fotos: IHR 6

[close]

p. 7

Sonnenschein auf dem Tisch Deutlich farbenprächtiger zieht der Dekor „Coneflower“, der Sonnenschein für den Tisch, in den Herbst ein. Mit den zahlreichen Produkten für Tisch und Küche garantiert das Design einen farbenfrohen, sonnigen Herbsttag, egal wie sich das Wetter vor unserer Haustür austoben mag. Auch „Giselle“ lädt in Harmonie mit der Natur dazu ein, einen Ausflug nach draußen oder zum Floristen um die Ecke zu machen. Deutlich handfester kommen die „Plums“ daher, die Appetit auf frische Pflaumen und Lust aufs Einmachen bringen. Fotos: IHR Genuss 3 2017 7

[close]

p. 8

Gesunde, schnelle Küche – der Frische-Kick! ZUTATEN 800 g Rettich, 200 g Blattspinat, 2 Bund Petersilie, 40 g Parmesan, 40 g Mandeln, 50 ml Rapsöl, 2 große Kartoffeln, 250 g geräucherte Forellenfilets, 40 g Parmesan, 40 g Frischkäse, Öl zum Frittieren, Salz und Pfeffer ZUBEREITUNG Spinat und Petersilie von den Stielen befreien, in Salzwasser blanchieren, in kaltem Wasser abschrecken, abtropfen lassen. Gut ausdrücken und grob hacken. Parmesan und Mandeln fein reiben. Alles zusammen mit dem Öl pürieren und mit Salz abschmecken. Zwei Esslöffel Pesto für die Croustillons zur Seite stellen. Geschälten Rettich mit dem SPIRELLI XL in die breiteren Tagliatelle schneiden und mit dem restlichen Pesto marinieren. Forelle mit Parmesan, Frischkäse und Pesto vermengen und 12 Kugeln formen. Frittierfett auf 180 Grad erhitzen. Kartoffeln schälen, mit dem SPIRELLI XL in die feineren Julienne Endlosspiralen schneiden und um die Forellenkugeln wickeln. Goldbraun frittieren, auf einem Küchenpapier entfetten und mit Salz würzen. Rettichsalat mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Croustillons anrichten. Foto: GEFU 4 Pers. 40 MIT KNUSPRIGER UMMANTELUNG Forellencroustillons auf Rettichsalat mit Petersilienpesto TIPP Die Croustillons schmecken kalt und warm und lassen sich gut vorbereiten. So sind sie auch ein Highlight auf jedem Fingerfood Buffet. Der „Spirelli XL“ zaubert aus großen Gemüsesorten mit wenigen Umdrehungen delikate Gemüsespiralen, mit dem man viele leckere Gerichte oder kreative Deko-Ideen zubereiten kann. Einfach das Gemüse in den handlichen „Spirelli“-Trichter stecken, den Gemüsehalter aufstecken, und das Gemüse – wie durch einen Bleistiftanspitzer – drehen. Japanische Spezialmesser aus Edelstahl schneiden mühelos JulienneEndlosstreifen. Die zwei Seiten des „Spirelli XL“ ermöglichen durch unterschiedliche Schnittstärken kreative Gemüsevariationen. (GEFU, „Spirelli XL“, circa 35 €) Appetitliche Spiralen 28 Der 21,5 cm hohe „Spirelli XL“ lässt sich sogar in der Spülma- schine reinigen.

[close]

p. 9

IN FRÖHLICHER FARBE Antipasti in Grün 45 4 Port. VEGGI ZUTATEN 60 g Pinienkerne, 400 g grüne Bohnen, Salz, 1 Bund Petersilie, 400 g Zucchini, 400 g Spinat, 4 Knoblauchzehen, 8 EL Olivenöl, Pfeffer, 2 EL Balsamico bianco, 8 TL Tomaten-Pesto (Glas) ZUBEREITUNG Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Bohnen putzen, in kochendem Salzwasser etwa 12 Minuten dünsten. Abgießen und abtropfen lassen. Petersilie waschen, grob hacken. Zucchini putzen. Längs in dünne Scheiben schneiden. Spinat waschen. Gut abtropfen lassen. Knoblauch würfeln. Zucchini in einer Grillpfanne mit 1 EL Öl auf beiden Seiten hellbraun grillen. Mit Salz, Pfeffer und Balsamico bianco würzen. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Hälfte des Knoblauchs darin glasig dünsten. Bohnen zugeben, kurz darin schwenken. Mit Petersilie bestreut auf eine Platte geben. Übrigen Knoblauch in 2 EL Öl glasig dünsten. Spinat zugeben, 2 bis 3 Minuten mitdünsten. Salzen, pfeffern und mit Mandeln bestreut zu den Bohnen geben. Zucchini ebenfalls auf die Platte geben. Mit Tomaten-Pesto servieren. Dazu passen gekochte oder pochierte Eier. Genuss 3 2017 29

[close]

p. 10

Würze, wie sie sein soll – in Sachen Pfeffer, Salz & Co. Fotos: Becker Joest Volk Verlag/© Hubertus Schüler So wird’s gemacht! „Workshop Würzen“ aus dem Becker Joest Volk-Verlag entführt uns in ein Reich aufregender Geschmackserlebnisse und verführerischer Düfte. Gewürz-Expertin Bettina Matthaei zeigt kreative Mischungen und erläutert spannende neue Facetten bekannter Klassiker. Das Werk liefert dazu praktische Kochtipps und über 200 raffinierte Rezepte aus erster Hand. Die erfolgreiche Buchautorin verrät uns, wie wir die Qualität von Gewürzen erkennen, wie jedes einzelne Gewürz sein Aroma am besten entfaltet, mit welchen anderen Gewürzen es harmoniert und zu welchen Zutaten es besonders gut passt. Workshop ist, wenn man hinterher weiß, wie‘s geht: „Workshop Würzen“ von Gewürz-Expertin Bettina Matthaei ist für 34 Euro zu haben. 30 4 Portionen ZUTATEN 250 g Zwiebeln, 3 EL Olivenöl, 3 Knoblauchzehen, 60 g getrocknete Tomaten (ohne Öl), 1 frische rote Chilischote, 30 g Sultaninen, 1 EL Chili Ancho, 2 TL dunkles Kakaopulver, 2 TL brauner Zucker, Salz, 2 Dosen stückige Tomaten (à 400 g), 2 Stück dunkle Schokolade (mind. 70 Prozent), 4 Hähnchenbrustfilets, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 200 ml Hühnerbrühe, Cayenne oder Chiliflakes (nach Belieben), 1 Bund Koriandergrün ZUBEREITUNG Für die Mole-Sauce die Zwiebeln schälen, hacken und in 2 EL Öl 5 bis 10 Minuten weich dünsten. Inzwischen den Knoblauch schälen und fein hakken. Getrocknete Tomaten fein würfeln. Chilischote längs halbieren, entkernen, abbrausen und fein würfeln. Knoblauch zu den Zwiebeln geben und kurz mitdünsten. Getrocknete Tomaten, Chili, Sultaninen, Chili Ancho, Kakaopulver, Zucker und etwas Salz zugeben, mit den Tomaten ablöschen. Aufkochen, die Schokolade zugeben. Abgedeckt bei mittlerer Hitze 30 bis 45 Minuten köcheln lassen. Inzwischen den Ofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze (140 Grad Umluft) vorheizen. Das Fleisch kalt abbrausen, trocken tupfen, von Fett und Sehnen befreien, leicht salzen und pfeffern. Im restlichen Öl von beiden Seiten 4 Minuten goldgelb anbraten. Locker in Alufolie einschlagen, in eine ofenfeste Form legen, im vorgeheizten Ofen etwa 15 Minuten fertig garen. Den Bratsatz mit der Brühe ablöschen und zur Sauce geben. Das Fleisch herausnehmen und kurz ruhen lassen. Den Fleischsaft, der sich gebildet hat, ebenfalls zur Mole-Sauce geben. Je nach gewünschter Schärfe mit Cayenne oder Chiliflakes würzen. Das Fleisch mit der Sauce anrichten, mit gehacktem Koriandergrün bestreuen. 40 Hähnchenbrust in Mole-Sauce Genuss 3 2017

[close]

p. 11

30 4 Portionen ZUTATEN 2 Schalotten, 2 bis 3 Knoblauchzehen, 1 unbehandelte Limette, 1/2 Bund Koriandergrün, 2 EL Öl, 500 ml Hühner- oder Gemüsebrühe, 500 ml Milch, 250 g cremige Erdnussbutter, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 2 TL Piment d’Espelette ZUBEREITUNG Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Limette heiß waschen und trocken reiben. Die Schale fein abreiben und etwa 3 TL Saft auspressen. Das Koriandergrün abbrausen und trocken tupfen. Stiele und Blättchen separat hacken: die Stiele sehr fein, die Blättchen eher grob. Das Öl erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin glasig anschwitzen. Die Korianderstiele zugeben, 1 bis 2 Minuten unter Rühren sanft anbraten, dann mit Brühe und Milch ablöschen. Aufkochen, die Erdnussbutter einrühren, anschließend etwa 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren. Die Suppe mit Salz, Pfeffer, 1 1/2 TL Piment d’Espelette und dem Limettensaft pikant abschmecken. Mit Limettenschale, Korianderblättchen und restlichem Piment d’Espelette bestreuen. Erdnuss-Chili-Suppe Schicke Tisch-und Würzbegleiter Lustige Pfeffermühle in Bierflaschen-Optik: der „Peppermeister“. „Bierflasche” mit Mehrwert Im Sortiment von Großbritanniens führendem Hersteller hochwertiger und stilvoller Salz‐und Pfeffermühlen finden sich die unterschiedlichsten Würzbegleiter. Wie zum Beispiel die „Ascot“ Mühlen. Gefertigt aus kristallklarem Acryl und Edelstahlelementen machen sie sowohl auf dem gedeckten Tisch als auch in der Küche immer eine gute Figur. Die Pfeffermühlen sind mit einem Carbon-Mahlwerk, die Salzmühlen mit einem Keramik-Mahlwerk ausgestattet. (Cole & Mason, PROFINO, „Ascot“ Mühle UVP 18,95 €) Diese getarnte Pfeffermühle ist eine witzige und zugleich absolut praktische Verschenkidee in Sachen BBQ oder auch Pizza etc. Die qualitativ hochwertigen Gewürzmühlen werden bereits seit 1919 in England produziert. Gefertigt wird die Pfeffermühle „Peppermeister“ aus edlem Buchenholz, und auf das Mahlwerk, das aus rostfreiem Edelstahl besteht, gibt es 25 Jahre Hersteller-Garantie. Ganz klar: Mit diesem „Bier“ bringt man gekonnt Geschmack an jedes Gericht. (Cole & Mason, „Peppermeister“ UVP 24,95 €) Eleganz auf dem Tisch: die Mühlen „Ascot“. Genuss 3 2017 41

[close]

p. 12

Topfgucker aufgepasst – herbstliche Eintöpfe, Suppen, Brühen 30 3 Portionen ZUTATEN 2 mittelgroße, gehackte Zwiebeln, 3 EL Butterschmalz, je 1 rote und grüne in kleine Stücke geschnittene Paprikaschote, 60 g in kleine Stücke geschnittene Karotten, 2 EL Paprikapulver (edelsüß), 1/2 TL Paprikapulver (scharf ), 4 mittelgroße gehackte Knoblauchzehen, 2 EL gehackte Petersilie, 2 EL gehackte Basilikum, 1 TL Kümmel, 1 TL Salz, 1 l Rinderbrühe, 1 Dose Kidneybohnen (Füllgewicht 400 g), 200 g Knoblauch- oder Debrezinerwurst, Sauerrahm ZUBEREITUNG Butterschmalz erhitzen, Zwiebel darin hellbraun rösten, Paprikastücke und Karotten dazugeben und kurz durchrösten, Paprikapulver dazugeben, durchrühren und dann sofort mit der Brühe aufgießen. Knoblauch, Salz, Kümmel, Kräuter hinzufügen und gut zehn Minuten köcheln lassen. Sodann die in Stücke geschnittene Wurst und Bohnen dazu geben und weitere zehn Minuten auf kleinerer Hitze weiter kochen. In Suppentassen geben und etwas Sauerrahm darüber träufeln, dazu passt sehr gut ein Baguette. 58 DIE WÄRMT! Paprika-Bohnentopf

[close]

p. 13

Geheimtipp für Ordnungsliebende ERFRISCHEND AUCH AN WARMEN TAGEN Grüne Spätsommersuppe ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN Für den Gemüsefond: 1 Bund Suppengrün, 2 Zwiebeln, 2 Lorbeerblätter, 6 schwarze Pfefferkörner, Salz. Für die Suppe: 500 g Erbsenschoten (ersatzweise 200 g TK-Erbsen), 1 kleiner Broccoli, 300 g Wirsing, 1 Zucchini, 4 Stiele Majoran, 1/4 Bund Schnittlauch, 200 g Schmand, Salz, Pfeffer ZUBEREITUNG Für den Gemüsefond das Suppengrün putzen und würfeln. Die Zwiebeln in zwei Hälften teilen. Alle Zutaten und Gewürze in einen Topf geben, mit 1,2 Liter Wasser auffüllen und aufkochen. Anschließend zugedeckt 30 Minuten bei milder Hitze kochen lassen. Für die Suppe die Erbsen aus den Schoten holen, Wirsing halbieren, Strunk jeweils keilförmig herausschneiden. Danach den Wirsing in feine Streifen und die Zucchini in fünf Millimeter dicke Scheiben schneiden. Den Broccoli in kleine Röschen schneiden. Nun die Majoranblättchen abzupfen und fein hacken, den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Die Kräuter mit dem Schmand glatt rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun den Gemüsefond durch ein feines Sieb gießen und aufkochen. Die Erbsen zugeben und vier Minuten kochen, dann das restliche Gemüse zugeben und weitere vier bis fünf Minuten garen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Kräuterschmand servieren. Sechsteiliges Set „Raum|Wunder“: platzsparend stapelbar, also viel Funktion auf klei- nem Raum. Ideal für eine frische Suppe: Topf und Sieb des umfangreichen Sets „Raum|Wunder“ Beim sechsteiligen „Raum|Wunder“ ist der Name ganz klar Programm: Das Set umfasst vier Kochtöpfe mit Deckel (von ø 16 cm bis ø 24 cm), eine Wasserbad- beziehungsweise Rührschüssel sowie einen Dünsteinsatz, der auch als Sieb verwendet werden kann. Die hochwertigen Edelstahltöpfe sind dank ihrer einzigartigen Form ineinander stapelbar. Mit einem Griff ist der passende Topf zur Hand – so wird der Stauraum voll genutzt. Die besondere Deckelkonstruktion kondensiert den Dampf und führt ihn in die Topfmitte zurück. Das ermöglicht wasserarmes, vitaminschonendes Garen. Details wie ein Spezial-Schüttrand für kleckerfreies Ausgießen, patentierte, wärmeisolierte Topfgriffe oder die praktische Innenskalierung – das „Raum|Wunder“ besticht mit durchdachten Details. (Berndes, Kochtopfset „Raum|Wunder“, UVP 199 €) Schnell gewürzt! Gerade bei Ein-Topf-Gerichten muss das Würzen perfekt und schnell vor sich gehen: Scharf und von allem reichlich – so lautet die Devise. Da kommt die Pfeffer- oder Salzmühle „Profi“ gerade recht, die in kürzester Zeit große Mengen mahlt. Das erreicht sie mit dem Hochleistungs-Mahlwerk CeraCutXL®, einem Novum der Mühlentechnologie, das gegenüber herkömmlichen Mühlen sage und schreibe circa die vierfache Menge an Mahlgut produziert. (AdHoc, Pfeffer- und Salzmühle „Profi“, circa 40 €) Die Mühle „Profi“ mahlt in derselben Zeit bis zu 4 x mehr als herkömmliche Mühlen. Genuss 3 2017 59

[close]

p. 14

Mehr als nur Weißbrot: Leckere Rezepte in Sachen Brotgenuss! Ein Klassiker in der Küche … Beliebt wie eh und je bei Profi- und Hobbyköchen sind Kochgeschirre aus Gusseisen. Wussten Sie eigentlich, dass man in der Guss-Serie „Provence“, hier im zarten Creme, perfekt backen kann? Dank der optimalen Hitzeverteilung sind die Töpfe besonders energiesparend und fühlen sich neben dem Backofen natürlich auch auf allen Herdarten, inklusive Induktion „pudelwohl“. Zu der Serie gehören unter anderem Bratentöpfe in rund und oval, eine Bauernpfanne, eine Grillpfanne und ein Wok. (Küchenprofi, Guss-Serie „Provence“ ab 128 €) Sie sorgt beim Anbraten und Schmoren und auch beim Backen dank einer perfekten Wärmeleitung für ein opti- males Ergebnis: die Guss-Serie „Provence“ im zarten Creme. 25 1 Brot ZUTATEN 250 g mehlig kochende Kartoffeln, 250 g Weizenvollkornmehl, 150 bis 175 g Weizenmehl (Type 550), 2 TL Salz, 25 g + etwas weiche Butter, 100 ml Milch, 1⁄2 Würfel Frischhefe, 1 kleiner Apfel (150 g, zum Beispiel Boskop), 100 g Kürbiskerne ZUBEREITUNG Kartoffeln gründlich waschen und mit Schale in kochendem Wasser etwa 20 Minuten garen. Abgießen, kalt abschrecken und etwas ausdampfen lassen. Pellen und heiß durch eine Kartoffelpresse drücken. Vollkornmehl, 150 g Weizenmehl (Type 550), Salz und 25 g Butter zugeben. Milch und 100 ml Wasser lauwarm erwärmen, Hefe zerbröckeln und darin auflösen. Zum Kartoffelteig geben und zu einem glatten Teig verkneten. Apfel schälen, vierteln, entkernen und grob raspeln. Mit 80 g Kürbiskernen gleichmäßig unter den Teig kneten, wenn nötig noch etwas mehr Mehl unterkneten. Sodann Teig zugedeckt 1 Stunde gehen lassen. Backofen vorheizen (E-Herd: 200 Grad/Umluft: 175 Grad). Kastenform gut fetten. Teig zu einem länglichen Laib formen und hineingeben, nochmals abgedeckt 30 Minuten gehen lassen. Brotoberfläche dünn mit Wasser bepinseln, mit übrigen Kürbiskernen (20 g) bestreuen und etwa 1 Stunde backen. GANZ SCHÖN SAFTIG! Kartoffel-ApfelBrot 68

[close]

p. 15

EINFACH UND FIX Brot mit Malzbier 10 1 Brot ZUTATEN 330 ml Malzbier (1 kleine Flasche), 400 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 1 Prise Salz, 1 Prise Zucker, Rosmarin, Fett für die Form ZUBEREITUNG Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Mehl mit Malzbier, Backpulver, Rosmarin, Salz und Zucker mischen und 5 Minuten mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten. Kastenform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Das Brot in der Mitte des vorgeheizten Ofens 40 Minuten backen. TIPP Röstzwiebeln, Schinkenwürfeln oder Kräuter verfeinern das Brot zusätzlich. Immer wieder inspiriert Jamie Oliver seine Fans, mehr Zeit in der Küche zu verbringen. Überzeugend sind dabei auch die Produkte, mit denen er arbeitet. Wie sein Backzubehör-Sortiment, ein Traum für jeden Hobby-Bäcker. Mit den intelligent entworfenen Artikeln lassen sich atemberaubende Torten kreieren sowie Brot und Gebäck zaubern. Bei den Produkten, allesamt im trendigen und erfrischenden „Harbour Blue“ gehalten, spiegelt die ansprechende Verpackung das Beste von Jamie Oliver wider: sein Essen! In der Backlinie von Jamie Oliver finden sich insgesamt 13 Backformen mit einer Quantum 2 Antihaft Beschichtung sowie 14 verschiedene BackzubehörProdukte, mit Griffen aus Akazienholz. Bei der Jamie Oliver Kastenform lässt sich Dank der Antihaftbeschichtung Gebackenes leicht aus der Form lösen. Der verstärkte Karbonstahl sorgt für eine gleichmäßige Wärmeverteilung und somit für ein gleichmäßiges Durchbacken. Die Form ist bis 240 Grad/Gasherdstufe 9 hitzebeständig. (Jamie Oliver über PROFINO, ab 18,95 €) Jamie Oliver mit seiner Backlinie Intelligentes Backzubehör 69

[close]

Comments

no comments yet